Am frühen Samstagmorgen durften / mussten wir auf dem Rudolf-Breitscheid-Platz gegen den Nachbarn von Babelsberg 74 antreten. Und schnell stellte sich heraus, dass beide Teams auf Augenhöhe agierten, früh den Gegner angriffen und versuchten schnell vor das Tor der gegnerischen Mannschaft zu kommen. Mit ihrem ersten Torschuss verwandelten die Gastgeber eine Ecke direkt zum 1:0.


Danach bestimmten zunächst die Fortuna-Kids das Geschehen und scheiterten dreimal aus aussichtsreichster Position am bärenstarken 74-Schlussmann. Quasi aus dem Nichts fiel mitten in diese Drangphase nach einem Konter  und mit ihrem 2. Torschuss das 2:0 für die 74er.

Zwei weitere Großchancen vergaben die Fortunen noch bis zum Halbzeitpfiff, so dass es trotz Chancenplus (5:3) mit einem 0:2 in die Pause ging.Mit neuem Mut gingen die F2-Kids in die zweite Hälfte - und wurden ganz kalt erwischt. Nicht einmal drei Minuten waren in der 2. Halbzeit gespielt, schon stand es 0:4. Von diesem Schock mussten sich die Fortunen ersteinmal ein wenig erholen. Eine Ecke nährt neue Hoffnung: Saskia spielt die Ecke auf den ersten Pfosten zu Jonas, der im zweiten Versuch endlich den hochverdienten ersten Treffer erzielt. Nur zwei Minuten später schöpfen die F2-Kids wieder neue Hoffnung: Nach starkem Solo konnte Nils zum zweiten Mal den 74er-Schlussmann überwinden. Fortuna warf nun alles nach Vorne - und wurde noch zweimal gnadenlos vom Stadtteilnachbarn mustergültig ausgekontert.

In einem eigentlich ausgeglichenen Spiel setzten sich letztlich die Gastgeber von Babelsberg 74 aufgrund ihres überragenden Schlussmannes nicht unverdient mit 6:2 (2:0) durch.

Am kommenden Freitag erwarten wir den "großen" Nachbarn Babelsberg 03 zum Nachholspiel auf dem heimischen Sportplatz am Stern. Anpfiff ist um 16:30 Uhr.

Eure F2