Training: Dienstag und Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr
Trainer: Maik Troschinski
Betreuerin: Gudrun Müller

Kreisoberliga: Fortuna Babelsberg II  – SV Blau-Weiß Damsdorf 0:2 (0:2)

Die letzten vier Begegnungen dieses Jahres bescherten Fortuna drei Mal das jeweilige Tabellenschlusslicht als Gegner. Dazu noch das Ortsderby gegen die Zweite des FSV Babelsberg 74, ein Spielplan fast wie gemacht für eine gute Punktausbeute zum Jahresausklang. Doch es kam ganz anders. Einem knapp verlorenen Derby (1:2), stehen drei Niederlagen gegen den jeweiligen Tabellenletzten mit einem Torverhältnis von 1:9 gegenüber.

Kreisoberliga: FSV Babelsberg 74 II – Fortuna Babelsberg II  2:1 (0:0)

Nach den beiden, trotz der prekären Personalsituation, unterm Strich doch etwas überraschenden klaren Niederlagen gegen das jeweilige Tabellenschlusslicht, war die Frage, ob sich Fortunas Zweite im Ortsderby anders präsentieren würde? Die Frage darf mit einem Ja beantwortet werden, auch wenn am Ende die drei Punkte bei den Gastgebern blieben.

Kreisoberliga: Fortuna Babelsberg II – Werderaner FC Viktoria II 0:3 (0:2)

Es gibt sicher eine Reihe von zu akzeptierenden, aber auch einige schöngeredete Gründe für die desolaten Ergebnisse der letzten beiden Spiele. Zwei klare Niederlagen gegen das jeweilige Tabellenschlusslicht mit einem Gesamttorverhältnis von 1:7 sprechen eine klare Sprache. Es fällt schon auf, dass das Fehlen von zwei/drei „Unterschiedsspielern“ scheinbar nicht aufgefangen werden kann.

Kreisoberliga: FSV Brück – Fortuna Babelsberg II 4:1 (1:1)

Fortunas Zweite reiste an diesem Sonntag zum zweiten Auswärtsspiel am Stück und zu einem laut Tabellenstand durchaus bezwingbaren Gegner. Aber, wie schon im letzten Jahr, brechen Trainer Maik Troschinski von Spieltag zu Spieltag aus den verschiedensten Gründen immer mehr Spieler weg und auf Grund mehrerer Absagen am Vormittag standen ihm vor Spielbeginn letztendlich gerade einmal 12 Akteure zur Verfügung. Es musste also auf verschiedenen Positionen improvisiert werden, keine guten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Auswärtsspiel.

Kreisoberliga: FC Borussia Brandenburg – Fortuna Babelsberg II 1:1 (0:1)

Fortunas Zweite reiste an diesem Sonntag zu Borussia Brandenburg, einem Team das im letzten Jahr nur ganz knapp am Landesklassenaufstieg gescheitert war. Außerdem holte die Borussia in den letzten vier Spielen 9 Punkte. Die Trauben hingen also durchaus hoch, doch Fortunas 4:1 Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenzweiten Saarmund, gab eine breite Brust und Optimismus.

Kreisoberliga:  Fortuna Babelsberg II – SG Saarmund 4:1 (3:0)

Das 4:1 kann und darf man wohl zu Recht als kleinen Paukenschlag bezeichnen, trat doch mit der SG Saarmund immerhin der Tabellenzweite bei Fortuna „Am Stern“ an. Der Favorit war also ganz klar mit den Gästen gegeben, die in den bisherigen neun Spielen der aktuellen Saison nur ein einziges Mal eine Niederlage einstecken mussten.

Kreisoberliga:  SpG Schönwalde-Perwenitz-Paaren – Fortuna Babelsberg II 2:1 (2:0)

Die zweite Auswärtspartie am Stück führte Fortunas Zweite zur SpG Schönwalde-Perwenitz-Paaren, die vor der Begegnung in der Tabelle mit zwei Punkten Rückstand knapp hinter Fortuna platziert war.  Da auch das Torverhältnis ähnlich war, konnte mit Fug und Recht von einer Partie auf Augenhöhe ausgegangen werden.