E2-Junioren

E2 - Die richtige Einstellung und ein tapferer Gegner

Mit dem Teltower FV 1913 VI stellte sich zwar der Tabellenletzte vor, deren spielerische Fähigkeiten waren jedoch bei weitem nicht so schlecht, wie es der Tabellenplatz aussagt. Mit Blick auf das noch sehr zurückhaltende gegnerische Team forderte der Trainer, dass unsere Jungen über die 50 Minuten auf ihr Kombinationsspiel achten und sich bis zum Ende konzentrieren.

15.11.15 gegen Teltower FV VI 1

Der Unparteiische pfiff das Spiel an einem regnerischen Sonntag an. Unsere Jungen hatten den ersten Ballbesitz und das Runde ging schon in der 1. Minute ins Eckige. Nach dem erneuten Anstoß für die Gäste kamen die Fortunen wieder recht schnell in Ballbesitz. Mit klugem Spielaufbau wurde der Ball erneut in der 3. Minute ins Tor der Gäste befördert. Weitere Torchancen wurden im Anschluss zu fahrlässig liegen gelassen, so dass es nach 10 Minuten noch immer überraschenderweise 2:0 stand. Dann ein schönes Kombinationsspiel über links, der Torschütze brauchte nach einer schönen Vorlage nur noch abziehen und es stand 3:0. Nach dem ersten Wechsel dieses Spiels beförderte der frisch eingewechselte Spieler, nach nur einer Minute, den Ball ins Tor. Damit stand es in der 15. Minute bereits 4:0. Nach dem nächsten Anstoß kamen unsere Jungen wieder schnell an den Ball, unsere Spieler marschierten auf der linken Seite mit Dampf nach vorne und ließen im Tempolauf ihre Gegenspieler stehen. Der Sturmlauf ging bis zur Strafraumlinie von wo sie einen halbhohen Ball im Tor der Gäste versenkten. Der Gegner hatte unserem Spiel bis dahin nur wenig entgegenzusetzen. In der 19. Minute netzten unsere Jungen dann auch kompromisslos ins Tor ein. Danach erfolgte ein Wechsel, um einem jungen Teammitglied etwas Spielpraxis zu gönnen.

6:0 zur Pause hörte sich, nach dem bis dahin gelaufenen Spiel, schon etwas wenig an. Es lag wohl auch daran, dass unsere Jungen sich mehr auf die Spielqualität konzentrierten. Zur zweiten Halbzeit nahm der Trainer keinen Wechsel vor, lediglich auf der linken Seite wurden die Positionen getauscht. Nach Wiederaufnahme der Partie gab es einen Eckball nach dem anderen. In der 27. Minute trafen unsere Jungen erneut und es stand 7:0. In der 28. Minute war Fortunas E II wieder am Ball und konnte sich mit einem Schuss aus beachtlicher Entfernung toll durchsetzen. Der Schuss schlug unhaltbar zum 8:0 unter der Latte ein. Die Tore schienen nun im Minutentakt zu fallen, als erneut ein Treffer zum 9:0 fiel. Auch aus dem Mittelfeld kam noch einmal in der 31. Minute eine Rückmeldung mit einem starken Fernschuss. Es stand bis dahin 10:0. Der Trainer entschied sich für einen erneuten Wechsel, da ja nun eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Doch der Gegner setzte sich nun mehr durch und tauchte mehrmals vor unserem Kasten auf. Unsere Jungen hatten ihre Mühe gegenzuhalten, aber Tore konnten verhindert werden. Dann das 11:0 durch einen weiteren Fernschuss aus der Mitte in der 33. Minute. In der 35. Minute gelang der Abwehr ein weiterer Treffer und auch der Sturm krönte seine starke Vorstellung mit dem Treffer zum 13:0. Den Schlusspunkt, in einem einseitigen Spiel, setzte dann nochmal der linke Verteidiger in der 41. Minute. Damit endete das torgefährliche Spiel, denn der Gegner hatte wohl endgültig genug und ließ hinten nichts mehr zu. Stattdessen machten sie nochmal richtig Druck. Mit durchaus ansehnlichem Passspiel kamen sie weit in unsere Hälfte. Unser Torhüter sollte keinen ruhigen Tag verleben, doch ein Tor viel nicht. Puh, das war so ziemlich die brenzligste Situation so kurz vor Schluss.

Den Gästen darf man eine aufopferungsvolle und tapfere Vorstellung attestieren.

15.11.15 gegen Teltower FV VI

Es spielten: Sebastian (TW), Emil(2), Simon(2), Niclas(5), Lukas(4), Jason(1), Sergiu, Jack und Johann.