E2-Junioren

1:5 Klatsche für die Zweite der E-Junioren

22.11.2015: Fortuna Babelsberg II – Concordia Nowawes

Nach drei Siegen in Folge musste die EII gegen Concordia Nowawes eine herbe Klatsche einstecken. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Initiative und zeigten die bessere Spielanlage. Unsere Jungen taten sich schwer, nur selten klappte das Zusammenspiel. Schließlich ging Concordia in der 9. Minute in Führung. Dann der erste Wechsel, der Spieler musste aufgrund eines Fouls aus dem Spiel genommen werden. Danach versuchte Fortuna immer wieder nach vorn zu kommen, doch verloren sie durch das starke Pressing des Gegners zu schnell den Ball. Oft kamen die Gegner vor unseren Keeper, der den Torschuss zum 0:2 in der 14. Minute auch nicht mehr verhindern konnte. Die jungen Fortunen wollten nicht so leicht aufgeben und versuchten ihr Spiel immer wieder aufzubauen. Doch Sie kamen einfach nicht an der körperlich überlegenen Abwehr vorbei. Man merkte eben, dass der Gegner stärker war, was nicht allein auf das spielerische Können zurückzuführen ist. Der Gegner konnte auch seine dritte Chance verwerten. Mit dem 0:3 Halbzeitstand gingen wir in die Pause.

Um die Spieler zu motivieren stellte der Trainer das Spielsystem um und machte Ihnen Mut.

Gleich nach der Pause stellten unsere Jungen klar, dass sie doch noch da sind. Durch deutlich stärkere Präsenz klappten zunächst die Zuspiele wieder und sie kamen mehrfach vor das gegnerische Tor, nur der Abschluss wollte nicht klappen. Die Angriffsbemühungen verpufften, bis endlich in der 33. Minute der Ball im gegnerischen Tor zappelte. Dann spielten wir eine Weile auf Augenhöhe, nur die Kraft reichte am Ende nicht und der Gegner kam wieder vor unser Tor und traf in der 39. Minute zum 1:4. Danach folgten wieder mehrere Angriffe unserer Jungen, doch dabei wurde unserem heute wohl stärksten Spieler der Ball ins Gesicht geschossen, so dass ihn der Trainer auswechseln musste. Damit war der bis dahin fühlbare Wille das Spiel zu drehen endgültig gebrochen und unsere Jungen ließen kurz vor dem Abpfiff zu leicht das 1:5 in der 50. Minute zu.

Zusammenfassen kann man sagen, dass die Jungen der EII den nötigen Ehrgeiz zeigten um erfolgreich zu sein, leider hat es diesmal nicht gereicht. Kopf hoch Jungs, diese Niederlage wird uns von unserem Weg nicht abbringen. Wir werden weiter an den Fähigkeiten des Teams arbeiten.

Es spielten: Lukas (TW), Simon, Emil (1), Niclas, Jack, Sebastian, Sergiu, Johann und Hugo.