E1-Junioren

Filter
  • Der Pott steht für ein Jahr "Am Stern"

    Kreispokalfinale Havelland: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:2)

    Rund 270 Zuschauer fanden den Weg nach Golm zum Pokalfinale, dem traditionellen Saisonabschluss des Fußballkreises Havelland, darunter auch viele Fortuna Anhänger, Danke für die Unterstützung über das gesamte Spieljahr.

  • Mit Bus und Mannschaft zum Finale

    Zum Kreispokal-Endspiel am Sonnabend, den 24.06.2017, in Golm, Kuhforter Damm 7, zwischen dem RSV Eintracht 1949 IIund Fortuna Babelsberg fährt ein 50-er Bus die Mannschaft und interessierte Fans zum Spielort.

  • Saisonausklang mit Paukenschlag

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Meyenburger SV Wacker 1922  9:0 (3:0)

    Vor dem Anpfiff wurden in würdiger Form Patrick Wolff (Auszeit), Co Trainer Mathias Alex (Chefcoach in Bornim), Erik Firchau (RSV Eintracht 1949) und Sebastian Höhlich (Ü-32 ) verabschiedet.An dieser Stelle sei es mir erlaubt auch mal ein persönliches Statement abzugeben, Danke Männer, es hat Spaß gemacht mit Euch.

  • Derbe Klatsche im Ortsderby

    Kreisliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg II 5:0 (2:0)

    Beide Teams standen vor dieser Begegnung in der Tabelle jenseits von gut und böse. Es hätte also ein Sommerfußballgeschiebe werden können. Wurde es aber nicht, denn ein Ortsderby bleibt ein Ortsderby und so wollten beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen.

  • Punkteteilung zum Trainerabschied

    2.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III 1:1 (0:0)

    Zum letzten Mal stand Jens Firchau als Trainer von Fortunas Dritter an der Seitenlinie. Aber nicht nur er, sondern auch Frank Hoffmann (wechselt in die Ü-40) und Nico Fröhlich (Auszeit nach über 17 Jahren bei Fortuna) werden in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

  • Ortsderby mit Wendepunkten

    Kreisliga: Spgm. Turbine Pdm.55/Eintracht 90 Bbg. - Fortuna Babelsberg II 3:3 (1:2)

    Noch Ende April hatte wohl fast jeder Fußballinteressierte die gastgebende Spielgemeinschaft als klaren Abstiegskandidaten der Kreisliga auf dem Zettel?! Doch Totgesagte leben bekanntlich länger und so wurde ab Ende April eine beeindruckende Siegesserie (selbst gegen Spitzenteams) gestartet und der Klassenerhalt vorzeitig gesichert.

  • Gegen den Tabellendritten gut verkauft

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Grün-Weiß Golm 2:3 (1:1)

    Bei fast 30 Grad und wolkenlosem Himmel flossen auf beiden Seiten die Schweißtropfen. Von einem müden Sommerkick wollten beide Teams nichts wissen und spielten auf Sieg.

  • Fortuna mit frischem Wind im Männerbereich

    Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus und die Weichen sind bei den Stern-Kickern bereits gestellt. Am Dienstag den 18.Juli steigt das Team von Sebastian Michalske in das Training und die Vorbereitung auf die neue Saison 2017/18 ein. Das sind nur dreieinhalb Wochen Pause nach dem Pokalfinale am 24.Juni in Golm gegen den RSV Eintracht 1949 II. 

  • Das war mehr als deutlich

    Landesklasse: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:1)

    Die Stachel der kleinen Kabine von Coach Mike Weissfuss im Hinspiel haben ihre Motivation für die Lok Kicker deutlich verfehlt, eventuell sogar gehemmt. Das letzte Derby der Saison 2016/17 hatte einen klaren Sieger und ohne Wenn und Aber auch in der Höhe letztendlich auch verdient.

  • Dem Staffelsieger deutlich unterlegen – Gegen Michendorf erfolgreich

    Punktspiel Landesklasse: SG Groß Gaglow - Fortuna Babelsberg   6 : 1 (3:0)

    Zwölf unentwegte Spieler, Trainer und Betreuer sowie Fahrer-Mutti Kathrin machten sich am Dienstagnachmittag, den 30.05.2017 zum Punktspiel beim bereits feststehenden Staffelsieger nach Groß Gaglow auf den Weg. Im Spiel hatten die Fortunen nicht viel zu bestellen. Nach 12 Minuten stand es bereits 3:0 für den Gastgeber, der die Fortunen „auf den falschen Bein“ erwischte. Danach konnten sich die Fortunaspieler etwas stabilisieren. Doch gegen die schnellen Angreifer (einer davon war Brandenburger Landes-Sprintmeister) war selten was zu machen. So waren die Groß Gaglower auch in der 2.Halbzeit dreimal mit ihren schnellen angriffen erfolgreich. Doch auch das Fortuna-Team hatte seine Torchancen. Eine davon nutzte Elmaz mit seinem ersten Tor in einem Spiel zur Resultatsverkürzung auf 1:6.

     

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg –SG Michendorf   3 : 1 (2:1)

    Im fälligen Punktspiel am Samstag, den 10.06.2017 wollten die Fortunen mit einem Sieg gegen die SG Michendorf ihre Chance auf den Klassenerhalt wahren. Dementsprechend nervös begann man das Spiel, agierte nervös und zerfahren. Eine dieser Schwächen nutzten die Gäste zur Führung. Nun besann sich das Team auf ihre Stärken, wurden in ihren Aktionen deutlicher und damit auch erfolgreicher. Einen genialen Paß von Nick nutzte Janosch zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff war es Janosch der Leo zur 2:1-Führung auflegte. Nach der Pause hatten die Fortunen ein leichtes Übergewicht, spielte die Angriffe aber zu selten bis zu Ende. Es mussten 5 Minuten klare Überlegenheit der Michendorfer überstanden werden, dann hatten die Fortunen das Spiel wieder im Griff. Als 11 Minuten vor Abpfiff Magomed das 3:1 für sein Team erzielte, waren die Fortunen endgültig auf der Siegerstraße. Letztendlich ein verdienter 3:1-Erfolg für Fortuna, die sich für ihre engagierte Leistung mit dem Sieg selbst belohnt haben.

    Zwar ist der Klassenerhalt noch nicht endgültig „im Sack“. Ein Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz ist jedoch nicht mehr möglich.

    Das letzte Punktspiel der Saison bestreiten die Fortunen m Samstag, den 17.06.2017 um 10:30 Uhr bei FSV Babelsberg 74. Die Treffpunktzeit wurde noch bekannt gegeben.

  • Dank an die unentwegten Aufbauhelfer

    Mit einem Aufruf wurden am 07.06.2017 Aufbauhelfer für die, nach dem Brandanschlag neu aufzubauende Sitzplatzüberdachung gesucht. Ganze 3 (in Worten DREI) Unentwegte fanden sich, die wirklich Hand anlegten und nach dem Beginn am Mittwochnachmittag den ganzen Donnerstag und Freitag bis in die Abendstunden die Überdachung aufbauten. Nun fehlen nur noch einige  Kleinigkeiten und dem Verein steht ein geschützter Sitzbereich zur Verfügung.

    Der Vorstand bedankt sich im Namen aller Vereinsmitglieder, Eltern und Zuschauer, ganz herzlich beiFrank Schmidt,  Christian Kauschmannund Andreas Treu(Spielerpapa)für die Fleißarbeit.

    Ein Dankeschön geht auch an Spielerpapa Martin Sebesta von der Firma "Bau-King",  der uns das (günstige) Materialangebot machte und bei fehlenden Teilen für Nachschub sorgte.

  • Aufstiegsanwärter war im Abschluss erfolgreicher

    Kreisliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg II 3:0 (0:0)

    Dass die Bäume gegen den Aufstiegsmitbewerber Beelitz nicht in den Himmel wachsen würden, war allen Fortunen bei diesem Auswärtsspiel klar, schließlich benötigt der Gastgeber jeden Punkt.

  • Das Halbfinale hatte nur Gewinner

    Kreispokal-Halbfinale: Fortuna Babelsberg II - Fortuna Babelsberg I 1:2 (1:0)

    Als im März 2017 bei der Auslosung der Halbfinalspiele um den Kreispokal, unseren Mannschaften das Losglück nicht hold war, stand aber positiv bereits fest, das unser Verein im diesjährigen Finale steht.

  • Keeper Erik Firchau wechselt zum RSV

    Von Fortuna Babelsberg geht ein 18-Jähriger zu den Stahnsdorfern.

  • C2 Himmelfahrt beim TSV Mariendorf

    Am Donnerstag trafen wir uns zum Turnier beim TSV Mariendorf mit 11 weiteren Teams aus Berlin (Füchse, Hertha 03, Frohnauer SC, Beroliner Stralau, NFC Rot Weiß, TSV Mariendorf mit zwei Teams, SC Charlottenburg, BFC Preussen, Berliner SC, Schwarz Weiß Spandau). Gespielt wurde in 2 Gruppen mit einer Spielzeit von 25 Minuten.

    Nachdem wir das erste Spiel gegen den Gastgeber noch verpennt hatten und mit 0:2 abgeben mussten, fanden wir immer besser ins Turnier. Die beiden Spiele gegen NFC Rot Weiß und BFC Preussen endeten, trotz früher Führung in beiden Spielen, jeweils Unentschieden. Drei Punkte resultierten aus der angesetzten Partie gegen den Berliner SC. Im Spiel gegen den SC Charlottenburg unterlagen wir dann deutlich mit 0:3.

    Mit 5 Punkten und einer Tordifferenz von 6:8 erreichten wir den vierten Platz in der Vorrunde und traten im Spiel um Platz 7 gegen Beroliner Stralau an. Hier waren wir erfolgreich und konnten das Turnier durch einen 2:0 Erfolg mit einem guten Platz im Mittelfeld abschließen.

    Für Fortuna spielten: Paul – Lenny, Aaron, Allan, Stephan, Hamoudi, Yannis, Momo, Theo, Daniel, Dennis, Jakob und unsere Probespieler Andrew und AdiC2 TSV Mariensorf 10C2 TSV Mariensorf 11C2 TSV Mariensorf 1C2 TSV Mariensorf 2C2 TSV Mariensorf 6C2 TSV Mariensorf 7C2 TSV Mariensorf 8C2 TSV Mariensorf 9C2 TSV Mariensorf 3C2 TSV Mariensorf 4C2 TSV Mariensorf 5

  • Fortuna Nachwuchsteams kicken wieder auf Landesebene

    Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht, die der guten Entwicklung der Mannschaften Rechnung trägt. Damit belohnt der FK Havelland und der FLB die gute Fortuna-Nachwuchsarbeit. Der Dank gilt allen daran Beteiligten.

  • E1 Zeit des Abschieds

    Am letzten Samstag war es dann soweit. Unsere E1 Junioren machten sich auf nach Beelitz zum letzten Gefecht. Der alljährliche Spargelcup stand an.

    Dieses Turnier sollte die letzte große Aufgabe unter dem Trainer- und Betreuerteam  werden. 20 Mannschaften aus Brandenburg, Berlin, Mecklenburg Vorpommern und Sachsen Anhalt fanden sich auf einer perfekt gepflegten Anlage in Beelitz ein. Gespielt wurde in 4 Gruppen auf 4 Rasenfeldern. Die Gruppeneinteilung erfolgte per Losverfahren.

    Im ersten Spiel hatten wir es mit dem Kreisoberligameister FC Anker Wismar zu tun. Ursprünglich erhofften wir uns hier einen Punkt mitzunehmen. Wohlbemerkt ursprünglich, denn unsere E1 zeigte sich angriffslustig. Mit schönen Kombinationen fanden wir uns immer wieder am Strafraum der Wismarer ein. Die Jungs suchten den Abschluss, trafen unglücklich mehrfach die Latte, den Pfosten oder der starke Keeper der Wismarer hatte etwas gegen eine Führung unserer Fortunen. Nach Ablauf der Spielzeit mussten wir uns mit einem 0:0 zufrieden geben. Wie schmerzlich die fehlenden Punkte sein würden, sollte sich im weiteren Turnierverlauf zeigen.

    Sichtlich unzufrieden machten sich die Jungs an die nächste Aufgabe. Anscheinend waren die Gedanken noch bei den verlorenen Punkten, denn gegen den Meister der benachbarten Havellandliga RSV Eintracht wirkte es, als wären die Fortunen nicht ganz bei der Sache. Wir lagen schnell 0:2 hinten und konnten durch Flos Treffer zum 1:2 lediglich Ergebniskosmetik betreiben und das gegen einen Gegner, der uns im Pokal weniger Mühe bereitete.

    Nun hieß es Aufbauarbeit leisten. Wir wollten doch beim letzten Turnier Spaß haben und keine hängenden Köpfe sehen. Im dritten Spiel hatten wir es mit dem späteren Turniersieger Füchse Berlin zu tun. Wir sahen ab diesem Spiel wieder unsere alte E1. Es wurde um jeden Zentimeter Rasen gekämpft. Die Füchse drückten, doch das gesamte Team hielt dagegen. 11 Minuten stand es 0:0, auch aufgrund eines starken Jakobs im Tor. Es folgte ein Sololauf von Flo, der leider nicht mehr abschließen konnte und im direkten Gegenzug machten die Füchse alles klar und versenkten die Pille zum 1:0 und Abpfiff. Das späte Tor war zwar schade, aber die Einstellung der gesamten Mannschaft stimmte. Das sollte sich bis Turnierende auch nicht mehr ändern. Sichtlich befreit und nun endlich mit Spaß spielten die Jungs die verbleibenden Spiele runter. Es wurde kein einziges Tor mehr zugelassen.

    Im Spiel gegen den Gastgeber SG Blau Weiß Beelitz I stellten Juliano, 2 x Brian, Tim, Yunes und Jordy das Ergebnis von 6:0 her. Weiter ging es mit dem Landesligisten FC Stahl Brandenburg. Auch hier stand unsere E1 sicher und nach vorn wurden durch schöne Kombinationen die Tore eingeleitet. Tim traf zweimal, unter anderem per Fallrückzieher, und einmal Brian zum 3:0. Auch im letzten Spiel gegen den Landesligisten Forst Borgsdorf das gleiche Bild. Fortuna im ständigen Ballbesitz. Der Gegner versuchte schnelle Konter einzuleiten, die aber schon kurz hinter der Mittellinie abgefangen werden konnten. Jerry und Brian erzielten die Tore zum verdienten 2:0.

    Mit einem Torverhältnis von 12:3 konnten wir leider nur den 13. Platz mitnehmen. In der Anfangsphase wurden die nötigen Punkte liegen gelassen. Trotzdem habt ihr weiter gekämpft, auch als ihr wusstet es geht heute nicht um die vorderen Plätze. Jungs, ich sagte es bereits, ihr habt euch fantastisch entwickelt. Glaubt weiter an euch, dann werdet ihr eine tolle nächste Saison spielen.

    Zum Schluss wurde es dann sehr tränenreich, als die Jungs der E1 das Trainer- und Betreuerteam verabschiedeten. Fünf wundervolle Jahre mit dem Team liegen hinter uns. Einige von euch sind von Anfang an dabei. Als kleine G-Junioren haben wir euch übernommen. In den ersten Turnieren wurden wir mit Ach und Krach im 9er Schießen nicht Letzter. Wir haben rangeklotzt und hart gearbeitet. In den vielen Jahren standen die Eltern dahinter und haben uns in unserer Arbeit unterstützt. Viele Turniere konnten wir mit eurer Unterstützung ausrichten. Wir hatten uns schon ein großes Pensum auferlegt, um die Jungs zu fordern und zu fördern. Viele Wochenenden wart ihr bereit die Jungs zu fahren und uns zu unterstützen. Hierfür möchten wir uns einmal herzlich bedanken. Ohne eure Hilfe war das alles nicht möglich. Dass sich dieser Einsatz gelohnt hatte, zeigte sich an den Ergebnissen bei den Turnieren im G-Junioren Alter und auch bei den ersten Schritten als junger F-Junior. Die Früchte konnten wir als E-Junioren ernten. Als E2-Junioren ergatterten wir ungeschlagen den Staffelsieg und konnten somit in die Havellandliga aufsteigen. Dort fanden wir mit Babelsberg 03II zwar unseren Meister, konnten alle anderen Gegner aber dominieren und beendeten als Vize diese Saison mit 60 Punkten und einem Torverhältnis von 156:21. Im Winter spielten wir neben vielen tollen Turnieren auch die Hallenbestenermittlung. Hier konnten wir uns bis zur Teilnahme an den Hallenlandesmeisterschaften spielen. Die Reise führte uns dazu nach Perleberg und wieder konnten wir auf die Unterstützung der Eltern zählen. Die letzte große Reise mit der E1 führte dann nach Hamburg. Hier konnten wir uns noch einmal mit Teams aus 4 verschiedenen Bundesländern messen.

    Diese ganzen Gedanke schossen mit einmal in den Kopf, als 11 tolles Jungs sich vom Trainerteam verabschiedeten. Eure lieben Worte auf einem tollen Plakat rührten uns unheimlich zu Tränen (siehe Foto).

    Vielen Dank auch für unser Abschiedsgeschenk. Wir freuen uns unheimlich über die Reise und werden euch eine Postkarte schicken, versprochen. Nun seid ihr bereit den nächsten Schritt zu gehen und bekommt mit Tom einen tollen Trainer. Wir werden euch weiter beobachten und wünschen euch eine super Saison mit dem neuen Trainerteam. 

    Am Fr. 15.07.2016 folgen wir der Einladung der E3-Junioren und werden mit einem Grillfest bei Fortuna die Saison beenden.

    Den Spargelcup spielten für Fortuna wieder alle Spieler. Wir bedanken uns bei:

    Jakob – Lukas, Paul, Juliano (1), Brian (4), Fe, Tim (3), Jordy (1), Yunes (1), Flo (1) und Jerry Lee (1)

     

    Fotos und Berichte der vergangenen Jahre sowie Spielerprofile und der Terminplan der 2005er findet ihr unter:

    http://fortuna2005er.jimdo.com/

  • Im Nachwuchs tut sich was!

    Erfreuliche Bilanz der Saison 2015/2016. Die Tendenz zeigt wieder deutlich nach oben. Ein Dank dafür an alle Verantwortlichen.

  • Mit 2 Toren Mini-EM gewonnen

    Am Samstag, den 05.06.2016 folgten die C1-Junioren der Einladung der SG Geltow zur Mini-EM. Mit 11 Spielern, darunter D-Spieler Paul (Danke!), gingen die Fortunen ans Werk. Bei 6 teilnehmenden Mannschaften wurde dem Fortuna-Team Italien zugelost und dem italienischen Fußball machte man alle Ehre. Im ersten Spiel gelang ein 1:0-Erfolg gegen JFV Brandenburg. Auch im nächsten Spiel hielt man sich mit einem 1:0 gegen Turbine Potsdam schadlos. In den nächsten drei Spielen gab es trotz klarer Überlegenheit und vieler eigener Torchancen gegen FV Wannsee, SG Geltow A und SG Geltow B nur torlose Remis. Im letzten Turnierspiel zwischen Turbine und Brandenburg gab es ebenfalls eine Punkteteilung, so dass am Ende doch noch der Turniersieg zu Buche stand. Vor der Überreichung des großen EM-Pokal gab es zur Freude der Fortunaspieler noch zwei Glanzpunkte. Duc wurde zum besten Torwart und Serhat zum besten Spieler des Turniers gewählt. Das gelungene Turnier endete mit einem famosen Feuerwerk. Ein großes Dankeschön geht an die Gastgeber von der SG Geltow.

    Am kommenden Wochenende machen sich die C1-Junioren auf den Weg zur Abschlussfahrt ins KIEZ Frauensee. Treff ist am Freitag, den 01.07.2016 um 15:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • F1 holt sich den Ahlbeck-Cup

    Am Freitag, 17.6.2016, machte sich die F1 auf den Weg zu ihrer Abschlussfahrt. Das Ziel war Ahlbeck/Usedom und dort sollte dann am Samstag der traditionelle „Seebad Ahlbeck-Cup“ gespielt werden. Bei strömendem Regen ging es los und es sollte auch so bleiben. Als wir die Unterkunft besichtigten und einzogen staunten wir nicht schlecht- Zimmer mit Seeblick und 100 m bis zum Strand hat schon was! Als der Regen dann endlich aufhörte, war auch ein kurzer Strandspaziergang drin und die Wassertemperatur wurde getestet. Jeder über 9 Jahre empfand das als vieeeeel zu kalt.

     

    Am nächsten Morgen fuhren wir zum Sportplatz (der nur 2 Km. entfernt war) und trafen da auf 13 andere Teams. Eine Mannschaft aus Polen war angereist, eine aus Ahlbeck selber. Ansonsten waren da Teams aus Brandenburg und Berlin. Komisch, man fährt 4 Stunden um gegen Lichtenrade zu spielen. J

    2 Gruppen wurden gebildet und wir eröffneten das Turnier gleich gegen Flota Swinemünde(PL) welches auch gleich mit 2:0 gewonnen wurde. Gegen den Lichtenrader BC 25 hatten die Kinder erheblich mehr Mühe. Sie standen unter Dauerdruck aber einen schnellen Konter über Aaron und Bogdan konnte Theo zum 1:0 nutzen. Kurz danach war Abpfiff.....puh!

    Die Jungs vom Friedrichshagener SC wurden klar mit 4:1 besiegt, ehe mit der SG Großziethen der erwartete stärkste Gegner in unserer Gruppe auf den Plan trat. Die Kinder gingen in Führung, mussten aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich , von einerm immer stärkeren Gegner, hinnehmen. Das dieses Spiel viel Kraft kostete zeigte sich im nächsten Match gegen Empor Berlin, die Kinder verloren ziemlich saftlos mit 2:0.

    Vor dem letzten Gruppenspiel stand Fortuna, aufgrund der anderen Ergebnisse, als Gruppenzweiter fest. Aeneas und Aaron erhielten eine dringende Erholungspause und diese  Maßnahme sollte sich als äußerst richtig herausstellen.

    Im HF sollten wir auf den FSV Basdorf treffen. Immerhin Kreisligameister im Barnim. Die Kinder zu motivieren war unnötig, sie wollten jetzt auch ins Finale.

    Starke Basdorfer gingen leider in der 2 Spielminute in Führung. Doch ab da haben wir Kinder gesehen, die alle bis an ihre Leistungsgrenze gingen. Kurz vor Schluss konnte Fortuna dann eine ihrer vielen Chancen nutzen und glich aus.  Völlig verdient !

    Im nachfolgenden 9-Meterschießen traf der erste Basdorfer nur den Pfosten, unsere 3 Schützen verwandelten und Fortuna war im Finale!!!!!! Die Kinder und die Betreuer freuten sich riesig.

    Im Finale trafen wir wieder auf Großziethen( auch ein Kreismeister) und es wurde ein würdiges Finale an diesem Tag. In einem hochklassigen F-Juniorenspiel fiel lange kein Tor. In der durch viel Einsatz geprägten Partie erhielten die Fortunesen kurz vor Schluss einen Freistoss an der Strafraumgrenze. Theo hämmerte den Ball an die Latte und Bogdan nutzte den Abpraller zum 1:0. Kurz danach kam der Schlusspfiff und die Kinder jubelten wie dolle und verrückt, ein tolles Spiel gegen einen  sehr starken Gegner war vorbei.

    In den letzten beiden Spielen zeigten die Fortunen was möglich ist wenn nah am Mann verteidigt wird, wenn der Einsatz stimmt und man als Team auftritt. Ganz starke Leistung aller. Obwohl fast alle auf dem Schlauch standen wurde vorbildlich weitergemacht und auch lange Wege wurden nicht gescheut. Chapeau, Jungs!

    Die Kinder erhielten einen großen Pokal, eine Urkunde und die Goldmedaillie.  Zu unserer aller Verblüffung wurde Andre als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet! Prima..:) und baff!

     

     

     

    Abends ging es dann zum Strand bzw. zur Seebrücke und die Kinder konnten tolle Eindrücke mit nach Hause nehmen.

    Es siegten: Andre, Milo, Jess, Aeneas, William,  Aaron (1), Ben(1), Justin, Bogdan(3), Theo(4)

    Eine tolle, erfolgreiche Fahrt ging am Sonntag zu Ende, die Kinder waren Turniersieger und hatten eine Menge Spaß miteinander. Sehr empfehlenswert, gibt es auch für G, E und D- Junioren! War ein super Wochenende!!!

    Einen herzlichen Dank an Tino Grewe und Markus Schiller für die Fahrgelegenheiten, sowie an Martin Sebesta für Betreuung und Fahrdienst!

     

     

     

  • E2 - unterstrich im letzten Spiel ihren Staffelsieg

    Am 11.06.2016 wurde das letzte Spiel gegen den RSV Eintracht 1949 II ausgetragen.
    Kurz vor dem Spiel kam der Staffelleiter Herr Knut Leitert auf die Mannschaft zu und übergab dem stolzen Team einen Staffelsieger Pokal, damit hatten unsere Jungen nicht gerechnet und gingen, wie sich ab dem Anpfiff zeigen sollte, hoch motiviert ins Spiel.
    Von Beginn an, sah es nach einer klaren Angelegenheit aus. Wie zu erwarten war, attackierten unsere Spieler den Gastgeber früh in der eigenen Hälfte und schloss nach nur 48 Sekunden zum 0:1 ab. Einige Angriffsversuche der Gastgeber wurden schon im Mittelfeld im Keim erstickt und wenn sie doch mal kurz vor unserem Strafraum kamen, stand unsere Abwehr sehr gut, wir nahmen die Zweikämpfe an und erspielten uns Spielvorteile und Torchancen. “Nicht nachlassen und weiter konzentriert in der Abwehr agieren” hieß die Vorgabe. Und mit viel Schwung und Power ließen wir dem Gegner wenig Spielraum, was uns einen verdienten 0:14 Endstand einbrachte.

    Fazit: Eine vor allem in taktischer Hinsicht sehr disziplinierte Leistung unserer Mannschaft ermöglichte am Schluss dieses klare Ergebnis. Wir gingen sehr konzentriert in die Zweikämpfe, die Laufbereitschaft war da und so wurde über den Kampf zum Spiel gefunden. Alle Tore waren das Ergebnis sehr schön anzuschauender Spielzüge. So können unsere Jungs ruhig weitermachen…

    Es spielten: Niclas(3), Emil(4), Basti(1), John(1), Sergiu(4), Jack, Simon, Jason, Johann, Taj(1), Hugo(ETW), Lukas(TW)

     

    Die E2 - Jugend ist seit 14-Tagen Staffelsieger in der 1.Kreisklasse Staffel VI mit 47 Punkten.

    11.06.16 Punktspiel gegen RSV Eintracht IV 4

    Die Saison ist vorüber und wenn ich eine Bilanz ziehe, muss ich sagen diese war mehr als gut.
    Nicht nur das man dem vorrangigen Ziel, die Jungs sportlich weiter zu entwickeln gerecht wurde. Nein auch was zum Schluss an Erfolgen heraus kam, ist schon aller Ehren wert. Bis auf eine Heimniederlage und zwei Unentschieden konnten wir alle Spiele souverän gewinnen. Und belegten zum Schluss in der Meisterrunde einen hervorragenden 1. Tabellenplatz mit einem Torverhältnis von 147:36 Toren. Wir haben sehr gute und spannende Spiele gesehen, doch Spaß hat es immer wieder allen gemacht. Hier ein großes Dankeschön an die Jungs, die mir zahlreiche schöne Stunden bescherten.

    11.06.16 Punktspiel gegen RSV Eintracht IV 3

    Danke den immer begeisterten Eltern, Großeltern, Geschwistern, die uns immer treu begleitet haben, sowie den zahlreichen heimischen Zuschauern.

    11.06.16 Punktspiel gegen RSV Eintracht IV 1

    11.06.16 Punktspiel gegen RSV Eintracht IV 2

    Ein ganz großes Dankeschön, an unsere Betreuerin die unsere Mannschaft immer so gut es ging begleitete, motivierte und damit auch zum Erfolg beigetragen hat.
    Danke an alle gegnerischen Mannschaften. Es waren immer sportlich faire Duelle, auch wenn manchmal die Emotionen hoch kochten.

  • F1 beendet die Saison auf Platz 3

    Am letztem Sonntag war nun das letzte Punktspiel dieser Saison. Gegner war kein geringer als der SV Babelsberg 03.

    Um sich den 2. Tabellenplatz zurück zu erobern, musste mindestens ein Punkt her. Sollte ordentlich schief gehen.

    Bereits nach 12 Minuten lagen die Kinder schon mit 0:3 hinten. Zu ängstlich wurde agiert und dem Gegner zu viel Raum gelassen. Eigene Angriffsbemühungen gingen meistens durch die Mitte, gegen gut stehende 03er das falsche Mittel. In der 18’ traf dann aber doch mal einer, doch schon eine Minute später war der alte Abstand wieder hergestellt.

    In Hälfte 2 begann die Fortuna sehr couragiert. Es wurden Chancen herausgearbeitet doch leider nicht verwertet. In dieser Drangphase schlug dann der SVB eiskalt zurück. 5:1, 6:1 innerhalb von 2 Minuten. Mehr als Ergebniskosmetik gelang den Fortunen nicht mehr, Bogdan traf noch mal zum Endstand von 2:6. Schade, aber aufgrund der verpennten 1. Hälfte richtig.

    Nichts desto Trotz haben die Kinder eine sehr gute Saison gespielt, waren immer vorne mit dabei und haben uns sehr viel Freude bereitet. Wir stellen nicht ohne Grund mit Theo und Bogdan die treffsichersten Schützen der Liga( 52 bzw. 41 ).

    Nach dem Spiel gab es dann den verdienten Lohn der Saison. Die erbeuteten Pokale wurden an die „Aushilfsspieler“ verteilt, der Rest wurde unter den Spielern der F1 verlost.

    Nach einem gemütlichen Beisammensein konnte jeder seine Ehrung mit nach Hause nehmen.

    Am Freitag geht es jetzt erst mal nach Ahlbeck.....haben wir uns verdient!

    Es spielten: Andre, Aljoscha, William, Aeneas, Ben, Justin, Aaron, Leon, Bogdan(2), Theo 

     

  • D1 - Saisonabschluss

    Hallo zusammen,

    in den letzten 5 Partien ging es nochmal ordentlich zur sache. Alle 4 Spiele konnten mit gefühlt durchgänging 180 Puls des Trainerteams bestaunt werden. Das Team ist in jedem Spiel immer wieder zurück gekommen und musste sich leider nur den Potsdamer Kickers mit 6 zu 4 geschlagen geben. Sonst konnten alle Spiele erfolgreich mit 3 gewonnen Punkten bestritten werden.

    Lok Elstal - Fortuna 3:4 (3:0)

    Fortuna - FV Turbine 16:2 (8:0)

    Kickers - Fortuna 6:4 (3:1)

    Fortuna - RSV 6:1 (2:1)

    Geltow - Fortuna 1:3 (1:0)

     

    Wir das Trainerteam Tom, Martin und Michel möchten sich ganz herzlich bei allen Jungs des Teams und allen Eltern bedanken für die sehr erfolgreiche Saison und wünschen allen alles gute auf ihrem Weg und für die neue Saison.

    Wir sind Stolz auf euch!!!

     

    Euer Trainerteam

  • E1 schließt die Liga erfolgreich ab

    http://fortuna2005er.jimdo.com/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Am Sonntag stand für unsere E1 Junioren das letzte Pflichtspiel für diese Saison auf dem Plan. Alle Partien in der Havellandliga waren bereits gespielt, als wir bei der Spgm. Lehnin/Dahmsdorf ankamen. Ein idyllisch gelegener Rasenplatz erwartete uns an diesem Tage. Wir hatten uns vorgenommen hier keine Punkte liegen zu lassen, auch wenn die Ergebnisse der Spgm. auf heimischen Rasen vermuten ließen, dass es heute schwer werden würde.

    Die Vorahnungen wurden dann auch bestätigt. Das Spielfeld sowie die Tore hatten eher Minimalmaße und der Rasen tat sein Übriges, so dass wir dem Gegner nicht sofort unser Spiel aufzwingen konnten. Die erste Halbzeit war geprägt von Duellen im Mittelfeld, vielen Ballverlusten auf beiden Seiten sowie hektischen Angriffen ebenfalls auf beiden Seiten. Beide Torhüter hatten einiges zu tun, um die vielen Fernschüsse zu parieren. So richtig gelingen wollte nichts. Das 0:0 zur Halbzeitpause war leistungsgerecht.

    In der Pause musste dann grundlegend umgestellt werden, um auf die Begebenheiten zu reagieren. Fortan konnten wir den Gegner in ihrer Hälfte halte. Nun wurde der Ball auch wesentlich besser laufen gelassen. Es wurden sich einige aussichtsreiche Möglichkeiten erspielt, jedoch verhinderten Latte, Pfosten oder der Keeper unsere Führung. Die Spgm. versuchte sich mit einigen Kontern ein wenig Luft zu verschaffen, scheiterten aber an unserer kompakt stehenden Abwehr, welche auch Fernschüsse nicht mehr zuließ. Es waren noch knapp 5 Minuten auf der Uhr. Unsere Jungs drückten, wollten den Führungstreffer erzielen und dann war es auch soweit. Der frisch wiedereingewechselte Brian konnte, nach einer Flanke von Lucas, per Kopf zur hochverdienten 1:0 Führung einnetzen. Der Jubel war unbeschreiblich. Die letzten Minuten spielten wir sauber runter, ohne noch etwas zu riskieren und die letzten drei zu vergebenen Punkte in dieser Saison nahmen wir mit zum Stern.

    Jungs, heute habt ihr es so spannend wie noch nie gemacht. Ich freue mich für euch, dass ihr euch noch einmal für eure harte Arbeit belohnen konntet. In den letzten 2 Saisons konntet ihr unglaubliche 39 Siege in den Ligaspielen erzielen. Die einzigen Punkte die ihr abgeben musstet, waren ein Unentschieden letzte Saison und 2 Niederlagen gegen den Meister in dieser Saison. Ihr habt euch toll entwickelt. Nach den Ferien werdet ihr den nächsten Schritt in eurer Entwicklung gehen. Dazu wünsche ich Jedem viel Erfolg und vor allem viel Freude.

    Die Zeit bis zu den Ferien überbrücken wir noch mit zwei schönen Turnieren.

    18.06.2016 um 14:30 Uhr Junioren EM bei Lok Potsdam

    25.06.2016 um 10 Uhr Spargelcup in Beelitz.

    Bis denne

    Euer Trainer

    Für Fortuna im Einsatz waren: Jakob – Tim, Fe, Jordy, Juliano, Brian (1), Yunes, Paul, Lukas, Jerry Lee

  • Youngster verkauften sich gut

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Caputher SV 1881 1:2 (1:1)

    Dieses Spiel war für beide Teams "relativ bedeutungslos", zumindest was Auf- oder Abstieg bedeutete.

  • Wie sich die Bilder gleichen?!

    Landesklasse: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 3:0

    Vor einem Jahr verdarben die Bornimer den Babelsbergern nach einer Serie von 13 Spielen ohne Niederlage mit einer 3-Toredifferenz (1:4) den Aufstieg und nun gab es erneut diese Tordifferenz und die ungeschlagen Serie von 12 Spielen ging zu Ende.

  • F1 - Auswärtssieg in Bornim

    Am Samstag, 4.6., fand das letzte Auswärtsspiel dieser Saison für die F1 in Bornim statt. Das Hinspiel konnten die Kinder äusserst knapp für sich entscheiden, sie waren also auf einen starken Gegner eingestellt.

    Bei sommerlichem Wetter begannen beide Teams mit viel Laufbereitschaft. Fortuna hatte leichte Vorteile, doch Bornim stand hinten sicher und ließ nicht viel zu. Es dauerte bis zur 19 Minute, in der Theo eine schöne Einzelleistung mit einem Tor krönte.

    Nach dem Halbzeitpfiff wurde sofort ein schattiges Plätzchen gesucht und den Kindern nochmals ans Herz gelegt, die in letzter Zeit im Training geübten Inhalte abzurufen und sie möglichst auch umzusetzen.

    Was der geneigte Zuschauer dann in Hälfte 2 zu sehen bekam war dann auch eine andere Fortuna. Die Scheu vor dem Gegner wurde nun endgültig abgelegt, die Abwehr stand sehr sicher und es wurde prima miteinander kombiniert. Bogdan(mit einem lupenreinen Hattrick) stellte in der 22’, 23’, 24’ die Weichen endgültig auf Sieg. In der 25 Minute waren es Theo( 50. Saisontor !), dann Ben(nach einem verunglücktem Abschlag) und wiederum 2x Theo die den Sack zubanden. Endstand 0:8, war so nicht zu erwarten.

    Vor allen Dingen in der 2. Spielhälfte ein sehr ansehnliches Spiel der Fortunesen, sehr schöne Leistung von allen Kindern! Sehr gut gemacht!

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Ben (1), William,Leon, Aaron, Aeneas, Justin, Bogdan(3), Theo (4)

    Am Sonntag, 12.6., steht nun das letzte Punktspiel der Saison auf heimischen Kunstrasen an. Wir erwarten den ( bereits feststehenden Staffelsieger) SV Babelsberg 03 und hoffen, wir können uns für die Hinspielniederlage revanchieren. Anstoss ist um 09:30 und die Kinder treffen sich um 08:30 bei Fortuna!

     

    Bis dahin,

    Frank

     

  • E1 - 8 Tage - 3 Spiele

    Weitere Fotos unter Berichte bei

    http://fortuna2005er.jimdo.com/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Da wird man morgens um 7 Uhr unsanft daran erinnert, dass es noch keine Berichte der letzten drei Spiele gibt. Herrlich. Die Eltern der E1- Junioren sind echt ne Wucht. Dann will ich mal nicht so sein.

    Am Samstag nach unserem Turnier in Hamburg waren wir Gast beim ESV Lok Potsdam. In Hamburg konnte man schon sehen, dass noch viel mehr in der E1 steckt, als sie hier in der Liga abrufen müssen. Die Jungs steigerten sich mit jeder Partie. Man passte sich dem schnellen Spiel an und gegen tolle Gegner erfolgreich sein. Eigentlich wollten wir diesen Schwung auch mit in die Liga nehmen, denn die Ergebnisse des ESV zeigten eine Tendenz nach oben.

    Man merkte schon beim Aufwärmen, dass die Jungs heute noch nicht richtig da waren. Heute hieß es das Team erstmal auf den normalen Ligabetrieb wieder einstellen. So richtig schien das nicht zu gelingen. Wir taten uns sehr schwer in die Partie zu kommen. Wir liefen in den ersten 8 Minuten dem Ball und Gegner mehr oder weniger hinterher.  So war es auch nicht verwunderlich, dass der Gastgeber in der 8. Minute verdient in Führung ging. Sollte das der Warnschuss gewesen sein? Die Antwort kam prompt eine Minute später, als Jerry einen Freistoß aus der eigenen Hälfte direkt verwandelte. Puuh. Nun konnte die Partie noch einmal beginnen. Bis zur Halbzeit entwickelte sich das Spiel recht ausgeglichen, aber nicht wirklich schön anzusehen.

    In der Pause wurde komplett umgestellt und die Jungs nochmal heiß gemacht. Fortan hielten wir den Gegner in seiner Hälfte. Der Gegner versuchte sich mit schnellen Kontern zu befreien, aber an Jordy und Jerry war nun kein Vorbeikommen mehr. Wir erarbeiteten uns zahlreiche Möglichkeiten in Führung zu gehen. Im Abschluss waren wir jedoch oft nicht konzentriert genug und so stand es bis 3 Minuten vor Schluss noch unentschieden. In der 49. Minute konnte Fe einen gut geführten Angriff nutzen und zur Führung einnetzen. Nun war die Frage wie lange Lok nachspielen lassen wird, um den alten Stand wieder herzustellen. Lang genug, dass Jerry sein 3:1 noch selbst einleiten konnte. Der Abpfiff folgte direkt. Alles in allem keine Glanzvorstellung von uns, aber durchaus verdient, gerade nach den Spielanteilen in Halbzeit Zwei.

    Am folgenden Dienstag ging es nach Groß Glienicke zum Nachholspiel. Die Fahrt dorthin dauerte eine Ewigkeit im Berufsverkehr. Je näher wir dem Spielort kamen, desto dunkler wurde der Himmel. Bloß kein Gewitter bitte. Beim Aufwärmen konnte man in einiger Entfernung das Grummeln hören. So konnte die Partie pünktlich starten. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. 6 Tore und etliche ausgelassene Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Fortuna im Ballbesitz, jedoch ließen wir einen Ehrentreffer der Gastgeber nach einer Ecke zu. Beim Stand von 9:1 und noch 12 Minuten auf der Uhr mussten wir diese Partie dann abbrechen. Das Gewitter setzen ein. Wir einigten uns dieses Ergebnis als Endstand zu nutzen. Der Gegner war glücklich einstellig zu bleiben und uns bringt ein anderes Ergebnis in der Liga auch nicht mehr auf Platz 1. In dieser Partie trafen Paul, Juliano, Jordy, Tim, 3 x Brian, 2 x Jerry.

    Letzten Samstag empfingen wir zu unserem letzten Heimspiel in dieser Saison den Fünftplatzierten in der Havellandliga. Der FSV Babelsberg 74 II hatte keine guten Erinnerungen an das Hinspiel (10:0 für Fortuna). Auch dieses Mal erwischten sie keinen guten Tag. Wir begannen mit Jordy und Jerry in der Abwehr. Yunes sollte sich heute mal belohnen für seine sonst konzentrierte Arbeit in der Abwehr. Und das tat er bereits in der zweiten Minute. Timi legte eine Minute später nach und erhöhte auf 2:0 und in der 4. Minute stand es durch Jerry bereits 3:0. Viel schöner als die Tore war das Spiel an sich. Alle Mannschaftsteile arbeiteten Hand in Hand. Der Ball wurde schön laufen gelassen und über mehrere Stationen die Angriffe eingeleitet. Yunes schlug dann wieder zu und erhöhte auf 4:0. Nachdem Brian bereits im letzten Spiel mit einem Hattrick im Gepäck nach Hause fuhr, war es dieses Mal sogar ein lupenreiner Hattrick und es stand 7:0. Jordy und Jerry hatten ihre Pflicht hinten erfüllt und durften nun ins Mittelfeld rücken. Beide erhöhten das Ergebnis  auf 9:0. Tim und Yunes übernahmen nun die Abwehrreihe. Unsere Abfangjäger ließen nichts anbrennen und wir konnten diese Partie ohne Gegentreffer bestreiten. Timi zeigte aber noch, dass sich Tore auch aus dieser Position erzielen lassen. Den Schlusspunkt setzte heute Paul mit seinen 2 Treffern zum 12:0 Endstand. Fe und Lukas zeigten heute ihre Qualitäten als Zuspieler. Jakob war über die gesamte Woche sehr konzentriert im Tor. Top Mannschaftsleistung, mehr bleibt mir nicht zu sagen.

    8 Tage – 3 Spiele 24:2 Tore. Die Saison der E1 in der Havellandliga neigt sich langsam dem Ende. Den Tabellenersten können wir nicht mehr einholen, die einzigen Niederlagen mussten wir hier einstecken. Platz 2 haben wir mit 15 Punkten Vorsprung aber sicher. Ihr habt euch toll entwickelt. Es macht großen Spaß euch zuzugucken. Am Sonntag werden wir die Pflichtspiele auswärts in Lehnin beenden. Eingeladen sind wie immer alle Spieler.

    Für Fortuna spielten die letzten 3 Spiele:

    Flo, Jakob – Yunes (2 x), Jordy (2 x), Tim (3x), Fe (1x), Brian (6x), Jerry Lee (6x), Paul (2x), Lukas, Juliano (1x)

  • E2 - Sieg im Lokalderby und damit vorzeitig Staffelsieger

    Nach dem glücklichen Sieg im Hinspiel, wollte die E-Jugend am Sonntagmorgen weiter an die Leistungen aus den Spielen zuvor anknüpfen. Von Beginn an entwickelte sich eine gute und ausgeglichene Kreisklassepartie mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber. Beide Mannschaften spielten munter nach vorne, wobei die Gäste zunächst den etwas gefährlicheren Eindruck machten. Unsere Mannschaft brauchte acht Minuten um zum ersten Treffer zu kommen. Wer dachte die Führung bringt Sicherheit in die Aktionen der Fortunen, sah sich aber getäuscht. Denn bereits eine Minute später konnte der Gast eine schöne Kombination zum 1:1 nutzen. Die Fortunen reagierten nun erst recht kampfbereit und kamen langsam in Fahrt. Ab jetzt gaben sich beide Mannschaften ein sehr laufintensives und kräftezehrendes Match. Für die Zuschauer sollte sich das frühe Aufstehen spätestens jetzt gelohnt haben, denn sie bekamen ein sehr unterhaltsames Spiel zu sehen. Beide Mannschaften spielten auf hohem Niveau und sehr fair. In der letzten Minute vor der Halbzeit wurden die Bemühungen der gastgebenden Mannschaft belohnt. Bei einem Querschläger im Sechzehner schaltete der Gastgeber am schnellsten und traf zum 2:1 Halbzeitstand. Bis zur Halbzeit blieb es dann beim knappen Rückstand für die Spieler des FSV Babelsberg 74. Allen war klar, dass das Spiel noch nicht vorbei ist und die gesamte Mannschaft im zweiten Durchgang noch einmal so eine Leistung abliefern musste, wie in der ersten Halbzeit, um den Platz als Sieger verlassen zu können.

    Der Mannschaft war anzusehen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Sie investierten sehr viel, zeigten eine hohe Laufbereitschaft und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Einer war für den Anderen da, verlorengegangene Bälle wurden teilweise zu zweit wieder erkämpft. Die Fortunen dominierten Halbzeit zwei klar und deutlich und gewannen am Ende auch in der Höhe verdient mit 6:1. Die Spieler spielten stark, kombinierten sehenswert und hätten durchaus noch höher gewinnen können. Aber auch die Gäste gaben sich nicht auf, was sicherlich aufgrund der hohen Temperaturen anerkennenswert ist.

    05.06.16 Punktspiel gegen FSV Babelsberg 74 III 1

    Fazit: Die Mannschaft schaut auf eine gelungene Spielzeit 2015/2016 zurück. Unsere Jungs zeigten in vielen Spielen ihre Klasse. Es gab Tränen der Freude, aber auch Tränen der Enttäuschung. Sie schafften es, nach einem Spiel ohne Punktgewinn am 7. Spieltag, wieder in die Erfolgsspur zurück und konnten den 1. Tabellenplatz seit dem 11. Spieltag verteidigen. Wir (alle Trainer, Betreuer, Eltern und Fans) beglückwünschen die Mannschaft, die trotz der einen Niederlage ihren Kampfgeist nicht verloren hat und schon am vorletzten Spieltag als Staffelsieger hervorgeht.

    05.06.16 Punktspiel gegen FSV Babelsberg 74 III

    Es spielten: Niclas(1), Jason, John(1), Johann, Jack(2), Taj, Gereth, Sergiu, Lukas(TW), Simon und Emil(2)

  • Fortuna III in guter Form

    Eine gute Form bewies Fortuna III in den letzten Wochen. So wurde gegen Grün-Weiß Golm II durch Tore von Tony Stiebert (11.), Frank Hoffmann (44.) und Marcel Klingbeil (51.) klar mit 3:0 gewonnen.

    Das Nachholspiel bei Lok Potsdam II (die sich aus der Ersten verstärkt hatten) wurde trotz guter Leistung im letzten Moment regelrecht verschenkt, denn man führte lange durch das frühe Tor von Frank Hoffmann (7.) und erst ein Eigentor von Kai Eberhardt (81.) und ein "Patzer" von Keeper Nico Fröhlich in der 90.Minute (Torschütze Björn Steffen) drehte die Partie in letzter Minute noch zu Gunsten der Potsdamer.

    Der Stachel saß wohl tief, denn im Auswärtsspiel gegen die Potsdamer Sportunion 04 drehte man ein Spiel in Unterzahl. In der 20.Minute gingen die gastgebenden Unioner durch Martin Guttzeit mit 1:0 in Führung, die Julian Zimmermann in der 66. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte. Nur eine Minute später dezimierte sich Fortuna durch Rot auf 10 Spieler. Keine guten Aussichten für einen Fortuna-Sieg, doch weit gefehlt, denn nur 4 Minuten später schoss Sören Ripka mit seinem Treffer zum 1:2 (71.) die Babelsberger in Front und dabei bleib es bis zum Schlusspfiff.

     

  • Eine perfekte Saison ist vorbei - Triple geholt

    A1-Junioren: Empor Schenkenberg - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:4)

    Mit diesem Sieg konnte Fortuna die Meisterschaft holen und hat somit jeden der drei möglichen Titel gewonnen.

  • Sieg und Niederlage – 5.Platz „safe“

    Punktspiel Havellandliga:

    Spgm.Lehnin/Damsdorf - Fortuna Babelsberg   1 : 6 (1:2)

    Fortuna Babelsberg – Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst   1 : 7 (0:2)

    Gleich zwei Auftritte hatten die Fortunen an diesem Wochenende. Am Freitag, den 03.06.2016 ging es zum 9er-Team der Spgm.Lehnin/Damsdorf. In der 1.Halbzeit lief der Fortuna-Motor nur langsam an. Gegen den 9er-Gegner hatten die Fortunaspieler ihre Schwierigkeiten. Zu langsam im Spielaufbau und nicht konsequent im Defensivverhalten brachten die eine oder andere Möglichkeit für die Gastgeber, wovon eine zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausglich genutzt wurde. Die Führung der Fortunen erzielte Alexander mit einem direkt verwandelten Eckball. Zwar war man in der 1.Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, hatte wieder einige Torchancen. Doch nur noch Paul war nach einer Ecke zum 2.1 erfolgreich. Ein ganz anderes Bild dann zu Beginn der 2.Halbzeit. Serhat und Paul stellten mit ihren Toren zum 3:1 bzw. 4:1 die Sieg-Richtung ein. Nun beherrschte man das Spielgeschehen eindeutig. Man ließ in einigen Szenen Ball und Gegner geschickt laufen und zeigte die eine und andere gelungene Kombination. Für den Endstand von 6:1 sorgten schlussendlich Maurice und Serhat.

    Zwei 2 Tagen später, am Sonntag, den 05.06.2016 war der Tabellen-Zweite, die Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Die durchweg 2001er-Gäste zeigten von Beginn an, das sie ihre Mini-Chance auf die Kreismeisterschaft wahrnehmen wollen. Immer wieder drängten sie die Fortuna-Defensive nach hinten. Das Spiel nach vorn lief bei den Fortunen heute nicht so gut. So war es eine Frage der Zeit, bis die Gäste in Führung gingen. Erschwerend kam noch hinzu, dass mit Alex und Erik zwei Spieler frühzeitig verletzungsbedingt ausfielen. Zwei krasse Nachlässigkeiten zu Beginn der 2.Halbzeit brachten den Favoriten schnell mit 4:0 in Führung. Lobenswert, wie sich die Fortunaspieler kämpferisch wehrten und verdient durch Serhat den Ehrentreffer erzielten. Heute wurde durch die Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst den C1-Junioren ihre Grenzen aufgezeigt. „Kopf hoch“ – es gibt auch wieder erfolgreiche Spiele. Der 5..Platz in der Havellandliga ist den Fortunen nicht mehr zu nehmen.

    Zum letzten Punktspiel geht es am kommenden Samstag, den 11.06.2016 auswärts zu FSV Brück. Treff ist um 09:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Bitte gebt dem Trainer rechtzeitige Information, wer fahren kann.

  • "Vorzeitig" den Klassenerhalt gesichert

    Kreisliga: FV Turbine Potsdam 55 - Fortuna Babelsberg II 0:2 (0:1) 

    Einen einzigen Punkt benötigte Fortuna aus den letzten beiden Spielen, um auch in der kommenden Saison ganz sicher wieder in der Kreisliga spielen zu können.

  • E2 - Zunächst ein deutlich stärkerer Gegner als im Hinspiel

    Am Sonntag den 29.05.2016 war die E2 beim Teltower FV 1913 III zu Gast.

     

    Man sah vom Anpfiff an eine starke und spielfreudige Teltower Mannschaft, die den Gegner nicht aufs eigene Tor kommen ließ. Belohnt wurde dies mit dem 1:0 in der 2. Spielminute. Auch nach dem 1:0 machten die Gastgeber nicht schlapp und kämpften immer weiter und machten viel Druck. Gefährliche Torchancen entstanden. Erfreulicherweise konnte keine von diesen Chancen dank unserer jetzt wachen Abwehr im Torgehäuse verwertet werden. Von nun an gaben sich beide Teams ein Kopf an Kopf Duell, bis unsere Jungen ihre Chance in der 11. Minute zum Ausgleich nutzten. Sichtlich bestärkt erspielten die Fortunen jetzt sauber ihre Chancen, doch der gegnerische Torwart räumte kurz vor dem Tor bis zum Halbzeitpfiff alles ab.

    Nach der Halbzeitpause merkte man den Spielern von Fortuna sofort an, dass sie hoch motiviert die zweite Hälfte erwarteten. Mit dem Anpfiff sollte das Blatt sich dann auch komplett wenden, unsere Jungen spielten mit Freude und hoher Konzentration, damit gelang das 1:2 in der 27. Minute. Den Gastgeber ließ man jetzt nur noch selten ins Spiel kommen. Mit hohem Teamgeist und guten Ideen in den Zweikämpfen stellten sie sich jedem Angriff und konnten so bis zum Ende noch 4 weitere Tore für ihr Konto verbuchen. Das Spiel endete damit 1:6.

    Das war eine hervorragende Vorstellung Jungs, denkt immer daran jeder Einzelne ist ein guter Spieler aber zusammen seid ihr viel besser, vertraut euch.

    29.05.16 Punktspiel gegen Teltower FV 1913 III 1

    Es spielten: Emil(1), Niclas(2), Jason, Jack(1), John(1), Johann, Simon(1), Taj, Lukas und Basti

  • Erneut Vizemeister

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Lok Brandenburg 1:0 (1:0)

    Auch wenn die Aufstiegsfrage schon geklärt war, so gab es doch bei beiden Teams den Wunsch Vizemeister zu werden und Tabellenplatz zwei am Ende zu belegen. Bei hochsommerlichen Temperaturen ein anstrengendes Unterfangen.

  • Pokalendspiele Ü-40/Ü-50 "Am Stern"

    Ber herrlichem Wetter und vor über 170 Zuschaueren fanden am Freitagabend (03.06.2016) die beiden Pokalendspiele der Senioren Ü-40 und Ü-50 auf dem Sternsportplatz statt.

  • F1 gewinnt gegen einen bärenstarken RSV

    Am letzten Sonntag hatte die F1 den RSV zu Gast in der Fortunaarena. Um den 2. Tabellenplatz zu festigen, sollte heute ein Sieg her. Wir wussten allerdings, dass der RSV uns einen „Heißen Tanz“ anbieten wird. Wir sollten Recht behalten.

    Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein hochklassiges F-Juniorenspiel.  In der ersten Hälfte bestimmte Fortuna das Geschehen, spielerisch und läuferisch die beste Saisonleistung der Kinder bisher. Leider wurde das Tor nicht getroffen( Ben hatte die größte Möglichkeit) und es ging mit 0:0 in die Pause.

    Nach dem Verschnaufen kam der RSV etwas frischer/wacher auf den Platz. Gleich in der 21‘ hatten sie einen Riesen, der zu unserem Glück nicht ins Schwarze traf. Fast im Gegenzug erzielte Bogdan die Führung und nur eine Minute später konnte Theo diese auch ausbauen. Der RSV drehte nun auf und versuchte mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, was in der 27 Minute auch gelang. Einen Fernschuss konnte Andre nur abklatschen- direkt vor die Füße eines RSV Spielers. Schade, aber verdient. Lauf- und Spielfreude war beiden Teams weiterhin anzumerken. Der RSV wollte ausgleichen, Fortuna das knappe Ergebnis über die Zeit retten. Dies gelang den Jungs auch und sie freuten sich riesig über diesen Erfolg. Das beide Teams bei diesen Temperaturen so durchgehalten haben, nötigte allen Zuschauern den größten Respekt ab. Gut gemacht, Jungs und am Ende etwas Glück gehabt.

    Am nächsten Samstag geht es nach Bornim zum letzten Auswärtsspiel in dieser Saison, wir treffen uns um 8:45 bei Fortuna.

    Bereits einen Tag später bestreiten wir ein Testspiel gegen Herha 03 Zehlendorf, Treff ist um 12:00 bei Fortuna

    Frank

     

  • F2 in Ahrensfelde

    Am 27.6. war die F2 zu Gast bei Grün Weiß Ahrensfelde. Es wurde ein Jahrgangsturnier in 2 Gruppen, je 6 Teams gespielt.

    Gruppe A                                                                  Gruppe B

    VFB Berlin Friedrichshain                                        Borussia Pankow

    SV Grün Weiß Ahrensfelde                                      Güstrower SC

    FC Union Frankfurt/Oder                                         Preußen Eberswalde

    Fortuna                                                                      Grünauer BC

    FC Straußberg                                                                       FV Erkner

    SV Lichtenberg 47                                                    SG Dresden

    Unser erstes Spiel gg. Union FF/O: war sehr ausgeglichen. Bogdan schoss das 1:0 aber leider brachte uns ein Abwehrfehler wieder mal um den Sieg und wir mussten den Ausgleich hinnehmen.

    Gegen Ahrensfelde waren wir das bessere Team, hatten viele Chancen, verloren etwas unglücklich am Ende 0:1.

    Der VFB Berlin trat gegen unsere Helden sehr stark auf, trotzdem bedarfte es einen Torwartfehler um gegen Fortuna in Führung zu gehen. Weil sich manches ja immer ausgleicht führte dann ein Eigentor der Berliner zum  Ausgleich. Gerechtes Remis.

    Die Frage, ob unsere Recken heute mal das Tor treffen wurde im nächsten Spiel beantwortet. Gegen Straußberg wurde nun endlich Fußball gespielt und 2x Theo sowie Willi und Aljoscha trafen zum 4:0 Erfolg.

    Lichtenberg war der letzte Vorrundengegner und  in einem , von Fortuna bestimmten Spiel, traf Theo 2x.

    Die Ausbeute der Vorrunde reichte leider nur für das kleine Halbfinale. Da erwartete uns Preußen Eberswalde. Bogdan schoss die Kinder in Führung, doch kurz vor Ende führte eine Ecke zum 1:1. Also 9-Meter Schiessen. William traf, unsere anderen beiden nicht und wir verloren mit 2:3 n. E.

    Das letzte Spiel um Platz 7 war dann wieder eine klare Sache für Fortuna. Wir gewannen gegen Grünau überzeugend mit 3:1.  Bogdan erzielte alle 3 Tore und legte endlich seine Unsicherheit( die im ganzen Turnier spürbar war ) ab. Prima!

    Wir beendeten also das Turnier auf dem 7.Platz. Etwas mehr wäre möglich gewesen wenn die Kinder anfangs etwas konzentrierter zu Werke gegangen wären. Theo merkte man seine Angeschlagenheit an, die anderen wirkten anfangs unkonzentriert und nicht bei der Sache. Der Umstand, dass wir sehr spät ankamen und die Kinder sich nicht aufwärmen konnten war auch nicht so prickelnd!

    Egal, es war eine lange Saison und jetzt freuen wir uns auf unsere Abschlussfahrt nach Leipzig/Engelsdorf.

    Treffpunkt ist am Samstag, 4.7.,

    13:00 Uhr

    Frank

  • Nachwuchsarbeit Kleinfeld

    Zuerst möchte ich mich bei allen Nachwuchsteams für ihre Arbeit in dieser Saison bedanken. Es erfreut mich Woche für Woche eure Ergebnisse zu verfolgen und eure Berichte zu lesen.

    Wir sind mit unserer sportlichen Entwicklung im Nachwuchsbereich auf einem guten Weg. Es erfreut mich als Nachwuchsleiter Kleinfeld immer wieder den Mannschaften beim Training und den Spielen zuzusehen. Die Trainingseinheiten werden sehr gut angenommen, mit Freude wird Fußball gespielt und das spiegelt sich auch in den Ergebnissen wieder:

  • E1 beim Spargelcup in Beelitz

    Nachdem bereits die E2 Junioren ihre Turnierteilnahme krankheitsbedingt für Samstag absagen mussten, stand auch die Teilnahme der E1 Junioren am Spargelcup in Beelitz auf dem Spiel. Aus 2 mach 1 und ein Mix Team aus E1/E2 wurde auf die Beine gestellt.  

    In 4 Gruppen kämpften 21 Mannschaften für eine Platzierung unter den ersten Zwei, um so die Runde der besten Acht zu erreichen. In unserer Gruppe hatten wir es mit dem SC Staaken, Teltower FV, Mecklenburger SV, FC Viktoria Jüterbog und dem FC Deetz zu tun. Ein wenig hektisch ging es in die Gruppenphase und unser erster Gegner der SC Staaken konnte sich diesen Umstand zu Nutze machen und erzielte schnell das 0:1. Fortuna versuchte sich seitdem zu finden, was immer besser gelang. Leider fiel der Ausgleich nicht, der durchaus verdient gewesen wäre.

    Im zweiten Spiel gegen den Teltower FV war von der Unsicherheit und Findungsphase nichts mehr zu sehen. Die Jungs spielten sehr gut zusammen und erarbeiteten sich so Chancen um Chancen. Eine davon nutzte Kenley zur 1:0 Führung. Jerry und Jordy schraubten das Ergebnis auf 3:0, ehe Flo den Endstand von 4:0 erzielte.

    Auch im dritten Spiel gegen den Mecklenburger SV zeigten die Jungs klar, wer als Sieger vom Platz gehen wollte. Die Abwehr um Tim und Kalle stand hinten sicher und vorn erzielten Kenley, Prince und Jordy die Tore zum 3:0 Erfolg.

    Die Angriffswelle rollte dann auch im vierten Spiel gegen Viktoria Jüterbog weiter. Die Torschützen beim 5:0 Sieg waren Jordy, Prince, Jerry, Flo und Friedrich. Schon seit dem zweiten Spiel konnte man nicht mehr erkennen, dass ihr so noch nie zusammen gespielt habt.  

    Das letzte Gruppenspiel gegen den FC Deetz stand an. Auch in diesem Spiel wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten. Angriff um Angriff wurden vorgetragen, jedoch hatte der Keeper oder die Latte etwas gegen einen Fortuna Sieg und man trennte sich mit einem 0:0.

    10 Punkte reichten jedoch zum 2. Platz in der Vorrunde und somit waren wir qualifiziert für die Runde der letzten Acht. Im Viertelfinale hieß der Gegner SG Bornim (frisch gebackener Meister der Kreisliga). Da man sich aus der Liga kannte, waren wir gewarnt. Beide Teams zeigten ein sehr gutes Spiel. Eine Unachtsamkeit und die SG lag mit 1:0 in Front. Fortuna kämpfte und drängte auf den Ausgleich, welchen Prince und Jerry auf dem Fuß hatten, jedoch knapp übers Tor zogen. In den letzten 10 Sekunden konnte Bornim einen Konter zum 2:0 Endstand nutzen. Schade Jungs.

    Im Play-Off-Spiel um die Plätze 5 – 8 wartete dann Stahl Brandenburg auf unsere Fortunen. 2 Fortunen mussten sich leider vom Turniergeschehen verabschieden. Stahl wirkte in dieser Partie noch ein wenig frischer und konnte sich mit 1:0 durchsetzen.

    Es ging nun also um Platz 7 und 8. Gegen unseren „alten Bekannten“ SC Staaken mobilisierten die Jungs noch einmal alle Kräfte. Die verbliebenen Jungs kämpften um jeden Zentimeter Rasen. Die Abschlüsse waren gegen den sehr großen Torwart von Staaken jedoch nicht präzise genug und in der regulären Spielzeit konnten beide Teams kein Tor erzielen. Im anschließenden Neunmeterschießen verwandelten Jordy und Flo sicher. Kilian parierte glänzend die Schüsse von Staaken und Platz 7 von 21 war eingefahren.

    Das Trainerteam sowie der Trainer der E2 freuen sich über diese tolle Mannschaftsleistung. Ihr musstet euch rasch aufeinander einstellen und habt den mitgereisten Eltern einen schönen Fußball gezeigt. Macht weiter so!!!

    Für Fortuna spielten: Kilian Lehninger – Tim Panter, Friedrich Berkowsky, Florian Tagnatz, Karl Bolle, Jordy Schulz, Lennox Rahimic, Kenley Wohjan, Daniel Supak und Jerry Lee Lutzmann

  • 2.Platz bei 8.Spargelcup

    spargelcup1

  • Toller Doppelsieg der G-2 bei den Potsdamer Kickers

    Nur zwölf Stunden nach Ende des tollen Sommerfestes startete für unsere Minikicker am Samstag, den 27. Juni 2015 das Turnier bei den Potsdamer Kickers.

    Trotz der späten Stunde am Vorabend beim Sommerfest freuten sich die Trainer über das zahlreiche Erscheinen der kleinen Spieler.

    20150627 102346 resized  20150627 102345 resized  20150627 102402 resized

    Da insgesamt nur drei Vereine beim Turnier erschienen, stellte jeder Verein kurzfristig zwei Mannschaften. Unterteilt wurde also wieder in Fortuna A (Jamie, Lucas, Alexa, Niklas, Gregor, Dylan) und Fortuna B (Paul, Bennett, Joel, Enrico, Dean).

    Gleich das Auftaktspiel gewannen beide Mannschaften verdient. Fortuna A siegte durch zwei Tore von Lucas mit einem 2:1 gegen die A-Mannschaft der Potsdamer Kickers. Fortuna B konnte mit ganzen 5 Toren von Bennett ein 5:2 gegen den FSV Babelsberg 74 A einfahren. Als nächstes gab es das Duell der beiden Fortuna-Mannschaften gegeneinander zu bestaunen. Das erste Tor des Duells schoss Bennett für die Fortuna B. Mit einem unglücklichen Eigentor konnte Fortuna B zunächst den Vorsprung auf ein 2:0 ausbauen. Jedoch rettete Lucas Fortuna A mit zwei aufeinanderfolgenden Toren zum 2:2. Auf beiden Seiten konnte man schöne Torchancen sehen, die durch jeweils schöne Aktionen der Torhüter jedoch erfolglos blieben. Nach diesem aufreibenden Duell hatten sich unsere kleinen Fußballer eine kleine Pause verdient. Gleich im Anschluss ging es für Fortuna B gegen die Mannschaft des FSV Babelsberg 74 B. Bei diesem Spiel konnte Joel das 1:0 im Kasten der Babelsberger versenken und so seinen ersten Torerfolg für die Fortuna bejubeln. Bennett konnte dann ebenfalls mit einem schönen Tor die Führung auf ein 2:0 ausbauen. Fortuna A konnte dann die A-Mannschaft des FSV Babelsberg mit einem 4:0 deutlich hinter sich lassen. Nach dem Auftakttor von Lucas schaffte es Alexa ganze dreimal, den Ball im Tor der Gegner unterzubringen. Aufgrund eines Organisationsfehlers spielte dann die Mannschaft von Fortuna B ein zweites Mal gegen die Mannschaft des FSV Babelsberg A. Das 0:1 hatte jedoch keine Auswirkungen auf den Ausgang des Turniers und wurde daher wieder gestrichen. Trotzdem die Mannschaft nun ein Spiel mehr „in den Knochen hatte“, konnte sie gegen die Potsdamer Kickers B durch zwei Tore von Joel mit einem 2:0 erneut überzeugen. Fortuna A trennte sich gegen die Potsdamer Kickers B zuvor mit einem 0:0 unentschieden. Die A-Mannschaft der Potsdamer Kickers wurde von der Fortuna A mit einem 3:0 vom Platz gefegt, Fortuna B konnte sich gegen die Potsdamer Kickers A ein Unentschieden sichern. So ging ein toller Fußballvormittag langsam seinem Ende entgegen und unsere beiden Mannschaften waren punkt- und torgleich. Letztlich entschied nur das Torverhältnis über den 1. Und 2. Platz, den sich diesmal absolut verdient unsere beiden Fortuna-Mannschaften sichern konnten.

    20150627 130325 resized

    Platzierung der Mannschaften: 1. Fortuna Babelsberg A, 2. Fortuna Babelsberg B, 3. Potsdamer Kickers A, 4. Potsdamer Kickers B, 5. FSV Babelsberg 74 A, 6. FSV Babelsberg 74 B.

    IMG-20150627-WA0005  IMG-20150627-WA0007  IMG-20150627-WA0009

    Für Fortuna Babelsberg spielten: Alexa, Bennett, Dean, Dylan, Enrico, Gregor, Joel, Lucas, Niklas, Paul (Tor) und Jamie (Tor).

    Torschützen der Fortuna: Lucas (7 Tore), Bennett (7 Tore), Alexa (4 Tore), Joel (3 Tore).

    IMG-20150627-WA0024

    Die Trainer sind sehr stolz auf beide Mannschaften. Alle Kinder haben heute tolle Leistungen abgeliefert und super zusammengespielt. So kann es weitergehen! Wir bedanken uns für einen tollen aufregenden Fußballvormittag und gratulieren unseren kleinen Kickern zum ersten Turniersieg. Toll, dass sie daraus sogar einen Doppelsieg zaubern konnten.

  • Sommerfest der G-2 sponsored by REWE Johannes-Kepler-Platz und Werder Frucht

    Bei regnerischem Wetter startete am Freitag, den 26. Juni 2015 um 16 Uhr das Sommerfest der G2-Junioren im Party-Garten des Buga-Park in Potsdam - freundlich unterstützt vom REWE-Markt am Johannes-Kepler-Platz und Werder Frucht. Als Highlight für unsere kleinen Minikicker gab es nicht nur ausreichend Platz zum Kicken (selbstverständlich auch bei Regen ;-)), sondern auch eine Hüpfburg, die für Freude unter den kleinen Damen und Herren sorgte.

    IMG-20150626-WA0019

     

     

    IMG-20150626-WA0003  IMG-20150626-WA0007  IMG-20150626-WA0011

    Am Grill versorgten die Trainer ihre kleinen Spieler und deren Familien mit Grillfleisch, Würsten und Backkartoffeln.

    20150626 183546 resized      20150626 183535 resized

    Das Trainer- und Betreuerteam freut sich über die Teilnahme fast aller Kinder und Eltern nebst Geschwistern, Großeltern, Tanten und Onkels und eine lustige und ausgelassene Veranstaltung. Solche Veranstaltungen tragen dazu bei, dass sowohl die Kinder als Team, als auch die Elternschaft weiter zusammenwächst. Ein besonderer Dank geht hier und heute auch an die Sponsoren des Sommerfests. Sowohl Werder Frucht mit seinen gesunden Obst-Snacks und Saft, als auch REWE mit dem Sponsoring von Getränken und Süßigkeiten, sorgten mit für das Gelingen einer tollen Veranstaltung.

  • Fortuna-Minikicker beim Saisonabschlussturnier des Teltower FV 1913 e. V.

    Am Samstag, den 13. Juni 2015 startete bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30° C-Marke das Saisonabschlussturnier 2014/2015 des Teltower FV.

    Beim Auftaktspiel des Turniers gegen den Teltower FV schwarz gelang es den Jungs der A-Mannschaft mit einem furiosen Auftakt, zwei Toren von Bennett und einem von Lucas, die negative Tradition zu brechen und das erste Spiel klar mit einem 3:1 für sich zu entscheiden. Gegen den Teltower FV rot musste sich die Mannschaft dann jedoch mit einem 0:4 geschlagen geben. Gegen den SC Borsigwalde konnte die Mannschaft durch gute Zusammenarbeit von Sturm, Abwehr und Torhüter in einem spannenden Spiel ein 0:0, und somit einen Punkt retten. Der spätere Turniersieger jedoch konnte unsere A-Mannschaft mit einem 4:1 besiegen. Alexa konnte hier einen Freistoß im Tor versenken. Auch gegen die Kicker von Hertha 03 Zehlendorf mussten unsere Jungs sich trotz guter Leistungen bei heißen 32° C und einem schönen Tor von Lucas mit einem 1:5 geschlagen geben. Im Highlight-Spiel unserer A- und B-Mannschaft gegeneinander konnte sich die A-Mannschaft knapp mit einem 4:3 durchsetzen. Die Tore fielen hier fast im Minutentakt – 1:0 Lucas (A), 1:1 Bennett (B), 2:1 Alexa (A), 2:2 Bennett (B), 3:2 Alexa (A)-vorgelegt von Sara, 3:3 Bennett (B), 4:3 Lucas (A) - bis Bennett nach dem 3:3 ausgewechselt wurde und so ein Ausgleich des 4:3 ausblieb. Im letzten Spiel der A-Mannschaft konnte diese sich noch einmal klar und erfolgreich mit einem 3:0 gegen den Teltower FV blau/rot durchsetzen.

    Auch die B-Mannschaft zeigte tolle Spiele. Das erste Spiel ging unglücklich und traditionell mit einem 0:7 an den Gegner aus Borsigwalde. Auch das zweite Spiel gegen Hertha 03 Zehlendorf ging leider verloren. Endlich im dritten Spiel konnte sich die B-Mannschaft mit einem 4:1 gegen den Teltower FV blau/rot durchsetzen. Bennett traf hier dreimal, Alexa einmal ins Eckige. Gegen den Teltower FV rot unterlag die Mannschaft trotz guter Mannschaftsleistungen dann jedoch wieder mit einem 0:5 und auch gegen den SFC Stern 1900 mit einem 0:6. Das letzte Spiel des Tages ging leider auch unglücklich verloren. Insgesamt haben wir aber auch hier eine gute Mannschaftsleistung bewundern können.

    Platzierung der Mannschaften: 1. SFC Stern 1900, 2. Teltower FV rot, 3. Hertha 03 Zehlendorf, 4. SC Borsigwalde, 5. Fortuna Babelsberg A, 6. Teltower FV schwarz, 7. Fortuna Babelsberg B, 8. Teltower FV blau/rot.

    Für Fortuna Babelsberg spielten: Sara, Dean, Dylan, Bennett, Lucas, Joel, Leon (Tor), Niklas, Paul, Alexa, Gregor, Enrico, Jamie (Tor).

    Torschützen der Fortuna: Bennett (8 Tore), Lucas (6 Tore), Alexa (5 Tore).

    Das Trainer- und Betreuerteam freut sich über ein tolles, torreiches Turnier und eine gute Mannschaftsleistung beider Teams.

  • Ü50-Staffeleinteilung für 2015/2016

    Ü50-Kreisliga Staffel B

    SV Empor Schenkenberg

    SG FV Turbine Potsdam 55 / SG Saarmund

    FSV Babelsberg 74

    Fortuna Babelsberg

    SG Michendorf

    Old Boys Schwielowsee

    RSV Eintracht 1949 Teltow

    SG Bornim II

  • Ü40 Staffeleinteilung für 2015/2016

    Kreisliga Ü 40 Staffel B

    SG Michendorf

    Caputher SV

    RSV Teltow I

    ESV Lok Seddin

    SG Bornim I

    FV Turbine   Potsdam

    Potsdamer   Sportunion

    ESV Lok Potsdam

    Fortuna   Babelsberg

    frei

     

     

  • E4 erreicht 5. Platz beim Fortuna Cup der E3

    Am 20.06.2015 folgten wir der spontanen Einladung der E 3 zum Fortuna Cup. Insgesamt gingen 12 Mannschaften an den Start, die in zwei Gruppen aufgeteilt  wurden. Ein Spiel war auf 15 Minuten angesetzt . Wir waren mit FC Stahl Brandenburg II, SV 05 Rehbrücke II,  SV Alemania 49 Fohrde, TSV 1888 Rudow IV,SG Grün Weiß Golm II in  einer Gruppe.  

    Das ersten Spiel bestritten wir gegen Golm, die auch relative schnell das Zepter in die Hand nahmen und sich die 1:0 Führung errungen hatten, die kurze Zeit später auf 2:0 erhöht wurde. Jetzt begann Fortuna endlich mal dem Fußball spielen und so war es auch unser Kjel der das 1:2 aus unserer Sicht schoss. Jetzt war wieder alles offen und noch genügend Zeit um den Ausgleich zu erbringen. Doch leider ließen die Jungs ihre Chancen liegen und so machte Golm den Endstand von 3:1 klar. Schade da war mehr drin.
     
    Unser nächster Gegner, war mein Persönlicher Angstgegner: Stahl Brandenburg. Aber anders als erwartet, ging Fortuna aktiv in das Spiel geschehen und belohnte sich schnell mit der 1:0 Führung durch unseren Alex nach einer schönen hereingabe von Marlon.  Stahl wollte sich damit nicht zufrieden gegeben und versuchte immer wieder unsere gut stehende Abwehr um Rocco zu durchbrechen. Dies gelang leider auch kurz vor Schluss, nach einer Ecke wo die Jungs es nicht für nötig hielten decken zu müssen . Endstand 1:1
     
    Unser drittes Spiel bestritten die Jungs gegen Fohrde, hier wurde an der Leistung vom vorigen Spiel angeknüpft. Unser kleinster Spieler Milo, schlich sich nach einer Ecke durch die Abwehr und vollbrachte das 1:0.  Diesmal wollten sie ihre erkämpfte Führung nicht so schnell aus der Hand geben, dies merkte der Gegner  und wollte durch ein Foul unsere Jungs kurz vor dem Strafraum ausbremsen, aber diese Rechnung haben sie ohne den Schiedsrichter gemacht. Es gab einen direkten Freistoß, den unser Milo direkt verwandelte. Die Freude war groß, denn keinen gönnt man diesen Torerfolg so sehr wie Milo. Kurz vor Schluss gab es durch Fohrde nach einen Abwehrfehler noch den Anschlusstreffer. Endstand 2:1 für Fortuna. 
     
    Vierter Gegner war Rudow, dass Spiel ist schnell erzählt. Hier waren unsere Jungs deutlich unterlegen, was den Endstand von 7:0 für Rudow widerspiegelte. Sehr ärgerlich, denn diese Anzahl an Gegentoren wären nicht nötig gewesen. 
     Es stand nun das letzte Gruppenspiel an. Zum diesen Zeitpunkt wussten alle Kinder schon, dass wir nicht mehr letzter werden können. Bei einem Unentschieden oder Sieg spielen wir um Platz 5&6mit, bei einer Niederlage jedoch um Platz 9&10. Das gleiche auch bei unseren Gegner Rehbrücke, die wir bereits aus unserer Liga kannten. Es begann eine spannende Partie zwischen beiden Mannschaften, hier wollte sich keiner was schenken. Und so gelang Rehbrücke die 1:0 Führung, nachdem der Torschütze unsere Abwehr überlistet hatte. Man bekam das Gefühl, die Luft ist jetzt langsam raus. Um nochmal etwas frische die Partie zu bringen, ging Gordon für Marlon in den Sturm. Und Tatsache war Fortuna wieder da und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang auch kurz vor Schluss, nachdem Gordon von seinen Bruder Eric bedient wurde und zum 1:1 ein netzte. Dies war auch der Endstand.
     
     Nun war die Gruppenphase beendet und Fortuna fand sich auf Platz 3 wieder !!!! 
    Das Spiel um die Plätze 5 und 6 fand gegen SG Grün Weiß Klein Kreutz statt. Nachdem das Spiel nach leidenschaftlichen 15 Minuten 1:1 endete, ging es ins 9 Meter schießen. Was für ein Krimi. Schuss 1 Fortuna verschießt und Klein Kreutz trifft, Schuss 2 Fortuna trifft und Klein Kreutz verschießt, bei Schuss 3 trafen beide nicht, also folgten nochmal 3 Versuche, wovon wir 2 für uns entschieden und Klein Kreutz nur einmal traf, da unser Torwart Steven zweimal in die richtige Ecke sprang.
    Platz 5 gehörte uns und ich habe die Jungs selten so glücklich gesehen. 
     
    Platzierungen des gesamten Turniers:
     
    1. FSV 63 Luckenwalde III
    2. TSV 1888 Rudow IV
    3. Fortuna Babelsberg E3
    4. SG Grün Weiß Golm II
    5. Fortuna Babelsberg E4
    6. SG Grün Weiß Klein Kreutz
    7. FC Stahl Brandenburg II 
    8. FC 98 Hennigsdorf III
    9. SV 05 Rehbrücke II
    10. SG Schulzendorf III
    11. SV Alemania 49 Fohrde
    12. FC Deetz II
     
    Fazit: Jungs ihr habt heute ein tolles Turnier gespielt und euch auch endlich mal belohnen können. Besonders schön anzusehen war, wie ihr euren Milo nach seinen zwei Toren gefeiert habt. Ihr könnt Stolz auf euch sein.
     
    Es war ein sehr gelungenes Turnier von der E 3 das trotz teilweisen schlechten Wetters stets gut organisiert gewesen ist.
     
    Es haben gespielt: Steven, Eric, Gordon (1), Michi, Rocco, ALex(2), Marlon, Leon, Milo ( 2) und Kjel (1)
     
     
     
  • E2 beim Turnier der Potsdamer Kickers

    Am Samstag waren unsere E2-Junioren zu Gast bei den Potsdamer Kickers. Gespielt wurde auf der Anlage am Luftschiffhafen. 8 Mannschaften traten im Modus „Jeder gegen Jeden“ an - genauso wie wir es lieben.

    Zum Ende der Saison wollten unsere starken Offensivkräfte die Abwehr bilden und unser Neuzugang Leif sollte seine ersten Einsatzzeiten bekommen.

    Pünktlich zum Anstoß, gegen den Gastgeber, öffnete der Himmel seine Pforten und unsere Jungs standen im strömenden Regen. Das störte Fortuna jedoch wenig und das Spiel auf das Kickers Tor war eröffnet. Jerrys Treffer aus gut 20 Meter ließ uns den ersten Dreier einfahren.

    Vor dem zweiten Spiel gegen die Jungs vom SV Blau Weiß Berlin hieß es komplett einmal umziehen. Es wurde dann in Weiß weiter gespielt. Das Spiel war spannend bis zum Ende und endete 0:0.

    Weiter ging es gegen BSV 1892. Auch hier sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor, welches mit einem 6:0 für Fortuna endete. Die Tore fielen in folgender Reihenfolge: Brian, FeFe, Brian, Jerry, Juliano und zum Schluss nochmal Brian.

    Nach einem Spiel Pause ging es gegen Blau Weiß Dahlewitz weiter zur Sache. Juliano brachte uns in Front und Tim stellte den 2:0 Endstand her.

    4 Spiele waren gespielt und die 0 hinten stand. Das sollte sich im nächsten Spiel, gegen den späteren Turniersieger dem RSV, ändern. Der RSV durchbrach unsere bis dahin starke Abwehr und Fortuna lag 0:1 hinten. Unsere Jungs kämpften weiter und drängten auf den Ausgleich. Juliano tanzte sich durch mehrere RSV Spieler durch und erzielte das 1:1. Bis zum Abpfiff konnte keine Mannschaft mehr den Ball im gegnerischen Tor versenken.

    Im vorletzten Spiel hieß der Gegner Concordia Nowawes. Diese Mannschaft machte es uns in unserer Liga schon verdammt schwer den Ball hinter die Linie zu bringen. So auch hier wieder. Die Mannschaft stand sehr tief, verteidigte mit Mann und Maus und konnte das 0:0 tatsächlich über die Zeit bringen.

    Im letzten Spiel ging es dann gegen FSV Babelsberg 74. Beide Mannschaften hätten heute die Unentschieden Krone mitnehmen können. Unsere E2-Junioren liefen an was das Zeug hielt. Kurz vor Ende hatte unser Leif den Siegtreffer auf dem Fuß. Sichtlich aufgeregt alles richtig machen zu wollen, zögerte er einen kurzen Moment und da waren die 74er zur Stelle. Wieder ein 0:0.

    Da es zwischendurch immer wieder regnete, schrieben wir keine Ergebnisse mit und wussten somit auch nicht, welche Platzierung es am Ende wird. Wir wussten nur, dass wir ungeschlagen und mit nur einem Gegentreffer waren. Bei der Siegerehrung stellte sich dann heraus, dass wir den drittgrößten Pokal mitnehmen würden.

    Ein regenreiches, freundschaftliches Turnier ging zu Ende. Einen Dank an die Kickers, die uns kurzfristig die Teilnahme ermöglichten und trotz des Wetters ein schönes Turnier auf die Beine stellten.

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, Tim, Jordy, FeFe, Brian, Juliano, Leif, Kalle und Jerry Lee

    Tore: Juliano (3), Brian (3), FeFe (1), Tim (1), Jerry Lee (2)

  • F-2 wird souverän Staffelsieger

  • G1 - Testspiel 19.06.2015

    Erfolgreicher Test

    In Vorbereitung auf die kommende Saison bekam unsere G1 am vergangenen Freitag Besuch von Babelsberg 03 zum Testspiel.

    Die Ergebisse konnten sich sehen lassen:

    1. Spiel 3:2 (2 x Karl, 1 x Luca)

    2. Spiel 1:2 (Pepe)

    3. Spiel 1:0 (Luca)

    4. Spiel 0:0

    Wir wünschen euch ein wunderschönes Wochenende

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • 2. Fortuna Cup der E-Junioren

    Am 20.06.2015 findet der 2. Fortuna Cup der E-Junioren in der Zeit von 09.00 - 15.30 Uhr statt. Mit dabei sind dieses Jahr :

    Gruppe A

     

    Fortuna Babelsberg III

    FSV 63 Lucken Walde III

    FC 98 Hennigsdorf III

    FC Deetz II

    SG Schulzendorf III

    SG Grün Weiß Klein Kreutz

     

    Gruppe B

     

    FC Stahl Brandenburg II 

    SV 05 Rehbrücke II

    Fortuna Babelsberg IV

    SG Grün Weiß Golm II

    TSV 1888 Rudow IV

    SV Alemania 49 Fohrde

  • 1.Männer mit neuem Trainergespann

    Das neue Trainergespann von Fortuna Babelsberg.

    Co-Trainer Mathias Alex(links) und Trainer Sebastian Michalske(rechts)

                

     

  • G1 - Fortuna Sommer Cup 2015

    G1-Sommer Cup 2015

    Am Sonntag, den 14.6.2015 traf sich eine große Schar fussballbegeisterter Kids zum Fortuna Sommerturnier. Die Sonne schien, der Grill wurde angeheizt.. unser Zeichen, endlich loszulegen.

     

    Acht Mannschaften waren am Start, gespielt wurde in 2 Gruppen für je 12 Minuten.

    1. Gruppe

    RSV Eintracht 1949

    Viktoria 1889 Berlin

    Fortuna Babelsberg

    Teltower FV

     

    2. Gruppe

    Potsdamer Kickers 94

    SV Falkensee-Finkenkrug

    Babelsberg 03

    ESV Lok Potsdam

    Im ersten Spiel trafen unsere Kicker auf den RSV. Es wurde wild gekämpft und sich gegenseitig nix geschenkt. Der Gegner traf bereits in der 3. Minute zum 0:1, was unser Luca aber in letzter Minute zum 1:1 Endstand umwandelte.

    Anschließend stand der Teltower FV auf dem Programm; hier trennte man sich mit einem 0:0.

    Viktoria 1889 war der nächste Gegner und besiegte unsere kleinen Helden mit einem deutlichen 5:0. Puh, das saß.

    Die Gruppenphase war also überstanden, irgendwie.

    Lok Potsdam hieß die gegnerische Mannschaft im kleinen Halbfinale. In der 2. Minute konnte sich Karl den Ball mopsen und netzte zum 1:0 ein. Leider tat es ihm der Gegner gleich, sodass dieses Spiel mit einem 1:1 endete. Ab ins 9-Meterschießen. Und irgendwie war Fortuna heut nicht bei der Sache.. Wir verloren mit einem knappen 2:3. Schade Jungs.

    Im Spiel um Platz 7 trafen wir wieder auf den Teltower FV. Tim konnte dem Gegner die Murmel abluchsen, passte zu Karl, dieser zu Luca und TOOOOR! Weltklasse. Allerdings setzte der Gegner schnell nach, sodass die Kids sich auch hier im 9-Meter beweisen sollten. Und das taten sie auch. Wobei das Fünkchen mehr Glück auf Teltows Seite lag und unsere Fortunen mit einem 3:4 verloren.

    Als verdienter Sieger aus diesem Turnier gingen die Potsdamer Kickers hervor. Herzlichen Glückwunsch :)

    Fazit:

    Deutschland gewinnt am Vorabend 7:0 gegen Gibraltar und unseren Jungs ist jede Minute vor dem Fernseher anzusehen. Irgendwie war diesmal der Wurm drin. Nach einem starken Kampf im ersten Spiel, ging bei euch leider nicht mehr viel zusammen. Aber es muss auch solche Tage geben. Schade, dass es ausgerechnet bei unserem Heimturnier vor eigenem Publikum so ist. Nichts desto trotz, ihr ward tolle Gastgeber und habt unseren eingeladenen Teams viel Freude bereitet. Und mit dem Fußball klappt es das nächste Mal sicherlich auch wieder besser. Getreu dem Motto: „echte Freundschaft“!

     




     

    DANKESCHÖN,

    sagen wir, liebe Eltern für eure unglaubliche tatkräftige Unterstützung sowie Vor- und Nachbereitung unseres Turniers. Danke, liebe Hüpfburgbesorger und -sponsoren, Tombolamäuse, Technikgenies, Grillmeister, Platzwart, Schiedsrichter sowie Cheerleader der Panthers aus Potsdam.

    Das Trainer- und Betreuerteam

  • C1 - Abschied mit 6 Toren

    Zum Abschluss einer aufregenden Rückrunde besiegten unsere Jungs die Mannschaft der SG Blau-Weiß-Beelitz auch in dieser Höhe völlig verdient mit 6:0 und schlossen damit die Saison als Tabellen 6. ab.

    Bereits am Samstag waren wir in Beelitz zu Gast und konnten dieses Spiel bei schwül-heißen Temperaturen mit 7:0 für uns entscheiden.

    Das Trainerteam möchte sich hiermit noch einmal bei der gesamten Mannschaft für die tolle Mitarbeit bedanken.

    Nun freuen wir uns auf unsere Abschlußfahrt.

    Wir wünschen allen Spielern für die kommende Saison alles Gute!

    Stefan und Olli

  • Mit 3:1 versöhnlicher Saisonabschluss

    2.Kreisklasse: Juventas Crew Alpha II - Fortuna Babelsberg III 1:3 (1:1)

    Mit Juventas als Tabellensechsten, der mit über 50 erzielten Treffern torhungrige Stürmer in seinen Reihen weiß, war die Favoritenrolle klar bestimmt.

    Fortunas Dritte, die in dieser Saison aus den verschiedensten Gründen immer wieder Altherrenspieler einsetzen musste, kam an diesem Tag ohne diese aus, trat aber auch ohne Auswechselspieler an und das Spiel begann, wie die Papierform es vorhersagte. Nach 5 Minuten schoss Ronny Bellovics die Gastgeber mit 1:0 in Führung.

    Wer nun aber glaubte, dass die Gäste einbrechen würden sah sich getäuscht und als Frank Hoffmann in der 44.Minute den Ausgleich zum 1:1 erzielte, war alles wieder "auf Null gestellt".

    Diesen psychologischen Vorteil nahm Fortuna III mit in Hälfte Zwei und in der 69. sowie 80.Minute band Sven Erdmann den Sack zum Auswärtssieg zu und bescherte damit den Stern-Kickern einen versöhnlichen Saisonabschluss.

  • Dem Aufsteiger 87 Minuten Paroli geboten

    Kreisliga: Juventas Crew Alpha - Fortuna Babelsberg II 1:0 (0:0)

    In der Kreisliga blieb es, wie auch in so manch anderer Spielklasse, bis zum letzten Spieltag spannend.

  • Der Traum ist zu Ende

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 1:4

    Pünktlich zum Spielbeginn grollte Donner über das Sportgelände "Am Stern" und Regen ließ die fast 300 Zuschauer (240 Zahlende + Fortuna-Mitglieder mit freiem Eintritt) zu den Schirmen greifen. Ein schlechtes Omen für die Gastgeber? Schließlich war es der 13.06. und das 13-te Spiel ohne Niederlage wäre notwendig gewesen um aufzusteigen. Von solchem spirituellen Hokuspokus wollte zu diesem Zeitpunkt Niemand etwas wissen, das Fest war vorbereitet, der Sekt kalt gestellt, die "Aufsteiger" T-Shirts gedruckt und die Gastgeber begannen mit dem Anpfiff sofort Druck auf die Gäste auszuüben, die tief standen.

  • Ungeschlagen 2.Platz in der Liga

    Das passiert einem auch nicht alle Tage. Ohne Niederlage beendeten die D1-Junioren von Fortuna die Punktspielserie auf den 2.Platz.

    Hier noch die fehlenden Spielberichte:

     

    Schwer erkämpfter Sieg gegen Bornim

    Punktspiel D-Junioren: SG Bornim - Fortuna Babelsberg   1 : 4 (0:2)

    Das Spiel gegen die SG Bornim fand bereits am Freitag, den 29.05.2015 statt. Von Beginn an bestimmten die Fortunen das Geschehen auf dem Platz. Bereits in der 2.Minute konnte Serhat die 1:0-Führung erzielen. In der 14.Minute erhöhte Ben auf 2:0. Danach verflachte der Spielfluss der Fortunaspieler und es blieb vieles Stückwerk. So kamen die Gastgeber in der 48.M. inute auf 1:2 heran. Zwei Tore von Stephan stellten letztendlich den 4:1-Erfolg klar. Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Lukas, Ben (1 Tor), Tobias, Daniel, Pascal, Stephan (2 Tore), Serhat (1 Tor) und Maximilian R.

     

    Das war nicht berauschend

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – FSV Babelsberg 74 II  3 : 1 (1:1)

    Zwei Tage nach dem Erfolg bei der SG Bornim hatte man am Sonntag, den 31.05.2015 FSV Babelsberg 74 II zu Gast. Keine 5 Sekunden waren vergangen, da erzielte Serhat (obwohl FSV 74 Anstoß hatte) bereits die 1:0-Führung. Leider war das erst einmal alles. Was dann die Fortunen boten, war nicht das, was sie die ganze Saison ausgezeichnet hatte. Viele Einzelaktionen und ungenaues Passspiel waren viel zu oft zu sehen. Aus solch einen ungenauen Zuspiel resultierte auch die einzigste Chance der 74er, die diese zum 1:1 nutzten. In der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Gegen sehr defensiv spielende Gäste hatten die Fortunaspieler ihre Probleme. Erst Lukas mit seinem Tor zum 2:1 erlöste die mitleidenden Gäste. Serhat stellte schließlich den 3:1-Endstand her. Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Lukas (1 Tor), Ben, Tobias, Daniel, Pascal, Stephan, Serhat (2 Tore) und Maximilian R.

     

    Zum Abschluß noch ein Schützenfest

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SV Falkensee/F. III  21 : 0 (7:0)

    Mit einem Minimalaufgebot (5 Spieler fehlten) empfingen die Fortunen am Samstag, den 06.06.2015 den Tabellenletzten SV Falkensee/Finkenkrug III. Mit dem Willen im letzten Punktspiel noch einmal alles zu zeigen, begann man sehr konzentriert. Immer wieder bestürmte man das Tor der klar unterlegenen Gäste und kam zu einem sehr verdienten 21:0-Erfolg. Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Pascal (1 Tor), Erik (2 Tore), Lukas (1 Tor), Ben (3 Tore), Tobias, Daniel (1 Tor), Serhat (11 Tore) und Maximilian R (2 Tore).

  • E-3 mit sehr erfolgreicher Saison

    Saisonziel übertroffen !!!

    Die E-3 hat Ihr Saisonziel, Platz 5, übertroffen. Nach 22. Spieltagen steht der 4. Tabellenplatz zu buche.

    Die Kinder haben knapp 2 Monate nach Saisonbeginn gebraucht, um zu verstehen, was der Trainer Stengel von Ihnen wollte. Zu schaffen machte uns die extrem kurze Saisonvorbereitung. Viele Kinder sind erst mit Beginn der Schule auch aus dem Urlaub zurück gewesen. So begann dann auch die Saison sehr holprig. Aus den ersten 4 Spieltagen wurden nur magere 3 Punkte geholt. Uns fehlte einfach der läuferische Aspekt. Ab den 5. Spieltag fing für uns eigentlich die Saison erst an. Bis zur Winterpause ( 11. Spieltag ) verloren wir nur noch ein Spiel. Ein Spielm endete Remis, (Am 9 Spieltag gegen den damaligen Tabelleführer, der bis dato noch nicht einen Punkt abgegeben hatte). Der Rest konnte gewonnen werden. Eines davon so gar mit 17:0. Es machte den allen Woche für Woche immer Spaß, weil sie ja auch sahen das wir in der Tabelle imer weiter nach oben kletterten. Nach Abschluss der Hinrunde waren wir auf einen sicheren 5. Platz. Die Winterpause wurde dann sehr intensiv für alle beteiligten. es standen 7 Hallenturniere und 5 Testspiel an. Dazu intensives Training. Manch Kind hatte nach dem Training doch schon mal die Nase voll.  :)  Aber die Mühe hatte sich gelohnt. Zum Start der Rückrund standen gleich 2 entscheidene Spiele gegen direkte Tabbellen nachbarn an. Beide Spiele wurden deutlich gewonnen. In der Rückrunde wurde aus 11 Spieltagen, 7 Siege und 3 Niederlagen ersrungen. ( 1 mal Spielfrei ). Eine Niederlage gegen den Tabellenersten 1:2, eine gegen den Tabellenzweiten 3:4 ( aber auch nur durch ganz großes mitwirken des Heimschiedsrichters !!! ) und eine 0:3, wo du am besten einfach im zu Hause im Bett geblieben wärest.

    Im ganzen, hat diese Saison mit den Kindern ein riesen Spaß gemacht. Nun haben wir noch unser eigenes Turnier am 20.6.2015 und das Jahres Abschlussturnier am 4/5.7.2015 in Bad Doberean, vor der Brust.

    In 20 Spielen erspielten wir 12 Siege 1 Unentschieden und 7 Niederlagen, bei 72:33 Toren.

    Getroffen hatten :

    16 John ( in 10 Spielen) !!!!!!

    12 Justin

    10 David

    8 Maurice

    7 Basti, Felix

    3 Julius, Laurin

    1 Louis, Michi, Rouven, 1 Eigentor von Caputh                                     

  • Ü-50 weiterhin in Siegeslaune

    Werderaner FC Viktoria - Fortuna Babelsberg 3:5 (2:4)

    Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und Fortunas Ü-50 kommt immer besser in Schwung.Erfreulich, dass mit Peter (Jonny) Hansen, Rainer Müller und Jens Uwe Goede Spieler aus "alten Ü-50 Zeiten" ins Team zurückgekehrt sind.

    Auch an diesem Freitagabend mussten die Alten Herren des Werderaner FC Viktoria die Punkte den Kickern vom Stern überlassen.

    Teilten sich beide Teams in der 4.Minute noch die Tore zum 1:1, Andreas Runge und Andre Pötzsch hatten getroffen, so brachte Sven Müller in der 6.Minute Fortuna mit 1:2 in Front und nur 3 Minuten später war es Dirk Matthäs der auf 1:3 (9.) erhöhte.

    Als Jens Schneider in der 15.Minute auf 2:3 verkürzte, kam noch einmal Hoffnung beim Werderaner FC auf, aber erneut Dirk Matthäs machte diese 5 Minuten später mit seinem Treffer zum 2:4 (20.) wieder zunichte.

    In Hälfte Zwei teilten sich beide Teams die Tore redlich. Zunächst erhöhte Andreas Achenbach auf 2:5 ehe Martin Conrad 5 Minuten vor dem Abpfiff noch die Ergebniskorrektur zum 3:5 gelang.

    Fortuna kletterte damit auf Tabellenplatz 6 und liegt mit 2 Spielen im Rückstand nur noch einen Punkt hinter den Michendorfern, die Platz 5 inne haben.

  • F2- Der Countdown läuft!

    Nach einer intensiven Trainingswoche stand am Sonntag, 7.6., das Punktspiel gegen die Mädchen vom 1.FFC Turbine Potsdam an. Wir sollten eigentlich auswärts spielen, aber aufgrund von Kommunikationsproblemen bei Turbine wurde das Spiel sehr kurzfristig verlegt und am Stern ausgetragen. Uns war es recht und wir nutzten die Gelegenheit um mit der 2. Männermannschaft aufzulaufen.

    Es war das erste Mal, dass die Kinder gegen eine reine Mädchenmannschaft spielten und wir waren gespannt, wie die Fortunen sich in Zweikämpfen verhalten würden, oder ob die Mädchen gar unterschätzt werden.

    Die Fortunesen zeigten von Anfang an wer hier „Chef im Ring“ ist. Vor allem Viktoria fiel durch hohe Einsatzbereitschaft auf. Ihr war es auch vorbehalten den Torreigen zu eröffnen(2’). Einen Abpraller nutzte sie gedankenschnell zur Führung. Ihr erstes Tor!!!! Glückwunsch, Vicky!

    Nach schöner Einzelleistung legte Bogdan nach(9’) und er erzielte auch in der 13’, nach schöner Vorarbeit von Theo, dass 3:0. Läuft!

    Jetzt wurde munter durchgewechselt, der Sturm bekam eine Verschnaufpause und wir waren gespannt, wie die anderen Kinder das Spiel gestalten können. Turbine wurde nun etwas offensiver und kam nun ihrerseits zu einigen Chancen. Die allerdings waren nicht zwingend genug um einen ausgeruhten Andre zu bezwingen. Einen (von Ben eingeleiteten) Konter wurde dann von Aljoscha zum 4:0 genutzt. Sehr schön herausgespielt Jungs! Dann war Pause.

    In Hälfte 2 ging es auch nur in eine Richtung. Theo und Bogdan banden den Sack endgültig zu (23’,27’,31’,33’, 34’, 36’) .

    Ein verdienter Erfolg, obwohl man den Eindruck hatte, dass manche Kinder mit „angezogener Handbremse“ spielten. Die Mädchen hielten körperlich sehr gut dagegen, auch spielerisch waren da sehr gute Ansätze zu sehen.

    Vielen Dank an Paul Pöppel, der sich kurzfristig bereit erklärte dieses Spiel zu pfeifen.

    So, die Bahn ist nun geebnet für ein echtes Endspiel um den Staffelsieg. Am 21.6. 10:45 kommt der (ebenfallss ungeschlagene) FSV Babelsberg 74 zum Stern. Besser kann eine Saison nicht enden und die jüngsten, im Spielbetrieb stehenden Fortunakicker,  würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Alemania 90 wird uns besuchen und uns anfeuern ehe sie  ein Freundschaftsspiel gegen die Jungs von Andre Hartmann austragen.

    Bevor es zum „Showdown “ kommt steht am Sonntag, 14.6. noch ein Testspiel bei Lok Seddin an. Treffpunkt ist :

    8:45 Uhr bei Fortuna

     

    Es spielten: ALLE

    Frank

     

  • Daniel Ziemann mit dem goldenen Tor

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Busendorf 71  1:0 (0:0)

    Bei schönem Wetter und sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer ein Spiel, bei dem es für beide Teams, außer um die sportliche Ehre, um nichts entscheidendes in der Tabellenplatzierung mehr ging.

  • Einmal als Iniesta auflaufen

    Ex-Fortunapräsident Frank Barthel ist als Volunteer hautnah beim Endspiel der Champions League dabei

  • Was für ein verrücktes Spiel?!

    Landesklasse: FK Hansa Wittstock 1919 - Fortuna Babelsberg 3:4 (1:0)

    Rund 120 Zuschauer erlebten bei hochsommerlichen Temperaturen eine Begegnung, an die sie sich sicher noch eine Weile erinnern werden.

  • Tolle Ehrung für Timm Schuldt

    Timm Schuldt gehört zu den Gewinnern bei der deutschlandweiten Suche der 100 engagiertesten Jugendtrainer 2015.

  • Stark erkämpfter Heimsieg der F2

    Nachdem am Mittwoch im Nachholspiel Lok Potsdam III klar mit 21:0 besiegt wurde, kam am Sonntag,31.5. die Spgm. Rehbrücke/Saarmund zum Stern. Das dieses Team ein anderes Kaliber hatte, sah man schon vor dem Anpfiff. Großgewachsene und sehr selbstbewusste Tabellendritte waren unsere Gäste und es sollte ein äußerst spannendes Spiel werden.

    In den ersten Minuten merkte man der Fortuna noch fehlende Konzentration an und die ersten Chancen lagen bei Rehbrücke. Nachdem Bogdan in der 3’ traf kam dann mehr Linie in das Fortunaspiel. Es wurden mehrere Chancen herausgespielt doch die Spielgemeinschaft war bei schnellen Gegenstößen immer gefährlich. Theo zog mal aus der Ferne ab- drin. Jetzt stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage und es wurde ein offener Schlagabtausch. In der 15’ fiel der Anschlusstreffer und 2 Minuten später der Ausgleich. Beide Male sah die Abwehr nicht gut aus, obwohl sie vor dem Spieler mit der Nr. 9 gewarnt wurden.

    Halbzeit.

    Mit der Vorgabe weiterhin ruhig nach vorne zu spielen wurden die Kinder wieder auf’s Feld geschickt. Es wurden jetzt viele Chancen erarbeitet, doch leider überhastet vergeben oder der Torhüter parierte unsere Bemühungen. Die Spgm. stand jetzt sehr tief und verteidigte sehr geschickt. Latte, Pfosten und knapp vorbei......Oh-Mann. Eine der vielen Ecken die von Theo getreten wurden fand dann in Bogdan einen dankbaren Abnehmer und dieser erzielte sein erstes Kopfballtor seiner so jungen Fußballerlaufbahn. Prima! Doch Rehbrücke hielt weiterhin dagegen, so dass wir bis zum Schluss zittern mussten. In der 39’ war es dann wiederum Theo, der uns jubeln ließ. Dann war Abpfiff und die Kinder freuten sich zurecht über diesen Sieg.

    Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte heute den Erfolg, die Einstellung war vorbildlich und jeder Spieler konnte seine Leistung abrufen. Ein starker Gegner verlangte den Fortunesen alles ab, es war ein Spiel auf Augenhöhe, welches wir mit einer starken 2.Hälfte doch verdient gewonnen haben. Bravo, Jungs!!

    Am nächsten Sonntag geht es zu den Mädchen von Turbine Potsdam und wir treffen uns um 13: 45 Uhr bei Fortuna.

    Es spielten: Andre, Robbie, Aaron, Aljoscha, Aeneas, Viktoria, William, Bogdan(2), Theo(2)

    Frank

  • E2 – KJA Ehrung beim letzten Heimspiel

    E- Junioren Punktspiel: Fortuna Babelsberg II – Teltower FV III 3:0 (1:0)

    Am Samstag empfing unsere E2 zum letzten Pflichtspiel in dieser Saison den jahrgangsälteren Teltower FV III.

     Auch im letzten Spiel wollten wir ungeschlagen bleiben und das merkte man den Jungs auch an. Den Schwung aus Gladbach mitgenommen, waren unsere Jungs immer flinker und eine Idee gedankenschneller. Der Ball wurde laufen gelassen und der Gegner in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Wir erspielten uns unzählige Großchancen, hatten aber Probleme den Ball über die Linie zu bekommen. Es war immer ein Fuß dazwischen, oder der Torwart reagierte ganz stark. Unser Tim konnte uns trotzdem in der 16. Minute mit 1:0 in Führung bringen.

    In der zweiten Halbzeit stellte Fortuna um und versuchte so den Gegner raus zu locken. Diese Taktik ging auf und Jerry konnte in der 31. Minute zum 2:0 erhöhen, ehe Brian in der 34. Minute das 3:0 erzielte. Der Keeper der Gäste verhinderte ein höheres Ergebnis für unsere Fortunen.

    Ihr habt heute stark aufgespielt und dem Gegner keine Chance eingeräumt. Seit dem letzten Turnier spielt ihr noch variabler und selbstbewusster. 3 Tore – 3 Torschützen. So seid ihr auch im 20. Spiel ungeschlagen.

    Die zahlreichen Zuschauer sahen heute ein sehr faires Spiel von beiden Parteien. Die Stimmung war richtig freundschaftlich. Top!!!

    Im Anschluss an diese Partie ehrte der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses Herr Knerr noch unsere Jungs für diese tolle Saison und brachte einen großen Pokal mit. Der Vorstand gab eine Runde „Meisterschaftspommes“ aus und wir Eltern bedankten uns bei den Jungs mit „Staffelsieger“ Shirts, Pokalen und einem Banner. Wir sind wirklich stolz auf euch.

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, Jordy, Brian, Daniel, FeFe, Juliano, Phil, Tim und Jerry Lee

    Tore: Tim (1), Brian (1), Jerry Lee (1)

    Unsere „Meisterfeier“ beendeten wir dann jedoch schnell, da sich in der Partie unserer B-Juniorenein Fortuna Spieler schwer verletzte. Die gesamte E2 wünscht eine schnelle und vollständige Genesung!!!!

  • Wenig Tore – Dadurch nur Vorletzter

    Am Samstag, den 28.06.2014 nahmen die D1-Junioren am Beelitzer Spargelcup teil. Leider langte es am Ende nur zum vorletzten Platz. Wieder einmal (wie in der gesamten Saison) erzielten die Fortunen nach vorn zu wenig Durchschlagskraft, so dass alle Vorrundenspiele gegen höherklassige Mannschaften knapp verloren gingen: Türkiyemspor Berlin 0:1, VfL Halle 0:1, Empor Berlin 0:1, RSV Eintracht Teltow 0:2. Auch das Ausscheidungsspiel gegen FSV Babelsberg 74 ging nach 0:0 in der regulären Spielzeit im Entscheidungsschießen mit 1:3 verloren. Im Spiel um Platz 19 schossen die Fortunaspieler dann auch Tore und gewannen verdient mit 2:0 gegen die Spandauer Kickers. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow, Lukas Knüttel (1 Tor), Bob Okezie-Andicene (2 Tore), Maximilian Lehe, Erik Klemke, Enno Plath, Pascal Gischke, Maximilian Zech, Luca Cikrit und Christopher Paul.

    Am Mittwoch, den 02.07.2014 feiern wir ab 17:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz beim Grillen und gemütlichen Beisammensein den Saisonausklang. Am Sonntag, den 06.07.2014 haben wir dann den letzten sportlichen Einsatz in dieser Saison. Wir nehmen an einen Turnier der Potsdamer Kickers im Luftschiffhafen teil. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Trainerabschied mit Pokalsieg

    Kreispokalfinale: Fortuna Babelsberg - SG Blau-Weiß Beelitz  4:1 (3:1)

    T-Shirts mit dem Aufdruck "Danke Matze" und der Pokalsieg waren die Abschiedsgeschenke der Mannschaft an ihren, aus beruflichen Gründen scheidenden Trainer Mathias Mros. Dass ein Pokalendspiel einen ganzen Verein mobilisieren kann, zeigten die zahlreich, zum Teil sogar mit einem gecharterten Reisebus und vielen Pkw angereisten Fortuna-Anhänger, die das klare Übergewicht unter den über 300 Zuschauern hatten.

  • G1 beim SEAT-Cup in Falkensee

     

    Am 22.6. fuhr die G1 zum nachgeholten SEAT-Cup nach Falkensee. Uns erwarteten TeBe, Lok Elstal, Blau-Weiß Hohen Neuendorf, SV Grün Weiß Brieselang und 2 Teams des Gastgebers.

    Es wurde 1x 12 Min. gespielt und das alles ohne Schiedsrichter. Ein Umstand, der mir persönlich nicht gefällt, bekommt doch das Team evtl. Freistöße dessen Trainer am Rand am lautesten und als erster eingreift. Von falschen Einwürfen will ich gar nicht reden, dass wurde völlig übersehen und wurden auch nicht korrigiert. Egal, war ja das letzte Auswärtsturnier dieser Saison.

    Wir starteten gegen BW Hohen Neuendorf sehr vielversprechend. Durch Theo gingen wir mit 1:0 in Führung, mussten aber noch den Ausgleich durch einen individuellen Abwehrfehler hinnehmen. TeBe'sKinder waren uns heute in allen Belangen überlegen. Unsere Kinder wirkten müde und unkonzentriert und fast lustlos. Dazu kam es immer wieder zu Regengüssen und bei Regen haben die Fortunen noch nie spielen müssen. Wir verloren dieses Spiel verdient mit 0:2.

    Gegen Elstal öffneten sich dann die Schleusen wie verrückt. Schnell stand es 0:2, doch dann wehrten sich die Kinder gegen die drohende Niederlage. Kurz vor Ende gelang Theo der Anschluss, mehr kam dann leider nicht so dass wieder kein Sieg eingefahren werden konnte.

    Gegen FF schwarz gingen wir durch ein schönes Tor von Felix in Führung, ein Weitschuss in die lange Ecke bescherte uns den Ausgleich und nach einer Ecke fiel auch noch das 1:2. Heute war wirklich der Wurm drin, obwohl sich jetzt alle Kinder sehr bemühten.

    Brieselang war der nächste Spielpartner und da konnten die Fortunen zeigen wozu sie fähig sind. Markus nach Ecke und Theo stellten den nie gefährdeten Sieg her.

    Im letzten Spiel gegen Team weiß des Gastgebers lief Leo(der beste Spieler aus FF) zu unserer Überraschung auch noch mit auf.  Personelle Engpässe machten das wohl nötig, aber gleich den Besten gegen uns 2x antreten zu lassen? Die kleine Schummelei sei verziehen, entwickelte sich dennoch ein sehr spannendes Spiel. 0:1 Leo nach schöner Einzelleistung, 1:1 Felix, 2:1 Markus; und dann kam ein Freistoss kurz hinter der Mittellinie für FF. Leo schnappte sich den Ball und donnerte direkt auf das Tor. Er hatte wohl mit dem Abwehrversuch von Andre gerechnet, leider war unser Keeper dran und das Tor zählte. Jetzt kam auch noch Pech dazu.

    Wir beendeten das Turnier mit 3 Niederlagen, 2 Unentschieden und einem Sieg auf dem letzten Platz. Also 2 Premieren auf einmal: Andauernde Schauer und dann auch noch Letzter, gab es noch nie!

    Allerdings trügt das Ergebnis doch über die gezeigten Leistungen. Die Niederlagen (außer TeBe) waren sehr knapp und stellenweise waren wir mehr als ebenbürtig. Zum Ende des Turniers war der Kampfgeist der Fortunen da und es ackerte auch jeder für den anderen. Da stimmte die Einstellung, die ich anfangs etwas vermisste. Toll war auch, wie dem Regen getrotzt wurde, da waren die Kleinen ganz große Helden.

    Für Fortuna wurden nass: Andre, Arwid,Nguekam,Robbie, Felix(2), Viktoria, Alexander, Markus(2) und Theo(3)

    Am 4.7. findet noch ein Spaßturnier auf unserem Platz mit der F3 und der G3 von Hertha Zehlendorf statt, am 2.7. wird die Beute verteilt.

    Bis dahin,

    Frank

  • Scheibenschießen in den Kreisligen

    Kreisliga: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg II  8:1 (1:0)

    Der letzte Spieltag der Kreisligen im Land Brandenburg brachte, wohl bedingt durch den ungewohnten Spieltag (eine Reihe Spieler mussten arbeiten) und durch die Fußballkreisreform, zum Teil Ergebnisse wie beim Handball. Allein in unserem Kreis Havelland-Mitte wurden 5 sehr hohe Ergebnisse erzielt, zum Teil zweistellig.

  • Mit dem Bus am 28.06. zum Pokalendspiel

    Wer Interesse hat, am Sonnabend, den 28.06.2014 zum Pokalendspiel zwischen Fortuna Babelsberg und Blau-Weiß Beelitz zu fahren, kann dies ganz unproblematisch tun. Um 13:00 Uhr fährt ein Reisebus von unserem Sportplatz ab. Im Preis von 10 Euro sind auch "einige" Getränke inklusive. Bitte vorher im Vereinsheim "Zum Kicker" anmelden.

  • Niederlage um ein Tor zu hoch

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SG Saarmund  1:4 (1:3)

    In diesem Spiel ging es nur noch für die Gäste um „viel“, denn mit dem zurzeit besetzten Tabellenplatz 6 würde es für die Saarmunder gerade so zum Aufstieg in die neue Kreisoberliga reichen. Allerdings ist die Tordifferenz zum Tabellensiebenten fast identisch und nur ein Tor sowie 3 Punkte Vorsprung sind kein Ruhekissen. Fortunas Zweite ist dagegen seit Wochen der Abstiegssorgen ledig und so werden einige der, in den Männerbereich aufrückenden A-Junioren, schrittweise eingebaut und das Spiel begann gut für die Gastgeber.

  • B1-Trainingsauftakt zur Saison 2014/15

    Hallo zusammen,

    wir werden am Dienstag, den 29.07.2014 um 18 Uhr mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

    Bitte teilt uns mit, wann wir mit euch rechnen können, falls ihr in Urlaub seid. Maik's Handynummer sollte bekannt sein.

    Meine neue Nummer lautet: 0176-97801469

    Wir sind beide auch per WhatsApp oder Mail zu erreichen. 

    Bis dahin wünschen wir euch schöne und erholsame Ferien.

    Sven

  • F1 beendet Punktspielsaison mit einem Auswärtssieg

    Am Sonntag fuhren wir zu unserem letzten Punktspiel der Saison nach Caputh. Zu angenehmen Temperaturen ging es hinaus auf den Rasen und der Ball rollte. Von Beginn an zeigten unsere Jungs gute Kombinationen und drückten den Gegner in ihre Hälfte. Ecken um Ecken folgten und es zeigte sich erneut, dass wir Probleme haben, den finalen Pass zu setzen. Kurz vor der Pause war es schließlich soweit. Nils, über die linke Seite kommend, brachte den Ball schön auf den zweiten Pfosten. Gerangel im Strafraum, ein Schuss und abgewehrt. Nils setzte nach und brachte die Pille im Gehäuse unter. 0:1

    Pause

    Mit einigen Umstellungen ging es dann in die zweite Hälfte. Unserem Spiel tat das keinen Abbruch und wir dominierten weiter das Geschehen. Einige Konterversuche der Gastgeber wurden von Yunes und Domi entschärft, ehe Nils zum zweiten Mal maß nahm und auf 0:2 erhöhte. Endstand.

    Fazit: Caputh verteidigte mit Mann und Maus und ließ uns wenig Raum ihrem Tor gefährlich nahe zu kommen. Doch manchmal muss eben die berüchtigte Brechstange her, sollten es 3 Punkte werden. Ihr habt sie rausgeholt und den verdienten Sieg erzwungen.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Yunes Hoppe, Domi Bahl, FeFe Studier, Rouvi Zietz, Nils Taubert (2), Tim Schüßler, Jordy Schulz, Brian Killat und Jerry Lee Lutzmann

    Am Sonntag, 29.06.2014 bestreiten wir ein Abschlussturnier beim FV Wannsee und am Wochenende 04.07. - 06.07.2014 beenden wir unsere Saison mit einer Abschlussfahrt zum Helenesee.

  • Fortunas Dritte war "Hübsches Studentenfutter"

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - USV Potsdam  3:8 (1:3)

    Marco Hübsch mit 4 Toren für den Unisportverein war der Goalgetter dieses Spieles und damit im übertragenen Sinne auch das Kraftfutter für den überlegenen Sieg des Tabellenfünften gegen den Tabellenzweiten, dem zum Ende der Saison etwas die Kräfte und wegen Verletzung bzw. beruflicher Verpflichtungen auch etwas die Spieler ausgehen.

  • Erfolgreicher Punktspiel-Saisonabschluss

    Punktspiel D-Junioren: Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg   0 : 3 (0:1)

    Zu ihrem letzten Punktspiel in dieser Saison traten die Fortunaspieler am Samstag, den 14.06.2014 beim Tabellennachbarn Blau-Weiß Beelitz an. 3 wichtige Gründe gab es, das das Spiel erfolgreich bestritten werden sollte: Rehabilitation für die deftige Hinspielniederlage, Sicherung des 7.Platzes in der Tabelle und vor allem wollten die Spieler zeigen, welch „toller Haufen“ sie geworden sind. Das mit dem Schlusspfiff alle drei Punkte erfüllt wurden, darauf kann das Team am heutigen Tag sehr stolz sein. Dabei sah es in der Anfangszeit nicht gut für das Fortunaspiel aus. Immer wieder wurde die Defensive der Gäste durcheinander gewirbelt. Als sich Erik jedoch endlich einmal als „Sturmtank“ durchsetzte und zum 1:0 abschloss, wurde das Spiel zunehmend sicherer. Nun gab es genügend Chancen das Ergebnis zu erhöhen, leider wurde keine genutzt. Auch in der 2.Halbzeit zeigten die Fortunen ihre gewachsene Spielstärke. Zwar musste eine Standardsituation (Freistoss von Hannes) herhalten, die Bobby letztendlich zum 2:0 vollendete, doch auch in dieser Zeit gab es mehr als genügend Torchancen. Den Schlusspunkt in einem ansprechenden Spiel setzte Sam mit seinem ersten Punktspieltor für Fortuna, nachdem Max dieses gut vorbereitete. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow (1 Tor), Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Erik Klemke (1 Tor), Pascal Gischke, Maximilian Zech und Christopher Paul.

    Ein Testspiel bestreitet das Team der neuen D1-Junioren am Mittwoch, den 18.06.2014 um 17:30 Uhr gegen den RSV Eintracht Teltow. Die Fortunaspieler treffen sich zu diesem Spiel um 16:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

    Am Wochenende 20.-22.06.2014 geht es für die D1-Junioren zu ihrer Abschlussfahrt ins Camp Störitzland. Eine Woche später nehmen sie dann am Spargelcup in Beelitz teil, ehe am 06.07.2014 die Saison mit einen Turnier im Luftschiffhafen ausklingt.

  • G1- Test gegen TFV 1913

    Am Samstag, 14.6., kamen wir der Bitte vom TFV Teltow nach einem Testspiel gerne nach und wir traten bei tollem Fußballwetter gegen 10:00 am Stern gegeneinander an. Als Schiri agierte Jörg, der seine Sache super machte, Vielen Dank für die Hilfe!

     

    Der Rasen war frisch gemäht und unsere Kinder kamen anfangs prächtig klar. Es wurde Chance um Chance erarbeitet, leider ließ die Chancenverwertung zum wünschen Raum.

    Durch eine schöne Kombination der Teltower Jungs lagen wir schnell mit 0:1 hinten, doch die Fortuna antwortete prompt und Markus erzielte kurz danach den Ausgleich. Es wurde weiterhin Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt und Theo erzielte nach schöner Vorarbeit von Markus den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit hatten wir noch einige Möglichkeiten zu erhöhen, doch viele Chancen wurden überhastet vergeben.

    Nach der Pause stellten wir völlig um, plötzlich gerieten die kleinen Fortunen arg unter Druck. Nach Vorn ging gar nicht mehr viel. Theo war im Tor und Markus wurde von Minute zu Minute frustrierter. Das Zusammenspiel klappte gar nicht mehr, dies muss unbedingt abgestellt werden.

    Wir mussten den Ausgleich hinnehmen, kurz darauf ging Teltow auch noch in Führung.

    Markus konnte noch mal von aussen motiviert werden und so schnappte er sich am eigenen Strafraum den Ball und spazierte mit seiner technisch sehenswerten, kämpferischen Art durch das Spielfeld und vollendete gekonnt und mit etwas Glück. Eine sehr schöne Einzelleistung, allerdings wäre ein finaler Pass besser gewesen.

    Kurz nach Wiederanpfiff kam dieser finale Pass von Markus auf Andre und er traf zum Endstand von 4:3.

    Dann war Abpfiff und ein guter Test ging zu Ende. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Stürmer ohne ihre gewohnten Partner nur die Hälfte „wert“ sind. Adäquate Besetzungen sind noch dringend erforderlich und dies wird auch im Training thematisiert werden.

    Alles in allem ein guter Test, leider waren nicht alle an Deck, so dass über den Kader der nächsten Saison noch gebrütet werden muss.

    Am nächsten Wochenende geht es nach Falkensee zum letzten Turnier der G1 Saison, dann am 4..7.Abschluß und endlich Pause. Die Beute der Saison wird am 2.7. während des Trainings verteilt.

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • Knapper Sieg im "gefühlten Ortsderby"

    Landesklasse: Teltower FV 1913 - Fortuna Babelsberg  0:1 (0:1)

    Ein emotionales Spiel mit 2 unterschiedlichen Halbzeiten, das weniger vom spielerischen Glanz, als von der Spannung lebte. Fortuna WOLLTE im "gefühlten Ortsderby" siegen, Teltow MUSSTE für den Klassenerhalt siegen. Daraus ergab sich die Spannung über die gesamten 90 Minuten, da die knappe Führung der Gäste jederzeit noch aufholbar war.

  • Auswärtssieg an der Glienicker Brücke

    Punktspiel D-Junioren: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg   1 : 5 (0:1)

    Zwei Tage nach dem Punktspielerfolg gegen SV Falkensee/Finkenkrug III ging es für die Fortuna am Montag, den 26.05.2014 zum Tabellenletzten ESV Lok Potsdam. Auch diesmal hatten sich die Spieler vorgenommen, erfolgreich die Partie zu bestreiten. Jedoch mangelte es in der Anfangszeit des Spieles in punkto Torchancenauswertung sehr erheblich. Fünf, sechs klarste Chancen könnten nicht genutzt werden und die Gastgeber waren mit ihren schnellen Konterangriffen auf den ungewohnten Rasenplatz immer wieder gefährlich. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann Enno vorbehalten, die 1:0-Führung zu erzielen. Als Christopher fünf Minuten nach der Halbzeitpause das 2:0 erzielte, schien „das Spiel gelaufen zu sein“. Doch eine Unaufmerksamkeit ermöglichte den Lok-Spielern den 1:2-Anschlusstreffern. Jedoch antworteten die Fortunaspieler mit dem 3:1durch Erik. In den letzten Minuten konnten das Fortuna-Team dann noch durch Bobby und abermals Erik auf den 5:1-Endstand erhöhen. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Erik Klemke (2 Tore), Enno Plath (1 Tor), Maximilian Zech und Christopher Paul (1 Tor).

    Am Samstag, den 14.06.2014 spielen die Fortunen um 11:00 Uhr das letzte Punktspiel dieser Saison. Auswärts ist Blau-Weiß Beelitz der Gegner. Zu diesem Spiel treffen sich die Fortunaspieler um 09:20 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • G1 erreicht 4.Platz beim BFC Preußen

    Am Pfingstmontag fuhr die G1, der Hitze trotzend, nach Lankwitz zum Pfingstcup des BFC Preußen. Ich hatte ja eigentlich nicht mit gerechnet; aber uns erwarteten noch 16 weitere Teams aus Berlin und Brandenburg. Grün Weiß Großbeeren sagte leider ab.

    Es wurde in 3 Gruppen a 6 Teams auf 3 Rasenfeldern gespielt.

    Wir erwischten in unserer Gruppe die G1 des Gastgebers, FV Preußen Eberswalde, Grün Weiß Neukölln G1, LBC 25 G3 und der 1.FC Lübars.

    Los ging es gegen den BFC Preußen.

    Wie immer begannen die Kinder das Turnier sehr verhalten und viele Chancen wurden ausgelassen. Markus gelang dann doch noch ein Treffer und dabei blieb es bis zum Schluss.

    Start also geglückt.

    Gegen die 3.G vom Lichtenrader BC hatten wir keine Mühe. Nach 3 Minuten stand es schon 3:0 durch Markus, Theo und Nick. Alle drei bekamen nun eine Ruhepause, wir konnten jetzt ja auch was probieren. Felix und Nguekam stellten den nie gefährdeten 5:0 Sieg her. Prima!!

    Gegen GW Neukölln entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nick hatte einen Riesen, hatte aber im Abschluss Pech. So trennten wir uns 0:0.

    Gegen Lübars gelang  leider auch kein Sieg obwohl wir (wie so oft) die bessere Mannschaft waren. Ein Lattentreffer kurz vor Schluss, Remis.

    Im letzten Gruppenspiel erwartete uns Preußen Eberswalde. Dieses Team lag einen Punkt vor der Fortuna, es ging also um den Gruppensieg.

    In einem sehr ausgewogendem Spiel ging es hin und her. Die Kinder wussten das es um den Gruppensieg ging, dementsprechend war der Einsatz. Unsere Kinder ließen sich diesmal nicht den Schneid abkaufen und hielten mit gesunder Aggressivität dagegen. Kurz vor Ende bediente Theo mustergültig Markus der locker einschob. Einige Minuten hieß es nun Daumendrücken….dann waren wir im Viertelfinale. Juchuuuuuu!!!!!

     

    Der Adlershofer BC 25 erwartete nun die Fortuna. Nach einer Ecke von Theo schoss Markus das 1:0 und nach schöner Vorarbeit von Markus konnte Theo den Endstand  in einem überlegen geführten Spiel,  erzielen. Klasse,  Halbfinale! Was jetzt kommt ist alles Zugabe, wir waren mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden.

    Der Lichtenrader BC mit seiner 1.G ist uns als sehr spielstarke und homogene Truppe bekannt. Um die Kinder zusätzlich zu motivieren wurde ihnen in Aussicht gestellt, bei einem Erfolg den Trainer mit 2 Eimern Wasser zu duschen. Der LBC hatte von Anfang an Übergewicht und mit einem sehr schön herausgespielten Tor gingen sie auch verdient in Führung. Fortuna drückte nun, konnte aber den besten Spieler der Lichtenrader nie entscheidend stören. Theo hatte die Chance zum Ausgleich doch im Gegenzug fiel noch das 0:2 durch einen Sonntagsschuss. Nicht mehr schlimm, wir spielten also um den 3.Platz und der Eimer ging am Trainer vorbei.  Im „Kleinem Finale“ trafen wir auf dem Marienfelder SV. Wir waren von Anfang an das bessere Team, Markus brachte uns in Führung. Toll, sollte der Sprung aufs Podium noch gelingen?

    Der MSV wollte nun den Ausgleich und kurz vor Ende nahm sich ein MSVler mal ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der Ball schlug unhaltbar in das obere rechte Eck ein und so ging es dann zum 9-Meterschiessen. Die Kinder waren mittlerweile alle platt und „ gargekocht“. Es kam also auf die Schützen mit den besseren Nerven und auf etwas Glück an. Das war uns nun nicht mehr hold, die Fortuna verlor mit 1:2. Die Enttäuschung war nur im ersten Moment groß. Die Kinder realisierten sehr schnell, dass ein heutiger 4.Platz vieeeeeeeel stärker ist als ein 4.Platz beim eigenen Turnier. Also kehrte das Lächeln bei den Kindern schnell zurück. Immerhin wurden wir nur vom späteren Turniersieger( der LBC gewann das Finale gegen Hertha ebenfalls im 9-Meterschießen) in der regulären Spielzeit bezwungen und mussten im gesamten Turnier nur 3 Gegentore hinnehmen.

    Eine ganz starke Leistung unserer Kinder, wir sind sehr stolz auf Eure Leistungen heute.

    Mitausschlaggebend für die gezeigten Leistungen war sicherlich auch das „Essverhalten“ während des gesamten Turniers. Die Kinder wurden ständig mit Getränken, Melonen, Bananen, Äpfeln und Gemüse versorgt, so dass wenig Energie für „schwere Bäuche“ aufgewendet werden musste.  Schön, dass kleine Hinweise so angenommen werden.

    In einem sehr schönen und ohne störende Einflüsse durchgeführtem Turnier spielten und schwitzten für die Fortuna:

    Andre, Arwid, Robbie, Alexander, Viktoria, Nguekam(1), Nick(1), Felix(1), Markus(5) und Theo(2)

     

    Jetzt gilt es die Saison ordentlich zu Ende zu bringen, es steht noch 1 Turnier in Falkensee, ein Testspiel und am 4.7. unser Saisonabschluss an.

    Bis dahin,

    Frank

     

  • G1- Test gegen Concordia

    Da die letzten Leistungen unserer Kinder auf dem ungewohnten Rasen nicht so berauschend waren, luden wir uns am 4.6. Concordia Nowawes zum Testspiel ein. Promt kam auch ein gemischtes Team der JG. 2006 und 2007 zum Stern.

    Bei sehr schönem Wetter hatte die Fortuna  mit ihrer besten Mannschaftsformation die ersten Chancen. Ein typischer Markus brachte uns auch mit 1:0 in Front. Leider war das Passspiel öfters ungenau, sonst hätten  nach Theos 2:0 noch mehrere Tore fallen müssen. Es wurde nun durchgewechselt um auch den „Neuen“ Spielpraxis zu geben und Concordia bekam leichtes Übergewicht.

    In der zweiten Hälfte erhöhte Markus auf 3:0, doch die spielerisch starke Concordia steckte nicht auf und machte Druck auf unser Tor. So konnten sie dann auch auf 1:3 und kurze Zeit später auf 2:3 verkürzen. Unsere Kinder hatten Chancen den Sack zu zubinden, doch ein starker Keeper des Spielpartners verhinderte dies. Nach 2x 25 Minuten war dann Schluss und beim anschließenden Neun-Meterschießen hatte dann Concordia die Nase vorn.

    Ein sehr guter Test, der zeigte woran noch gearbeitet werden muss. Sehr gut war das Zweikampfverhalten und der Drang, dieses Spiel gewinnen zu wollen.

    Vielen Dank an Lars für seine Hilfe als Schiedsrichter.

    Am Pfingstmontag geht es zum BFC Preussen zum Turnier, bin gespannt wie die Kinder sich da präsentieren können.

    Bis dahin,

    Frank

     

  • F2 belohnte sich leider nicht zum Kindertag

    Zum Kindertag, am 01.06. hieß es für unsere Jungs: Letztes Punktspiel dieser Saison! Dazu begrüßten wir, bei tollem Fußballwetter, die Mannschaft von der SV Ruhlsdorf 1893 auf unserem Platz. Leider fehlten uns für dieses Spiel 3 Stammspieler: Jason, Louis und unser Keeper Lukas. Aus diesem Grund übernahm Angelo das Tor und Min Duc, aus der F3, verstärkte unser Team auf dem Feld.

    Mit einem veränderten Spielsystem 2/3/2 statt 3/3/1 ging es in die 1. Halbzeit. Nach ordentlichem Beginn und der großen Möglichkeit, durch wildes Getummel im gegnerischen Strafraum, mit 1:0 in Führung zu gehen, bekam Ruhlsdorf leider doch das Spiel mehr und mehr in den Griff. Durch unsere neu aufgestellte Abwehr, die zu weit aufgerückt war, fiel dann das 0:1. Schade… Nun kam Ruhlsdorf noch besser in Schwung und machten es unseren Jungs schwer. Diese hingegen passten oft zu spät oder zu ungenau. Dadurch gelang es Ruhlsdorf sehr oft zu kontern. Aber Angelo, der sein erstes Punktspiel als Keeper für die Fortunen machte, erbrachte eine richtig tolle Leistung und entschärfte öfter brenzlige Situationen. Leider fielen trotzdem noch zwei weitere Tore für Ruhlsdorf. So ging es mit einem 0:3 in die Halbzeit.

    Nach einer energischen und doch aufmunternden Ansprache ging es in die 2. Halbzeit. Dort ging es nur darum, wieder ins Spiel zu finden und nicht kampflos aufzugeben! Die Abwehr stand nun etwas sicherer und es ging munter hin und her. Leider wurden die Offensivbemühungen unserer Fortunen nicht belohnt. Dann Schrecksekunde! Nach einem scharf geschossenen Eckball von Ruhlsdorf das 0:4. Der Ball unhaltbar für Angelo, da dieser direkt in seinem Gesicht landete. Alle Eltern guckten, aber Angelo setzte sich das Basecap wieder auf und machte munter weiter. Den Schlusspunkt setzte Ruhlsdorf dann kurz vor dem Abpfiff. Und somit trennten wir uns 0:5.

    An dieser Stelle, ein großes Lob an die Mannschaft, aber vor allem an den Trainer der SV Ruhlsdorf! Dieser scheute sich nicht, den Kindern mitten im Spiel zu sagen, dass sie beim Zweikampf auf die Ellenbogen aufpassen und diese nicht benutzen sollen! Sowas erlebt man leider nicht allzu oft bei Spielen. Vielen Dank für diese Sportlichkeit!

    Fazit: Leider konntet ihr euch nicht selber zum Kindertag belohnen…aber ich hoffe das Eis hat euch ein wenig über diese Niederlage hinweggetröstet. Seid nicht all zu traurig, wandelt den Ärger über das Spiel beim Turnier am nächsten Wochenende in positive Energie um, damit ihr wieder unbekümmert aufspielen könnt!

    Für Fortuna spielten: Angelo Berger – Felix Grandt, John Ada Ogdebor, John Homuth, Philipp Schlender, Emil Thor, Hugo Heinrich, Sebastian Augsten, Janne Möhring, Min Duc Nguyen

    Euer Trainer Jörg

  • F1 holt 2. Platz bei den Kickers

    Am Sonntag endete für unsere F1 – Junioren das Marathonwochenende mit einem Turnier bei den Potsdamer Kickers. Nachdem bereits das Himmelfahrtsturnier am Donnerstag und das Ligaspiel am Samstag gespielt wurden, stellten sich alle die Frage, was können diese Kids am Sonntag noch leisten. Einen herzlichen Dank an alle Spieler und Eltern für ihren großartigen Einsatz!!!

    Am Turnier nahmen neben uns noch 5 weitere Mannschaften teil, wobei der Gastgeber schon 3 Teams stellte. Die beiden anderen Mannschaften waren FV Turbine 55 II und der Seeburger SV. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spieldauer von 15 Minuten.

    Im ersten Spiel trafen wir auf den uns unbekannten Seeburger SV. Ein kurzer Blick auf die Tabelle, aha Tabellenzweiter. Also Konzentration bitte. Der Anpfiff ertönte und gleich der erste Angriff saß. Tor von Tim 1:0. Das geht ja gut los. In den folgenden Minuten klingelte es noch dreimal im Kasten der Seeburger, durch die Tore von Domi, Jordy und einem Eigentor eingeleitet von Tim. Endstand 4:0.

    Im zweiten Spiel erwartete uns der Kreisligaerste die Potsdamer Kickers I, diese allerdings nicht vollbesetzt. Die Kickers kombinierten gut, kamen jedoch nicht richtig zum Abschluss. Sie stehen jedoch nicht ohne Grund ganz oben in der Liga und fanden einen anderen Schlüssel zum Erfolg. Das 0:1 fiel durch eine wunderschöne, sich hinter unserem Keeper absenkende Bogenlampe. Das 0:2 resultierte aus einem satten Fernschuss. Wir kamen dem Tor des Gastgebers jedoch nicht gefährlich nahe und so endete diese Partie mit einem 0:2.

    Die dritte Partie wurde gegen die jungen Kicker vom FV Turbine 55 II gespielt. Wir spielten in Unterzahl, da der Gegner noch recht unerfahren war. Tim schoss uns mit 1:0 in Führung. FeFe legte mit einem Strafstoß nach. Dann konnte sich FeFe wieder gut durchsetzen und verwandelte zum 3:0. Nun wollte Yunes aber auch einmal und erhöhte auf 4:0, ehe Jordy mit seinem 2. Tor an diesem Tage auf 5:0 erhöhte. Endstand 5:0.

    Die Partie war gerade ein Paar Minuten abgepfiffen, so hieß es auch schon wieder aufs Feld. Im vierten Spiel erwartete uns das Team der Kickers weiß. In dieser Partie ließen wir den Ball schön laufen und kombinierten gut. Immer wieder ging es in Richtung Tor der Kickers. Jordy erlöste uns mit seinem Tor zum 1:0. Eine Unachtsamkeit und der Gegner glich aus. Es folgten immer wieder Angriffe unserseits, doch das entscheidende Tor wollte und wollte nicht fallen. Kurz vor Schluss fasste sich Jerry ein Herz und zog kurz hinter der Mittellinie ab. Der Ball flog und landete im Tor der Kickers. Puuh. Endstand 2:1.

    Nun stand die allerletzte Partie an diesem Tage und für dieses Wochenende an. Die Potsdamer Kickers rot warteten auf uns. Wir hatten jedoch wieder keine Verschnaufpause und mussten gleich auf Feld. Von Müdigkeit war vor dem Spiel jedoch noch nichts zu spüren. Unglaublich. Auch auf dem Feld zeigten die Jungs, dass sie das Spielsystem 6 +1 mögen. Wieder hieß die Marschrichtung Tor der Kickers. Nach 10 Minuten und 0 Toren dann der Schock. Ein schnell vorgetragener Konter der Kickers wurde mit einem sehenswerten Schuss belohnt. Plötzlich lagen wir 0:1 zurück. Die Fortunen kämpften und wehrten sich gegen die bevorstehende Niederlage. Sie konnten in der kurzen verbleibenden Zeit nichts mehr reißen und so endete diese Partie unglücklich mit 0:1. Kopf hoch Jungs, die Kräfte lassen einfach mal nach.

    Nach einer kurzen Rechenpause dann das Endergebnis.

    1. Platz Potsdamer Kickers I
    2. Platz Fortuna Babelsberg – Punktgleich mit Platz 3, aber das bessere Torverhältnis
    3. Platz Potsdamer Kickers rot

    Fazit: Glückwunsch meine jungen, wilden Fortunen. Ich bin sehr stolz auf euch und darauf, was ihr geleistet habt. Ihr habt euch selbst den 2. Platz zum Kindertag geschenkt. Daumen hoch.

    Das nächste Wochenende ist nun komplett fußballfrei. Erholt euch und dann geht’s zum letzten Ligaspiel in dieser Saison nach Caputh und ein schönes Abschlussturnier findet sich bestimmt auch noch. Grins

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – FeFe Studier (2), Yunes Hoppe (1), Tim Schüßler (3), Domi Bahl (1), Jordy Schulz (2), Brian Killat, Daniel Supak und Jerry Lee Lutzmann (1)

  • C1-Sie können es noch

    Am Samstag, 31.05.2014, bestritt unsere C1 gegen den FC Borussia Belzig Ihr vorletztes Punktspiel. Schon beim morgentlichem Treff um 8.00Uhr, fiel die positive Stimmung und der Teamgeist auf. Pünktlich um 9.00Uhr kam der Anpfiff zum Spiel und allen war sofort klar, dass die Jungs heute endlich die 3 Punkte zu Hause lassen wollten. Bis zur 20.min hatte Fortuna ein Chancenverhältnis von 6:1. Unser Stürmer Simav war schon etwas verzweifelt, da ständig der Ball knapp vorbei oder knapp übers Tor ging. Dann kam es, wie so oft bei unserer C1-Chancen ohne Ende, aber bekommen dann ein "unglückliches Tor" und es kam zum 0:1. Dank der positiven Einstellung und gegenseitiger Motivation konterte Fortuna in der 23.min zum Unentschieden durch Simav. In der 26.min verwandelte Attila einen Freistoß zum 2:1. Auch wenn Belzig mit wenig Kinder anreisen musste und die Reservebank bei Ihnen leer war, waren Sie alle fit und stark und es kam zum starken Schlagabtausch und Sie setzten unsere Abwehr und Torwart Kauschi immer wieder unter Druck. In der 28.min kam es dann durch Unachtsamkeit und Verständigungsschwierigkeiten bei Fortuna, zum Ausgleich von Belzig. Nur 3 Minuten später kam wieder der Stürmer von Belzig durch die Abwehr. Kauschi kam aus seinem Tor, aber leider etwas zu "ruppig", so dass er Gelb sah und es zum Elfmeter kam, den Belzig sicher verwandelte. Somit war Fortuna wieder im Rückstand und nur die Kinder konnten es jetzt noch drehen. Kelle und ich wollten nicht schon wieder allen Spielern sagen: "Ihr wart die bessere Mannschaft, aber es hat leider nicht gereicht!" Dies mussten wir schon in den letzten Spielen tun. Irgendwann mussten Sie sich doch auch mal selbst belohnen. Kurz vor der Halbzeitpause setzte sich Simav wieder mal grandios durch und schoss unsere Truppe zum 3:3 und damit ging es in die Halbzeit. In der Pause wurde der ein oder andere nochmal motiviert und Selbstvertrauen eingeflößt, dass sie es doch können. Die 2. Halbzeit begann und man sah, sie wollen es unbedingt. Auch wenn Belzig immer wieder Druck aufbaute, unsere Abwehr stand jetzt sicherer und auch Kauschi parierte wenn nötig, sehr gut. In der 52.min kam es dann zu einem Torschuss von Felix und er erhöhte auf 4:3. Es sollten nur 4 Minuten vergehen und er kam wieder zum Zug und erhöhte auf 5:3. Belzig gab aber nicht auf, trotzdem der ein oder andere schon leichte Blessuren hatte und bei Ihnen leider kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Doch immer wieder setzte sich Simav vorne durch und in der 68.min belohnte er sich mit seinem 3. Tor in diesem Spiel und erhöhte auf 6:3. Noch im Freudentaumel und damit Unachtsam, kam Belzig durch und verkürzte auf 6:4. Fortuna war aber sofort wieder wach und wollte sich dieses Ergebnis nicht mehr nehmen lassen. Nach dem langersehnten Abpfiff brach bei Fortuna natürlich großer Jubel aus. Ich selbst hatte Tränen vor Freude für die Jungs in den Augen. Endlich hatten sie es sich selbst bewiesen-Sie können es noch und wenn man gelöst spielt, kann man auch siegen!

    Großes Lob an alle für diese tolle Mannschaftsleistung! Ihr habt klasse gespielt, super gekämpft und euch gegenseitig motiviert! Wir sind sehr stolz auf euch!

    Am 14.06.2014 geht es in das letzte Punktspiel und ich hoffe, ihr zeigt alle die gleiche Einstellung, wie gegen Belzig. 

     

    Es spielten: Kauchi- Kevin, Nico, Victor, Marius, Djeb, Flo, Attila, Jerry, Felix, Simav, Anton, Tim, Tom

  • F1 unentschieden gegen Glindow

    F1 Fortuna Babelsberg – Eintracht Glindow II 0:0

    Zu unserem letzten Heimspiel dieser Saison begrüßten wir die jungen Kicker von Eintracht Glindow. Es mussten 3 Punkte her, wenn wir noch auf Platz 3 klettern wollten. Unsere Jungs waren super drauf und begannen die Partie hoch konzentriert. Der Ball lief gut in unseren Reihen, nur am Abschluss haperte es. Glindow war darauf bedacht, ihren Kasten mit Mann und Maus zu verteidigen und durch gelegentliche Konter Nadelstiche zu setzen. Kurz vor der Pause häuften sich die Chancen in Führung zu gehen, doch der großartige Keeper der Gäste hielt sein Team im Rennen.

    Pause

    Nach der Pause das gleiche Bild. Fortuna spielte fleißig nach vorn. Die Gäste waren zunehmend daran interessiert den Ball möglichst oft und weit ins Seitenaus zu befördern. Glindow wollte eine Niederlage mit aller Macht verhindern. Das würde ihrerseits den vierten Platz bedeuten. Nach einem Foul im Strafraum erhielten wir einen Neunmeter. Jordy, erst in seinem zweiten Einsatz, schnappte sich den Ball, lief an und zog drüber. Der Vorgang ging so rasend schnell, dass der Schiri noch nicht einmal den Strafstoß freigeben konnte. Folgerichtig wurde auf Wiederholung entschieden. Die nun folgenden Szenen waren sehr unschön. Glindows Trainer waren nun aggressiv am Werke. Es folgten Beleidigungen Richtung Fortuna und Drohungen Richtung des Schiris. Der Schiri behielt einen kühlen Kopf und ließ den Strafstoß wiederholen. Jerry wollte es nun versuchen. Die Trainer von Glindow, versammelt hinter dem Tor stehend und wild gestikulierend, verschreckten unseren Schützen. Der Ball landete am Pfosten. Allerdings machte sich auch der Keeper lang und war noch mit den Fingerspitzen dran. Pech. So etwas passiert auch den ganz Großen.

    In den letzten Minuten versuchten wir uns wieder aufs Fußballspielen zu konzentrieren. Leider gelang es uns nicht, dass entscheidende Tor zu erzielen. Wir waren mehr damit beschäftigt die Bälle nach Klärungsversuchen von ganz weit „weg“ wiederzuholen. Von einem „Spiel“ kann man da auch nicht mehr sprechen.

    Fazit: Ihr habt mir mit eurer klasse Mannschaftsleistung gezeigt, dass ihr Fußball spielen könnt und wollt. Ich bin stolz auf euch. Trotzdem müssen wir in der Chancenverwertung einen kühleren Kopf bewahren.

    Am Sonntag treffen wir uns schon wieder und besuchen die Kickers zu einem Turnier.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Yunes Hoppe, Domi Bahl, Jordy Schulz, Philipp Markow, Tim Schüßler, Flo Tagnatz, FeFe Studier, Daniel Supak und Jerry Lee Lutzmann

  • Niederlage der F2 gegen ESV Lok Potsdam II

    Nachdem letzten grandiosen Spiel unserer Jungs machten wir uns am Samstag, den 24.05.2014 erwartungsvoll auf den Weg zu unserem nächsten Gegner, dem ESV Lok Potsdam II. Dort angekommen, erwartete uns mal wieder ein Rasenplatz, wie so oft in unseren Rückrundenspielen. Die Begutachtung des Rasens fand dann auch gleich beim Aufwärmen statt, mmh löchrig... Kurz vor Anpfiff sah man auf einmal große Fragezeichen in den Gesichtern einzelner Eltern, dem Trainer und den Jungs - 2 x die Rückennummer 9 bei Lok??? Dieser Fauxpas wurde dann noch, nach unserem Hinweis, durch einen Trikottausch behoben.

    Dann um 9:10 Uhr machte sich der „unparteiische“ Schiedsrichter bereit, pfiff das Spiel an und dirigierte, nebst Trainer am Rand, Lok von seiner Position heraus. Irritierte das unsere Jungs? Denn schon zum Beginn waren leichte Verunsicherungen und mangelndes Zweikampfverhalten zu beobachten. Dieses defensive Verhalten machte es Lok leicht ins Spiel zu kommen. Nach einem Einwurf des Gegners und Unstimmigkeiten in der Abwehr gelang ihnen der Schuss aufs Tor. Lukas parierte diesen noch, doch der Nachschuss saß, 0:1. „Jungs…Kopf hoch, aufwachen und angreifen“, hallte es aus dem Fortuna-Fanblock. Doch leider schienen diese Worte nicht anzukommen bzw. nicht zu helfen. Durch Stellungs- und Abwehrfehler schoss Lok in der 1. Halbzeit noch 2 weitere Tore zum 0:3.

    Halbzeitpause: Nun hieß es, den Jungs die Fehler aufzuzeigen, sie anzuweisen und selbstverständlich aufzubauen.

    Doch leider ging die 2. Halbzeit genauso weiter wie die 1. aufhörte. Denn erneut kam der Gegner ständig in unseren Strafraum. Die vereinzelten Torchancen, die die Jungs erspielten, blieben im Torabschluss ungenutzt. Durch Stellungsfehler, Defensivverhalten, mangelndes Zweikampfverhalten und Unstimmigkeiten fielen auch in dieser Halbzeit noch 3 weitere Gegentore, zum 0:6. Endstand der Partie war aber 1:6, aber auch dieses Tor machte Lok! Die Flanke traf den Abwehrspieler, der vor dem Keeper stand, am Bein und lenkte den Ball ins eigene Tor.

    Fazit: Im Fußball bekommt man nichts geschenkt!!! Nach dem 5:1 Sieg der Vorwoche dachten wohl einige, dass man hier locker und leicht aufspielen kann. Da habt ihr aber die Rechnung ohne Lok gemacht. Jedes Spiel beginnt mit dem 0:0! Das heißt sich von Anfang an zu konzentrieren und motiviert beim Spiel zu sein.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath – Felix Grandt, Angelo Berger, Emil Thor, Sebastian Augsten, Hugo Heinrich, John Homuth, Janne Möhring, Jason Danneberg

    Euer Trainer Jörg

  • Tag des offenen Tores

    Kreisliga: FSV 1950 Wachow/Tremmen - Fortuna Babelsberg II  6:0 (3:0)

    Der Tag hatte schon nicht gut für die Gäste begonnen. Der vereinseigene Kleinbus sprang nicht an und so musste ein Teil der Mannschaft mit Pkw anreisen.

  • Endlich wieder einen Dreier

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SV Falkensee/Finkenkrug III   3 : 0 (2:0)

    Tabellennachbar SV Falkensee/Finkenkrug III war am Samstag, den 24.05.2014 zum fälligen Punktspiel zu Gast bei den D1-Junioren auf dem Stern-Sportplatz. Nach langer siegloser Punktspielzeit wollten die Fortunen nun endlich wieder mal den Platz als Sieger verlassen. So begannen sie voll engagiert und beherrschen das Spielgeschehen. Bereits in der 11.Minute konnte Erik nach Vorarbeit von Bobby das 1:0 erzielen. Trotz mehrerer Chancen wurde das 2:0 erst kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielt. Nach Balleroberung durch Maximilian war abermals Erik erfolgreich. Auch in der 2.Halbzeit glichen sich die Bilder. Fortuna bestürmte das Gäste-Tor, ließ aber wieder einmal zu viele Chancen liegen. Bobby machte schließlich im Alleingang mit dem 3:0 alles klar. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Erik Klemke (2 Tore), Enno Plath, Maximilian Zech und Christopher Paul.

    Am Montag, den 26.05.2014 spielen die Fortunen um 18:00 Uhr das Punktspiel auswärts bei ESV Lok Potsdam auf Sportplatz in der Berliner Straße. Zu diesem Spiel treffen sich die Fortunaspieler um 16:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • In der Schlußphase verloren

    3.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III  2:0 (0:0)

    Es war ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Mit fortschreitender Spielzeit wurde aber Allen klar, wer hier das erste Tor schießt, würde wohl als Sieger vom Platz gehen.

  • Trainingsauftakt der B1-Junioren

    Hallo zusammen, am 18.07.2013 um 18:00 Uhr starten wir in die Vorbereitungen zur neuen Saison. In den Wochen danach findet das Training dann jeweils am Dienstag und Donnerstag um 18:00 Uhr statt. Wir bitten um pünktliches Erscheinen und um zahlreiche Teilnahme! Bis dahin viele Grüße Maik und Sven

  • Sommer Camp 2013

    Sommer Camp 2013

    Fortuna Babelsberg

     

    alt

     

    Hinten (v.links): Trainer Jörg, Trainer Micha, Trainer Romeo

    Mitte (von links): Alex, Paul, Jonas, Nils, Nicolas, Felix, Eric, Rouven, Jerry Lee, Kalle, Friedrich

    Vorn (von links): Lukas, Brian, Elva, Ardella, John, John, Philipp, Laurin, Basti (es fehlt Tim)