F2-Junioren

Unser „Leichter gesagt als getan“ - Punktspiel

Unser 10. Punktspiel wurde vom Sonntag, den 6.3.16, auf Samstag, den 5.3.16, gelegt. Gott sei Dank. Das Wetter am Samstag war super, um ein anständiges Spiel auf den Rasen zu legen. Das Spiel war gegen Lok Potsdam III.

Wir trafen uns um 13 Uhr bei Lok Potsdam. Die Kids zogen sich euphorisch um, wurden in der Kabine nochmal auf das Spiel eingeschworen und liefen dann auf den Platz um sich warm zu machen.

 

Lok1

 

14 Uhr Anstoß: Die ersten Minuten waren bei uns noch leicht unsortiert, was sich dann langsam legte. Ihr habt gedrückt, habt versucht, Pässe zu schießen und wolltet den Ball ins Tor tragen. Man kann den Ball aber nicht ins Tor tragen, wenn die ganze gegnerische Mannschaft als Abwehr vor dem Tor steht. Lok hatte, wie erwartet, Beton angerührt, den es nun galt, zu knacken. Die erste Halbzeit ging leider, anders als erwartet, mit 0:0 aus.

Die zweite Halbzeit verlief zum größten Teil in der Hälfte des Gegners. Gleich in der 25. Minute schlängelte sich Tim durch und schoss mit anständigem Abstand vom Tor über die Abwehr und siehe da…Tooooor. Ihr habt noch ein paar super Torchancen erarbeitet, wo aber leider der positive Abschluss fehlte.

Da unsere Trainer sich ein ganz klein bisschen zu laut mit den Kids „unterhalten“ haben (was wir ja schon alle gewohnt sind und es auch im Rahmen bleibt), gab es einen leichten Anschiss vom Lok- Trainer. Das Spiel ging dann ohne weitere „Komplikationen“ weiter.

 

Lok2

 

Unsere Jungs versuchten noch, durch die Abwehr von 6 Lok-Spielern zu kommen, haben es aber leider nicht mehr geschafft.

Endstand von diesem Spiel 1:0 für uns und satte 3 Punkte.

 

Fazit: Wenn ihr euch den Ball erkämpft habt, dann spielt auch weiter. Wenn ihr einen Pass geschossen habt, bleibt nicht stehen und guckt, wie der Ball zum Mitspieler rollt, sondern lauft weiter mit. Wenn die Abwehr vom Gegner als Wand vor Euch steht, dann versucht nicht zu dribbeln und zu tricksen, schießt den Ball aus angemessener Entfernung aufs Tor. Jungs, es war ein extrem schweres Spiel, mit dem keiner von uns so richtig gerechnet hat. ABER, es gilt auch "dreckige" Spiele gegen "dreckige" Aufstellungen zu gewinnen. Und die drei Punkte haben wir im Sack!

 

Lok3

 

Für Fortuna spielten:

Leo S. – Tim (1), Leo H., Fabio, Diego, Nguekam, Niels, Erik und Luca.

 

Euer Trainer- und Betreuerteam