Jahrgänge: 2009 und 2010
Training: Montag und Freitag 16:00-17:30 Uhr

Trainer:  Andreas PelkaMario Krumnow
Betreuer: Sylvio Lasner

Heute ist der 18.09.2021, das Wetter ist wieder wie vorige Woche bei 13 Grad, aber ohne Nebel. Das Spiel sollte bis zum Ende spannend bleiben. Beide Teams waren sehr motiviert und verspürten den Drang, das Spiel für jede Mannschaft mit nach Hause zu nehmen. Unser Schiedsrichter Marcus pfiff das Spiel pünktlich um 09.00 Uhr an. Das Spiel Fortuna Babelsberg D3 gegen Babelsberg 03 D3 fing also an. Unsere Aufstellung Lennox Torwart, rechter Verteidiger Calvin, Mittelverteidiger Keano, linker Verteidiger Mahmout, rechtes Mittelfeld Philipp, Zentral Dauod, linkes Mittelfeld Lucas, Stürmer Nils, Auswechsler Issa und Philip. Man merkte sofort während des Spielverlaufs, dass das ein Spiel auf Augenhöhe sein wird. Die ersten Chancen von beiden Seiten blieben noch ohne Erfolg. Beide Torhüter haben die ersten 9 Minuten gut pariert. Dann ab der 10. Minute kam 03 mehr in die Gänge und schoß auch dadurch öfter auf das Tor, doch bloß gut, Lennox steht im Tor und pariert sauber. Doch ab der 15. Minute nahm Fortuna das Heft in die Hand, jetzt kam 03 nicht mehr über ihre eigene Hälfte. Das was wir im Training und im letzten internen Spiel gemacht haben, wurde endlich umgesetzt. Man merkte auch, dass eine gewisse Anspannung in der Luft lag. Doch wir waren immer noch nicht erfolgreich. In der 35. Minute das erste Tor für 03, zum 0:1, durch nicht richtige Absprache zwischen Keano und Lennox. Er kam zwar noch ran, konnte aber das Tor nicht verhindern. Jetzt aber machte Fortuna wieder Druck und erzielte in der 30. Minute den Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand, geschossen von Philipp. War ein sehr schöner geschnittener Ball ins obere rechte Eck. Nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit kippte leicht das Spiel zu Gunsten von 03. Sie bauten Druck auf, doch erfolgreich waren sie auch nicht. Unsere Abwehr und Torwart standen stabil. Die Bälle wurden abgefangen oder von Lennox gehalten. Es wurde immer spannender. Ich sagte zu meinen Kollegen, wer jetzt das nächste Tor schießt, gewinnt das Spiel. Dann wendete sich das Blatt noch einmal zu Gunsten von Fortuna, doch auch wir konnten keine Tore mehr erzielen. Es blieb beim 1:1 Endstand. Das Spiel war viel spannender als jeder Krimi. Jede Mannschaft wollte noch ein Tor erzielen. Deshalb kann ich sagen, es war ein verdientes Unentschieden und freuen uns schon auf nächste Woche, wenn es dann heißt FSV 74 D3 gegen Fortuna Babelsberg D3. Wir wissen auch, dass 03 ein schweres Spiel haben wird gegen RSV D3, die nach unserem Sieg alle Spiele gewonnen hat. Nächstes Wochenende entscheidet, wer dann auf Platz 1 ist.

Heute ist der 11.09.2021, unser erstes internes Trainingsspiel, zur Vorbereitung auf unser Aufeinandertreffen mit Babelsberg 03. Das Wetter ist optimal zum Fußballspielen, angenehme 13 Grad, leichter Nebel und dadurch der Boden etwas feucht. Teamaufstellung Orange Trainer Mario (Oldscool), Benny (Torwart) 1, Kevin (Bomber) 20, Darren 3, Baer 2, Henning 12, Dauod 7, Issa 19, Philipp 11, Auswechselspieler Mahmout 6 und Philip 14. Teamaufstellung schwarz Andy (Youngster), Maxi (Torwart) 1, Calvin 2, Keano 14, Lennox 13, Malle 8, Joel 9, Janek 15, Nils 12, Auswechselspieler Emma 11 und Ammor 6. Das Spiel wurde pünktlich 11:05 Uhr von Schiri Micha angepfiffen. Die ersten 2 Minuten blieb alles sehr ausgeglichen, es war noch ein Abtasten, um keine Fehler zu machen. In der 2. Minute gelingt per Abnahme Philipp das erste Tor, für Orange, zum 1:0. Dann blieb es erstmal wieder ausgeglichen. Doch dann in der 12. und 14. Minute die nächsten beiden guten Chancen für Team Orange, doch die Abwehr von Team Schwarz, noch auf Zack. Es sah langsam so aus, als würde Team Orange Oberwasser bekommen. Team Schwarz kam nicht über seine eigene Spielhälfte hinaus. Dann fiel auch gleich in der 15. Minute das 2:0 für Orange, durch sehr gute Zusammenarbeit zwischen (12) und (11). Schönes Tor in die linke untere Ecke, keine Chance für Maxi. Doch dann auch endlich eine gute Gelegenheit zum Anschlußtreffer von der Nummer 12, durch schnelles Zuspiel von der (8), Doch Benny hält per Hechtsprung. Es blieb erstmal bei dieser einzigen Möglichkeit, denn schon in der 25. Minute wieder per Alleingang der Nummer (12) Tor zum 3:0 und gleich danach noch ein Tor aus der Distanz der Nummer (12) zum 4:0 Halbzeitstand. Unser eigentlicher Stürmer im Team Schwarz Nils (12) kommt nicht so gut ins Spiel, er wird von Team Orange gut abgeschirmt, da sie wissen was er drauf hat. Dann ist Halbzeitpause und bis dahin war es ein sehr einseitiges aber faires Spiel. Der Schiri hatte nicht viel zu tun, trotzdem sind wir froh, dass er uns unterstützt. Doch nach der 1. Halbzeit wurde auch gleich gewechselt, denn nun spielte Philipp (12) im Schwarzen Team, um ein Kräfteaustausch zu machen. Dafür wechselte Joel (9) ins Team Orange. Doch auch das sollte nichts bringen. Team Orange stellte sich hervorragend auf diese neue Situation ein und ließ Philipp und Nils keine Möglichkeiten zum Torschuss. In der 37. Minute erzielte Dauod (7) sein erstes Tor bei uns, zum 5:0. Der Schuss schlug bei Maxi ins obere linke Eck, aus der Halbdistanz heraus. Das war das Tor des Tages. Doch dann endlich in der 46. Minute eine sehr gute Chance zum Anschluss von Phillip auf Nils, doch leider knapp über das Tor, Benny brauchte sich noch nicht einmal bewegen. Jetzt dachten wir, endlich wird es jetzt wieder spannend, das Team Schwarz endlich erfolgreich sein wird, doch leider blieb es beim 5:0 Endstand. Das Fazit daraus ist, Erfahrung und Alter kann man nicht ersetzen, man kann nur dazu lernen. Ansonsten ein schönes Spiel, dadurch wissen wir nun, wie wir gegen Babelsberg 03 spielen werden und müssen.

Das Wetter am Samstag war sehr neblig, dadurch war der Boden leicht feucht. Wir freuten uns schon auf diese Begegnung. Nach dem Aufwärmen beider Mannschaften ging es endlich pünktlich 09.00 Uhr los. Wir waren sehr motiviert und von Anfang an spielbestimmend. Teltow kam nicht über die Hälfte ihrer Seite, es spielte sich alles vor ihrem Tor ab. Viele Chancen zum Toreschießen gab es schon, doch die (34) und (19) von Teltow machten es uns sehr schwer, sehr gute Abwehrarbeit von beiden. Sie sollten uns noch einige Schwierigkeiten bereiten.  Doch dann endlich in der 8. Minute das erste Tor für Fortuna, geschossen von unserem Stürmer Nils. 1:0. Dann gleich noch einmal, Nils schießt diesmal noch vorbei. Doch in der 14. Minute klappte es. Durch Abprallen des Balles des Torwarts nach einem Schuss von Evan erhält ihn Nils, er reagiert, 2:0. Sehr großes Lob an unseren Schiedsrichter, der gute Arbeit macht. Doch dann in der 17. Minute eine gute Tormöglichkeit für Benny, der Torwart kann ihn abfangen, Nils erobert sich den Ball und verwandelt zum 3:0. In der 20. Minute die erste Chance für Teltow, doch Lennox hält seinen Kasten sauber. Kurz darauf Konter von Fortuna, Evan spielt sich frei, passt auf Nils, Tor zum 4:0. Doch dann ein Konter von Teltow, schnell ausgeführt, unsere Abwehr etwas irritiert, die Nummer (12) schießt zum 4:1. Danach wurde die erste HZ abgepfiffen. Nach der Ansprache meines Kollegen ging es dann in die nächsten 30 Minuten. Jetzt ging es richtig los, ich kam kaum noch hinterher mit dem Schreiben. Denn in der 31. Minute schießt Issa sein erstes Tor zum 5:1 durch gute Vorlage von Evan. Auch er sollte ein Tor erzielen, im Alleingang spielt er sich frei und verwandelt zum 6:1 per Schuss ins untere linke Eck in der 35. Minute, keine Chance für den Torwart. Nach Anpfiff erobert sich Evan den Ball, spielt ihn per Schlenzer zu Benny und er verwandelt zum 7:1. Auch jetzt noch kämpfte Teltow weiter, sie gaben nicht auf, sehr großen Respekt. Die beiden Abwehrhelden, die ich bereits erwähnt habe, verhinderten weiterhin gute Möglichkeiten für uns. Danach kam auch Evan wieder zum Zug, in der 38. Minute erzielte er sein 2. Tor zum 8:1. Evan ist im Torrausch, denn in der 42. Minute schießt er sein nächstes Tor, zum 9:1. Die Einwechslung von Mahmout in der 43. Minute war genau richtig, er machte sich gleich daran, Tore zu schießen. Da er eigentlich Abwehrspieler bei uns ist, war dies nur möglich, weil er sich auf die beiden letzten Spieler verlassen kann. Dadurch erzielte er in der 44. und 46. Minute durch spielerisches Geschick von Issa 2 Tore, zum 10:1 und 11:1. Es ging danach schwungvoll weiter. Denn schon in der 55. Minute erhält Evan den Ball per schönen langen Einwurf von Darren und knallt den Ball ins Netz, zum 12:1. Doch dann kam nochmal unser Nils nach Einwechslung von ihm. Er steht genau richtig. Benny lupft den Ball über die gegnerische Abwehr und Nils verwandelt in der 57. Minute zum 13:1 Endstand. Ein großes Lob an Teltow und ihre Trainerin, die sehr stark gekämpft haben und die Kinder zu motivieren, sich nicht aufzugeben. Wir haben nach dem Spiel uns die Hände gereicht und haben uns versprochen, es gibt ein Rückspiel mit den Kindern, die heute nicht dabei sein konnten. Respekt an die Abwehr von Teltow FV.

Unser Spiel gegen Juventas Crew Alpha sollte ein schönes, faires und interessantes Spiel werden. Das wurde es auch. Wir Trainer von Fortuna und Alpha sind schon lange gute Freunde und haben Respekt vor den Leistungen, die jeder in seiner Mannschaft erbracht hat. Unser letztes Aufeinandertreffen verlief zu Gunsten von uns, wir gewannen sehr hoch. Trotzdem freuten wir uns auf unser Wiedersehen. Der Tag begann sehr regnerisch auf dem Platz von Turbine Potsdam. Unsere Kinder waren heiß, selbst bei diesem Regen ließen sich die Kinder nicht in die Kabine bitten. Doch dann begann das Spiel pünktlich. Die ersten 6 Minuten war alles noch ein Abtasten, keiner wollte einen Fehler machen, um den Gegnern eine Chance zum Toreschießen zu geben. Doch ab der 10. Minute ging es für uns los, unsere erste Chance hatte Benny, doch durch den nassen Rasen rutscht ihm der Ball über den Fuß, das wäre das 0:1 gewesen. Doch noch nicht von Erfolg gekrönt. Bis zur 16. Minute blieb es sehr spannend. Fortuna stand gut und wurde immer spielbestimmender. Doch in der 17. Minute der Fehler von Fortuna, es kam ein schöner Konter und Santiago (4) von Alpha schoss das erste Tor. Stand 1:0. In der 22. Minute gab es einen Freistoß für Alpha, dank unserer guten Abwehr, kein Erfolg. Doch dann endlich in der 25. Minute eine schöne Kombination von Phillipp auf Nils, er reagiert schnell und verwandelt zum 1:1 Ausgleich. In der 27. Minute eine Ecke für uns, Phillipp sauber Richtung Tor, Benny versucht per Kopf, ein Tor zu machen, erwischt ihn nicht richtig und er geht ganz knapp drüber. Aber nicht so schlimm, denn kurz vor der HZ Pause erhält Calvin, per Abnahme den Ball, schießt zu Phillipp, der läuft ungehalten zum Tor und verwandelt zum 1:2 in der 30. Minute. Auch nach Anpfiff der 2. HZ bekam uns Alpha nicht unter Kontrolle und wir spielten so weiter, wie in der 1. HZ., sehr dominant und diszipliniert. Denn in der 35. Minute erzielten wir ein Kopfballtor von Endrit, durch Ecke von Philipp, zum 1:3. Doch dann in der 42. Spielminute ein sehr schöner Distanzschuss von unserer Nummer (5) aufs Tor, geht ins obere rechte Eck, der Torwart bekommt ihn nicht, Tor für Fortuna zum 1:4. Es ging weiter, Alpha Ecke, dann Fortuna Ecke, doch alle waren nicht erfolgreich. Deshalb blieb es nach Abpfiff beim 1:4 Endstand. Es war ein sehr spannendes Spiel und man muss Alpha ein großes Lob aussprechen, da sie gut gegengehalten haben. Denn nach dem Spiel hörte es auf zu regnen. Ich weiß, dass noch viele Spiele zwischen uns stattfinden werden. Danke an Alpha für unsere Trauerminute für unseren Timm Schuldt, der viel zu früh verstorben ist.

Startaufstellung:
Lennox (1) Torwart, Calvin (3) rechter Verteidiger, Keano (14) Mittelverteidiger, Colin (5) linker Verteidiger,
Philipp (8) rechter Feldspieler, Evan (7) Mittelfeldspieler (Kapitän),Benjamin (2) linker Feldspieler, Nils (9) Stürmer

Ersatzbank:
Kevin (4), 2. Issa (6), 3. Lucas (12)

Spielverlauf:
Die ersten 10 Minuten waren schon sehr aufregend, es ging hin und her. Chancen auf beiden Seiten, noch bleibt es beim 0:0. Das Wetter ist angenehm, optimal zum Fußball spielen. Doch jetzt ging es für Fortuna richtig los, sie nahmen das Heft in die Hand. Nach dem Einwechseln von Lucas ging es ganz schnell. Schöner Pass von Benny auf Lucas, er reagiert blitzschnell und schießt unser erstes Tor. 1:0. Super.
Dann ging es weiter so, wir hatten einige Chancen nacheinander.
Evan erkämpfte sich den Ball vom Gegner. Spielt den Ball in den freien Raum vor das Tor, Lucas läuft sich frei und schießt ins untere, linke Eck. Keine Chance für den Torwart. 2:0
Es ging danach gleich weiter, ich kam kaum noch hinterher, zu tickern.
Colin nimmt dem Stürmer den Ball ab, er spielt von hinten heraus Richtung Tor, spielt zwei Gegenspieler aus und haut den Ball ins obere linke Eck. 3:0
Nach dem Anstoß von RSV, erkämpft sich Evan den Ball, passt zu Phillipp, der wird nicht gestoppt, Tor zum 4:0.
Jetzt kam die Chance für unseren neuen Stürmer Nils. Schöne Kombination von Evan auf Phillipp. Er spielt zu Nils und er verwandelt, zum 5:0.
Dies war auch gleich der Halbzeitstand. Nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit, ging es für uns so weiter, wie die erste endete. Fortuna war im Torrausch, völlig dominant.      RSV hatte irgendwie aufgegeben. Selbst nach dem Gespräch des Trainers blieb es so. Der Einzige, der es uns noch schwer machte und kämpfte, war ihr Kapitän.
Evan erobert sich den Ball, spielt zwei Gegner aus. Er passt zu Nils, er reagiert und haut den Ball ins Netz zum 6:0.
Jetzt war der Wille und Ehrgeiz von Nils geweckt, er wollte so weiter machen. Er bekam auch gleich die Möglichkeit. Er spielt hervorragend, erzielt innerhalb von 3 Minuten 2 Tore, zum 7:0 und 8:0.
Durch eine Ecke von RSV, die nicht zum Erfolg führte, wurde der Ball von Phillipp abgefangen, lief über das Mittelfeld, zog ab und verwandelte zum 9:0.
Ein schönes Kontertor, wie aus dem Lehrbuch. Nach dem erneuten einwechseln von Lucas, machte er sich gleich wieder nützlich. Stellt sich vor das Tor von RSV, bekommt einen schönen Pass von Colin. Er dreht sich und verwandelt zum 10:0.
Diesmal war es umgekehrt, diesmal Pass von Lucas auf Colin, läuft durch die Abwehr und verwandelt zum 11:0, Endstand.

Mir tat RSV Leid. Wir kennen es von der letzten Saison, wie es ist, eine hohe Packung zu bekommen. Da ich den Trainer gut kenne und wir schon oft gegeneinander gespielt haben, bot ich Ihm an, wenn er seine Mannschaft wieder besser eingestellt hat und alle wieder Gesund sind, gibt es eine Revanche für sie. Ich hoffe, es geht für uns jetzt so weiter. Auch wenn wir heute hoch gewonnen haben, dürfen wir nicht überheblich werden. Wir haben nächste Woche ein Spiel gegen Alpha, wo wir in der Vorbereitung schon gewonnen haben. Stehe mit beiden Trainern auch im engen Kontakt, dürfen wir sie nicht unterschätzen. Wir freuen uns schon auf dieses Spiel.

Euer Trainerteam und Betreuer