Beiträge

Filter
  • Elfmetertor entschied die Partie

    Kreisliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg II 1:0 (0:0)

    Während für die Beelitzer noch viel vom Ausgang des Spieles abhing, sind sie doch noch mitten im Aufstiegsgeschehen, war es für die Babelsberger ein Spiel, dass ihren wiedergefundenen Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen sollte.

  • D2 Erfolgreich die rote Laterne abgegeben

    Hallo liebe Sportsfreunde,

    an diesem Wochenende bestritten wir das vorletzte Spiel dieser Saison bei der fünften Mannschaft des RSV Teltow. Bei bestem Fußballwetter

    waren die Jungs voll motiviert und zeigten das auch in den ersten paar Minuten und erspielten sich Chance um Chance (10 Chancen in der 1 HZ).

    Wir haben es aber leider nicht geschafft das Runde ins Eckige zu bekommen, dagegen war der Gegner gradenlos effektiv und nutzten ihre drei Konter

    gnadenlos aus. So lagen wir zur HZ 0:3 zurück.

    Die mannschaft ließ den Kopf aber überhaupt nicht hängen und so konnten wir in der 35 min durch Allan auf 1:3 verkürzen.

    Das war auch der Dosenöffner für unser Spiel. In der 40 min legte Allan sofort zum 2:3 nach. Jetz war das Spiel total offen, der RSV vergab noch die ein oder andere

    Chance zur Entscheidung. 5 min vor schluss machte Maurice durch eine einzelaktion den verdienten Ausgleich. Nach diesem Tor beschrenken wir uns nur noch aufs verteidigen und wollten den Punkt mit nach Hause nehmen bis zwei min vor schluss Maurice, nach einem langen Ball von Benni, auf einmal völlig frei auf das gegnerische Tor zuläuft und den Siegtreffer perfekt machte.

    Fazit: Die Jungs haben sich mit einer sehr starken kämpferischen Leistung den Sieg verdient und wir sind sehr stolz auf euch.

     

    Nächste Woche findet das letzte Heimspiel gegen Turbine Potsdam statt da wollen wir nochmal alles raus holen!!!

     

    Euer Trainer und Betreuerteam

  • Fortuna weiter auf Kurs

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Rhinow/Grossderschau 3:0 (1:0)

    "Erfolg macht sexy" heißt es landläufig und im Falle der Gastgeber kann man zumindest feststellen, neugierig machen 10 Spiele in Folge ohne Niederlage allemal und so fanden erneut fast 100 Zuschauer den Weg auf das Sportgelände "Am Stern".

  • A-1 bringt sich selbst auf die Verliererstrasse

    Spgm. Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz - Fortuna Babelsberg 5:2 (1:0)

     

    Rund eine Stunde lang war noch alles möglich, denn die Gäste lagen nur durch das Tor von Martin Maas (15.) mit 0:1 hinten.

    Am Ende war es aber ein Spiel, wie es so oft in dieser Saison geschah. Durch vermeidbare individuelle Fehler im Aufbauspiel musste Fortuna mit einem Doppelschlag 2 Gegentore hinnehmen. In der 62. Minute erzielte Paul Schuhmann das 2:0 und nur 4 Minuten später Maxim Neumann das 3:0 (66.) für die Gastgeber.

    Kurz darauf gelang zwar der 1:3 Anschlusstreffer für die Babelsberger (69.) durch Vinzenz Schneider, aber bereits eine Minute später (nach Ansicht der Gäste aus klarer Abseitsposition) stellten die Hausherren durch Philipp Bullerdieck mit dem 4:1 den alten Abstand wieder her.

    Das 5:1 durch Tom Großkopf in der 88. Minute war noch nicht der Schlußpunkt. Den setzte Fortuna durch Adrian Ptak in der Nachspielzeit mit dem 2:5.
    Das letzte Spiel der A-Junioren in der Saison 2014/15 findet nächsten Sonntag um 10:35 am Stern statt

  • Die G1 zu Gast beim BFC Preußen

    Pfingstcup 2015 des BFC Preußen 1894 e.V.

    Am Pfingstmontag, den 25.5.2015, fuhr unsere G1 bei allerschönstem Kaiserwetter nach Berlin zum BFC Preußen.

    Es versprach ein langer, aufregender Tag zu werden. Gespielt wurde in 3 Gruppen, ganze 18 Mannschaften waren am Start und warteten auf den Startpfiff. Unsere Fortunen landeten in der ersten Gruppe mit dem Gastgeber BFC Preußen 1894, TSV Rudow 1888, COMT 2012 Boleslawiec, CFC Hertha 06 und dem Nordberliner SC 1919. Ein Spiel war auf 10 Minuten angesetzt, gespielt wurde im 6+1 System.

    Und los geht’s.

    Im ersten Spiel der Gruppenphase trafen unsere Ronaldos auf den Nordberliner SC. Und es ging turbulent zu. Jeder Spieler hatte auf seiner Position gut zu tun. In der 2. Minute konnte sich Karl den Ball ergattern und locchte zum 1:0 ein, ehe in der 6. Minute sein 2:0 zum Endstand führte. Prima! Ganz groß, Jungs.

    Nach einer langen Pause mussten unsere Fortunen gegen den CFC Hertha 06 zeigen, was sie konnten. Hier musste richtig geackert werden. Leider wurde mit einem klaren 1:3 verloren. Karl schoss noch den Ehrentreffer.

    Das saß. Jeder merkte den Kindern an, dass sie traurig waren. Die Sonne brannte inzwischen recht ordentlich. Kopf hoch, Jungs – und eincremen nicht vergessen!

    Nach weiteren 30 Minuten Pause durfte die G1 gegen COMT 2012 Boleslawiec zeigen, was sie konnte. Spannend ging es zu, Erik hatte Einiges zu tun, die Abwehr tat ihr Bestes, unser Mittelfeld verteilte prima, auch der Sturm ackerte.. Doch es half nichts. Gegen Ende lochte der Gegner zum 0:1 Endstand ein.

    Im vorletzten Spiel der Gruppenphase stand der TSV Rudow auf dem Programm. Das Spiel ist schnell erzählt. Es endete nicht kampflos aber dennoch mit einem 0:2 für Rudow.

    Die Stimmung der Kinder war wirklich breit gefächert von traurig bis wütend anzusehen. Da half dann auch nur noch Slushy und Diverse andere Stimmungsaufmunterer, um frohen Mutes ans letzte Spiel in der Gruppe zu denken.

    Der Gegner war der Gastgeber, des BFC Preußen selbst. Nach einem langen Pass von Leo S. konnte sich Luca den Ball erobern und zum 1:0 Endstand einnetzen. Wie wunderbar!

    Nun folgten leider wieder lange Pausen, die es zu überbrücken galt. Die Sonne schien immernoch, zumindest von oben.

    Im ersten Spiel in den Platzierungsspielen spielten unsere Helden gegen den TuS 1860 Magdeburg-Neustadt. Deutlich merkte man die nun fehlende Energie, immerhin lief das Turnier schon eine ganze lange Weile und man trennte sich mit einem 0:0.

    Danach mussten sie gegen die SG Dynamo Schwerin antreten. Auch hier wurde geackert und endlich belohnt durch Tims Tor zum 1:0 Endstand. Das war wirklich gut! Und für die Kinder so wichtig.

    Das letzte Spiel gegen den SC Berliner Amateure 1920 verloren die Jungs mit einem 0:2.

    Die G1 belegte den 11. Platz :)

    Puh. Jungs, so ein langer sonniger und vor allem anstrengender Tag in Berlin! Ihr hattet es nicht leicht, aber ihr habt gekämpft und größtenteils gezeigt, was ihr im Training so alles lernt. Es war sozusagen lehrreich, für alle.

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Niels, Luca (1), Leo H., Tim (1), Leo S., Jess, Pepe und Karl (3)






    Euer Trainer- Betreuerteam

  • F2 beim Pfingstcup vom BFC Preußen

    Am Pfingstmontag war die F2 zu Gast beim BFC Preußen zum Pfingstcup. Es wurde eine Vorrunde in 4 Gruppen gespielt, danach Achtelfinale, Viertelfinale usw. Daneben gab es für die 5-und 6 platzierten je eine Trostrunde in der dann die Plätze 17-24 ausgespielt wurde. Wir wollten also mindestens 4.werden um ins Achtelfinale zu kommen.

    Der erste Gegner war die F1 von Lok Leipzig. Die Sachsen setzten unsere Kinder sofort unter Druck. Wir kamen kaum zu eigenen Chancen und nach einer Ecke stand es dann auch 0:1. Die Fortunen ließen den Gegner weitergehend ungestört agieren und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Theo musste Andre noch 2x hinter sich greifen. Schade, mit der richtigen Einstellung wäre mehr möglich gewesen.

    BFC Preußen III wurde im nächsten Spiel klar mit 3:0 besiegt und wer nun dachte das dieser Erfolg Ruhe und Besinnung auf die eigene Stärke brachte, hatte sich leider getäuscht. Nach eklatanten Abwehrfehlern fertigte uns Schöneberg mit 0:4, Stern1900 gar mit 0:8 undVictoria1889 mit 0:6 ab. Es waren durchweg jahrgangsältere Kinder, da waren Nachteile schon eingeplant. Das die Kinder sich allerdings so vorführen ließen war ärgerlich. Saftlos, teilweise lustbefreit und ohne Esprit traten unsere Helden auf und vergaßen das Fußballspielen völlig! Verlieren ist nicht schlimm, aber das „wie“ lässt manchmal nur zum rätseln Raum!.

    Wir landeten nun in der Trostrunde und spielten die Plätze 21-24 aus. Den meisten F2 –Teams erging es ähnlich wie uns, sie tummelten sich fast alle unten. Um noch einen versöhnlichen Abschluss im Turniers zu erreichen wurde nochmals an die eigene Stärke und Willen appelliert und endlich spielten die Kinder Fußball. COMT 2012 Boleslawiec(Polen)wurde mit 3:0 bezwungen, FC Internationale 2:1 und die F2 vom BFC Preußen mit 1:0. Geht doch!

    Mit diesem positiven Ergebnis endete das Turnier für uns und es stellte sich heraus, dass die Gegner die uns in der VR so alt aussehen ließen im Finale standen und die Plätze 5 und 7 belegten. Das milderte die Wunden doch etwas. Turniersieger wurde Lok Leipzig, die im Finale Schöneberg nach 9-Meter schießen bezwangen. Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank auch an den Ausrichter, ist ja ein Turnier dieser Größenordnung nicht einfach zu organisieren. Das Wetter spielte auch mit, die Bedingungen waren perfekt! Vielen Dank!

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Aaron, Ben, Robbie, Alexander, Viktoria, Willi(1), Bogdan(5), Theo(4)

    Am nächsten Mittwoch hat die F2 gleich ihren nächsten Auftritt. Auf heimischen Platz wird ab 16:30 das nachzuholende Punktspiel gegen Lok Potsdam III ausgetragen.

    Bis dahin,

    Frank

     

  • Fortuna zu Gast beim Pfingstturnier des TSV Helgoland 97

    Am Pfingstsonntag folgten wir der Einladung des TSV Helgoland und fuhren in den Volkspark Mariendorf, um am diesjährigen Pfingstturnier mit insgesamt 20 Mannschaften teilzunehmen. Gespielt wurde in vier Gruppen zu je fünf Mannschaften.

    Das erste Spiel der Fortuna gegen den TSV Helgoland verloren unsere Jungs leider fast schon traditionell. Auch das zweite Spiel ging leider unglücklich mit 2:0 an den FC Stern Marienfelde verloren. Nach einer Traineransprache und einer kleinen Pause konnte Lucas im dritten Spiel das lang ersehnte erste Tor im Netz der Gegner versenken. Leider gelang jedoch den Kickern von Blau Weiß Berlin nur kurze Zeit später der Ausgleich. Auch im letzten Vorrundenspiel gegen die Mannschaft Stern Britz 1889 hatten unsere kleinen Fortuna-Kicker an diesem wunderschönen sonnigen Pfingstsonntag leider kein Glück und gaben das Spiel 2:0 an den Gegner aus Britz ab. Auch die beiden Spiele der Endrunde gingen leider verloren. Trotz der insgesamt doch zahlreichen Gegentore haben wir spannende Spiele unserer kleinen Kicker bewundern können mit guten Leistungen in Sturm und Abwehr. Ein besonderes Lob soll hierbei an den kleinen Dean gehen, der mit einer super Abwehrleistung sicher das ein oder andere Tor der Gegner verhindert hat.

    Platzierung der Mannschaften: 1. BFC Dynamo, 2. LBC 25, 3. Frohnauer SC, 4. TSV Helgoland 97, 5. BSV Hürtürkel, 6. BSV GW Neukölln, 7. SV Stern Britz, 8. FC Hertha 03 Zehlendorf, 9. RSV Waltersdorf, 10. FC Brandenburg 03, 11. Reinickendorfer Füchse, 12. FC Stern Marienfelde, 13. SC Staaken, 14. SV Blau Weiss, 15. SC SW Spandau, 16. 1. FC Wilmersdorf, 17. SFC Stern 1900, 18. SG Groß Ziethen, 19. TSV Helgoland 97 II, 20. Fortuna Babelsberg.

    IMG-20150525-WA0029

    Für Fortuna Babelsberg spielten (Bild v.o.l.n.u.r.): Sara, Dean, Bennett, Lucas, Joel, Leon, Niklas, Paul, Alexa, Jamie.

    Torschütze der Fortuna: Lucas.

    Das Trainer- und Betreuerteam bedankt sich bei allen Kindern für den tollen Einsatz und hofft auf ein weiterhin gutes Zusammenwachsen der vielen neuen Spieler mit dem „alten Stamm“ und so auch bald wieder viele eigene Tore und Siege bei den kommenden Turnieren.

  • Reisebericht unserer E2 Junioren nach Mönchengladbach

    Nachdem unsere E2 Junioren letzte Woche schon Staffelsieger wurden, hieß es jetzt die Belohnung einfahren ;). Wir fuhren zum Pfingstcup nach M´gladbach. 96 Mannschaften traten in diesem Klasse besetzten Turnier an, darunter etliche Nachwuchsmannschaften von Bundes- und Zweitligisten, aber auch namenhafte Nachwuchsmannschaften aus anderen Ländern. Die Aufregung und Vorfreunde war grenzenlos.

    Am Freitag starteten wir am späten Nachmittag und konnten ohne große Unterbrechungen noch vor 23 Uhr in unserem 4* Hotel Mercure einchecken. Einen Dank an den Veranstalter. Das Hotel war Klasse.

    Unser Tim war schon vor Ort und konnte Bekanntschaft mit der Mannschaft von Bayern München machen.

     

    Turniertag 1

    Nach nur 6 Stunden Schlaf erreichten wir um 8 Uhr die Sportanlage des SV Rheydt in Mönchengladbach, auf der die Gruppenspiele der Gruppen G + H ausgetragen wurden. Eine sehr schöne Sportanlage mit Naturrasen erwartete uns. In unserer Gruppe hatten wir es mit den Teams von Borussia M´gladbach, Viktoria Pilsen (CZ), HJK Helsinki (FI), Kapellen Erft und SV Rheydt, der als Gastgeber mit jahrgangsälteren Kindern spielen durfte, zu tun. Das Eröffnungsspiel bestritt dann auch die Mannschaft von Borussia M´gladbach gegen den Gastgeber Rheydt. Gladbach zeigte mit einem beeindruckenden  10:0 in 14 Minuten, was die Nachwuchsarbeit in den Leistungszentren hervorbringt. Wir waren gewarnt.

    Unsere erste Partie ging gegen das finnische Team HJK Helsinki. Wir kamen relativ gut auf dem Rasen zurecht und konnten das Spiel eine lange Zeit offen gestalten. Einmal musste unser Keeper dennoch hinter sich greifen und das Spiel endete denkbar knapp mit 0:1. Trotzdem Klasse gekämpft.

    Im zweiten Spiel gegen Viktoria Pilsen gingen wir durch einen präzisen Fernschuss von Yunes früh mit 1:0 in Führung. Viktoria drängte auf den Ausgleich. Fortuna hielt dagegen und erarbeitete sich ebenfalls beste Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. Es blieb bei einem knappen 1:0 nach 14 Minuten. Ganz starke Leistung.

    Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es gegen den Gastgeber. Fortuna bestimmte das Geschehen und es wurde nur auf ein Tor gespielt. Jerry erzielte den Führungstreffer. Nach gefühlt 20 Torschüssen, die allesamt das Ziel verfehlten, passierte das Unmögliche … Rheydt fuhr einen Konter und Tor. Wir trennten uns 1:1. Verdammt Schade.

    Mittlerweile war es schon mittags und der wenige Schlaf setze schon ein wenig zu. Trotzdem hieß es nun volle Konzentration für unser Spiel gegen Borussia M´gladbach. Unsere E2- Junioren kämpften wie die Löwen. Gladbach bestimmte selbstverständlich das Spielgeschehen, aber chancenlos waren wir nicht. Fortuna zeigte eine enorm hohe Laufbereitschaft. Die Borussia ging verdient mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs ließen sich trotzdem nicht beirren und konnten dieses Ergebnis halten und man trennte sich äußerst knapp mit 0:1. Nach dem Spiel beglückwünschte uns der Gladbach Trainer und die Jungs ließen sich ein gemeinsames Foto nicht nehmen.

    Nach einer Stunde Pause stand unser letztes Gruppenspiel gegen SC Kapellen Erft an. Brian erzielte nach einem tollen Sololauf das 1:0. Ein Abwehrfehler begünstigte den Ausgleich. Kurz vor Abpfiff dann die einzige unschöne Situation an diesem Tage. Ein Abstoß von Kapellen weit über die Mittellinie wurde nicht abgepfiffen und daraus resultierte das Tor und unsere 1:2 Niederlage. Der Schiri gab seinen Fehler zu, änderte jedoch nichts am Ergebnis. So zu verlieren war ärgerlich und für unsere Jungs unverständlich. Abhaken und gut ist.

    In diesem fantastisch organisierten Turnier stand dann das Mittagessen für unsere Jungs an. Es war für alles gesorgt. Im Essenzelt wurden die Englischkenntnisse rausgekramt, denn der FC Porto aß neben uns. Man verabredete sich für eine kleine Fotosession. ;)

    Gegen 14 Uhr ging es dann wieder ins Hotel, wo wir mit Viktoria Berlin den 34. Spieltag der Bundesliga schauen wollten. Doch was entdeckte man stattdessen? Es waren weitere 5 Mannschaften im Hotel. Also schauten lediglich die Trainer Bundesliga und die Jungs spielten mannschaftsübergreifend …. Fußball. Da weitere Gruppenspiele noch bis 18 Uhr ausgetragen wurden, hieß es warten auf die Auswertung in welche Gruppe wir rutschen würden. Um 22:30 Uhr dann der neue Spielplan für Turniertag 2. Fortuna ließ 2 Bronzerunden hinter sich und schaffte es tatsächlich in die Silberrunde mit Baltika Kaliningrad, Viktoria Köln, VfB Oldenburg und Hülser SV.

    Turniertag 2

    Turniertag 2 begann für uns recht spät. Um 12:20 Uhr bestritten wir das  Eröffnungsspiel gegen den VfB Oldenburg. Einen offenen Schlagabtausch mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten sahen die Zuschauer. Es wurde um jeden Zentimeter Rasen gekämpft. Die Partie endete mit einem gerechten 0:0.

    Im zweiten Spiel gegen Viktoria Köln merkte man den Kräfteverschleiß nach diesem Wochenende dann doch langsam. Viktoria konnte diese Partie absolut verdient mit 3:0 für sich entscheiden.

    Was wäre jetzt noch gegen Kaliningrad drin? Diese Partie war geprägt durch viele Zweikämpfe und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die Abwehr beider Teams stand und so trennten wir uns leistungsgerecht 0:0.

    Jetzt hieß es den Tag gut zu Ende bringen. Gegen den Hülser SV waren wir relativ unkonzentriert und von der Laufbereitschaft des Vortages war nicht mehr viel zu sehen. Aber bei knapp 27 Grad in der Sonne und mittlerweile 16 Uhr ist das alles ok. Wir gaben die Partie leider mit 0:1 her. Hier der Sieg hätte uns das Spiel gegen Borussia Dortmund eingebracht. Da der BVB aber neben uns campierte, war hier noch ein Abschiedsfoto drin.

    Gegen 17 Uhr setze sich die Fortuna Flotte wieder Richtung Potsdam in Gang. Unsere E2 Junioren nehmen viele Eindrücke mit. Das Trainerteam freut sich über wahnsinnig knappe Ergebnisse gegen die Mannschaften der Leistungszentren. Mit eurer Laufbereitschaft und eurem Willen habt ihr am ersten Tag gezeigt was in euch steckt und konntet gegen Borussia M´gladbach ein 0:1 erzielen und Viktoria Pilsen sogar in die Knie zwingen. Am zweiten Tag waren zwar nur noch 2 Unentschieden drin, aber nicht schlimm. Das Trainerteam hat Lust auf mehr von diesen Turnieren!!!

    Einen großen Dank an den Veranstalter. Die Organisation der Reise, Unterkunft und der Spielorte lief reibungslos. Wir freuen uns auf weitere Turniere!!!!

    Für Fortuna spielten: Jakob – Flo, Yunes, Kalle, Tim, FeFe, Juliano, Jordy, Brian und Jerry Lee

  • Hohe Derby-Niederlage

    Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74 0:6

    Nach einer Woche ohne Training bekamen es die A-Junioren von Fortuna mit dem drittplatzierten Ortsnachbarn FSV Babelsberg 74 zu tun.

    Trotz dünner Personaldecke (3 B-Junioren halfen aus) bot das Team unter Berücksichtigung dieser Umständen eine ansprechende Leistung.

    Im Vergleich zum Hinspiel, dass mit 1:9 verloren ging, musste sich Fortuna dieses Mal "nur" mit 0:6 geschlagen geben.

    Die Tore für die Gäste erzielten MaximilianFähling (13.), MoritzLang (22., 87.), JakobWeiß (39.),NikolasKober (59.) undJan ErikHoffmann (81.)

  • Den Sack nicht rechtzeitig zugebunden

    Fortuna Babelsberg - Werderaner FC Victoria 2:2 (2:0)

    Gegen den Tabellenvorletzten bestimmten die Hausherren lange Zeit das Geschehen und gingen in der 1. Halbzeit verdient durch die Tore von Andreas Achenbach (10.) und Dirk Matthäs (22.) mit 2:0 in Führung.

    Nach dem Seitenwechsel ließ man "fahrlässig" einige Chancen liegen und so baute man den Gegner schrittweise auf, der ab der 45.Minute auch zunehmend Spielanteile gewann und torgefährlicher wurde. Mit einem Doppelschlag durch Martin Conrad (52.) und Christian Molowitz (54.) stellten die Gäste den 2:2 Ausgleich her.

    Beide Teams hatten danach gute Chancen zur Führung, aber es bleib bis zum Schlußpfiff durch Schiedsrichter Altenburg beim Unentschieden.

    Fortuna verpasste damit die Chance in der Tabelle an den punktgleichen Michendorfern vorbei zu ziehen und verharrt damit auf Platz 6.

  • B1- Siege gegen Kickers und Ruhlsdorf

    Potsdamer Kickers 94 II - Fortuna Babelsberg 2:6 (0:2)

    Am Sonntag fand das letzte Ortsderby dieser Saison statt. Es ging zu den Potsdamer Kickers.

    Unsere Mannschaft setzte den Gegner von Beginn an unter Druck und erarbeitete sich schon in den ersten 15 Minuten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Leider ließ die Konzentration in einigen Situationen etwas nach, die der Gegner auch gleich zu Toren nutzte.

    Am Ende stand es jedoch verdientermaßen 6:2 für Fortuna.

     

    SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg 1:6 (0:4)

    Gestern fand dann unser Nachholspiel gegen Ruhlsdorf statt. Auch hier begann Fortuna sehr konzentriert und erarbeitete sich wieder viele Tormöglichkeiten. Zur Halbzeit stand es 4:0 für Fortuna. Anzumerken ist noch, dass wir dem Gegner in der ersten Halbzeit keinen wirklichen Torschuss genehmigten.

    In der zweiten Halbzeit setzte sich das gleiche Spiel fort. Leider ging auch dieses Spiel nicht zu Null zu Ende. Am Ende stand ein 6:1 für Fortuna. Mit etwas mehr Treffsicherheit im Abschluss hätte der Sieg aber durchaus höher ausfallen können und müssen.

  • Mit 12:1 vorzeitiger Staffelsieg und Aufstieg

    Der Vorstand gratuliert den E2-Junioren ganz herzlich zum Staffelsieg und Aufstieg. Wir wünschen auch in der kommenden Saison allen Mannschaftsverantwortlichen und Spielern viel Erfolg.

  • E2 macht Staffelsieg mit Auswärtserfolg perfekt

    Punktspiel E-Junioren: FV Turbine Potsdam 55 II – Fortuna Babelsberg II  1:12 (1:3)

    Am Samstag traf die E2 beim Ortsnachbarn FV Turbine Potsdam 55 ein, um beim schönsten Fußballwetter den Staffelsieg bereits 2 Spieltage vor Saisonende einzufahren.

    Ein Unentschieden würde reichen. Würden die Jungs auch so spielen??? Die Vorzeichen standen alles andere als gut, denn nur 7 eigene Kinder standen noch  zur Verfügung. Unsere F1 Junioren halfen aus, so dass wir mit John H. einen Wechsler zur Verfügung hatten.

    In der ersten Halbzeit wurde, auf den für uns ungewohnten Rasen, noch etwas verhalten gespielt. In der 4. Minute brachte uns Tim mit 1:0 in Führung. 4 Minuten später verwandelte  Jerry einen Strafstoß sicher zum 2:0.Turbine versuchte jetzt besser ins Spiel zu kommen und konnte nach einer Ecke auf 2:1 verkürzen. Kurz vor der Halbzeit stellte FeFe den alten Abstand wieder her 3:1.

    Nach dem Pausentee spielte nur noch die E2 von Fortuna. Die Jungs legten sich ihren Gegner zurecht wie sie wollten und förmlich im Minutentakt schlugen die Tore ein. Johnny erhöhte nach einer Vorlage von Juliano auf 4:1. Jerry dribbelte sich stark durch und 5:1. In der nächsten Szene sah Tim den freistehenden Jerry und leitete so, durch einen Seitenwechsel, das 6:1 von Jerry ein. 2 Minuten später lupfte Juliano über den Turbine Keeper und erhöhte auf 7:1. Jerry traf zum 8:1 per Distanzschuss. Im Anschluss folgte ein Doppelpack von Daniel durch 2 geglückte Durchwurschtelversuche 9:1 und 10:1. In der 48. Minute folgte wiederum ein Seitenwechsel, diesmal von Jerry auf Tim und dieser hatte nun ausreichend Platz und es stand 11:1. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte unser FeFe. Nach einer Vorlage von Daniel stellte FeFe das Endergebnis von 12:1 her.

    Fazit: 6 verschiedene Torschützen machten heute den Staffelsieg mit z.Z. 12 Punkten Vorsprung perfekt und das Ergebnis geht in dieser Höhe durchaus in Ordnung. In der zweiten Halbzeit habt ihr den Gegner in deren Hälfte eingeschnürt. Kein Ball wurde unnötig hergeschenkt. An der Mittellinie war spätestens Schluss bei unserem Jordy. Diesen Schwung wollen wir mitnehmen, um Fortuna nächste Woche in Mönchengladbach gut zu vertreten.

    Das Trainerteam ist stolz auf euch.

    Für Fortuna spielten: Flo – Jordy, Johnny, FeFe, Tim, Juliano, Daniel und Jerry Lee

    Tore: Johnny (1), FeFe (2), Tim (2), Juliano (1), Daniel (2) und Jerry Lee (4)

  • Die Zweite nun wieder voll in der Spur

    Kreisliga: SV Blau-Weiß Damsdorf - Fortuna Babelsberg II 0:3 (0:1)

    Fortunas Zweite scheint der beste Beweis dafür zu sein, dass Fußball durchaus auch Kopfsache ist.

  • G1 siegt in Teltow

    Testspiel gegen den Teltower FV

    Heute, am Sonntag, den 17.05.2015 fuhr die G1 zum Testpiel nach Teltow. Gespielt wurden 3 x 20 Minuten im 6+1 System. Die gegnerische Mannschaft war hoch gewachsen, das machte schon Eindruck. Aber unsere Fortunen sind schnell, wie der Wind..

    Kaum war angepfiffen, sah man ein extrem spannendes Spiel – es wurde gepasst, durch Schnelligkeit Räume für Tore geschaffen, sodass Jess erfolgreich zum 1:0 einlochen konnte. Prima! Das fing grandios aus. Es wurde gebissen, miteinander gesprochen (aber bitte nicht quatschen ;) und Ecken wurden erobert. So auch in der 17. Minute. Karl trat die Ecke, Tim nahm sie an und TOR! Sehr fein. Doch auch die Gegner lochten in der 20. Minute zum 2:1 Zwischenstand ein.

    In den zweiten 20 Minuten ging es etwas gediegener zu. Pässe kamen gut an, was für eine gute Spielübersicht der Kinder spricht. Belohnt haben sich das die Kids selbst durch Karl's 3:1. Unsere Abwehrhelden hatten gut zu tun. Leo und Leo konterten, was das Zeug hielt. Am Ende stand es 3:2 nach 40 Minuten.

    Eine kurze Motivations- und Trinkpause – weiter geht’s in die letzten 20 Minuten dieses Testspiels. Ein bisschen weniger Puste unserer Kids war zu spüren – dafür ne Menge Biss und Siegeswillen. Erik hielt gekonnt ein paar starke Schüsse des Gegners, da startete Nguekam seinen Run, passte zu Luca, welcher zum 4:2 versenkte! Klasse! Teltow erhöhte zum 4:3 Endstand.

    Liebe Fortunen,

    ihr ward einfach spitze! Ihr habt gekämpft, seid über eure Grenzen hinaus gegangen, immer füreinander da – eben alles, was EUER Team ausmacht. Ihr habt den Sieg gewollt, und bekommen! Und wir sind sehr stolz auf euch :)

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Luca (1), Nguekam, Tim (1), Leo H., Nikita, Jess (1), Leo S., Pepe, Philipp, Niels und Karl (1)



    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • F2 bei der "WM gegen Intoleranz"

    Am 16.5. war die F2 zur „Fußball WM gegen Intoleranz“ nach Wittenau geladen. Es wurde ein Turnier mit 16 Mannschaften gespielt und jedes Team vertrat eine Nation. Im Vordergrund sollte der gemeinsame Spaß am Fußball, über Ländergrenzen hinweg, stehen.

    Wir hatten es in unserer Gruppe mit:

    Spanien (Concordia Wilhelmsruh)

    Holland (Corso Vineta)

    Brasilien(1.FC Wilmersdorf)

    Portugal (Berl. Amateure)

    Kamerun (BAK)

    Griechenland (FC Kreutzberg)

    Schweiz (SW Spandau)

    Zu tun. Unser Team vertrat die deutschen Farben und zeigte dies auch ordentlich in Form von Fanartikeln, Fahnen usw.

    Im ersten Spiel gegen „Griechenland“ waren unsere Kicker scheinbar noch nicht da. Von hinten heraus kamen kaum verwertbare Pässe nach vorn, das Fehlen von Willi und Vickie machte sich sofort bemerkbar. Andre parierte einige Male prächtig, leider unterlief ihm wieder mal ein vermeidbarer Fehler und nach einem missglückten Abschlag stand es plötzlich 0:1. Kein guter Start in das Turnier.

    Nach einer Stunde Pause dann der nächste Gegner: „Portugal“. Wieder kamen die Kinder nicht richtig in Tritt, die wenigen Chancen die sie sich erarbeiteten wurden nicht genutzt. Allerdings ließen sie hinten auch nichts zu. 0:0.

    Dann war eine Mittagspause von einer Stunde und nach weiteren 30 Min. waren wir gegen die „Holland“ dran. Nach 0:1 Rückstand konnte Theo, der oft nur umgesäbelt wurde, noch den Ausgleich erzielen. Ein „Blackout“ von Andre brachte das 1:2. Kurz vor Schluss erzielte Theo noch den Ausgleich, leider sah der Schiri dies anders und gab diesen Treffer nicht. Schade.

    Die „Schweiz“ hatten wir danach im Griff, schossen leider wieder kein Tor. Wieder 0:0.

    „Brasilien“ ging im nächsten Spiel gegen uns in Führung obwohl wir spielbestimmend waren. Theo gelang der Ausgleich- das war’s. “Ist hier überhaupt noch ein Sieg möglich“ fragten sich unsere Fans. Gegen „Kamerun“ sollte es jetzt mal klappen!

    Es fing auch prima an, Aljoscha und Theo brachten „Deutschland“ mit 2:0 in Führung. Dann pennte die gesamte Abwehr um Robbie 2x und Aaron (der prima hielt) war bei beiden Toren machtlos. Ärgerlich, dass dieses Spiel so weggeschenkt wurde!

    Unser letzter Gegner war „Spanien“.

    Jetzt spielten die Kinder endlich Fußball(vllt. weil die Wartezeit nicht wieder sooo lange war).

    Theo erzielte das 1:0, Bogdan traf endlich auch (und legte seine Ladehemmung ab) und nochmals Theo rundeten den 3:0 Erfolg ab.

    Wir verpassten den Einzug ins Halbfinale deutlich und belegten in der Gruppe den 6.Platz.

    Mit allen Kindern an Deck wäre heute sicherlich mehr möglich gewesen. Die lange Wartezeit zwischendurch trug auch nicht dazu bei die Spannung aufrecht zu erhalten. Die Unkonzentriertheiten in der Abwehr, der fehlende Spielaufbau bleibt trotzdem unerklärlich.

    Aber egal, es sollte eh der Spaß im Vordergrund stehen.

    Turniersieger wurde „Griechenland“, herzlichen Glückwunsch!

    Wir erhielten einen schönen Pokal und jeder Spieler eine kleine persönliche Trophäe, vielen Dank an den Ausrichter. Alles in allem ein schönes Erlebnis für die Kinder, nur darum ging es an diesem Tag.

    Einen Glückwunsch auch an unsere „schwedischen Nachbarn“ an diesem Tag! (Alemania90)

    Euer Team entwickelt sich prächtig und es war gut, dass wir nicht gegen Euch antreten mussten! Eure Nachbarschaft haben wir an diesem Tag sehr genossen.

    Es spielten: Andre, Aaron, Stan, Robbie, Tyler, Aljoscha(1), Ben, Aeneas, Bogdan(1), Theo(5)

    Nachfolgend noch einige Eindrücke vom Turnier : 

  • Mit Doppelschlag zum verdienten Sieg

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - ESV Lokomotive Potsdam 2:1 (0:1)

    Lok Potsdam, ohne ihre Offensivkräfte Marten Strehl und Dennis Weber (5.Gelbe) antretend, stand von Spielbeginn an "tief" und so sahen die über 80 Zuschauer in der 1.Halbzeit fast ausnahmslos Einbahnstraßenfußball.

  • Keine Chance gegen den Tabellenführer

    2.Kreisklasse: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg III 3:0

    Gegen den Tabellenführer ohne etatmäßigen Torhüter (Co-Trainer Kai Eberhardt hütete das Tor) und mit äußerst knapper Personalsituation antretend, hatten sich die Babelsberger bereits vor dem Spiel wenig ausgerechnet.

  • Arbeitssieg der F2

    Am letzten Sonntag hatte die F2 die SG Michendorf zu Gast in der Fortunaarena. Die Kinder wollten Fühlung halten und weiterhin den 2.Tabellenplatz halten. Michendorf, immerhin 4. sollte das nicht einfach machen.

    Couragiert begannen die Fortunen und setzten den Spielpartner gehörig unter Druck. Bogdan nutzte eine Hereingabe von William in seiner unnachahmlichen Art und die Fortunen lagen mit 1:0 in Führung. Nachdem in der 12.’ eine Ecke von Bogdan in Theo einen dankbaren Abnehmer fand, wurde das Ergebnis ausgebaut. Nachdem kurz danach Theo sich über links durchtankte, Bogdan punktgenau bediente, lief alles nach Plan.

    Halbzeit.

    In der Pause stellte Michendorf um und dies sollte den Kindern doch einige Schwierigkeiten bereiten. Theo hatte es nun mit einem verbissen kämpfenden Gegenspieler zu tun und war oft nur durch ein Foul zu bremsen. Ärgerlich, dass dieser Gegenspieler sich nie entschuldigte sonder froh weiterspazierte. Bogdan hatte auch nicht mehr so viele Szenen auf seiner Seite, auch er wurde nun hart gedeckt.

    Ein Konter brachte für Michendorf das 1:3 und kurz darauf pennte unsere Abwehr und Michendorf war wieder dran. Mit schnellen Gegenstößen wollte der Gegner zum Erfolg kommen, doch es war Andre, der die eine und andere Situation durch beherztes Herauslaufen abwehrte. Bravo! Als dann in der 39’ Aljoscha zum 4:2 traf waren hier alle Messen gelesen.

    Schade, dass in Hälfte 2  die Konzentration und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten abhanden kam, aber insgesamt ein verdienter Erfolg!

    Es spielten: Andre, Alexander, Aljoscha(1), Aaron, Robbie, William, Viktoria, Bogdan(2), Theo(1)

    Am nächsten Wochenende geht es nach Wittenau zur „WM“. Wer möchte kann sich auf  www.concordiawittenau.de weitere Infos holen. Am Mittwoch ist Sichtungstraining der Jahrgänge 2008/2007 und es ist pünktliches Erscheinen erwünscht.

    Frank

  • Ü-50 mit klarem Sieg gegen den Tabellenletzten

    Fortuna Babelsberg - Old Boys Schwielosee 5:1 (2:0)

    Gegen den Tabellenletzten wollten die Gastgeber mit einem Sieg den Tabellenplatz 5 festigen bzw. behaupten und dies gelang souverän.

    Nach Toren von UweSpangenberg (6.) und Marco Gehn (20.) lag man bereits zum Pausentee mit 2:0 in Front.

    Der Anschlusstreffer von Andreas Bothe in der 40.Minute weckte die Hausherren wieder auf und durch Treffer von Dirk Matthäs (45.), DetlefSchuelke (50.) und Peter Hansen (58.) wurde der klare 5:1 Sieg "eingetütet".

  • Sieg gegen die SPGM Saarmund/Rehbrücke

    Am Samstag fand unser vorletztes Heimspiel dieser Saison statt. Die Mannschaft hatte sich vor dem Spiel vorgenommen die Niederlage im Pokalhalbfinale vom letzten Wochenende etwas vergessen zu machen.

    Nach dem Spiel kann man festhalten, dass dies gelungen ist. Durch eine ansprechende Leistung in allen Mannschaftsteilen wurde unser Gegner mit 9:0 nach Hause geschickt. Dass unser Torwart im ganzen Spiel nur einen Torschuss halten musste, belegt die sehr gute Leistung unserer kompletten Mannschaft.

    Am nächsten Wochenende (Sonntag) heißt es dann gegen die Kickers da weiter zu machen, wo wir am Samstag aufgehört haben.

  • E2 holt 6 Punkte in 42 Stunden

    Ein turbulentes Wochenende mit 6 wichtigen Punkten, 14:0 Toren erzielt von 7 verschiedenen Torschützen, in 42 Stunden liegt hinter unserer E2.

    Am Freitagabend startete die E2 als Vorband für unsere 1. Männer und holte ihr Punktspiel gegen Eintracht Falkensee I auf dem Sportplatz Rosenstraße nach.

     

    Das Hinkommen erwies sich als äußerst schwierig. Der Trainer stand noch von der Arbeit im Stau und so mussten wir 2 Spieler zurück lassen, dass wenigstens mit Anpfiff eine Mannschaft auf dem Platz stehen würde. Vielen Dank nochmal an Frank Schmidt, der sich um die 2 Kinder kümmerte, welche Micha dann einsackte und so 6 Minuten vor Anpfiff den Spielort erreichte. Kurze Aufstellung und los ging es. Hoffentlich würde das Spiel nicht auch so laufen. Das tat es aber nicht. Unsere E2 spielte mit viel Übersicht und suchte den Erfolg im Passspiel. So wurden sich Chancen um Chancen erspielt, welche in der 1. Halbzeit von Jordy (5. Min.), Jerry (7. Min.) und Jakob (13. Min) auch in Tore umgemünzt wurden.

    Nach der Halbzeit ging es wieder an die Vorbereitung für Gladbach. Neues Spielsystem und Umstellungen brachten nun noch mehr Angriffe auf das Falkenseer Tor hervor und so erhöhten Brian auf 4:0, Juliano auf 5:0, Jerry auf 6:0 und Juliano auf 7:0. Endstand und 3 wichtige Punkte für den Aufstieg wurden erzielt.

    Am Sonntag ging es wieder in die gleiche Richtung. Die E2 des Seeburger SV empfing uns.

    Unsere E2 legte auch gleich los wie die Feuerwehr. In der 3. Minute erzielte Yunes per Direktannahme nach einer Ecke das 1:0. Dann folgten etliche Angriffe, die allesamt von der 4er Abwehrkette der Seeburger unterbunden wurden. Da waren immer wieder kleine Füße im Weg. Es dauerte bis zur 17. Minute, bis Tim sich dachte, dann halt über die Abwehr und dem Torwart hinweg und 2:0. Bis zur Pause verteidigte Seeburg tapfer weiter.

    In der Pause dann neue Strategie, da der Gegner mit Mann und Maus den eigenen Strafraum erfolgreich bewachte. So brachte uns Yunes erneut mit einer Direktabnahme nach einer Flanke mit 3:0 in Front. Es folgten das 4:0 von Jerry, 5:0 Juliano und 6:0 von Jordy. Der letzte Treffer wurde von Flo eingeleitet. Er setzte sich stark gegen 3 Seeburger durch und lief allein auf den Torwart zu, schob aber nicht allein ins Eck, sondern sah den mitgelaufenen Jordy und spielte den kurzen Pass. Top. Endstand 7:0.

    Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten wir an diesem Wochenende sehen. Ihr habt die Anweisungen beherzigt und euch so 6 ganz wichtige Punkte beschert. 3 Spieltage vor Schluss haben wir nun ein Puffer von 9 Punkten auf den Zweiten. Das Trainerteam ist stolz auf euch!!!

    Am nächsten Samstag findet dann das nächste Auswärtsspiel, beim Ortsnachbarn FV Turbine 55, statt.

    Für Fortuna spielten am Wochenende: Flo, Jakob – FeFe, Tim, Yunes, Juliano, Brian, Daniel, Jordy, Laurin und Jerry Lee

    Tore: Tim (1), Jordy (3), Jakob (1), Yunes (2), Brian (1), Juliano (3), Jerry Lee (3)

  • G-1 verteidigt Pokal

  • Verdiente Niederlage in Brück

    FSV Brück - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:1)

    Mit dem Ziel, sich für die Leistungen in den letzten Wochen auch einmal zu belohnen, reiste die Fortuna nach Brück.

    In der ersten Halbzeit ging diese Hoffnung bereits frühzeitig verloren, denn durch ein schönes Tor in den Winkel von Patrick Castro, geriet man nach 4 Minuten mit 0:1 in Rückstand.

    Die wenigen Tormöglichkeiten, die sich ergaben, konnte Fortuna nicht nutzen und so ging es mit diesem knappen Ergebnis zum Pausentee.

    Zur zweiten Halbzeit war also noch alles offen. Brück wollte die Entscheidung und spielte voll offensiv, scheiterte aber immer wieder an Fortuna Keeper Murad Vahaev, der durch seine Paraden das Ergebnis zunächst nicht noch schlimmer werden ließ und die beste Leistung aller Babelsberger abrief.

    Trotzdem konnte er das 0:2 in der 77.Minute durch Linnard Galinski nicht verhindern, der einen Eckball direkt verwandelte.

    Die Moral der Gäste war damit gebrochen und in der darauf folgenden Zeit war Fortuna geistig nicht mehr auf dem Platz und lud den Gastgeber zu weiteren Chancen und zwei zusätzlichen Toren durch Patrick Bröhl (81.) und Erik Schröder (84.) regelrecht ein.

    Am nächsten Sonntag spielt Fortuna zu Hause im Derby gegen FSV Babelsberg 74.

  • Bei der Zweiten läuft es wieder

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Ruhlsdorf 1893  3:1 (2:0)

    In diesem Spiel trafen zwei Teams mit völlig unterschiedlichen Gefühlen aus den letzten Begegnungen aufeinander. Während Ruhlsdorf mit breiter Brust und dem Blick in Richtung Tabellenspitze antrat (schließlich war man seit dem 22.03.2015 ungeschlagen) suchte Fortuna nach einem verkorksten Rückrundbeginn wieder die Form des Hinrunde.

  • Bitteres 0:1 der Dritten

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Lokomotive Potsdam II 0:1 (0:1)

    Nur einen Sieg bei sechs Niederlagen und ein Torverhältnis von 8:18 wies die Statistik für die bisherigen 7 Begegnungen gegeneinander vor diesem Spiel für die Gastgeber aus.

  • G1 gewinnt in Ferch

    Turniersieg der G1

    Am 2.5.2015 nahmen unsere tollkühnen Helden am Turnier in Ferch teil – mit der Mission, den Titel zu verteidigen. Mit uns kämpfte die SG Beelitz, die SG Geltow, der Caputher SV, der SV Borkheide, Juventas Crew Alpha, die SG Michendorf und der Gastgeber, der SV Ferch um den Turniersieg.

    Gespielt wurde in Gruppen, ein Spiel war auf 10 Minuten angesetzt – im 6+1 System.

    Das Wetter spielte mit, die Kinder waren hoch motiviert, auf geht’s.

    Im ersten Spiel des Turniers trafen unsere Tollkühnen auf die SG Beelitz. Von Anfang an war zu sehen, dass die Kids das Spiel in ihrer Hand hatten. Es wurde gepasst, miteinander gespielt. In der 2. Minute lochte Karl nach einem Pass von Tim zum 1:0 ein. In der 3. Minute ergab sich für Luca eine Torchance, die er eiskalt zum 2:0 Endstand verwandelte. 3 Punkte. Das fängt ja klasse an.

    Nach einer kurzen Verschnaufpause sollte der Caputher SV unser Gegner sein. Dieses Spiel ist schnell erzählt. Luca erzielte das 1:0 in der ersten Minute, gefolgt vom 2:0 durch Karl. In der 5. Minute schnappte sich Jess die Murmel und lochte zum 3:0 Endstand ein.

    Im letzten Spiel der Gruppenphase trafen wir auf die SG Geltow. Auch dieses Spiel bestimmten unsere Fortunen gekonnt. In der ersten Minute passte Tim gekonnt zu Luca, der zum 1:0 einnetzte. Kurz danach gelang Karl ein toller Schuss und erzielte das 2:0. Und in der 5. Minute besserte sich unser Pepe mit dem 3:0 Endstand sein Taschengeld auf.

    Gruppenphase überstanden. Auf ins Halbfinale, in welchem der Gastgeber, der SV Ferch, unser Gegner sein sollte. Die Kids waren wild, sodass Luca zum 1:0 und Jess zum 2:0 Endstand einlochte. Fantastisch, ganz großes Kino, Jungs!

    Also – auf, auf ins Finale – wieder gegen die SG Beelitz. Dieses Mal hielt Beelitz gekonnt dagegen, es wurde gefightet, nichts wurde sich geschenkt. In der letzten Spielminute netzte Karl zum verdienten 1:0 Endstand ein – und dies bedeutete den erneuten Turniersieg unserer Fortunen :) Wir sind sehr stolz auf euch! Auch wenn unserem Erik sehr langweilig war in diesem Turnier ;)



    Für Fortuna spielten:

    Erik – Luca (4), Jess (2), Nguekam, Tim, Diego, Denzel, Pepe (1), Philipp und Karl (4)

  • Die Serie hält !!

    Landesklasse: SV Falkensee-Finkenkrug II - Fortuna Babelsberg 1:2 (1:1)

    Das ist schon eine beachtenswerte Serie, die Fortuna in diesen Monaten hinlegt. Seit 10 Spielen ist man nun ungeschlagen. Die letzte Niederlage (0:3 gegen Wittenberge/Breese) datiert vom Rückrundenauftakt am 21.02.2015.

  • Nach mäßigem Beginn überzeugend mit 4:1 gewonnen

    Punktspiel D-Junioren: Potsdamer Kickers 94 II - Fortuna Babelsberg   1 : 4 (0:1)

    In dem auf Wunsch der Potsdamer Kickers vorgezogenen Punktspiel von Samstag auf Freitag, den 08.05.2015 trafen die Fortunen bei dem Team an, das im Kreispokalfinale steht (Glückwunsch!) und seit dem Hinspiel kein Punktspiel mehr verloren hat. Die Fortunaspieler waren also gewarnt und dementsprechend begannen beide Teams mit „angezogener Handbremse“. Vieles blieb Stückwerk, es war wenig von klarem Spielaufbau zu sehen, beide Mannschaften neutralisierten sich. Zwar hatten die Gäste aus dem Potsdamer Südosten eine gewisse Feldüberlegenheit und dazu noch 3 klare Möglichkeiten, doch musste man bis kurz vor dem Halbzeitpfiff warten bis Stephan das 1:0 aus dem Gewühl erzielte. Nach dem Pausentee steigerte sich das Fortuna-Team. Nun wurden die notwendigen Zweikämpfe gewonnen. In der 39.Minute verwandelte Ben einen an ihm verwirkten Strafstoß sicher zum 2:0. Die Gastgeber kamen ihrerseits zum 1:2-Anschlusstreffer, was bei den Fortunen kurze Zeit Unsicherheit brachte. Doch nachdem Lukas mit dem 3:1 den alten Abstand wieder herstellte, kontrollierte man endgültig das Spielgeschehen. Die Gastgeber bäumten sich nochmals auf, die Defensive von Fortuna stand aber wieder einmal sicher. Immer wieder war man jetzt mit Kontern gefährlich. Einen nutzte Serhat zum 4:1-Endstand.

    Fazit: Aufgrund der Steigerung in der 2.Halbzeit, größerer Spielanteile und der Mehrzahl der klaren Torchancen ein verdienter 4:1-Erfolg bei einem starken Gegner.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Lukas (1 Tor), Ben (1 Tor), Alexander, Pascal, Stephan (1 Tor), Serhat (1 Tor) und Maximilian R.

    Am kommenden Samstag, den 16.05.2015 treffen die D1-Junioren um 09:30 Uhr daheim auf dem Stern-Sportplatz auf den Ortsnachbarn FSV Babelsberg 74 II. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Auch Fortunas Zweite siegt 4:1

    Kreisliga: Eintracht Glindow - Fortuna Babelsberg II 1:4 (1:3)

    Am Sonnabend hatte bereits Fortunas "Erste" mit einem 4:1 Sieg die Tabellenführung in der Landesklasse erobert und einen Tag später tat es ihnen die Zweite zumindest vom Ergebnis her gleich.

  • Durchwachsene Leistung brachte 7.Platz

    Turnier D-Junioren: Mai-Cup beim Mariendorfer SV 06

    Zum Mai-Cup des Mariendorfer SV 06 waren die D1-Junioren am Samstag, den 02.05.2015 zu Gast. 10 Mannschaften in zwei 5er Gruppen nahmen am Turnier teil. In der Gruppe A trafen die Fortunen gleich im ersten Spiel auf das Team des Gastgebers Mariendorfer SV 06. Nachdem man gut begonnen hat, musste man durch individuelle Fehler zwei Gegentore hinnehmen und verlor mit 0:2. Auch das zweite Spiel ging verloren. Gegen FC Viktoria 1889 wurde mit 0:1 verloren. Im dritten Spiel gelang dann endlich der erste Sieg. Gegen den späteren Finalisten NFC Rot-Weiß wurde durch zwei Tore von Serhat mit 2.1 gewonnen. Auch das letzte Gruppenspiel war erfolgreich. Gegen Wacker Lankwitz waren Stephan und zweimal Max Rath die Torschützen zum klaren 3:0. Im kleinen Halbfinale (Plätze 5-8) war SSC Südwest der Gegner. Nach einer schwachen Leistung unterlag man klar mit 1:4. Im Spiel um den 7.Platz hatte man abermals den FC Viktoria 1889 zum Gegner. Diesmal konnten sich die Fortunen in ihrer Leistung steigern und gewannen das Spiel durch ein Tor von Stephan mit 1:0. Das Turnier gewann das Team von Empor Berlin vor dem NFC Rot-Weiß und den SC Siemensstadt.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Pascal, Erik, Lukas, Ben, Alexander, Serhat (2 Tore), Stephan (3 Tore), Anton und Maximilian R. (2 Tore).

    Am Freitag, den 08.05.2015 reisen die D1-Junioren zum Punktspiel bei den Potsdamer Kickers 94 II. Anstoß ist um 18:00 Uhr. Treff wird noch bekannt gegeben.

  • Remis im rasanten Spitzenspiel

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SV Dallgow 47   2 : 2 (1:1)

    Im Spitzenspiel der Havellandliga Nord empfingen die D1-Junioren am Samstag, den 25.04.2015 das Team vom Tabellenführer SV Dallgow 47. Beide Teams waren bis dato in den Punktspielen ungeschlagen, das erste Spiel in Dallgow endete 4:4. Die Gäste kamen besser ins Spiel, die Fortunen wirkten am Anfang sehr nervös. Nach kurzer Anlaufphase waren auch die Gastgeber im Spiel und es entwickelte sich ein rasantes Spiel. Viele gelungene Kombinationen mit hohem Tempo zeigten nun die Fortunaspieler in der Vorderhand. Einen dieser Angriffe nutzte Stephan zum 1:0. Doch auch die Dallgower blieben immer wieder gefährlich und kamen vor dem Halbzeittee zum 1:1-Ausgleich. Kurz nach der Pause gelang Alexander mit einer Direktabnahme nach einem Eckball die erneute Führung zum 2:1. Nun hatten die Fortunen Chancen das Ergebnis höher zu schrauben. Doch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive nutzten die Gäste zum 2:2. In den letzten Minuten war ein klassischer Schlagabtausch zu sehen, beide Teams spielten voll auf Sieg. Erfolgreich war kein Team mehr, so dass am Ende ein gerechtes Unentschieden stand.

    Fazit: Ein Spitzenspiel auf sehr hohem Niveau. Fortuna hat spielerisch und kämpferisch gegen einen sehr starken Gegner alles gegeben.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Felix, Lukas, Ben, Alexander (1 Tor), Serhat, Stephan (1 Tor) und Maximilian R.

    Am Samstag, den 02.05.2015 sind die D1-Junioren zu Gast beim Mai-Cup des Mariendorfer SV 06. Die Fortunaspieler treffen sich um 8:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • E2 zieht am 1. Mai durch Kreuzberg …

    … um im benachbarten Bezirk Lichtenberg zum U10 Turnier des SV Lichtenberg 47 anzutreten.

    Dieses Turnier sollte zur Vorbereitung auf Pfingsten in Mönchengladbach dienen. Es sollten nochmal möglichst viele Aufstellungen und Systeme getestet werden und dazu hatten wir genau 9 Spiele Zeit, da 10 Mannschaften teilnahmen und im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde.  Das Teilnehmerfeld bestand, bis auf die Füchse U10II, aus Mannschaften die höherklassiger spielen als wir.

    Wir erwischten einen guten Start ins Turnier. Gegen SV Sparta Lichtenberg  bestimmten wir das Spiel und der Gegner stand tief. Die kurze Spieldauer mit 12 Minuten und die dichten Räume vor dem gegnerischen Tor ließen kaum Torschüsse zu. Daniel traf dennoch zum 1:0 Endstand. 3 Punkte eingefahren.

    Auch im zweiten Spiel gegen den BFC Preussen war die E2 von Fortuna die spielbestimmende Mannschaft. Wir führten nach Toren von Brian und FeFe mit 2:0. Dem BFC gelang noch der Anschlusstreffer, aber dann war auch schon Abpfiff. Weitere 3 Punkte auf der Habenseite.

    Im dritten Spiel hatten wir es mit dem Mariendorfer SV zutun. Dieser Gegner hatte bereits 9:0 Tore aus den ersten beiden Spielen auf dem Konto. 30 Sekunden nach Anpfiff lagen wir auch schon zurück, nach einem sehenswerten Sololauf von Mariendorfs Stürmerfrau. Einmal schütteln bitte und nun waren wir im Spiel. Die Jungs drückten auf den Ausgleich und spielten den Gegner in ihre Hälfte. Laurin erzielte den mehr als verdienten Ausgleich. Man merkte, dass die Jungs auch hier die drei Punkte wollten. Sie ließen nicht locker, konnten die Chancen jedoch nicht nutzen. So trennten wir uns mit einem 1:1.

    Im vierten Spiel gegen die Potsdamer Kickers U10 II wollte die E2 es wieder besser machen. Wieder wurde umgestellt und so hießen dieses Mal die Torschützen Brian und Jerry Lee zum 2:0 Endstand, in einem Spiel, welches die E2 durchweg bestimmte.

    Nach einer kurzen Pause ging es dann gegen die U10 des Gastgebers. Dem SV Lichtenberg 47 zeigten die Jungs wieder ein schönes Zusammenspiel. Der Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten. Jordy erzielte das 1:0 und so konnten wir auch hier 3 Punkte mitnehmen.

    Nun hieß es Kraft sammeln gegen die U10 von Türkiyemspor Berlin. Ein sehr unbequemer Gegner, den wir aus einigen zurückliegenden Partien kannten und in denen wir nie gut aussahen. Türkiyemspor Erster in ihrer Liga kannte die Ergebnisse aus den ersten Partien des heutigen Tages. Fortunas U10 zeigte das schönste Spiel des Tages. Es wurde um jeden Zentimeter Rasen gekämpft. Die Schiedsrichterentscheidungen in diesem körperbetontem Spiel waren jedoch recht fragwürdig und brachten große Unruhe ins Spiel. Jerry setzte sich stark in den Zweikämpfen durch und konnte erst ein ums andere Mal im Strafraum von den Beinen geholt werden. Gepfiffen wurde, aber gegeben nur ein Freistoß im Strafraum. Merkwürdig. Im direkten Gegenzug konnte die U10 von Türkiyemspor das 1:0 erzielen. Fortuna kämpfte weiter und weiter, aber das Tor wollte nicht fallen. Einmal pfiff der Schiri dann doch auf Strafstoß und legte den Ball auf !!! 15 Meter !!! zurück. Diese Entfernung ließ dem gegnerischen Torwart genug Zeit, um den geschossenen Strafstoß zu halten. So mussten wir uns knapp mit 0:1 geschlagen geben.  Mit hängenden Köpfen und einigen blauen Flecken verließen wir das Feld.

    Nun hieß es Aufbauarbeit leisten. Der nächste Erstplatzierte einer Bezirksklassenliga der FC Berlin 23 wartete auf uns. Fortuna bestimmte wieder das Geschehen, jedoch bekamen wir den Ball einfach nicht über die Torlinie. Angriff um Angriff wurden vorgetragen. Und dann kam was kommen musste, wenn man den Ball vorn nicht reinbekommt, fängt man sich hinten den Gegentreffer (nach einem Konter). Schade. Abpfiff 0:1 und drei wichtige Punkte unnötig  liegen gelassen.

    Im vorletzten Spiel gegen die U10 II der Füchse hätte man sich den zweiten Platzt trotzdem noch sichern können. Was dann passierte ist jedoch unbeschreiblich. Eine völlig andere E2 von Fortuna trat auf den Platz. Von Konzentration und Motivation war nichts zu sehen. Zu viele Einzelaktionen bestimmten das Spiel. Der Mitspieler wurde nicht gesucht. Die Bälle wurden unnötig hergegeben und so mussten unser Flo ganze dreimal hinter sich greifen. Außer ein paar Konter war leider nichts Gefährliches von uns zu sehen. Daran müssen wir unbedingt arbeiten.

    Die Pausenansprache vor dem letzten Spiel wirkte dann noch einmal Wunder. Souverän brachten wir dieses Spiel hinter uns mit einem 3:0 durch Tim, Yunes und Jerry Lee.

    Fazit: Ganz starker, konzentrierter Beginn in diesem Turnier. Nach den ersten fünf Spielen hatten wir 4 Siege und ein Unentschieden auf der Uhr. Gegen den späteren Turniersieger Türkiyemspor (9 Siege in 9 Spielen) habt ihr eine ganz starke Leistung gezeigt. Ich weiß ihr fühltet euch ungerecht behandelt, trotzdem dürft ihr danach nicht aufhören, sondern müsst weiter kämpfen. Es kann nicht sein, dass ihr euch so aus den Tritt bringen lasst. Hier müssen Trainer und Spieler einen Weg finden, wie ihr auch nach einer Niederlage den Spannungsbogen aufrecht halten könnt. Ansonsten waren die Auf- und Umstellungen sehr aufschlussreich und mich freut, dass wir 8 verschiedene Torschützen beglückwünschen können.

    Ich freue mich auf das U10 Pfingstturnier in M´Gladbach mit EUCH. Hiermit möchte ich euch unsere Vorrundengruppe nun endlich verraten:

    1. Borussia Mönchengladbach
    2. HJK Helsinki (FIN)
    3. Viktoria Pilsen (CZ)
    4. Fortuna Babelsberg
    5. SC Kapellen Erft
    6. SV Rheydt

    Nächste Woche stehen dann die nächsten zwei Ligaspiele an. Am Freitag geht es gegen Eintracht Falkensee I auswärts, Anpfiff ist 17 Uhr und am Sonntag gegen den Seeburger SV II auswärts, Anpfiff ist 10 Uhr.

    Für Fortuna spielten: Flo – Jordy, FeFe, Tim, Yunes, Laurin, Juliano, Brian, Daniel und Jerry Lee

    Tore: Jordy (1), FeFe (1), Tim (1), Yunes (1), Laurin (1), Brian (2), Daniel (1), Jerry Lee (2)

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Fortuna macht seine Hausaufgaben

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Pritzwalker FHV 03  4:1 (4:0)

    Die Partie wurde erst um 15:15 Uhr angepfiffen, da die Pritzwalker Gäste verspätet angereist waren. Würde dies die Gastgeber beeinflussen, da deren Spielvorbereitungszeit und damit die gewohnten Abläufe in die Länge gezogen wurden?

  • F-JuniorenMix in Michendorf

    Am 1.Mai war ein gemischtes Team aus F2 und der Trainingsgruppe Andre Hartmann in Michendorf am Start. Die Intension war, den neuen Kindern die Möglichkeit zu geben ein Turnier zu erleben und Spielpraxis zu bekommen. Das Resultat war zweitrangig, es ging eher um einen Lern-u.Motivationsschub für die „Neuen“ und deren Trainer. Der Schreiberling hatte nur beratende Funktion und hielt sich geflissentlich im Hintergrund.(gelang nicht immer ;) )

    Das Turnier wurde gegen Eintracht Glindow eröffnet. Starke Spieler aus der F2 sollten die Abwehr stabilisieren, vorne sollten andere die Tore machen. Nach einem Torwartfehler lagen die Jungs zurück. Nach vorne ging nicht viel und als Andre ein zweites Mal patzte stand es bis kurz vor Schluss 2:0. Theo konnte noch nach schöner Einzelleistung auf 2:1 verkürzen und Aljoscha vergab noch einen „Riesen“. Dann war Ende und der Start in das Turnier war missglückt.

    Gegen Michendorf 1 wurde umgestellt und die Angriffsbemühungen der Kinder wurden sofort belohnt. Nach punktgenauer Ecke von Theo brauchte Bogdan nur noch den Fuß hinhalten und die Führung war da. Es wurde weiter Druck gemacht, doch kurz vor Schluss beendete ein Konter der Michendorfer die Hoffnungen auf den ersten Sieg. Wir trennten uns gerecht 1:1.

    Rehbrücke/Saarmund bereitete keine Mühe. Die Youngster um Tyler und Co. standen ziemlich sicher und vorne traf das Stürmerduo. Ein Abwehrfehler brachte noch das 2:1, aber dann war Schluss und der erste Sieg war da.

    Gegen Michendorf 2 kämpften die Kinder aufopferungsvoll. Theo und Aljoscha schossen eine 2:0 Führung heraus, leider konnte der Anschlusstreffer nicht vermieden werden. Egal, trotzdem gewonnen.

    Die SG Geltow war der nächste Spielpartner. Auch dieses Spiel gewannen die Kinder mit 3:0 und ließen hinten nichts anbrennen.

    Ein Unentschieden im letzten Spiel gegen Lok Seddin hätte zum 2.Platz im Turnier gereicht.

    Den Kindern war die Müdigkeit nun anzumerken. Die Konzentration ließ nun bei einigen merklich nach und dieses Spiel ging mit 1:2 verloren.

    Die gezeigten Leistungen reichten zu einem 3.Platz womit vorher niemand gerechnet hatte. Alle Kinder zeigten gute Leistungen und erfreulich war, dass keine großen Bindungsprobleme zu erkennen waren. Es wurde miteinander gespielt, auch wenn nicht alles klappte immer weitergemacht.

    Ein schöner Erfolg für die Youngster, durften sie ja noch einen Pokal und einen persönlichen, kleinen Pokal mit nach Hause nehmen. Trainer Andre weiß nun auch, wie so ein Turnier abläuft und wenn er vor Stolz nicht platzte hat er viele Eindrücke für die Zukunft seiner Jungs sammeln können. Weiter so!

    Es spielten: Andre, Ben, Aljoscha(3), Bogdan(4), Theo(3), Lukas, Stan, Florian, Tyler, Dustin

     

Wer ist online

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner