2.Kreisklasse: Blau-Weiß Stücken - Fortuna Babelsberg III 4:4 (2:1)

Die 30 Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn sie bekamen an diesem Sonntagnachmittag acht Tore zu sehen und mussten, je nachdem welchem Team ihr Herz gehörte, ständig die Gefühle wechseln.

Zunächst sah es für die Gastgeber gut aus, denn Patrick Bädelt brachte sie nach 16 Minuten mit 1:0 in Front. Doch die Freude dauerte nicht lange, denn Maximilian Zech stellte mit seinem 1:1 die Uhren wieder „auf Anfang“ und als alle schon das Unentschieden als Halbzeitergebnis ansahen, war es Paul Kasten, der zwei Minuten vor der Pause das 2:1 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Hausherren durch Marwin Tonn in der 56.Minute die Führung auf 3:1 aus und schienen auf die Siegerstraße einzubiegen, doch das Eigentor von Philip Hagen gab Fortunas Dritter wieder Hoffnung und Auftrieb und mit einem Doppelschlag durch Daniel Gribow in der 73. und 77. Minute zum 3:4 hatten plötzlich die Gäste wieder die Nase vorn und hätten fast den ersten Dreier einfahren können, wenn nicht Paul Kasten mit seinem zweiten Tagestreffer zum 4:4 in der 88.Minute etwas dagegen gehabt hätte.

Überschattet wurde das Spiel Sekunden vor Schluss durch die schwere Verletzung von Fortunas Daniel Gribow, der ins Potsdamer Bergmann Klinikum eingeliefert werden musste und dem wir gute und schnelle Genesung wünschen.

Souverän reagierte Schiedsrichter Ronny Rieck, der seinen Pfiff auf Grund der Verletzung auch gleich als Schlusspfiff deklarierte.