Fortuna hat es in der eigenen Hand

Der letzte Spieltag der Brandenburgliga hat es im Tabellenkeller noch einmal so richtig in sich, denn es steigen die letzten drei Teams in die Landesliga ab. Mit Victoria Seelow steht der erste Kandidat bereits fest, aber die anderen Beiden werden noch gesucht und der Ansetzungszufall wollte es, dass die vier dafür in Frage kommenden Kandidaten direkt gegeneinander spielen.

Vor dem letzten Spieltag liegt der FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03 mit 28 Punkten auf Platz 16, der FV Preußen Eberswalde mit 29 Punkten auf Platz 15, Fortuna Babelsberg mit 31 Punkten auf Platz 14 sowie der SV Zehdenick 1920 mit 32 Punkten auf Platz 13. Allerdings ist Zehdenick nur noch theoretisch als Abstiegskandidat zu betrachten, denn praktisch sind sie durch das um 26 Treffer bessere Torverhältnis gerettet, das unter normalen Umständen nicht mehr aufzuholen ist.

Am Sonnabend stehen sich um 15 Uhr der SV Zehdenick und Fortuna Babelsberg gegenüber und zeitgleich Preußen Eberswalde zu Hause gegen den FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03.

Daraus ergeben sich die verschiedensten Konstellationen:

a) Gewinnt Fortuna Babelsberg in Zehdenick, so steigen der FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03 und der FV Preußen Eberswalde ab, unabhängig wie ihr Spiel ausgeht

b) Spielen der FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03 und der FV Preußen Eberswalde Unentschieden, steigen beide Teams ab, egal wie das andere Spiel mit Fortuna Beteiligung endet

c) Um in der Liga zu bleiben, bräuchte der FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03 einen Sieg, bei gleichzeitiger Niederlage von Fortuna Babelsberg in Zehdenick.

d) Der FV Preußen Eberswalde bliebe bei einem Sieg gegen den FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03  in der Brandenburgliga, wenn gleichzeitig Fortuna Babelsberg in Zehdenick verliert oder wenn Eberswalde ein Sieg mit mind. fünf Toren Vorsprung gelingt und Fortuna Babelsberg Unentschieden in Zehdenick spielt. Je nach der Höhe des Unentschiedens würden für Eberswalde dann eventuell auch mehr als fünf Tore Vorsprung notwendig werden, damit der Klassenerhalt perfekt wäre.

Es geht also am Sonnabend, zumindest für drei, der vier beteiligten Mannschaften um nichts weniger, als den Klassenerhalt. Fortuna Babelsberghat es dabei in der eigenen den Klassenerhalt zu sichern und auch im kommenden Jahr in Brandenburgs Beletage zu spielen.

1. Männer

Hochwichtiger Dreier im Abstiegskampf

Brandenburgliga: Fortuna Babelsberg – SV Germania 90 Schöneiche 1:0 (0:0) Gut 100 Zuschauer verfolgten das letzte Fortuna Heimspiel der Saison 2023/2024, das für Fortuna...
FußballSenioren Ü32

Fortuna Babelsberg Ü32

Wir freuen uns wahnsinnig bekannt geben zu können, dass wir ab der kommenden Saison wieder eine Ü32 an den Start bringen werden. Die gesamte...