E1-Junioren

E1-Junioren scheiden sanglos aus

 Am Samstag ging es für die E1 in die Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung. Gegner waren RSV Eintracht I, Teltower FV I, Falkensee Finkenkrug II, Eintracht Falkensee und Lok Elstal I. Im ersten Spiel gegen ESV Lok Elstal konnte die E1 noch schön miteinander kombinieren und erzielte innerhalb der Spielzeit drei schöne Tore. Das fing ja gut an und motivierte auch für die nächsten Spiele. Das dachten wir zumindest, doch es sollte anders kommen.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Teltower FV. Auch hier waren wir über weite Strecken überlegen, bekamen vom Schiedsrichter aber mehrere Freistöße nicht gegeben (6x Rückpass mit Aufnahme durch den Torwart ). Kurz vor Schluss konnte Teltow einmal kontern und den Ball durch Andre’s Beine ins Tor befördern. Sehr unglücklich, doch wer seine Chancen nicht nutzt …. Nun ging es gegen den RSV Eintracht. Wir begannen sehr gut und erzählten schnell zwei Tore. Was danach folgte ließ dem Trainerteam den Mund nicht mehr zu bekommen. Innerhalb von sechs Minuten erzielte der RSV 6 Treffer, wo unsere Mannschaft nicht gut aussah. Eine 2:0 Führung so aus der Hand zu geben darf uns nicht passieren. So etwas haben wir Trainer noch nicht gesehen. Als nächstes trafen wir auf Falkensee Finkenkrug II. Wir wussten, dass wir punkten müssen und am besten dreifach. So versuchten wir auch aufzutreten. Leider gelang uns wieder kein Tor. Hier müssen wir Trainer uns aber den Vorwurf machen, dass wir nicht optimal aufgestellt haben. Jetzt weiter zu kommen war sehr schwer und wir waren auf die Hilfe des RSV Eintracht angewiesen. Im letzten Spiel ging es gegen Eintracht Falkensee. Die E1 spielte nun endlich richtig Fußball und kombinierte miteinander. Schnell konnten wir 2 Tore erzielen und hielten uns so die kleine Chance auf ein weiterkommen offen. Leider wurden viele Chancen wieder nicht genutzt. Nun hieß es hoffen, dass der RSV Eintracht gegen den Teltower FV gewinnen würde. Der RSV wurde lautstark angefeuert und es wurden fest die Daumen gedrückt.. Nutze alles nichts, Teltow kämpfte aufopferungsvoll und rang dem RSV ein 1:1 ab und zog nun verdient in die Endrunde ein. Somit sind wir mit 7 Punkten auf den 3. Platz ausgeschieden.

Fazit: Die Mannschaft hat sich heute nicht von der besten Seite gezeigt. Das im Training gelernte wurde nur halbherzig bis gar nicht umgesetzt. Schade, können die Jungs viel besser.

 

Das Trainer und Betreuerteam wünscht allen Fortunen, Eltern, Fans und Unterstützer „Frohe Weihnachten“ und einen prima Start ins neue Jahr