Senioren Ü32

 32 senioren

Training: Mittwoch 19:30-21:00 Uhr

Teamchef: Maik MetzigChristoph Schröder

Ein gebrauchter Tag

Ü32-Senioren, Kreisliga: SV Empor Schenkenberg - Fortuna Babelsberg 3:0 (2:0)

Es gibt so Tage im Fußball, da läuft nichts. Dieser Freitag gehört aus Sicht von Fortuna dazu. Es begann schon vor dem Spiel, als beide Mannschaften fast eine halbe Stunde auf den verspätet anreisenden Schiedsrichter Rene Papajewski warten mussten und setzte sich in der Begegnung fort.

Die Babelsberger bestimmten zwar das Spielgeschehen und hatten auch ihre Chancen, aber die Tore schoss der Gegner. Gnadenlos nutzten sie ihre Möglichkeiten. Zunächst traf Christian Hoffmann in der 16.Minute zum 1:0 und noch in Hälfte eins erhöhte Christian Marack auf 2:0 (28.). Der Halbzeitstand entsprach damit nicht den Spiel- und Chancenanteilen, aber es wartete noch eine Halbzeit und damit die Chance, es besser zu machen.

Doch weit gefehlt, an diesem Tag traf nur der Gastgeber das Tor und als Martin Murawski in der 47.Minute das 3:0 erzielte war dies die Vorentscheidung. Fortuna hätte an diesem Tag "gefühlt" wohl noch Stunden spielen können, ohne eine der vorhandenen Chancen in zählbares umzumünzen. Damit verspielte die Mannschaft auch den Spitzenplatz und liegt nun mit zwei Punkten hinter dem neuen Tabellenführer Saarmund in Lauerstellung.

 

 

1:0 im Spitzenspiel

Ü32-Senioren Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 1:0 (0:0)

Im Kampf um die Tabellenspitze standen sich beide Teams am Freitagabend auf dem Kunstrasen des Stern-Sportplatzes gegenüber und die Akteure beider Seiten zeigten, dass sie das Fußballhandwerk nicht verlernt haben. Ein intensives Spiel nahm seinen Anfang und zur Halbzeit konnten beide Mannschaften neben guten, auch je eine Hundertprozentige auf der Habenseite verbuchen. Aber beide Bälle verfehlten aus aussichtsreichster Position knapp das Tor.

In der Halbzeit machte der Satz die Runde "wer hier ein Tor schießt, gewinnt" und so kam es. Einen abgewehrten Eckball versenkte Andreas Lange in der 49.Minute halbrechts aus etwa 18 Metern mit Schmackes in den Maschen des Michendorfer Tores zum 1:0. Weitere Chancen auf beiden Seiten sahen die Keeper auf dem Posten und so war dieser Treffer gleichzeitig das goldene Tor des Abends.

Fortuna ist nun mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer, vor den zweitplatzierten Michendorfern

 

Im Elfmeterschießen eine Runde weiter

Wolfgang-Drescher-Pokal Ü-32: SG Grün-Weiß Klein Kreutz - Fortuna Babelsberg 3:6 n.E. (0:2, 3:3)

Im Wolfgang-Drescher-Pokal der Ü32-Mannschaften machte es Fortuna in Klein Kreutz erst spannend und dann doch noch souverän. Robert Koschan brachte die Babelsberger nach 6 Minuten mit 0:1 in Front und Sebastian Michalske erhöhte nach rund einer halben Stunde Spielzeit auf den Halbzeitstand von 0:2 (32.).

Doch die Gastgeber kamen in Hälfte zwei durch Treffer von Patrick Stuhlmacher (1:2, 43.) und Thomas Liebe (2:2, 52.) noch einmal zurück. Als erneut Sebastian Michalske fünf Minuten vor dem Abpfiff das 2:3 (65.) erzielte wähnten sich die Gäste schon am Ziel, doch in der ersten Nachspielminute glich Stefan Jahn zum 3:3 (70.+1) aus.

Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen und hier zeigte sich Fortuna souverän. Während die Klein Kreutzer keinen Ball im Tor von Mario Schober unterbringen konnten, verwandelten Michael Kroll, Thomas Förster und Janko Müller sicher zum Endstand von 3:6 für Fortuna.

Mit Sieg weiter auf Platz eins

Ü-32 Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Blau-Weiß Beelitz 4:1 (2:0)

Fortunas Ü32-Senioren bleiben weiter in der Erfolgsspur. Mit diesem Sieg gegen die Blau-Weißen aus Beelitz wurde der vierte Sieg in Folge sowie die Tabellenführung eingefahren.

Lars Fuhrmann hatte die Gastgeber nach 25 Minuten mit 1:0 in Front gebracht und Sebastian Michalske wusch nur fünf Minuten später mit dem 2:0 (30.) kalt nach.

Mit dieser Führung wechselten beide Teams die Seiten. In Hälfte zwei machte dann Michael Kroll mit einem Doppelschlag in der 57. Minute (3:0) und 59. Minute (4:0) alles klar für die Hausherren. Der Ehrentreffer durch John List zum 4:1 drei Minuten vor Schluss kam viel zu spät und war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

 

Nach Sieg nun punktgleich mit dem Spitzenreiter

Ü-32 Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Saarmund 1:0 (1:0)

Es war ein sogenanntes sechs Punktespiel, denn beide Teams gehören zu den Spitzenmannschaften. Die Partie war aus Sicht der Gastgeber wichtig, wollte man die Saarmunder in der Tabelle nicht davonziehen lassen und so war sie von Anfang an eng und umkämpft. Als Lars Fuhrmann in der 30.Minute das 1:0 erzielte ahnte Niemand. dass dies schon das goldene Tor des Abends war. Beide Seiten hatten Chancen, aber es blieb letzendlich bis zum Schlußpfiff beim knappsten aller Ergebnisse. Fortuna ist damit punktgleich mit dem Spitzenreiter Saarmunder, die das bessere Torverhältnis haben, auf Tabellenplatz zwei. 

Klar und deutlich 9:0

Ü-32 Kreisliga: Juventas Crew Alpha - Fortuna Babelsberg 0:9 (0:3)

Fortunas Männerbereich zeigte sich am vergangenen Wochenende und auch am heutigen Freitag torhungrig und ließ hinten nichts zu. Mit 8:0 gewann die Erste, ein 4:0 steuerte die Zweite bei und mit 6:0 gewann heute die Ü-40.

Die Männer von Juventas Crew Alpha bemühten sich in einem, von Schieri Bernd Niemann gut geleiteten Ü-32 Spiel halbwegs Parolie zu bieten, aber es blieb beim bemühen. Fortuna war spieltechnisch, taktisch und auch in der Gedankenschnelle überlegen und so fielen die Tore in regelmäßigen Abständen wie reife Früchte. Da auch die Defensive gut stand, brannte bei den Gästen so gut wie nichts an.

Als Torschützen konnten sich eintragen: Daniel Zerna (19./ 33./ 37./ 46.), Sebastian Michalske (21.), Thomas Foerster (52.), Mathias Alex (54./ 58.) und Daniel Wegner (64.).  

 

Die ersten 3 Punkte auf der Habenseite

Ü32-Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SV Empor Schenkenberg 4:0 (1:0)

Nach der unerwarteten, aber deutlichen 0:4 Niederlage am ersten Spieltag in Michendorf waren alle Akteure des Gastgebers besonders motiviert, Wiedergutmachung hieß die Parole. Und dies setzten die Spieler auch auf dem Platz um, viel Druck und schnelle Spielzüge brachten die Gäste ein ums andere Mal in Verlegenheit, aber Zählbares konnten beide Seiten bis zum Halbzeitpfiff (35.) nicht verbuchen.

Erst nach dem Seitenwechsel war das 1:0 durch Lars Fuhrmann in der 39.Minute verdienter Lohn für die engagierte Leistung. Die Gäste hielten ob des knappen Ergebnisses aber weiterhin gut dagegen und hatten weiter Hoffnung auf einen eigenen Torerfolg. Dieser gelang ihnen auch, allerdings nicht so wie gedacht, denn Christian Mareck traf in der 43.Minute ins eigene Gehäuse und es stand 2:0 (43:).

Als Sebastian Michalske mit einenm Doppelpack innerhalb von 10 Minuten (48. und 58.) auf 3:0 bzw. 4:0 erhöhte, war der Sack zugebunden und die ersten drei Punkte für Fortuna auf der Habenseite verbucht.