G1-Junioren

G1 erreicht 4.Platz beim BFC Preußen

Am Pfingstmontag fuhr die G1, der Hitze trotzend, nach Lankwitz zum Pfingstcup des BFC Preußen. Ich hatte ja eigentlich nicht mit gerechnet; aber uns erwarteten noch 16 weitere Teams aus Berlin und Brandenburg. Grün Weiß Großbeeren sagte leider ab.

Es wurde in 3 Gruppen a 6 Teams auf 3 Rasenfeldern gespielt.

Wir erwischten in unserer Gruppe die G1 des Gastgebers, FV Preußen Eberswalde, Grün Weiß Neukölln G1, LBC 25 G3 und der 1.FC Lübars.

Los ging es gegen den BFC Preußen.

Wie immer begannen die Kinder das Turnier sehr verhalten und viele Chancen wurden ausgelassen. Markus gelang dann doch noch ein Treffer und dabei blieb es bis zum Schluss.

Start also geglückt.

Gegen die 3.G vom Lichtenrader BC hatten wir keine Mühe. Nach 3 Minuten stand es schon 3:0 durch Markus, Theo und Nick. Alle drei bekamen nun eine Ruhepause, wir konnten jetzt ja auch was probieren. Felix und Nguekam stellten den nie gefährdeten 5:0 Sieg her. Prima!!

Gegen GW Neukölln entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nick hatte einen Riesen, hatte aber im Abschluss Pech. So trennten wir uns 0:0.

Gegen Lübars gelang  leider auch kein Sieg obwohl wir (wie so oft) die bessere Mannschaft waren. Ein Lattentreffer kurz vor Schluss, Remis.

Im letzten Gruppenspiel erwartete uns Preußen Eberswalde. Dieses Team lag einen Punkt vor der Fortuna, es ging also um den Gruppensieg.

In einem sehr ausgewogendem Spiel ging es hin und her. Die Kinder wussten das es um den Gruppensieg ging, dementsprechend war der Einsatz. Unsere Kinder ließen sich diesmal nicht den Schneid abkaufen und hielten mit gesunder Aggressivität dagegen. Kurz vor Ende bediente Theo mustergültig Markus der locker einschob. Einige Minuten hieß es nun Daumendrücken….dann waren wir im Viertelfinale. Juchuuuuuu!!!!!

 

Der Adlershofer BC 25 erwartete nun die Fortuna. Nach einer Ecke von Theo schoss Markus das 1:0 und nach schöner Vorarbeit von Markus konnte Theo den Endstand  in einem überlegen geführten Spiel,  erzielen. Klasse,  Halbfinale! Was jetzt kommt ist alles Zugabe, wir waren mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden.

Der Lichtenrader BC mit seiner 1.G ist uns als sehr spielstarke und homogene Truppe bekannt. Um die Kinder zusätzlich zu motivieren wurde ihnen in Aussicht gestellt, bei einem Erfolg den Trainer mit 2 Eimern Wasser zu duschen. Der LBC hatte von Anfang an Übergewicht und mit einem sehr schön herausgespielten Tor gingen sie auch verdient in Führung. Fortuna drückte nun, konnte aber den besten Spieler der Lichtenrader nie entscheidend stören. Theo hatte die Chance zum Ausgleich doch im Gegenzug fiel noch das 0:2 durch einen Sonntagsschuss. Nicht mehr schlimm, wir spielten also um den 3.Platz und der Eimer ging am Trainer vorbei.  Im „Kleinem Finale“ trafen wir auf dem Marienfelder SV. Wir waren von Anfang an das bessere Team, Markus brachte uns in Führung. Toll, sollte der Sprung aufs Podium noch gelingen?

Der MSV wollte nun den Ausgleich und kurz vor Ende nahm sich ein MSVler mal ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der Ball schlug unhaltbar in das obere rechte Eck ein und so ging es dann zum 9-Meterschiessen. Die Kinder waren mittlerweile alle platt und „ gargekocht“. Es kam also auf die Schützen mit den besseren Nerven und auf etwas Glück an. Das war uns nun nicht mehr hold, die Fortuna verlor mit 1:2. Die Enttäuschung war nur im ersten Moment groß. Die Kinder realisierten sehr schnell, dass ein heutiger 4.Platz vieeeeeeeel stärker ist als ein 4.Platz beim eigenen Turnier. Also kehrte das Lächeln bei den Kindern schnell zurück. Immerhin wurden wir nur vom späteren Turniersieger( der LBC gewann das Finale gegen Hertha ebenfalls im 9-Meterschießen) in der regulären Spielzeit bezwungen und mussten im gesamten Turnier nur 3 Gegentore hinnehmen.

Eine ganz starke Leistung unserer Kinder, wir sind sehr stolz auf Eure Leistungen heute.

Mitausschlaggebend für die gezeigten Leistungen war sicherlich auch das „Essverhalten“ während des gesamten Turniers. Die Kinder wurden ständig mit Getränken, Melonen, Bananen, Äpfeln und Gemüse versorgt, so dass wenig Energie für „schwere Bäuche“ aufgewendet werden musste.  Schön, dass kleine Hinweise so angenommen werden.

In einem sehr schönen und ohne störende Einflüsse durchgeführtem Turnier spielten und schwitzten für die Fortuna:

Andre, Arwid, Robbie, Alexander, Viktoria, Nguekam(1), Nick(1), Felix(1), Markus(5) und Theo(2)

 

Jetzt gilt es die Saison ordentlich zu Ende zu bringen, es steht noch 1 Turnier in Falkensee, ein Testspiel und am 4.7. unser Saisonabschluss an.

Bis dahin,

Frank