Fortuna wird Landesmeister beim Beachsoccer-Turnier des FLB in Lindow

Fortuna beteiligte sich zum zweiten Mal mit einem Team am Beachsoccercup des Fußball-Landesverbandes Brandenburg, der in diesem Jahr auf dem Gelände der Sportschule in Lindow stattfand.

Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr, als das Turnier auf dem Außengelände des Tropical Island stattfand, hatten in diesem Jahr für Lindow 12 Teams (auch von außerhalb Brandenburgs) gemeldet und damit hingen die Trauben etwas höher, den mit Hertha BSC I und II waren Fußballschwergewichte am Start.

Fortuna spielte in der Vorrunde erfolgreich, bezwang u.a. den Bundesligisten Sandball Leipzig mit 2:1 und gab nur einen Punkt gegen den FC Sevilla ab. So qualifizierte sich das Team als Tabellenerster für das Halbfinale, wo Hertha BSC II wartete. Nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit musste das Strafstoßschießen die Entscheidung bringen, hier hatten die Herthaner mit 3:1 die Nase vorn.

Damit stand Fortuna im kleinen Finale um Platz drei gegen Leipzig und kam nach einem 0:2 Rückstand noch zum 2:2 Ausgleich in der regulären Spielzeit und so brachte das Strafstoßschießen mit 5:4 die Entscheidung zu Gunsten Fortunas.

Das Finale bestritten Hertha BSC I und Hertha BSC II (0:1)

Als bestes Brandenburger Team wurde Fortuna damit Landesmeister und qualifizierte sich, wie bereits im letzten Jahr, für den überregionalen NOFV-Regionalausscheid.