E1-Junioren

E-1 gewinnt gegen Rehbrücke

SV Rehbrücke 05 I : Fortuna Babelsberg I  0:5

Dieses Wochende ging es für unsere Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison. Aufgrund von einigen Ausfällen, musste die Startformation gegenüber dem letzten Spiel, ordentlich geändert werden. Tim ersetzte Kilan im Tor. Karl und Jeffrey besetzten die Aussenverteidiger Position und Friedrich rutschte ins rechte Mittelfeld. Die ersten 10 Minuten gehörten den Gastgebern. Aber ohne große Gefahr auf unser Tor auszustrahlen. Glück hatte Fortuna nur bei einem Pfostentreffer der Rehbrücker. Ansonsten stand unsere Verteidigung gut organisiert. Mit dem ersten Torschuss erzielte Kenley, nach einem tollem Solo, das 0:1 in der 12. Minute für Fortuna. Dies war der Startschuss für unser Team. In der 17. Minute war Friedrich, nach einem super Angriff zur Stelle und erhöhte auf 0:2. Den dritten Treffer erzielte wieder Kenley, und wie im letzten Spiel wieder mit Köpfchen. Die Flanke wurde von Friedrich hereingebracht. Bis zur Pause erspielten sich unsere Jungs noch einige gute Chancen, doch es blieb beim 0:3.

Nach dem Seitenwechsel, das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Rehbrücke versuchte es mit langen Bällen über unsere Abwehr und Fortuna bemühte sich um das flache Kurzpassspiel, mit dem Versuch Tempo aufzubauen. In der 30. Minute klappte genauso ein Angriff und Friedrich war nach guter Vorarbeit von Kenley, mit einer satten Direktabnahme erfolgreich. Und ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance. Es ergaben sich einige weitere gute Tormöglichkeiten, doch traf man das Tor nicht mehr. So wie Karl, der einen schönen Schuss aus der zweiten Reihe an die Latte setzte. Erst eine Ecke von Kenley in der 45. Minute brachte den Endstand. Lennox traf auch per Kopf, sein erstes Kopfballtor(!!!) zum 0:5.

 

Fazit: Gute Defensivarbeit und einfaches und schnelles Angriffsspiel brachten den Erfolg... Positiv, das man die erste Erfolge aus dem hartem Training sieht. Gute Zweikampfarbeit, Spiel über aussen und Tempo in des Gegners Hälfte sind die Grundpfeiler für ein erfolgreiches Spiel. Es freut mich auch, daß es das zweite Spiel in Folge war, was zu Null gewonnen wurde.

 

Mit dabei: Tim Panter, Karl Bolle, Prince Nweke, Jeffrey Groth, Friedrich Berkowsky, Kenley Wojahn, Lennox Rahimic, Mohamed Ouro-Gbele und Nils Ulrich