E2-Junioren

E2 verschenkt 2 Punkte

Am vergangenen Samstag trat die E2 im Punktspiel der Havellandliga gegen den BSC Rathenow I an.

Das Wetter meinte es wieder gut mit den Kindern, bei strahlendem Sonnenschein ging es gegen die jahrgangsälteren Kinder vom BSC los.

Fortuna machte sofort mächtig Druck, es wurden viele Chancen erspielt. Bis zur 2’ hatten die Kinder schon 2 „Riesen“, die aber zu überhastet vergeben wurden.

Besonders Klasse war, dass die Kinder heute versuchten Trainingsinhalte die in der Woche vermittelt wurden auch umzusetzen. In der 8’ wurde das zum ersten Mal belohnt und wir gingen durch Theo in Führung. In der 8’ legte er nach und es ging weiter munter nach vorne. Hinten standen die Kinder sehr sicher, da lieferte Aljoscha ein ganz starkes Spiel. Bis zur Halbzeit konnten Bogdan und der wieselflinke Justin sogar noch auf 4:0 erhöhen. Spielerisch konnte die E2  in der ersten Hälfte sehr überzeugen, mal sehen wie es weitergeht.....

Nach der Pause war dem BSC nun anzumerken, dass sie sich hier nicht wehrlos ergeben werden. Sie versuchten mit weiten Schüssen unser Tor zu treffen. Doch meistens hielt Lukas, der den erkrankten Andre vertrat, oder ein Bein eines Verteidigers war dazwischen. In der 29’ fiel dann doch das 4:1 und jetzt wurde es rassig.

Der BSC rannte nun auf das Fortunator als gäbe es kein Morgen. Aus allen Lagen wurde geschossen. Meistens konnte da geklärt werden, doch 2x zog unser Abwehrchef den Kopf weg( im Glauben der Torwart hat ihn) und der Ball schlug ein. Die Fortunesen verteidigten nun mit Mann und Maus, eigene Chancen hatten sie nur noch 2, die leider vergeben wurden. 60 Sekunden vor Ende der Partie zog ein Rathenower Junge noch mal von 15 Metern ab, Besagter Junge von oben blieb diesmal stehen und fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab. So ein Mist, aber einen Vorwurf hat ihm niemand gemacht, hat er ja ganz stark gespielt und gezeigt dass er mitdenkt. Seeeehr unglücklich.

So blieb es bei diesem unglücklichem Unentschieden. Die „Kleine E“ hat aber mal wieder gezeigt, dass sie sich in dieser Liga nicht zu verstecken brauchen und ein tolles Spiel abgeliefert. Am Ende ließ merklich die Kraft und Konzentration nach, was aber dem hohen Tempo und  dem kämpferischen Einsatz geschuldet ist.

Am nächsten Sonntag kommt mal wieder Stahl Brandenburg auf den Sternsportplatz. Anstoß ist um 9:00 Uhr und wir treffen uns um 8:00 Uhr.