Beiträge

Filter
  • Trostlose Niederlage für die E1

    Nach einer grausamen Mannschaftsleistung verlor Fortunas E1 überraschend gegen die Potsdamer Kickers mit 4:10. Trotz der guten Leistungen in der Vorbereitung, konnte das Spiel auf dem Rasenplatz in Neufahrland nicht gewonnen werden.

    Die Potsdamer Kickers hatten von Beginn an mehr Spielanteile. Unsere Jungen kamen nicht so recht ins Spiel, mit dem hohen Druck hatten sie wohl nicht gerechnet. So sehr sie auch wollten, aber sie konnten ihre Aktionen nicht konsequent zu Ende spielen. Nach der 0:1 Führung der Kickers blieb das Spiel während den folgenden fünf Toren fahrig mit vielen Fehlpässen auf unserer Seite. Nach einer Trostlosen, kampflosen und mutlosen ersten Halbzeit ging es 0:6 in die Pause.

    Die zweiten 25. Minuten wollten die Fortunen mit mehr Tempo und Kampfeswille spielen um den Gegner unter Druck zu setzen. Aber die Gastgeber spielten ihr Spiel munter weiter, schon stand es 0:7. Sichtlich frustriert fingen unsere Jungen dann endlich an zu kämpfen und erwiderten mit dem ersten Anschlusstreffer. Das war der erste Angriff bei dem zu sehen war, dass unsere Jungen es können. Dem folgte von nun an ein Spiel auf Augenhöhe, die Kickers legten nach zum 1:8. Unsere Jungen erwiderten zum 2:8, dann wieder die Kickers usw. Das Spiel endete nach einer unentschiedenen zweiten Halbzeit mit 4:10.

    Nach diesem Spiel dürften unsere Jungen endgültig auf dem Boden der Tatsachen angekommen sein. Die nächsten Spiele werden daher Richtungsweisend sein!

    Es spielten: Niclas (C) (1), John (1), Emil (1), Jason, Hugo, Jack, Johann, Lukas (TW) und Taj.

  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 47

    Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 47 (26.11./27.11.2016)

  • Glückwunsch unseren 5 neuen Schieris

    In der vergangenen Woche bestanden 5 junge Mitglieder unseres Vereins erfolgreich ihre Ausbildung zum Schiedsrichter.

  • D1 verliert auswärts gegen den Teltower FV 1913 3:1

    Gestern stand als Abschluss vor der Winterpause das Punktspiel gegen den Tabellenführer an. Die Zielstellung war ein gutes Spiel aufzuziehen, besonders am Anfang ein gegnerisches Tor zu verhindern und vor allem aber Spaß zu haben. Wir hatten die Hoffnung, dass ohne Erfolgsdruck, vielleicht sogar ein Punkt zu holen ist. Das Spiel begann wie schon die beiden letzten Malen mit einer Torchance des Gegners in der 1. Minute - zum Glück diesmal ohne Erfolg. Unsere Jungs schalteten aber sofort um und so verlief das Spiel in den ersten 14' sehr ausgeglichen. Leider landete der Gegner zu diesem Zeitpunkt seinen ersten Treffer und konnte in der 20' auch noch ein weiteres Tor schießen. Nach der Halbzeit wollten unsere Jungs es nochmal wissen. Mit viel Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft. Auch wenn das Zusammenspiel nicht optimal funktionierte, gelang uns in der 37' der Anschlusstreffer zum 2:1. Im letzten Teil der Partie hatte der Gegner mehr Glück als wir mit einem Lattentreffer. In der 58' fiel das 3:1. Zusammengefasst: Ein schönes Spiel, welches mit etwas mehr Glück vielleicht anders ausgegangen wäre....
  • Schönwalde siegt in Unterzahl

    Kreisliga: Schönwalder SV - Fortuna Babelsberg II 3:2 (1:1)

    Auf Grund der guten Ergebnisse der letzten Wochen fuhr Fortunas Zweite mit breiter Brust nach Schönwalde zu einem Gegner der ebenfalls im Mittelfeld angesiedelt ist.

  • Pflichtaufgabe erfüllt

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Rhinow/Großderschau 7:0 (5:0)

    Bei nasskaltem Wetter begann die Begegnung vor rund 50 frierenden Zuschauern mit rund 20 Minuten Verspätung, da die Gäste erst kurz vor dem geplanten Anpfiff anreisten.

  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 46

    Ergebnisse unserer Nachwuchsteams KW 46 (18.11. – 20.11.2016)

  • Knappe Niederlage

    Im Heimspiel begrüßten wir die Spieler vom SV Babelsberg 03, mit dem Ziel die 3 Punkte für uns zu holen. Doch es sollte anders kommen, von Beginn an gerieten wir mächtig unter Druck. Nach nur 5 Minuten stand es unerwartet 0:1 nach einem cleveren Spielzug der Gegner. Doch unsere Jungen wollten nicht aufgeben, sie kämpften um jeden Ball und so konnten sie zunächst gut gegen halten. In der 17. Minute der Ausgleich zum 1:1, endlich war der Knoten geplatzt, hofften alle. Aber es sollte anders kommen, die Gäste machten weiter Druck und kamen nur eine Minute später gefährlich vor unser Tor und Treffer 1:2. In den Folgeminuten kam es zum Schlagabtausch bei dem zunächst nicht klar wurde welche die bessere Mannschaft ist. Unsere Jungen konnten im weiteren Verlauf mit leichter Überlegenheit in der 23. Minute zum 2:2 ausgleichen. So ging es in die Halbzeitpause.

    So wie die erste Halbzeit verlief ging es in der zweiten weiter, keine der Mannschaften war bereit aufzugeben, nach großer Anstrengung haben unsere Jungen das wichtige Tor in der 29. Minute zum 3:2 gemacht. Aber die Gegner machten natürlich auch weiter, sie wollten unbedingt einen weiteren Treffer. Zunächst, haben beide Mannschaften in einem heißen Match gezeigt was sie drauf hatten, die glücklicheren waren die Gäste in der 42. Minute trafen sie zum 3:3. Unsere Spieler gaben jetzt nochmal alles, aber es half nichts, dem heute sehr starken Druck der Gegner hatten sie nur wenig entgegen zu setzen. Zu unserem Nachteil gab der Schirri dann auch noch zwei Minuten Nachspielzeit, in der es zum Siegtor für die Gäste kam. Das Spiel endete 3:4. Trotzdem war das von allen eine gute Leistung, lasst den Kopf nicht hängen, wir sind nah dran gewesen.

    Es spielten: Niclas (C) (3), Lukas (TW), John, Simon, Johann, Jason, Taj, Emil, Sergiu.

    Unser Mannschaftskamerad Hugo half bei der E3 aus, sie trafen auf den SV Ruhlsdorf I und das Spiel endete 0:1.

  • Auswärtssieg in Ketzin

    Am vergangenen Samstag war unsere Mannschaft zu Gast in Ketzin. Nach sehr guten Trainingsleistungen der vergangenen Woche waren wir guter Dinge, dass wir die geübten Dinge auch im Spiel umsetzen können. 

    Leider verpennten wir den Start in die Partie komplett. Nach einem katastrophalen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung wurden wir eiskalt ausgekontert und lagen plötzlich mit 1:0 hinten. Wer dachte jetzt wären wir wach, der wurde eines besseren belehrt. Auf den nächsten Fehlpass folgte der nächste Konter und das 2:0 nach nur 9 Minuten. Nun plötzlich war unsere Mannschaft auch im Spiel angekommen. Die Ballsicherheit kam so langsam und auch Chancen für den Gegner wurden nicht zugelassen. In der 13. Minute gelang uns durch einen sehenswerten Freistoß der Anschlusstreffer. In der Folge nutzten wir jedoch die wenigen eigenen Chancen in der ersten Halbzeit nicht. So ging es mit einem 2:1-Rückstand in die Halbzeit.

    Nach dem "Pausentee" bekamen wir über weite Strecken der zweiten Halbzeit das andere Gesicht unserer Mannschaft zu sehen. Es wurde versucht schnell zu spielen. Es wurden viele sehr gute Chancen kreiert, die jedoch bis zur 76. Minute ungenutzt blieben. In der besagten 76. Minute gelang uns der hochverdiente Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang uns durch einen direkt verwandelten Eckball noch der nicht mehr für möglich gehaltene Siegtreffer. 

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Spiele gegen die vermeintlich schwächeren Gegner (Belzig - 6:0-Sieg; Beelitz 3:1-Sieg und Ketzin 3:2-Sieg) uns einiges abverlangt haben. Aber schlussendlich haben wir die 9 Punkte im Sack!!! Am 03.12.2016 findet dann unser letztes Punktspiel für dieses Jahr gegen Caputh statt. Hier werden wir noch eine Schippe drauflegen und vor allem unsere Chancenverwertung verbessern müssen.

  • Hütte im Heimspiel verdient bezwungen

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – FC Eisenhüttenstadt   3 : 2 (3:0)

    Der FC Eisenhüttenstadt war am Sonntag, den 20.11.2016 zu Gast bei den C1-Junioren. Es war eine Ewigkeit her, dass sich beide Vereine in einem Nachwuchsspiel gegenüber standen. Man dürfte sich auf ein interessantes Spiel freuen. Fortuna konnte erstmals aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den erkrankten Jason und dem am Freitag operierten Ramon standen alle Spieler zur Verfügung. Schön, dass sich beide trotzdem zur Unterstützung des Teams einfanden. Von Beginn an zeigten die Fortunen eine konzentrierte Leistung. Nach 2 Minuten war es erstmals Kapitän Max der nach gelungener Kombination vor dem gegnerischen Tor auftauchte, aber knapp vergab. In der 11.Minute stand Leo frei vor dem Tor, scheiterte aber am Keeper der Eisenhüttenstädter. Leo war es auch der in der 21.Minute sich mit einem kämpferischen Einsatz im gegnerischen Strafraum den Ball eroberte und zum 1:0 vollendete. Keine 3 Minuten später war es Erik der mit einem präzisen Fernschuss aus 20 Meter zum 2:0 einnetzte. Sehenswert das Tor zum 3:0. Nick bediente nach gelungener Kombination aus der eigenen Abwehr den sich freilaufenden Mago, der den 3:0-Halbzeitstand erzielte. Nach der Pause wurden die Gäste bedeutend stärker. Im Spiel des Fortuna-Teams schlichen sich jetzt zu viele Fehler ein. Es wurde nicht mehr so gut verteidigt, das Aufbauspiel ließ nun „zu wünschen übrig“. Zweimal nutzte dies der Gast und kam zum 2:3-Anschluß heran. Nachdem sich die Schwächephase von Fortuna jedoch gelegt hatte, kamen auch die Gastgeber wieder zu ihren Möglichkeiten. Hier muss man aber „geschlossener“ agieren. Hätte man den einen oder anderen Ball schneller zum Mitspieler gepasst, man hätte nicht bis zum Schlusspfiff zittern müssen. Glücklich waren die Fortunaspieler als der „Dreier“ durch den Schlusspfiff perfekt war, hatte man doch schon einige Punkte in den Schlussphasen der Spiele liegen gelassen.

    Fazit: Aufgrund der 1.Halbzeit ein verdienter Erfolg der Fortunen, die diesmal auch kämpferisch überzeugten. Die 15-minutige Schwächephase zu Beginn der 2.Halbzeit muss abgestellt werden, das Passspiel in Genauigkeit und Schärfe verbessert werden. Weiter so!

    Nächsten Samstag 26.11.2016 geht es für die Fortunaspieler zum Team von RSV Eintracht 1949 II. Treff für die Fortunaspieler ist um 09:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Weitere 3 Punkte für den Weihnachtsteller

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV Groß Kreutz 6:1 (2:0)

    Ein klarer und auch in der Höhe verdienter Heimsieg der Babelsberger, daran gab es nichts zu deuteln.

  • D1 dreht die letzten beiden Spiele jeweils in der zweiten Hälfte

    Am 12.11. fand in Werder ein Punktspiel gegen den Werderaner FC Viktoria I statt.
    Mit einer offensiven Aufstellung wollten wir nicht nur 3 Punkte holen, sondern auch unsere Tordifferenz ausbauen.
    Leider begann dann alles ganz anders als wir es uns vorgestellt hatten. Ein völlig planloser Auftakt, ein direkter Treffer des Gegners in der 1. Minute und wir erstarrten.
    Nur mit Glück und eher zufällig gelang der Ausgleich in der 4. Minute.
    Das Spiel unserer Jungs blieb auf unterstem Niveau. Wenig Laufbereitschaft, kein Pass- oder Kombinationsspiel und eine unkontrollierte Verteidigung. So erzielte der Gegner dann auch in der 16. Minute seinen Anschlusstreffer zum 2:1.
    In der Halbzeitpause versuchten wir die Jungs aus dem Tief zu holen und zum Spielen zu animieren, mit Erfolg. Als wenn man einen Schalter umgelegt hätte, änderte sich das Spiel. Das 2:2 in der 37', das 2:3 in der 42' und das 2:4 in der 45' für uns brachten weitere Sicherheit ins Spiel. Der anschließende Gegentreffer in der 51' wurde direkt mit zwei gut herausgespielten Toren unserer Jungs beantwortet. So stand es dann zum Schluss 3:6 für Fortuna.

    Gestern (19.11) stand dann der SV Falkensee-Finkenkrug II in einem Heimspiel auf der Tagesordnung. Da man ja aus Fehlern lernt, trichterten wir unseren Jungs ein, besonders am Anfang auf die Vermeidung eines Gegentores zu achten. Vorsorglich wurde hierzu auch eine defensive Aufstellung gewählt.
    Das Spiel begann wie beim letzten Mal mit einem 0:1 für den Gegner in der 2' durch ein Eigentor. Wieder erstarrten unsere Jungs und es viel Ihnen schwer ein vernünftiges Spiel, trotz gutem Laufeinsatz, aufzuziehen.
    Erneut brachte die Halbzeitpause dann den Wechsel. Mit einem sehenswerten Spiel, gekennzeichnet durch Kombinationen, Laufeinsatz und direkte Torschüsse, vielen 3 Tore für uns und wir konnten durch weitere 3 Punkte den Abstand zum direkten Verfolger ausbauen.

     

  • Trotz zweimaligem Rückstand Spiel gedreht

    Landesklasse: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg 2:3 (2:1)

    Rund 80 Zuschauer sahen bei zunehmend regnerischem Wetter eine spannende Partie.

  • Mauerfall- Gedenkturnier der F1

    Am 13.11.2016 waren wir das 3. und somit vorletzte Team von Fortuna, die am Mauerfall- Gedenkturnier vom Friedenauer TSC 1886 teilnahmen.

    DSC 2884

  • … Entspannter Auswärtssieg …

    Auch am 5.11.2016 hatten wir ein Freundschaftspflichtspiel, der dieses Mal beim FSV Babelsberg 74 II stattfand. Wir trafen uns um 8 Uhr bei Nieselregen, der sich dann aber langsam legte und wir das Spiel dann alle relativ trocken überstanden haben.

    Das Spiel wurde um 9 Uhr angepfiffen. Der Druck unserer Jungs auf die Gegner war von Anfang an hoch. Das merkte man auch an den gefallenen Toren. Das erste Tor fiel schon in der 3. Minute durch eine geschossene Ecke von Luca, den Fabio mit dem Kopf verwandelte. Die nächsten Tore fielen im Minutentakt, in der ersten Halbzeit haben sich die Jungs 8 Tore erarbeitet. Mit einem 8:0 ging es dann zufrieden in die Halbzeit.

    In der 2. Halbzeit ging es mit hohem Druck, von uns aus, weiter. Nguekam verwandelte in dieser Halbzeit als erstes den Ball ins Tor. Es folgten Niels, Fabio und Nguekam. Es fiel auch noch ein Eigentor von Babelsberg, was uns einen Endstand von 14:0 einbrachte.

    DSC 2749

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Diego, Felix, Avnd, Niclas (2), Fabio (6), Leo H., Nguekam (2), Niels (1), Leo S. und Luca (2)

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Schwere Niederlage

    Die E1 spielte am vergangenen Wochenende gegen Stahl Brandenburg.

    Von Beginn an machten die Brandenburger druck, dabei wurden sie von beiden Seiten förmlich nach vorn gepeitscht. Doch unsere Abwehr hielt zunächst stand. Erst in der 7. Minute schlug der Ball in unser Tor ein. welchem im weiteren Verlauf zehn weitere folgten. Unsere Chancen haben wir liegen gelassen und sind dann ausgekontert worden. Das Spiel ging 11:0 verloren, wobei man den Jungs nur sagen kann das wir leider das kämpfen vergessen haben. Aber auch das sind halt so Tage an denen nix geht.

    Trotzdem bleiben wir dran und werden uns im Training wieder so einiges erarbeiten.

    Es spielten: Taj, Hugo, Smon, Johann, Lukas, Jack, Jason, Niclas, Sergiu und Emil

  • Nachwuchsergebnisse KW 45 (12.11./13.11.16)

    An diesem Wochenende hatten unsere Nachwuchsteams meist Gegner höherer Mannschaften. Dementsprechend fielen die Ergebnisse diese Woche eher bescheiden aus. Viele ganz knappe Niederlagen (1:2, 2:3, 3:4) zeigen aber, wir sind dran. Nun heißt es weiter fleißig trainieren und dann werden aus knappen Niederlagen Erfolge.

  • Nachwuchssergebnisse kompakt KW 45

    An diesem Wochenende hatten unsere Nachwuchsteams meist Gegner höherer Mannschaften. Dementsprechend fielen die Ergebnisse diese Woche eher bescheiden aus. Viele ganz knappe Niederlagen (1:2, 2:3, 3:4) zeigen aber, wir sind dran. Nun heißt es weiter fleißig trainieren und dann werden aus knappen Niederlagen Erfolge.

  • C2 Pokal- und Testspiel

    C2 Pokal 2

    Am Sonntag, 30.11.2016 führte uns die 2. Runde im Kreispokal nach Elstal. Dort wartete der ESV Lok I auf unsere C2 Junioren.

    Noch ungeschlagen in der Liga, reisten wir frohen Mutes an und mussten vor Ort schnell feststellen, dass der Rasenplatz verdammt groß erschien und die nicht jeder Spieler die richtige Schuhwahl getroffen hatte.

    C2 Pokal 1

    Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der wir die ersten 10 Minuten das tonangebende Team waren. In dieser Drangphase lagen wir jedoch durch eine Unachtsamkeit zurück. Unbeeindruckt davon versuchten wir weiter das Spiel offen zu gestalten und konnten durch Allan in der 18. Minute ausgleichen. Leider erwies sich die Schuhwahl einiger Spieler als Nachteil, sodass wir bis zur Halbzeit 2 weitere Gegentreffer hinnehmen mussten. So ging es mit einem 1:3 in die Pause.

    C2 Pokal 5

    Die zweite Halbzeit entwickelte sich recht ausgeglichen, ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Wir standen hinten sicher und versuchten uns Möglichkeiten über schnelle Vorstöße zu verschaffen. 10 Minuten vor Abpfiff waren wir so erfolgreich und erzielten den Anschlusstreffer zum 2:3 und es war noch Zeit zum Ausgleich. Auf Zuruf des Gegners entschied die Unparteiische jedoch plötzlich auf Abseits und gab das Tor nun doch nicht. Sehr ärgerlich. Es kam jedoch noch dicker, als in der 70. Minute ein fragwürdiger Strafstoß gegen uns gepfiffen wurde. Dieser wurde von Elstal sicher zum 1:4 Endstand verwandelt.

    Schade Jungs, zum Teil haben wir uns heute selbst um den Erfolg gebracht. Spielerisch konntet ihr nämlich mithalten. Nichtsdestotrotz stimmt eure Einstellung bei den Spielen und darauf werden wir aufbauen.

    Für Fortuna spielten: Benni – Leon, Tudor, Leonard, Felix, Bjarne, Allan, Stephan, Aaron, Lenny, Louis, Daniel, Oskar, Jakob, Kalle

    C2 Pokal 3

    C2 Pokal 4

    C2 Pokal 8

    C2 Pokal 7

    C2 Pokal 6

     

    Unser spielfreies Wochenende nutzten wir für ein Testspiel gegen Hertha 03 VI. Zu Beginn dieser Saison testeten wir schon einmal gegeneinander. Damals entschied die Hertha die Partie mit 2:1 für sich. Am 06.11.2016 folgte dann ein erneutes Aufeinandertreffen auf der beeindruckenden Sportanlage an der Onkel-Tom-Str. in Berlin.

    Nach zögerlichen Beginn konnten wir dieses Mal zeigen, dass wir Einiges dazu gelernt haben. Nach 2 Halbzeiten hieß der Endstand 7:3 für unsere Fortunen. Gut gemacht Jungs. Diesen Schwung müssen wir mitnehmen für unser nächstes Ligaspiel gegen den Tabellenvierten Spg. Treuenbrietzen/Bardenitz.

    C2 Test H03 1

    C2 Test H03 2

  • Robert Leiche mit 4-er Pack und Hattrick

    Kreispokal: SpG SV Ziesar/MSV Glienecke - Fortuna Babelsberg 2:6 (1:4)

    Knapp 50 Zuschauer sahen bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen knapp über null Grad eine torreiche Begegnung in Ziesar.

  • Mit 5:0 in`s Viertelfinale

    Kreispokal: SG Grün-Weiß Golm II - Fortuna Babelsberg II 0:5 (0:4)

    Bei kaltem, aber sonnigem Wetter lief diese Kreispokal-Achtelfinalpartie vom Anpfiff an für die Babelsberger.

  • Auswärts verdienten „Dreier“ geholt

    Punktspiel Landesklasse: SpG Groß Machnow/Rangs. - Fortuna Bbg. 3 : 6 (2:6)

    Am Samstag, den 12.11.2016 reisten die C1-Junioren zum Mitaufsteiger Spielgemeinschaft Groß Machnow/SV Rangsdorf 28. Die Voraussetzungen waren nicht gut. Die letzten drei Punktspiele gingen alle, wenn auch knapp, verloren. Mit Kapitän Max, Felix, Jan, Jason und Ramon fehlten bereits von vornherein 5 Spieler aus verschiedensten Gründen. Da Tobias auch noch kurz vor Abfahrt krankheitsbedingt ausfiel, machte sich das Team mit 12 Spielern auf dem Weg. Das war nicht das einzige Handicap an diesem Tag. Der angeschlagene Alex übernahm die Position des Torwarts, der etatmäßige Torhüter Paul spielte als „Sechser“. Das tat dem Spiel der Fortunen aber keinen „Abbruch“. Beide erfüllten ihre heutigen Aufgaben ebenso wie die anderen Spieler in der Mannschaft. Das Team lieferte in den ersten 30 Minuten ein sehr gutes Spiel ab. Immer wieder wurde mit rechtzeitigen Stören des Gegners und gutem Passspiel in die Spitze der schnelle Erfolg gesucht. So stand es nach 30 Minuten „sage und schreibe“ 6:0. Unstimmigkeiten im Defensivverhalten der gesamten Mannschaft brachten den Gastgeber noch vor der Pause auf 2:6 heran. Nach dem Pausenpfiff fanden die Fortunen wieder einigermaßen zurück in die Spur. Man ließ den Gastgeber zwar noch zu viel Spielraum, setzte aber immer wieder „Nadelstiche“ mit schnellem Spiel nach vorn. Leider konnten selbst bestmögliche Chancen nicht genutzt werden. So gelang der Spielgemeinschaft durch einen abgefälschten Schuss noch das 3:6, welches den Endstand bedeutete. Für die Fortunen nach den Niederlagen endlich wieder der erhoffte und wichtige „Dreier“, der Selbstvertrauen für die nächsten kommenden Aufgaben gibt.

    Nächsten Sonntag, den 20.11.2016 um 11:00 Uhr spielen die Fortunen in der Punktspielserie der Landesklasse Süd gegen FC Eisenhüttenstadt. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • D2- Zusammenfassung der letzen 3 Wochen

    Hallo Sportsfreunde,

    Hier eine kleine Zusammenfassung der letzten Liga- und Pokalspiele und Turniere.

    Vor den Ferien waren wir zu Gast auf der Sandscholle bei der dritten Mannschaft von Babelsberg 03. Nach einer guten ersten Halbzeit kamen wir in der zweiten nochmal etwas in beträngnis ohne das der Sieg in Frage gestellt wurde und wir gewannen 6:4 und mit dem positiven Gefühl ging es dann in die Ferien.

    Als die Jungs dann wieder gut erholt waren sind wir am 29.10 nach Berlin zum Silbercup gefahren und haben einen guten 6 Platz von 16 Mannschaften geholt. Das auch gleich ein kleiner Test für das Pokalspiel am 31.10 in Neuseddin. Dort konnten wir uns gegen ein stark kämpfende Mannschaft mit 6:0 durchsetzen und Überwintern somit im Pokal.

    Nun kam es am vergangen Wochenende zum Spitzenspiel in unserer Liga wir hatten den zweitplazierten Werderaner FC zu Gast. Das Spiel hat uns nicht zu viel versprochen. Gegen einen sehr guten Gegner gingen wir früh in Führung und konnten diese bis zur 20 min gut verteidigen. Dann bekamen wir ohne irgendwelche Anzeichen noch bis zur Halbzeit 3 Gegentore vorauf Timm noch kurz vor der Halbzeit mit dem Anschluss antworten konnte. Nach einer Analyse in der Kabine zeigten die Jungs was sie können und brachten uns in nur 5 min wieder in Führung. Jetzt war es ein hin und her. Wir konnten am Ende mit einem 6 zu4 durchsetzten und die Punkte für uns holen.

    Heute hatten wir die zweite Mannschaft von Lok Potsdam zu Gast. Nach der der Umstruckturierung unseres Kaders und 4 wichtigen Ausfällen mussten wir uns am Ende leider knapp mit 4 zu 3 geschlagen geben und die erste Niederlage in der Saison hinnehmen. Die Abläufe stimmten leider Überhaupt noch nicht was aber nach einer Woche zusammen Training auch nicht verwunderlich ist. Jetz haben wir zwei Wochen Zeit um daran zu arbeiten und das letzte Ligaspiel gegen die Potsdamer Kickers für uns zu entscheiden.

    Wir wünschen euch allen ein schönes rest Wochenende

  • Nachwuchsergebnisse kompakt

    Ergebnisse der 44.Kalenderwoche (05./06.11.2016)

  • Bittere Niederlage in der Nachspielzeit

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – BSC Preußen 07   2 : 3 (1:1)

    Am Sonntag, den 06.11.2016 waren die C1-Junioren Gastgeber für das Team von BSC Preußen 07 aus Blankenfelde/Mahlow. Zum Ende mussten die Fortunen eine bittere Niederlage in der Nachspielzeit hinnehmen. Für den ersten Aufreger im Spiel sorgte Maurice, der den Ball in der 12.Minute an die Latte klatschte. In der Folgezeit waren die Gäste die Spiel bestimmende Mannschaft. Fortuna versuchte durch schnelles Spiel nach vorn zu kommen. Dies wurde belohnt, als Leo mit einem fulminanten Schuss aus 16 Metern die Führung erzielte. Diese hatte aber nur kurzen Bestand. Eine Unaufmerksamkeit im Deckungsverbund ermöglichte den Gästen das 1:1. Kurz nach der Pause konnte Preußen 07 auf 2:1 erhöhen. Nun kam eine starke Phase des Gegners und Torwart Paul bewahrte das Fortuna-Team vor einem höheren Rückstand. Doch die Fortunen wehrten sich gegen die Niederlage, zeigten Kampfgeist und kamen zum 2:2-Ausgleich durch einen Handelfmeter, erneut durch Leo erzielt. Leider wurde man am Ende, durch das Gegentor in der Nachspielzeit, nicht mit dem Punktgewinn belohnt.

    Am kommenden Samstag, den 12.11.2016 geht es für die Fortunaspieler zur SpG Groß Machnow/SV Rangsdorf 28. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Mit starker Abwehr zum Sieg

    Bei frischen Temperaturen aber trockenem Herbstwetter spielte die E1zu Hause gegen den Teltower FV 1913

    In den ersten zehn Minuten spielte man auf Augenhöhe, beide Mannschaften versuchten ins Spiel zu kommen. Nach einem ständigen auf und ab, endlich in der 12. Minute der erlösende Treffer zum 1:0, doch Neun Minuten später kamen die Teltower zu Ihrem Anschlusstreffer, damit stand es 1:1. Jetzt wollten es die Gastgeber wissen, immer wieder machten Sie Druck nach vorn, was sich in der 25. Minute auch auszahlte, mit einer 2:1 Führung ging es in die Halbzeitpause.

    In der zweiten Halbzeit ging es zunehmend härter zur Sache, die Gäste wollten sich so leicht nicht beeindrucken lassen und versuchten mit geschickten Kombinationen den Weg zum Tor. Dank der guten Abwehrleistung und dem schnellen Umschalten gelang den Spielern von Fortuna das 3:1 in der 37. Minute. Im weiteren Verlauf war den Spielern beider Mannschaften die Anstrengung des bisherigen Temporeichen Spiels anzumerken. An ein aufgeben war nicht zu denken, so spielte man munter weiter, bis in der 50. Minute nochmal das Tor der Gäste anvisiert wurde und der vermeintliche Endstand zum 4:1 ins Netz ging. Doch die Rechnung wurde ohne die Gäste gemacht, denn in der Nachspielzeit kamen die Gäste nochmal dem Tor der Gastgeber gefährlich nahe. Tor, damit stand es 4:2 nach einem anstrengenden aber schönem Spiel für die E1 von Fortuna Babelsberg.

    Es spielten: Hugo, Emil (3), Jack, Johann, Simon (C)(1), Taj, John, Jason, Lukas (TW)

  • Fortuna-"Heimspiel" in Teltow

    Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 0:2 (0:1)

    Es war ein "Heimspiel" für die Gäste, denn von den knapp 50 Zuschauern waren etwa 80% Anhänger der Babelsberger. Von früheren "Ortsderby"-Stimmungen war an diesem Spieltag also neben dem Platz wenig zu spüren.

  • D1 spielt 2:2 gegen den Tabellenführer FSV Babelsberg 74

    Das Spiel verlief in den ersten Minuten ohne klare Vorteile für eine Mannschaft.

    Die spielerische Überlegenheit des Gegners wurde durch viel Laufarbeit kompensiert.

    Insbesondere die gute Deckungsarbeit unserer Jungs verbunden mit etwas  Glück ließen uns in der 13'' einen Treffer landen.

    Leider fehlte uns in der letzten Minute der 1. Halbzeit etwas die Kondition und der Gegner nutzte die Situation sofort mit einem Gegentreffer.

    Die 2. Halbzeit verlief ähnlich. In der 44'' konnte durch einen tollen Torschuss das 2:1 erzielt werden, jedoch gelang dem Gegner kurz vor Schluss noch der Ausgleich. Ein tolles Ergebnis.

     

  • Klar überlegen, aber "nur" 3:1

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - BSV Schwarz-Weiß Zaatzke 3:1 (1:0)

    Die Tabellenkonstellation spiegelte sich auch im Spiel wieder. Die Hausherren dominierten die Gäste ganz klar. Mit Kurzpassspiel und hohem Ballbesitzanteil ließen sie die Zaatzker kaum aus ihrer Hälfte.

Wer ist online

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner