E1-Junioren

E1 auswärts beim ESV Lok Elstal

E-Junioren Kreisliga: ESV Lok Elstal – Fortuna Babelsberg  1:10 (1:4)

Am letzten Sonntag führte uns die Reise in der Kreisliga nach Elstal zum ESV Lok Elstal. Nachdem die Partie im Vorfeld dreimal in der Anfangszeit verschoben wurde, waren wir gespannt, ob nun alles klappen würde. Unsere Vorahnungen wurden bestätigt. Fortuna war vor Ort, der Gegner jedoch noch im „Bett“. So hieß es warten und eine komplette Trainingseinheit vor das Spiel setzen. Nach 45 Minuten Verspätung war es dann endlich soweit und das Spiel konnte beginnen.

Von Beginn an bestimmte Fortuna das Spielgeschehen und verlagerte das Spiel in die gegnerische Hälfte. Der Gegner konzentrierte sich auf seine Abwehrarbeit und machte seine Sache da auch ganz ordentlich. Wir machten es ihm allerding auch nicht allzu schwer, da wir im Torabschluss viel zu lässig waren. Viele gute Möglichkeiten wurden entweder gar nicht erst zum Torabschluss gebracht oder segelten am Tor vorbei. Man hatte ein wenig das Gefühl, dass der Gegner zu leicht genommen wurde. Die Quittung folgte umgehend, als die Elstaler in der 9. Minute einen Konter nutzten und zum 1:0 einschoben.  

Das war dann auch der Weckruf für die Fortuna Spieler, denn 2 Minuten später erzielte Tim den Ausgleich nach schönem Sololauf. 4 Minuten später erhöhte Paul mit einem sehenswerten Fernschuss. Da die E1, nach mehreren krankheitsbedingten Ausfällen, arg dezimiert war, unterstützten uns Simon und John aus der E2. Beide Spieler machten ihre Sache großartig und so belohnte sich Simon in der 19. Minute und brachte uns mit 3:1 in Front. Noch vor dem Pausentee stellte Juliano mit einem Lupfer den Pausenstand von 4:1 her.

Nach der Pause ließen wir uns nicht so lange Zeit. Brian und Juliano konnten in den ersten 5 Minuten auf 6:1 erhöhen. Jerry übernahm heute den Posten von unserem kranken Jordy in der Abwehr. Er ließ es sich trotzdem nicht nehmen und konnte per Fernschuss das 7:1 erzielen. Dann legte unser Tim mit einem  Doppelschlag nach und wir führten 9:1. Als der Schiri bereits seine Pfeife in den Mund nahm, setzte FeFe dann den Schlusspunkt in dieser Partie und mit einem 10:1 waren 3 weitere Punkte für unsere E1 eingefahren.

Fazit: Zu jeder Zeit sahen die Zuschauer ein gut geführtes Spiel unserer Fortuna. Mit dieser ungewohnten Zusammenstellung der Spieler kamt ihr gut zurecht. Allerdings hat uns dieses Gegentor auch gezeigt, einen Gegner sollte man nie unterschätzen. Im nächsten Ligaspiel, gegen den Tabellenzweiten, können so viele Chancen nicht ausgelassen werden.

Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe, Jakob, Jerry, John, Juliano, Paul, Simon, Tim