Beiträge

Filter
  • Eine Halbzeit wie der klare Sieger

    Landesklasse: SV Union Neuruppin - Fortuna Babelsberg 2:3 (0:3)

    Auf dem Sportplatz Gildenhall trafen zwei, in der Rückrunde sehr erfolgreiche Mannschaften aufeinander.

  • Erneut lange Paroli geboten

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eintracht Glindow 0:2 (0:0)

    Zwei Spiele musste Fortunas Zweite hintereinander gegen Spitzenmannschaften der Liga an den letzten beiden Wochenenden bestreiten.

  • Innerhalb einer Woche den Aufstieg perfekt gemacht

    Aus einem Kopf-an-Kopf-Rennen im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg zwischen den A-Junioren von Fortuna Babelsberg und Turbine Potsdam wurde ein besserer Ausgang für die Babelsberger.

  • Nach dramatischen Endspurt verdient gewonnen

    Punktspiel Havellandliga: FSV Optik Rathenow - Fortuna Babelsberg   2 : 3 (1:1)

    Am Sonntag, den 29.05.2016 fuhren die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg zum Punktspiel bei FSV Optik Rathenow. Neben dem längsten Anfahrtsweg kamen der frühe Spielbeginn und damit verbundene frühe Treff dazu. Bereits morgens um 7:00 Uhr machte sich der Tross auf dem Weg nach Rathenow. Zum Spiel: Keine 3 Minuten waren gespielt und Fortuna konnte das erste Mal jubeln. Nach einer Ecke konnte Lukas mit einem gekonnten Schuss mit seinem linken Fuß zum 1:0 einnetzen. Leider gab man die Führung zu schnell wieder aus der Hand. Nach einem langen Ball über die Abwehr konnten die Gastgeber ausgleichen. Nach kurzer „Schüttelphase“ bestimmte die Fortunen in der 1.Halbzeit das Spiel, zeigten sehenswerte Angriffe, kämpften leidenschaftlich und kamen immer wieder zu Torchancen. Manko, wie immer, deren Ausnutzung. Auch in der 2.Halbzeit ließen die Fortunaspieler nicht locker. Der Gastgeber wurde nun stärker, aber die Fortunen setzten sich mit spielerischen und kämpferischen Mitteln zur Wehr. Aufgrund der nun immer höher steigenden Temperaturen ließen bei vielen Spielern die Kräfte nach und es entstanden viele Räume im Spiel. Eine davon nutzten Alex und Serhat zum Zusammenspiel, welches in Abstaubermanier Maurice zum 2:1 vollendet. Jedoch schlugen die Gastgeber kurz danach wieder zurück. Ein hoch geschlagener Ball in den Fortuna-Strafraum konnte nicht geklärt werden und ein Rathenower erzielte das 2:2. Dass die Fortuna-Elf mehr als das Unentschieden erreichen wollte, zeigt die gewachsene Stärke des Teams. Maurice war es dann, der einen Fehler in der Hintermannschaft der Optiker ausnutzte, den Torwart gekonnt ausspielte und das vielumjubelte 3:2 markierte.

    Fazit: Mit einem gelungenen Auftritt, kämpferisch wieder an die Grenze gegangen und spielerisch verbessert haben die Fortunen einen hochverdienten 3:2-Auswärtssieg erzielt.

    Programm für die kommende Woche: Mittwoch 01.06.2016 Training – Freitag 03.06.2016 Punktspiel auswärts in Lehnin (16:30 Treff) – Sonntag 05.06.2016 Spiel daheim gegen Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst (Treff: 09:30); vorab Mannschaftsfoto, danach gemeinsamer Imbiss.

  • Nächster Schock bei Fortuna

    Bei der Feier eines Teamkollegen stürmen fünf Bewaffnete den Saal. 

    Physiotherapeutin durch Pfefferspray verletzt.

  • "Feuerteufel" schlugen bei Fortuna zu

    In der vergangenen Nacht (von Mittwoch auf Donnerstag) wurde etwa gegen 2 Uhr von Unbekannten der Verkaufspavillon und der daneben befindliche Sitzpavillon (inkl. Bänken usw.) abgefackelt.

  • E2 - Klarer Auswärtssieg gegen ESV Lok Potsdam

    Super Wetter. Super Spiel. Mehr gibt es kaum zu sagen!! Das Spielergebnis 16:0 spiegelt den klaren Spielverlauf komplett wieder.

    Hervorzuheben ist das Tor von Jack. Dies hatte er sich aber auch verdient. Ansonsten ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, welche von Anfang bis Ende miteinander spielte.

    22.05.16 Punktspiel gegen ESV Lok Potsdam

    Es spielten: Lukas (TW), Emil (3), Jason(2), John(2), Johann, Simon(4), Taj, Niclas(4), Hugo und Jack(1)

    22.05.16 Punktspiel gegen ESV Lok Potsdam 1

  • Souveräner Heimsieg der F1

    Am Sonntag, 22. Mai 2016, hatte die F1 die Potsdamer Kickers zu Gast. Die Kinder wollten sich bei strahlendem Sonnenschein den zweiten Tabellenplatz zurückerobern und starteten wie die Feuerwehr.

    Bereits in der 1’ setzte Theo an der Grundlinie stark nach, flankte in die Mitte wo Aaron goldrichtig stand und ohne Mühe einnetzte. Prima!

    In der Folge wurden viele Chancen herausgespielt, sehr schön miteinander kombiniert  und die Kickers hatten eine Menge Abwehrarbeit zu verrichten. In der 6. und 8.’ traf Theo nach vorbildhafter Vorarbeit von Bogdan zum 2 bzw.3:0, Bogdan selber traf dann in der 9’ auch endlich ehe Theo in der 14’ den Halbzeitstand von 5:0 herstellte.

    In Hälfte 2 kamen die Kickers motivierter aus der Kabine und ließen nicht mehr viel zu. Bogdan traf in der 24’ noch zum 6:0 doch danach plätscherte das Spiel so dahin. In der 35’ misslang ein Einwurf unsererseits etwas, der Stürmer der Kicker’s spritze dazwischen und ließ Andre im Tor keine Chance. Ehrentreffer für die Blauen.

    Ein überzeugender Auftritt unserer F1, der bei konsequenter Chancenverwertung hätte höher ausfallen müssen.

    Am nächsten Sonntag haben wir die F1 vom RSV Eintracht zu Gast. Wir treffen uns um 8: 30 bei Fortuna!

    Es spielten : Andre, Aljoscha, William, Ben, Justin, Aaron, (1), Bogdan(2) und Theo(3)

     

  • Gegen den Tabellenzweiten gut verkauft

    Kreisliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg II 2:0 (0:0)

    Für beide Teams ging es in dieser Begegnung noch um etwas, denn in beiden Fällen galt das gleiche Motto: "Eventuell......."; "Es besteht noch die geringe Chance/ Gefahr, dass......". Allerdings waren die Beweggründe und Blickrichtungen völlig andere.

  • E1 mit hartem Wochenende

    Für unsere E1 Junioren stand an diesem Wochenende ein straffes Programm an. Am Freitag wurde noch eifrig bis 18 Uhr trainiert und Samstagmorgen stand als erstes unser Heimspiel gegen Falkensee Finkenkrug II in der Havellandliga an.

    Das Spiel ist relativ kurz erzählt. Wir machten mit Anpfiff sofort Druck und hielten den Gegner in seiner Hälfte. Die Torausbeute war noch ein wenig mager in der ersten Halbzeit. Tim und Jerry brachten uns mit einem 2:0 in Führung. Auch im zweiten Durchgang, nach einigen Umstellungen, kontrollierten wir weiter das Spiel. Das Aufbauspiel war präzise, der Ball wurde über mehrere Stationen laufen gelassen und der Torabschluss gesucht. So konnten wir noch 9 Mal nachlegen und hatten die erste Aufgabe für dieses Wochenende mit einem 11:0 gemeistert.

    Im Anschluss setzten wir uns in Bewegung nach Hamburg. Der erste Anlaufpunkt war unser Hotel. Dort hieß es fix auspacken und ab zum gemeinsamen Abend. Es stand das DFB Pokalfinale an. Unsere Mannschaft besteht bekanntlich aus halb Bayern- und halb BVB Fans. Oh oh. Unser Trainer hoffte auf ein Ende in der regulären Spielzeit, da unser Turnier am Sonntag anstand. Aber nein, wir nahmen das volle Programm, Verlängerung und Elfmeterschießen, mit.

    Nach nur 6 Stunden Schlaf trafen wir uns am Sonntag um 7 Uhr zum Frühstück. Die Augenringe der Jungs ließen nichts Gutes erahnen. Vor uns lag ein 8 Stunden Turniertag. Um 9 Uhr trafen wir am Spielort ein und die Sonne begrüßte uns jetzt schon heftig. Dann mussten wir uns unsere müden Augen zweimal reiben, bei den Ausmaßen der Spielfelder. Unser D-Junioren Halbfeld bei Fortuna ist klein dagegen. Weiterhin gab es auch keine  Mittellinienregelung.  Gestartet wurde in 4 Gruppenrunden.

    Schon vor unserer ersten Partie gegen den Gastgeber Hamburg Eppendorf konnte man sehen, dass der Fußball in Hamburg schon wesentlich schneller und härter ist als in Brandenburg. In der Vorrunde wurde uns läuferisch und kämpferisch alles abverlangt. Zu Beginn hatten wir unsere Mühe mit der Mittellinienregelung und dem ungewohnt großen Feld. So mussten wir uns dem Gastgeber mit 0:2 geschlagen geben und auch dem zweiten Vorrundengegner Holstein Kiel mit 0:1. Nach einigen Umstellungen merkte man unseren Jungs aber an, dass sie sich langsam an die Gegebenheiten gewöhnten. Gegen den späteren Turnierdritten TSV Glinde konnten wir hinten die 0 halten. Kurz vor Abpfiff hatten wir dann eine riesen Möglichkeit, denn Brian konnte sich freilaufen und war allein unterwegs Richtung Tor. Im Strafraum blieb dem Gegner nur noch die Möglichkeit, Brain von hinten in die Beine zu gehen. Die Situation wurde vom Schiri allerdings nicht geahndet und so blieb es bei einem 0:0. Beim Pausentreff mit FC St. Pauli wurde sich dann über die Schirileistung ausgetauscht (siehe Bild).

    Wir konnten uns so nur für die Silberrunde qualifizieren. Hier wollten die Jungs dann endlich ihre ersten Torerfolge erzielen. Mittlerweile war es 14 Uhr und die Sonne brannte. Eine Niederlage mussten wir hier noch einstecken (unter anderem durch einen Strafstoß für den Gegner, gegeben vom Schiri von eben). Dann wechselte der Schiri und wir bekamen für unsere letzten 2 Spiele einen richtigen Hamburger Jung. Dieser brachte auch das Glück gleich mit. Unsere Jungs waren nun über ihren toten Punkt hinweg. Luci erzielte das erste Tor für Fortuna an diesem Tag und Jordy legte noch zweimal nach. Wir konnten das kleine Halbfinale mit 3:1 für uns entscheiden. Im letzten Spiel kam es zu einem erneuten Aufeinandertreffen mit Holstein Kiel. Das Spiel erinnerte nicht mehr an das Spiel der Hinrunde. Ein schönes 2:0 durch Jordy und Jerry ließ uns das Turnier dann doch fröhlich beenden. Turniersieger wurde die dänische Mannschaft Dybbol IU. Wir bedanken uns noch einmal beim Gastgeber für dieses schöne und gut organisierte Turnier.

    Um 17:30 Uhr traten wir erschöpft, aber gut gelaunt die Heimreise an. Wir nehmen viele Eindrücke und Erkenntnisse mit und das Trainerteam war über eure Einstellung, auch wenn es mal nicht glatt läuft, hoch zufrieden. Ihr habt zu keiner Zeit aufgegeben, auch wenn die Köpfe gerade zu Beginn etwas hingen. Ihr habt gezeigt, was mit Einsatz und Wille möglich ist. Bestes Beispiel die Ergebnisse gegen Holstein Kiel. Hut ab Jungs. Nun erholt euch gut für die letzten Aufgaben in dieser Saison.

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna gegen Falkensee im Einsatz waren: Flo – Jordy (2), Fe, Jakob, Tim (3), Juliano, Jerry Lee (3), Yunes, Brian (1), Lucas (2), Paul

    Für Fortuna in Hamburg waren: Jakob, Flo – Tim, Jordy (3), Juliano, Jerry Lee (1), Lucas (1), Paul, Brian, Yunes 

  • Punktgewinn gegen Lokalrivalen

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Babelsberg – FSV Babelsberg 74 II   0 : 0

    Zum Nachholspiel des 18.Spieltages empfingen die C1-Junioren am Mittwoch, den 18.05.2016 das Team vom Lokalrivalen FSV Babelsberg 74 II, welches noch Chancen auf den Titel hat. Die Gäste traten mit allen möglichen Spielern an, die die 2.Mannschaft regelkonform verstärken konnten. In der 1.Halbzeit war sie auch die spielbestimmende Mannschaft, aber blieben wie die Gastgeber vor dem Tor zu ungefährlich. Mit Beginn der 2.Halbzeit legten die Fortunaspieler ihre „Scheu“ ab und taten auch ihren Teil zum Spiel bei. Immer wieder wurden gefährliche Konter gestartet, die leider vor dem Gäste-Tor verebbten. Ein großes Lob hat heute die gesamte Fortuna-Defensive verdient, die auch in der 2.Halbzeit wenig für die Gäste zu ließen. Mit etwas Glück und bei besserer Ausspielung unserer Angriffe gelingt dem Fortuna-Team in der Schlussphase noch die Überraschung und geht mit einem Sieg vom Platz.

    Fazit: Mit einer großen kämpferischen Leistung holen die Fortunen verdient einen Punkt. Mit etwas Glück und Geschick ist sogar mehr drin.

    Am kommenden Sonntag, den 29.05.2016 findet das nächste Punktspiel auswärts bei FSV Optik Rathenow statt. Treff ist um 07:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Bitte gebt dem Trainer rechtzeitige Information, wer fahren kann.

  • Der Dampf ist raus

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FSV Veritas Wittenberge/Breese 3:0 (1:0)

    Dem Rumpfkader der Gäste steckte die lange Anfahrt in den Knochen, unserem Team der indiskutable Auftritt beim letzten Auswärtsspiel in den Köpfen. So entwickelte sich ein absolut faires Spiel, Schiedsrichter Christoph- Steffen Herber hatte ein leichtes Amtieren.

  • Die B1 in Rehbrücke

    Punktspiel: Rehbrücke 9er - Fortuna Babelsberg   3 : 8

    Ein eher durchwachsenes Spiel gewann Fortuna auch in dieser Höhe verdient, jedoch hätte man bei konzentrierterer und vor allem uneigennützigerer Spielweise höher gewinnen müssen. Alle 3 Gegentore waren völlig unnötig. Durch die 9er Elf des Gastgebers, ergaben sich immer wieder Lücken im Mittelfeld und die werden am schnellsten durch Kombinationsfußball überbrückt. Leider wurde das viel zu selten entschlossen durchgeführt. Rehbrücke blieb oft mit 3 Spitzen vorne! und unsere "Alleinunterhalter" schossen dann alle Tore, wobei Ali wie immer im Sturm sehr fleißig war, an diesem Tage auch an dem Besten der Rehbrücker geriet.

    Tore: Fadi 4, Ali 3, Attila 1

  • Den Pott geholt!!!

    A-Junioren Kreispokalfinale: Fortuna Babelsberg - FC Borussia Belzig 5:0 (3:0)

    Fortuna Babelsbergs A-Junioren holten sich am Pfingstsonnabend mit einem klaren und jederzeit ungefährdeten Sieg verdientermaßen den Pokal des Fußballkreises Havelland.

  • E2 – starke Vorstellung gegen Concordia Nowawes

    Im Vorfeld immer wieder die Frage der Spieler: „Werden wir diesmal gegen Concordia gewinnen können?“ Oder kurz gesagt, viel Aufregung vor dem Spiel.

    Im Hinspiel hatten wir uns nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Wir als Trainer hatten uns vorgenommen, keinerlei Druck oder große Erwartungshaltung aufzubauen, sondern im Training gezielt auf das Spiel vorzubereiten. Denn für das Rückspiel hatten wir uns vorgenommen, unsere Tugenden Kampfgeist, Ausdauer und Einsatz in die Waagschale zu werfen. So gingen wir mit hoher Motivation ins Spiel. Die ersten 10 Minuten konnten wir genauso umsetzen, wie wir es uns vorgenommen hatten. Aus einer gesicherten Abwehr und mit überwiegendem Ballbesitz schafften wir es immer wieder das Spiel in die richtige Richtung zu lenken, mit zwei sehr schönen Angriffen aus der Defensive heraus erzielten die Spieler die Treffer zum 0:1 und 0:2. Danach konzentrierte sich das Spiel vorwiegend im Mittelfeld, auch die Gastgeber konnten die ein oder andere Lücke für sich nutzen, aber die gute Abwehrarbeit und die Torwartleistung verhinderten einen Treffer für Concordia und mit einem weiteren schnellen Konter schafften wir fast zeitgleich mit dem Pausenpfiff sogar das 0:3.

    Nach der Pausenbesprechung ging es in die 2. Halbzeit. Auch hier geriet der Gastgeber weiter unter Druck, wusste aber insgesamt die Situationen besser zu meistern und ließ somit auch weniger Torchancen für uns zu. Doch der permanente Druck und absolute Wille verschaffte unseren Jungen immer wieder die Räume um dem gegnerischen Tor gefährlich nahe zu kommen, allein der Abschluss sollte bis hierhin nicht gelingen. Dann ein Foul im Strafraum, der Schiedsrichter gab 9 Meter für Fortuna, leider konnte der gegen den starken Keeper der Gastgeber nicht verwandelt werden. Dann drehten unsere Jungen nochmal richtig auf, mit sehr guten Kombinationen griffen unsere Jungen das gegnerische Tor an und belohnten sich mit zwei weiteren Toren. In der Folgezeit tat sich nicht mehr besonders viel, da auch bei uns die Kräfte schwanden und die Angriffe recht leicht zu verteidigen waren. Zusammenfassend war es eine starke Vorstellung unserer Jungen. Das Endergebnis lautete 0:5 für uns. Mit diesem Ergebnis und der bisherigen Entwicklung des Teams können wir sehr zufrieden sein.

    08.05.16 Punktspiel gegen Concordia Nowawes 1

    Es spielten: Niclas, Tim(1), John(4), Johann, Simon(C), Taj, Lukas(TW), Jack, Sebastian(ETW) und Theo.

    08.05.16 Punktspiel gegen Concordia Nowawes

  • D1 - Zusammenfassung Rückrunde

    Mit bis jetz 5 gewonnenen und 1 verloren Spiel sieht es in der Rückrunde recht gut aus.

    Aktuell befinden wir uns auf dem vierten Platz knapp hinter dem Führungstrio.

    Ergebnisse: Fortuna - Teltower Fv II  8:0 ; Babelsberg 74 II - Fortuna 2:5 ; Fortuna - Babelsberg 03 II 4:6 ;

    Michendorf - Fortuna 1:10 ; Fortuna - Werderaner FC 4:0 ; Beelitz - Fortuna 2:3.

     

    Das Spiel was uns natürlich am meisten ärgert ist die Niederlage gegen 03 da wir in dem Spiel sogar 3mal in Führung lagen aber 03 leider sehr effektiv vor dem Tor agierte. Trotzdem Sind wir sehr zu frieden mit der Entwicklung der Jungs und alle anderen Spiele wurden haben wir überzeugend gespielt.Wir werden auch noch versuchen die letzten 4 Spiele zu gewinnen und vielleicht ändert sich somit auch noch was in der Tabelle.

     

    Euer Trainerteam

  • F1- Eine starke Halbzeit reichte nicht

    Am Samstag, 7-Mai, stand das nächste Punktspiel der F1 an. Es ging zu unseren alten Bekannten vom Teltower FV.

    Im Hinspiel gelang es den Teltowern in der FortunaArena einen Punkt zu entführen, heute sollten sie leer ausgehen, auch wenn Aeneas sich kurz vor dem Spiel krankmelden musste.

    Bei schönstem Fußballwetter sind wir vom neuen Trainer äußerst nett empfangen und die Kinder machten sich sofort auf dem völlig leeren Platz warm.

    Als dann angepfiffen wurde war die Fortuna sofort hell wach. In der 3 Spielminute schlug es schon( nach Einzelaktion von Theo), bei  den Teltowern ein. Als dann in der 6‘ Bogdan, nach schönen Pass von Theo, auf 0:2 erhöhte lief es nach Plan. Teltow wirkte nun merklich verunsichert und lies viele Chancen zu. In der 20‘ schlich sich William spitzbübisch nach vorn um einen indirekten Freistoß von Aljoscha direkt zu verwandeln. Der Hammer schlug unhaltbar in den Winkel ein.

    Pause

    Nach der Pause erlebten wir nun ein anderes Teltower Team. Sie stellten um und bereiteten damit unsere Abwehr so einige Schwierigkeiten. Nach einem langen Einwurf(25‘)mussten die Kinder das 1:3 hinnehmen und wirkten nun selber verunsichert. Als dann in der 26‘ ein Fernschuss vom Torwart nicht festgehalten werden konnte, stand es nur noch 2:3.

    An Zusammenspiel bei Fortuna war izu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht zu denken. Die Bälle wurden hergeschenkt und so war es eigentlich folgerichtig, das in der 27‘ Teltow zum (verdienten) Ausgleich kam. Mist!

    Nun war es ein spannendes Spiel, man konnte ahnen, dass- wer das nächste Tor schiesst hier als Sieger vom Platz gehen wird. Es wurde auf beiden Seiten sehr stark gekämpft und Chancen herausgearbeitet, nutzen konnte sie weder das Fortunateam noch die nie aufgebenden Teltower Jungs. Es blieb also beim 3:3. Wie beim Hinspiel, doch diesmal mit umgekehrten Vorzeichen. Fortuna hat heute 2 Punkte liegen gelassen und Teltow hat sich für die Aufholjagt selbst belohnt. Sei es ihnen gegönnt, sie hatten eine schwierige Zeit zu überstehen und es geht anscheinend mit unseren Freunden aus Teltow wieder aufwärts.

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Aaron, William(1), Ben, Justin, Bogdan(1), Theo(1)

    Am Pfingstsonntag geht es zur Teutonia nach Spandau zum Turnier, wir treffen uns um 8:15 Uhr bei Fortuna!

    Bis dann, Frank

  • Zwei Punkte regelrecht verschenkt

    Landesklasse: SV Falkensee/Finkenkrug II - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

    Der bis dato Tabellenzweite, ohne aber noch Aussicht auf den Aufstieg zu haben, trat beim Tabellenletzten an, der ebenso keine Aussicht mehr auf den Klassenerhalt hegte. Wo sollte da bei 25 Grad und Sonnenschein die Motivation für ein Fußballfeuerwerk herkommen?

  • Mit Kantersieg erneut an die Tabellenspitze

    A-Junioren: FC Rot-Weiß Nennhausen - Fortuna Babelsberg 0:11 (0:5)

    Weil Turbine Potsdam mit einem 10:0-Sieg vorgelegt hatte, waren die Babelsberger dazu motiviert, mit einem Schützenfest den hohen Sieg des Rivalen zu egalisieren.Und dies gelang.

    Mit 11:0 wurde der Tabellenletzte besiegt. Jedoch trübt der Fakt, dass es auch gut und gerne 20:0 hätte ausgehen können, die sonst sehr gute Laune.

    Die Torschützen und den Spielverlauf entnehmen Sie bitte dem Bild

    a1 2016 05 07

    Nächste Woche, am Sonnabend, den 14.05.16 um 15 Uhr, steht das Pokalfinale in Michendorf an.
     

     

  • Kantersieg bei Borussia Belzig

    Punktspiel Havellandliga: Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg   1 : 12 (0:5)

    Am Sonntag, den 01.05.2016 stieg mit dem Punktspiel bei Borussia Belzig das nächste 9er-Spiel für unsere C1-Junioren. Mit gerade mal 1 Einwechselspieler trat man die Reise nach Bad Belzigan. Zum Spielbeginn war man überrascht, der Gastgeber hatte nur 8 Spieler am Start. Das 1:0 für die Fortunen fiel in typischer Fortuna-C1-Manier Ecke diesmal von  Lukas – Kopfball Paul – Tor. Auch die nächsten Tore ließen nicht lange auf sich warten. Erst Serhat mit einem lupenreinen Hattrick, dann erneut Paul schossen die verdiente 5:0-Pausenführung heraus. In der 2.Halbzeit konnten sich erstmals in dieser Saison Tobias und Oskar mit 2 Toren in die Fortuna-Torschützenliste eintragen. Lukas und erneut Serhat mit 3 Toren machten den 12:1-Erfolg perfekt.

    Die Termine der nächsten beiden Punktspiele werden noch bekannt gegeben, der jeweilige Gegner bat um Verlegung.

  • Kreisligaspiel am 08.05.2016 abgesagt

    Aus vereinsinternen Gründen hat der Teltower FV 1913 das für Sonntag, den 08.05.2016 um 15 Uhr angesetzte Punktspiel Fortuna Babelsberg - Teltower FV 1913 kurzfristig abgesagt.

  • Finale erreicht! Triple ist das Ziel

    A-Junioren Pokalhalbfinale: Fortuna Babelsberg - Teltower FV 1913 2:1 (1:1)

    In einem spannenden Spiel setzten sich Fortuna's Jungs vor fast 150 Zuschauern verdient mit 2:1 gegen den, eine Klasse höher spielenden und souverän die Tabelle anführenden Gast aus Teltow durch.

  • E1 Himmelfahrt beim Friedenauer TSC

    Am Donnerstag folgten wir der Einladung des Friedenauer TSC.

    Zuerst erwies sich die Parkplatzsituation wahrlich nervenaufreibend. Nach gefühlt 10 Minuten Fußweg fiel unserem Trainer ein, dass die Bälle noch im Auto sind. Nach dem Umziehen meldete sich Jordsch krank ab.  Flo musste im Vorfeld schon passen, da er sich den Fuß verstaucht hatte. Erstmal gute Besserung an euch. So waren die Voraussetzungen nicht ganz optimal, um in Berlin bei einem 1.E Turnier mithalten zu können.

    Wir hatten aber vorgesorgt und Johnny aus der E2 dabei. Wie wichtig das war würde sich später noch rausstellen. Johnny musste aber eh mit, da der Platz schließlich an seiner Straße lag. 

    Ja und dann kam mir die Kulisse doch gleich bekannt vor. Richtig, Hans Sarpei ackerte vor geraumer Zeit genau hier.

    Mit von der Partie waren die Berliner E1 Junioren vom SC Staaken, 1.FC Schöneberg, Frohnauer SC, Friedenauer TSC, Berolina Mitte, FC Berlin und aus Brandenburg die E1 Junioren von Babelsberg 03 sowie Fortuna Babelsberg. Wir spielten in Gruppe B und unsere Ortsnachbar im Fernduell in Gruppe A.

    Im ersten Spiel gegen die großgewachsenen Frohnauer Jungs brauchten wir einen Moment, um in die Partie zu kommen. Yunes übernahm heute den Posten von Jordy. Zu seiner Seite ackerten Tim und Brian. Nach etwa fünf Minuten sahen die Zuschauer ein packendes Duell mit großartigen Torchancen auf beiden Seiten. Nach 15 Minuten trennte man sich leistungsgerecht mit einem 0:0. Diese Partie hatte wahrlich keinen Sieger verdient.

    Im zweiten Spiel gegen FC Berlin wollten wir zielstrebiger zu Werke gehen. Wir brauchten jetzt drei Punkte, um uns die Möglichkeit fürs Halbfinale zu erhalten. Nach 30 Sekunden lagen wir allerdings schon 0:1 hinten. Na prima. Brian konnte uns aber wieder ins Spiel bringen, nachdem er einen Abstoßfehler gnadenlos ausnutzte. Der nächste Angriff der Berliner saß jedoch wieder und wir lagen schon wieder zurück. Die Hälfte der Spielzeit war nun rum und Fe wurde eingewechselt. Gleich mit dem zweiten Ballkontakt konnte Fe erneut den Ausgleich erzielen. Nun spielten wir nur noch auf ein Tor. Jerry brachte uns mit einem Hammerschuss ins rechte obere Eck nun auch in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Jerry mit einem Kopfballtor auf 4:2. Es war aber noch immer kein Abpfiff. Der Gegner bäumte sich noch einmal auf und verkürzte auf 4:3. Was für ein Spiel. Dann der erlösende Abpfiff und die ersehnten drei Punkte waren eingefahren.

    Im letzten Vorrundenspiel hatten wir es mit dem Friedenauer TSC zu tun. Auch diese Partie war nicht weniger dramatisch. Es ging um den Einzug ins Halbfinale. Der Gegner arbeitete mit langen Bällen, was bei diesem kurzen Feld durchaus zum Erfolg führen konnte. Wir versuchten unsere Spielweise jedoch dem Gegner aufzuzwingen. Jerry brachte uns mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später glich der Friedenauer TSC, nach einem langen Ball, allerdings aus. Nicht nur das, sie gingen dann sogar in Führung. Sollten wir so knapp vorher das Halbfinale noch verspielen? Nein, denn Johnny stand bei einer Hereingabe goldrichtig, fackelte nicht lang und glich zum 2:2 aus. Wir hatten zwar noch einige aussichtsreiche Torchancen, jedoch verfehlten diese ihr Ziel. Mit dem Abpfiff stand jedoch fest, der Punkt reichte aus zum Einzug ins Halbfinale. Der Friedenauer TSC konnte sich später den größten Pokal als Turniersieger ergattern.

    Im Halbfinale trafen wir auf den SC Staaken, den Ersten der Gruppe A . Bei der Aufstellung wurde mir allerdings angst und bange. Drei Jungs hatten eine Körpergröße von bestimmt 1,70m. Wir hatten 3 Jungs mit 1,40m dem entgegen zu setzen. Nach der Hälfte der Spielzeit führte der Gegner schon mit 2:0. Wir hatten Mühe ihre Abwehrreihe zu durchbrechen. Nachdem Johnny einen hart geführten Zweikampf im Mittelfeld gewann, kam die Flanke perfekt zu Fe. Knick Knack Fe machte seinem Namen alle Ehre und verkürzte auf 1:2. Am Ende reichte es jedoch nicht, um ein Unentschieden zu erzielen und so blieb nur noch das Spiel um Platz 3 für uns.

    Der letzte Gegner an diesem Tage hieß 1.FC Schöneberg. Nachdem die Sonne den ganzen Tag auf den Platz knallte, war die Luft ein wenig raus. Jakob, gerade frisch vom Tor aufs Feld eingewechselt, hatte allerdings so einen Energieüberschuss, dass  er wie ein Duracellhäschen unermüdlich um jeden Zentimeter kämpfte und den Ballführenden unter Druck setzte. Diese Mühe zahlte sich sogar aus und wir gingen mit 1:0 in Führung. Leider war noch sehr viel Spielzeit auf der Uhr und wir konnten dieses Ergebnis nicht halten.

    Am Ende sprang für uns ein guter vierter Platz heraus. Spielerisch allerdings habt ihr heute überzeugen können. Turniersieger wurde der Gastgeber, gefolgt vom SC Staaken und dem 1. FC Schöneberg. Babelsberg 03 musste sich hinter uns mit Platz 5 begnügen. Nächste Woche setzen wir unsere Berlintour weiter fort und versuchen uns beim 1.FC Schöneberg für den verpassten dritten Platz zu revanchieren. Lach

    Für Fortuna spielten: Jakob (1), Jordy – Yunes, Juliano, Brian (1), Lucas, Fe (2), Tim, Johnny (1) und Jerry Lee (3)

    Wir gratulieren unseren A-Junioren zum Einzug ins Finale des Kreispokals!!!

  • Mix aus F1,F2,F3,F4 erreicht 2.Platz in Michendorf

    Vor geraumer Zeit erhielt die F1 von der SG Michendorf eine Einladung zum „1.Mai-Turnier“. Wir sagten zu, obwohl wir nicht wussten, ob wir ein Team zusammen bekommen werden. Am Vormittag waren ja Punktspiele und wir machten den anderen F-Juniorenteams das Angebot, die F1 zu unterstützen und selber Erfahrungen zu sammeln. Dieses Angebot wurde von Tim und Nguekam aus der F2, Jess, Milo und Stan aus der F3 sowie von Lukas aus der F4 wahrgenommen. Vielen Dank für Eure Einsatzbereitschaft!

    Bei ordentlichem Maiwetter hatten die Kinder es mit Glindow, Juventas, Werder und 2x Michendorf zu tun. Im ersten Spiel gönnten wir den F3lingen noch eine Pause, kamen sie ja eben erst von ihrem Punktspiel. Durch ein schönes Tor von Bogdan konnte das Spiel gegen Michendorfs F1mit 1:0 gewonnen werden.

    Der heutige „Chefcoach“ Tobias hatte im nächsten Spiel gg. Juventas ein glückliches Händchen. 3x Theo, Jess und Bogdan(mit einer direkt verwandelten Ecke) waren die Torschützen in einem sehr überlegen geführten Spiel.

    Gegen Werder waren bei den Kindern nun doch Müdigkeitserscheinungen zu bemerken. Trotzdem ließ die Abwehr nichts zu und wir trennten uns 0:0. Danach kam Glindow und die Kinder hatten da nichts mehr gegenzusetzen und verloren mit 0:2.

    Im letztem Spiel gegen Michendorfs 4te Vertretung sollte nun noch mal alles gegeben werden.  Schnell gingen die Kinder in Führung, kurz danach Ausgleich. Erneute Führung, wieder ausgeglichen. In der letzten Minute gelang Theo dann doch noch durch energisches Nachsetzen der Siegtreffer. Prima!

    Die Kinder erreichten(punktgleich mit dem Sieger aus Glindow)

     in diesem schön organisiertem Turnier einen herausragenden 2.Platz. Wenn man bedenkt, das vormittags, bzw. um 13:00 noch auf Punktejagt gegangen wurde ein, nicht unmittelbar erwartetes Ergebnis. Tolle Leistung!

    Theo wurde von den anderen Trainern zu besten Spieler des Turniers gewählt, herzliche Glückwünsche !

     

    Es spielten: Milo, Jess(1), Stan, Aljoscha, Ben, Bogdan(3), Theo(5), Tim, Lukas, Nguekam, Andre, Justin

     

     

  • E2 – 1:7 Auswärtssieg gegen den Teltower FV 1913 VI

    Am 17. Spieltag ging es nach Teltow zum Auswärtsspiel gegen den Teltower FV 1913 VI.

    Am vorherigen Spieltag hatten wir auf heimischen Kunstrasen die Juventas Crew Alpha fest im Griff, aber mehr als acht Tore gegen die sehr kompakt verteidigenden Gäste wollten trotz guter Chancen nicht gelingen. Jedoch war da schon offensichtlich, dass unsere Mannschaft weiter viel Spaß am Spiel und am gemeinsamen Kämpfen findet. Diese Einstellung und den Schwung galt es also auch in das Auswärtsduell mitzunehmen.

    Es kam anders als gedacht, der Gastgeber zeigte sich in der ersten Halbzeit unerwartet stark, so konnten unsere Jungen zunächst nur mit mäßigem Erfolg in den Angriff gehen. Zu oft ging dabei der Ball verloren, so dass die Spieler sich immer wieder aus der Tiefe heraus das Feld erarbeiten mussten. Gerade als für Trainer, Zuschauer und Spieler das Gefühl aufkommen musste, dass es genau so weiter gehen würde, gelang endlich in der 11. Minute ein perfekter Angriff und der Ball zappelte im Netz. Unerklärlicherweise schaltete unser Team daraufhin wieder einen halben Gang zurück und so konnten die Gastgeber zum Gegenangriff übergehen. Eine gefährliche Flanke aus dem Halbfeld auf die groß gewachsenen Angreifer der Teltower konnte der Keeper nicht mehr klären. Die Fouls und deren Härte nahmen im Verlauf des Spiels zu, unsere Jungen verstanden es aber damit umzugehen, sie blieben ruhig und spielten mit gutem präzisem Passspiel erfolgreich weiter. Unsere Stürmer machten Druck nach vorn, die Abwehr rückte nach, auf einmal hatte ein Abwehrspieler Platz und das nächste Tor konnte selbst durch die konsequente gegnerische Abwehr nicht mehr verhindert werden. Danach hatte sich der Gastgeber wieder gefangen und lies bis zur Halbzeitpause nichts mehr zu.

    Nach der Halbzeitpause zeigte unsere Offensivabteilung nun ihr ganzes Potenzial. Innerhalb von nur 10 Minuten (28. – 38. Minute) erhöhten die Spieler das Ergebnis auf 1:5. Darunter ein Elfmeter, der durch ein unglückliches und zu hartes Einsteigen im Strafraum entstanden war. Zu diesem Zeitpunkt waren die Teltower völlig überrumpelt und hatten der Offensivkraft in der zweiten Hälfte des Spiels zunächst wenig entgegen zu setzen. Das Spiel nahm dann noch einmal an Härte zu, die Teltower wurden energischer in den Zweikämpfen, denn auch Sie können durchaus guten Fußball spielen. Unsere Jungen haben in den folgenden Szenen immer wieder das gegnerische Tor attackiert, mit zwei weiteren Toren belohnten sich unsere Spieler in der 44. und 49. Minute. Die heutige Mannschaft ließ aus dem Spiel heraus heute so gut wie nichts zu, auch die Defensive stand kompakt, sicher und fightete in jedem Zweikampf mit Biss und Entschlossenheit. Unterm Strich bleibt ein - auch in dieser Höhe – absolut verdienter 1:7!! Auswärtssieg.

    30.05.16 Punktspiel gegen Teltower FV 1913 VI 1

    Es spielten: Hugo(TW), Sebastian(ETW), Simon(C), Johann(1), Niclas, Jason(2), Jack, Lukas(1), Emil(3) und Theo(F1)

    30.05.16 Punktspiel gegen Teltower FV 1913 VI

  • F1 mit sicherem Heimsieg am 1.Mai

    Am Kampf –und Feiertag der Werktätigen bestritt am Sonntagmorgen die F1 ihr 17. Punktspiel in dieser Saison. Bei strahlendem Sonnenschein schmetterten die Kinder erst mal Aaron ein Geburtstagsständchen, dann ging die Post ab.

    Die Fortunajungs bauten von der ersten Minute an Druck auf und in der 2’ fiel auch schon der erste Treffer. Justin spielte wunderbar auf Theo und der hatte keine Mühe den Ball zu versenken. Bogdan, mit schöner Einzelleistung legte in der 6’ nach, ehe sich Aaron in der 12 Spielminute selber ein Geburtstagsgeschenk mit einem satten Weitschuss machte.In der 16’, und 19’ schraubte Theo das Ergebnis auf 5: hoch.

    Pause

    Jetzt fehlte den Kindern noch ein Tor um die 100er Toremarke zu knacken. Als ob unsere Bengels das wussten war nun der schönste Spielzug im gesamten Spiel zu bestaunen. Aeneas leitete den Angriff über links ganz stark ein, sein Pass wurde von Bogdan direkt auf Aaron gelenkt, Doppelpass und direkt in die Mitte zu Theo- drin. Zum „mit der Zunge schnalzen“!

    Eine Minute später (25’) traf dann auch unser Kleinster( der viel Freude macht).Ben und Bogdan erhöhten auch noch mal und Theo gelang das Kunststück wie Uwe Seeler einen Kopfball mit Rücken zum Tor zu erzielen. In der letzten Minute gab es noch einen Freistoss den Theo unhaltbar in den Winkel zirkelte. 11:0 Endstand.

    Die Kinder zeigten was sie im Training gelernt haben und setzten die Vorgaben ganz stark um. Bogdan machte ein starkes Spiel, obwohl er einige Chancen nicht nutzen konnte spielte er äusserst mannschaftsdienlich. Justin, als Newcomer, ist ein ständiger Unruheherd in des Gegners Hälfte, prima Einstand bisher! Ein verdienter Erfolg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht Was er wert ist wird sich am nächsten WE zeigen. Da geht es am Samstag zum Teltower FV in die John-Scheer-Str. Anstoss ist um 9:00, wir treffen uns um 7:45 bei Fortuna.

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Aeneas, Ben(1), Justin(1), Aaron(1), Bogdan(2), Theo(6)

  • E1 Infos zum Maiturnier

    Vielen Dank liebe Eltern, dass ihr so kurzfristig die Teilnahme beim Maiturnier in Hamburg ermöglicht habt. Wir freuen uns auf Teams wie FC St. Pauli, 1. FC Magdeburg, Dybbol IU (DK), VFB Lübeck etc.

    Am Samstag, 21.05.2016 fahren wir direkt nach unserem Spiel gegen Falkensee Finkenkrug nach Hamburg. Das Turnier findet am Sonntag statt. An folgender Adresse finden wir uns ein:

    Ramada Hamburg Bergedorf

    Holzhude 2

    21029 Hamburg

     

    Liebe Grüße

     

  • Mit Sieg im Topspiel (erneut) an die Tabellenspitze

    A-Junioren: Fortuna Babelsberg - ESV Lok Elstal 2:0 (1:0)

    Im Duell des Zweitplatzierten gegen den Drittplatzierten ESV Lok Elstal ging es um drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg. Dementsprechend motiviert ging das Team vom Trainerteam Troschinski/Franz in das Spiel.

    Mit leichten Vorteilen in einem anfangs ausgeglichenem Spiel gelang es Simav Mahmo, die Hausherren nach 22 Minuten in Führung zu bringen. Der weitere Verlauf des Spiels blieb im großen und ganzen ohne große Highlights.

    Fakt war jedoch, dass unbedingt das zweite Tor her musste, um die Lage etwas zu entspannen. Nachdem man es mehrmals vergeblich versucht hatte (u.a. auch mit Pech im Abschluss), die Führung auszubauen, war es erneut Simav Mahmo (75.), der das erlösende 2:0 erzielen konnte und die drei Punkte eintütete.

    Somit konnte man erneut an Turbine Potsdam in der Tabelle vorbeiziehen. Mit diesem Sieg startet man erfolgreich in die englische Woche.

    Am Donnerstag, dem 5.5.16, steht auf heimischen Platz das Pokal-Halbfinale gegen den Teltower FV statt. Zwei Tage später will man in der Liga in Nennhausen einen großen und wichtigen Schritt Richtung Aufstieg (und sogar Richtung Meisterschaft) machen. Um zahlreiche Unterstützung beim Spiel gegen Teltow (Anstoß: 10 Uhr) wird gebeten!

     

  • Kantersieg gegen tapfere Eintracht

    Kreisliga: Eintracht 90 Babelsberg - Fortuna Babelsberg II 0:8 (0:3)

    Die Gastgeber machen sich keine Hoffnungen mehr auf den Klassenerhalt und können so eigentlich unbeschwert aufspielen, während Fortuna jeden Punkt benötigt.