G1-Junioren

Die G1 zu Gast beim BFC Preußen

Pfingstcup 2015 des BFC Preußen 1894 e.V.

Am Pfingstmontag, den 25.5.2015, fuhr unsere G1 bei allerschönstem Kaiserwetter nach Berlin zum BFC Preußen.

Es versprach ein langer, aufregender Tag zu werden. Gespielt wurde in 3 Gruppen, ganze 18 Mannschaften waren am Start und warteten auf den Startpfiff. Unsere Fortunen landeten in der ersten Gruppe mit dem Gastgeber BFC Preußen 1894, TSV Rudow 1888, COMT 2012 Boleslawiec, CFC Hertha 06 und dem Nordberliner SC 1919. Ein Spiel war auf 10 Minuten angesetzt, gespielt wurde im 6+1 System.

Und los geht’s.

Im ersten Spiel der Gruppenphase trafen unsere Ronaldos auf den Nordberliner SC. Und es ging turbulent zu. Jeder Spieler hatte auf seiner Position gut zu tun. In der 2. Minute konnte sich Karl den Ball ergattern und locchte zum 1:0 ein, ehe in der 6. Minute sein 2:0 zum Endstand führte. Prima! Ganz groß, Jungs.

Nach einer langen Pause mussten unsere Fortunen gegen den CFC Hertha 06 zeigen, was sie konnten. Hier musste richtig geackert werden. Leider wurde mit einem klaren 1:3 verloren. Karl schoss noch den Ehrentreffer.

Das saß. Jeder merkte den Kindern an, dass sie traurig waren. Die Sonne brannte inzwischen recht ordentlich. Kopf hoch, Jungs – und eincremen nicht vergessen!

Nach weiteren 30 Minuten Pause durfte die G1 gegen COMT 2012 Boleslawiec zeigen, was sie konnte. Spannend ging es zu, Erik hatte Einiges zu tun, die Abwehr tat ihr Bestes, unser Mittelfeld verteilte prima, auch der Sturm ackerte.. Doch es half nichts. Gegen Ende lochte der Gegner zum 0:1 Endstand ein.

Im vorletzten Spiel der Gruppenphase stand der TSV Rudow auf dem Programm. Das Spiel ist schnell erzählt. Es endete nicht kampflos aber dennoch mit einem 0:2 für Rudow.

Die Stimmung der Kinder war wirklich breit gefächert von traurig bis wütend anzusehen. Da half dann auch nur noch Slushy und Diverse andere Stimmungsaufmunterer, um frohen Mutes ans letzte Spiel in der Gruppe zu denken.

Der Gegner war der Gastgeber, des BFC Preußen selbst. Nach einem langen Pass von Leo S. konnte sich Luca den Ball erobern und zum 1:0 Endstand einnetzen. Wie wunderbar!

Nun folgten leider wieder lange Pausen, die es zu überbrücken galt. Die Sonne schien immernoch, zumindest von oben.

Im ersten Spiel in den Platzierungsspielen spielten unsere Helden gegen den TuS 1860 Magdeburg-Neustadt. Deutlich merkte man die nun fehlende Energie, immerhin lief das Turnier schon eine ganze lange Weile und man trennte sich mit einem 0:0.

Danach mussten sie gegen die SG Dynamo Schwerin antreten. Auch hier wurde geackert und endlich belohnt durch Tims Tor zum 1:0 Endstand. Das war wirklich gut! Und für die Kinder so wichtig.

Das letzte Spiel gegen den SC Berliner Amateure 1920 verloren die Jungs mit einem 0:2.

Die G1 belegte den 11. Platz :)

Puh. Jungs, so ein langer sonniger und vor allem anstrengender Tag in Berlin! Ihr hattet es nicht leicht, aber ihr habt gekämpft und größtenteils gezeigt, was ihr im Training so alles lernt. Es war sozusagen lehrreich, für alle.

Für Fortuna spielten:

Erik – Niels, Luca (1), Leo H., Tim (1), Leo S., Jess, Pepe und Karl (3)






Euer Trainer- Betreuerteam