Beiträge

Filter
  • Ü-40 schnuppert an der Tabellenspitze

    Kreisliga Ü40: FV Turbine Potsdam 55 - Fortuna Babelsberg 0:2 (0:2)

    Fortunas Ü40-Senioren haben sich mit diesem Sieg bis auf einem Punkt an den Spitzenreiter Bornim herangearbeitet.

    Dabei waren die Voraussetzungen nicht besonders gut. Gerade mal ein komplettes Team (ohne Auswechselspieler) konnten die Gäste aus den verschiedensten Gründen aufbieten und mit Mirko Steinke, Marco Stohr und Alexander Fuchs standen bekannte Namen auf Seiten der Gastgeber, die ebenfalls auf viel Fußballerfahrung zurückgreifen können. Ein Spiel auf Augenhöhe war angesagt.

    Fortuna hatte an diesem Tag mit Matthias Radschuk den Torschützen in ihren Reihen. In der 10.Minute brachte er mit dem 0:1 seine Farben in Front und legte in der 22.Minute mit dem 0:2 gleich noch einmal nach.

    Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

    Turbine versuchte in Hälfte zwei den Anschlusstreffer zu erzielen, während Fortuna mit einem weiteren Tor eine Vorentscheidung suchte. Beides gelang nicht und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim 0:2 und der, aus Fortuna-Sicht, erfreulichen Tabellenkonstellation.

  • F1 fliegt unglücklich aus dem Pokal

    Am heutigem Mittwoch fuhr die F1 zum fälligen Pokalspiel zum RSV2 nach Stahnsdorf. Es sollte ein ausserordentlich spannendes Match werden.

    Fortuna begann sehr verhalten, war anfangs nicht bei der Sache. In der 8‘ mussten die Kinder das 1:0 nach Ecke hinnehmen, die Zuordnung klappte überhaupt nicht. In der 18‘ vergab Theo eine Riesenchance und im Gegenzug fiel, wieder nach einer Ecke, das 2:0. Bis zur Pause traf der RSV noch 2x die Latte, die Fortuna hatte Glück, dass sie nicht höher in Rückstand geriet.

    In der Hälfte 2 agierte Fortuna nun bissiger. Theo traf den Pfosten doch in den nächsten 2 Minuten fiel das 3:0 und das 4:0 für den RSV. Die Fortunesen wurden nun immer stärker, in der 29‘ erzielte Theo das 4:1, 1‘ später das  4:2. Ging hier doch noch was? Als dann Aeneas in der 37‘ den Anschluss erzielte, war alles möglich. Leider hatten die Fortunen die Rechnung ohne den pfeifenden Papa gemacht. Theo tankte sich durch den Strafraum, schloss ab. Leider hielt ein RSVler den Fuß drüber so dass der Ball in den Himmel ging und Theo verletzt und heulend liegenblieb. Klarer Neuner !1 Minute vor Ultimo pfiff der Schiri ein Handspiel vom RSV. Theo wollte ausführen, doch der Schiri meinte es wäre jetzt genug und pfiff ab. In Anbetracht der Tatsache, dass es viele Unterbrechungen gab( laufend Schuhe binden, Auswechselungen beim RSV) hat das schon Geschmäckle. Sehr ärgerlich, aber das Spiel wurde in der 1. Halbzeit verloren. Beeindruckend war, wie Fortuna sich nach dem 4:0 nochmals aufbäumte, dies hat der Schiri sicherlich auch bemerkt.  Schön, dass bei Fortuna ausgebildete Schiedsrichter pfeifen, da brauchen wir uns in dieser Hinsicht nichts nachsagen zu lassen.

    Frank

  • Niederlagen gegen RSV III

    Am vergangenen Sonntag stand unser drittes Punktspiel an, Gegner war RSV Eintracht III. Dieser war erst vor 3 Wochen unser Pokalgegner, was deutlich mit 11:0 verloren ging. Was wird uns heute erwarten? Der RSV begannsehr Druckvoll , so ging der RSV verdient mit dem 1:0&2:0 in Führung . Nun merkten unsere Fortunen, dass sie langsam mal mit den Fußballspielen beginnen müssen. So ergaben sich zwei Torchancen durch Felix und Leif, die leider nicht genutzt wurden. Es folgte kurz vor der Pause noch das 3:0 seitens des Gegners. Nach kurzer Pausenansprache ging es auch schon mit Halbzeit zwei weiter. Die ersten Minuten gehörten ganz klar den RSV, gleich zum Wiederanpfiff netzten sie zum 4:0&5:0 . Wieder das gleiche Bild wie zum Anfang der ersten Hälfte. Auch hier gab es wieder zwei Chancen, die liegen gelassen wurden. Im Gegenzug lochten die Stahnsdorfer zum Endstand von 6:0 ein.

     

    Fazit: Es war eine Leistungssteigerung zu erkennen, aber die Torchancen müssen zukünftig einfach effektiv genutzt werden. Auch die Ballannahme und das Passspiel, ließen einige Fragen offen. Daran werden wir bis zum nächsten Spiel arbeiten. Ohne unseren Torwart Paul und Abwehrheld Louis, wäre das Ergebnis deutlich höher ausgefallen.

     

    Es haben gespielt: Paul, Janni, Philipp, Phil, Louis, Basti,Leif, Felix, Jakob, Dani und Keanu. Euer Trainerteam:)

  • Klarer Sieg der F1

    Am Sonntag, 27.9. stand das nächste Heimpunktspiel der F1 an. Es ging gegen den Werderaner FC Viktoria und die Kinder wollten den Punktverlust von voriger Woche vergessen lassen.

    Dies gelang sehr eindrucksvoll. Fortuna war sofort präsent, ließ die Werderaner kaum aus ihrer Hälfte. Es waren schöne Doppelpässe zu bestaunen und zur Halbzeit stand es bereits 6:0. In der Halbzeitpause wurden nur lobende Worte gefunden- heute hat fast alles geklappt. Ab der 21‘ ging es munter weiter und man konnte schon Mitleid mit den Jungs aus Werder bekommen. Nahezu chancenlos ergaben sie sich in ihr Schicksal und mussten noch 12 Tore hinnehmen.

    Eine schöne Mannschaftsleistung der Fortunen gegen einen ,streckenweise, überforderten Gegner.

    Es spielten: Andre, Aeneas, William(1),Robbie, Aaron, Aljoscha, Ben(2), Bogdan(7), Theo(8)

    Am Mittwoch steht das Pokalspiel gegen den RSV II an, wir treffen uns um 15:45 Uhr bei Fortuna und am Samstag richten wir auf heimischen Gelände ein Turnier zum Tag der deutschen Einheit aus. Treff ist da um 9:00 Uhr bei Fortuna.

    Bis dahin,

    Frank

  • F2 gewinnt gegen Teltow

    8:1 gewonnen! 8:1 !!

    Am Samstag, den 26.09.2015 war bei strahlendem Sonnenschein der Teltower FV unser Gast zum Punktspiel.

    Unsere Jungs waren gut aufgestellt und wild aufs Gewinnen. Das merkte man deutlich, nachdem Luca bereits in der 4. Spielminute zum 1:0 einlochte. Die Menge jubelte. Weiter ging es mit Getöse. In der 12. Minute nahm ein Spieler des gegnerischen Teams die Murmel in die Hand und der Schiri entschied sich ganz regelkonform für einen 9.-Meter.. Karl trat und … traf :) Jay. 2:0. Weiter ging es mit grandiosen schnellen Pässen, es wurde abgespielt, den Gegner ausgespielt.. Klasse. Bereits in der 14. Minute blockten Leo und Jess einen gefährlichen Angriff, passten zu Tim, er schlug zu Fabio vor und TOOOOR. 3:0 :) Das 4:0 lochte ein Spieler von Teltow selbst ein, sodass es zu Halbzeit bereits 4:0 stand.

    Nach ein paar lieben Worten seitens der lieben Trainerschaft stiegen unsere Fortunen kämpferisch in die 2. Halbzeit ein. In der 23. Spielminute erspielte sich Nguekam den Ball, passte zu Tim, der wiederum zu Karl. Karl rannte was das Zeug hielt fast zur Ecke und schoss und lochte ein :) Jay, 5:0. Kurz darauf netzte Teltow selbst zum 6:0 ein. Erik setzte zum Gegenschlag an und trat den Ball ganz weit nach vorne, Tim stellte Karl zu, dieser schoss zum 7:0.. Kurz danach netzte Tim selbst zum 8:0 ein. 2 Minuten vor Schluss kam der Gegner zum Schuss – Endstand 8:1.

    Großartig Jungs, es hat uns riesig Freude bereitet, euch zuzuschauen. Ihr habt gerackert und gekämpft. Habt unsere taktischen Vorgaben, mit ein klein wenig Hilfe von der Seite, hervorragend umgesetzt. Und euch mit einem tollen Sieg belohnt! Damit hat Teltow mit Sicherheit nicht gerechnet. Wir können nur sagen, ihr habt den nächsten Schritt gemacht und euch alle weiter entwickelt. Ihr habt im Sturm gewirbelt wie ein Tornado, die Abwehr stand wie ein Bollwerk und Erik hat den Rest mit seiner rechten Klebe rausgedroschen. Auch wenn ihr danach ziemlich platt ward, dass habt ihr euch verdient!

    8:1 !!! Grandios, Chapeau, Hut ab

     Für Fortuna spielten

    Erik – Tim (1), Fabio (1), Karl (3), Jess, Diego, Luca (1), Leo S., Nguekam und Philipp

     

  • Den Frust von der Seele geschossen

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Blau-Weiß Damsdorf 6:3 (4:3)

    Unglücklich in die Punktspielsaison gestartet, 3 Punkte am "grünen Tisch" verloren und nur ein Tor auf der Habenseite, das war die bisherige frustrierende Punktspielbilanz der Gastgeber vor dieser Begegnung.

  • E1 zu Gast beim Seeburger SV

    E-Junioren Havellandliga: Seeburger SV I – Fortuna Babelsberg 0:8 (0:2)

    Am Samstag hieß unser Gegner, bei allerschönstem Fussballwetter, Seeburger SV.

    Gespielt wurde auf der schönen Sportanlage in Dallgow, die uns schon vor zwei Wochen ganz gut lag. Schon beim Aufwärmen zeigten die Seeburger den mitgereisten Fans, dass sie durchaus schießen können. Also sollte es dazu gar nicht erst kommen. Nach dem Aufwärmprogramm studierte der Gegner unsere Jungs genau und die Seeburger Jungs versuchten zu Beginn die Anweisungen ihrer Trainer genau zu befolgen.

    Die ersten 10 Minuten waren somit sehr mühevoll für unsere E1. Das Spielgeschehen fand meist im Mittelfeld statt. Ballverluste hüben wie drüben bestimmten das Geschehen. Die Seeburger setzten die ersten Versuche, sich unserem Tor zu nähern. Zum Abschluss kamen sie jedoch nicht, da unsere Abwehr hellwach war. In dieser Phase agierten wir viel zu verhalten. Ein Bild, welches wir so nicht kennen von unserer E1. Lag da doch noch die Niederlage von letzter Woche schwer im Magen? Der Trainer wusste Abhilfe zu schaffen, stellte auf dem Platz um und schon wurde das Spiel von Fortuna vorangetrieben. Das Spielgeschehen verlagerte sich sukzessive in die gegnerische Hälfte.

    Die Abwehr der Seeburger wurde zu Fehlern gezwungen und der gegnerische  Torwart gehörig unter Druck gesetzt. Von den Abstoßfehlern profitierten dann natürlich unsere Jungs. Ein  Freistoß von der Mittellinie wurde von Jerry scharf aufs Tor gezogen, streifte den Schopf eines Spielers und schlug unhaltbar im Tor ein, 1:0. Laurin war der nächste Nutznießer, der 5 Minuten später als Erster den Abstoß annahm , sofort reagierte und zum 2:0 einschob.

    Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Die Aufstellung wurde wie immer durchrotiert und ab ging es in Halbzeit 2.

    Fortuna legte auch gleich los wie die Feuerwehr. Der Ball wurde schön durch die eigenen Reihen gegeben und Torchancen ansehnlich herausgespielt. Die Erste nutzte Jerry nach einem präzisen Zuspiel von Jordy zum 3:0. Anders herum geht es aber auch. Jerry spielte den Ball durch die schmale Gasse auf Jordy und 4:0. Der Seeburger SV wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und kam kaum mehr über die Mittellinie. Dort war spätestens bei Yunes Schluss, den wir letzte Woche doch schmerzlich vermissten. FeFe, Paul, Brian und Juliano waren ebenfalls sehr wachsam und sicher in ihren Aktionen. Ja und dann begann die Zeit unseres Tims. Die finalen Pässe landeten perfekt bei Tim und dieser ließ sich nicht lange bitten, 5:0 (38`), 6:0 (42`), 7:0 (48`) und 8:0 (49`) wurden eiskalt versenkt. Die Fans fragten sich schon, ob Tim mit Nachnamen Lewandowski heißt.  Lach.

    Leider war die Zeit dann schon um und es blieb bei einem 8:0 Auswärtserfolg für unsere Fortunen.

    Fazit: Der Beginn war doch etwas holprig. Ihr musstest die Niederlage der letzten Woche erst einmal abschütteln. Das gelang euch ab Mitte der ersten Halbzeit immer besser. In der zweiten Halbzeit habt ihr den Gegner dann förmlich überrannt. Das musste auch der Seeburger Trainer neidlos anerkennen.

    Es macht sich immer mehr bezahlt, dass alle Kinder alle Positionen spielen. Auf bestimmte Situationen kann einfach schneller reagiert werden. Gut gemacht Jungs!!!

    Für Fortuna spielten: Jakob – Jordy (1), FeFe, Paul,  Tim (4), Yunes, Laurin (1), Juliano, Brian und Jerry Lee (2) 

  • Niederlage im Derby

    A-Junioren: Fortuna Babelsberg - FV Turbine Potsdam 55 1:3 (0:2)

    Obwohl Fortuna über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft war und ein deutliches Chancenplus vorweisen konnte, musste man sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

    In der 22. Minute gingen die Gäste durch Perry Asongwe Onabid mit 1:0 in Führung.

    Unverdient, da Fortuna zuvor das Aluminium traf und bessere Chancen hatte. Kurz vor der Pause erhöhte Pascal Krause auf 2:0 nach einem Fortuna-Fehlpass im Aufbauspiel am gegnerischen Strafraum. Somit ging es in die Pause.

    Fortuna kam gut aus dieser und erzielte 3 Minuten nach dem Wiederanpfiff durch Gregory Ohwerhi den 2:1 (48.) Anschlusstreffer. Fortuna war bemüht, den Ausgleich zu erzielen, jedoch gelang dies nicht.

    Kurz vor Schluss (83.) konnte Turbine nach einem Torwartfehler durch Maximilian Bauch zum entscheidenden 3:1 einnetzen. Am

     

    04.10.15 steht nun zu Hause das Pokalspiel gegen Roskow an.

     

  • Kevin Bauer mit Viererpack

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Schenkenhorst II 4:2 (2:1)

    Nach dem klaren 5:0 Testspielsieg gegen Lok Seddin II trat Fortunas Dritte mit breiter Brust wieder in den Punktspielbetrieb ein und machte da weiter, wo sie im Testspiel aufgehört hatten, nämlich beim Tore erzielen.

  • E2 - Wer ehrgeizig ist, belohnt sich am Ende selbst

    Am 3. Spieltag bei Sonnenschein waren wir am 26.09.2015 zu Gast beim FV Turbine Potsdam 55. Nach einem guten Aufwärmen bei dem unsere Fortunen sehr aufmerksam waren, ging das Match nach einiger Verzögerung endlich los.

    Der Unparteiische pfiff das Spiel an und der Gegner machte gleich Druck, da unsere Jungen damit nicht gerechnet hatten, spielten die Gegner ihre erste Chance raus und so lagen wir nach nur zwei Minuten 0:1 zurück. Auch wenn wir ab diesem Zeitpunkt etwas besser im Stellungsspiel waren, blieb der gegnerische Druck weiter bestehen und so fiel nach vier Minuten das 0:2. Turbine war nun nicht mehr so schnell erfolgreich, denn unsere Abwehr machte nun seine Arbeit. Doch die Pässe nach vorn waren nicht sicher genug, so dass sich Turbine den Ball erkämpfte, sich freispielen konnte und ein weiteres Tor erzielte.

    Danach lieferten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch im Mittelfeld, denn wir hielten endlich in gewohnter Spielweise gegen und vereitelten die Angriffe. So konnten unsere Jungs mit einem Anschlusstreffer in der 13. Minute den Abstand auf 1:3 verkürzen. Nun war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Sichtlich motiviert, griffen wir den Gegner weiter an und legten in der 14. Minute noch eins drauf und verkürzten zum 2:3. Nun wurde Turbine wieder stärker, weite Flanken nach vorn folgten und unsere Abwehr ließ sich überrennen. Unser Torwart sah sich vor zwei Spielern machtlos, 2:4. Kurz darauf kam Fortuna zurück! Sie spielten kluge Pässe und kämpften jetzt um jeden Ball. Durch eine schöne Flanke erzielten wir das 3:4. Nach nun immer besserem Kombinationsspiel übernahmen unsere Jungen die Hauptrolle in diesem Match. Nach einem schönen Pass kam es endlich zum Ausgleich von 4:4. Nun waren es unsere Jungs, die beim gegnerischen Anstoß ordentlich Druck machten. Der Ball wurde unter Kontrolle gebracht und durch ein schönes Passspiel auf links im gegnerischen Tor untergebracht, 5:4! Mit diesem kleinen Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause.

    Der Schiedsrichter pfiff zur zweiten Halbzeit und nun sollte das Spiel ruppiger werden. Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte der FV Turbine Potsdam 55. Bereits zwei Minuten nach dem Seitenwechsel markierten sie das 5:5 und zeigten damit Fortuna, dass Sie wieder da sind. Sichtlich beeindruckt von dem erneuten gegnerischen Angriffsspiels nutzten wir nicht unsere Möglichkeiten im Abwehrspiel und so fiel das 5:6. Nun wollte Fortuna Ihre Chancen besser nutzen. Sie hörten nicht auf anzugreifen, so dass Turbine sich nur noch mit unfairen Aktionen zu helfen wusste!

    Der „Unparteiische" erkannte und ahndete dies leider nicht und somit lagen wir 5:7 zurück. Doch jetzt kamen endlich nochmal unsere Jungs. Mit richtig viel Biss gingen sie stärker auf den Ball, machten ihr schönes Kombinationsspiel und ließen den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen. Folgerichtig erzielten wir den nächsten Anschlusstreffer zum 6:7. Die Jungs kämpften und der Ausgleichstreffer zum 7:7 fiel kurze Zeit später!
    Obwohl die unfairen Fouls der Gegner zunahmen, ließen unsere Jungen bei einem regelrechten Gemetzel auf dem Platz nicht locker. So kam es nicht zum ersten Foul dieses Spiels, aber diesmal bekamen wir einen Freistoß und machten das verdiente 8:7. Der Gegner war nun wieder stark im Zuspiel, konnte sich gut freilaufen und schoss den Ausgleich zum 8:8. In der 49. Minute erzielte dann wiederum Turbine das Tor, weil diese immer aggressiver spielten und Fortuna dadurch eher zögernd zum Ball ging. Jetzt waren unsere Jungen zwar sichtlich geschwächt, aber sie kämpften um jeden Ball, konnten den Ball mit schönen Kombinationen führen. Doch dann wieder ein Foul, der Schiedsrichter musste pfeifen, sonst hätte er sich bei diesem Spiel in Gänze falsch entschieden. Nun war es an einem unserer Schützen, doch der setzte ganz cool zum Freistoß an und belohnte sein Team mit dem endgültigen 9:9 Ausgleichstreffer kurz vor dem Abpfiff.

    Fazit: Unsere Jungen haben nach schwacher Anfangsphase nicht locker gelassen, sind immer wieder zum Ball, haben sich den Zweikämpfen gestellt und konnten diesen oft für sich gewinnen und auch den Ball einige Zeit durch schönen Kombinationsfußball halten. Trotz des Rückstandes gelang unseren Jungs durch ihre unaufgeregte Spielweise noch in der ersten Halbzeit die Führung - dafür haben sie meinen Respekt verdient. Auch wenn der Gegner ab der zweiten Halbzeit sehr aggressiv wurde und unsere Jungen durch unfaire Attacken schwächen wollten, haben diese gezeigt, dass sie sich nicht klein machen lassen und konnten dadurch einige Male den Gegner in seine Schranken weisen. Am Ende war es ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe, aber wir waren die jüngeren, dass lässt doch hoffen. Vielen Dank für eure gegenseitige Motivation, dass hat euch geholfen und wird euch bei den nächsten Spielen weiter helfen, aber bitte nicht zu übermotiviert auftreten. Danke unseren heutigen Auswechselspielern, leider hängt euer Einsatz von der Spielentwicklung ab, so dass ich euch nicht immer einsetzen kann.

    Es spielten: Angelo (Torwart), Emil (4), Simon (2), John (2), Jack (1), Johann, Niclas, Taj, Hugo und Lukas.

  • Zu Zehnt noch zum Ausgleich

    Landesklasse: TSV Treuenbrietzen - Fortuna Babelsberg 2:2 (0:1)

    Mit der Begegnung gegen den Spitzenreiter Fortuna Babelsberg stand den Kickern des TSV Treuenbrietzen eine schwere Aufgabe in ihrem dritten Heimspiel bevor. Da aber die Filmstädter in den Auftaktspielen mit "kleinen Wacklern" bisher noch nicht die Konstanz, wie in der vergangenen Rückrunde (12 Siege in Folge) zeigten, bestand für die Gastgeber durchaus Hoffnung auf ein erfolgreiches Abschneiden.

  • Mit Kampf und Einsatzwillen noch Punkt geholt

    Punktspiel Havellandliga: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg   2 : 2 (2:1)

    Am 3.Spieltag (Samstag 26.09.2015) in der Havellandliga ging es für die C1-Junioren in die Stahnsdorfer Zillestraße zum gastgebenden Team von RSV Eintracht 1949 III. Beide Mannschaften sind mit je einem Sieg und eine Niederlage in die Saison gestartet. Die Fortunen erwischten den besseren Beginn. Bereits nach 2 Minuten konnte Serhat nach einem schnellen Angriff zum 1:0 einschießen. Immer wieder hatten man in der Anfangsphase die Möglichkeiten die Führung auszubauen. Mit der Zeit kamen die Gastgeber besser ins Spiel und erzielten in der 21.Minute den 1:1-Ausgleich. Kurz darauf musste Maximilian das Feld verletzungsbedingt („Pferdekuss“) verlassen. Immer so drastischer, da bereits vier Spieler aufgrund von Sperre, Verletzung und Krankheit fehlten. Die jetzt einziehende Unsicherheit nutzten die RSVler zum 2:1, welches der Halbzeitstand war. Nach dem „Halbzeittee“ besannen sich die Fortunaspieler auf ihre kämpferischen Fähigkeiten. Obwohl es diesmal spielerisch nicht schön anzusehen war (Wir müssen unser Passspiel verbessern!), die Moral und der Kampf stimmen im Fortuna-Team. Das Spiel wog jetzt hin und her. Chancen auf beiden Seiten gab es zu Hauf. Doch abermals war es Serhat vorbehalten, den verdienten 2:2-Ausglich, der auch den Endstand bedeutete, zu erzielen.

    Am nächsten Sonntag, den 04.10.2015 um 10:00 geht es im Pokal weiter. Wir fahren nach Bad Belzig zur dortigen FC Borussia. Treffpunkt für die Fortunaspieler ist um 08:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Pokalspiel D2 Junioren

    Unser nächstes Pokalspiel findet am 04.10. um 8.55 Uhr gegen ESV Lok Potsdam statt. Treff ist um 8.00 Uhr bei uns auf dem Sternsportplatz.

  • Premiere der F4

    Am Mittwoch, 23. September, hatte nun auch die neugegründete F4 von Fortuna endlich ihre Punktspielpremiere. Spielpartner war kein geringerer als Fortuna’s F2.

    Das Ergebnis war für die Mannschaft  und die kommissarischen Trainer völlig zweitrangig, ging es doch eher darum, den Kindern Freude und Spaß auch im Punktspielbetrieb zu vermitteln und Spielpraxis zu ermöglichen.  Und das gelang.

    Es zeigte sich, dass die Vereinskameraden der F2  schon länger zusammen spielen, technisch sowie vom Spielverständnis her schon viel weiter sind. Bis zur Pause lagen Pepe und Co. mit 4:0 zurück. Macht nicht’s, und es wurde beim Pausentee die Marschroute ausgegeben wenigstens einmal gefährlich vor des Gegners Tor zu kommen.

    Obwohl die Kinder nun immer müder wurden (wir hatten keinen Auswechselspieler am Spielfeldrand) wurde immer versucht  das Ergebnis zu korrigieren.  In der 39‘ war es dann soweit, Lukas erzielte das erste Tor für die F4.

    Am Ende gewann die F2 standesgemäß mit 9:1. In Anbetracht der Tatsache, dass hier ein neues Team aus dem Boden gestampft wurde, erst seit 10 Tagen gemeinsam trainiert wird eine , vor allem kämpferisch ansprechende Leistung der F4. Vielen Dank an alle Beteiligten!

    Wenn weiterhin fleißig trainiert und den Kindern der Spaß am Fußball vermittelt wird, dann wird dieses junge Team auch noch Erfolge erringen. Potential ist auf alle Fälle vorhanden.

    Es spielten: Theo, Pepe, Tjark, Niklas, Lukas(1), Alexa, Denzel

  • B-Junioren verlieren gegen Turbine

    FV Turbine Potsdam 55 - Fortuna Babelsberg 5:2 

    Letzten Sonntag kam es zum Derby in der Waldstadt. Beide Teams brauchten nicht lange für ihre ersten Angriffe. Es ging gleich schnell nach vorne. Die ersten 3 Tore sollten binnen 10 Minuten fallen. Das 1:0 in der 14 min. für Turbine. Nur 4 Minuten später traf Erik, nach Vorlage von Attila, zum 1:1. Doch das Unentschieden sollte nicht lange bestand  haben. In der 24 min. ging Turbine wieder in Führung. Mit dem 2:1 ging es auch in die Pause. 

    Den besseren Start erwischte wieder Turbine und baute seinen Vorsprung aus. Erst das 3:1 (48 min.) und wenig später sogar das 4:1 (54 min.). Es schien jetzt alles gelaufen und Turbine sah wie der sichere Sieger aus. Doch unsere Fortunen wollten das so nicht hinnehmen. In dieser Phase gewannen die Jungs vieles Zweikämpfe und er erspielten sich einige Großchancen. Doch bis auf das 4:2 durch James (Vorlage von Fadi), wollte kein Ball mehr ins Tor. Stattdessen das 5:2 für Turbine.

    In den letzten 20 Minuten passierte nicht mehr viel und es blieb beim 5:2. Ärgerlich, wenn man bedenkt, was für Chance liegen geblieben sind. Aber verdient für die Turbine, da sie immer gefährlich und auch erfolgreich abgeschlossen haben.

    Spiel schnell abhacken und auf das nächste Spiel konzentrieren. Den am Samstag den 26.9. wir spielen wir zu Hause gegen FSV Optik Rathenow.

  • F2 gewinnt 2. Punktspiel dieser Saison

     

    Heute, am 23.09.2015 bestritt unsere F2 ihr zweites Punktspiel gegen die F4 von Fortuna Babelsberg und gewann mit einem 9:1. Zu sehen bekamen die Zuschauer neben einer starken geschlossenen Teamleistung vor allem gut umgesetzte Trainingsinhalte.

    Es spielten

    Erik – Luca, Fabio (4), Tim (1), Jess, Diego, Niels (1), Leo S., Philipp, Nguekam und Karl (2)

  • 2 Pflichtspiele - 6 Punkte

    Unser erstes Punktspiel bestritten wir gegen Turbine Potsdam und gewannen mit einem knappen 3:2. Dabei hat man gesehen das noch viel Arbeit in der Defensive besteht, doch dank Felix blieben wir gut im Spiel. Bereits in der ersten Minute gingen wir durch einen Treffer von Friedrich mit 1:0 in Führung. Jedoch in der achten Minute glich Turbine zum 1:1 aus. In der zwanzigsten Minute gerieten wir dann mit einem 1:2 in Rückstand, aber kurz vor dem Pausenpfiff glich Kenley zum 2:2 aus und so ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit schafften unsere Jungs dann in der 41. Minute die Führung zum 3:2 durch ein sehr schönes Kombinationsspiel von Tim P. und Kalle, wobei dies dann auch der Endstand der Partie war.

    Im Einsatz waren: Felix, Tim P., Jeffrey, Lennox, Jost, Prince, Kenley, Friedrich,  Nils, Kalle,  John und Yasin

     

    An diesem Sonntag ging es dann zu Concordia Nowawes I wo wir ein wunderschönes Spiel von unseren Jungs gesehen haben, wo fast alles stimmte, ein schönes Kombinationsspiel zu sehen war, von hinten schön heraus gespielt wurde und Kampfgeist gezeigt wurde. Das einzige was zu kritisieren ist, das wieder einmal Chancen nicht genutzt wurden. 

    Tore: 10. Minute 0:1 durch Prince

              14. Minute 1:1

              48. Minute 1:2 durch Prince (Endstand)

    Im Einsatz waren: Paul, Kalle, Tim P., Jeffrey, Louis, Jost, Prince, John, Nils, Tim Sch. und Lennox

     

  • F1- Schwer erkämpfter Punkt bei '74

    Am Samstag, 18.9. , stand nun das 2. Punktspiel der Saison für die F1 an. Spielpartner war der FSV Babelsberg  74.

    Als um 9:00 Uhr angepfiffen wurde, zeigte sich sehr schnell, dass die Kinder scheinbar den FSV unterschätzten. Hatten sie ja in der Vergangenheit gegen die 74er immer klar gewonnen. Heute sollte es ganz anders sein, es wurde ein Spiel auf Augenhöhe.

    74 war hervorragend eingestellt und bestimmte sofort das Geschehen. Unsere Jungs agierten viel zu zaghaft und träge, waren immer einen Tick zu spät.  Theo wurde vom Gegner quasi abgemeldet, doch leider konnte kein Mitspieler die sich dadurch bietende Räume nutzen. Als dann in der 9’ das 1:0 fiel, wurden die Fortunesen immer unsicherer. Mit viel Glück überstanden die Kinder die erste Hälfte mit nur einem Tor Rückstand.

    In Hälfte 2 wollte Fortuna das Spiel unbedingt drehen. Diesmal war das Glück auf  der Seite der 74er, 2 „Riesen“ wurden überhastet vergeben und so blieb das Zittern bis zum Schluss.

    In der 38’ konnte Theo seinen Bewachern mal entwischen und mit einer schönen Einzelleistung erzielte er den Ausgleich. Puuuuhhhhhhh.....

    Wir hatten im Anschluss noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, allerdings auch die Ortsnachbarn( Willi kratzte einen Schuss noch von der Linie). Am Ende steht ein leistungsgerechtes Remis mit dem sich die Fortunen arrangieren müssen. Babelsberg 74 hatte mehr vom Spiel, wir die besseren Chancen, was solls.

    Am nächsten Sonntag haben wir den Werderaner FC Viktoria zu Gast, wir treffen uns um 8:30 Uhr auf dem Sportplatz.

    Allen eine schöne Woche,

    Frank

     

  • Mit 40-Metertor zum Unentschieden

    Eintracht Glindow - Fortuna Babelsberg 2:2 (1:0)

    Die Partie in Glindow verlief oft auf Augenhöhe. Beide Teams versuchten, sich Chancen zu erspielen.

    Das erste Tor gelang den Gastgebern durch Lucas De Matos drei Minuten vor dem Pausenpfiff (42.) und so wechselten beide Teams mit dem knappen 1:0 die Seiten.

    Fortuna kam jedoch nach dem Pausentee gestärkt auf den Platz zurück und in der 60. Minute nach guter Vorarbeit von Lucas Troschinski durch Gregory Ohwerhi zum verdienten 1:1-Ausgleich.

    Jedoch hielt das Unentschieden nicht lange, denn vier Minuten später ging Glindow durch Tony Manuel Lerbs mit 2:1 (64.) in Führung.

    Diese bestand aber nur bis zu dem Zeitpunkt, als Stefan Kuster mit einem Wahnsinnstor in der 75. Minute das letzte Tor des Tages mit dem 2:2 Ausgleich erzielte. Er setzte einen Schuss aus ca. 40 Metern über den Torhüter hinweg ins Tor!

    Insgesamt war das 2:2 am Ende jedoch auch etwas glücklich für Fortuna, da Glindow bis zum Schlusspfiff noch eine Reihe von Chancen liegen ließ.

    Weniger Glück hatte Schiedsrichter Wolfgang Leps, der einen mehr als "gebrauchten Tag" erwischte, sehr unglücklich mit seinen Entscheidungen agierte und so für viel Gesprächsstoff auf und neben dem Feld sorgte.

    Ein erneuter Dank geht an Fortunas "Betreuer-Doc" Detlef Weber-Hermenau der (wieder einmal) für beide Teams während des Spiels die medizinische Versorgung übernahm.

  • Tabellenplatz zwei der Lohn

    Kreisliga Ü-40: Fortuna Babelsberg - ESV Lok Potsdam 4:1 (3:0)

    Mit dem ESV Lok Potsdam trat eine Mannschaft "Am Stern" an, die vom spielerischen Potenzial nicht zu unterschätzen war, schließlich wirkte u.a. aus Verbandsligazeiten Ex-Fortune Torsten Müller bei Lok mit. Der 4:1 Sieg hat also Gewicht.

    Das Spiel begann gut für die Gastgeber, denn Timo Supper brachte seine Farben bereits nach 4 Minuten mit 1:0 in Führung und als Matthias Radschuk nach 12 Minuten das 2:0 nachlegte gab dies Sicherheit.

    Der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Steffen Franke in der 21.Minute verunsicherte Fortuna nicht, denn nur 4 Minuten später war es erneut Matthias Radschuk der mit dem 3:1 (25.) den alten Abstand wieder herstellte.

    In der zweiten Halbzeit spielten beide Teams auf Augenhöhe und erst Sekunden vor dem Abpfiff war es Mario Fiebig, der mit dem 4:1 (60.) den Endstand markierte.

  • D1- 3 Pflichtspiele 3 Siege

    Der Saisonstart ist geglückt!

    Nachdem am ersten Spieltag bereits gegen den Teltower FV ein knapper aber verdienter Auswärtssieg gelungen war, sollten an diesem Wochenende erneut drei Punkte eingefahren werden. Bei bestem Fußballwetter sahen die Eltern auf dem heimischen Kunstrasen gegen den Ortsnachbarn vom FSV 74 ein bis zum Ende spannendes Spiel. Nach dem guten Beginn der Fortunen, in dem sie sich optisch einen Vorteil in punkto Ballbesitz und zweikampfverhalten erarbeitet hatten, sprang zunächst nicht mehr als eine zwingende Torchance durch Janosch nach gutem Spielzug über die rechte Seite dabei heraus. Als dann auch noch der Gegner zum Ende der ersten Hälfte begann mutiger zu agieren, konnte man erahnen, dass es das erwartet schwere Spiel auf Augenhöhe werden würde. Etwas überraschend erzielte Felix in dieser Phase mit einem beherzten Schuss aus der Bedrängnis den 1:0 Treffer kurz vor der Pause. Leider konnte dieses Tor nur kurz für Euphorie in den Reihen der orang/weiß gekleideten Spieler sorgen. So agierte man zu Beginn der Zweiten Halbzeit zwar konzentriert aber ohne Zug zum Tor und meist nur noch über Einzelleistungen. Als dann auch noch der Gegner einen Schnitzer in der Fortunabwehr eiskalt zum 1:1 Ausgleich nutzen konnte, hätte das Spiel kippen können. Doch wie schon im Pokalspiel und im ersten Punktspiel bewiesen die Jungs Teamspirit. Der Glaube an die eigene Stärke und der Wille dieses Spiel gewinnen zu können, war auch in der Aktion zu erkennen, die zum 2:1 Siegtreffer in der 46 min führte. Janosch belohnte mit einem strammen Droppkick aus zentraler Position seine eigene gute Offensivleistung an diesem Tag und gleichzeitig die geschlossene Mannschaftsleistung aller 11 Spieler. Am Ende bleiben die 3 Punkte also am Stern… auch ohne das die Fortunen dafür spielerische Glanzpunkte setzen mussten.

     

    Euer Trainer und Betreuerteam

  • Die Dritte mit gutem Testspielergebnis

    Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Lok Seddin II 5:0

    -Spielbericht folgt-

  • Der Spitzenreiter war eine Nummer zu groß

    Kreisliga: SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg II 3:0

    Der augenblickliche personelle Engpass wegen vieler Verletzungen im Landesklasseteam schlug nun auch auf Fortunas Zweite durch und so standen Trainer Daniel Friedrich am Sonntag genau 11 einsatzbereite Akteure zum Auswärtsspiel in Ruhlsdorf zur Verfügung.

  • Erstes Heimspiel verloren

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Babelsberg – SV Dallgow 47   1 : 3 (1:2)

    Zum ersten Punktspiel auf dem heimischen Kunstrasen des Stern-Sportplatzes empfingen die C1-Junioren am Sonntag, den 20.09.2015 die Mannschaft von SV Dallgow 47. In einem von beiden Seiten intensiv geführten Punktspiel unterlagen die Fortunen am Ende mit 1:3. Ohne ihren etatmäßigen Torwart hatten die Fortunaspieler die erste Chance. Max setzte nach einem Eckball von Alex den Ball knapp per Kopf am Tor vorbei. Immer wieder versuchte man mit schnellen Angriffen vor das Tor zu kommen. Jedoch mangelte es heute im Abschluss. Einen ersten gefährlichen Angriff der Gäste nutzten diese ihrerseits zur Führung. Nun verstärkten die Babelsberger ihre Angriffsbemühungen. Zwar hatte man Chancen zum Torabschluss zu kommen, aber nutzen konnte man keine. Einzig Florian war es vorbehalten, nach Eingabe von Paul zum Ausgleich einzunetzen. Leider kamen die Dallgower kurz darauf erneut zum Torerfolg. Ein abgefälschter Ball war für Ersatztorwart Duc nicht zu halten. Nach der pause verflachte immer mehr das Spiel. Ein krasser fehler in der Fortuna-Abwehr brachte letztendlich das 3:1-Endergebnis.

    Fazit: Es gibt noch viel zu tun! Einsatz und Kampfeswillen waren zu sehen. Nun gilt es in den nächsten Wochen am ordentlichen Passspiel und dessen Genauigkeit sowie am zielstrebigen Torabschluss zu arbeiten.

    Am kommenden Wochenende geht es zum Punktspiel beim RSV Eintracht Teltow III. Gespielt wird am Samstag, den 26.09.2015 um 13:30 Uhr auf dem Kunstrasen in der Stahnsdorfer Heinrich-Zille-Str. Die Fortunaspieler treffen sich um 12:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • E2 - An einem frühherbstlichen Sonntag

    Bei schon recht frischen Temperaturen, fand am Sonntagvormittag, den 20.09.15, das erste Punktspiel der zweiten Mannschaft der E-Junioren von Fortuna Babelsberg gegen den 1. FFC Turbine Potsdam statt.

    Nach dem pünktlichen Anpfiff des Unparteiischen gingen unsere Jungen gleich zur Sache und kamen von Beginn an schnell vor das gegnerische Tor, dabei wurden zunächst zwei gut herausgespielte Chancen liegen gelassen. Dann kam die dritte Möglichkeit die unsere Jungen nutzten und sich endlich die 1:0 Führung erkämpften. Nach dem Anstoß des Gegners machte unser Team weiter Druck und konnte nach nur einer Minute mit einer guten Vorlage die 1:0 Führung zum 2:0 ausbauen. Der Gegner wirkte sichtlich überrascht und kam nicht so richtig in den Tritt. Nach mehreren guten Querpässen und schnellem Kurzpassspiel wurde der Gegner zu Beginn des Matches nahezu schwindlig gespielt, so fiel nach wenigen Minuten das nächste Tor zum 3:0.

    Die Mädels von Turbine versuchten sich immer wieder neu zu ordnen. Nach dem Anstoß kamen wir nicht gleich an den Ball, aber hielten ihrem Angriff stand und konnten mit einem Konter das nächste Tor zum 4:0 erzielen. Nun gingen es unsere Jungen zunächst etwas ruhiger an, nach jedem erkämpften Ballbesitz wurde darauf geachtet möglichst lange den Ball zu halten auch wenn der Gegner zunehmend stärker wurde.

    Mit einem sicheren Kombinationsspiel gelang uns der nächste Treffer zum 5:0. Beim nächsten Anstoß der Gäste hatten wir zunehmend Gegenwind, denn diese waren ab diesem Zeitpunkt sichtlich selbstbewusster und erspielten sich eine gute Chance, die in letzter Sekunde abgewehrt werden konnte. Unsere Jungen hatten nun Anstoß, dass von eben hat etwas Unruhe verursacht. Nach einem Fehlpass holten sich die Mädels den Ball, doch unsere Abwehr konnte diesen Angriff früh unterbinden. Mit einem Konter unsererseits schossen sich unsere Jungen mit dem 6:0 wieder ein, das 7:0 und 8:0 folgte im Minutentakt.

    Doch dann war der Gegner wieder am Zug, nun hatten sie endgültig genug, unsere Abwehr sollte nun überrannt werden. Damit hatten unsere Jungen wohl nicht mehr gerechnet, so kam es zum sicherlich verdienten 8:1 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Halbzeit.

    Mit dem Pfiff zur zweiten Halbzeit machte unser Team weiter Druck und konnte den Treffer zum 9:1 für sich verbuchen. Nach drei Wechseln zur nächsten Halbzeit zeigte sich, dass wir nun nicht mehr so gut aufgestellt waren, wie in der ersten Halbzeit, denn der Gegner gewann zunehmend die Oberhand. So kamen sie unserem Tor durch schnelle Pässe gefährlich nahe. Unsere Abwehr konnte das nun folgende Tor durch individuelle Fehler zum 9:2 nicht verhindern. Nach dem Anstoß legte sich Fortuna wieder mehr ins Zeug und kam mit schönen Kombinationen vor das gegnerische Tor, dann fiel das Tor zum 10:2.

    Ab diesem Anstoß sollte sich das Blatt endgültig wenden, der Gegner fand immer besser ins Spiel. Sichtlich überrascht griffen unsere Jungen in der Abwehr zu nachsichtig in das Spiel des Gegners ein. So kam es nach Abwehrfehlern und einem folgeschweren Torwartfehler in kurzen Abständen zu zwei Treffern in unserem Kasten. Damit wurde der Abstand auf 10:4 verkürzt.

    Sichtlich geschockt nahm der Trainer zwei Wechsel vor, die das Spiel wieder drehen sollten. Für einen kurzen Moment sollte diese Rechnung auch aufgehen, denn unsere Jungen spielten an dieser Stelle wieder stärker und trafen zum 11:4.
    So dachten wir, denn der Gegner wollte und wollte nicht nachlassen. Nach mehreren Angriffen und Verteidigungen auf beiden Seiten gewann der Gegner wieder die Oberhand und schenkten uns mit cleveren Spielzügen und Fehlern in der Abwehr zum Ende hin drei Tore in kurzer Zeit ein. Der Trainer reagierte mit einem letzten Wechsel um die Abwehr wieder zu stärken, unsere Jungen ließen nicht locker und griffen weiter mit schönen Kombinationen das gegnerische Tor an und trafen zum Schlussstand von 12:7.

    Fazit des Spiels, das heutige Spiel hat in der ersten Halbzeit stark begonnen, doch nach drei Wechseln wurden wir im Spielaufbau und in der Verteidigung schwächer, was der Gegner auch schnell erkannte. Wir müssen darauf achten, dass der Gegner nicht zum Zug kommt. Positionen, die stark besetzt sind, werden nur durch Einzelwechsel verändert und unsere Jungen sollten nicht zögern, wenn der Gegner angreift. Es kam zu Situationen, die wir in der Lage sind besser zu lösen.
    Trotz alledem haben wir das Spiel gewonnen und stehen zurzeit auf dem 2. Platz.

    E2-20.09.15 gegen 1.FFC Turbine

    Die Spieler: Sebastian (Torwart), Niclas (6 Tore), Simon (3 Tore), Jason (1 Tor), Lukas, Johann, John (K), Ersatzspieler: Leo, Taj, Angelo

  • Spanndes Punktspiel der E-3

     

    Am Samstag stand unser zweites Punktspiel gegen die Potsdamer Kickers III an. Nach dem gelungenen Punktspiel Auftakt vergangenes Wochenende,war es unser Ziel dort weiter zu machen, wo wir aufgehört hatten. So begann  Fortuna auch gleich, sich Torchance über Torchance zu erarbeiten. Nachdem die ersten Chancen nicht verwertet werden konnten, starteten die Kickers mit einen Konterangriff, aber bei Louis unser heutiger Abwehrchef  war dann für die Kickers auch wieder vorbei. So dauerte es bis zur 14. Minute bis die langersehnte Führung errungen wurde. Nachdem sich erst Daniel und Jakob an den Torwart der Kickers versuchte , war es Schlussendlich Felix der sich die Chance nicht nehmen lies und den Ball ins Tor beförderte. 1:0 Prompt ging es auch gleich mit dem 2:0 durch Jakob weiter, der sich nach einer tollen Einzelaktion durchsetzen konnte. Leider hatte die Führung einen Faden bei geschnackt. Die Abwehr stand mehr in der Gegners Hälfte als auf ihren eigentlichen Positionen, so kam es auch zustande dass die Kickers innerhalb kürzester Zeit das 2:1 und 2:2 erzielten. So ging es dann auch in die Pause. Nach deutlicher und motivierender Ansprache des Trainerteams, ging es dann auch schon mit der 2. Halbzeit weiter. So war es dann auch Jakob der durch einen schönes Zuspiel von Janni das 3:2 erzielte. Es folgten noch etliche andere Torchancen, die aber entweder vom Torwart der Kickers  entschärft wurden, oder knapp ans Tor vorbei gingen. Auch die Kickers versuchten nochmal ihr Glück, scheiterten aber an unserer endlich gut stehende Abwehr. Nachdem der Schlusspfiff kam, war auf Seiten von Fortuna die Freude groß. Was für ein Krimi- Spiel heute. 

    Fazit: Trotz vier Ausfällen, habt ihr ein spannendes und tolles Spiel geliefert. Einziges großes Manko, die miserablen Einwürfe. Fast jeder Einwurf musste wiederholt werden, auch seitens des Gegners. Das wird im nächsten Training intensive geübt;). 

    Es haben gespielt: Keanu-, Bastian, Martin, Chi Chung, Romijo,Louis, Janni, Jakob, Evan, Felix, Daniel, Hai Long

  • F2 - Unentschieden im 1. Pflichtspiel

    Unentschieden im 1. Pflichtspiel

     

    Heute, am 20.9.2015 fuhr unsere F2 zum Pflichtspiel zu FV Turbine. Gespielt wurden 2x20 Minuten auf Rasen.

    Zu Beginn der ersten Halbzeit machten die Fortunen ordentlich Druck. Viele Torchancen wurden herausgespielt. Auch Turbine war gut ausgeschlafen und verwandelte in der 6. Minute zum 1:0. In der 14. Minute konnte Karl dann endlich den ersehnten Ausgleich erzielen. Weiter ging es. Es wurde auf beiden Seiten hart geackert. In der 18. Spielminute ergattere sich unsere Abwehr den Ball, Luca passte Karl zu, und Karl verwandelte zum 2:1. Halbzeit.

    Zu Beginn der 2. Halbzeit ging es weiter. Von ein paar Stellungsfehlern in unserer Abwehr begleitet, erzielte Turbine den Ausgleich und kurz danach sogar die 2:3 Führung. Nun mussten alle Kräfte nochmal mobilisiert werden. Tim wirbelte wie verrückt im Mittelfeld umher, Leo S. hielt starke Bälle des Gegners und irgendwie schaffte es die Murmel dann doch zu Luca, der zum 3:3 Endstand einnetzte.

    Fazit: Wir drehen im Training an dieser oder jener Schraube, arbeiten als Team zusammen und müssen Positionen halten. Für den Anfang.. Hut ab, Jungs :)

    Für Fortuna spielten:

    Leo S. - Diego, Jess, Pepe, Leo H., Niels, Fabio, Tim, Luca (1) und Karl (2)

  • E1 – nun ist es doch passiert

    Nach 16 Monaten ohne Niederlage in den Ligaspielen war es heute leider soweit. Der 2005er Jahrgang verliert zu Hause. Dabei sahen die ersten Minuten sehr vielversprechend aus. Doch am Abschluss hinderte uns der Gegner massiv. In den 50 Minuten sahen die Zuschauer ein gut geführtes Spiel von beiden Seiten. Die 03er Jungs waren schlussendlich einen Tick flinker und torhungriger. Im Gegenzug nutzten wir keine unserer herausgespielten Torchancen. Schade.

    An Niederlagen werden jedoch auch unsere Fehler aufgezeigt, die im Training nun angegangen werden.

    Für Fortuna spielten: Flo – Tim, Jordy, FeFe, Juliano, Laurin, Paul, Brian, Jerry Lee

  • Plötzlich Tabellenführer

    Landesklasse:Fortuna Babelsberg - SV Rhinow/Großderschau  3 : 0 (2:0)

    Daran hatte vor dem Spiel niemand auch nur einen Gedanken verschwendet, das Fortuna gegen 17.00 Uhr die Tabellenführung übernehmen würde. Geplagt von Personalsorgen hatte Trainer Sebastian Michalske Mühe eine Truppe zusammen zu stellen. Viele Ausfälle aus den verschiedensten Gründen, sorgten für eine quantitativ dünne Bank.

  • Auftakt erfolgreich gestaltet

    Die C1-Junioren haben den Saisonauftakt erfolgreich gestaltet. Beim FV Turbine Potsdam auf dem Rasen in der Potsdamer Waldstadt gewann das Team am Sonntag, den 13.09.2015 klar und deutlich mit 9:2.

    Im nächsten Punktspiel wird auf dem Kunstrasen des Stern-Sportplatzes am Sonntag, den 20.09.2015 die Mannschaft von SV Dallgow erwartet. Das Spiel beginnt um 11:00 Uhr, Treffpunkt für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

    Im Anschluß an das Spiel findet um 13:00 Uhr ein Eltern-Informationsgespräch statt.

  • G1 Erster Sieg im Pflichtfreundschaftspiel

    Heute, am 15. September 2015, fand das erste Pflichtfreundschaftspiel der G1 bei den Potsdamer Kickers statt. Gespielt wurde 2x15 Minuten. 

    Unsere kleinen Kicker gingen das Spiel gleich motiviert an und so konnte Alexa schon nach wenigen Minuten das erste Tor für Fortuna schießen. Der Großteil des Spiels spielte sich im Strafraum des Gegners ab und so konnte Alexa nach kurzer Zeit auch den zweiten Ball im Netz des Gegners versenken. Nach dem Seitenwechsel setzten unsere Fortunen ihr konzentriertes Spiel fortsetzen und Joel konnte das 3:0 verwandeln. Die ganze Mannschaft spielte super zusammen. Mit dem 4:0 besiegelte Gustav in den letzten Spielminuten den ersten Punktspielsieg für unsere kleinen Minikicker.

    Für Fortuna Babelsberg spielten: Alexa, Enrico, Gregor, Gustav, Jamie, Joel, Leon, Lilly, Lucas, Paul (Tor).

    Torschützen der Fortuna: Alexa (2 Tore), Gustav (1 Tor), Joel (1 Tor).

    Das Trainer- und Betreuerteam gratuliert ganz herzlichen zum Sieg im ersten Pflichtspiel und drückt auch für die weiteren Aufgaben fest die Daumen! Desweiteren bedanken wir uns bei allen Eltern für die tolle Bereitschaft und die Unterstützung bei der Realisierung dieses ersten (verschobenen) Pflichtspiels sowie auch die vorbildliche Einhaltung der Fair-Play-Regeln.

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Dritter Platz der G1 beim ersten Turnier des neuen Fußballjahres

    IMG-20150912-WA0014

  • B-Junioren mit Sieg gegen F/F III

    Fortuna Babelsberg : Falkensee/Finkenkrug III  4:1

    Von Beginn an versuchten die Fortunen sicher zu stehen und das Spiel über aussen aufzubauen. So erarbeiteten sie sich auch die ersten Torchancen. Doch in der 18. Spielminute trafen die Gäste aus Falkensee, mit einem Sonntagsschuss zum 0:1. Trotz des Gegentreffers, spielte Fortuna weiter nach vorne. Und kam so in der 24. min. zum verdienten Ausgleich. Atilla traf nach Vorlage von Fadi. Nur 2 Minuten später, erzielte Erik das 2:1 für Fortuna. Als er genau richtig stand und abstaubte. Das 3:1 fiel neun Minuten vor dem Pausenpfiff. Im Zweikampf eroberte Djeb den Ball und bediente Fadi, der mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe, den Ball ins Tor beförderte. Nach dem Seitenwechsel versuchte Falkensee nochmal ins Spiel zu kommen und erhöhten den Druck. Dadurch ergaben sich gute Konterchancen für die Heimelf. Doch Tore wollten nicht fallen. Das einzigste Tor in Hälfte zwei schoss Atilla, mit einem sehr schönen Freistosstor aus ca. 30 Metern. 

    Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg zum Saisonauftakt.

     

    Das nächste Spiel ist Sonntag den 20. 9. bei Turbine Potsdam. Anstoss ist 11.00 Uhr. Wir treffen uns um 10.00 Uhr vor Ort.

  • F1 Saisonstart gelungen

    Am Samstag, 13.9., stand nun das erste Punktspiel der Saison für die F1 an. Spielpartner war die F1 der SG Michendorf, ein Team, das uns in der abgelaufenen Spielzeit einige Probleme bereitete. Wir waren gespannt wie diese Kinder sich weiterentwickelt haben.

    Pünktlich zu Spielbeginn lichtete sich der Nebel und die Sonne schien.

    Fortuna erarbeitete sich sofort ein Übergewicht, agierte aber im Abschluss zu zaghaft und unentschlossen. In der 9’ traf Bogdan zum 1:0. Nach einer Ecke (11’) reagierte William am schnellsten und drückte den Ball zum 2:0 in die Maschen. Weitere Chancen wurden fahrlässig vergeben, so blieb es beim 2:0 zur Pause.

    Michendorf kam nun voller Elan aus der Kabine um das Spiel zu drehen. Der Torhüter wurde ausgetauscht und zeigte im Mittelfeld sofort Präsenz. Ein toller Spielzug, von Bogdan gekonnt abgeschlossen, brachte in der 22’ das 3:0. Im Freudentaumel der Fortunesen waren die Michendorfer nun blitzschnell vor unser Tor gelangt und konnten auf 3:1 verkürzen.

    Fortuna ließ sich nicht beirren und machte weiterhin Druck auf das gegnerische Tor. 27’ Bogdan, 35’,36’ Theo und nochmals 2x Bogdan (der endlich mal wieder wie gewohnt traf) stellten den, auch in dieser Höhe, verdienten Sieg her.

    Eine runde Leistung, wenn auch die Chancenverwertung ,gerade in Hälfte 1, zu Wünschen Raum lässt. Im Training wird daran weiterhin zielstrebig gearbeitet werden, dann können wir uns auf eine spannende Saison freuen.

    Es spielten: Andre, Robbie, Aeneas, William (1), Aljoscha, Aaron, Bogdan (5), Theo(2)

    Am nächsten Samstag geht es zu Babelsberg 74 , wir treffen uns um 8:00 Uhr bei Fortuna!

    Frank

     

  • Ü-40 siegt an der Templiner Straße

    Kreisliga Ü-40: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg 1:3 (0:0)

    Es war ein Treffen alter Bekannter an fußballhistorischer Stätte in der Templiner Straße, wo in früheren Jahren so manches höherklassige Spiel zwischen den beiden Kontrahenten stattgefunden hatte.

    Außerdem spielten eine ganze Reihe von Aktiven des Gastgebers (Mohr, Plötz, Kraft, Gottschalkson, Goly usw.) früher gemeinsam bei Fortuna in der Verbandsliga. So war es ein freundschaftliches Treffen, aber auch eines, dass natürlich den Ehrgeiz anstachelte, denn Jeder wollte zeigen, dass er noch nichts verlernt hatte und so ließen beide Teams in der ersten Halbzeit nichts anbrennen und gingen mit einem 0:0 in die Pause.

    Auch in Hälfte zwei zunächst das gleiche Bild, keine Mannschafte konnte Zählbares verbuchen und erst, als die Kräfte und damit auch die Konzentration ein wenig schwanden fielen die Tore.

    Zunächst brachte Mike Schramm Fortuna in der 47.Minute mit 0:1 in Front und Andre Krüger wusch nur 3 Minuten später mit dem 0:2 (50.) kalt nach.

    Für die Gastgeber galt jetzt die Devise "Alles oder Nichts" und Bernd Gottschalkson gelang in der 52.Minute der Anschlusstreffer zum 1:2.

    Nun war die Partie noch einmal heiß umkämpft mit dem besseren Ende für die Gäste, denn Andreas Achenbach gelang eine Minute vor dem Abpfiff das 1:3 (59.) und damit war der Drops gelutscht.

  • Zwei "Eigentore"

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SG Michendorf II 0:2 (Spielwertung Sportgericht);Fortuna Babelsberg II - SG Michendorf II 1:0 (0:0) zum Spielende.

  • Die Punkte redlich geteilt

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV 05 Rehbrücke 1:1

    Die Rehbrücker Gäste reisten als Tabellenerster und bisher ungeschlagenes Team an und so waren die Gastgeber trotz Heimvorteil nicht in der Favoritenrolle.

  • E1 erfolgreich in Dallgow

    E-Junioren Havellandliga: SV Dallgow I – Fortuna Babelsberg I 3:9 (0:5)

    Das erste Punktspielwochenende in der Kreisliga stand für unsere E1 Junioren an und führte uns zum SV Dallgow I.

    Eine schöne Sportanlage erwartete uns, auf der die Fortunen auch erfolgreich sein wollten. Gesagt getan -  2. Minute eine Hereingabe von Brian nutzte FeFe zum 1:0 Führungstreffer. 4 Minuten später traf Jerry nach einem Einwurf von Paul zum 2:0. Bis zur Halbzeit trafen noch Tim, mit einem Doppelpack in der 13. und 17. Minute sowie Brian in der 25. Minute. Allesamt schön herausgespielte Tore. Die Abwehr um Jordy stand sicher und nach vorn wurde viel Druck ausgeübt. So ging es in die Kabinen mit einem 5:0 Pausenstand.

    Nach der Halbzeit dann eine völlig veränderte Aufstellung, in der der Trainer einige Tests durchführen wollte. Zu Beginn sah das auch sehr vielversprechend aus. Jerry erhöhte auf 6:0 und Juliano auf 7:0. Dann wurde das Ganze jedoch einen Tick zu Offensiv. Nun wollte jeder noch ein Törchen erzielen und in der Rückwärtsbewegung wurde Laurin zu oft allein gelassen. Das Resultat waren 3 unnötige und vermeidbare Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 7:3. Ein Positionswechsel auf dem Feld brachte dann die nötige Ruhe wieder rein und das gewohnte Aufbauspiel fand wieder statt. So freuten sich Tim in der 48. und Jerry in der 50. Minute jeweils über einen Hattrick.

    Endstand 9:3

    Der Saisonauftakt, mit dem Weiterkommen im Pokal sowie dem ersten Dreier in der Liga, ist geglückt. Vorerst nimmt die E1 den Platz an der Sonne ein. Nächste Woche empfangen wir dann einen ganz anderen Gegner auf heimischen Rasen (B´03 II). Unser neuer Trainer Sven hatte sichtlich Spaß an diesem Tag und feierte erfolgreich seinen Einstand.

    Für Fortuna spielten: Flo, Jakob – Tim (3), Jordy, Juliano (1), Laurin, Brian (1), Paul, FeFe (1) und Jerry Lee (3)

  • Nach deutlicher Führung, knapper Sieg

    SV Roskow - Fortuna Babelsberg 3:4 (1:3)

    Da der Gastgeber für die Saison nur eine 9-er Mannschaft gemeldet hat, wird es für jeden Gegner ungewohnt sein, sich auf ein Spiel Neun gegen Neun umzustellen. Und so war die Frage vor dem Spiel, wie dies den Babelsbergern gleich beim Saisonauftakt gelingen würde.

    Über weite Teile der 1.Halbzeit gelang dies ausgezeichnet und es sah nach einer mehr als deutlichen Angelegenheit für Fortuna aus.

    Sie führten nach Toren von Simav Mahmo (12.), Stefan Kuster (22.) sowie erneut Simav Mahmo (30.) nach einer halben Stunde Spielzeit bereits mit 0:3, ehe die Hausherren Sekunden vor der Halbzeitpause per Elfmeter durch Dominik Biele auf 1:3 (45.) verkürzen konnten.

    So ging es in die Pause und aus dieser kamen die Gastgeber deutlich besser als die Fortunen. Vier Minuten nach Wiederanpfiff (49.) gelang Robin Zeuch der 2:3 Anschlusstreffer und das Spiel hätte noch kippen können.

    Erst Simav Mahmo mit dem 4:2 (74.) gab den Gästen wieder einen komfortableren Torvorsprung. Allerdings fühlten sie sich zu früh sicher und so wurde es noch einmal spannend, als nur drei Minuten später ein weiterer Strafstoß für Roskow erneut durch Dominik Biele zum 3:4 (77.) Anschlusstreffer führte.

    Die letzten 15 Minuten des Spiels entwickelten sich zu einer Zitterpartie, jedoch gingen die 3 Punkte mit nach Potsdam.

    Sicherlich gibt es noch Verbesserungsbedarf, jedoch sah das Spiel der Fortunen in vielen Teilen schon recht gut aus.

  • In Hälfte Zwei den Sieg klar gemacht

    Landesklasse: SG Rot-Weiß Gülitz - Fortuna Babelsberg 0:3 (0:0)

    In der Staffel West sind die Wege weit, wenn man nicht gerade in der Mitte des Gebietes zu Hause ist und so stand für die Babelsberger die erste von mehreren 2 Stunden Fahrten zu Auswärtsspielen an.

  • E3 gewinnt erstes Punktspiel

    Nachdem wir vergangenes Wochenende das Pokalspiel deutlich verloren haben, stand heute nach vielen langen Wochen unser erstes Punkstpiel als E3 gegen Fortunas E4 an. 

    Die Jungs waren hoch motiviert, den ersten dreier mitzunehmen. So war es auch Louis der den Torreigen in der 1. Minute eröffnete, ein gut geschossener Schuss aus 15 Meter ins gegnerische Tor. 1:0 für die E3. Nur wenige Minuten später schoss Leif per Abstauber das 2:0, 3:0 und 4:0. Natürlich lies Daniel es sich nicht nehmen nach bisher guter Abwehr arbeit das 5:0 nach schöner hereingabe von Phil zu schiessen. Sauber! Mit 5:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach einigen Positionswechseln brauchten unsere Jungs, einen moment um wieder an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Es wurden schöne Doppelpässe und über außen gespielt. Hier stimmte das miteinander heute hervorrangend. So das Louis nach einen schönen Zusammenspiel das 6:0 schoss. Aber das sollte noch längst nicht alles sein, Phil belohnte sich mit dem 7:0 und 8:0 für seine spitzenleistung nochmal einmal besser gesagt zweimal selbst. Nun war es noch einmal Felix der mit einem kraftgeprägten Schuss auf 9:0 kurz vor Schluss erhöhte. Wahnsinn!

    Leider kam der Gegner auch noch einmal vor unser Tor, wobei der Ball durch unsere E3 im eigenen Netz landete. Aber das war uns egal, denn danach war Schluss und der erste Dreier war unser.

     

    Ein wahnsinns Spiel aller Kinder heute, jeder hat Gas gegeben, hat die Zweikämpfe schon viel besser angenommen als noch vor einer Woche.

     

    Auch hier nochmal ein riesen Dank an Micha und Melly Lutzmann, die immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

     

    es haben gespielt: Paul, Basti, Louis, Felix, Philipp Ö., Romijo, Chi Chung, Lukas, Leif, Phil und Daniel

     

    Tore: 2x Louis, 3x Leif, 2x Phil M., 1 Felix und 1x Dani.

     

    Wir sind Stolz auf euch:)!

     

    Euer Trainerteam

     

     

  • Gegen gute Gäste unterlegen

    Kreisliga Ü-50: Fortuna Babelsberg - SG Schenkenberg 2:7 (1:4)

    Es war das Spiel des Tabellenersten gegen den -dritten und der Spitzenreiter aus Schenkenberg bewies seine Klasse. Mit schnellem Angriffs- und Umkehrspiel, war die Spielanlage sehr modern und die Spieler für diese Altersklasse mehr als flott unterwegs. So wurden mit Pässen in die Tiefe immer wieder Löcher in die Abwehr der Hausherren gerissen und die Angriffe erfolgreich abgeschlossen. Bei einigen Treffern allerdings auch unter tätiger Mithilfe der Fortuna-Defensive. 

    Pech hatten die Babelsberger allerdings in der Offensive mit 2 Latten- und einem Pfostentreffer sowie der Tatsache das sie mit Andreas Hollmann einem Schenkenberger Torwart gegenüber standen, der mehrfach glänzend reagierte und damit ein "engeres Spiel" verhinderte.

    So ergab sich am Ende ein klarer und auch verdienter Sieg für die Gäste, der aber um 2 bis 3 Tore zu hoch ausgefallen ist.

    Torfolge: 1:0 (9.) Olaf Reiter, 1:1 (13.) und 1:2 (18.) Olaf Kornemann, 1:3 (24.) Gerhard Dublin, 1:4 (26.) Lutz Schellhase, 1:5 (31.) Lutz Kornemann, 1:6 (35.) Lutz Schellhase, 2:6 (40.) Dirk Matthäs, 2:7 (54.) Lutz Schellhase 

  • E1 weiter im Pokal

    Kreispokal E-Junioren: Fortuna Babelsberg I – FSV Babelsberg 74 II 9:1 (4:0)

    Am Samstag war es endlich wieder soweit und die Pflichtspiele starteten. Unser Gegner im Pokal war der FSV Babelsberg 74 II.

    Unsere Jungs waren motiviert bis in die Haarspitzen und begannen mit dem Startpfiff druckvoll den Gegner in dessen Hälfte zu spielen. Es dauerte dann 42 Sekunden und Fortuna ging durch Brian in Führung. Eine Minute später erhöhte Brian auch schon auf 2:0. Angriff um Angriff wurden vorgetragen. Der Torwart von B´74 konnte sich über Langeweile nicht beklagen, im Gegensatz zu unserem Flo. In der 14. Minute nutzte Juliano die Unruhe im gegnerischen Strafraum und erzielte das 3:0. Vor dem Pausentee setzte sich Tim gegen 2 Verteidiger gut durch und netzte im kurzen Eck ein.

    Nach der Pause und 3 Auswechslungen ging der Angriff auf das Tor der Gäste weiter. Jerry zog aus zentraler Position ab und es stand 5:0. Unsere Gegner kamen selten über die Mittellinie heraus. Einer der wenigen Angriffe von B´74 war dann jedoch von Erfolg gekrönt, als ein Klärungsversuch unseres Keepers im eigenen Tor landete. Paul stellte sofort den alten Abstand wieder her 6:1. Jordy, der in der ersten Halbzeit keinen Gegenspieler vorbei ließ, belohnte sich jetzt mit einem Doppelschlag in der 41. und 45. Minute 8:1. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte dann noch einmal Jerry mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag.

    Endstand 9:1

    Gegen den jahrgangsjüngeren Gegner von Babelsberg 74 hatte unsere E1 wenig Mühe. Die Zuschauer sahen ein schönes Zusammenspiel zwischen allen Spielern. Der Ball wurde gut laufen gelassen und der Mitspieler gesucht. Mit ein wenig mehr Treffsicherheit hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können.

    Am nächsten Sonntag wird das schon ein wenig mehr Arbeit. Unser Gegner auswärts in der Kreisliga Ost ist der SV Dallgow I.

    Für Fortuna spielten: Flo, Jakob – Yunes, Tim (1), Jordy (2), FeFe, Paul (1), Brian (2), Laurin, Juliano (1) und Jerry Lee (2)

  • Saisonstart der Ü-40 mit Niederlage

    Kreisliga Ü-40: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 3:7 (1:3)

    Der vermeintliche Staffelfavorit stellte in diesem Saisonauftaktspiel seine Ansprüche auf Tabellenplatz 1 klar. Die Gastgeber hielten zwar gut dagegen, als aber die Bornimer in 5 Minuten (35. - 40.Minute) den Vorsprung auf 4 Tore ausbauten, war das Spiel vorentschieden.

    Torfolge: 0:1 (3.) Carsten Pannek, 0:2 (13.) Andreas Ludwig, 2:1 (15.) Paul Nicholson, 1:3 (24.) Andreas Rösler, 2:3 (34.) Timo Supper, 2:4 (35.) Andreas Rösler, 2:5 (37.) Andreas Ludwig, 2:6 (40.) Carsten Pannek, 3:6 (55.) Michael Fischer, 3:7 (57.) Carsten Pannek 

  • Ü50 mit Sieg in Bornim in die Saison gestartet

    Kreisliga Ü-50: SG Bornim II - Fortuna Babelsberg 3:5 (0:3)

    Fortunas Ü-50 startete erfolgreich in die neue Saison. Mit einem Sieg bei Bornim II, der nach klarer Führung allerdings durch den zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich noch einmal auf der Kippe stand, sind die ersten 3 Punkte eingefahren.

    Torfolge: 0:1 (5.) und 0:2 (7.) Dirk Matthäs, 0:3 (12.) Andreas Achenbach, 1:3 (34.) Andre Oldenburg, 2:3 (36.) Falk Lemke, 3:3 (49.) Burkhard Murr, 3:4 (53.) Andreas Achenbach, 3:5 (51.) Bernd Räcke 

  • Saisonauftakt – Pokalerfolg – Lehrvorführung

    Drei Spiele hat das neue C1-Junioren-Team von Fortuna bereits hinter sich.

    Noch in den Sommerferien am Mittwoch, den 26.08.2015 hatte man die Spielgemeinschaft Caputh/Seddin im Testspiel zu Gast. Auf dem Rasen des Stern-Sportplatzes waren die Fortunen von Beginn an total überlegen. Das spiegelte sich auch letztendlich im Endergebnis von 11:2 nieder.

    Im Pokalspiel der 1.Runde traf man am Samstag, den 05.09.2015 auf der Sandscholle bei Concordia Nowawes III, einer 9er Mannschaft an. Da dieses Spiel mit 9 gegen 9 Spielern ausgetragen wurde, konnte man keine großen Rückschlüsse für die kommenden Aufgaben schließen. Deutlich überlegen war das Fortuna-Team über das gesamte Spiel, so dass der erzielte 5:0-Erfolg viel zu niedrig ausfiel.

    Einen Tag später, am Sonntag, den 06.09.2015 begrüßten die Fortunaspieler die 2.C von FC Viktoria 1889 Berlin zu einem Testspiel auf dem Kunstrasen des Stern-Sportplatzes. Die Gäste, die in der Berliner Landesklasse spielen, zeigten den Gastgebern deutlich ihre Grenzen und gewannen auch in der Höhe von 9:0 völlig verdient. Die Fortunen haben das gesamte Spiel über kämpferisch gut dagegen gehalten, aber in punkto Pass- und Direktspiel, Zweikampfverhalten, Rückwärtsbewegung erhielten sie eine Lehrvorführung.

    Am kommenden Sonntag, den 13.09.2015 starten die C1-Junioren in die Punktspielserie der Havellandliga. Um 09:30 Uhr beginnt das Punktspiel bei FV Turbine Potsdam. Die Fortunen treffen sich um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz bzw. um 08:30 Uhr auf dem Turbine-Sportplatz in der Waldstadt.

  • F1 erreicht mühelos die 2.Pokalrunde

    Am Sonntag, 6.9. stand nun das erste Pflichtspiel der Saison an. Es ging bei ollem Herbstwetter zu Hause gegen den Caputher SV 2.

    Wir waren nicht ganz sicher, wie den Kinder der anstrengende Turniertag vom Samstag noch in den Knochen stecken würde und standen, bewaffnet mit Regenschirmen und Heißgetränken, am Spielfeldrand als pünktlich um 10:00 angepfiffen wurde.

    Die Kinder erarbeiteten sich sofort ein Übergewicht, doch Chancen wurden wieder mal leichtfertig vergeben. In der 5’setzte Theo mal energisch nach, 1:0. Es wurde schön weiterkombiniert, doch leider wurde das Tor nicht getroffen. Mehr als ärgerlich, wenn herausgespielte Chancen so leichtfertig vergeben werden und dann auch noch mit einem Achselzucken abgetan werden. Es dauerte tatsächlich bis zur 19’ ehe das 2:0 fiel. Theo fing einen Abwurf gekonnt ab und netzte sofort ein. In der 20’ war es dann der starke Ben der den Halbzeitstand von 3:0 herstellte,

    Pause.

    In der 22’ und 23’ schraubte Theo das Ergebnis auf 4:0, Ben mit einem schönen Weitschuss erzielte sein 2.Tor. Jetzt wurden Latte, Pfosten getroffen oder der starke Keeper hielt hervorragend. So dauerte es wieder 10’ ehe Aaron traf. Das letzte Tor erzielte wiederum Aaron nach einer sehr schönen Kombination über William und Theo. Letzterer legte uneigennützig vor dem Tor auf Aaron, könnt Ihr ruhig mal öfters so machen.

    Am kommenden Samstag steht nun das erste Punktspiel gegen die SG Michendorf an. Sicherlich ein anderes Kaliber, da wird eine Steigerung aller von Nöten sein um dieses Spiel siegreich zu gestalten.

    Es spielten: Andre, Aeneas, Ben(2), Aljoscha, Aaron, Robbie, Aaron(2), Bogdan, Theo(4)

    Bis dahin,

    Frank

     

  • 125 Jahre Alemannia- F1 war dabei

    Nachdem die F1 eine intensive Saisonvorbereitung durchlief( u.a. eine gemeinsame Turnierteilnahme mit BFC Alemannia 90 in Haselhorst als SF.Ali Baba, Turnier in Hakefelde und einem Testspiel gegen die E2 von Lok Seddin stand zum Abschluss ein F-Juniorenturnier beim BFC Alemannia 90 zum 125-jährigem Bestehen an. Uns sollte eine Menge geboten werden.

    Es wurde in 3 Gruppen a 4 Teams gespielt. Leider reiste Nord Wedding nicht an und deren Spiele wurden als 0:2 gewertet. Ein anderer Teilnehmer sagte schon vorher ab. Dafür sprang dann kurzfristig unsere F3 ein, Fortuna war also zahlenmäßig sehr gut vertreten.

    Wir hatten es mit Teutonia Spandau, Concordia Wittenau und unsere F3 zu tun. Teutonia, die uns schon vor einer Woche beim Turnier klar in die Schranken wiesen, ließ den Helden im ersten Spiel keine Chance. Ein schön vorgetragener Angriff und die Recken lagen auch schon in Rückstand. Bogdan konnte ausgleichen doch danach unterliefen dem Torhüter und dem Rest der Abwehr eklatante Fehler, die dann zur 1:4 Niederlage führten.

    Concordia Wittenau , der nächste Spielpartner wurde danach mit 5:0 bezwungen. Bogdan legte seine Ladehemmung ab und erzielte 3 Tore, Theo und Aaron den Rest.

    Das letzte Spiel gegen unsere F3 war unser schwächstes Vorrundenmatch. Die F3 verkaufte sich sehr gut und verteidigte mit Mann und Maus. Theo gelang der Führungstreffer ehe Bogdan das schönste Tor des Tages erzielte. Mit dem Rücken zum Tor wurde der Ball angenommen und per Fallrückzieher in das von Milo stark gehütete Tor befördert. Eine technisch feine Leistung! Obwohl ich ja solche Kunststückchen nicht so gerne sehe ,  musste ich doch mit der Zunge schnalzen und ihm zu seinen Mut gratulieren. Willi traf dann auch mal und das Spiel wurde 3:0 gewonnen.

    Als bester Gruppenzweiter waren wir plötzlich in der Goldrunde, ein Umstand der doch etwas verblüffte.

    Mit der F1 vom Gastgeber, Teutonia, und Hürtürkel stritten die Kinder nun um den größten „Pott“.

    Gegen Alemannias 1.F zeigten die Kinder ihre beste Turnierleistung2x Bogdan, 2x Theo und 2x Aaron schossen einen ,nie gefährdeten 6:0 Erfolg heraus.

    Teutonia, entwickelt sich so langsam zum Angstgegner, fertigte unsere Kinder klar mit 1:5 ab. Wir gingen zwar durch Theo schön in Führung, danach war aber von Fußballkunst nicht mehr viel bei der Fortuna zu sehen.

    Müdigkeit machte sich jetzt bei den Recken auch bemerkbar und so ist die 1:5 Niederlage gegen Hürtürkel  folgerichtig.

    Am Ende reichten die gezeigten Leistungen zu einem 3.Platz in einem toll organisierten Turnier. Vielen Dank für die Organisation und Durchführung desselben! Die angebotenen Events wie Speedtennis, Trampolin und Skilanglauf wurden von den Kindern gerne angenommen und halfen, die Wartezeit sehr kurzfristig zu gestalten. Danke auch für diese Ideen!

    Bei der anschließenden Siegerehrung bekam jedes Kind eine Erinnerungsmedallie, wir bekamen eine Urkunde und einen riesigen Pokal.

    Am Samstag, 6.9. steht nun unser Pokalspiel gegen Caputh an, mal sehen ob die Vorbereitung auf die Saison dann erste Früchte trägt.

    Unsere F3 unter Trainer Andre Hartmann erreichte immerhin einen 9.Platz .

    Es spielten: Andre, Robbie, Aljoscha, Ben, Aeneas, William(1) Aaron(3), Theo(5), Bogdan(7)

    Frank

     

     Turnier Bericht und Ergebnisse auch unter :www.f3ale90.de 

  • Problemlos in nächste Runde eingezogen

    Kreispokal: Traktor Schlalach - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:2)

    Das Schlalacher Dorffest am Vortag stand unter dem Motto "Alles dreht sich ums Ei" und ein Fußballfest sollte es für die Fans von Traktor Schlalach gegen die 3 Klassen höher spielenden Babelsberger auch am Sonntag werden, auch wenn das "Ei" in diesem Falle rund war.

  • F2 - 1. Pokalspiel

    1. Pokalspiel 

    Heute traf die F2 in ihrem ersten Pokalspiel auf den jahrgangsälteren RSV Eintracht 1949 III.

    Die gesamte 1. Halbzeit dominierten unsere Fortunen; passten hervorragend, spielten sogar 3 Torchancen heraus. Nach der Halbzeit spielte sich fast alles in unserem Strafraum ab, sodass die Kids sich mit einem 0:4 geschlagen geben mussten.



    Trotzdem von uns Respekt und Hochachtung! Ihr habt euch super verkauft und könnt stolz auf euch sein. Auch wenn das Ergebnis das nicht widerspiegelt.

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • E2 Pokalspiel - Eine Runde weiter

    Am 05.09.2015 um 10:00 Uhr traf Fortuna Babelsberg II auswärts zum Kreispokalspiel auf den FSV Brück II.

    Die Taktik von unserem Team lautete: Hinten wenig zulassen und vorne mit schnellen Angriffen versuchen zum Erfolg zu kommen. Dies klappte in der ersten Halbzeit hervorragend.

    Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 1. Spielminute erzielten unsere Jungen die 0:1 Führung. Danach kamen unsere Jungen wieder schnell an den Ball und machten den Spielzug gleich nochmal, so gelang der nächste Treffer zum 0:2 nur eine Minute später. Die Gegner reagierten geschockt und hatten Mühe ihre Ordnung zu finden. Die E II des FSV Brück zog sich etwas zurück und lauerte auf Fehler auf unserer Seite, damit gelang Ihnen in der 3. Minute durch eine Konterchance das für den Moment verdiente und schön herausgespielte 1:2. Davon unbeeindruckt spielten unsere Jungen weiter Ihr Spiel, versuchten über beide Flügel mit einem, für die mitgereisten Eltern schön anzusehenden Fußball nach vorn zu kommen. Die E II von Fortuna Babelsberg bestimmte nun wieder das Spiel und wurde belohnt. In der 6.min trafen unsere Jungen nach einer tollen Vorlage zum 1:3 dem im Minutentakt mit eben so schönen Vorlagen drei weitere Treffer im gegnerischen Tor folgten. Damit stand es nach nur 10 min 1:6 für uns. Sichtlich glücklich mit den bis dahin schnellen erfolgreichen Spielzügen ließen es unsere Jungen dann ein wenig ruhiger angehen und versuchten auf Ihren Ballbesitz zu achten und den Gegner auf Distanz zu halten. Der Gegner versuchte die Phase der Ruhe auszunutzen, scheiterte aber oft an der Abwehr und zuletzt am Torwart. Um unserem Erfolg weiter auszubauen, machten unsere Jungen weiter mächtig Druck und erspielten sich einen Konter und machten ihr nächstes Tor zum 1:7. Der Gegner ließ ebenfalls nicht locker und versuchte immer wieder durch clevere Pässe unsere Abwehr zu bezwingen, doch die Rechnung haben Sie wieder ohne unseren Schlussmann gemacht. Nach dem nun folgenden Abstoß unseres Torwarts gelang uns in der 20.min wieder ein Treffer zum 1:8 und nach drei weiteren Minuten setzte unser Team mit dem 1:9 noch eins drauf.

    Dann ging es nach einer für uns erfolgreichen Halbzeit in die wohlverdiente Pause.
    Die zweite Hälfte verlief nach drei Auswechslungen auf unserer Seite eher verhalten. Beide Teams egalisierten sich im Mittelfeld. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten ließen keinen Spielfluss zu. Bis dann der Wille der Gastgeber durch klasse gespielte Pässe gebrochen wurde und unsere Spieler sich mit dem nächsten Tor zum 1:10 belohnten. Dann spielte sich wieder mehr oder weniger alles im Mittelfeld ab wobei die Gastgeber eine Konterchance nutzten und zum umjubelten 2:10 trafen. Der ab diesem Zeitpunkt stärker werdende Gegner wollte nun noch mehr, doch wir waren hellwach und ließen beinahe nichts mehr zu. Sie scheiterten häufig an unserer starken Abwehr, denn unser Torwart bekam in diesem Spiel eher weniger zu tun. Da insgesamt das Spiel in der zweiten Hälfte nicht so richtig laufen wollte, wurde nochmal mit drei taktischen Einwechslungen versucht das Spiel nach vorn zu verstärken, dies zahlte sich auch kurze Zeit später mit dem 2:11 Treffer aus. Nun wurden unsere Spieler nochmal auf allen Positionen richtig aktiv und legten noch ein weiteres Tor nach. Mit dem Endstand 2:12 wurde das Spiel kurze Zeit später abgepfiffen.

    Alle waren sich einig: Das war ein tolles Spiel von unserem starken Team.

    E2-05.09.15 2
    Ich freue mich ganz besonders dass die Trainingseinheiten im Spiel umgesetzt werden. So habt Ihr die Möglichkeit dem Gegner immer einen Schritt voraus zu sein, weiter so.
    Danke, Jungs.

    Es spielten: Lukas (Torwart), Emil, Simon, John, Niclas, Johann, Jack, Angelo, Hugo und Sebastian.

  • A-Junioren mit Auswärtstestspielsieg

    Testspiel: SV Grün-Weiß Großbeeren – Fortuna Babelsberg 2:3

    Im ersten und einzigen Testspiel der A-Junioren von Fortuna konnten sich die Babelsberger Gäste verdient mit 3:2 gegen den höherklassigen Gastgeber durchsetzen.

    Die Tore für die Fortuna erzielten Simav Mahmo (2x) und Nazo Redzic.

    Die Aktionen im Spiel der Fortunen sahen bereits recht gut aus, sowohl defensiv wie offensiv.

    Jedoch bleibt zu hoffen, dass die Chancenverwertung in Zukunft besser wird. Denn dann können noch bessere Ergebnisse erzielt werden.

    Am 12. September beginnt die Saison auswärts beim SV Roskow!

     

  • Die Zweite mit faustdicker Pokalüberraschung

    Kreispokal: Fortuna Babelsberg II - ESV Lok Potsdam 3:2 (1:1, 2:2) n.V.

    Lok Potsdam musste am Mittwochabend in den Schlusssekunden eine Niederlage im Punktspiel der Landesklasse gegen Fortunas Erste hinnehmen. Nur 3 Tage später sollte an gleicher Stelle im Pokal gegen Fortunas Zweite "Alles ganz anders" werden. So zumindest der Plan des Favoriten und an dem gab es auch unter den rund 70 Zuschauern wenig Zweifler.

  • E2 - Testspiel gegen Concordia Nowawes

    Zum zweiten Testspiel der E II von Fortuna Babelsberg wurde der SV Concordia Nowawes 06 begrüßt, vielen Dank für eure kurzfristige Zusage. Der Spielfeldrand befand sich an diesem Donnerstagnachmittag in Potsdam am Stern, wo bei bestem Fußballwetter das zweite Testspiel der E II stattfand. Nach einer zeitlich begrenzten Aufwärmphase und einer gegenseitig anerkennenden Begrüßung pfiff der Unparteiische das Spiel an.

    Zu Beginn des Spiels gelangen mit den Veränderungen im Kader zwar teils sichere Pässe, das Spiel nach vorn wollte jedoch nicht so recht gelingen. Nach einer kurzen Phase des Ballhaltens und Kontrollierens, wurde schnell deutlich welch verschiedene Spielausrichtungen aufeinandertreffen. Die Spieler begannen mit ihrer zurückhaltenden, einen größeren Laufaufwand minimalhaltenden Spieleinstellung, daher kam es im Verlauf der ersten Halbzeit kaum zu nennenswert herausgespielten Torchancen. Durch zunehmend ungenauer werdende Pässe erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, und kamen nach einer guten Vorlage zum Führungstreffer. Der in dieser Szene machtlose Torwart sah sich nach einem sicheren Pass des Gegners dem Torschützen gegenüber und konnte das Tor zum 0:1 nicht mehr verhindern. Die Gastmannschaft agierte, möglichgemacht durch eine läuferisch anerkennenswerte Leistung, mit einer gefühlten elf-Mann-Abwehr und zehn-Mann-Angriffs Taktik. Wenn wir am Zug waren konnte der Gegner unseren Angriff zu früh stören und die zahlreichen aber ziellosen Flanken nach vorn wollten keine Anspielstation finden. War im richtigen Moment ein Spieler zur Stelle konnte man durch verzögerte Pässe nicht mehr auf´s Tor schießen dabei hätte es mit dem ein oder anderen cleveren Rückpass durchaus gelingen können. So konnte der Gegner nach kurzer Zeit mit einem Konter das zweite Tor zum 0:2 erzielen. Unsere durchaus vorhandenen Konter konnten wir nicht vernünftig zu Ende spielen, da irgendwie der Weg immer zu weit war und der Torwart oft sehr gut hielt. Trotz der weiterhin guten Abwehrleistungen konnte auch das 0:3 nicht verhindert werden. Bis dahin hatte unser bisheriges Spiel mit spielerischer Kunst noch sehr wenig zu tun, durch ein paar Wechsel wurde der Versuch unternommen das Team zu verstärken und zu stabilisieren, das gelang bis dahin nicht vollständig. Dafür kassierten wir dann bis zur Halbzeitpause einen weiteren Treffer des Gegners zum 0:4.

    Die Jungen sammelten sich in der Halbzeitpause um den Trainer, der in Gesichter sah, die nicht mehr bei allen frisch wirkten. Im obligatorischen Halbzeitplausch nahm der Trainer ein paar entscheidende Wechsel vor, zugleich wies er seine Spieler darauf hin doch etwas mehr Engagement an den Tag zu legen, dann würde das Spiel sicher noch gewonnen werden, war sich der Coach trotz Rückstandes sicher. Auf der Concordia Nowaweser Bank ging man vermutlich davon aus, dass die Gastgeber das angeschlagene Tempo kaum würden durchhalten können.

    Nach Wiederanpfiff und sichtlich motiviert spielten sich die Jungen einige Chancen heraus, die jedoch überraschend stark durch den gegnerischen Torwart gehalten wurden. Aber dann kamen die aus meiner Sicht schönsten 20 Minuten des Tages: Unsere Jungen gaben richtig Gas und zeigten, was sie können, bis dann nach massivem Druck unserer Jungen endlich das 1:4 folgte (das allerdings durch den Gegner fiel). Im Anschluss zeigte sich die spielerische Klasse unserer Spieler immer deutlicher und wurde folgerichtig mit einem seeehr schönen Tor belohnt. Wieder und wieder griffen unsere Jungen nach fast jedem Abstoß des Gegners mit gleichbleibender Formation und einer immer besseren Spieltaktik weiter das gegnerische Tor an. In dieser Hälfte waren unsere Jungen endlich am Zug, doch mit viel Pech scheiterten Sie am Torwart so dass ihre zum Ende hin sichere Spielweise keine weitere Anerkennung fand. Nennenswert war dabei dass sich unsere Jungen bis auf wenige Ausnahmen mit dem Torwart des Gegners einen regelrechten Schlagabtausch lieferten. Gegen einen starken und fairen Gegner hätte man sich jedoch, auch aufgrund des zwischenzeitlichen null zu vier Tore Rückstandes auch nicht über ein Unentschieden beklagt.

    Am Ende zählt aber halt nur das Endergebnis. Eigentlich unterliegt der Fußball einem ganz einfachen Gesetz-ungeachtet diverser taktischen Spielerwechsel, gewinnt doch am Ende die Mannschaft die bis zum Schlusspfiff mehr Tore erzielt hat als ihr Konkurrent. Das Zustandekommen eines Ergebnisses hingegen ist teils schwieriger nachzuvollziehen. Manche Spiele gewinnt die bessere, andere auch einfach nur die glücklichere Mannschaft. Am Ende zählt jedoch wie so oft nur das Ergebnis. Ob der Sieg mit zwei zu vier Toren der Concordia bei ihrem Gastspiel bei Fortuna Babelsberg nun verdient war oder nicht ist somit nur etwas für Stammtischphilosophen und lässt durchaus mehrere Meinungen zu. Er lässt prächtige Diskussionen am Spielfeldrand zu.

    Gespielt haben: Angelo (Torwart), Emil, Hugo, Jack, Jason, Johann, John, Leo, Lukas, Niclas, Sebastian, Simon und Taj

  • Vor diesem Mann muss Fortuna den Hut ziehen

    Er ist, sofern für ihn möglich, immer dabei. Auswärts, zu Hause „Am Stern“, bei der ersten und zweiten Männermannschaft und vor allem für die A-Junioren. Detlef Weber-Hermenau ist stets treuer Begleiter der genannten Mannschaften.

  • F2 - Saisonstart

    Die F2 startet gut erholt aus den Somemrferien und voller Energie in ihre erste Punktspielsaison.

    Trainiert wird jeden Montag und Mittwoch von 16:00 - 17:30 Uhr.

     

    Am Sonntag, den 06.09.2015, geht es zum Pokalspiel nach Stahnsdorf. Treff dort ist 8:30 Uhr. Anpfiff ist 9:30 Uhr.

    Wir wünschen allen Kids eine erfolgreiche und lehrreiche Saison,

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Sieg in den Schlusssekunden

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - ESV Lok Potsdam 3:1 (1:0)

    Rund 150 Zuschauer hatte das vorgezogene Ortsderby, trotz des nur "einen Steinwurf" entfernt stattfindenden Testspieles zwischen dem SV Babelsberg 03 und Union Berlin angelockt.

  • Termine der G1

    Liebe Kinder,

    liebe Eltern,

    ab dieser Saison wird die G1 am Punktspielbetrieb teilnehmen. Geplant sind derzeit 7 Spieltage bis Jahresende. Im letzten Jahr haben wir von den Eltern eine tolle Unterstützung bei den Turnieren erfahren. Auch in dieser Saison hoffen wir darauf, dass wir so gut zusammenarbeiten können und darauf, dass es wieder viele Rückmeldungen bei der Turnierteilnahme geben wird.

    Geplant sind derzeit folgende Punktspieltermine:

     

    12.09.2015    Potsdamer Kickers - Fortuna Babelsberg

    - V E R S C H O B E N   A U F   15.09.2015 - 16:30 Uhr

    Ort: Sportplatz Potsdamer Kickers, Kirschallee, Kunstrasen

    Zeit: 14:00 Uhr

    12.09.2015 AOK Sportfest beim RSV Eintracht

    Ort: Stahnsdorf

    Zeit: 14 - 18 Uhr

    19.09.2015    Fortuna Babelsberg - IKK-Cup

    Ort: Sportplatz Fortuna, Newtonstr., Kunstrasen

    Zeit: 9:30 - 13 Uhr

    19.09.2015    Fortuna Babelsberg - 1. FFC Turbine Potsdam

    Ort: Sportplatz Fortuna, Newtonstr., Kunstrasen

    Zeit: 12:30 Uhr

    27.09.2015    Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht

    Ort: Sportplatz Fortuna, Newtonstr., Kunstrasen

    Zeit: 11:00 Uhr

    10.10.2015    SG Geltow - Fortuna Babelsberg

    Ort: Sportplatz Geltow, Am Mühlenberg,Kunstrasen

    Zeit: 14:00 Uhr

    08.11.2015    Fortuna Babelsberg - SG Rot-Weiß Groß Glienicke

    Ort: Sportplatz Fortuna, Newtonstr., Kunstrasen

    Zeit: 12:00 Uhr

    14.11.2015    Juventas Crew Alpha - Fortuna Babelsberg

    Ort: Sportplatz Kahleberg, Kunstrasen

    Zeit: 9:30 Uhr

    21.11.2015    Teltower FV - Fortuna Babelsberg

    Ort: John-Schehr-Platz, Kunstrasen

    Zeit: 11:00 Uhr

     

    Sportliche Grüße,

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • G1 startet in neue Saison

    Nach langer Spielpause in den Sommerferien geht es für unsere kleinen Fußballer endlich wieder los. Die ersten beiden Trainingswochen sind vorbei. Die Saison begann für die Kids mit einer schönen Fußballveranstaltung anlässlich des Saisonstarts der "Großen", bei dem unsere kleinen Kicker ihre DFB-Fußballabzeichen absolvieren konnten. Alle waren mit viel Freude dabei.

     

    Wir freuen uns auf eine Saison mit hochmotivierten kleinen Kickern. In diesem Jahr wird die G1 im Spielgebiet Kreis Havelland die ersten Punktspielerfahrungen sammeln können. Hierfür wünscht das Trainer- und Betreuerteam allen Spielern viel Erfolg und vor allem auch viel Spaß. Wir wollen viele eigene Tore sehen und drücken für die erste Punktspielsaison ganz fest die Daumen.

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Die Zweite mit löchriger Abwehr

    Kreisliga: Schönwalder SV 53 II - Fortuna Babelsberg 4:0 (1:0)

    Das zweite Spiel in Folge mit 0:4 verloren und in der Offensive nichts Zählbares, so präsentiert sich Fortunas Reserve zur Zeit. Allerdings sind die Babelsberger durchaus nicht so schwach, wie die Ergebnisse es erscheinen lassen.

Wer ist online

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner