Landesklasse: SV Dallgow 47 – Fortuna Babelsberg   1 : 3 (1:0)

Nicht die besten Voraussetzungen lagen für die Fortunen für das Punktspiel am Samstag, den 22.09.2018 bei Mitaufsteiger SV Dallgow 47 vor. Bereits in der Trainingswoche müssten viele Spieler aufgrund von Erkältungen und familiärer Gründen absagen. Als auch noch drei Spieler vor dem Spiel kurzfristig wegen Krankheit ausfielen, standen dem Fortuna-Team 11 Spieler ohne Wechsler zur Verfügung.
Zuerst versuchten beide Teams mit ruhigen Spielaufbau den Gegner zu kontrollieren. Die Fortuna-Defensive stand mit dem für den kurzfristig erkrankten Paul diesmal im Tor stehendem Alexander ziemlich sicher. Von Minute zu Minute wurde das Zusammenspiel der Fortunaspieler sicherer und man näherte sich immer öfter dem Dallgower Tor. Allein im Abschluß haperte es. Viel zu oft suchte man im Strafraum des Gegners eine noch bessere Position und verzettelte sich damit. Eine solche Tormöglichkeit nutzten die Gastgeber in der 24.Minute zu einem Konter, der unglücklich zum 0:1-Rückstand im Tor landete.
Nach der Pause kamen die Fortunen immer besser in Tritt. In der 43. Minute nahm Leo ein Zuspiel an der Strafraumgrenze auf und versenkte den Ball im Tordreiangel zum verdienten 1:1-Ausgleich. Keine zwei Minuten später hatte Arash die Chance seine Mannen in Führung zu bringen, scheiterte aber an der Gastgeberabwehr. Das Spiel wog nun hin und her, Torchancen gab es nicht viele. Trotzdem ließ Fortuna zu dieser Zeit den Ball in den eigenen Reihen gut laufen. Als 15 Minuten vor Schluß Neuzugang Abbas aus unerfindlichen Gründen mit Gelb-Rot vom Platz musste, wäre Fortuna wohl mit einem Punkt zufrieden gewesen. Gekonnt verteidigte man das Tor und setzte immer wieder Angriffe an. Einen dieser wurde vor dem Dalgower Strafraum gestoppt. Den Freistoß netzte Max mit einem brachialen Schuß in das Tor zum 2:1 ein. Nach 10-minütiger Unterbrechung (ein Dallgower verletzte sich) mussten die Fortunen noch 5 Minuten überstehen. Mit Ruhe und Geschick hielt man den Ball vom Tor weg und setzte selber immer wieder Angriffe. Einen dieser nutzte nach toller Vorarbeit von Leo Lukas zum 3:1-Endstand.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte einen verdienten 3:1-Auswärtssieg. „Weiter so!“

Am kommenden Sonntag, den 30.09.2018 ist der Werderaner FC Viktoria 1920 zu Gast. Treff für die Fortunaspieler um 09:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

 b1 2018 09 22 1