Beiträge

Filter
  • Einen Punkt beim Favoriten geholt

    Kreisliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg II 1:1 (1:0)

    Ein Ortsderby zwischen zwei Teams, deren Heimstätten "nur einen Steinwurf" auseinanderliegen hat immer eine besondere Brisanz.

  • Fortuna "schwächelt" etwas

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FK Hansa Wittstock 1:4 (0:3)

    Bei den Gastgebern läuft es in den letzten Wochen einfach nicht richtig.

  • Punkteteilung im Tabellenkeller

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Ferch 2:2 (1:1)

    Zwei Teams, die dringend Punkte im Abstiegskampf benötigen, standen sich auf dem Sportgelände "Am Stern" gegenüber.

  • Fußballfest trotz 0:2

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV Babelsberg 03 "Welcome United" 0:2 (0:1)

    Rund 275 Zuschauer, unter ihnen einen Reihe von Kommunalpolitikern, bildeten einen würdigen und tollen Rahmen für dieses Spiel, das im Vorfeld unter Anschuldigungen gegen den Gastgeberverein litt.

  • Starker Pokalauftritt der Zweiten

    Kreispokal: Fortuna Babelsberg II - SV Empor Schenkenberg 0:2 (0:0)

    Nach der überraschenden Pleite der "Ersten" am Vortag stand Fortunas Reserve vor der schwierigen Aufgabe, gegen einen höherklassigen Gegner im Pokal weiterzukommen.

  • Fortuna mit Pokalblamage

    Kreispokal: SV Busendorf - Fortuna Babelsberg 3:2 (1:1)

    Fortuna fuhr am 10.10.2015 als klarer Favorit nach Busendorf und unter den dortigen Fans hatten sich wohl selbst Optimisten wenig gegen das Landesklasseteam ausgerechnet. Aber im Fußball kommt es manchmal anders als man denkt.

  • Fortuna mit Kantersieg ins Viertelfinale

    Fortuna Babelsberg - SV Roskow (9er) 7:0

    Nachdem man bereits das erste Ligaspiel in Roskow mit 4:3 gewinnen konnte, ging man mit breiter Brust ins Pokalspiel gegen den gleichen Gegner. Die Zuschauer und das Team konnten nach etwas schwacher Anfangsphase in der 14. Minute das erste Mal jubeln, als Kapitän Adam Atarouwa den Ball zum 1:0 aus kurzer Distanz ins Tor knallte. Daraufhin entwickelte sich ein Spiel, wie es ein Trainer gerne sieht. Tore nach schönen Kombinationen, wie im Training geübt, führten schließlich zum Stand von 7:0, welcher gleichzeitig Halbzeit- und Endstand war. Die weiteren Torschützen für Fortuna waren Simav Mahmo (20., 28.), Nazo Redzic (34.), Adam Atarouwa zum zweiten (38.), Lucas Troschinski (40.) und Stefan Kuster (45.) mit dem letzten Tor des Tages.

    Der Gegner im Viertelfinale wird in Kürze ermittelt!

  • D1- Klarer Sieg

    An diesem Wochenende begrüßten wir die erste D-Jugend der SG Michendorf bei goldenem Herbstwetter auf dem Stern-Sportplatz zum vierten Spieltag in der Havellandliga Staffel Süd. Im Vergleich zur Vorwoche, in der die Jungs von Fortuna ihre wirklich gute Leistung im Pokalspiel gegen die Potsdamer Kickers leider nicht durch einen Sieg belohnen konnten, mussten die Trainer das Team nur auf einer Position im zentralen Mittelfeld umstellen. Ob das der Grund für eine eher zerfahrene und spielerisch wenig sehenswerte erste Halbzeit war, kann nur vermutet werden. Obwohl der Gegner in keiner Phase des Spiels Gefahr auf das Fortunator ausübte, lebte das Spiel zunächst von Einzelaktionen und einer kämpferisch guten Grundeinstellung der Stern-Kicker. 3x Allan und ein Tor durch Stephan markierten den verdienten Pausenstand. (4:0)
     
    Obwohl die Trainer in der Halbzeit keine Veränderung an der taktischen Ausrichtung vornahmen, schienen die Jungs die wesentlichen Tipps der Ansprache nun besser aufgenommen zu haben. Nachdem Marko durch einen tollen Kopfballtreffer nun endlich die Eckballdominanz ausnutzen konnte, ging ein spürbarer Ruck durch die Mannschaft. Alle Spieler agierten jetzt mit mehr Geschwindigkeit. Die Jungs liefen sich frei und forderten die Bälle ihrer Mitspieler. Plötzlich lief der Ball über mehrere Stationen und auch die Links- und Rechtsaußen wurden mit ins Spiel einbezogen! Die Spielfreude spiegelte sich schnell auch im Ergebnis wieder. So konnten alle Mannschaftsteile (Abwehr, Mittelfeld, Sturm) teilweise im Minutentakt Tore zum hohen Endspielstand von 13:0 beitragen. Die Jungs präsentierten sich als Team in dem erneut jeder seine Einsatzzeit erhielt und für das es sich lohnt zu rackern und zu kämpfen.
     
    Am Ende blickten die zahlreich erschienen Eltern zurecht mit Stolz in die glücklichen Gesichter ihrer Jungs… Dank der starken zweiten Halbzeit, mit einer Vielzahl von gut herausgespielten und sehenswerten Toren, ein verdienter Sieg der drei weitere Punkte sichert!
     
    Euer Trainer und Betreuerteam
  • F1 in Beelitz

    Am Samstag, 10.10. , war die F1 zu Gast bei Blau Weiß Beelitz zum fälligem Punktspiel.

    Nachdem wir die schöne Sportanlage der Beelitzer in herbstlichem Glanz bewundern konnten, ging es pünktlich los.

    Die erste Chance hatte Beelitz. Unsere Kinder waren wohl noch im Schlafmodus und sie hatten Glück, dass Andre im nachfassen einen gefährlichen Schuss der Beelitzer noch von der Linie holte. Ein Weckruf zur rechten Zeit.

    Nun spielte nur noch die Fortuna und bis zur Pause wurde ein 7:0 Vorsprung herausgeschossen.

    In der zweiten Hälfte wurde gehörig umgestellt, um mal eine völlig andere Aufstellung zu testen. Die Spieler meisterten die nun übertragenden Aufgaben mit Bravour und so konnten sich zu unseren Torgaranten auch noch andere Kinder in die Torschützenliste eintragen.

    Andre im Tor hatte einen geruhsamen Vormittag, wurde aber fast von einem Fernschuss der Beelitzer überrascht. Der farbenprächtige Wald war in diesem Moment wohl interessanter als das Spiel.

    In einem sehr überlegen geführtem Spiel ging die F1 mit 18:0 Toren vom Platz. Ein Sieg , der nicht wirklich aussagekräftig ist, dazu forderte der Gegner die Jungs zu wenig.

    Kombinationen in der Vorwärtsbewegung sowie das Nachrücken der Verteidiger waren heute sehr schön anzusehen. Die dicken Brocken in der Staffel kommen aber noch, es heißt also weiterhin konzentriert zu trainieren.

    Am nächsten WE hat die F1 spielfrei, dann ist das Herbstcamp und noch eine Woche Ferien. Genießt die Zeit, erholt Euch, ehe wir das Jahr mit (hoffentlich) weiteren Erfolgen , beschließen können.

    In den Ferien ist kein Training.

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Ben(1), Aeneas(1), Aaron(3), Robbie, Bogdan(6), Theo(6)

     

  • Gegen Tabellenführer unterlegen

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Bbg. – SG Groß Glienicke/Seeburg   0 : 4 (0:3)

    Im zweiten Heim-Punktspiel dieser Saison am Sonntag, den 11.10.2015 hatte das Fortuna-Team die verlustpunktfreie Vertretung der Spgm.Groß Glienicke/Seeburg zu Gast. Das Vorhaben, den Gast aus einer sicheren Abwehr immer wieder mit schnellen Angriffen zu bearbeiten, war schon nach weniger Zeit dahin. Einen Abspielfehler in der Defensive wurde bereits in der 5.Minute mit dem 0:1 bestraft. Danach kamen die Fortunen besser ins Spiel und hatten die eine und andere Torchance zum Ausgleich. In der 18.Minute konnten die Gäste einen Konter zum 2:0 abschließen und keine 9 Minuten später auf 3:0 erhöhen. In der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Die Fortunen standen zwar nun in der Defensive besser, wehrten sich immer wieder tapfer gegen weitere Gegentreffer, so dass nur ein Gegentor man noch kassieren musste. Die Angriffsbemühungen waren heute immer zu ungenau, zu hektisch oder zu planlos wurde der Ball nach vorn geschlagen, auch das gemeinsame Angreifen wurde heute vermisst. Wenn die Fortunaspieler dann mal in Tornähe waren, wurde der schnelle Torabschluss vergessen.

    Fazit: Es muss weiter am Passspiel, am Zusammenspiel, an einer gewissen Zweikampfhärte und am Torabschluss gearbeitet werden.

    In der kommenden Woche trainieren die C1-Junioren Mittwoch und Freitag um 18:00 Uhr. In der ersten Woche der Oktoberferien findet kein Training statt, in der zweiten Ferienwoche wird wieder Mittwoch und Freitag um 18:00 trainiert. Am Sonntag, den 01.11.2015 spielt man im Pokal bei der Spgm. Groß Glienicke/Seeburg. Falls jemand zu den genannten Terminen nicht kann, rechtzeitige Informationen an den Trainer.

  • E1 Heimsieg nach starker zweiter HZ

    E-Junioren Havellandliga: Fortuna I – Schönwalder SV I 8:1 (1:0)

    Am Samstag stand das vierte Ligaspiel für unsere E1 Junioren an. Wir empfingen an diesem kalten, aber sonnigen Herbsttag die E1 vom Schönwalder SV.

    Der Gegner war für uns völlig unbekannt und überhaupt nicht berechenbar. Schönwalde wurde in der vergangenen Saison ebenfalls Staffelsieger und konnte sich so einen Kreisligaplatz für diese Saison sichern. In der Tabelle standen die Jungs direkt hinter uns, mit gleich vielen Punkten und der gleichen Anzahl an geschossenen Toren. Wir waren gewarnt.

    Von Beginn an machte Fortuna Druck, hielt den Ball in den eigenen Reihen und näherte sich dem Tor der Gäste an. Die Abschlüsse waren jedoch viel zu ungenau, segelten rechts, links, oben vorbei oder landeten beim starken Keeper der Gäste. Die Schönwalder Jungs, konzentriert in ihrer Abwehrarbeit, versuchten sich über lange Bälle zu befreien. Yunes und Jordy waren jedoch hellwach und ließen nichts anbrennen. In der 20. Minute gab es dann jedoch eine brenzlige Situation, in der beinahe der Gegentreffer gefallen wäre und wir nicht gewusst hätten warum. Jakob reagierte jedoch schnell und rettete vor dem Strafraum. Den darauffolgenden Freistoß klärte Yunes zur Ecke und die Gefahr war gebannt.  Kurz vor der Halbzeit war ein tolles Zusammenspiel von Tim und Jerry dann doch noch von Erfolg gekrönt und wir gingen mit 1:0 in die Halbzeitpause.

    Die Pausenansprache der Trainer verfehlte ihre Wirkung nicht. Fortuna war mit dem Anpfiff wieder im Ballbesitz und kannte nur noch eine Richtung, die Eroberung des Gästetores. Tims starker Schuss rutschte dem, bis dahin sicheren Keeper, durch die Handschuhe und es stand 2:0. Von da an ging es Schlag auf Schlag. In der 31. und 34. Minute erhöhte Jerry mit einem Doppelschlag auf 4:0. Die Schönwalder wurden in der Verteidigung immer unsicherer und so konnte Juliano ebenfalls mit einem Doppelschlag auf 6:0 erhöhen. Schönwalde versuchte sich noch einmal aufzubäumen und konnten den Ehrentreffer zum 6:1, durch einen abgefälschten Ball, erzielen. Noch waren 5 Minuten auf der Uhr, die dann wieder Fortuna nutzte. Tim setzte sich stark im Mittelfeld durch und stellte den alten Abstand mit 7:1 wieder her. FeFe setzte dann den Deckel auf diese Partie, nach schöner Vorarbeit von Juliano, und netzte zum 8:1 ein.

    Fazit: Ihr habt von Beginn an gezeigt, wer hier und heute den Platz als Sieger verlassen wollte. Bis zum gegnerischen Strafraum habt ihr den Zuschauern schönen Fußball, mit viel, viel Ballbesitz für Fortuna, gezeigt. Einzig die Chancenverwertung war in der ersten Halbzeit problematisch. In der zweiten Halbzeit lief es dann besser und wir konnten unsere Chancen nutzen. Jungs, das war heute eine Klasse Mannschaftsleistung und ich bin verdammt stolz auf euch.

    Jetzt heißt es weiter arbeiten bis zum Pokalspiel Ende Oktober. Nachdem wir bereits 2 Kreisligisten ausschalten konnten, wartet wie durch ein Wunder, unser Ligakonkurrent Babelsberg 03 II auf uns.

    Für Fortuna spielten: Brian, FeFe, Jakob, Jerry, John, Jordy, Juliano, Tim, Yunes

    Tore: Juliano (2), Tim (2), FeFe (1), Jerry (3)

    Bleibt gesund und bis denne

    Euer Trainerteam

  • Auswärtssieg dank Traumtor

    SG Germania Berge - Fortuna Babelsberg 2:3

    Über 90 Minuten sahen Trainer und Zuschauer eine in vielen Teilen des Spiels bestimmende Fortuna-Mannschaft. Dass sich das Spiel am Ende aber doch zum Krimi entwickelte, hätte man anfangs nicht erwartet.
    Nach 16 Minuten konnte Simav Mahmo die verdiente Führung für die Fortuna erzielen. Doch die Freude hielt nicht lange, denn direkt im Gegenzug erzielte Berge durch Marvin Kunz (17.) den Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause, nachdem man auf Seiten der Fortuna noch ein paar Chancen zu sehen bekam. 11 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Stefan Kuster erneut die Führung für die Gäste erzielen, jedoch war man erneut zu fahrlässig und lies fünf Minuten später den erneuten Ausgleich zu, allerdings mit gehöriger Mithilfe des bei Fortuna Babelsberg gesperrten Schiedsrichters Heiko Tybussek. Florian Krusemark brachte einen Freistoß flach aufs Tor, den der Keeper der Fortuna ins Tor rollen ließ. Klarer Torwartfehler. Schließlich war man bemüht, noch den Dreier mitzunehmen. Nach einem Freistoß von Moritz Edlich aus der eigenen Hälfte konnte Simav Mahmo zwar einköpfen, jedoch zählte der Treffer aufgrund einer Abseitssentscheidung nicht. Dies sollte kurz darauf jedoch besser ausgehen. Erneut gab es einen Freistoß in der eigenen Hälfte, erneut schoss Moritz Edlich. Die Entfernung zum Tor betrug ca. 65 Meter. Und der Ball schlug ein. Direkt verwandelt. Moritz Edlich brachte Fortuna mit diesem Traumtor nach 71 Minuten in Führung. Daraufhin entwickelte sich ein Spiel, welches noch anders hätte ausgehen können. Umso größer war die Freude am Ende bei den Trainern Maik Troschinski und Sven Franz, sowie Betreuer Detlef Weber-Hermenau, den Spielern und den mitgereisten Fortuna-Fans nach dem Schlusspfiff.
    Mit diesem Sieg wurden die erreichten 7 Punkte aus der Vorsaison schon mal eingestellt.

  • Wachrüttler zur rechten Zeit?

    Am Samstag fuhr unsere Mannschaft zum fälligen Pokalspiel zum SV 71 Busendorf, einem Team das in der Kreisliga B beheimatet ist und zwei Klassen tiefer spielt.

  • E3 mit Remis beim Heimspiel

    Zum 4. Punktspiel trafen die E3 Fortunen am Samstag zu Hause auf die E 4 des ESV
    Lok Potsdam. Bei herbstlichem Sonnenschein war der Platz für die Partie bestens
    hergerichtet, die Fangemeinde fieberte am Rand schon ungeduldig dem Anpfiff entgegen.
     
    Um 11:00 Uhr war es dann soweit, das Spiel ging los, und wie…
     
    E3 vs lok 4st
     
    Da unser Stammkeeper durch Krankheit ausgefallen war,
    mußte Basti ran und er half gern zwischen den Pfosten aus,
    die Sonne stand tief, und in der ersten Halbzeit wurde er,
    trotz Kopfbedeckung in Oliver Kahn Manier, ziemlich geblendet.
     
    Die ersten 10 Minuten waren gespielt, da kam die #36 von Lok unserem Tor
    gefährlich Nahe, zack, und er zog ab, da konnte unser Torwart nichts machen,
    die Abwehr hat sich diesen Rückstand zu Start auf die Fahnen zu schreiben.
     
    Und diese war sich dessen bewußt, Ioannis konnte in der 15. Minute in das Tor
    auf der Schattenseite einnetzen. Ausgleich 1:1,
    Jungs ihr habt gleich wieder ins Spiel gefunden, super!
     
    Wir bauten nun mehr Druck auf und das Spiel verlagerte sich, die Nerven
    des Trainerteams schonend, vor das gegnerische Tor. Wir bekamen einen Strafstoß,
    Dani war dran und netzte ein. So stand es nach 18 Minuten 2:1 für die Fortuna,
    das sollten wir nun in die Kabine bringen. Leider nein, unsere Abwehr überlegte
    wohl schon ob und welchen Kuchen es zum Pausentee gibt, 23. Minute,
    Einschlag in unserem Tor 2:2. Die Partie wieder auf der Kippe! Halbzeit.
     
    Die Pause verbrachten wir auf dem Platz, es gab kaltes klares Wasser
    und warme klare Worte.
     
    Frisch motiviert und gute geordnet ging es in Halbzeit 2. Nun mit der lieben
    Sonne im Rücken. Das Spiel ging nun hin und her, packende Zweikämpfe
    wechselten sich mit groben Stellungsfehlern ab. Der Gegner wie auch wir kamen
    zu etlichen Torchancen, alle Kinder wollten ja das entscheidende Tor machen,
    und das 25 Minuten lang! Da es niemand gelang den Ball ins Tor zu bringen,
    war das Remis wohl gerecht. Wie es so ist bei einem Unentschieden,
    wir hätten die Partie auch gewinnen können.
     
    Aber auch verlieren, wenn ich an den Pfostenkracher an unserem Tor denke.
     
    Unsere nächsten Trainingseinheiten werden sich der Raumaufteilung
    und dem Abwehrverhalten annehmen, die Kinder spielen schon gut miteinander,
    jedoch bringen hier und da grobe Schnitzer in Regelmäßigkeit den Puls
    des Torwarts unnötig in die Höhe.
     
    Danke nochmal an unseren Basti, Du hast super im Tor ausgeholfen,
    und Louis hat als Kapitän viele Dinger ausgeputzt und gefährliche Distanzschüsse
    auf das gegnerische Tor abgegeben, so kann einer den anderen ergänzen,
    super wenn das in einer Mannschaft funktioniert,
     
    Ihr habt heute alle das hohe Tempo der Partie mitgespielt und den Punkt festgehalten!
     
    Kader: Basti (TW), Ioannis (1), Louis ©, Felix, Dani (1), Leif, Philipp, Romijo und Keanu
     
    Euer Trainerteam
    Steffie & Lars.
     
    10.10. E3
  • Endlich mal belohnt!!

    Am Sonntag begrüßten wir hier bei Fortuna das Team TSV Treuenbrietzen.
    Als verdienter Sieger verließ Fortuna den Platz. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung.
    Früh wurde TSV Treuenbrietzen unter Druck gesetzt.
    Auch unser Passspiel, klappte an diesen Tag sehr gut.
    Flach und über aussen, war das Motto bei unseren Angriffen.
    Vielen Dank an Trainer Tom für die Unterstützung. Die Torschützen waren Gordon, Gregor und Daniel Für die D 3 spielten Emilia, Fritz, Benny, Yasin, Daniel, Gordon, Gregor, Jarkob Rocco, Jason und Finley Fazit: Wer fleißig trainiert und im Spiel umsetzt was gesagt wird, sieht auch das man Erfolge erzielen kann.

     

     

  • E2 - 2. Pokalspiel am Donnerstag auf heimischem Platz

    Bei sonnigem Herbstwetter trafen beim zweiten Pokalspiel Fortuna Babelsbergs EII als Gastgeber auf den FV Turbine 55.

    Der Unparteiische pfiff das Spiel pünktlich an. Wie gewohnt, selbstbewusst und dominant, versuchten unsere Jungen dem Gegner ihr Spiel aufzuzwingen. Diese wiederum versuchten ebenfalls ihr Spiel zu finden, woran unsere sie immer wieder hindern konnten, selbst wenn sie dann doch vor unser Tor kamen, war unser Torwart zur Stelle.
    Ein Durchkommen durch die gegnerische Abwehr war, wie sich dann zeigte, zwar nicht unmöglich, aber durchaus schwierig. Wenn sie das geschafft hatten, war da der Schlussmann, der irgendwie alles zu halten schien. Mit guten und anfangs genauen Pässen erreichten unsere Jungen irgendwann doch den Durchbruch, denn Sie hatten das Ziel so viele Tore wie möglich zu erzielen, mit schönem Passspiel gelang ihnen in der 8. Minute das 1:0. Wie gewohnt waren unsere Kids hungrig auf mehr Tore, auch wenn der Gegner versuchte mit allen Mitteln gegenzuhalten, gelang fünf Minuten später durch eine schöne Vorlage auf unseren Sturm ein weiterer Treffer aufs gegnerische Tor, so stand es 2:0. Danach war fürs Erste eine wenig die Luft raus, die Pässe wurden ungenauer, ja wir gaben zu leichtfertig den Ball an den Gegner ab. Unsere Abwehr lies zu viel zu und so kam der Gegner in der 18. Minute zu seinem verdienten 2:1 Anschlusstreffer. Nun hatten die Gegner die Lunte gerochen und machten mehr Druck. Unsere Spieler hatten sichtlich Probleme bei dem hohen Tempo mitzuhalten, aber sie konnten durch ihre bis dahin gute Koordination gut gegenhalten und mit der knappen 2:1 Führung in die Halbzeitpause gehen.

    In der Halbzeitpause sah man unseren Kindern an, dass das bis dahin sehr aufregende Spiel Spuren hinterlassen hatte. Auf Nachfragen des Trainers sagten alle, wir wollen weiterkämpfen und unsere Führung ausbauen.

    Nun war es auch soweit, der Schiedsrichter pfiff die zweite Halbzeit an und uns erwarteten spannende 25. Minuten. Der Gegner war von Beginn an deutlich stärker in seinem Spielaufbau, so dass wir Schwierigkeiten hatten gegenzuhalten. Nach dem ersten Angriff der Gegner gelang es uns mit klugem Kombinationsspiel vors gegnerische Tor zu kommen und schossen das 3:1. So und jetzt sollte sich einfach alles ändern. Im nun folgenden Spielablauf hatten unsere Jungs einfach nicht mehr die Kraft gegen den jahrgangsälteren Gegner mitzuhalten. Mit klugen Flanken auf ihren Sturm konnte unsere Abwehr zu leicht ausgeschalten werden. Gegen die meisten Angriffe mit zwei Angreifern konnte auch heute unser ausgesprochen guter Torwart nichts ausrichten. So kam es eben zu vier kurz aufeinanderfolgenden Gegentoren, die nicht hätten sein müssen. Durch den hohen Druck zeigten wir zunehmend Schwächen in der Abwehr. Dieser Rückstand konnte trotz der unzähligen Gegenangriffe nicht mehr eingeholt werden.

    Schade.

    Fazit: Das Spiel war für unsere Zuschauer sicherlich nicht langweilig. Unsere Jungen haben ihre Chancen anfangs gut herausgespielt und die Gegenangriffe konnten schnell unterbrochen werden. Dass der Gegner ein Jahr älter war, zeigte der weitere Spielablauf, konditionell und kräftemäßig waren unsere Gegner nicht bezwingbar, aber mit ausgeprägtem technischen Geschick am Ball, dem Spaß am Spiel, unserem Torwart und dem starken Willen im Team konnten wir den Gegner gut in Schach halten. Toll Jungs, das war ein sehr interessantes Spiel.

    Es spielten: Lukas (Torwart), Emil, Simon (3), John, Jack, Johann, Niclas, Taj, Hugo und Jason.

  • "Einheitsturnier" der F1

    Am „Tag der Deutschen Einheit“ richtete die F1 ein Turnier mit 10 Teilnehmern auf heimischen Gelände aus.

    Bei strahlendem Sonnenschein traten in der Vorrunde je 5 Teams in 2 Gruppen an:

    Gruppe A:                                                                Gruppe B:

    BFC Alemannia 90                                                  Reinickendorfer Füchse                     

    SC Charlottenburg                                                  SG Bornim

    Union Frankfurt/Oder                                              SG Michendorf

    GW Ahrensfelde                                                      Concordia Nowawes

    Fortuna  F3                                                               Fortuna F1

    Gegen Bornim stand am Ende ein ungefährdeter 3:0 Erfolg (Bogdan2,Ben1) ehe uns Concordia ,im nächsten Spiel, am Rande einer Niederlage hatte. Concordia führte bis kurz vor Schluss, ehe Theo den umjubelten Ausgleich erzielen konnte.

    Der nächste Spielpartner waren die Reinickendorfer Füchse. Die Fortunesen erstarrten fast vor Ehrfurcht und kamen überhaupt nicht ins Spiel. Die schnellen Füchse ließen unsere Kinder ganz schön alt aussehen, stellenweise wurden sie in der Abwehr wie Fahnenstangen umkurvt, Schwachstellen wurden dadurch schön aufgezeigt.  Wir verloren deutlich 1:3.

    Im letzten Vorrundenspiel gegen Michendorf reichte es nur zu einem 1:1 und das große Rechnen begann. Dank des besseren Torverhältnisses belegten die Kinder, hinter den Füchsen, den 2.Platz in der Gruppe vor Concordia Nowawes. In der Gruppe A setzten sich der SCC, Union Frankfurt/Oder und als bester Gruppendritter, GW Ahrensfelde durch.

     

    Nach einer kurzen Mittagspause ging es danach in der Gold - und Silberrunde weiter.

    Gegen den SCC spielten die Kinder ihr bestes Spiel an diesem Tag. Sehr schnell schossen Theo und Bogdan eine 3:0 Führung heraus. Sichtlich überrumpelt kam der SCC nur noch zum Ehrentreffer. Prima!

    Klaglos nahmen die Kinder danach die 0:4 Niederlage gegen die Füchse hin, die waren heute eine Klasse besser als alle anderen. Diese Scharte wurde im nächsten Spiel eindrucksvoll ausgemerzt und GW Ahrensfelde wurde klar 5:0 bezwungen. Jetzt waren die Kinder ziemlich platt, das lange Turnier forderte Tribut. Vor dem letzten Spiel waren einige Motivationskünste gefragt- und die fielen auf fruchtbaren Boden. Gegen Union Frankfurt/Oder war die Fortuna sofort der „Chef im Ring“ und erreichte einen 3:0 Erfolg. In der Endabrechnung hatten die Füchse ,souverän, mit 10 Punkten/13:1 Toren die Nase vorne. Fortuna’s F1 erreichte mit 9 Pkt./11:5 Toren den tollen 2.Platz.

    In der Silberrunde setzte sich ,überraschend, eine sehr starke Vertretung vom BFC Alemannia 90 durch. Chapeau!

    Der langjährige Freund und Unterstützer von Fortuna Babelsberg, Gerhard Siegert, nahm im Anschluss die Siegerehrung vor. Vielen Dank Gerhart, für Dein Engagement im Jugendfußball, auch dies trug zum Gelingen des „Einheitsturniers“ bei.

    Die Reinickendorfer Füchse wollten den Wanderpokal nicht mit nach Hause nehmen. Sie wussten nicht, ob im nächsten Jahr eine Verteidigung möglich sein wird.( Von Buhrufen habe ich nichts mitbekommen), was nun? Nach kurzer Überlegung überreichten wir den Pokal dem Gewinner der „Silberrunde“. Da wird er verbleiben bis die „neue“ F1 im nächsten Jahr zum „Einheitsturnier“ lädt.

    Wir ließen den Tag noch mit freundschaftlichen Gesprächen ausklingen, festigten die Freundschaft zu Alemannia 90 und der Turniertag lief noch mal Revue. Wir waren uns alle einig, das unsere Arbeit im Vorfeld und während des Turniers Früchte trug und fast alles reibungslos klappte. Andi überraschte uns dann doch noch mal mit einer großzügigen Spende für die Mannschaftskasse. Vielen Dank dafür!

    Ein ganz dickes Lob nochmals an die Eltern! Ohne Euch hätte das Turnier nicht in diesem Umfang gestemmt werden können- IHR SEID KLASSE !

    Es spielten: Andre, Aeneas, Robbie, William, Ben(1), Aaron, Aljoscha, Bogdan(9), Theo(6)

    Am Samstag steht nun die nächste Aufgabe an, es geht zum Punktspiel nach Beelitz. Fortuna trifft sich um 9:00 Uhr bei Fortuna.

     

    Bis bald,

    Frank

     

     

  • E1 nach Pokalkrimi eine Runde weiter

    Am Sonntag traf sich die E1 beim schönsten Fußballwetter, um in der zweiten Pokalrunde den RSV II zu empfangen. Dass diese Partie spannend werden würde stand vorher fest, schließlich traf der Zweite der Havellandliga Ost auf den Dritten der Havellandliga West. Umso erfreulicher, dass es bereits nach 5 Minuten 2:0 für Fortuna stand. FeFe netzte nach schönem Zuspiel von Juliano ein und Tim legte, mit einem sehenswerten Kopfball nach einer Ecke, direkt nach. Zu dieser Zeit gab sich der RSV recht passiv. So konnte Jakob, unser zweiter Torwart und heute Feldspieler, nach schönem Sololauf das 3:0 markieren. In der 20. Minute erhöhte Jerry, aus zentraler Position, mit einem satten Schuss ins Eck auf 4:0. Wer aber dachte hier wären nun alle Messen gelesen, der irrte. Die Jungs vom RSV kämpften sich über einen fantastischen Fernschuss, da klatschte selbst unser Trainer, wieder ins Spiel zurück und noch vor dem Pausentee konnten sie sogar auf 4:2 verkürzen.

    Wie gewohnt erfolgten in der Pause einige Umstellungen. Wir taten uns diesmal ein wenig schwerer damit und luden den RSV ein, auf 4:3 heran zukommen. Das Fortuna Trainerteam reagierte recht schnell, stellte um und die nötige Sicherheit war wieder vorhanden. Jordy, Yunes und Jerry ließen nun nichts mehr hinten anbrennen. Fortan gelang ein guter Spielaufbau, so dass Tim in der 40. Minute zum beruhigenden 5:3 einschieben konnte. Kurz vor Schluss stellte Jerry dann den 6:3 Endstand her und die anwesenden Fans sowie die Spieler jubelten ausgelassen.

    Fazit: Aus einer sicheren Abwehr heraus konntet ihr den stark spielenden Jungs vom RSV ein gutes Spiel liefern. Ihr habt als Team gut zusammen gespielt und es war eine Freude diesem Pokalkrimi beizuwohnen. Wir gratulieren euch zum Einzug in die nächste Pokalrunde.

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, Jordy, Tim (2), Brian, FeFe (1), Juliano, Jakob (1) und Jerry Lee (2)

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Trotz Überzahl in der Schlußphase, Spiel verloren

    Kreisliga: SV Eiche Ragösen - Fortuna Babelsberg II 2:1 (0:0)

    Bei den Gästen herrschte Vorfreude auf das Spiel in Ragösen, da sie mit einem Sieg im Gepäck und in einer personell guten Besetzung anreisen konnten.

  • Beim Spitzenreiter unter die Räder gekommen

    2.Kreisklasse: Potsdamer FC 1973 - Fortuna Babelsberg III 7:1 (2:1)

    Fortunas Dritte ging nach guten Spielen in den letzten Wochen auch gegen den Potsdamer FC 1973 mit der Hoffnung auf 3 Punkte durchaus berechtigt ins Spiel.

  • Viele Tore im Pokalfight – Eine Runde weiter

    Pokalspiel C-Junioren: FC Borussia Belzig – Fortuna Babelsberg   4 : 6 (3:3)

    Mit 11 einsatzfähigen Spielern reisten die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg zum Pokalspiel beim Ligarivalen FC Borussia Belzig. Die Fortunen legten einen Start nach Maß hin. Ein schneller Angriff konnte in der 1.Minute erfolgreich zum 1:0 abgeschlossen werden. Die erhoffte Sicherheit brachte diese Führung aber nicht. Innerhalb kürzester Zeit drehten die Belziger das Spiel und gingen mit 2:1 in Führung. Nun zeigte man, dass sie nicht kampflos das Spiel hergeben. Einen schnellen Angriff und ein Kopfballtor nach einer Ecke brachte eine erneute Fortuna-Führung ein. Leider fiel kurz vor dem Halbzeitpfiff der erneute Ausgleich für die Borussia. Hier muss sich das Team einfach cleverer verhalten und eine Führung in die Halbzeit bringen. Nach der Halbzeitpause kamen die Fortunaspieler besser ins Spiel, die Defensive stand nun besser und ließ wenig hinten anbrennen. Nach vorn zeigte man immer wieder gefährliche Angriffsszenen. Bei schnelleren Direktspiel und noch besserer Chancenverwertung hätte man den Erfolg noch viel früher klarmachen können. So musste man bis in die Nachspielzeit zittern, ehe der verdiente 6:4-Erfolg feststand.

    Am nächsten Sonntag, den 11.10.2015 um 11:00 empfangen die Fortunen den Tabellenführer, die Spielgemeinschaft RW Groß Glienicke/Seeburger SV. Treffpunkt für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

     

  • Ü-50 klettert auf Tabellenplatz 1

    Kreisliga Ü50: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 2:1 (2:0)

    Fortunas Ü50 Senioren sind gut in die Saison gestartet und setzten diesen Trend auch gegen den RSV Eintracht fort, in dessen Reihen mit Mathias Mros der Ex-Trainer von Fortunas Erster stand.

    Dies ließ die Gastgeber aber nicht vor Ehrfurcht erstarren, ganz im Gegenteil.

    Konzentriert nutzten sie ihre Chancen und führten so durch Tore von Andreas Achenbach 1:0 (6.) und Dirk Matthäs (26.) zur Pause mit 2:0.

    Dies war natürlich kein Ruhekissen und so blieb das Spiel auch in Hälfte zwei spannend. Den Hausherren gelang in der Folge kein weiterer Treffer um den Sack zubinden zu können, aber auch die Gäste konnten lange Zeit nichts Zählbares verbuchen. Bis in die Schlussphase durften sich die Gastgeber nicht sicher fühlen und die Gäste hoffen.

    Der 2:1 (58.) Anschlusstreffer für den RSV Eintracht, erzielt von Ludger Heskamp, fiel aber erst zwei Minuten vor dem Abpfiff. Zu spät, um noch eine Punkteteilung zu erreichen.

    Mit diesem Sieg kletterte Fortuna auf den ersten Tabellenplatz.