3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - FV Turbine Potsdam II  8:3 (4:1)

Vor dem Spiel hatte Trainer Jens Firchau einige Sorgen auf der Torwartposition, denn Nico Fröhlich ist verletzt und auch alle anderen Torhüter standen aus den verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung. Also stellte sich Norman Falkenthal zwischen die Pfosten und machte seine Sache gut, denn Fortuna fuhr einen klaren Sieg ein.

Bereits in der 5.Minute brachte Kevin Bigalke Fortuna in Front und nur 10 Minuten später erhöhte Alexander Tille auf 2:0. Als aber William Hermsdorf in der 18.Minute den Anschlusstreffer erzielte, keimte bei Turbine neue Hoffnung, die aber in der 24.Minute erneut Kevin Bigalke mit dem 3:1 zunichte machte. Daniel (Puschi) Wegners 4:1 in der 30.Minute war dann schon eine Vorentscheidung, mit der auch beide Teams die Seiten wechselten. Der Sekundenzeiger hatte noch keine ganze Umdrehung nach der Halbzeitpause vollzogen, da netzte Tony Stiebert zum 5:1 ein. Das 5:2 von Julian Kaul in der 61.Minute war nur Resultatskosmetik, die nur 7 Minuten Bestand hatte, denn Robert Lenke stellte mit seinem Treffer zum 6:2 den alten Abstand wieder her. Der dreifache Torschütze Kevin Bigalke erhöhte in der 73.Minute sogar auf 7:2. Mit dem 7:3, erzielt in der 82.Minute durch Steven Krohn war aber noch nicht das Endresultat erreicht, das stellte erst Daniel Wegner in der 89.Minute mit seinem zweiten Treffer her.

Fazit: Ein klarer und verdienter Sieg unserer "Dritten", die damit ihre gute Position in der vorderen Tabellenhälfte festigen konnten.