C1-Junioren

 c1 junioren

Jahrgang: 2002

Training: Mittwoch und Freitag 18:00-19:30 Uhr

Trainer: Timm Schuldt

Co-Trainer: Julian Zimmermann

Betreuer: Jens Strohbach

C1 in der Vorbereitung – Zugänge gesucht

Die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg, die erstmals seit vielen Jahren wieder auf Landesebene spielen, gehen nach mehreren Teilnahmen an Hallenturnieren in die Vorbereitung auf die Punktspiele der 2.Halbserie. Derzeit steht das Team auf dem 9.Platz in der Landesklasse Süd. Dieser Platz würde am Spieljahresende reichen, um das große Ziel Klassenerhalt zu realisieren. Es werden in der Vorbereitungsphase mehrere Testspiele (11.02.2017 beim FV Wannsee, 12.02.2017 daheim gegen FSV Brück 1922, 19.02.2017 daheim gegen BFC Preußen Berlin und am 26.02.2017 daheim gegen Werderaner FC Viktoria 1920) durchgeführt. Die Frühjahrsrunde beginnt am 05.03.2017 mit dem Auswärtsspiel bei der SG Michendorf. Die Mannschaft sucht weiterhin Verstärkungen. Spieler des Jahrgangs 2002 können sich Mittwoch und Freitag jeweils ab 18:00 Uhr zum Probetraining auf dem Stern-Sportplatz oder beim Trainer Timm Schuldt (0162 3686065) melden. Jeder Spieler erhält die Möglichkeit vorzuspielen. Mehr Informationen über die Mannschaft sind zu finden unter http://www.fortunababelsberg.de/index.php/c1-junioren.

3.Platz in Falkensee und Lehrstunde in Berlin

Im Januar nahmen die C1-Junioren von noch an 2 weiteren Hallenturnieren teil. Am Sonntag, den 22.01.2017 ging es zum Falkenseer Wintercup, veranstaltet von der Landesklassenmannschaft SV Falkensee/Finkenkrug II. Diese hatten die Fortunen auch gleich im 1.Spiel zum Gegner und man trennte sich 0:0. Torlos blieb es auch im nächsten Spiel gegen FSV Union Fürstenwalde. Ein 2:0-Erfolg gegen SV Glienick reichte zum Einzug ins Halbfinale. Dort unterlag man knapp dem Ligakonkurrenten RSV Eintracht Teltow II mit 0:1. Im Spiel um Platz behielt man gegen Eintracht Falkensee trotz zweimaligen Rückstands mit 4:2 die Oberhand und erzielte den 3.Platz im Turnier. Sieger des Turnier wurde Gastgeber SV Falkensee/Finkenkrug II.

Ein Woche später. Am Samstag, den 28.01.2017, stand das letzte Hallenturnier auf dem Programm. Das Teilnehmerfeld des Turniers von den Veranstaltern Empor Berlin und FC Nordost Berlin war gespickt mit Teams aus der Verbands- sowie Landesliga aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen. Dementsprechend fielen an diesem Tag die Ergebnisse des Fortuna-Teams aus. In der Vorrunde gab es gegen Stern Marienfelde (0:2), den 1.FC Union Berlin (0:6) und dem Verbandsligist aus MV Pasewalker SV (1:1) kein Erfolgserlebnis. Dies änderte sich auch nicht in der Zwischenrunde: FC Internationale (2:4), Lichtenrader BC (1:2), Fortuna Biesdorf (1:2), Tasmania Berlin (1:4). Schadlos hielt man sich im Platzierungsspiel gegen den SV Minerva 93 mit 2:0. Heute war zu verzeichnen, dass zu viele „hallenunerfahrene“ Spieler auf dem Parkett standen. Interessant ist mitzunehmen, mit welchen Tempo, mit welcher Dynamik und trotzdem noch präzisen Passspiel die Berliner Teams sich auf dem Hallenparkett bewegten. Das soll Anspruch fürs Training sowie die nächsten Spiele sein. Turniersieger wurde die Mannschaft vom KSV Baunatal aus Hessen, das im Finale nach Siebenmeterschießen gegen den 1.FC Union Berlin erfolgreich war.

In den Ferien wird wie gehabt Mittwoch und Freitag 18:00 – 19:30 Uhr trainiert. 

4.Platz in der Stadt, 5.Platz im Kreis

An 2 Hallenturnieren nahmen die C1-Junioren im neuen Jahr bereits teil. Am Montag, den 02.01.2017 war man zu Gast bei den 2.Stadtmeisterschaften, veranstaltet vom SV Babelsberg 03. In der Vorrunde gewann man gegen den Werderaner FC Viktoria 1920 (2:0) und Concordia Nowawes (2:1), gegen Potsdamer Kickers gab es eine deutliche Niederlage (0:4). Im Halbfinale zog man gegen den späteren Turniersieger Turbine Potsdam mit 1:3 den kürzeren. Im Spiel um Platz 3 verlor man gegen den Gastgeber knapp mit 1:2.

Die Endrunde der Hallenkreisbestenermittlung fand am Sonntag, den 08.01.2017 in Stahnsdorf statt. Die Gruppenspiele sahen für die Fortunen nicht gut aus (0:0 gegen Concordia Nowawes II, 0:1 gegen SV Dallgow 47, 1:2 gegen FSV Babelsberg 74). Im Spiel um Platz 5 zeigten sich die Fortunaspieler von ihrer besseren Seite und gewannen gegen SG Michendorf mit 3:2.

Zu zwei weiteren Hallenturnieren sind die C1-Junioren noch eingeladen. Am 22.01.2017 ist man zu Gast bei SV Falkensee/Finkenkrug II. Empor Berlin lädt am 28.01.2017 zum 2.Wintercup, wo man in der Vorrunde unter anderem auf das Team vom 1.FC Union Berlin trifft.

Endlich mal bei der Endrunde in der Halle dabei

Hallenkreisbestenermittlung: Vorrunde in Premnitz – 1.Platz

Ergebnisse: Fortuna – FSV Wachow/Tremmen 3:0. - SpG Lehnin/Damsdorf/Golzow 1:1, - Optik Rathenow 2:0, - TSV Chemie Premnitz 6:0

Am Sonntag, den 11.12.2016 hatten die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg wohl die längste Anreise zu einer der acht Vorrundengruppen bei der Hallenkreisbestenermittlung. Ohne ihren Kapitän Max, der sich am Vortrag im Spiel der B-Junioren so verletzte, dass er ins Krankenhaus musste (Gute Besserung!), ging es am frühen Morgen nach Premnitz. Im ersten Spiel wurden die Fortunen ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen nach dem Auftakttor und 2 Toren von Maurice von Felix mit 3:0. Im nächsten Spiel zeigte sich die Spielgemeinschaft Lehnin/Damsdorf/Golzow als sehr starker Gegner, der den Fortunen ein 1:1 (Torschütze: Felix) abtrotze. Nachdem Optik Rathenow mit 2:0 durch Tore von Maurice und Janosch bezwungen wurde, lief alles auf ein Fernduell mit der Spielgemeinschaft Lehnin/Damsdorf/Golzow hinaus. Chemie Premnitz wurde klar nach Toren von Maurice (2), Nick (2), Lukas und Janosch mit 6:0 besiegt. Nun hieß es auf Optik Rathenow im Spiel gegen Lehnin zu hoffen. Diese erzielten in den letzten zwei Minuten die Anschlusstreffer zum 2:4 bzw. 3:4 gegen Lehnin und somit war Fortuna mit gleicher Punktzahl aufgrund der besseren Tordifferenz Erster und qualifizierte sich für die Endrunde der Hallenkreisbestenermittlung. Hier alle Teilnehmer: Fortuna Babelsberg, SV Dallgow 47, RSV Eintracht Teltow II, FSV Babelsberg 74, Concordia Nowawes II,  SG Michendorf, SpG Beelitz/Busendorf,  Grün-Weiss Brieselang

Dem Spitzenreiter Paroli geboten

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – SG Groß Gaglow   2 : 3 (2:2)

Am Samstag, den 03.12.2016 war mit der SG Groß Gaglow der souveräne Tabellenführer (ohne jeden Punktverlust) auf dem Stern-Sportplatz zu Gast. Die Fortunen nahmen sich vor gegen den Spitzenreiter respektvoll, aber keineswegs ängstlich aufzuspielen. Dies gelang auch in der Anfangszeit sehr gut. Da hatte man schon die ersten gelungenen Aktionen. Völlig aus dem Nichts fiel dann die Führung für die Gäste. Stark die Reaktion der Fortunaspieler. Magomed nahm im Gegenzug aus gut 20 Metern Maß und der Ball zappelte zum 1:1-Ausgleich im Netz. In der 26.Minute war es Kapitän Max der seinen Mannen sogar in Führung schoss. Eine Freistoßeingabe aus gut 50 Meter ging an „Freund und Feind“ vorbei in Gäste-Tor. Fünf Minuten später pfiff der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter zur Überraschung aller auf Elfmeter (leider nicht der erste fragwürdige Elfmeter in dieser Saison gegen die Fortunen) gegen Fortuna, da er ein Handspiel gesehen haben wollte. Die Gäste nutzten dies zum 2:2.-Ausgleich. Nach der Pause das gleiche Bild. Beide Mannschaften trafen sich „auf Augenhöhe“ und zeigten trotz widriger Platzverhältnisse eine gutes Fußballspiele. Eine Unaufmerksamkeit in der 47.Minute nutzten die Groß Gaglower zur 3:2-Führung. Trotz aller Versuche seitens Fortuna das Spiel zu drehen, blieb es am Ende beim knappen Sieg des Tabellenführers.

Fazit: Auch in diesem Spiel zeigten die Fortunen, das sie in der Landesklasse mithalten können.

Das geplante Punktspiel gegen SG Michendorf am kommenden Sonntag wurde auf März 2017 verschoben, da die Fortunen zur Vorrunde der Hallenbestenermittlung nach Premnitz reisen. Treff für die Fortunaspieler ist am Sonntag, den 11.12.2016 um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Vermeidbare Niederlage

Punktspiel Landesklasse: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg   4 : 2 (2:0)

Zum Punktspiel unserer C1-Junioren gegen RSV Eintracht 1949 II reisten die Spieler am Samstag, den 26.11.2016 nach Kleinmachnow. Leider verschliefen die Fortunen die 1.Halbzeit und lagen zum Halbzeitpfiff bereits mit 0:2 zurück. Nach dem Pausentee kamen die Fortunaspieler gestärkt zurück, legten nun „eine Schippe drauf“ und kamen immer wieder zum Anschlusstreffer durch Max bzw. Alex. Leider konnte trotz Steigerung das Spiel nicht mehr gedreht werden, da der Gastgeber durch zwei Elfmetertore entschied. 

Hütte im Heimspiel verdient bezwungen

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – FC Eisenhüttenstadt   3 : 2 (3:0)

Der FC Eisenhüttenstadt war am Sonntag, den 20.11.2016 zu Gast bei den C1-Junioren. Es war eine Ewigkeit her, dass sich beide Vereine in einem Nachwuchsspiel gegenüber standen. Man dürfte sich auf ein interessantes Spiel freuen. Fortuna konnte erstmals aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den erkrankten Jason und dem am Freitag operierten Ramon standen alle Spieler zur Verfügung. Schön, dass sich beide trotzdem zur Unterstützung des Teams einfanden. Von Beginn an zeigten die Fortunen eine konzentrierte Leistung. Nach 2 Minuten war es erstmals Kapitän Max der nach gelungener Kombination vor dem gegnerischen Tor auftauchte, aber knapp vergab. In der 11.Minute stand Leo frei vor dem Tor, scheiterte aber am Keeper der Eisenhüttenstädter. Leo war es auch der in der 21.Minute sich mit einem kämpferischen Einsatz im gegnerischen Strafraum den Ball eroberte und zum 1:0 vollendete. Keine 3 Minuten später war es Erik der mit einem präzisen Fernschuss aus 20 Meter zum 2:0 einnetzte. Sehenswert das Tor zum 3:0. Nick bediente nach gelungener Kombination aus der eigenen Abwehr den sich freilaufenden Mago, der den 3:0-Halbzeitstand erzielte. Nach der Pause wurden die Gäste bedeutend stärker. Im Spiel des Fortuna-Teams schlichen sich jetzt zu viele Fehler ein. Es wurde nicht mehr so gut verteidigt, das Aufbauspiel ließ nun „zu wünschen übrig“. Zweimal nutzte dies der Gast und kam zum 2:3-Anschluß heran. Nachdem sich die Schwächephase von Fortuna jedoch gelegt hatte, kamen auch die Gastgeber wieder zu ihren Möglichkeiten. Hier muss man aber „geschlossener“ agieren. Hätte man den einen oder anderen Ball schneller zum Mitspieler gepasst, man hätte nicht bis zum Schlusspfiff zittern müssen. Glücklich waren die Fortunaspieler als der „Dreier“ durch den Schlusspfiff perfekt war, hatte man doch schon einige Punkte in den Schlussphasen der Spiele liegen gelassen.

Fazit: Aufgrund der 1.Halbzeit ein verdienter Erfolg der Fortunen, die diesmal auch kämpferisch überzeugten. Die 15-minutige Schwächephase zu Beginn der 2.Halbzeit muss abgestellt werden, das Passspiel in Genauigkeit und Schärfe verbessert werden. Weiter so!

Nächsten Samstag 26.11.2016 geht es für die Fortunaspieler zum Team von RSV Eintracht 1949 II. Treff für die Fortunaspieler ist um 09:30 Uhr am Stern-Sportplatz.