Senioren Ü40

Ü40 nach Sieg und Niederlage auf Platz zwei

Ü40 nach Sieg und Niederlage auf Platz zwei

Fortuna Babelsberg - Lok Potsdam 3:1

Bei sommerlichen Temperaturen fand das Heimspiel auf dem heiligen Rasen statt. Beide Teams begannen langsam und vorsichtig, wobei Lok zunächst ein wenig mehr vom Spiel hatte und sich auch einige Chancen erarbeitete. Die Effizienz vor dem Tor ließen die Gäste aber vermissen. Anders Fortuna, den ersten guten Angriff schloss René Wieschendorf (18.) nach einer Flanke per Kopf ab und so ging es mit einem 1:0 für die Hausherren in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Spiel. Lok Potsdam war bemüht, aber Fortuna nutzte die Chancen konsequent. So in der 39.Minute, als Rene Wieschendorf einen fein durch die Mitte durchgesteckten Ball zum 2:0 versenkte. Nach einer guten Einzelleistung von Matthias Radschuck sah er den mitlaufenden Wieschendorf und den Querpass brauchte dieser nur noch zum 3:0 einzuschieben. In den letzten Minuten kam die Lok-Elf zum verdienten Ehrentreffer durch Torsten Rattey.

SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 4:1

Das Spitzenspiel (Erster gegen Zweiter) entschieden die Michendorfer für sich. Trotz der hohen Temperaturen war es eine schnelle und laufintensive Partie. Beide Mannschaften spielten ansehnlichen Fußball und blieben jederzeit fair zueinander. Nach der schnellen 2:0 Führung für Michendorf, kam Fortuna durch Torsten Wanagas kurzzeitig auf 2:1 heran. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber dieses Mal hatten die Fortunen kein Glück und die gnadenlose Effizient der Michendorfer vor dem Fortuna-Kasten, sah die am Ende die Heimmannschaft mit 4:1 in Front und ließ sie nach dem Abpfiff über die Tabellenführung jubeln.