F2-Junioren

F2 bei der "WM gegen Intoleranz"

Am 16.5. war die F2 zur „Fußball WM gegen Intoleranz“ nach Wittenau geladen. Es wurde ein Turnier mit 16 Mannschaften gespielt und jedes Team vertrat eine Nation. Im Vordergrund sollte der gemeinsame Spaß am Fußball, über Ländergrenzen hinweg, stehen.

Wir hatten es in unserer Gruppe mit:

Spanien (Concordia Wilhelmsruh)

Holland (Corso Vineta)

Brasilien(1.FC Wilmersdorf)

Portugal (Berl. Amateure)

Kamerun (BAK)

Griechenland (FC Kreutzberg)

Schweiz (SW Spandau)

Zu tun. Unser Team vertrat die deutschen Farben und zeigte dies auch ordentlich in Form von Fanartikeln, Fahnen usw.

Im ersten Spiel gegen „Griechenland“ waren unsere Kicker scheinbar noch nicht da. Von hinten heraus kamen kaum verwertbare Pässe nach vorn, das Fehlen von Willi und Vickie machte sich sofort bemerkbar. Andre parierte einige Male prächtig, leider unterlief ihm wieder mal ein vermeidbarer Fehler und nach einem missglückten Abschlag stand es plötzlich 0:1. Kein guter Start in das Turnier.

Nach einer Stunde Pause dann der nächste Gegner: „Portugal“. Wieder kamen die Kinder nicht richtig in Tritt, die wenigen Chancen die sie sich erarbeiteten wurden nicht genutzt. Allerdings ließen sie hinten auch nichts zu. 0:0.

Dann war eine Mittagspause von einer Stunde und nach weiteren 30 Min. waren wir gegen die „Holland“ dran. Nach 0:1 Rückstand konnte Theo, der oft nur umgesäbelt wurde, noch den Ausgleich erzielen. Ein „Blackout“ von Andre brachte das 1:2. Kurz vor Schluss erzielte Theo noch den Ausgleich, leider sah der Schiri dies anders und gab diesen Treffer nicht. Schade.

Die „Schweiz“ hatten wir danach im Griff, schossen leider wieder kein Tor. Wieder 0:0.

„Brasilien“ ging im nächsten Spiel gegen uns in Führung obwohl wir spielbestimmend waren. Theo gelang der Ausgleich- das war’s. “Ist hier überhaupt noch ein Sieg möglich“ fragten sich unsere Fans. Gegen „Kamerun“ sollte es jetzt mal klappen!

Es fing auch prima an, Aljoscha und Theo brachten „Deutschland“ mit 2:0 in Führung. Dann pennte die gesamte Abwehr um Robbie 2x und Aaron (der prima hielt) war bei beiden Toren machtlos. Ärgerlich, dass dieses Spiel so weggeschenkt wurde!

Unser letzter Gegner war „Spanien“.

Jetzt spielten die Kinder endlich Fußball(vllt. weil die Wartezeit nicht wieder sooo lange war).

Theo erzielte das 1:0, Bogdan traf endlich auch (und legte seine Ladehemmung ab) und nochmals Theo rundeten den 3:0 Erfolg ab.

Wir verpassten den Einzug ins Halbfinale deutlich und belegten in der Gruppe den 6.Platz.

Mit allen Kindern an Deck wäre heute sicherlich mehr möglich gewesen. Die lange Wartezeit zwischendurch trug auch nicht dazu bei die Spannung aufrecht zu erhalten. Die Unkonzentriertheiten in der Abwehr, der fehlende Spielaufbau bleibt trotzdem unerklärlich.

Aber egal, es sollte eh der Spaß im Vordergrund stehen.

Turniersieger wurde „Griechenland“, herzlichen Glückwunsch!

Wir erhielten einen schönen Pokal und jeder Spieler eine kleine persönliche Trophäe, vielen Dank an den Ausrichter. Alles in allem ein schönes Erlebnis für die Kinder, nur darum ging es an diesem Tag.

Einen Glückwunsch auch an unsere „schwedischen Nachbarn“ an diesem Tag! (Alemania90)

Euer Team entwickelt sich prächtig und es war gut, dass wir nicht gegen Euch antreten mussten! Eure Nachbarschaft haben wir an diesem Tag sehr genossen.

Es spielten: Andre, Aaron, Stan, Robbie, Tyler, Aljoscha(1), Ben, Aeneas, Bogdan(1), Theo(5)

Nachfolgend noch einige Eindrücke vom Turnier :