E1-Junioren

2.Platz beim eigenen Turnier

Am Pfingstsamstag veranstaltete unsere E1 ihr eigenes Pfingstturnier. Geplant waren eigentlich 10 Mannschaften, es reichte aber am Ende nur für 5 Gäste, bei denen wir uns recht herzlich bedanken. Mit dabei waren neben der Fortuna die SG Michendorf, SV Wannsee, BSV Hürtürkel, Lok Seddin und Concordia Nowawes. Gespielt wurde jeder gegen jeden in Hin und Rückspiel. Fortuna traf als erstes auf die SG Michendorf. Wir waren hier weit überlegen und erspielten uns viele Torchancen. Leider nutzte nur Justin eine Chance aus und erzielte den 1:0 Siegtreffer. Spielerisch war es eine tolle Leistung, nur unsere Chancen müssen wir besser verwerten.Das 2. Spiel ging dann gegen den SV Wannsee. Unsere Jungs waren wohl vom ersten Spiel ziemlich kaputt und so verloren wir durch 2 unkonzentrierte Aktionen verdient mit 0:2. Wannsee war hier klar spielbestimmend und gewann verdient. Im 3. Spiel traf die Fortuna dann auf Concordia Nowawes. Diese hatten bisher alles gewonnen und den Fortunen war klar, dass es entsprechend schwer werden würde. Doch Fortuna spielte besonders in der Defensive sehr gut und es gelang ein verdientes 0:0. Ganz starkes Spiel, obwohl wir auch hier Chancen hatten und diese leider nicht nutzten.Im 4.Spiel traf die Fortuna auf Hürtürkel. Das Spiel war auch hier sehr spannend und es gab Chancen auf beiden Seiten. Theo erzielte den Treffer zum 1:0 als der Torwart der Gäste seinen Kasten verlassen hatte. Ein toller Distanzschuss von Theo. Unsere Verteidigung und Andre ließen nichts weiter zu und so gelangten die nächsten 3 Punkte auf unser Konto .Nun folgte das letzte Hinrundenspiel gegen Lok Seddin. Hier drehten unsere Jungs richtig auf und es gelangen jede Menge Torchancen. Am ende gelang uns ein 3:0 Sieg, der zu keiner Zeit gefährdet war.Nun folge die Rückrunde. Als erstes wieder gegen Michendorf. Man merkte langsam, dass die Kräfte nachliessen. Wir erspielten uns wieder viele Chancen, bekamen durch eine Unachtsamkeit aber recht schnell das 0:1 eingeschenkt. Die Fortunen steckten aber nicht auf und erzielten den Ausgleich. Tolle Leistung, aber bei den vielen Chancen muss mehr gemacht werden. Am Ende blieb es bei diesen Unentschieden. Schade eigentlich, denn dies sollte sich am ende rächen.Im 2. Rückrundenspiel ging es gegen SV Wannsee. Die Fortunen nahmen sich eine Menge vor, zumal im Hinspiel eine Niederlage winkte. Die Jungs erkämpften sich mehrere Chancen und es gelang ein toller treffer. Tolle Teamleistung der Mannschaft, auch wenn hier wieder mehr drin war.Nun ging es gegen Concordia. Unsere Fortunen knüpften am letzten Spiel an und erspielten sich viele Chancen .Am Ende gelangen uns 2 tolle Tore und unsere Defensive konnte alle Chancen vereiteln. Tolles Spiel Jungs.

Jetzt sollte es gegen Hürtürkel gehen. Unsere Jungs waren am Ende ihrer Kräfte und das merkte man. Viel zu oft konnten die Gäste vor unser Tor. Unsere Offensiven Bemühungen verliefen sich im Sande und fanden kaum statt. Folgerichtig gelang es den Berlinern einen tollen Treffer nach einer Ecke zu erzielen. Wir waren nicht gut sortiert und müssen dieses Ergebnis leider hinnehmen.

Im letzen Spiel des Tages ging es dann gegen Lok Seddin. Hier wurde endlich wieder an die tollen Offensiven Leistungen des Turniers angeknüpft und wir erzielten toll heraus gespielte 4 Tore. Defensiv konnten wir wieder alle Angriffe des Gegners vereiteln.

Fazit: Wir erreichten tolle 20 Punkte, erzielten 13 Tore und kassierten NUR 4 Gegentreffer. Dies ist Turnierbestwert. Klasse Leistung. Mit nur einen Wechselspieler konnten die Fortunen heute viele  tolle Aktionen zeigen. Zu keiner Zeit wurde aufgegeben und es wurde alles rausgeholt was möglich war. 120 Minuten Spielzeit waren sehr sportlich. Andre wurde zusammen mit den Torwart der SG Michendorf zum besten Torwart nominiert, verlor aber leider im 9 Meter Schießen mit 1:2, sodass die SG Michendorf den besten Torwart des Turniers stellte. Bester Spieler wurde die Nr. 10 von Concordia Nowawes.

Es Spielten: Andre, Aljoscha, Marvelous, Justin(5), Theo (3), Ibrahim (2), Anton (2), Timm (1, vielen Dank für die Unterstützung)

Micha