F1-Junioren

F1 beim "Mauerfallturnier"

Am 1.11. war die F1 neben 3 anderen Fortuna-Teams zum „26.Gedenkturnier zum Mauerfall“ beim Friedenauer TSC geladen.

Da viele Kinder noch in den Ferien waren mussten wir gehörig improvisieren um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Leider erschien ein Spieler, trotz Zusage, nicht zum Treffpunkt. Er war (bzw. Mutter) dann auch nicht telefonisch zu erreichen was umso ärgerlicher ist, da wir Aeneas (der gerade aus dem Urlaub kam) anheim legten, sich erst mal vom Urlaub zu erholen. Wir hatten ja 8 Kinder auf dem Plan. Denkste!

Nach 20 Minuten Wartezeit am Treff wollten wir gerade losfahren, da kam völlig außer Atem Bogdan um die Ecke gespurtet, jetzt hatten wir sogar einen Auswechselspieler. Los ging’s.

Wir kamen, durch die lange Warterei vorher, kurz vor der Eröffnung an. An warm machen war nicht zu denken und wir hatten auch gleich das erste Spiel.

Es blieb gerade noch Zeit den Kindern die Futsal Regeln zu erklären, hatten ja Stan und Jess noch nie so gespielt. Wir waren also gespannt wie sich das durchgewürfelte Team von Fortuna schlagen würde.

Im Spiel gegen Schöneberg gingen die Kinder früh in Führung, hatten über die gesamte Spielzeit ein Chancenplus und mit Milo einen sicheren Schlussmann. Wir gewannen mit 1:0.

Beim nächsten Auftritt gegen den Gastgeber legten die Fortunesen los wie die Feuerwehr und schossen schnell 2 Tore. Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Friedenauern heute nicht mehr.

Nun ging es um den Gruppensieg. Ein Sieg gegen Fortuna Biesdorf sollte her. Aber ein missglückter Abwurf auf eine zu weit aufgerückte Abwehr brachte das 0:1 und dabei blieb es, trotz viel Einsatz, bis zum Schluss.

Im Halbfinale wartete nun Hertha 03 auf die Fortunen. Ein ganz dicker Brocken. Wir hatten keine Chance und verloren glatt 0:5. Im Spiel um Platz 3 ging es dann erneut gegen Biesdorf. Müdigkeit machte sich nun breit, die Konzentration war weg und diesmal verloren wir recht deutlich mit 0:3.

Wir beendeten das Turnier auf dem 4. Platz. Ein sehr gutes Ergebnis, hat ja das Team so noch nie zusammengespielt. Für Stan war es das allererste Hallenturnier überhaupt. Man merkte ihm und Andre (der auf dem Feld spielte) die Nervosität und Unsicherheit ständig an. Jess fügte sich nahtlos ein, hatte allerdings körperliche Nachteile, die er mit Spielwitz wettzumachen versuchte. Prima, machte Spaß ihm zuzusehen!

Es spielten aus der F1, F2, F3: Milo, Andre, Aljoscha, Theo(3),Jess, Bogdan, Stan

Vielen Dank an alle Beteiligten für Euren Einsatz!

 Frank