E2-Junioren

Jahrgang: 2007

Training: Dienstag und Freitag 16:00-17:30 Uhr

Trainer: Frank Schmidt

Betreuerin: Wilma Wartmann

 

In der Zwischenrunde war Schluss für die E2

Am 17.12. wurde die Zwischenrunde  der HBE in Stahnsdorf gespielt und Fortuna’s E2 war dabei.

Heute sollte den Kindern nicht viel gelingen. Gegen Brandenburg Süd( ein Ligakonkurent) setzte es gleich eine 0:2 Auftaktniederlage. Viel zu ängstlich wurde da agiert, Unkonzentriertheiten erledigten den Rest.

Gegen die SG Bornim kamen die Kinder trotz vieler Chancen nicht über ein 0:0 hinaus, aber im folgenden Spiel gegen den RSV  IV ließen die Kinder erahnen was sie eigentlich schon können. Dieses Spiel wurde 3:1 gewonnen.

Die Potsdamer Kickers E1 ließen unseren Kinder danach keine Chance. Ehrfurchtsvoll wurde zugeschaut wie schnell und präzise Fußball gespielt werden kann. Hatte schon was von Lehrvorführung, allerdings waren die Fortunen nur körperlich auf dem Spielfeld. 0:2.

Komischerweise wäre mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Lok Elstal (mit 2 Toren Unterschied) noch der Einzug in die Endrunde möglich gewesen. Wir bestimmten auch das Spiel, leider traf keiner das Tor. Elstal tauchte 2x vor unseren Tor auf und schoss 2 Tore. Unglaublich, aber heute war der Wurm drin.

Aber egal, schon der Einzug in die Zwischenrunde war ein Erfolg. Im nächsten Jahr sind wir die „Alten“, dann wird wieder angegriffen.

Am 20.12. traf sich das Team zum letzten Mal in diesem Jahr. Es ging zum „Weihnachtsbowlen“ ins Bowlingcenter Babelsberg. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und nachdem jeder noch ne Pizza verdrückte gab es auch noch für jedes Kind ein Geaschenk in Form einer Spielertasche Junior.

So, nun bleibt nur noch allen Freunden, Bekannten und diejenigen, die das hier gerade gelesen haben, ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen!!!

Frank

 

E2 zieht in die 2.Runde der HBE ein

Am 10.12. spielte die E2 die Vorrunde in der Hallenmeisterschaft im Futsal.

Nach nur einer Trainingseinheit in der Halle wussten wir nicht wo die Kinder stehen und wie sie mit dem ungewohnten Ball zurecht kommen werden.

Uns erwarteten RSV Eintracht VI, Teltower FV I, Lok Seddin II der Caputher SV I und sie SG Schenkenhorst I. Also neben den Landesligisten aus Teltow noch einige jahrgangsältere Kinder.

Gegen den RSV legten die Kinder angriffslustig los und gingen schnell durch Aaron und Theo 2:0 in Führung. Dabei blieb es bis zum Schluss, Start geglückt. Der Landesligist aus Teltow tat sich gegen unser Team sehr schwer. Eine kompakte Abwehr hielt lange stand, erst ein Sonntagsschuss, den Andre wohl zu spät sah, ließ die Teltower Jungs jubeln. Wir hatten im gesamten Spiel nur eine Halbchance, die nicht genutzt werden konnte. Diese Niederlage war einkalkuliert und fiel erfreulicher Weise nicht so hoch wie befürchtet aus.

Lok Seddin II wurde klar beherrscht und Aaron traf 2x zum Endstand von 2:0.

Dass die Kinder heute hellwach waren und jeden Zweikampf annahmen zeigte sich auch gegen den Caputher SV. 2x traf Theo und mit der Schlusssirene erzielte Bogdan heute sein ersten Treffer.

Gegen Schenkenhorst musste nun mindestens ein Unentschieden her um weiter zu kommen. In der Kabine hörten wir den stimmgewaltigen Schlachtruf der Schenkenhorster, die Knie zitterten der Fortuna aber in keinster Weise. In einem offenen Schlagabtausch gingen wir durch ein Tor von Bogdan in Führung und es sah lange so aus als sollte das auch der Endstand sein. Kurz vor Schluss erhielt Schenkenhorst einen Freistoss  an der linken Strafraumgrenze zugesprochen. Es folgte eine Zeit der Verwirrung, keiner wollte schießen. Als dann der Freistoss ausgeführt wurde war wohl unser Team noch verwirrt und peng, der saß und wir mussten den zweiten Gegentreffer im Turnier hinnehmen. Das war es dann aber auch und Fortunas 2.E zog verdient in die Zwischenrunde zur HBE, die schon am nächsten Wochenende ausgespielt wird, ein.

Es spielten: Andre, William, Aeneas, Aljoscha, Aaron(3), Theo(3), Bogdan(2)

 

 

Frank

Ungefährdeter Heimsieg der E2

Am 9. Oktober, einem trüben Herbsttag, sollte ein für Fortuna heiteres Spielchen stattfinden. Unsere Jungs trafen in ihrem vierten Ligaspiel auf  die Potsdamer Kickers.

Die Kinder waren heiß, wollten sie doch ihrem Trainer, der diesmal nicht dabei sein konnte, alle Ehre und die letzten Pleiten wieder gut machen.

Das taten sie auch. Schon in der Zweiten Minute traf Bogdan nach einem schönen Pass das Tor, Theo legte in der Dritten nach. Nach einer Ecke wollte Theo einnetzen, der Gegner hielt noch dazwischen, abgefälscht und drin !

Jetzt schienen die Kickers wach zu werden und hielten kräftig dagegen. Doch das Bemühen wurde nicht belohnt. Aaron in der 21. und Bogdan in der 22. banden den Sack  zu.

Pause.

Mit einem 5:0 sollte es doch ein sicheres Polster sein? Theo traf auch gleich in der 27. Minute zum 6:0 aber der Gegner zuckte noch einmal auf. Zwei Gegentore innerhalb von zwei Minuten folgten. Wir zitterten, doch die Kinder ließen sich nicht beirren. Theo antwortete prompt mit dem Siebten, Aaron kurz vor Schluss mit dem achten Tor für Fortuna.

Ein schönes Zeichen von unseren Jungs, zeigt es doch, was die Kinder gegen Spieler ihres Jahrgangs vollbringen können.

Trainer Daniel vertrat unseren Frank sehr engagiert. Vielen Dank nochmals!!

Für Fortuna spielten: André, Aljoscha, Ben, Jimmy, Aeneas, Justin, William, Aaron (2), Bogdan (2), Theo (4)

E2 belohnt sich nicht für couragierten Auftritt

Am Sonntag, 25.9., stand das zweite Punktspiel der Saison für die E2-Junioren auf dem Plan.

Bei strahlendem Sonnenschein erwarteten die Kinder die Sgm. Kirchmöser/Wusterwitz.

Wer nun dachte die jahrgangsälteren, großen Jungs aus Kirchmöser/Wusterwitz sind (ob der Anstosszeit und Anreise) noch etwas müde, sah sich getäuscht. Doch erfreulicherweise waren die Fortunesen auch von Anfang an hellwach und setzten den Gegner unter Druck. Gleich in der 1. Spielminute konnte ein Gegner im Strafraum nur mit der Hand klären, den fälligen 9-Meter konnte Fortuna leider nicht verwandeln- er klatschte an den Pfosten.

Es entwickelte sich nun ein rassiges E-Junioren Spiel, bei dem Fortuna mehr als mithalten konnte. Andre hatte einen tollen Tag erwischt und machte so manche Chance des Gegners zunichte. Leider wurden eigene Chancen zu überhastet abgeschlossen und vergeben. In der 7’ mussten die Kinder auch das 0:1 hinnehmen. Ein schneller Konter konnte nicht entschärft werden und Andre war ohne Chance.  Fortuna zeigte sich nicht beeindruckt und kam in der 17’ durch Theo zum verdienten Ausgleich.

Pause

In der 2.Hälfte ein ähnliches Bild. Chancen auf beiden Seiten, wobei Fortuna spielerisch zum Erfolg kommen wollte, die „Riesen“ aus Kirchmöser eher mit langen Bällen  agierten. In der 29’ konnte uns Aaron in Führung schießen und es wurde ein offener Schlagabtausch. In der 39’ Minute war es dann soweit. Wieder ein langer Ball in die Spitze und diesmal ließ sich der gegnerische Stürmer die Chance nicht entgehen. Mist. Schon eine Minute später ließ sich unser Torwart von einem Fernschuß überraschen und der Drops war gelutscht. Ein abgefälschter Fernschuß brachte noch das 2:4.

Schade, zum Ende ging den Kindern sichtlich die Puste aus. Es war ein Spiel auf hohem Niveau und Fortuna hielt 40 Minuten lang prima mit. Das Spiel hätte ebenso 3:3 oder 5:5 ausgehen können. Mit etwas mehr Konzentration in der Schlussphase wäre mindestens ein Unentschieden möglich gewesen. Alle Beteiligten waren aber der Meinung, dass die Kinder heute ein tolles Spiel ablieferten, auch wenn es am Ende nicht ganz reichte. Beeindruckend war vor allem der Einsatzwille aller Kinder.

Am nächsten Samstag geht es zum Brandenburger SC Süd, sicherlich eine ähnlich schwere Aufgabe für die Kinder.

 

 

E2- Gelungene Premiere in der Havellandliga

Am Sonntag, 19.9., war es endlich soweit und die E2-Junioren starteten in das Abenteuer „Havellandliga“.

Unser Gegner hieß Optik Rathenow und gut gelaunt machten wir uns auf den knapp 100km. langen Weg zum Stadion am Vogelsang. Auf der top gepflegten Anlage blieb genügend Zeit zum erwärmen und pünktlich um 10 ging es los.

Fortuna war sofort spielbestimmend, die Kinder standen nah am Gegner und machten mächtig Druck. Nach einer Minute schon die erste Großchance von Bogdan. Eine Minute später traf er dann die Latte- was denn hier los?  In der 5’, mit seinem dritten Versuch, traf er dann das Tor. Gut gemacht!

Dieses Tor gab nun die nötige Sicherheit und Fortuna spielte ihr Spiel. Schnelle Kombinationen und viel Laufbereitschaft war heute zu bestaunen. (Kein Vergleich zu voriger  Woche.)  Die neu formierte Abwehr um Niklas stand sehr sicher und leiteten so manchen Angriff der Fortuna gefährlich ein. Die Chancenverwertung war nicht so dolle und so dauerte es bis zur 22’ ehe Bogdan nach energischem Nachsetzen nochmals traf. Kurz danach war Halbzeit und man konnte nur lobende Worte für den Aufritt bisher finden.

 

 

 

Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag! Aaron fing den Anstoß des Gegners ab und nach Doppelpass mit Theo versenkte er die Kugel eiskalt. Prima.

Jetzt war nur noch Fortuna am Drücker und Niklas(32’), William(34’) und Theo(37’) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Optik steckte aber nie auf und wurde in der Schlussphase stärker. In der 43’ erzielten sie dann auch den Ehrentreffer den sie sich durch ihren Einsatz auch redlich verdient hatten. Mehr ließ Fortuna nicht zu  und die ersten 3 Punkte waren im Sack!

Bis auf Kleinigkeiten eine geschlossene Mannschaftsleistung der Fortuna. Keiner fiel ab, es wurde als Team agiert und auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Schön, dass sich Niklas nahtlos einfügte und die Vorgaben prima umsetzte, vielen Dank für die Unterstützung. Sehr erfreulich war auch, dass die Konzentration von der ersten Minute an da war, weiter so!

Am nächsten Sonntag treffen wir auf die Spielgemeinschaft Kirchmöser/ Wusterwitz.

Fortuna trifft sich um 8:00 auf dem Fotunasportplatz!

 

 

E 2 - Eine gute Halbzeit reicht eben nicht!

Am Samstag, 10.9., fuhr die E2 nach Niemegk zum Pokalspiel. Dort erwartete uns der ältere Jahrgang mit einigen 2007er Spielern. Gespielt wurde auf Rasen, oder besser: Wiese.

Auf dem ungewohnten Untergrund hatten die Kinder anfangs große Schwierigkeiten. Pässe „verhungerten“ unterwegs, kaum was kam an. Dies und sehr viele Unkonzentriertheiten in der Abwehr waren ursächlich, dass es nach 9 Spielminuten schon 5:0 stand. In der 11. Minute konnte Theo zwar noch verkürzen, dies hinderte die Niemegker Jungs nicht daran bis zur Pause auf 10:2 von dannen zu ziehen. ( Aaron verwandelte einen 9-Meter souverän).

25 Minuten zum gruseln waren vorbei, wenn das weitergeht gibt es hier ein Debakel.

In der Pause wurden an die Fähigkeiten der Kinder appelliert dagegenzuhalten um hier nicht völlig unter zu gehen. Und siehe da: plötzlich waren die Kinder das bessere Team. Es wurde nun mutiger nach vorn gespielt, es ergaben sich Chancen. Einige wurden vergeben, doch Theo netzte noch 3x ein. Kurz vor Schluss mussten die Kinder noch den 11ten Treffer hinnehmen, war jetzt auch egal.

Fazit: Aufgrund der verpennten ersten Hälfte geht diese Niederlage völlig in Ordnung. Die 2. HZ war bis auf Kleinigkeiten in Ordnung und macht Hoffnung auf die Zukunft. Wenn die Kinder es lernen von Anfang an konzentriert zu spielen, sollten solche 25 Min. der Vergangenheit angehören.

Am nächsten Sonntag ist nun die „Feuertaufe“ in der Havellandliga, wir fahren zu Optik Rathenow. Wir treffen uns um 8:00 bei Fortuna!