Neueste Nachrichten von den Teamseiten

Beiträge

Filter
  • Der Pott steht für ein Jahr "Am Stern"

    Kreispokalfinale Havelland: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:2)

    Rund 270 Zuschauer fanden den Weg nach Golm zum Pokalfinale, dem traditionellen Saisonabschluss des Fußballkreises Havelland, darunter auch viele Fortuna Anhänger, Danke für die Unterstützung über das gesamte Spieljahr.

  • Mit Bus und Mannschaft zum Finale

    Zum Kreispokal-Endspiel am Sonnabend, den 24.06.2017, in Golm, Kuhforter Damm 7, zwischen dem RSV Eintracht 1949 IIund Fortuna Babelsberg fährt ein 50-er Bus die Mannschaft und interessierte Fans zum Spielort.

  • Saisonausklang mit Paukenschlag

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Meyenburger SV Wacker 1922  9:0 (3:0)

    Vor dem Anpfiff wurden in würdiger Form Patrick Wolff (Auszeit), Co Trainer Mathias Alex (Chefcoach in Bornim), Erik Firchau (RSV Eintracht 1949) und Sebastian Höhlich (Ü-32 ) verabschiedet.An dieser Stelle sei es mir erlaubt auch mal ein persönliches Statement abzugeben, Danke Männer, es hat Spaß gemacht mit Euch.

  • Derbe Klatsche im Ortsderby

    Kreisliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg II 5:0 (2:0)

    Beide Teams standen vor dieser Begegnung in der Tabelle jenseits von gut und böse. Es hätte also ein Sommerfußballgeschiebe werden können. Wurde es aber nicht, denn ein Ortsderby bleibt ein Ortsderby und so wollten beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen.

  • Punkteteilung zum Trainerabschied

    2.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III 1:1 (0:0)

    Zum letzten Mal stand Jens Firchau als Trainer von Fortunas Dritter an der Seitenlinie. Aber nicht nur er, sondern auch Frank Hoffmann (wechselt in die Ü-40) und Nico Fröhlich (Auszeit nach über 17 Jahren bei Fortuna) werden in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

  • Ortsderby mit Wendepunkten

    Kreisliga: Spgm. Turbine Pdm.55/Eintracht 90 Bbg. - Fortuna Babelsberg II 3:3 (1:2)

    Noch Ende April hatte wohl fast jeder Fußballinteressierte die gastgebende Spielgemeinschaft als klaren Abstiegskandidaten der Kreisliga auf dem Zettel?! Doch Totgesagte leben bekanntlich länger und so wurde ab Ende April eine beeindruckende Siegesserie (selbst gegen Spitzenteams) gestartet und der Klassenerhalt vorzeitig gesichert.

  • Gegen den Tabellendritten gut verkauft

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Grün-Weiß Golm 2:3 (1:1)

    Bei fast 30 Grad und wolkenlosem Himmel flossen auf beiden Seiten die Schweißtropfen. Von einem müden Sommerkick wollten beide Teams nichts wissen und spielten auf Sieg.

  • Fortuna mit frischem Wind im Männerbereich

    Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus und die Weichen sind bei den Stern-Kickern bereits gestellt. Am Dienstag den 18.Juli steigt das Team von Sebastian Michalske in das Training und die Vorbereitung auf die neue Saison 2017/18 ein. Das sind nur dreieinhalb Wochen Pause nach dem Pokalfinale am 24.Juni in Golm gegen den RSV Eintracht 1949 II. 

  • Das war mehr als deutlich

    Landesklasse: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:1)

    Die Stachel der kleinen Kabine von Coach Mike Weissfuss im Hinspiel haben ihre Motivation für die Lok Kicker deutlich verfehlt, eventuell sogar gehemmt. Das letzte Derby der Saison 2016/17 hatte einen klaren Sieger und ohne Wenn und Aber auch in der Höhe letztendlich auch verdient.

  • Dem Staffelsieger deutlich unterlegen – Gegen Michendorf erfolgreich

    Punktspiel Landesklasse: SG Groß Gaglow - Fortuna Babelsberg   6 : 1 (3:0)

    Zwölf unentwegte Spieler, Trainer und Betreuer sowie Fahrer-Mutti Kathrin machten sich am Dienstagnachmittag, den 30.05.2017 zum Punktspiel beim bereits feststehenden Staffelsieger nach Groß Gaglow auf den Weg. Im Spiel hatten die Fortunen nicht viel zu bestellen. Nach 12 Minuten stand es bereits 3:0 für den Gastgeber, der die Fortunen „auf den falschen Bein“ erwischte. Danach konnten sich die Fortunaspieler etwas stabilisieren. Doch gegen die schnellen Angreifer (einer davon war Brandenburger Landes-Sprintmeister) war selten was zu machen. So waren die Groß Gaglower auch in der 2.Halbzeit dreimal mit ihren schnellen angriffen erfolgreich. Doch auch das Fortuna-Team hatte seine Torchancen. Eine davon nutzte Elmaz mit seinem ersten Tor in einem Spiel zur Resultatsverkürzung auf 1:6.

     

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg –SG Michendorf   3 : 1 (2:1)

    Im fälligen Punktspiel am Samstag, den 10.06.2017 wollten die Fortunen mit einem Sieg gegen die SG Michendorf ihre Chance auf den Klassenerhalt wahren. Dementsprechend nervös begann man das Spiel, agierte nervös und zerfahren. Eine dieser Schwächen nutzten die Gäste zur Führung. Nun besann sich das Team auf ihre Stärken, wurden in ihren Aktionen deutlicher und damit auch erfolgreicher. Einen genialen Paß von Nick nutzte Janosch zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff war es Janosch der Leo zur 2:1-Führung auflegte. Nach der Pause hatten die Fortunen ein leichtes Übergewicht, spielte die Angriffe aber zu selten bis zu Ende. Es mussten 5 Minuten klare Überlegenheit der Michendorfer überstanden werden, dann hatten die Fortunen das Spiel wieder im Griff. Als 11 Minuten vor Abpfiff Magomed das 3:1 für sein Team erzielte, waren die Fortunen endgültig auf der Siegerstraße. Letztendlich ein verdienter 3:1-Erfolg für Fortuna, die sich für ihre engagierte Leistung mit dem Sieg selbst belohnt haben.

    Zwar ist der Klassenerhalt noch nicht endgültig „im Sack“. Ein Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz ist jedoch nicht mehr möglich.

    Das letzte Punktspiel der Saison bestreiten die Fortunen m Samstag, den 17.06.2017 um 10:30 Uhr bei FSV Babelsberg 74. Die Treffpunktzeit wurde noch bekannt gegeben.

  • Dank an die unentwegten Aufbauhelfer

    Mit einem Aufruf wurden am 07.06.2017 Aufbauhelfer für die, nach dem Brandanschlag neu aufzubauende Sitzplatzüberdachung gesucht. Ganze 3 (in Worten DREI) Unentwegte fanden sich, die wirklich Hand anlegten und nach dem Beginn am Mittwochnachmittag den ganzen Donnerstag und Freitag bis in die Abendstunden die Überdachung aufbauten. Nun fehlen nur noch einige  Kleinigkeiten und dem Verein steht ein geschützter Sitzbereich zur Verfügung.

    Der Vorstand bedankt sich im Namen aller Vereinsmitglieder, Eltern und Zuschauer, ganz herzlich beiFrank Schmidt,  Christian Kauschmannund Andreas Treu(Spielerpapa)für die Fleißarbeit.

    Ein Dankeschön geht auch an Spielerpapa Martin Sebesta von der Firma "Bau-King",  der uns das (günstige) Materialangebot machte und bei fehlenden Teilen für Nachschub sorgte.

  • Aufstiegsanwärter war im Abschluss erfolgreicher

    Kreisliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg II 3:0 (0:0)

    Dass die Bäume gegen den Aufstiegsmitbewerber Beelitz nicht in den Himmel wachsen würden, war allen Fortunen bei diesem Auswärtsspiel klar, schließlich benötigt der Gastgeber jeden Punkt.

  • Das Halbfinale hatte nur Gewinner

    Kreispokal-Halbfinale: Fortuna Babelsberg II - Fortuna Babelsberg I 1:2 (1:0)

    Als im März 2017 bei der Auslosung der Halbfinalspiele um den Kreispokal, unseren Mannschaften das Losglück nicht hold war, stand aber positiv bereits fest, das unser Verein im diesjährigen Finale steht.

  • Keeper Erik Firchau wechselt zum RSV

    Von Fortuna Babelsberg geht ein 18-Jähriger zu den Stahnsdorfern.

  • C2 Himmelfahrt beim TSV Mariendorf

    Am Donnerstag trafen wir uns zum Turnier beim TSV Mariendorf mit 11 weiteren Teams aus Berlin (Füchse, Hertha 03, Frohnauer SC, Beroliner Stralau, NFC Rot Weiß, TSV Mariendorf mit zwei Teams, SC Charlottenburg, BFC Preussen, Berliner SC, Schwarz Weiß Spandau). Gespielt wurde in 2 Gruppen mit einer Spielzeit von 25 Minuten.

    Nachdem wir das erste Spiel gegen den Gastgeber noch verpennt hatten und mit 0:2 abgeben mussten, fanden wir immer besser ins Turnier. Die beiden Spiele gegen NFC Rot Weiß und BFC Preussen endeten, trotz früher Führung in beiden Spielen, jeweils Unentschieden. Drei Punkte resultierten aus der angesetzten Partie gegen den Berliner SC. Im Spiel gegen den SC Charlottenburg unterlagen wir dann deutlich mit 0:3.

    Mit 5 Punkten und einer Tordifferenz von 6:8 erreichten wir den vierten Platz in der Vorrunde und traten im Spiel um Platz 7 gegen Beroliner Stralau an. Hier waren wir erfolgreich und konnten das Turnier durch einen 2:0 Erfolg mit einem guten Platz im Mittelfeld abschließen.

    Für Fortuna spielten: Paul – Lenny, Aaron, Allan, Stephan, Hamoudi, Yannis, Momo, Theo, Daniel, Dennis, Jakob und unsere Probespieler Andrew und AdiC2 TSV Mariensorf 10C2 TSV Mariensorf 11C2 TSV Mariensorf 1C2 TSV Mariensorf 2C2 TSV Mariensorf 6C2 TSV Mariensorf 7C2 TSV Mariensorf 8C2 TSV Mariensorf 9C2 TSV Mariensorf 3C2 TSV Mariensorf 4C2 TSV Mariensorf 5

Wer ist online

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner