E2-Junioren

E2 - Motivierter Einsatz reicht leider nicht aus…

05.12.2015 Hallenbestenermittlung in Stahnsdorf

Fortuna Babelsberg II : RSV Eintracht 1949 II

Beim zweiten Spiel des Tages konnten unsere Jungen den Gegner in Schach halten, auf beiden Seiten ergaben sich torgefährliche Chancen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, das Spiel endete 0:0 nach acht Minuten.

Fortuna Babelsberg II : Teltower FV 1913 III

Beim vierten Spiel des Tages konnten sich unsere Jungen ein paar gute Chancen erarbeiten, die Pässe kamen ganz gut. Man versuchte nach vorn zu spielen und wenn dies gelang, fehlte eigentlich nur noch der Abschluss, der nicht gelingen wollte. Dann lies man zum Ende einfach zu viel zu und der Gegner konnte einen Treffer für sich verbuchen, das Spiel endete 0:1 nach acht Minuten.

SV Ruhlsdorf 1893 I : Fortuna Babelsberg II

Beim achten Spiel des Tages merkte man, dass unsere Jungen zeigen wollten das sie immer noch beim Verlauf des Turniers mitreden wollten. Sie spielten gekonnte Pässe nach vorn, und nutzten ihre Chancen endlich, doch beim Sturm des Gegners wurde unsere Abwehr, die viel zu weit aufgerückt war, zu leicht ausgespielt, so dass auch der Gegner seine Chancen verwerten konnte, spielerisch war das ein interessantes Spiel auf Augenhöhe. Das Spiel endete 2:2 nach acht Minuten.

Fortuna Babelsberg II : SV Falkensee-Finkenkrug III

Beim 12. Spiel des Tages konnten unsere Jungen dem Gegner leider nicht die Stirn bieten, zu leicht kamen die Spieler des Gegners mit gekonntem Doppelpassspiel durch unsere Reihen. Bei diesem Spiel half auch ein Wechsel in der Abwehr nichts. Die eine oder andere Chance war da, doch konnte nur eine erfolgreich abgeschlossen werden. Dieses Spiel endete 1:3 nach acht Minuten.

Werderaner FC Viktoria I : Fortuna Babelsberg II

Beim 15. und letzten Spiel des Tages stellte der Trainer die Mannschaft komplett um, da ohnehin nichts mehr zu holen war. So konnten auch unsere Perspektivspieler ihre Erfahrung machen und zeigen was Sie drauf haben. Vom technischen Niveau zeigten sie uns, dass auch sie etwas im Training gelernt haben. Dem Gegner allerdings konnten sie nicht viel entgegensetzen. Trotzdem blieben sie bis zum Schluss motiviert am Ball, das Spiel endete 3:0 nach acht Minuten.

Zusammenfassend muss man sagen, dass die anderen Mannschaften entweder einen Jahrgang älter waren oder in einer höheren Liga spielen, dafür haben sich unsere Jungen insgesamt gut verkauft.

Es spielten: Lukas (TW), Sebastian (ETW), Jack, Taj, Johann, Simon, Sergiu, Emil, Hugo, Niclas und Jason.