F1-Junioren

Knappes Pokalaus der F1

An diesem Samstag war es endlich wieder einmal soweit. Das erste Pflichtspiel lockte uns zu angenehmen Frühlingswetter hinaus auf unseren heimischen (Kunst) Rasen.  Der Gegner im Pokalachtelfinale war kein Geringerer als der Tabellenführer der Kreisliga und Hallenkreismeister, der Ortsnachbar FSV Babelsberg 74.

Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit, aber war es das? Man musste es beinahe befürchten, da der FSV quasi mit dem Anpfiff aggressiv zu Werke ging und bereits mit der ersten Großchance in der 1. Minute in Führung ging. – Guten Morgen, upps fast Mittag –

Nach dem Führungstreffer war bei Fortuna dann die richtige Grundstimmung erreicht. Fortan nahmen wir den Kampf an und es entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie. Mehrere Ecken und zwei Halbchancen von Nils und Jerry hätten für den nötigen Kick sorgen können. Die gut stehende Abwehr der Gäste hatte jedoch etwas dagegen und so gingen wir schließlich mit diesem knappen Rückstand in die Pause (0:1).

In der zweiten Halbzeit verteidigten wir stark, was leider der Offensive nicht gut bekam. Zu viele Fehler im Aufbauspiel machten es dem Gegner leicht das Ergebnis zu halten. Irgendwie schien es so, waren die Gäste dem 0:2 näher als wir dem Ausgleich. Kurz vor Schluss keimte doch noch einmal Hoffnung auf. Daniel über rechts kommend wurde schön freigespielt, doch wie so oft stand der Verteidiger goldrichtig und konnte gekonnt klären. So blieb es schließlich am Ende beim 0:1 Endstand.

Fazit: Das es heute schwer werden würde, dass konnte man im Vorfeld schon erahnen. Hängende Köpfe oder gar Tränen sind heuer aber fehl am Platz. Ihr habt als Team gespielt und auch als Team verloren. So ist das manchmal im Leben. Aber ihr wart ein Team und das hat mich heute sehr glücklich gemacht. Weiter so, denn jetzt geht’s erst richtig los. Am nächsten Sonntag startet die Rückrunde der Liga und ihr habt´s drauf junge Fortunen.

Für Fortuna spielten: Florian Tagnatz – Philipp Markow, FeFe Studier, Tim Schüßler, Domenik Bahl, Yunes Hoppe, Felix Bitterich, Daniel Supak, Nils Taubert und Jerry Lee Lutzmann

Bis denne

Euer Trainerteam