F1-Junioren

F1 unentschieden gegen Glindow

F1 Fortuna Babelsberg – Eintracht Glindow II 0:0

Zu unserem letzten Heimspiel dieser Saison begrüßten wir die jungen Kicker von Eintracht Glindow. Es mussten 3 Punkte her, wenn wir noch auf Platz 3 klettern wollten. Unsere Jungs waren super drauf und begannen die Partie hoch konzentriert. Der Ball lief gut in unseren Reihen, nur am Abschluss haperte es. Glindow war darauf bedacht, ihren Kasten mit Mann und Maus zu verteidigen und durch gelegentliche Konter Nadelstiche zu setzen. Kurz vor der Pause häuften sich die Chancen in Führung zu gehen, doch der großartige Keeper der Gäste hielt sein Team im Rennen.

Pause

Nach der Pause das gleiche Bild. Fortuna spielte fleißig nach vorn. Die Gäste waren zunehmend daran interessiert den Ball möglichst oft und weit ins Seitenaus zu befördern. Glindow wollte eine Niederlage mit aller Macht verhindern. Das würde ihrerseits den vierten Platz bedeuten. Nach einem Foul im Strafraum erhielten wir einen Neunmeter. Jordy, erst in seinem zweiten Einsatz, schnappte sich den Ball, lief an und zog drüber. Der Vorgang ging so rasend schnell, dass der Schiri noch nicht einmal den Strafstoß freigeben konnte. Folgerichtig wurde auf Wiederholung entschieden. Die nun folgenden Szenen waren sehr unschön. Glindows Trainer waren nun aggressiv am Werke. Es folgten Beleidigungen Richtung Fortuna und Drohungen Richtung des Schiris. Der Schiri behielt einen kühlen Kopf und ließ den Strafstoß wiederholen. Jerry wollte es nun versuchen. Die Trainer von Glindow, versammelt hinter dem Tor stehend und wild gestikulierend, verschreckten unseren Schützen. Der Ball landete am Pfosten. Allerdings machte sich auch der Keeper lang und war noch mit den Fingerspitzen dran. Pech. So etwas passiert auch den ganz Großen.

In den letzten Minuten versuchten wir uns wieder aufs Fußballspielen zu konzentrieren. Leider gelang es uns nicht, dass entscheidende Tor zu erzielen. Wir waren mehr damit beschäftigt die Bälle nach Klärungsversuchen von ganz weit „weg“ wiederzuholen. Von einem „Spiel“ kann man da auch nicht mehr sprechen.

Fazit: Ihr habt mir mit eurer klasse Mannschaftsleistung gezeigt, dass ihr Fußball spielen könnt und wollt. Ich bin stolz auf euch. Trotzdem müssen wir in der Chancenverwertung einen kühleren Kopf bewahren.

Am Sonntag treffen wir uns schon wieder und besuchen die Kickers zu einem Turnier.

Bis denne

Euer Trainerteam

Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Yunes Hoppe, Domi Bahl, Jordy Schulz, Philipp Markow, Tim Schüßler, Flo Tagnatz, FeFe Studier, Daniel Supak und Jerry Lee Lutzmann