G1-Junioren

G1 "Grand ohne Dreien"

Zum letzten Hallenturnier der Saison fuhr die G1 in die Dreifelderhalle nach Brandenburg. Der FC Stahl Brandenburg hatte neben uns noch den SV Siethen, Babelsberg `74, Teltower FV 1913, TSV Chemie Premnitz und den SV Falkensee/Finkenkrug eingeladen.

Zwei Kinder mussten an diesem Tag andere Termine wahrnehmen und leider erkrankte auch noch Robbie sehr kurzfristig. Wir aktivierten also Janne für uns um wenigstens mit 6 Kindern anreisen zu können; absagen wollten wir auch nicht. Da wir durch die Absagen auch mobil etwas eingeschränkt waren, mussten wir uns auch da etwas einfallen lassen. Es klappte mit Hilfe von Timm, Phillip und Jana super! Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!

Das unserem dezimierten Kader heute viel abverlangt werden würde zeigte bereits das erste Spiel gegen die Teufelskicker aus Teltow. Die Kinder fanden irgendwie nicht richtig in ihr gewohntes Spiel. Fortuna war leicht überlegen, es fiel unseren Stürmern aber schwer die gut herausgespielten Möglichkeiten zu nutzen. Als dann Theo zum 1:0 traf  wurde dann doch mal eine Chance genutzt. Teltow wurde nun stärker aber unsere völlig neu formierte Abwehr hielt stand und der erste Sieg war da. Start geglückt.

Gegen den SV Siethen waren die Kinder sofort hellwach. Schöne Kombinationen vom starken Markus und einem gut aufgelegten Theo brachten schnell den erhofften Erfolg. 1:0 Markus, 2:0 Theo, beim 3:0 war Janne zur Stelle, 4:0 Theo, 5:0 mal wieder Markus, 6:0 Theo und den Enstand von 7:0 stellte wiederum Markus her. Schön und sehr gut für das Selbstbewusstsein.

Babelsberg ‚74 reiste mit einem Kader des JG’s 2008 an und stellte uns vor keinerlei Probleme. Gegen die tapferen Kleinen vom Vereinsnachbarn ging es Ruck/Zuck und 3x Markus und 3x Theo schossen den 6:0 Erfolg heraus.

Was diese 3 Siege wert sein würden sollte sich jetzt herausstellen, die dicksten Brocken kamen ja noch.

Die ewigen Kontrahenten aus Falkensee betraten nun die Bühne. Das Abwehrverhalten unserer Kleinen war bescheiden schön und so stand es nach 10 Sekunden bereits 0:1. Als kurz darauf ein stark spielender Leo (der später als Bester Spieler des Turniers gewählt wurde) das 0:2 markierte schienen alle Messen gelesen. Doch Fortuna biss zurück. Theo gelang der Anschlusstreffer, ein Konter leider das 1:3. Theo konnte nochmals verkürzen und die Kinder wollten jetzt auch den Ausgleich. Theo hatte kurz vor Schluss die Chance, vergab sie leider zu überhastet. Jubelnd ging FF letztendlich verdient als Sieger vom Spielfeld.

Jetzt krochen unsere Kicker so langsam auf dem Zahnfleisch und als nächstes erwartete uns Stahl Brandenburg. Es machte sich bemerkbar, dass wir keinen Auswechselspieler hatten. Die Konzentration ließ merklich nach und es gelang den Fortunen nach vorne nicht viel. Stahl erarbeitete sich in einem ansprechenden, spannenden Spiel  Chance um Chance. Nach einem Abwehrfehler von Theo nutzen  dies die Stahlkicker zum 0:1. Kurz vor Ende zischte noch ein Schuss von Theo  über die Latte- das war’s und die Kinder müssen weiterhin auf den ersten Sieg gegen Stahl warten.

Jetzt waren die Fortunesen platt. Doch was nun als Reaktion auf die voraus gegangenen, knappen Niederlagen folgte, zeigt welch Potential in dieser Truppe steckt.

Ein quasi „Kleines Finale“ um Platz 3 folgte nun gegen Chemie Premnitz. In einem Anfangs ausgeglichenen Spiel lagen wir schnell mit 0:1 zurück. Doch wir hatten heute einen sehr gut aufgelegten Theo  der das Spiel mit 3 Treffern drehte. Nachdem Felix einen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen holte war es der stark spielende Andre, der den fälligen Strafstoss prächtig parierte und dem Team den nötigen Rückhalt gab. Theo legte noch 2 mal nach, danach war es Janne, der den Endstand von 6:1 herstellte. Tolle Leistung aller zum Schluss des Turniers, damit habe ich nicht mehr gerechnet.

Die Kinder gingen heute alle an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und wurden dafür mit einem starken 3.Platz belohnt. Bravo Jungs!!

Die Kinder erhielten einen schönen Pokal, jeder eine Medallie und Theo wurde(zu unserer Überraschung) für 13 Treffer als Torschützenkönig  geehrt. Super! Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an den gastgebenden FC Stahl. Es war ein sehr schönes, kurzweiliges und sehr entspanntes Turnier. Wir kommen gerne wieder.

Die Hallensaison ist nun endlich vorbei und jetzt heißt es den Schwung mit auf’s Feld zu nehmen um ähnliche Erfolge zu feiern.

Das letzte Aufgebot stellten: ein sehr starker Andre, ein mutiger Nguekam, der immer bemühte Felix, Janne mit 2 Toren, der immer kämpfende Markus(7) und Theo (13)

Bis bald,

Frank