F1-Junioren

F1 fliegt unglücklich aus dem Pokal

Am heutigem Mittwoch fuhr die F1 zum fälligen Pokalspiel zum RSV2 nach Stahnsdorf. Es sollte ein ausserordentlich spannendes Match werden.

Fortuna begann sehr verhalten, war anfangs nicht bei der Sache. In der 8‘ mussten die Kinder das 1:0 nach Ecke hinnehmen, die Zuordnung klappte überhaupt nicht. In der 18‘ vergab Theo eine Riesenchance und im Gegenzug fiel, wieder nach einer Ecke, das 2:0. Bis zur Pause traf der RSV noch 2x die Latte, die Fortuna hatte Glück, dass sie nicht höher in Rückstand geriet.

In der Hälfte 2 agierte Fortuna nun bissiger. Theo traf den Pfosten doch in den nächsten 2 Minuten fiel das 3:0 und das 4:0 für den RSV. Die Fortunesen wurden nun immer stärker, in der 29‘ erzielte Theo das 4:1, 1‘ später das  4:2. Ging hier doch noch was? Als dann Aeneas in der 37‘ den Anschluss erzielte, war alles möglich. Leider hatten die Fortunen die Rechnung ohne den pfeifenden Papa gemacht. Theo tankte sich durch den Strafraum, schloss ab. Leider hielt ein RSVler den Fuß drüber so dass der Ball in den Himmel ging und Theo verletzt und heulend liegenblieb. Klarer Neuner !1 Minute vor Ultimo pfiff der Schiri ein Handspiel vom RSV. Theo wollte ausführen, doch der Schiri meinte es wäre jetzt genug und pfiff ab. In Anbetracht der Tatsache, dass es viele Unterbrechungen gab( laufend Schuhe binden, Auswechselungen beim RSV) hat das schon Geschmäckle. Sehr ärgerlich, aber das Spiel wurde in der 1. Halbzeit verloren. Beeindruckend war, wie Fortuna sich nach dem 4:0 nochmals aufbäumte, dies hat der Schiri sicherlich auch bemerkt.  Schön, dass bei Fortuna ausgebildete Schiedsrichter pfeifen, da brauchen wir uns in dieser Hinsicht nichts nachsagen zu lassen.

Frank