Testspiel: Fortuna Babelsberg II – RSV Eintracht 1949 III 4:0 (1:0)

Bereits Ende Juni hatten beide Mannschaften in Stahnsdorf die Klingen zum Auftakt der Testspiele gekreuzt und Fortunas Zweite hatte in letzter Minute einen 1:0 Auswärtssieg gegen die eine Klasse tiefer (Kreisliga) beheimatete Dritte des RSV Eintracht.

Dieses Mal war Fortunas Zweite Gastgeber und konnte nach Abpfiff der Partie ihre Favoritenrolle auch klar in Zahlen ausdrücken. Doch eine Halbzeit lang blieb das Spiel vom Ergebnis her eng. Nur ein Eigentor von Konstantin Vieres (32.) ergab das knappe 1:0 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, da erhöhte Maximilian Gräser auf 2:0 und Maximilian Lehe legte mit dem 3:0 in der 56.Minute nach. Als Adam Atarouwa nach gut einer Stunde Spielzeit (63.) auf 4:0 erhöhte, war das Spiel klar zu Gunsten der Gastgeber entschieden.

Auch wenn es nur Testspiele sind, so ist erfreulich, dass bei Fortunas Zweiter in drei (von vier) Testspielen hinten zu Null gespielt wurde.