F1-Junioren

F1 Licht und Schatten beim Ferienprogramm

In der mehrwöchigen Spielpause nutzten wir die Zeit, um an mehreren Turnieren/Testspiel teilzunehmen. Hierbei lag der Fokus klar beim Abwehrverhalten und der Spieleröffnung.

Das 1stündige Testspiel gegen die Kickers sollte zur Standortbestimmung dienen. Leider gerieten wir durch einige individuelle Fehler schnell in Rückstand und so stand es nach 30 Minuten 0:4. In der zweiten Hälfte kamen wir immer besser in die Partie und es gelang uns sogar der Anschlusstreffer zum 1:4, ehe die Kickers mit 3 weiteren Treffern die Partie 1:7 verdient für sich entscheiden konnten.

 

Mit den gewonnenen Erkenntnissen im Laderaum bestiegen wir nur wenige Tage später die Shuttles und sausten nach Berlin zumHaselhorsterLöwencup. 20 Mannschaften nahmen an diesem Turnier teil und gespielt wurde in 4 Gruppen. Anfangs kamen wir nur schwer mit den veränderten Bedingungen (5+1) zurecht. Dennoch belegten wir hinter Hertha 03 Zehlendorf und BAK Berlin den 3. Platz in unserer Vorrundengruppe und qualifizierten uns somit für die Zwischenrunde. Hier trafen wir auf die Reinickendorfer Füchse. Diese spannende Partie wurde zwar mit 1:4 verloren, aber durch ein 0:0 gegen Hertha 06 und dem besseren Torverhältnis, beendeten wir die Zwischenrunde als Zweiter. Alle 2. Plätze der Zwischenrunden endeten als Platz 5-8, da nur die Plätze 1-4 ausgespielt wurden. Nach ca. 8,5 Stunden Mammutprogramm schafften wir gerade noch den Homebutton zu drücken und flogen mit einigen guten Ansätzen und etwas gemischtem Bauchgefühl wieder heim.  

Zum letzten Test, bevor es mit den Punktspielen weiter geht, fuhren wir zum Herbstcup des FV Wannsee. In diesem super organisierten Turnier traten 8 Mannschaften in zwei Gruppen an. Gespielt wurde 20 Minuten und Fortuna legte in der ersten Partie gegen SF Kladow auch gleich mal gut los. Sie ließen den Ball schön laufen und am Ende gewannen wir mit 7:1. Bemerkenswert fand ich, dass wir 7 verschiedene Torschützen hatten. Das Spiel gegen den Gastgeber ging leider mit 0:3 verloren, doch unsere Jungs fanden im letzten Vorrundenspiel gegen die S.C. Berliner Amateure wieder zurück zu ihrem Spiel und gewannen mit 3:0. Als zweiter der Vorrunde ging es im Halbfinale nun wieder gegen unsere Potsdamer Kickers ;). Die Kickers erwischten einen Traumstart und kombinierten stark vor unserem Gehäuse. Schnell stand es 0:5. Dennoch kämpften unsere Jungs tapfer weiter und mit dem Mut der Verzweiflung gelang es unsere Fortunen im letzten Drittel das Spiel wieder offen zu gestalten. Auch der ein oder andere Treffer wäre sicher nicht unverdient gewesen (Endstand 0:5). Im Spiel um Platz 3 wartete ein weiterer Kreisligist, der RSV Teltow. Erneut das gleiche Bild. Erst als der Drops gelutscht war, begannen wir Fußball zu spielen. Respekt Jungs, dass ihr auch nach einem 0:5 immer noch weiter gekämpft habt. Schließlich wurdet ihr für euer Bemühen mit einem schönen Spielzug, der zum 1:5 führte, belohnt. Jerry passte auf Tim, Tim peilte Daniel im Zentrum mustergültig an und Tor. Endstand 1:5 und damit ein ordentlicher 4. Platz.  

Fazit: Krasse individuelle Fehler, aber auch schönen mutigen Kombinationsfußball haben wir bei allen Veranstaltungen gesehen. Wenn es euch gelingt, die Köpfe frei zu bekommen, Nebensächlichkeiten abzustellen und euch damit nicht immer selbst im Weg stehen würdet, kann es uns mit viel Fleiß im Training gelingen, die Lücken zu den Besten zu schließen. Doch IHR müsst es wollen, denn ihr seid ein Team.

Das Ferienprogramm machten mit: Yunes, Tim, Jerry, Felix, Daniel, Basti, Nils, Flo, Domi, Erik, Alex