Beiträge

Filter
  • Unentschieden wäre gerechter gewesen

    2.Kreisklasse: SV Grün-Weiß Golm II - Fortuna Babelsberg III 3:2 (1:1)

    Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und versuchten sich Chancen zu erspielen.

  • "Galatag" gegen "gebrauchten Tag"

    Kreisliga: Eintracht Glindow - Fortuna Babelsberg II 7:1 (3:0)

    Es gibt so Tage, da sollte man lieber im Bett bleiben, werden sich Fortunas Spieler nach dieser Partie wohl gedacht haben.

  • Zum Jahresausklang deutlicher Sieg

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Bbg. – Spgm. Lehnin/Damsdorf   13 : 0 (4:0)

    Zum letzten Punktspiel des Jahres 2015 empfingen die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg am Sonntag, den 29.11.2015 das 9er-Team der Spielgemeinschaft Lehnin/Damsdorf. Gegen den Letzten der Tabelle wollten die Fortunaspieler auf alle Fälle dreifach punkten und so begannen sie auch das Spiel. Zwar hatte man mit Beginn eine klare Feldüberlegenheit, doch spielerisch konnte das Team in den ersten Minuten nicht überzeugen. Zuviel wurde allein probiert oder der öffnende Pass wurde zu spät oder gar nicht gespielt. Dies hatte zur Folge, dass auch die Gäste in die eine und eine Kontersituation kamen, aber zum Glück kein Kapital daraus schlagen konnten. Zwar wurden bereits in der 1.Halbzeit vier Tore erzielt. Doch auch in puncto Chancenverwertung ließen die Gastgeber wieder viel zu viel liegen. In der 2.Halbzeit sollte es nun besser werden. Es brauchte eine kurze Anlaufzeit, doch nach dem 6:0 besannen sich die Fortunen auf das Fußballspielen und konnten mit vielen gelungenen Aktionen einen hochverdienten 13:0-Erfolg einfahren.

    Für das kommende Wochenende (05./06.12.2015) liegt nach derzeitigen Stand nichts an. Falls doch, geht eine Information sofort raus.

    Ab 13.12.2015 beginnt mit der Vorrunde zur Hallenbestenermittlung in Teltow die Hallensaison. Eine Woche später sind wir zu Gast bei der SC Siemensstadt, am 30.12.2015 bei SV Babelsberg 03 in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee. Welche Spieler an den Hallenturnieren teilnehmen, wird rechtzeitig durch den Trainer bekannt gegeben.

  • Da war durchaus mehr drin

    Punktspiel Havellandliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg   3 : 0 (2:0)

    Auf kurze Tour ging es am Samstag, den 21.11.2015 für die C1-Junioren von Fortuna zum Ortsnachbarn, der 2.Mannschaft von FSV Babelsberg 74. Bei den Fortunen musste die komplette Innenverteidigung ersetzt werden. Der Gastgeber hat sich mit mehreren Spielern aus seiner ersten Mannschaft verstärkt. Zu Beginn des Spiels hatten die 74er mehr vom Spiel und es ergab sich die eine und andere brenzlige Situation im Fortuna-Strafraum. Doch gerade als sich Fortuna auch im Spiel nach vorn beteiligte, nutzten die Gastgeber eine Unaufmerksamkeit zum 0:1. Auch das 0:2 resultierte aus einer nicht klaren Klärung einer Abwehraktion. Leider konnten die Fortunen ihre Chancen zur Ergebnisverbesserung nicht nutzen. Als mit einem Sonntagsschuss die Gastgeber auf 3:0 erhöhten, schien das Spiel entschieden. Doch auch jetzt besann man sich auf die kämpferischen Tugenden, setzte dagegen und kam erneut zu einigen Torchancen, die aber wiederum nicht genutzt weren konnten. So blieb es letztendlich bei der deutlichen 0:3-Niederlage.

    Am Sonntag, den 29.11.2015 um 11:00 Uhr empfangen die C1-Junioren auf dem Stern-Sportplatz die Mannschaft von der Spielgemeinschaft Lehnin/Damsdorf, einem 9er Team. Treff für alle Spieler der Fortuna-Mannschaft ist um 10:00 Uhr.

  • E1 letztes Spiel in 2015 im Schnee

    Havellandliga E-Junioren: Falkensee Finkenkrug II – Fortuna Babelsberg I 0:9 (0:4)

    Am Sonntag ging es bei eisigen Temperaturen nach Falkensee zum letzten Pflichtspiel in diesem Jahr. Pünktlich zum Spielbeginn setzte auch noch der Schnee ein. Dieser Umstand störte aber unsere jungen Fortunen nicht und erzielte direkt nach Anpfiff das 1:0 durch Jerry. In der ersten Halbzeit erhöhten wir bis auf 4:0 durch einen Hattrick von Jerry und auch Brian traf. Die erste Halbzeit war geprägt von Ballbesitz Fortuna und Kontern der Heimmannschaft. Jordy, Yunes und Tim waren hinten sehr wachsam. Ein paar Mal kamen die Falkenseer aber durch schnell vorgetragene Konter vor unser Tor. Flo rettete mit tollen Paraden in letzter Not.

    Jeder der die Plätze in der Rosenstr. in Falkensee kennt weiß, dass der Weg zur Kabine ewig dauert. So hatte das Trainergespann Micha und Sven genügend Zeit, wie immer eine neue Aufstellung auszutüfteln. Unsere E1 Junioren setzten die Anweisungen aber sehr gut um und so konnten wir in der 32. Minute, nach einem Treffer von Tim, erneut jubeln. Das 6:0 erzielte Emil, dem wir heute eine Möglichkeit gaben, nach guten Leistungen in der E2, sich in der E1 zu beweisen. Alle Spieler der E2 machten bis jetzt einen sehr guten Job bei uns. In der 36. Minute erzielte Yunes dann das 7:0, als er im Gewühl im Strafraum konsequent nachsetzte. Unsere Jungs waren aber immer noch nicht satt. Juliano erhöhte auf 8:0, nach fantastischem Zuspiel von FeFe. Unser Tim konnte uns ein neuntes Mal jubeln lassen, als er sich stark im Mittelfeld durchsetzte. Paul hatte als letzter Mann alles im Griff und so blieben wir auch in der zweiten Halbzeit ohne Gegentor. Damit endete dann auch eine sicher geführte Partie, in der alle Mannschaftsteile sehr gut zusammen spielten. Wir sind stolz auf euch und das bei der Kälte. Die E1 Junioren überwintern somit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Havellandliga.

    Nächste Woche geht es dann zum Hallenturnier zum FC Brandenburg 03, als letzte Vorbereitung für die Hallenbestenermittlung am 13.12.2015

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, Emil, FeFe, Jerry Lee, Jordy, Juliano, Paul, Tim, Yunes

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Heißer Kampf, trotz Schneefall

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Union Neuruppin 3:3 (2:2)

    Der einsetzende Schneefall zwang die Gastgeber zur kurzfristigen Verlegung der Partie auf den Kunstrasenplatz. Rund 40 tapfere Zuschauer sahen bei widrigen Bedingungen, vor allem in Hälfte zwei ein umkämpftes Spiel.

  • In Hälfte zwei alles klargemacht

    B1-Junioren: Fortuna Babelsberg - Spgm. Rehbrücke/Saarmund 4:1 (1:1)

    Die Gastgeber mussten sich eine Halbzeit an das ungewohnte Spielsystem gewöhnen, da die Gäste als 9-er Team starten und so musste auch Fortuna diese Spielerreduzierung vornehmen.

    Trotzdem gingen sie in der 15. Minute durch Felix Hannemann mit 1:0 in Führung.

    Diese hielt aber nur 8 Minuten, denn Antonio Behrendt erzielte in der 23.Minute den 1:1 Ausgleich und dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff. 

    In Hälfte zwei kamen die Babelsberger besser mit dem System klar und erhöhten zunächst durch Fadi Majad Tchakutsch auf 2:1 (55.) und Ali Saad 3:1 (70.) sowie Attila Hoth mit dem 4:1(80.) schossen noch einen klaren Sieg heraus. Damit verbesserten sich die Hausherren auf Tabellenplatz 5. 

  • F1- Nach 0:3 starke Antwort

    Am Sonntag, 22.11., hatten wir den Teltower FV zu Gast. Ein Team, das wir schon seit seit einigen Jahren gut kennen. Wie unsere Helden sind die „Roten Teufel“ bis jetzt ungeschlagen im vorderen Teil der Tabelle zu finden. Es sollte das erwartete spannende und umkämpfte Spiel werden, wollte ja jedes Team weiterhin ungeschlagen bleiben.

    Die Teltower waren von Beginn an wachsamer und setzten die Fortunesen sofort unter Druck. 2 Eckbälle, in der 2. und 6. Minute, konnten sie sofort fürden Torerfolg nutzen. Ein mal standen die Abwehrspieler zu weit von ihren Gegenspielern weg und den anderen Eckstoss boxte sich Andre selber unter die Latte. Als dann in der 8’ die Abwehr einen Angriff nicht konsequent klären konnte stand es plötzlich 0:3 und wir zogen lange Gesichter. Was war denn mit unseren Jungs los?

    Im weiteren Verlauf wurde jetzt endlich „Biss“ gezeigt und es wurden Chancen herausgespielt. In der 11’ tauchte dann Theo freistehend vor dem Teltower Tor auf und versenkte gekonnt. 3 Minuten später trat Theo eine Ecke scharf vor das Teltower Tor, ein Teltower Junge bekam den Kopf nicht schnell genug weg und fälschte ab, nur noch 2:3.

    Pause.

    In Hälfte 2 zeigten alle Kinder einen hohen Einsatzwillen, viel Moral und Mut, um das Spiel noch zu drehen.Teltow blieb immer gefährlich und das Spiel wogte hin und her.

    In der 38’ konnte sich Bogdan schön auf der linken Seite durchsetzen, sein genaues Zuspiel nutze dann Theo zum umjubelten Ausgleichtreffer.

    Dabei blieb es bis zum Schluss in diesem sehr kurzweiligen und spannenden Spiel.

    Die Kinder bewiesen einmal mehr, dass ein Rückstand sie nicht aus dem Tritt bringt. Jeder kämpfte für seinen Nebenmann, es wurde gerackert und gerannt. Prima Einstellung!

    Ein Remis mit dem beide Teams leben können, war es, unter dem Strich, leistungsgerecht.

    Am nächsten Sonntag,29.11. geht es zum letzten Punktspiel in diesem Jahr zu den Potsdamer Kickers.

    Fortuna trifft sich um 12:15 am Vereinscasino

    Es spielten: Andre, Aeneas, Robbie, William, Aaron, Ben, Bogdan, Theo(3)

    Bis dahin,

    Frank

  • 7.Spieltag: Hohes Herzinfarktrisiko gegen Eintracht Falkensee III ;)

    Gut gelaunt und hoch motiviert trafen wir uns am Sportpark in Falkensee.

    Die Kids zogen sich rasch ihre Trikots an und verschwanden dann zum „warm machen“ auf dem Platz.

    Kaum zu glauben, aber in der 2. Minuten versenkte Nguekam, nach einem Pass von Fabio, den Ball im Netz. In der 3. und 5. Minute schoss Luca grandiose Tore für uns. Fabio hat uns in der 18. Minute das 4:0 beschert. =)

    Halbzeitpfiff..

    Die Kids wurden für diese Halbzeit hoch gelobt! - Großer Fehler ??

    In der 2. Halbzeit lief irgendetwas gegen uns. In der 25., 26. Und 33. Minute hagelte es Tore, unsere Trainer glaubten ihren Augen nicht, Ihre Stimmen wurden langsam heiser und der Blutdruck stieg rasant an. ;)

     

    Falkensee1

     

    Abpfiff – 4:3 – Puuhh… GEWONNEN! – die 3Punkte gehören uns =)

     

     

    Fazit: Jungs, für das nächste Mal brauch euer Trainerteam Herztabletten! In der ersten Hälfte habt ihr gezeigt, was ihr könnt. Ihr habt den Gegener nicht nur dominiert, sondern regelrecht beherrscht. In der zweiten Hälfte habt ihr scheinbar gedacht, dass wird ein Selbstläufer. Aber weit gefehlt. Falkensee kam noch mal ganz stark, aber euer Wille zu gewinnen war deutlich größer. Lasst uns einfach das nächste Mal konsequent UNSER Spiel machen, dann kippen wir am Rand auch nicht um und behalten unsere Stimme. 3 Punkte geholt, Platz 2 verteidigt, was wollen wir mehr??!! Spitze!!

     

     

    Falkensee2

     

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Tim, Fabio (1), Diego, Luca (2), Nguekam (1), Niels und Leo H.

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

     

     

  • 11:0! Fortunas A-1 mit Torfestival an die Tabellenspitze

    A-Junioren: Fortuna Babelsberg - FC Rot-Weiß Nennhausen 11:0 (6:0)

    Das Ziel war klar. Man wollte die drei Punkte einsacken und vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.Und genau so entwickelte sich die Partie der Fortuna gegen das Tabellenschlusslicht aus Nennhausen.

    Bereits nach 7 Minuten stand es 2:0 für die Babelsberger, da Simav Mahmo in Torjägermanier zwei Mal zur Stelle war und das Team und die Fans zum jubeln brachte. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass das Spiel von Fortuna dominiert wird.

    Und so geschah es. Mika Ditting konnte nach 20 Minuten das 3:0 erzielen - es war sein erstes Pflichtspieltor nach 13 Monaten. Dementsprechend groß war natürlich auch die Freude bei Fortuna's Nummer 13.

    Man spielte weiter munter auf das Tor der Gäste und wurde vor der Pause noch drei Mal belohnt. Erst war es Phillipp Franz (33.), der zum 4:0 vollendete, dann Dominic Klingbeil (36.), nachdem er sich schön gegen mehrere Abwehrspieler durchsetzen konte und mit einem schönen Schuss abgeschlossen hatte. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzet setzte Stefan Kuster in der 39. Minute.

    Die Devise für Hälfte zwei lautete, dass man nicht nachlassen soll und die "0" auf der Fortuna Seite bestehen bleiben soll.

    Es begann in der zweiten Halbzeit so, wie es in der 1. endete. Gregory Orwehi erzielte aus kurzer Distanz das 7:0 (48.).

    In der darauffolgenden Zeit erspielte sich Fortuna viele Chancen, konnte sie aber nicht konsequent nutzen. Sonst wäre es für die Nennhausener noch schlimmer ausgegangen.

    Lucas Troschinski war es, der die Fortuna-Offensive mit seinem Treffer zum 8:0 (67.) noch einmal in Gang brachte.

    Direkt eine Minute später erhöhte der zuvor eingewechselte Vinzenz Schneider zum 9:0.

    Ein sehr schönes Tor gelang Nazo Redzic zum 10:0 in der 72. Minute. Er brachte den Ball mit einem glücklichen "Scorpionkick" im Tor unter.

    Den Schlusspunkt in der Partie setzte Paul Reichel, der einen Kopfball nach toller Flanke verwandelte (89.).

    Das Trainerteam war voll und ganz zufrieden mit der Leistung des Teams. Lediglich die Chancenverwertung hätte noch besser sein müssen. Trotzdem wurde der Sieg nach dem Spiel gefeiert.

  • Sieg des Willens

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SG Blau-Weiß Beelitz 3:0 (2:0)

    Die Beelitzer waren auf Grund ihres Tabellenplatzes der Favorit in dieser Partie.

  • E1 mit Kantersieg gegen Rot Weiß Groß Glienicke I

    E-Junioren Havellandliga: Fortuna Babelsberg I – Rot Weiß Groß Glienicke I  10:0

    Am Samstag begrüßten wir bei kaltem, aber schönem Wetter die Kicker von Rot Weiß Groß Glienicke auf heimischen Kunstrasen.

    Nachdem wir uns spontan und kurzfristig umziehen mussten, starteten wir fast pünktlich in diese Partie. Mit dem ersten Angriff stand es auch schon 1:0 für Fortuna, als Jerry nach schönem Kombinationsspiel mit Fe, einnetzte. Direkt nach dem erneuten Anstoß verlängerte Jakob einen Schuss von Jerry und es stand 2:0. In der 5. Minute umkurvte Tim drei Abwehrspieler und erhöhte auf 3:0. Jordy erzielte per Fernschuss nach einer Ecke das 4:0. Nun folgte ein Doppelpack von unserem FeFe jeweils nach präzisen Zuspielen von Jakob und Yunes und es stand 6:0. Noch keine 13 Minuten waren auf der Uhr, da konnte auch Jerry das zweite Tor an diesem Tage erzielen und es stand 7:0. Bis zur Halbzeitpause jubelten wir noch zweimal über die Tore von Juliano. Jeweils nach Ecken von Tim konnte Juliano einnetzen. In den gesamten ersten 25 Minuten wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten und über mehrere Stationen bis zum Torabschluss laufen gelassen. Mit einem 9:0 ging es dann in die Pause und unserem Flo war sichtlich langweilig.

    Mit dem Pfiff zur zweiten Halbzeit änderte sich dann ein wenig das Bild. Die Partie wurde zwar weiterhin überlegen von Fortuna geführt, jedoch vermisste man ein wenig das Zusammenspiel aller Akteure. Die Gegner zogen sich weit zurück und achteten jetzt etwas genauer auf ihre Abwehrarbeit. Hier hätten wir es geschickter ausspielen müssen und nicht über Alleingänge versuchen sollen. Brian, Yunes und Fe machten ihre Arbeit hinten dafür sehr ordentlich. Paul konnte das Ergebnis dann doch noch zweistellig gestalten und so endete diese Partie mit einem 10:0.

    7 Torschützen bei 10 Toren, das wollen wir sehen. Jedoch dürfen wir uns aufgrund dieses Halbzeitstandes nicht hinreißen lassen und das Fußballspielen in der zweiten Halbzeit vergessen.  Bleibt konzentriert und belohnt euch weiterhin mit schönen herausgearbeiteten Toren.  

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe (2), Jakob (1), Jerry (2), Jordy (1), Juliano (2), Paul (1),Tim (1), Yunes

  • E3 kann sich nicht selbst belohnen

    Zurecht gegen SV Babelsberg 03 verloren

    Am Samstag stand das Punktspiel gegen die E3 von Babelsberg 03 an. Die Jungs hatten sich vorgenommen, dass letzte Spiel gegen TFV abzuhaken und nun wieder ein ordentliches Spiel zu Präsentieren.

    Die ersten 10. Minuten wollten man dies auch Glauben, denn Janni schoss uns 1:0 in Führung. Aber anscheinend dachten einige der Kinder, wer 1:0 gegen Babelsberg 03 führt, hat es nicht nötig in die Zweikämpfe zu gehen oder sich gar erst überhaupt zu bewegen. So kam es das wir 1:4 bis zur Pause zurück lagen. Nach einer motivierenden- kritisierenden Pausenansprache, wollten alle wieder Gas geben, aber zwischen Worten und Taten scheint doch ein Himmelweiter Unterschied zu liegen. Denn leider gab es einige Spieler, die nicht das Team sondern nur sich selbst im Kopf hatten. Oder dachten Louis packt das alleine in der Abwehr. Diese Einstellung brachte uns ein Endergebnis von 2:7. Verlieren ist das eine und gehört dazu, aber die Art und weise wie sich einige Präsentiert haben, war einfach nur Enttäuschend.

    Nun heißt es vor dem Punktspiel gegen Lok Potsdam am nächsten Sonntag, die Trainingseinheiten zu nutzen um den Jungs zu verdeutlichen worum es geht beim Mannschaftssport.

    Es haben gespielt: Basti, Janni, Pipo, Phil, Dani, Louis, Leif, Tino und Felix

    Euer Trainerteam

  • 1:5 Klatsche für die Zweite der E-Junioren

    22.11.2015: Fortuna Babelsberg II – Concordia Nowawes

    Nach drei Siegen in Folge musste die EII gegen Concordia Nowawes eine herbe Klatsche einstecken. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Initiative und zeigten die bessere Spielanlage. Unsere Jungen taten sich schwer, nur selten klappte das Zusammenspiel. Schließlich ging Concordia in der 9. Minute in Führung. Dann der erste Wechsel, der Spieler musste aufgrund eines Fouls aus dem Spiel genommen werden. Danach versuchte Fortuna immer wieder nach vorn zu kommen, doch verloren sie durch das starke Pressing des Gegners zu schnell den Ball. Oft kamen die Gegner vor unseren Keeper, der den Torschuss zum 0:2 in der 14. Minute auch nicht mehr verhindern konnte. Die jungen Fortunen wollten nicht so leicht aufgeben und versuchten ihr Spiel immer wieder aufzubauen. Doch Sie kamen einfach nicht an der körperlich überlegenen Abwehr vorbei. Man merkte eben, dass der Gegner stärker war, was nicht allein auf das spielerische Können zurückzuführen ist. Der Gegner konnte auch seine dritte Chance verwerten. Mit dem 0:3 Halbzeitstand gingen wir in die Pause.

    Um die Spieler zu motivieren stellte der Trainer das Spielsystem um und machte Ihnen Mut.

    Gleich nach der Pause stellten unsere Jungen klar, dass sie doch noch da sind. Durch deutlich stärkere Präsenz klappten zunächst die Zuspiele wieder und sie kamen mehrfach vor das gegnerische Tor, nur der Abschluss wollte nicht klappen. Die Angriffsbemühungen verpufften, bis endlich in der 33. Minute der Ball im gegnerischen Tor zappelte. Dann spielten wir eine Weile auf Augenhöhe, nur die Kraft reichte am Ende nicht und der Gegner kam wieder vor unser Tor und traf in der 39. Minute zum 1:4. Danach folgten wieder mehrere Angriffe unserer Jungen, doch dabei wurde unserem heute wohl stärksten Spieler der Ball ins Gesicht geschossen, so dass ihn der Trainer auswechseln musste. Damit war der bis dahin fühlbare Wille das Spiel zu drehen endgültig gebrochen und unsere Jungen ließen kurz vor dem Abpfiff zu leicht das 1:5 in der 50. Minute zu.

    Zusammenfassen kann man sagen, dass die Jungen der EII den nötigen Ehrgeiz zeigten um erfolgreich zu sein, leider hat es diesmal nicht gereicht. Kopf hoch Jungs, diese Niederlage wird uns von unserem Weg nicht abbringen. Wir werden weiter an den Fähigkeiten des Teams arbeiten.

    Es spielten: Lukas (TW), Simon, Emil (1), Niclas, Jack, Sebastian, Sergiu, Johann und Hugo.

  • Weite Fahrt mit Sieg versüßt

    Landesklasse: FSV Veritas Wittenberge/Breese - Fortuna Babelsberg 0:2 (0:1)

    Glücklich machen diese weiten Fahrten (etwa 2:30 Std.) in die Prignitz weder Spieler noch Fans und Letztere winken meist dankend bei der Frage nach einer Mitfahrt ab. Umgekehrt gilt gleiches sicher auch für die Wittenberge/Breeser.

  • E1 Winterfahrplan ;)

    Winterfahrplan E1 ;)

    Datum

    Beginn

    Veranstaltung

    Ausrichter

    Adresse

    06.12.2015

    10:00 

    Nikolauscup

    (Halle)

    U11 FC Brandenburg 03

    Horst-Käsler Sporthalle

    Fritz-Wildung-Str. 9

    14199 Berlin

    12.12./13.12

       

    Evt. HKM

     

    27.12.2015

    14:00

    Eigenes Jahres-

    abschlussturnier

    (Halle)

    U11 Fortuna Babelsberg

    Steuben Gesamtschule

    Ricarda-Huch-Str.

    14480 Potsdam

    02.01./03.01.

       

    Evt. HKM

     

    10.01.2016

    10:00

    Hallenturnier

    U11 Borussia Brandenburg

    Adresse folgt

    24.01.2016

    10:00 

    Hallenturnier

    U11 Hertha 03

    Adresse folgt

    30.01.2016

    9:00 

    Hallenturnier

    U11 SV Tasmania Berlin

    Adresse folgt

    06.02.2016

    14:00 

    Eigenes

    Winterturnier

    (Halle)

    U11 Fortuna Babelsberg

    Steuben Gesamtschule

    Ricarda-Huch-Str.

    14480 Potsdam

    Sollten Termine für die Hallenkreismeisterschaft auf Turniertage fallen, übernimmt die E3 die Turniere als Mixteam. Erstes Punktspiel am 20.02.2015 gegen ESV Lok Potsdam.

  • Am Ende Moral gezeigt

    A1-Junioren: ESV Lok Elstal - Fortuna Babelsberg 2:2 (1:1)

    Normalerweise hätte Fortuna das Spiel, welches bei strömendem Regen stattfand, gewinnen müssen. Beide Teams hatten Probleme auf dem nassen Rasen, ein ordentlicher Spielaufbau war kaum möglich.

    Nach 10 Minuten ging Fortuna durch Nazo Redzic mit 1:0 in Führung, konnte diese jedoch nicht ausbauen.

    Kurz vor der Pause konnte Elstal durch Max Demmler (43.) nach einem Torwartfehler zum 1:1 ausgleichen. Das Tor fiel zu einem denkbar ungünstigem Zeitpunkt aus Sicht der Fortunen.

    Direkt nach der Pause verletzte sich der Keeper der Gastgeber und war für den Rest des Spiels nicht in der Lage, vernünftig weiter zu spielen. Somit hätten sich Chancen ergeben können, nur Fortuna war schwach in der Verwertung.

    In der 90. Minute kam es dann sogar zur (unverdienten) Führung der Elstaler, nachdem die Fortuna-Abwehr einen Angriff nicht konsequent klären konnte.

    Aber ein Spiel hat nun mal auch eine Nachspielzeit. Stefan Kuster köpfte nach einer Ecke von Lucas Troschinski zum 2:2 ein.

    Somit rettete Fortuna am Ende einen Punkt, jedoch nahm man zwei Punkte zu wenig zurück nach Potsdam mit. 

    Am Sonntag kommt Nennhausen auf den Sportplatz am Stern. Dann möchte Fortuna wieder drei Punkte zu Hause lassen.

  • E3/E1 Mix beim Flutlicht Turnier in Deetz

    Am 14.11.2015 folgte die E3 der Einladung des FC Deetz zum Flutlicht. Wir starteten als Mixteam und bekamen personelle Unterstützung von Spielern der E1. Vorab ist zu erwähnen, dass die Jungs aus der E1 wenige Stunden zuvor ein Punktspiel erfolgreich absolvierten, aber von Müdigkeit trotzdem nichts zu spüren war. Im Gegenteil alle Kinder waren hochmotiviert das Turnier erfolgreich zu bestreiten. Turniermodus: Jeder gegen Jeden. Pro Spiel waren 12 Minuten angesetzt.

    Unser erster Gegner war FSV Ketzin/ Falkenrehde. Nach langsamen herantasten, fiel endlich das erlösende 1:0 durch Tim, der nach schönen Zusammenspiel mit Jerry, sich nicht die Chance nicht nehmen ließ und direkt einnetzte. Kurz vor Schluss erhöhte FeFe auf 2:0. Der erste Sieg war somit unser. Nach einem Spiel Pause ging es auch schon gegen Falkensee Finkenkrug weiter. Hier machten wir leider keine gute Figur und unterlagen 0:3. Als dritter Gegner stand uns die SG Bornim gegenüber. Nach der Niederlage gegen Falkensee war für die Jungs klar ein Sieg muss her. Durch schöne Spielzüge über die Außen war es für die Jungs ein Leichtes die Chancen zu verwerten. Das Spiel ging 3:0 für Fortuna aus. Im folgenden Spiel gegen die SG Schenkenhorst waren wir zwar die spielbestimmende Mannschaft, führten mit 1:0, ließen jedoch unzählige Torchancen aus. So kam was kommen musste, kurz vor Abpfiff mussten wir den Ausgleichstreffer zum 1:1 hinnehmen. Nun folgte eine kurze Pause. Diese wurde genutzt um einen Latten- König zu ermitteln. Jedes Team stellte zwei Spieler, die den Ball vom 9 Meter Punkt an die Latte befördern sollten. Bei uns gingen Louis und Jerry an den Start. Jerry traf die Latte, genauso wie drei weitere Kinder. Im vierten Durchlauf konnte der Sieger in diesem Wettbewerb ermittelt werden und der kam aus der Heimmannschaft. Glückwunsch.

    Nun ging der normale Turnierbetrieb weiter und unser nächster Gegner hieß SG Töplitz. Es folgten Tore fast im Minutentakt. Ein schön anzusehendes Spiel. Die Partie gewannen wir deutlich 9:0. Im vorletzten Spiel trafen wir auf den Gastgeber FC Deetz. Obwohl es zwischen den Spielen nur wenig Zeit zum Ausruhen gab, besiegten wir den FC Deetz deutlich mit 4:1. Als letzter Gegner stand uns nun Grün Weiß Golm gegenüber. Jeder Spieler wollte noch einmal alles geben und ein schönes letztes Spiel im Turnier abliefern. Auch hier war wieder sehr schön anzusehen, dass alle Spieler im Geschehen mit eingebunden wurden. Das Spiel endete 1:0 für uns.

    Nach 6 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage erreichten wir verdient den 2. Platz. Unser Spieler Jerry Lee wurde zudem als bester Spieler im Turnier ausgezeichnet und erhielt einen großen Pokal. Das gesamte Team freute sich mit ihm.

    Spät am Abend endete ein tolles Turnier, bei dem Eltern und Spieler viel Freude hatten. Obwohl die Jungs so noch nie zusammengespielt hatten, war davon nicht viel zu merken. Jeder wurde im Spielverlauf mit einbezogen. Es wurde sehr gut miteinander gespielt und auf allen Positionen rotiert.  Es wurden nicht nur tolle Tore geschossen, sondern auch die Abwehr und Torwart Basti haben gezeigt, dass es nicht so leicht ist Tore gegen uns zu erzielen. Ein großes Dankeschön an den Veranstalten für ein gelungenes Turnier.

    Für Fortuna spielten: Basti - Paul (1), Flo (1), FeFe(1), Keanu, Louis (1), Felix (1), Phil (1), Tim (7) und Jerry Lee (8)

  • E1 - Spitzenspiel um Platz 2

    E-Junioren Havellandliga: Fortuna Babelsbergs I – Teltower FV II 4:1 (3:0)

    Am Samstag hatten wir die Kicker vom Teltower FV zu Gast. Vor heimischer Kulisse wollten unsere Jungs unbedingt den zweiten Tabellenplatz erklimmen, den die Teltower Jungs noch innehatten. Durch den krankheitsbedingten Ausfall unseres Yunes, fehlte leider ein sehr erfahrener Spieler für die bevorstehende Aufgabe.

    Fortuna begann druckvoll und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Erste Torschüsse verfehlten noch ihr Ziel. In der 12. Minute konnten die Fans das erste Mal jubeln, als Jerry den Führungstreffer mit einem flachen Schuss ins Eck, erzielte. Jakob, heute als Feldspieler unterwegs, baute die Führung, nach einem prima Zuspiel von Paul, weiter aus. Bis zur Halbzeit ließen wir dem Gegner selten in die Nähe unseres Tores. Wenn doch, war Flo zur Stelle. Das Ergebnis wurde dann in der 22. Minute nach einem strammen Schuss von Jerry noch einmal erhöht und so ging es mit einem 3:0 in die Pause.

    Jeder der unseren Trainer kennt, weiß was nun folgen würde und so auch dieses Mal. Die Spieler wechselten auf allen Positionen und die zweite Halbzeit begann. Die Abwehrarbeit um Brian funktionierte weiter hervorragend, jedoch war der Spielaufbau nicht mehr so präzise. Durch ungenauere Zuspiele war es schwieriger den gegnerischen Strafraum zu erreichen und so spielten sich viele Szenen nur im Mittelfeld ab. In der 35. Minute ließ es sich Tim trotzdem nicht nehmen und erhöhte auf 4:0. Die Teltower Jungs konnten noch den Anschlusstreffer, durch eine fantastische Bogenlampe, erzielen. Unsere Jungs wollten unbedingt den Schlusspunkt setzen, jedoch überlegte sich der Ball ganze dreimal, nach Schüssen von FeFe, Juliano und Jordy, vom Innenpfosten doch lieber raus zu springen. Ahh.

    So blieb es am Ende bei einem verdienten 4:1 Erfolg für unsere E1-Junioren und der zweite Tabellenplatz in der Havellandliga wurde erklommen. Gut gemacht Jungs, wir sind wirklich stolz auf euch!!!

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe, Jakob, Jerry Lee, Jordy, Juliano, Paul, Tim

  • E2 - Die richtige Einstellung und ein tapferer Gegner

    Mit dem Teltower FV 1913 VI stellte sich zwar der Tabellenletzte vor, deren spielerische Fähigkeiten waren jedoch bei weitem nicht so schlecht, wie es der Tabellenplatz aussagt. Mit Blick auf das noch sehr zurückhaltende gegnerische Team forderte der Trainer, dass unsere Jungen über die 50 Minuten auf ihr Kombinationsspiel achten und sich bis zum Ende konzentrieren.

    15.11.15 gegen Teltower FV VI 1

    Der Unparteiische pfiff das Spiel an einem regnerischen Sonntag an. Unsere Jungen hatten den ersten Ballbesitz und das Runde ging schon in der 1. Minute ins Eckige. Nach dem erneuten Anstoß für die Gäste kamen die Fortunen wieder recht schnell in Ballbesitz. Mit klugem Spielaufbau wurde der Ball erneut in der 3. Minute ins Tor der Gäste befördert. Weitere Torchancen wurden im Anschluss zu fahrlässig liegen gelassen, so dass es nach 10 Minuten noch immer überraschenderweise 2:0 stand. Dann ein schönes Kombinationsspiel über links, der Torschütze brauchte nach einer schönen Vorlage nur noch abziehen und es stand 3:0. Nach dem ersten Wechsel dieses Spiels beförderte der frisch eingewechselte Spieler, nach nur einer Minute, den Ball ins Tor. Damit stand es in der 15. Minute bereits 4:0. Nach dem nächsten Anstoß kamen unsere Jungen wieder schnell an den Ball, unsere Spieler marschierten auf der linken Seite mit Dampf nach vorne und ließen im Tempolauf ihre Gegenspieler stehen. Der Sturmlauf ging bis zur Strafraumlinie von wo sie einen halbhohen Ball im Tor der Gäste versenkten. Der Gegner hatte unserem Spiel bis dahin nur wenig entgegenzusetzen. In der 19. Minute netzten unsere Jungen dann auch kompromisslos ins Tor ein. Danach erfolgte ein Wechsel, um einem jungen Teammitglied etwas Spielpraxis zu gönnen.

    6:0 zur Pause hörte sich, nach dem bis dahin gelaufenen Spiel, schon etwas wenig an. Es lag wohl auch daran, dass unsere Jungen sich mehr auf die Spielqualität konzentrierten. Zur zweiten Halbzeit nahm der Trainer keinen Wechsel vor, lediglich auf der linken Seite wurden die Positionen getauscht. Nach Wiederaufnahme der Partie gab es einen Eckball nach dem anderen. In der 27. Minute trafen unsere Jungen erneut und es stand 7:0. In der 28. Minute war Fortunas E II wieder am Ball und konnte sich mit einem Schuss aus beachtlicher Entfernung toll durchsetzen. Der Schuss schlug unhaltbar zum 8:0 unter der Latte ein. Die Tore schienen nun im Minutentakt zu fallen, als erneut ein Treffer zum 9:0 fiel. Auch aus dem Mittelfeld kam noch einmal in der 31. Minute eine Rückmeldung mit einem starken Fernschuss. Es stand bis dahin 10:0. Der Trainer entschied sich für einen erneuten Wechsel, da ja nun eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Doch der Gegner setzte sich nun mehr durch und tauchte mehrmals vor unserem Kasten auf. Unsere Jungen hatten ihre Mühe gegenzuhalten, aber Tore konnten verhindert werden. Dann das 11:0 durch einen weiteren Fernschuss aus der Mitte in der 33. Minute. In der 35. Minute gelang der Abwehr ein weiterer Treffer und auch der Sturm krönte seine starke Vorstellung mit dem Treffer zum 13:0. Den Schlusspunkt, in einem einseitigen Spiel, setzte dann nochmal der linke Verteidiger in der 41. Minute. Damit endete das torgefährliche Spiel, denn der Gegner hatte wohl endgültig genug und ließ hinten nichts mehr zu. Stattdessen machten sie nochmal richtig Druck. Mit durchaus ansehnlichem Passspiel kamen sie weit in unsere Hälfte. Unser Torhüter sollte keinen ruhigen Tag verleben, doch ein Tor viel nicht. Puh, das war so ziemlich die brenzligste Situation so kurz vor Schluss.

    Den Gästen darf man eine aufopferungsvolle und tapfere Vorstellung attestieren.

    15.11.15 gegen Teltower FV VI

    Es spielten: Sebastian (TW), Emil(2), Simon(2), Niclas(5), Lukas(4), Jason(1), Sergiu, Jack und Johann.

  • 6. Punktspieltag F2-Junioren bei den Potsdamer Kickers

    Heute, am 14.11.15 hatten wir wieder ein Punktspiel auf dem Plan stehen, worauf wir uns alle sehr freuten. Es ist ein Spiel vom Tabellen-Ersten gegen den Tabellen-Zweiten.

    Wir trafen uns gut gelaunt um 8 Uhr in Bornstedt auf dem Platz der Potsdamer Kickers, unsere heutigen Gegner. Nachdem einige Kids schon halb ausgepellt waren und dabei waren, ihre Trikots anzuziehen, kam der Platzwart und teilte uns mit, dass die F-Jugend heute nicht auf diesem Platz spielt. Wir wurden nach Fahrland verwiesen. Also alle in die Autos, Navi an und ab ging es nach Fahrland. Angekommen an einen Platz am Waldrand, einer geschlossenen Freiwilligen Feuerwehr, einer geschlossenen Kita und einigen Einfamilienhäusern. Wir dachten in diesem Moment alle das gleich: Wo umziehen?! Aber unser „Entsetzen“ sollte kein Ende haben. Wir stellten, dank Internet, fest, dass wir nicht um 9 Uhr, sondern erst um 10 Uhr Anpfiff haben sollten. Die Kids störte es recht wenig, denn die hatten einen Ball und waren zufrieden. ;) Für die Eltern verging die Zeit auch irgendwie, nachdem einige liebe Eltern und Omis Kaffee besorgt haben =) … Unsere Gegner kamen dann auch irgendwann und wir wurden in die Katakomben der Kita geführt.

    Endlich konnten sich die Kids umziehen und wurden von den Trainern eingeschworen.

    Leo S. ging es leider nicht so gut. Als es bei ihm nicht besser wurde, musste er leider vor dem Anpfiff wieder gehen.

    10Uhr - Anpfiff … Bis die Kids ins Spiel kamen, kullerte in der 4. und in der 15. Minute ein Ball in Eriks Tor. Das ließen sich unsere Kids aber nicht gefallen. Luca sorgte in der 19. Minute, nach feinem Zuspiel von Karl, für den Anschlusstreffer.. das Stadion tobte..   ;-)

    2:1 ging es in die Halbzeit.

    Die 2. Halbzeit sollte leider nicht besser starten als die erste. In der 24. Minute musste sich Erik leider nochmals geschlagen geben. In der 32. Minute konnte Jess das alles nicht mehr mit ansehen, er bekam den Ball auf den Fuß und schoss einfach Richtung Tor und...Treffer =)... 3:2. Wir waren guter Hoffnung, dass wir das Spiel noch drehen können, aber es sollte leider anders kommen. In der 34., 36., und 38. Minute flog der Ball immer in Richtung unser Tor und landete auch hinter Erik im Netz.

    Damit endete das Spiel leider 6:2 für die Potsdamer Kickers.

    Fazit:

    Jungs, ihr habt sehr gut gespielt, habt gezeigt, was ihr könnt. Ihr habt euch Chancen erarbeitet und versucht, dass umzusetzen, was wir versuchen euch als Trainer zu zeigen. Zum großen Teil ist das auch aufgegangen. Der kleine, oder eher große, Unterschied war leider ein Ausnahmespieler bei den Kickers, der von uns nicht in den Griff zu bekommen war. Nichts desto trotz habt ihr euch sehr gut verkauft und im Rückspiel schenken wir ihnen 6 Dinger ein!

    Für Fortuna spielten

    Erik – Tim, Fabio, Karl, Jess (1), Diego, Luca (1), Nguekam, Niels und Leo H.

    Euer Trainer- und Betreuerteam

     

    Potsdamer Kicker - Fortuna Babelsberg II

  • Die ersten Heim-Punkte verbucht

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Babelsberg – FC Borussia Belzig   4 . 0 (1:0)

    Nachdem am letzten Spieltag ein Auswärtssieg in Treuenbrietzen errungen wurde, ging es am Sonntag, den 15.10.2015 daheim auf dem Stern-Sportplatz gegen den FC Borussia Belzig, der bereits im Pokal bezwungen wurde. Bei miesen äußeren Bedingungen, es regnete ununterbrochen, begannen die Fortunen voll konzentriert ihr gewünschtes Spiel umzusetzen. Endlich waren gelungene Ballstafetten zu sehen und es wurden Torchancen kreiert. Doch auch die Abwehr musste immer wieder auf der Hut sein. Die Belziger versuchten es immer wieder man langen Bällen auf ihre Spitzen. Hier zeigte sich die Fortuna-Defensive verbessert, Chancen gab es für den Gast kaum. In der 25.Minute belohnten sich die Fortunaspieler. Erik eroberte den Ball, spielte sofort Serhat an, der gekonnt zum 1:0 vollendete. Kurz nach dem Pausentee wurde Alexander geschickt frei gespielt, der Lupfer zum 2:0 war sehenswert. Nun beherrschte das Fortuna-Team das Spiel. Die gelungene Defensive und das verbesserte Zusammenspiel nach vorn war der Garant für den Erfolg, der durch Serhat und Florian zu einem klaren 4:0-Sieg festgemacht wurde.

    Am nächsten Samstag, den 21.11.2015 spielen wir bereits um 09:00 Uhr beim FSV Babelsberg 74 II. Treff für alle Spieler der Fortuna-Mannschaft ist um 08:00 Uhr auf dem Sportplatz des FSV 74, Rudolf-Breitscheid-Str./Ecke August-Bebel-Str. in Babelsberg.

  • F1 gewinnt bei Lok Potsdam

    Am Samstag, 14.11., fuhr die F1 in die Berliner Strasse um das fällige Punktspiel gegen Lok Potsdam auszutragen. Der Tag fing äußerst chaotisch an. Erst sagte Bogdan 10 Min. vorher ab, dann machte sich ein Auto selbstständig und als wir bei Lok ankamen hatten wir noch nicht mal eine Kabine. Nachdem die Kinder sich auf dem Flur umgezogen hatten machten sie sich in der windigen Kälte warm. Als dann das Spiel mit 20- minütiger Verspätung angepfiffen wurde war den Kindern eine gewisse Verunsicherung wegen einiger Umstellungen im Kader anzumerken.

    Das Spiel war noch keine Minute alt, da klingelte es auch schon im Lok-Gehäuse. Theo setzte energisch nach und spitzelte den Ball hinein. Der Schiri sah ein gestrecktes Bein und gab den Treffer nicht. Egal, ein toller Startschuss.

    In der 3’ wurde Aaron schön von Theo frei gespielt und erzielte nun das 1:0. Eine Minute später gelang es Theo eine Ecke direkt zu verwandeln. Alles lief also wie gewünscht.

    In den nächsten 2 Minuten pennte unser Abwehrchef und die Lok schaffte tatsächlich den Ausgleich. In der 10’ gelang Aljoscha der erneute Führungstreffer (ganz starke Leistung heute von ihm) und in der 14’ zogen wir durch Theo mit 2:4 von dannen.

    Halbzeit.

    In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel. Die Kinder hatten noch einige Chancen die Torausbeute zu erhöhen, aber der sehr gute Lok-Keeper (oder Pfosten/Latte) entschärfte alle Torschüsse der Fortunen. Die Abwehr stand nun sicherer, sporadische Angriffsbemühungen der Lok wurden schnell abgefangen. Aaron setzte in der 39’ mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt unter eine sehr unterhaltsame Partie.

    Es spielten: Andre, Aeneas, Robbie, William, Aaron(2), Ben, Stan, Aljoscha(1), Theo(2)

    Am Mittwoch absolvieren wir noch mal einen Test in unserer Trainingszeit gegen Concordia Nowawes, ehe am Sonntag der TFV Teltow zum Spitzenspiel erwartet wird.

    Wir treffen uns am Sonntag, 22.11. um 10:00 Uhr bei Fortuna!

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • B-1 mit Ergebnisachterbahnfahrt

    Fortunas B-1 fährt mit ihren Ergebnissen Achterbahn. Klaren Siegen folgen klare Niederlagen und dazwischen "zur Abwechslung" auch mal ein Unentschieden. Die Leistungsdichte in dieser Staffel ist groß. Anscheinend klare Ergebnisse wurden öfter erst kurz vor Spielende "eingetütet". Auch Fortunas B1-Junioren reihten sich mit Last Minute Siegen und Niederlagen ein.

    26.09.2015: Fortuna Babelsberg - FSV Optik Rathenow 1:5 (1:3)

    Eine klare Niederlage gegen die Rathenower, die aber erst durch einen Doppelschlag unmittelbar vor und nach der Pause eingeleitet wurde. Die 0:1 (11.) und 0:2 (28.) Führung der Rathenower durch Max Weibelzahl brachte Ali Saad in der 36.Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in Gefahr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekam die Defensive der Gastgeber Rathenows Torschützen erneut nicht unter Kontrolle und er erzielte mit dem 1:3 sein drittes Tor in dieser Halbzeit. Nach der Pause waren gerade einmal 3 Minuten gespielt da war es erneut Max Weibelzahl, der mit dem 1:4 (43.) die Vorentscheidung erzielte. Das Spiel schien wie für ihn gemacht, denn Sekunden vor dem Abfiff erhöhte er für seine Farben noch auf 1:5 (80.).

    10.10.2015: SV Dallgow 47 - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

    Nach den beiden klaren Niederlagen in den letzten beiden Spielen (2:5 und 1:5) legten Fortunas Mannschaftsverantwortliche viel Wert auf das Defensivverhalten und hatten damit Erfolg. Im Auswärtsspiel gerieten die Babelsberger zwar nach 15 Minuten mit 1:0 durch Felix von Wagner in Rückstand, aber das sollte das einzige Tor der Gastgeber bleiben und da Ali Saad 4 Minuten nach der Halbzeitpause mit seinem Treffer den 1:1 (44.) Ausgleich erzielte, konnte ein wichtiger Punkt aus Dallgow entführt werden.

    07.11.2015: Fortuna Babelsberg - Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst 4:1 (0:0)

    Dieses Spiel ist eines dieser Spiele, die zwar ein klares Ergebnis widerspiegeln, aber lange Zeit auf des Messers Schneide standen. Beide Teams neutralisierten sich in der 1.Halbzeit und konnten  nichts Zählbares verbuchen. In der 62.Minute war es Francis Bartelt, der die Gäste mit seinem Treffer in Führung brachte, aber nur 8 Minuten später glich Attila Hoth zum 1:1 (70.) aus. Damit Gleichstand und nur noch 10 Minuten bis zum Abpfiff. Doch die sollten es in sich haben. Zunächst unterlief Pechvogel Hagen Langen ein Eigentor und die Babelsberger führten mit 2:1 (72.). Nun warf die Spielgemeinschaft alles nach vorn und wurde prompt  ausgekontert. In der 3.Nachspielminute erhöhte Attila Hoth auf 3:1 (80.+3) und Fadi Majad Tchakutch band nur eine Minute später mit dem 4:1 (80.+4) den Sack endgültig zu. Ein letztendlich klares Ergebnis, das aber bis zu Beginn der Nachspielzeit gar nicht so klar war und auf der Kippe stand.

    14.11.2015: TSV Chemie Premnitz - Fortuna Babelsberg 4:1 (2:1)

    Mit dem, in der Schlußphase erzielten 4:1 Sieg vom letzten Spiel traten die Gäste selbstbewusst im Stadion der Chemiearbeiter gegen die dort beheimateten Premnitzer an. Nach dem Spiel hatten sie aber wohl das Gefühl, Spielabläufe widerholen sich gelegentlich, aber dieses Mal waren die Rollen vertauscht. Die Gastgeber gingen durch Lucas Witschel, der bereits in der 5.Minute das 1:0 erzielte und Adam Erik Bauer früh mit 2:0 (18.) in Führung. Der 2:1 Anschlusstreffer durch Mirsad Muratovic nach 36.Minuten machte das Spiel wieder offen und gab den Gästen Hoffnung für die zweite Halbzeit. Lange Zeit war auch ein kippen des Spieles möglich, allerdings konnten die Filmstädter ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Als sie in der Schlußphase "Alles oder Nichts" spielten, schlug Lucas Witschel mit den Toren zum 3:1 (75.) bzw. 4:1 (80.) noch zweimal eiskalt zu. Die Babelsberger hatten im letzten Spiel in der Schlussphase einen klaren Sieg erzielt, in dieser Partie mussten sie die Niederlage in den letzten Minuten in Kauf nehmen. 

  • Zu Zehnt mehr vom Spiel und doch verloren

    Landesklasse: VfL Nauen - Fortuna Babelsberg 3:1 (1:0)

    In diesem Nachholspiel standen sich 2 Teams in "Schlagdistanz" zur Tabellenspitze gegenüber. Der Sieger würde sich in der Spitzengruppe etablieren.

  • E2 - Verdienter Sieg gegen Juventas Crew Alpha

    An diesem Herbstsamstag stand für uns das letzte Auswärtsspiel für dieses Jahr gegen die Juventas Crew Alpha an. Wir wollten ein ordentliches Spiel zeigen und uns mit den 3 Punkten zumindest vorläufig den 1. Platz sichern.

    Mit dem Anpfiff übernahm überraschend der Gegner sofort die Initiative und verlagerte das Spielgeschehen in unsere Hälfte. Es dauerte daher auch nicht lange bis die gegnerische Mannschaft das erste Mal jubeln durfte. Nach nahezu perfektem Kombinationsspiel setzte sich der gegnerische Sturm gegen unsere Abwehr durch, damit stand es 1:0. 1 Minute war da gerade einmal gespielt.

    Aber nach dem 1:0 ließen wir den Gegner nicht mehr laufen. Es wurde früh attackiert und über die Flügel konnten wir uns einige gefährliche Angriffe erspielen. Damit sicherten wir uns in der zweiten Minute den Ausgleichstreffer zum 1:1. In der fünften Minute machten unsere Jungen den Führungstreffer zum 1:2. Danach folgten jeweils nach schönem Aufbauspiel, aus der Abwehr heraus, im Zweiminutentakt die Tore drei und vier. Von Juventas Crew Alpha sah man in dieser ersten Halbzeit nur noch sehr wenig. Nur selten zeigten sie sich vor unserem Tor. Aber sie gaben sich nicht auf, dass zeugt von Kampfgeist und Spaß am Fußball. Nach einem versehentlichen Foul konnten wir einen berechtigten Elfmeter für uns zum 1:5 verwerten. Dabei hat sich der Torwart der Gastgeber leider verletzt, so dass er ausgewechselt werden musste, wir hoffen dass es nicht so schmerzhaft war. Nach einer kurzen Unterbrechung ging das Spiel weiter und kurz vor der Halbzeit belohnten wir unsere Angriffsbemühungen mit dem sechsten Treffer. Der Gegner scheiterte, wenn nicht an unserer Abwehr, spätestens an unserm Keeper.

    Nach der Pause sollte sich nicht viel am Spielgeschehen ändern. Der Trainer wechselte zur zweiten Halbzeit unter anderem einen Neuzugang ein. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte bekam er auch schon seine Chance. Er setzte sich unerwartet stark gegen den Gegner durch und traf in der 26. Und 29. Minute das gegnerische Tor. Damit stand es bis dahin 1:8. Die gegnerischen Spieler waren in diesen Minuten wie gelähmt vom Spielverlauf und konnten keine gelungene Offensivaktion verzeichnen. Unsere Laufbereitschaft, unser Kampfgeist und die Laufwege wurden immer besser umgesetzt. Weiter so Jungs. Dadurch kamen wir des Öfteren gefährlich vor das gegnerische Gehäuse und machten im Minutentakt drei weitere Tore. Damit stand es 1:11 für uns. Unsere Abwehr eroberte den Ball nach jedem Angriffsversuch der Juventas Crew Alpha und unsere Stürmer spielten sich frei. Bekamen wieder mal eine Flanke nach vorn und unsere Jungen nutzten den Raum und zogen ab. Noch abgefälscht schlug der Ball in der linken Torhälfte ein. Keine Chance für den Torhüter, der bereits auf dem Weg in die andere Ecke war. Bis zu diesem Treffer zum 1:12 hatten unsere Spieler jedoch längere Zeit immer wieder vergeblich versucht gegen das Abwehrbollwerk durchzukommen. Von nun an zog sich der Trainer etwas zurück um zu sehen, ob unsere Spieler auch allein in der Lage sind den Ball zu halten und letztlich den Abschluss zu suchen. Das gelang auch mit drei Treffern in der 46., 48. Und 49. Minute zum Endstand 1:15.

    Nach 50 sonnigen Minuten war das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr vorbei. Damit habt ihr das Torverhältnis ein wenig aufgepeppt und steht zurzeit auf Platz Eins.

    Meinen herzlichen Glückwunsch.

    07.11.15 gegen Juventas Crew Alpha

    Es spielten: Simon (6), Emil (2), John (1), Jack, Hugo, Johann, Niclas (4), Taj, Sergiu (2) Lukas (TW) und Sebastian (ETW)

  • Ein verrücktes Spiel

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 3:3 (0:0)

    Das dies am Ende noch ein "verrücktes Spiel" werden sollte, war beim Anpfiff durch Schiedsrichterin Maja Wallstein noch nicht zu erahnen.

  • E1 auswärts beim ESV Lok Elstal

    E-Junioren Kreisliga: ESV Lok Elstal – Fortuna Babelsberg  1:10 (1:4)

    Am letzten Sonntag führte uns die Reise in der Kreisliga nach Elstal zum ESV Lok Elstal. Nachdem die Partie im Vorfeld dreimal in der Anfangszeit verschoben wurde, waren wir gespannt, ob nun alles klappen würde. Unsere Vorahnungen wurden bestätigt. Fortuna war vor Ort, der Gegner jedoch noch im „Bett“. So hieß es warten und eine komplette Trainingseinheit vor das Spiel setzen. Nach 45 Minuten Verspätung war es dann endlich soweit und das Spiel konnte beginnen.

    Von Beginn an bestimmte Fortuna das Spielgeschehen und verlagerte das Spiel in die gegnerische Hälfte. Der Gegner konzentrierte sich auf seine Abwehrarbeit und machte seine Sache da auch ganz ordentlich. Wir machten es ihm allerding auch nicht allzu schwer, da wir im Torabschluss viel zu lässig waren. Viele gute Möglichkeiten wurden entweder gar nicht erst zum Torabschluss gebracht oder segelten am Tor vorbei. Man hatte ein wenig das Gefühl, dass der Gegner zu leicht genommen wurde. Die Quittung folgte umgehend, als die Elstaler in der 9. Minute einen Konter nutzten und zum 1:0 einschoben.  

    Das war dann auch der Weckruf für die Fortuna Spieler, denn 2 Minuten später erzielte Tim den Ausgleich nach schönem Sololauf. 4 Minuten später erhöhte Paul mit einem sehenswerten Fernschuss. Da die E1, nach mehreren krankheitsbedingten Ausfällen, arg dezimiert war, unterstützten uns Simon und John aus der E2. Beide Spieler machten ihre Sache großartig und so belohnte sich Simon in der 19. Minute und brachte uns mit 3:1 in Front. Noch vor dem Pausentee stellte Juliano mit einem Lupfer den Pausenstand von 4:1 her.

    Nach der Pause ließen wir uns nicht so lange Zeit. Brian und Juliano konnten in den ersten 5 Minuten auf 6:1 erhöhen. Jerry übernahm heute den Posten von unserem kranken Jordy in der Abwehr. Er ließ es sich trotzdem nicht nehmen und konnte per Fernschuss das 7:1 erzielen. Dann legte unser Tim mit einem  Doppelschlag nach und wir führten 9:1. Als der Schiri bereits seine Pfeife in den Mund nahm, setzte FeFe dann den Schlusspunkt in dieser Partie und mit einem 10:1 waren 3 weitere Punkte für unsere E1 eingefahren.

    Fazit: Zu jeder Zeit sahen die Zuschauer ein gut geführtes Spiel unserer Fortuna. Mit dieser ungewohnten Zusammenstellung der Spieler kamt ihr gut zurecht. Allerdings hat uns dieses Gegentor auch gezeigt, einen Gegner sollte man nie unterschätzen. Im nächsten Ligaspiel, gegen den Tabellenzweiten, können so viele Chancen nicht ausgelassen werden.

    Für Fortuna spielten: Flo – Brian, FeFe, Jakob, Jerry, John, Juliano, Paul, Simon, Tim

  • Ü-40 nun auf Tabellenplatz 2

    Ü40-Senioren: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 2:2 (0:0)

    Das war schon eine eigenwilliger Spieltag, dieser 06.11.2015, alle Spiele der Ü-40 Kreisliga-Mannschaften endeten unentschieden. Dabei reichten die Ergebnisse von 5:5 bis 1:1 und auch Fortunas Ü-40 reihte sich mit dem 2:2 in diesen Trend ein.

    In der ersten Halbzeit hatten beide Defensivreihen keinen Treffer zugelassen und so wechselte man mit dem 0:0 die Seiten.

    Mit den nachlassenden Kräften schwand auch die Konzentration etwas und so erzielten beide Kontrahenten jeweils noch 2 Tore.

    Mit diesem Unentschieden steht Fortuna hinter den Bornimern auf Tabellenplatz 2. 

  • "Alte Herren" weiter auf gutem Kurs

    Ü50-Senioren: SG Schwielowsee - Fortuna Babelsberg 0:1 (0:0)

    Vor der mehr als ansehnlichen Kulisse (für ein Altherrenspiel) von rund 75 Zuschauern entwickelte sich ein lange Zeit ausgeglichenes Spiel, da beide Mannschaften zunächst ihre Chancen nicht nutzten bzw. die Defensivreihen nichts zuließen. Olaf Reiter war es vorbehalten in der 42.Minute das 0:1 und damit das goldene Tor zu erzielen. Nachdem Fortuna das letzte Spiel gegen die Spielgemeinschaft FV Turbine Potsdamm 55/ SG Saarmund knapp mit 3:4 verloren hatte, ist man mit diesem, wenn auch knappen Sieg wieder auf Kurs und steht aktuell auf Tabellenplatz 3.

  • Seit 4 Wochen ungeschlagen

    Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 0:0 

    Der Tabellendritte empfing auf dem Kunstrasenplatz an der John-Schehr-Straße Fortunas Reserve, die nach einem Stolperstart langsam wieder Tritt fasst.

  • Endlich wieder einen 3er eingefahren

    Punktspiel Havellandliga: Spgm. Treuen./Niem./Bard. - Fortuna Bbg.   0 : 3 (0:2)

    Am Sonntag, den 08.11.2015 reisten die C1-Junioren von Fortuna zum Tabellnachbarn, der Spielgemeinschaft Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz. Fast alle Spieler waren „an Deck“ und so ging man erwartungsvoll in das Spiel. Von Beginn an bestimmte man das Spiel, setzte sich in der Hälfte des Gegners fest. Jedoch fehlte der letzte „Biss“ vor dem Tor. So musste man bis zur 20.Minute warten. Einen Schuss von Max konnte der Torwart nicht festhalten, Erik setzte gekonnt nach und erzielte die 1:0-Führung. Sechs Minuten später wurde Serhat im Strafraum von den Beinen geholt und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Zwar sollte der Gefoulte nie selber schießen, doch hatte Serhat mit seiner ungewollten Bogenlampe Glück und diese schlug zum 2:0 ins Netz der Gastgeber ein. In der 2.Halbzeit bestimmten die Fortunen weiterhin die Szenerie, hatten mehrere Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Hier muss man mehr Kapital aus dem Übergewicht, welches in Halbzeit 2 vorhanden war, schöpfen. Die Spielgemeinschaft kam nur einmal gefährlich vor das Tor, doch ein aufmerksamer Torwart Duc hat den Gegentreffer vereitelt. In der letzten Spielminute war es Hans vorbehalten, den 3:0-Endstand zu erzielen.

    Fazit: Ein völlig verdienter Erfolg der Fortunen, der noch höher hätte ausfallen müssen.

    Am nächsten Sonntag, den 15.11.2015 um 11:00 Uhr empfangen die C1-Junioren auf dem Stern-Sportplatz die Mannschaft von FC Borussia Belzig. Treff für alle Spieler der Fortuna-Mannschaft ist um 09:30 Uhr. Vor dem Spiel wird zum Mannschaftsfoto posiert.

  • Mit erhobenen Haupt aus dem Pokal

    Pokalspiel Havellandliga: Spgm. Gr.Glienicke/Seeburg - Fortuna Bbg.   3 : 0 (2:0)

    Mit einem Miniaufgebot reisten die C1-Junioren von Fortuna am Sonntag, den 01.11.2015 zum Pokalspiel beim Havellandliga-Spitzenreiter Spgm. Groß Glienicke/Seeburg. Zwar kamen die favorisierten Gastgeber bereits in der 8.Minute zum ersten Torerfolg, in der Folgezeit fanden sich die Fortunaspieler aber immer besser zurecht und machten dem Gastgeber das Spielleben immer wieder schwer. Auch nach den weiteren Gegentoren zum 0:2 bzw. 0:3 ließen die Fortunen nicht nach und kamen ihrerseits sogar zu einigen Chancen. Am Ende gewann der Spitzenreiter verdient. Das Fortuna-Team nimmt das Positive aus diesem Spiel mit und will im nächsten Spiel endlich wieder 3  Punkte auf der Habenseite verbuchen.

    Das nächste Punktspiel findet am Sonntag, den 08.11.2015 um 11:00 Uhr bei der Spielgemeinschaft Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz statt. Treff ist um 09:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • D1 - Starke Mannschaftsleistung

    Spannendes Spiel auf der Insel
     
    Nach der 3 wöchigen Spielpause die durch die Herbstferien im Spielplan der Havellandliga angesetzt worden war, galt es für die erste D-Jugend von Fortuna an diesem Wochenende beim Werderaner FC zu bestehen. Nach den überzeugenden Leistungen vor der Herbstpause, war die Vorfreude auf den Wiederanstoß bei den Jungs entsprechend groß, da zudem auch erstmalig die neuen Trainingsanzüge präsentiert werden konnten. Pünktlich um 9:00 Uhr erfolgte der Anstoß.  
     
    In der ersten Viertelstunde bestimmten die Kicker vom Stern das spielerische Geschehen. Das Chancenplus sowie das gute wie faire Zweikampfverhalten, zahlte sich erstmals in der 13min aus. Genau zum richtigen Zeitpunkt setzt Aaron auf der linken Seite seinen Gegenspieler bei der Ballannahme unter Druck und nutzt den folgenden Ballgewinn um erst zum Torabschluss und im Nachsetzen zum Torerfolg einzuschieben. In der Folge wurde der Gegner stärker und zeigte, dass er nicht zu unrecht unmittelbarer Tabellennachbar ist. Minutenlang gelang es den Fortunen nicht sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Die Abschläge landeten postwendend wieder im eigenen Strafraum, die Zweikämpfe wurden etwas zögerlicher angenommen und so kam auch der Ausgleichstreffer in der 25min nicht überraschend zu Stande. Ein sehenswerter Schuss vom Strafraumeck schlug im Kasten von Paul ein. Gut, das er in der folgenden Szene (27min) in seinem Strafraum wachsamer war, den Schuss des frei vor ihm laufenden gegnerischen Stürmer parieren und damit den 1:1 Halbzeitstand retten konnte.
     
    Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der Schwarz-Weißen glücklicherweise wie die ersten 30min. Erneut waren es der Einsatzwille der ganzen Mannschaft und das Zweikampfverhalten, dass den Ausschlag für die gefühlte Feldüberlegenheit gab. Als dann auch noch Stephan in der 37min seine sehr gute Leistung an diesem Tag mit einem beherztem Linksschuss zur 2:1 Führung krönte, war der Vergleich zur ersten Halbzeit nicht mehr von der Hand zu weisen. Und tatsächlich wurden auch die Grün-Weißen in der Folge wieder stärker. Eine Vielzahl von gefährlichen Freistößen direkt auf den 3 Meterraum geschlagen, sorgten ein ums andere mal für Gefahr vor dem Kasten von Paul. Doch eine dieser Situationen nutzten die Fortunen mit dem wohl schönsten Angriff dieser Hinrunde zum 3:1 Führungstreffer. An der linken Strafraumgrenze erobert Felix L. einen „Apprallerball“ nach einem gegnerischen Freistoß von der Mittellinie und macht das Spiel schnell! Über 4 Stationen wird Ball durch Doppel- u. Laufpässe auf die genau gegenüber liegende Spielfeldseite gespielt, wo Daniel den Ball dann überlegt und konsequent einschiebt! (53min) Nun störte es auch nicht mehr, dass kurz zuvor ein ansatzloser Schuss aus gut 25 Metern von Felix M. leider nicht zum Tor des Monats wurde, da der Ball nur an die äußere Querlatte krachte. Wenig später darf Felix L. dagegen einen weiteren gut herausgespielten Angriff seiner Mannschaft zum 4:1 Endspielstand verwandeln. (56min)
     
    Eine spielerisch wie kämpferisch sehr gute Leistung von allen 10 Jungs wird also am Ende mit weiteren 3 Punkten belohnt. Weiter so Jungs!
     
    Euer Trainer und Betreuerteam
     
  • Auf dem Wege der Besserung

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Falkensee/Finkenkrug II 4:0 (2:0)

    Dies gilt aber nur für die Gastgeber, die in den letzten Wochen, gemessen an ihren Möglichkeiten und Ansprüchen, nicht ihr wirkliches Leistungsvermögen abgerufen hatten.

  • E2 - Ein Abwehrspieler mit großem Potential

    Die Zuschauer der heutigen Partie erlebten, bei schönstem Herbstwetter auf heimischem Kunstrasen, ein packendes Kopf an Kopf Spiel. Der Trainer warnte seine Mannschaft vor der Partie vor einem der gefährlichsten Gegner der Staffel.

    Der Unparteiische pfiff pünktlich die Partie Fortuna Babelsberg E II : ESV Lok Potsdam II an. Zunächst spielten unsere Jungen nach gutem und sicherem Passspiel die erste gute Möglichkeit heraus und trafen in der ersten Minute des Spiels zum 1:0. Gebracht hat es aber anscheinend nichts. Der gastierende ESV Lok Potsdam kam jetzt durch hervorragendes Kombinationsspiel so richtig in Fahrt und konterte mit einem Treffer in der sechsten Minute zum 1:1. Obwohl die Spieler vom ESV Lok Potsdam das Spiel kontrollierten, führten unsere Jungen nach neun Minuten durch einen weiteren Treffer im gegnerischen Tor mit 2:1. Dennoch zeigte die Mannschaft des Gegners Moral und egalisierten das Ergebnis in der 16. Minute durch einen Treffer zum 2:2. Unsere Spieler wollten mehr erreichen, insbesondere der Trainer der durch einen Spielerwechsel für Stabilität in der Abwehr sorgen wollte, dies gelang leider nicht. Der Gegner wurde zusehend stärker. Unsere Spieler ließen im Angriff jedoch nicht locker, so sahen wir sechs Minuten später wie einer unserer Top Stürmer auf das gegnerische Tor dribbelte und nach feinem Kombinationsspiel einen kleinen Vorteil erzwang. Mit einem 3:2 ging es dann auch in die Halbzeit.

    In der Halbzeit erklärte der Trainer seiner Mannschaft auf was Sie achten sollten, keine Chance auf ein Tor soll auf dem Platz liegen gelassen und um jeden Ball muss gekämpft werden. Kein Spieler ist Zuschauer.

    In Hälfte zwei drückte der ESV Lok Potsdam mit Rückenwind auf den Ausgleichtreffer, der in der 31. Minute gelang, damit stand es 3:3. Doch nun wollten es unsere Jungen endlich nochmal wissen. Sie belohnten sich drei Minuten später, wieder einmal durch kurzes Passspiel im Mittelfeld über den linken Stürmer mit einer Flanke auf den glücklichen Torschützen, der sich endlich belohnte, in der 34. Minute mit einen erneuten Führungstreffer. In den folgenden 16 Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch, der kaum zu überbieten war. Die Gäste ließen nicht locker doch scheiterten Sie oft an unserer nun stärkeren Abwehr und zuletzt an den hervorragenden Paraden unseres Torwarts, was sogar vom gegnerischen Trainer gewürdigt wurde. Wir sind spielerisch nicht die bessere Mannschaft gewesen, jedoch zeigte sich unser Team in den entscheidenden Situationen hartnäckig genug, vor allem im Offensivverhalten sind sie noch zu unerfahren. Daran müssen und werden wir weiter arbeiten. Mit einer starken Abwehr konnte während dem gesamten Spiel und insbesondere in den letzten Minuten des Spiels der Ausgleichstreffer verhindert werden. Besonders hervorzuheben sei ein Abwehrspieler, dieser hat mit seiner heutigen herausragenden Leistung meine ganz besondere Anerkennung verdient.

    Kurioses zum Abschluss des Spieltages: Die 1. Kreisklasse entwickelt sich schon früh in der Saison zu einem unberechenbaren Spektakel. Wir sind gespannt, was uns die nächsten Wochen bieten werden. Diesmal haben wir mit 4:3 dem ESV Lok Potsdam II den 2. Platz abgejagt.

    01.11.15 gegen Lok Potsdam

    Gespielt haben: Lukas (TW), Jack (1), John (1), Emil (1), Niclas (1), Johann, Taj, Jason, Sebastian, Leo.

  • E1 erst Pokalaus, dann Mauerfallturnier

    Für unsere E1 Junioren stand ein hartes Wochenende auf dem Plan.

    Unser Flo half am Freitag bei den E3-Junioren aus und erzielte dort auch den Führungstreffer, welcher den folgenden Sieg einleitete.

    Tags darauf erzielte unser Flo, nach fantastischem Zuspiel von Tim, auch den Führungstreffer im Pokalspiel gegen den SV Babelsberg 03 II. Eine sehr schön anzusehende 1. Halbzeit, in der wir hinten mit Yunes, Jordy und Jerry sehr sicher standen und uns auch Torchancen herausarbeiten konnten. Wir gingen mit dieser knappen Führung in die Halbzeit. Die 03er drehten mit der 2. Halbzeit noch einmal auf, jedoch lief das weniger fair ab und der Papa Schiri der 03er ließ die groben, zum Teil unsportlichen Fouls auch munter weiter laufen. So war für einige Kinder verletzungsbedingt das Spiel nach 5 Minuten in der 2. Halbzeit bereits zu Ende. Schlussendlich dürfen wir uns davon nicht aus dem Konzept bringen lassen und ins Meckern verfallen (auch wenn ich das vollkommen verstehen kann). Wir erzielten trotzdem noch 2 schöne Tore, auch wenn eines davon ein Eigentor war. Die Partie ging mit 2:6 verloren, was das Aus im Pokal bedeutete.

    Am Sonntag ging es dann nach Berlin. Die E1 startete als Letztes von 4 Fortuna Teams beim Mauerfallturnier. 8 Mannschaften traten in 2 Gruppen an, um möglichst viele Punkte für den eigenen Verein zu erzielen.

    Ohne Hallentraining ging es im Eröffnungsspiel gegen den 1. FC Schöneberg. Wir gingen mit 2:1 durch Brian und Jerry in Führung. Schöneberg erzielte zwar noch den Anschlusstreffer, aber die 3 Punkte blieben bei uns. Nach einer Stunde Wartezeit folgte die Partie gegen den Friedenauer TSC. Wir konnten die Partie mit 1:0 durch Juliano für uns entscheiden und standen nach 2 Siegen schon im Halbfinale. Die letzte Vorrunden Partie ging dann gegen die großgewachsenen Jungs von Fortuna Biesdorf. Jetzt hieß es möglichst Kräfte sparen fürs Halbfinale. Es war auch völlig unerheblich, ob wir Gruppenerster oder Gruppenzweiter werden, da die Halbfinalgegner entweder Hertha 03 oder Viktoria 1889 hießen. Das Spiel gegen Fortuna Biesdorf gaben wir dann mit 0:2 ab und so hieß unser Gegner im Halbfinale Viktoria 1889. Die ersten 4 Minuten konnten wir gegen den späteren Turniersieger ganz gut mitspielen. Danach gab es eine Lehrvorführung und wir verloren 0:4.

    So hieß die Spielpaarung um Platz 3 wieder Fortuna Babelsberg gegen Fortuna Biesdorf. Diesmal traten wir anders an als in der Vorrunde und konnten uns mit einem 1:0 von Juliano den 3. Platz hinter Viktoria 1889 und Hertha 03 Zehlendorf sichern. Fantastisch Jungs.

    Ein langes Wochenende mit Höhen und Tiefen liegt hinter uns. Ein großes Lob an unsere Eltern, dass wir dieses Wochenende vollbesetzt bestreiten konnten. Das hat uns ein großes Stück weiter gebracht. Trotz einiger Fehler hier und da, habt ihr versucht alles zu geben, habt eine große Laufbereitschaft gezeigt und dem Trainerteam sehr viel Freude bereitet. Macht weiter so, ihr seid auf einem guten Weg.

    Für Fortuna traten dieses Wochenende an: Brian, FeFe, Flo, Jakob, Jerry Lee, Jordy, Juliano, Paul, Tim, Yunes 

  • F1 beim "Mauerfallturnier"

    Am 1.11. war die F1 neben 3 anderen Fortuna-Teams zum „26.Gedenkturnier zum Mauerfall“ beim Friedenauer TSC geladen.

    Da viele Kinder noch in den Ferien waren mussten wir gehörig improvisieren um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Leider erschien ein Spieler, trotz Zusage, nicht zum Treffpunkt. Er war (bzw. Mutter) dann auch nicht telefonisch zu erreichen was umso ärgerlicher ist, da wir Aeneas (der gerade aus dem Urlaub kam) anheim legten, sich erst mal vom Urlaub zu erholen. Wir hatten ja 8 Kinder auf dem Plan. Denkste!

    Nach 20 Minuten Wartezeit am Treff wollten wir gerade losfahren, da kam völlig außer Atem Bogdan um die Ecke gespurtet, jetzt hatten wir sogar einen Auswechselspieler. Los ging’s.

    Wir kamen, durch die lange Warterei vorher, kurz vor der Eröffnung an. An warm machen war nicht zu denken und wir hatten auch gleich das erste Spiel.

    Es blieb gerade noch Zeit den Kindern die Futsal Regeln zu erklären, hatten ja Stan und Jess noch nie so gespielt. Wir waren also gespannt wie sich das durchgewürfelte Team von Fortuna schlagen würde.

    Im Spiel gegen Schöneberg gingen die Kinder früh in Führung, hatten über die gesamte Spielzeit ein Chancenplus und mit Milo einen sicheren Schlussmann. Wir gewannen mit 1:0.

    Beim nächsten Auftritt gegen den Gastgeber legten die Fortunesen los wie die Feuerwehr und schossen schnell 2 Tore. Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Friedenauern heute nicht mehr.

    Nun ging es um den Gruppensieg. Ein Sieg gegen Fortuna Biesdorf sollte her. Aber ein missglückter Abwurf auf eine zu weit aufgerückte Abwehr brachte das 0:1 und dabei blieb es, trotz viel Einsatz, bis zum Schluss.

    Im Halbfinale wartete nun Hertha 03 auf die Fortunen. Ein ganz dicker Brocken. Wir hatten keine Chance und verloren glatt 0:5. Im Spiel um Platz 3 ging es dann erneut gegen Biesdorf. Müdigkeit machte sich nun breit, die Konzentration war weg und diesmal verloren wir recht deutlich mit 0:3.

    Wir beendeten das Turnier auf dem 4. Platz. Ein sehr gutes Ergebnis, hat ja das Team so noch nie zusammengespielt. Für Stan war es das allererste Hallenturnier überhaupt. Man merkte ihm und Andre (der auf dem Feld spielte) die Nervosität und Unsicherheit ständig an. Jess fügte sich nahtlos ein, hatte allerdings körperliche Nachteile, die er mit Spielwitz wettzumachen versuchte. Prima, machte Spaß ihm zuzusehen!

    Es spielten aus der F1, F2, F3: Milo, Andre, Aljoscha, Theo(3),Jess, Bogdan, Stan

    Vielen Dank an alle Beteiligten für Euren Einsatz!

     Frank

     

  • Klarer Sieg im Kellerduell

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eintracht 90 Babelsberg 3:0 (1:0)

    Wenn der Tabellenvorletzte gegen den -letzten spielt, ist dies üblicherweise kein Zuschauermagnet. Anders bei diesem Ortsderby.

  • UFK Potsdam gnadenlos effektiv

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - UFK Potsdam 0:4 (0:1)

    Mit dem UFK Potsdam gastierte ein Spitzenteam der 2.Kreisklasse "Am Stern".

  • 1:1, nicht Fisch noch Fleisch

    Landesklasse: Schwarz-Weiß Zaatzke - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

    Ein Auswärtspunkt ist für die Ansprüche der Babelsberger, die vorn mitspielen wollen, zu wenig.

Wer ist online

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner