E2-Junioren

Jahrgang: 2007

Training: Dienstag und Freitag 16:00-17:30 Uhr

Trainer: Frank Schmidt

Betreuerin: Wilma Wartmann

 

E2- erfolgreicher Rückrundenstart

Am Samstag, 19.3. , startete die E2 in die Rückrunde. Gegner war Optik Rathenow I.

Anfangs hatte Optik 2 Chancen die nicht verwertet werden konnten. Quasi mit dem ersten Fortunaangriff in der 3’ erzielte Aljoscha die 1:0 Führung. Der Spielpartner wurde weiterhin unter Druck gesetzt, leider stand in der 4’ die Abwehr viel zu hoch und wir mussten den Ausgleich hinnehmen. Als in der 12’(nach Ecke) und in der 16’ (Konter) die Optiker mit 2 Toren vor den Fortunesen lagen wurde uns doch etwas mulmig. Mit viel Willen erzielte Theo in der 19’ den Anschlusstreffer, danach war Pause.

In Hälfte 2 stand nun eine wachere Fortuna auf dem Platz. Aeneas hatte sich besser auf seinen Gegenspieler eingestellt, hinten brannte nichts mehr an. Chancen, die in der ersten Hälfte noch liegengelassen wurden, wurden nun besser genutzt. Bogdan(der langsam zu alter Form findet) in der 27’, Aaron (29’), Theo(42’,46’) und in der 48’ wiederum Bogdan stellten den verdienten 7:3 Erfolg sicher. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war heute der Schlüssel zum Erfolg.

Es spielten: Andre, Aljoscha(1), Aeneas, William, Aaron(1), Ben, Justin, Bogdan(2), Theo(3)

 

 

E2-Junioren beenden die Hinrunde erfolgreich

Am Sonntag früh traf sich die E2 mit dem FC Stahl Brandenburg, um die Hinrunde in dieser Saison zu beenden.

Die Kinder wollten konzentriert zu Werke gehen und die positiven Ergebnisse der letzten Spiele bestätigen. Leider mussten wir auf Bogdan (krank) und Andre verzichten, dafür konnte uns Lukas aushelfen.

Die ersten Minuten im Spiel gehörten Stahl. Fortuna war irgendwie noch nicht richtig wach und die Kinder ließen die Brandenburger Jungs ihr Spiel aufziehen. Über einen Gegentreffer hätten wir uns in der Anfangsphase nicht zu wundern brauchen.

Nach und nach kamen die Fortunesen besser ins Spiel, es wurde immer wieder steil gespielt und als Ben seine Chance nutzte und in der 7’ einnetzte, freuten wir uns sehr. Der Spielpartner wurde weiterhin sofort bei der Ballannahme gestört und somit auch weiterhin unter Druck gesetzt. Aaron in der 12’ und Theo in Minute 25 stellten den Halbzeitstand von 3:0 her.

In der Pause wurde noch mal daran erinnert, dass die Kinder erst vorige Woche einen 4:0 Halbzeitstand verspielten. Sie sollten weiterhin konzentriert und druckvoll weiterspielen.

Das gelang auch. Theo traf in der 27’ und in der 29’ ehe Stahl zum Ehrentreffer in der 35’ kam. Mehr ließen die Fortuna-Jungs heute nicht zu und schraubten das Ergebnis durch Aaron, Justin und Theo noch auf 10:1.

Ein schöner Erfolg, auch wenn der Sieg vielleicht um 2 bis 3 Tore zu hoch ausfiel. Da hat es Stahl unserem Team etwas zu leicht gemacht.

Kurz vor Schluss verletzte sich leider ein stählerner Junge an der Schulter und musste einen Arzt aufsuchen. Wir wünschen auf diesem Wege Gute Besserung!

Am Sonntag startet nun die Rückrunde und Fortuna erwartet Optik Rathenow zum Heimspiel.

Wir treffen uns um 8:30 auf dem Sternsportplatz.

Es spielten: Lukas, Aljoscha, William, Aeneas, Aaron(3), Ben(1), Justin(1) und Theo(5)

 

 

 

 

E2 verschenkt 2 Punkte

Am vergangenen Samstag trat die E2 im Punktspiel der Havellandliga gegen den BSC Rathenow I an.

Das Wetter meinte es wieder gut mit den Kindern, bei strahlendem Sonnenschein ging es gegen die jahrgangsälteren Kinder vom BSC los.

Fortuna machte sofort mächtig Druck, es wurden viele Chancen erspielt. Bis zur 2’ hatten die Kinder schon 2 „Riesen“, die aber zu überhastet vergeben wurden.

Besonders Klasse war, dass die Kinder heute versuchten Trainingsinhalte die in der Woche vermittelt wurden auch umzusetzen. In der 8’ wurde das zum ersten Mal belohnt und wir gingen durch Theo in Führung. In der 8’ legte er nach und es ging weiter munter nach vorne. Hinten standen die Kinder sehr sicher, da lieferte Aljoscha ein ganz starkes Spiel. Bis zur Halbzeit konnten Bogdan und der wieselflinke Justin sogar noch auf 4:0 erhöhen. Spielerisch konnte die E2  in der ersten Hälfte sehr überzeugen, mal sehen wie es weitergeht.....

Nach der Pause war dem BSC nun anzumerken, dass sie sich hier nicht wehrlos ergeben werden. Sie versuchten mit weiten Schüssen unser Tor zu treffen. Doch meistens hielt Lukas, der den erkrankten Andre vertrat, oder ein Bein eines Verteidigers war dazwischen. In der 29’ fiel dann doch das 4:1 und jetzt wurde es rassig.

Der BSC rannte nun auf das Fortunator als gäbe es kein Morgen. Aus allen Lagen wurde geschossen. Meistens konnte da geklärt werden, doch 2x zog unser Abwehrchef den Kopf weg( im Glauben der Torwart hat ihn) und der Ball schlug ein. Die Fortunesen verteidigten nun mit Mann und Maus, eigene Chancen hatten sie nur noch 2, die leider vergeben wurden. 60 Sekunden vor Ende der Partie zog ein Rathenower Junge noch mal von 15 Metern ab, Besagter Junge von oben blieb diesmal stehen und fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab. So ein Mist, aber einen Vorwurf hat ihm niemand gemacht, hat er ja ganz stark gespielt und gezeigt dass er mitdenkt. Seeeehr unglücklich.

So blieb es bei diesem unglücklichem Unentschieden. Die „Kleine E“ hat aber mal wieder gezeigt, dass sie sich in dieser Liga nicht zu verstecken brauchen und ein tolles Spiel abgeliefert. Am Ende ließ merklich die Kraft und Konzentration nach, was aber dem hohen Tempo und  dem kämpferischen Einsatz geschuldet ist.

Am nächsten Sonntag kommt mal wieder Stahl Brandenburg auf den Sternsportplatz. Anstoß ist um 9:00 Uhr und wir treffen uns um 8:00 Uhr.

 

 

E2 startet erfolgreich

Nachdem die E2 ihre Vorbereitung abgeschlossen hatte [Testspiele gg. Babelsberg 74 (1:6)und Teltower FV(2:2)sowie 3 Turnierteilnahmen (1x 3.Platz, 1x 2.Platz und ein Turniersieg)] fand am vergangenen Samstag das erste Punktspiel in diesem Jahr an. Es ging früh nach Werder zur E1 vom Werderaner FC Viktoria.

Bei allerbestem Fußballwetter ging es pünktlich los und die Fortunen, die heute durch Niklas unterstützt wurden, versuchten über Ballkontrolle und Kombinationen zum Erfolg gegen die groß gewachsenen Werderaner zu kommen. In der 13’ wurde Theo mustergültig frei gespielt und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Postwendend erzielten die Werderjungs den Ausgleich und es wurde ein Spiel in dem sich die Teams nichts schenkten, ohne das eine Mannschaft was Zählbares zu Stande brachte. Mit 1:1 wurden die Seiten getauscht.

Die zweite Hälfte war noch keine Minute alt da konnte Niklas unsere Farben wieder in Führung bringen. Nach einem Freistoss von der Mittellinie schaltete Theo am schnellsten- 1:3.Als dann Niklas eine Minute später das 1:4 erzielte dachten alle, hier sind alle Messen gelesen. Weit gefehlt! Werder rannte nun wütend gegen das Fortunator an und erarbeitete sich viele Chancen. Unser Andre hatte einen guten Tag erwischt und konnte seinen Kasten noch rein halten. In Min.35 war es dann soweit, Werder verkürzte auf 2:4. Als in der 45’ das 3:4 und in der 46’ das 4:4 fiel war das sicher beherrschte Spiel wieder auf der Kippe. Es wurde nun auf beiden Seiten gekämpft was das Zeug hielt, leider schlichen sich auch einige Ruppigkeiten ein. In der letzten Minute, quasi die letzte Aktion, konnte Theo seinem Bewacher entwischen und mit einer starken Einzelleistung erzielte er den umjubelten Siegtreffer für Fortuna.

Bei besserer Chancenverwertung hätte heute schon viel früher ein Haken drangemacht werden können. So hätte es auch anders  kommen können.  Sehr stark, wie die Kinder auch nach den Anschlusstreffern weiter kämpften und an den Sieg glaubten.

Es spielten: Andre, Aeneas, William, Aljoscha, Justin, Ben,Aaron, Niklas(2), Theo(3)

Das nächste Punktspiel ins die nachzuholende Partie gg. BSC Rathenow am Sa.04.03. 11:00 Uhr. Treff ist um 10:00 bei Fortuna

 

In der Zwischenrunde war Schluss für die E2

Am 17.12. wurde die Zwischenrunde  der HBE in Stahnsdorf gespielt und Fortuna’s E2 war dabei.

Heute sollte den Kindern nicht viel gelingen. Gegen Brandenburg Süd( ein Ligakonkurent) setzte es gleich eine 0:2 Auftaktniederlage. Viel zu ängstlich wurde da agiert, Unkonzentriertheiten erledigten den Rest.

Gegen die SG Bornim kamen die Kinder trotz vieler Chancen nicht über ein 0:0 hinaus, aber im folgenden Spiel gegen den RSV  IV ließen die Kinder erahnen was sie eigentlich schon können. Dieses Spiel wurde 3:1 gewonnen.

Die Potsdamer Kickers E1 ließen unseren Kinder danach keine Chance. Ehrfurchtsvoll wurde zugeschaut wie schnell und präzise Fußball gespielt werden kann. Hatte schon was von Lehrvorführung, allerdings waren die Fortunen nur körperlich auf dem Spielfeld. 0:2.

Komischerweise wäre mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Lok Elstal (mit 2 Toren Unterschied) noch der Einzug in die Endrunde möglich gewesen. Wir bestimmten auch das Spiel, leider traf keiner das Tor. Elstal tauchte 2x vor unseren Tor auf und schoss 2 Tore. Unglaublich, aber heute war der Wurm drin.

Aber egal, schon der Einzug in die Zwischenrunde war ein Erfolg. Im nächsten Jahr sind wir die „Alten“, dann wird wieder angegriffen.

Am 20.12. traf sich das Team zum letzten Mal in diesem Jahr. Es ging zum „Weihnachtsbowlen“ ins Bowlingcenter Babelsberg. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und nachdem jeder noch ne Pizza verdrückte gab es auch noch für jedes Kind ein Geaschenk in Form einer Spielertasche Junior.

So, nun bleibt nur noch allen Freunden, Bekannten und diejenigen, die das hier gerade gelesen haben, ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen!!!

Frank

 

E2 zieht in die 2.Runde der HBE ein

Am 10.12. spielte die E2 die Vorrunde in der Hallenmeisterschaft im Futsal.

Nach nur einer Trainingseinheit in der Halle wussten wir nicht wo die Kinder stehen und wie sie mit dem ungewohnten Ball zurecht kommen werden.

Uns erwarteten RSV Eintracht VI, Teltower FV I, Lok Seddin II der Caputher SV I und sie SG Schenkenhorst I. Also neben den Landesligisten aus Teltow noch einige jahrgangsältere Kinder.

Gegen den RSV legten die Kinder angriffslustig los und gingen schnell durch Aaron und Theo 2:0 in Führung. Dabei blieb es bis zum Schluss, Start geglückt. Der Landesligist aus Teltow tat sich gegen unser Team sehr schwer. Eine kompakte Abwehr hielt lange stand, erst ein Sonntagsschuss, den Andre wohl zu spät sah, ließ die Teltower Jungs jubeln. Wir hatten im gesamten Spiel nur eine Halbchance, die nicht genutzt werden konnte. Diese Niederlage war einkalkuliert und fiel erfreulicher Weise nicht so hoch wie befürchtet aus.

Lok Seddin II wurde klar beherrscht und Aaron traf 2x zum Endstand von 2:0.

Dass die Kinder heute hellwach waren und jeden Zweikampf annahmen zeigte sich auch gegen den Caputher SV. 2x traf Theo und mit der Schlusssirene erzielte Bogdan heute sein ersten Treffer.

Gegen Schenkenhorst musste nun mindestens ein Unentschieden her um weiter zu kommen. In der Kabine hörten wir den stimmgewaltigen Schlachtruf der Schenkenhorster, die Knie zitterten der Fortuna aber in keinster Weise. In einem offenen Schlagabtausch gingen wir durch ein Tor von Bogdan in Führung und es sah lange so aus als sollte das auch der Endstand sein. Kurz vor Schluss erhielt Schenkenhorst einen Freistoss  an der linken Strafraumgrenze zugesprochen. Es folgte eine Zeit der Verwirrung, keiner wollte schießen. Als dann der Freistoss ausgeführt wurde war wohl unser Team noch verwirrt und peng, der saß und wir mussten den zweiten Gegentreffer im Turnier hinnehmen. Das war es dann aber auch und Fortunas 2.E zog verdient in die Zwischenrunde zur HBE, die schon am nächsten Wochenende ausgespielt wird, ein.

Es spielten: Andre, William, Aeneas, Aljoscha, Aaron(3), Theo(3), Bogdan(2)

 

 

Frank

Ungefährdeter Heimsieg der E2

Am 9. Oktober, einem trüben Herbsttag, sollte ein für Fortuna heiteres Spielchen stattfinden. Unsere Jungs trafen in ihrem vierten Ligaspiel auf  die Potsdamer Kickers.

Die Kinder waren heiß, wollten sie doch ihrem Trainer, der diesmal nicht dabei sein konnte, alle Ehre und die letzten Pleiten wieder gut machen.

Das taten sie auch. Schon in der Zweiten Minute traf Bogdan nach einem schönen Pass das Tor, Theo legte in der Dritten nach. Nach einer Ecke wollte Theo einnetzen, der Gegner hielt noch dazwischen, abgefälscht und drin !

Jetzt schienen die Kickers wach zu werden und hielten kräftig dagegen. Doch das Bemühen wurde nicht belohnt. Aaron in der 21. und Bogdan in der 22. banden den Sack  zu.

Pause.

Mit einem 5:0 sollte es doch ein sicheres Polster sein? Theo traf auch gleich in der 27. Minute zum 6:0 aber der Gegner zuckte noch einmal auf. Zwei Gegentore innerhalb von zwei Minuten folgten. Wir zitterten, doch die Kinder ließen sich nicht beirren. Theo antwortete prompt mit dem Siebten, Aaron kurz vor Schluss mit dem achten Tor für Fortuna.

Ein schönes Zeichen von unseren Jungs, zeigt es doch, was die Kinder gegen Spieler ihres Jahrgangs vollbringen können.

Trainer Daniel vertrat unseren Frank sehr engagiert. Vielen Dank nochmals!!

Für Fortuna spielten: André, Aljoscha, Ben, Jimmy, Aeneas, Justin, William, Aaron (2), Bogdan (2), Theo (4)