Beiträge

Filter
  • Wenig Tore – Dadurch nur Vorletzter

    Am Samstag, den 28.06.2014 nahmen die D1-Junioren am Beelitzer Spargelcup teil. Leider langte es am Ende nur zum vorletzten Platz. Wieder einmal (wie in der gesamten Saison) erzielten die Fortunen nach vorn zu wenig Durchschlagskraft, so dass alle Vorrundenspiele gegen höherklassige Mannschaften knapp verloren gingen: Türkiyemspor Berlin 0:1, VfL Halle 0:1, Empor Berlin 0:1, RSV Eintracht Teltow 0:2. Auch das Ausscheidungsspiel gegen FSV Babelsberg 74 ging nach 0:0 in der regulären Spielzeit im Entscheidungsschießen mit 1:3 verloren. Im Spiel um Platz 19 schossen die Fortunaspieler dann auch Tore und gewannen verdient mit 2:0 gegen die Spandauer Kickers. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow, Lukas Knüttel (1 Tor), Bob Okezie-Andicene (2 Tore), Maximilian Lehe, Erik Klemke, Enno Plath, Pascal Gischke, Maximilian Zech, Luca Cikrit und Christopher Paul.

    Am Mittwoch, den 02.07.2014 feiern wir ab 17:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz beim Grillen und gemütlichen Beisammensein den Saisonausklang. Am Sonntag, den 06.07.2014 haben wir dann den letzten sportlichen Einsatz in dieser Saison. Wir nehmen an einen Turnier der Potsdamer Kickers im Luftschiffhafen teil. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Trainerabschied mit Pokalsieg

    Kreispokalfinale: Fortuna Babelsberg - SG Blau-Weiß Beelitz  4:1 (3:1)

    T-Shirts mit dem Aufdruck "Danke Matze" und der Pokalsieg waren die Abschiedsgeschenke der Mannschaft an ihren, aus beruflichen Gründen scheidenden Trainer Mathias Mros. Dass ein Pokalendspiel einen ganzen Verein mobilisieren kann, zeigten die zahlreich, zum Teil sogar mit einem gecharterten Reisebus und vielen Pkw angereisten Fortuna-Anhänger, die das klare Übergewicht unter den über 300 Zuschauern hatten.

  • G1 beim SEAT-Cup in Falkensee

     

    Am 22.6. fuhr die G1 zum nachgeholten SEAT-Cup nach Falkensee. Uns erwarteten TeBe, Lok Elstal, Blau-Weiß Hohen Neuendorf, SV Grün Weiß Brieselang und 2 Teams des Gastgebers.

    Es wurde 1x 12 Min. gespielt und das alles ohne Schiedsrichter. Ein Umstand, der mir persönlich nicht gefällt, bekommt doch das Team evtl. Freistöße dessen Trainer am Rand am lautesten und als erster eingreift. Von falschen Einwürfen will ich gar nicht reden, dass wurde völlig übersehen und wurden auch nicht korrigiert. Egal, war ja das letzte Auswärtsturnier dieser Saison.

    Wir starteten gegen BW Hohen Neuendorf sehr vielversprechend. Durch Theo gingen wir mit 1:0 in Führung, mussten aber noch den Ausgleich durch einen individuellen Abwehrfehler hinnehmen. TeBe'sKinder waren uns heute in allen Belangen überlegen. Unsere Kinder wirkten müde und unkonzentriert und fast lustlos. Dazu kam es immer wieder zu Regengüssen und bei Regen haben die Fortunen noch nie spielen müssen. Wir verloren dieses Spiel verdient mit 0:2.

    Gegen Elstal öffneten sich dann die Schleusen wie verrückt. Schnell stand es 0:2, doch dann wehrten sich die Kinder gegen die drohende Niederlage. Kurz vor Ende gelang Theo der Anschluss, mehr kam dann leider nicht so dass wieder kein Sieg eingefahren werden konnte.

    Gegen FF schwarz gingen wir durch ein schönes Tor von Felix in Führung, ein Weitschuss in die lange Ecke bescherte uns den Ausgleich und nach einer Ecke fiel auch noch das 1:2. Heute war wirklich der Wurm drin, obwohl sich jetzt alle Kinder sehr bemühten.

    Brieselang war der nächste Spielpartner und da konnten die Fortunen zeigen wozu sie fähig sind. Markus nach Ecke und Theo stellten den nie gefährdeten Sieg her.

    Im letzten Spiel gegen Team weiß des Gastgebers lief Leo(der beste Spieler aus FF) zu unserer Überraschung auch noch mit auf.  Personelle Engpässe machten das wohl nötig, aber gleich den Besten gegen uns 2x antreten zu lassen? Die kleine Schummelei sei verziehen, entwickelte sich dennoch ein sehr spannendes Spiel. 0:1 Leo nach schöner Einzelleistung, 1:1 Felix, 2:1 Markus; und dann kam ein Freistoss kurz hinter der Mittellinie für FF. Leo schnappte sich den Ball und donnerte direkt auf das Tor. Er hatte wohl mit dem Abwehrversuch von Andre gerechnet, leider war unser Keeper dran und das Tor zählte. Jetzt kam auch noch Pech dazu.

    Wir beendeten das Turnier mit 3 Niederlagen, 2 Unentschieden und einem Sieg auf dem letzten Platz. Also 2 Premieren auf einmal: Andauernde Schauer und dann auch noch Letzter, gab es noch nie!

    Allerdings trügt das Ergebnis doch über die gezeigten Leistungen. Die Niederlagen (außer TeBe) waren sehr knapp und stellenweise waren wir mehr als ebenbürtig. Zum Ende des Turniers war der Kampfgeist der Fortunen da und es ackerte auch jeder für den anderen. Da stimmte die Einstellung, die ich anfangs etwas vermisste. Toll war auch, wie dem Regen getrotzt wurde, da waren die Kleinen ganz große Helden.

    Für Fortuna wurden nass: Andre, Arwid,Nguekam,Robbie, Felix(2), Viktoria, Alexander, Markus(2) und Theo(3)

    Am 4.7. findet noch ein Spaßturnier auf unserem Platz mit der F3 und der G3 von Hertha Zehlendorf statt, am 2.7. wird die Beute verteilt.

    Bis dahin,

    Frank

  • Scheibenschießen in den Kreisligen

    Kreisliga: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg II  8:1 (1:0)

    Der letzte Spieltag der Kreisligen im Land Brandenburg brachte, wohl bedingt durch den ungewohnten Spieltag (eine Reihe Spieler mussten arbeiten) und durch die Fußballkreisreform, zum Teil Ergebnisse wie beim Handball. Allein in unserem Kreis Havelland-Mitte wurden 5 sehr hohe Ergebnisse erzielt, zum Teil zweistellig.

  • Mit dem Bus am 28.06. zum Pokalendspiel

    Wer Interesse hat, am Sonnabend, den 28.06.2014 zum Pokalendspiel zwischen Fortuna Babelsberg und Blau-Weiß Beelitz zu fahren, kann dies ganz unproblematisch tun. Um 13:00 Uhr fährt ein Reisebus von unserem Sportplatz ab. Im Preis von 10 Euro sind auch "einige" Getränke inklusive. Bitte vorher im Vereinsheim "Zum Kicker" anmelden.

  • Niederlage um ein Tor zu hoch

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SG Saarmund  1:4 (1:3)

    In diesem Spiel ging es nur noch für die Gäste um „viel“, denn mit dem zurzeit besetzten Tabellenplatz 6 würde es für die Saarmunder gerade so zum Aufstieg in die neue Kreisoberliga reichen. Allerdings ist die Tordifferenz zum Tabellensiebenten fast identisch und nur ein Tor sowie 3 Punkte Vorsprung sind kein Ruhekissen. Fortunas Zweite ist dagegen seit Wochen der Abstiegssorgen ledig und so werden einige der, in den Männerbereich aufrückenden A-Junioren, schrittweise eingebaut und das Spiel begann gut für die Gastgeber.

  • B1-Trainingsauftakt zur Saison 2014/15

    Hallo zusammen,

    wir werden am Dienstag, den 29.07.2014 um 18 Uhr mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

    Bitte teilt uns mit, wann wir mit euch rechnen können, falls ihr in Urlaub seid. Maik's Handynummer sollte bekannt sein.

    Meine neue Nummer lautet: 0176-97801469

    Wir sind beide auch per WhatsApp oder Mail zu erreichen. 

    Bis dahin wünschen wir euch schöne und erholsame Ferien.

    Sven

  • F1 beendet Punktspielsaison mit einem Auswärtssieg

    Am Sonntag fuhren wir zu unserem letzten Punktspiel der Saison nach Caputh. Zu angenehmen Temperaturen ging es hinaus auf den Rasen und der Ball rollte. Von Beginn an zeigten unsere Jungs gute Kombinationen und drückten den Gegner in ihre Hälfte. Ecken um Ecken folgten und es zeigte sich erneut, dass wir Probleme haben, den finalen Pass zu setzen. Kurz vor der Pause war es schließlich soweit. Nils, über die linke Seite kommend, brachte den Ball schön auf den zweiten Pfosten. Gerangel im Strafraum, ein Schuss und abgewehrt. Nils setzte nach und brachte die Pille im Gehäuse unter. 0:1

    Pause

    Mit einigen Umstellungen ging es dann in die zweite Hälfte. Unserem Spiel tat das keinen Abbruch und wir dominierten weiter das Geschehen. Einige Konterversuche der Gastgeber wurden von Yunes und Domi entschärft, ehe Nils zum zweiten Mal maß nahm und auf 0:2 erhöhte. Endstand.

    Fazit: Caputh verteidigte mit Mann und Maus und ließ uns wenig Raum ihrem Tor gefährlich nahe zu kommen. Doch manchmal muss eben die berüchtigte Brechstange her, sollten es 3 Punkte werden. Ihr habt sie rausgeholt und den verdienten Sieg erzwungen.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Yunes Hoppe, Domi Bahl, FeFe Studier, Rouvi Zietz, Nils Taubert (2), Tim Schüßler, Jordy Schulz, Brian Killat und Jerry Lee Lutzmann

    Am Sonntag, 29.06.2014 bestreiten wir ein Abschlussturnier beim FV Wannsee und am Wochenende 04.07. - 06.07.2014 beenden wir unsere Saison mit einer Abschlussfahrt zum Helenesee.

  • Fortunas Dritte war "Hübsches Studentenfutter"

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - USV Potsdam  3:8 (1:3)

    Marco Hübsch mit 4 Toren für den Unisportverein war der Goalgetter dieses Spieles und damit im übertragenen Sinne auch das Kraftfutter für den überlegenen Sieg des Tabellenfünften gegen den Tabellenzweiten, dem zum Ende der Saison etwas die Kräfte und wegen Verletzung bzw. beruflicher Verpflichtungen auch etwas die Spieler ausgehen.

  • Erfolgreicher Punktspiel-Saisonabschluss

    Punktspiel D-Junioren: Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg   0 : 3 (0:1)

    Zu ihrem letzten Punktspiel in dieser Saison traten die Fortunaspieler am Samstag, den 14.06.2014 beim Tabellennachbarn Blau-Weiß Beelitz an. 3 wichtige Gründe gab es, das das Spiel erfolgreich bestritten werden sollte: Rehabilitation für die deftige Hinspielniederlage, Sicherung des 7.Platzes in der Tabelle und vor allem wollten die Spieler zeigen, welch „toller Haufen“ sie geworden sind. Das mit dem Schlusspfiff alle drei Punkte erfüllt wurden, darauf kann das Team am heutigen Tag sehr stolz sein. Dabei sah es in der Anfangszeit nicht gut für das Fortunaspiel aus. Immer wieder wurde die Defensive der Gäste durcheinander gewirbelt. Als sich Erik jedoch endlich einmal als „Sturmtank“ durchsetzte und zum 1:0 abschloss, wurde das Spiel zunehmend sicherer. Nun gab es genügend Chancen das Ergebnis zu erhöhen, leider wurde keine genutzt. Auch in der 2.Halbzeit zeigten die Fortunen ihre gewachsene Spielstärke. Zwar musste eine Standardsituation (Freistoss von Hannes) herhalten, die Bobby letztendlich zum 2:0 vollendete, doch auch in dieser Zeit gab es mehr als genügend Torchancen. Den Schlusspunkt in einem ansprechenden Spiel setzte Sam mit seinem ersten Punktspieltor für Fortuna, nachdem Max dieses gut vorbereitete. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow (1 Tor), Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Erik Klemke (1 Tor), Pascal Gischke, Maximilian Zech und Christopher Paul.

    Ein Testspiel bestreitet das Team der neuen D1-Junioren am Mittwoch, den 18.06.2014 um 17:30 Uhr gegen den RSV Eintracht Teltow. Die Fortunaspieler treffen sich zu diesem Spiel um 16:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

    Am Wochenende 20.-22.06.2014 geht es für die D1-Junioren zu ihrer Abschlussfahrt ins Camp Störitzland. Eine Woche später nehmen sie dann am Spargelcup in Beelitz teil, ehe am 06.07.2014 die Saison mit einen Turnier im Luftschiffhafen ausklingt.

  • G1- Test gegen TFV 1913

    Am Samstag, 14.6., kamen wir der Bitte vom TFV Teltow nach einem Testspiel gerne nach und wir traten bei tollem Fußballwetter gegen 10:00 am Stern gegeneinander an. Als Schiri agierte Jörg, der seine Sache super machte, Vielen Dank für die Hilfe!

     

    Der Rasen war frisch gemäht und unsere Kinder kamen anfangs prächtig klar. Es wurde Chance um Chance erarbeitet, leider ließ die Chancenverwertung zum wünschen Raum.

    Durch eine schöne Kombination der Teltower Jungs lagen wir schnell mit 0:1 hinten, doch die Fortuna antwortete prompt und Markus erzielte kurz danach den Ausgleich. Es wurde weiterhin Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt und Theo erzielte nach schöner Vorarbeit von Markus den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit hatten wir noch einige Möglichkeiten zu erhöhen, doch viele Chancen wurden überhastet vergeben.

    Nach der Pause stellten wir völlig um, plötzlich gerieten die kleinen Fortunen arg unter Druck. Nach Vorn ging gar nicht mehr viel. Theo war im Tor und Markus wurde von Minute zu Minute frustrierter. Das Zusammenspiel klappte gar nicht mehr, dies muss unbedingt abgestellt werden.

    Wir mussten den Ausgleich hinnehmen, kurz darauf ging Teltow auch noch in Führung.

    Markus konnte noch mal von aussen motiviert werden und so schnappte er sich am eigenen Strafraum den Ball und spazierte mit seiner technisch sehenswerten, kämpferischen Art durch das Spielfeld und vollendete gekonnt und mit etwas Glück. Eine sehr schöne Einzelleistung, allerdings wäre ein finaler Pass besser gewesen.

    Kurz nach Wiederanpfiff kam dieser finale Pass von Markus auf Andre und er traf zum Endstand von 4:3.

    Dann war Abpfiff und ein guter Test ging zu Ende. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Stürmer ohne ihre gewohnten Partner nur die Hälfte „wert“ sind. Adäquate Besetzungen sind noch dringend erforderlich und dies wird auch im Training thematisiert werden.

    Alles in allem ein guter Test, leider waren nicht alle an Deck, so dass über den Kader der nächsten Saison noch gebrütet werden muss.

    Am nächsten Wochenende geht es nach Falkensee zum letzten Turnier der G1 Saison, dann am 4..7.Abschluß und endlich Pause. Die Beute der Saison wird am 2.7. während des Trainings verteilt.

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • Knapper Sieg im "gefühlten Ortsderby"

    Landesklasse: Teltower FV 1913 - Fortuna Babelsberg  0:1 (0:1)

    Ein emotionales Spiel mit 2 unterschiedlichen Halbzeiten, das weniger vom spielerischen Glanz, als von der Spannung lebte. Fortuna WOLLTE im "gefühlten Ortsderby" siegen, Teltow MUSSTE für den Klassenerhalt siegen. Daraus ergab sich die Spannung über die gesamten 90 Minuten, da die knappe Führung der Gäste jederzeit noch aufholbar war.

  • Auswärtssieg an der Glienicker Brücke

    Punktspiel D-Junioren: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg   1 : 5 (0:1)

    Zwei Tage nach dem Punktspielerfolg gegen SV Falkensee/Finkenkrug III ging es für die Fortuna am Montag, den 26.05.2014 zum Tabellenletzten ESV Lok Potsdam. Auch diesmal hatten sich die Spieler vorgenommen, erfolgreich die Partie zu bestreiten. Jedoch mangelte es in der Anfangszeit des Spieles in punkto Torchancenauswertung sehr erheblich. Fünf, sechs klarste Chancen könnten nicht genutzt werden und die Gastgeber waren mit ihren schnellen Konterangriffen auf den ungewohnten Rasenplatz immer wieder gefährlich. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann Enno vorbehalten, die 1:0-Führung zu erzielen. Als Christopher fünf Minuten nach der Halbzeitpause das 2:0 erzielte, schien „das Spiel gelaufen zu sein“. Doch eine Unaufmerksamkeit ermöglichte den Lok-Spielern den 1:2-Anschlusstreffern. Jedoch antworteten die Fortunaspieler mit dem 3:1durch Erik. In den letzten Minuten konnten das Fortuna-Team dann noch durch Bobby und abermals Erik auf den 5:1-Endstand erhöhen. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Erik Klemke (2 Tore), Enno Plath (1 Tor), Maximilian Zech und Christopher Paul (1 Tor).

    Am Samstag, den 14.06.2014 spielen die Fortunen um 11:00 Uhr das letzte Punktspiel dieser Saison. Auswärts ist Blau-Weiß Beelitz der Gegner. Zu diesem Spiel treffen sich die Fortunaspieler um 09:20 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • G1 erreicht 4.Platz beim BFC Preußen

    Am Pfingstmontag fuhr die G1, der Hitze trotzend, nach Lankwitz zum Pfingstcup des BFC Preußen. Ich hatte ja eigentlich nicht mit gerechnet; aber uns erwarteten noch 16 weitere Teams aus Berlin und Brandenburg. Grün Weiß Großbeeren sagte leider ab.

    Es wurde in 3 Gruppen a 6 Teams auf 3 Rasenfeldern gespielt.

    Wir erwischten in unserer Gruppe die G1 des Gastgebers, FV Preußen Eberswalde, Grün Weiß Neukölln G1, LBC 25 G3 und der 1.FC Lübars.

    Los ging es gegen den BFC Preußen.

    Wie immer begannen die Kinder das Turnier sehr verhalten und viele Chancen wurden ausgelassen. Markus gelang dann doch noch ein Treffer und dabei blieb es bis zum Schluss.

    Start also geglückt.

    Gegen die 3.G vom Lichtenrader BC hatten wir keine Mühe. Nach 3 Minuten stand es schon 3:0 durch Markus, Theo und Nick. Alle drei bekamen nun eine Ruhepause, wir konnten jetzt ja auch was probieren. Felix und Nguekam stellten den nie gefährdeten 5:0 Sieg her. Prima!!

    Gegen GW Neukölln entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nick hatte einen Riesen, hatte aber im Abschluss Pech. So trennten wir uns 0:0.

    Gegen Lübars gelang  leider auch kein Sieg obwohl wir (wie so oft) die bessere Mannschaft waren. Ein Lattentreffer kurz vor Schluss, Remis.

    Im letzten Gruppenspiel erwartete uns Preußen Eberswalde. Dieses Team lag einen Punkt vor der Fortuna, es ging also um den Gruppensieg.

    In einem sehr ausgewogendem Spiel ging es hin und her. Die Kinder wussten das es um den Gruppensieg ging, dementsprechend war der Einsatz. Unsere Kinder ließen sich diesmal nicht den Schneid abkaufen und hielten mit gesunder Aggressivität dagegen. Kurz vor Ende bediente Theo mustergültig Markus der locker einschob. Einige Minuten hieß es nun Daumendrücken….dann waren wir im Viertelfinale. Juchuuuuuu!!!!!

     

    Der Adlershofer BC 25 erwartete nun die Fortuna. Nach einer Ecke von Theo schoss Markus das 1:0 und nach schöner Vorarbeit von Markus konnte Theo den Endstand  in einem überlegen geführten Spiel,  erzielen. Klasse,  Halbfinale! Was jetzt kommt ist alles Zugabe, wir waren mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden.

    Der Lichtenrader BC mit seiner 1.G ist uns als sehr spielstarke und homogene Truppe bekannt. Um die Kinder zusätzlich zu motivieren wurde ihnen in Aussicht gestellt, bei einem Erfolg den Trainer mit 2 Eimern Wasser zu duschen. Der LBC hatte von Anfang an Übergewicht und mit einem sehr schön herausgespielten Tor gingen sie auch verdient in Führung. Fortuna drückte nun, konnte aber den besten Spieler der Lichtenrader nie entscheidend stören. Theo hatte die Chance zum Ausgleich doch im Gegenzug fiel noch das 0:2 durch einen Sonntagsschuss. Nicht mehr schlimm, wir spielten also um den 3.Platz und der Eimer ging am Trainer vorbei.  Im „Kleinem Finale“ trafen wir auf dem Marienfelder SV. Wir waren von Anfang an das bessere Team, Markus brachte uns in Führung. Toll, sollte der Sprung aufs Podium noch gelingen?

    Der MSV wollte nun den Ausgleich und kurz vor Ende nahm sich ein MSVler mal ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der Ball schlug unhaltbar in das obere rechte Eck ein und so ging es dann zum 9-Meterschiessen. Die Kinder waren mittlerweile alle platt und „ gargekocht“. Es kam also auf die Schützen mit den besseren Nerven und auf etwas Glück an. Das war uns nun nicht mehr hold, die Fortuna verlor mit 1:2. Die Enttäuschung war nur im ersten Moment groß. Die Kinder realisierten sehr schnell, dass ein heutiger 4.Platz vieeeeeeeel stärker ist als ein 4.Platz beim eigenen Turnier. Also kehrte das Lächeln bei den Kindern schnell zurück. Immerhin wurden wir nur vom späteren Turniersieger( der LBC gewann das Finale gegen Hertha ebenfalls im 9-Meterschießen) in der regulären Spielzeit bezwungen und mussten im gesamten Turnier nur 3 Gegentore hinnehmen.

    Eine ganz starke Leistung unserer Kinder, wir sind sehr stolz auf Eure Leistungen heute.

    Mitausschlaggebend für die gezeigten Leistungen war sicherlich auch das „Essverhalten“ während des gesamten Turniers. Die Kinder wurden ständig mit Getränken, Melonen, Bananen, Äpfeln und Gemüse versorgt, so dass wenig Energie für „schwere Bäuche“ aufgewendet werden musste.  Schön, dass kleine Hinweise so angenommen werden.

    In einem sehr schönen und ohne störende Einflüsse durchgeführtem Turnier spielten und schwitzten für die Fortuna:

    Andre, Arwid, Robbie, Alexander, Viktoria, Nguekam(1), Nick(1), Felix(1), Markus(5) und Theo(2)

     

    Jetzt gilt es die Saison ordentlich zu Ende zu bringen, es steht noch 1 Turnier in Falkensee, ein Testspiel und am 4.7. unser Saisonabschluss an.

    Bis dahin,

    Frank

     

  • G1- Test gegen Concordia

    Da die letzten Leistungen unserer Kinder auf dem ungewohnten Rasen nicht so berauschend waren, luden wir uns am 4.6. Concordia Nowawes zum Testspiel ein. Promt kam auch ein gemischtes Team der JG. 2006 und 2007 zum Stern.

    Bei sehr schönem Wetter hatte die Fortuna  mit ihrer besten Mannschaftsformation die ersten Chancen. Ein typischer Markus brachte uns auch mit 1:0 in Front. Leider war das Passspiel öfters ungenau, sonst hätten  nach Theos 2:0 noch mehrere Tore fallen müssen. Es wurde nun durchgewechselt um auch den „Neuen“ Spielpraxis zu geben und Concordia bekam leichtes Übergewicht.

    In der zweiten Hälfte erhöhte Markus auf 3:0, doch die spielerisch starke Concordia steckte nicht auf und machte Druck auf unser Tor. So konnten sie dann auch auf 1:3 und kurze Zeit später auf 2:3 verkürzen. Unsere Kinder hatten Chancen den Sack zu zubinden, doch ein starker Keeper des Spielpartners verhinderte dies. Nach 2x 25 Minuten war dann Schluss und beim anschließenden Neun-Meterschießen hatte dann Concordia die Nase vorn.

    Ein sehr guter Test, der zeigte woran noch gearbeitet werden muss. Sehr gut war das Zweikampfverhalten und der Drang, dieses Spiel gewinnen zu wollen.

    Vielen Dank an Lars für seine Hilfe als Schiedsrichter.

    Am Pfingstmontag geht es zum BFC Preussen zum Turnier, bin gespannt wie die Kinder sich da präsentieren können.

    Bis dahin,

    Frank

     

  • F2 belohnte sich leider nicht zum Kindertag

    Zum Kindertag, am 01.06. hieß es für unsere Jungs: Letztes Punktspiel dieser Saison! Dazu begrüßten wir, bei tollem Fußballwetter, die Mannschaft von der SV Ruhlsdorf 1893 auf unserem Platz. Leider fehlten uns für dieses Spiel 3 Stammspieler: Jason, Louis und unser Keeper Lukas. Aus diesem Grund übernahm Angelo das Tor und Min Duc, aus der F3, verstärkte unser Team auf dem Feld.

    Mit einem veränderten Spielsystem 2/3/2 statt 3/3/1 ging es in die 1. Halbzeit. Nach ordentlichem Beginn und der großen Möglichkeit, durch wildes Getummel im gegnerischen Strafraum, mit 1:0 in Führung zu gehen, bekam Ruhlsdorf leider doch das Spiel mehr und mehr in den Griff. Durch unsere neu aufgestellte Abwehr, die zu weit aufgerückt war, fiel dann das 0:1. Schade… Nun kam Ruhlsdorf noch besser in Schwung und machten es unseren Jungs schwer. Diese hingegen passten oft zu spät oder zu ungenau. Dadurch gelang es Ruhlsdorf sehr oft zu kontern. Aber Angelo, der sein erstes Punktspiel als Keeper für die Fortunen machte, erbrachte eine richtig tolle Leistung und entschärfte öfter brenzlige Situationen. Leider fielen trotzdem noch zwei weitere Tore für Ruhlsdorf. So ging es mit einem 0:3 in die Halbzeit.

    Nach einer energischen und doch aufmunternden Ansprache ging es in die 2. Halbzeit. Dort ging es nur darum, wieder ins Spiel zu finden und nicht kampflos aufzugeben! Die Abwehr stand nun etwas sicherer und es ging munter hin und her. Leider wurden die Offensivbemühungen unserer Fortunen nicht belohnt. Dann Schrecksekunde! Nach einem scharf geschossenen Eckball von Ruhlsdorf das 0:4. Der Ball unhaltbar für Angelo, da dieser direkt in seinem Gesicht landete. Alle Eltern guckten, aber Angelo setzte sich das Basecap wieder auf und machte munter weiter. Den Schlusspunkt setzte Ruhlsdorf dann kurz vor dem Abpfiff. Und somit trennten wir uns 0:5.

    An dieser Stelle, ein großes Lob an die Mannschaft, aber vor allem an den Trainer der SV Ruhlsdorf! Dieser scheute sich nicht, den Kindern mitten im Spiel zu sagen, dass sie beim Zweikampf auf die Ellenbogen aufpassen und diese nicht benutzen sollen! Sowas erlebt man leider nicht allzu oft bei Spielen. Vielen Dank für diese Sportlichkeit!

    Fazit: Leider konntet ihr euch nicht selber zum Kindertag belohnen…aber ich hoffe das Eis hat euch ein wenig über diese Niederlage hinweggetröstet. Seid nicht all zu traurig, wandelt den Ärger über das Spiel beim Turnier am nächsten Wochenende in positive Energie um, damit ihr wieder unbekümmert aufspielen könnt!

    Für Fortuna spielten: Angelo Berger – Felix Grandt, John Ada Ogdebor, John Homuth, Philipp Schlender, Emil Thor, Hugo Heinrich, Sebastian Augsten, Janne Möhring, Min Duc Nguyen

    Euer Trainer Jörg

  • F1 holt 2. Platz bei den Kickers

    Am Sonntag endete für unsere F1 – Junioren das Marathonwochenende mit einem Turnier bei den Potsdamer Kickers. Nachdem bereits das Himmelfahrtsturnier am Donnerstag und das Ligaspiel am Samstag gespielt wurden, stellten sich alle die Frage, was können diese Kids am Sonntag noch leisten. Einen herzlichen Dank an alle Spieler und Eltern für ihren großartigen Einsatz!!!

    Am Turnier nahmen neben uns noch 5 weitere Mannschaften teil, wobei der Gastgeber schon 3 Teams stellte. Die beiden anderen Mannschaften waren FV Turbine 55 II und der Seeburger SV. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spieldauer von 15 Minuten.

    Im ersten Spiel trafen wir auf den uns unbekannten Seeburger SV. Ein kurzer Blick auf die Tabelle, aha Tabellenzweiter. Also Konzentration bitte. Der Anpfiff ertönte und gleich der erste Angriff saß. Tor von Tim 1:0. Das geht ja gut los. In den folgenden Minuten klingelte es noch dreimal im Kasten der Seeburger, durch die Tore von Domi, Jordy und einem Eigentor eingeleitet von Tim. Endstand 4:0.

    Im zweiten Spiel erwartete uns der Kreisligaerste die Potsdamer Kickers I, diese allerdings nicht vollbesetzt. Die Kickers kombinierten gut, kamen jedoch nicht richtig zum Abschluss. Sie stehen jedoch nicht ohne Grund ganz oben in der Liga und fanden einen anderen Schlüssel zum Erfolg. Das 0:1 fiel durch eine wunderschöne, sich hinter unserem Keeper absenkende Bogenlampe. Das 0:2 resultierte aus einem satten Fernschuss. Wir kamen dem Tor des Gastgebers jedoch nicht gefährlich nahe und so endete diese Partie mit einem 0:2.

    Die dritte Partie wurde gegen die jungen Kicker vom FV Turbine 55 II gespielt. Wir spielten in Unterzahl, da der Gegner noch recht unerfahren war. Tim schoss uns mit 1:0 in Führung. FeFe legte mit einem Strafstoß nach. Dann konnte sich FeFe wieder gut durchsetzen und verwandelte zum 3:0. Nun wollte Yunes aber auch einmal und erhöhte auf 4:0, ehe Jordy mit seinem 2. Tor an diesem Tage auf 5:0 erhöhte. Endstand 5:0.

    Die Partie war gerade ein Paar Minuten abgepfiffen, so hieß es auch schon wieder aufs Feld. Im vierten Spiel erwartete uns das Team der Kickers weiß. In dieser Partie ließen wir den Ball schön laufen und kombinierten gut. Immer wieder ging es in Richtung Tor der Kickers. Jordy erlöste uns mit seinem Tor zum 1:0. Eine Unachtsamkeit und der Gegner glich aus. Es folgten immer wieder Angriffe unserseits, doch das entscheidende Tor wollte und wollte nicht fallen. Kurz vor Schluss fasste sich Jerry ein Herz und zog kurz hinter der Mittellinie ab. Der Ball flog und landete im Tor der Kickers. Puuh. Endstand 2:1.

    Nun stand die allerletzte Partie an diesem Tage und für dieses Wochenende an. Die Potsdamer Kickers rot warteten auf uns. Wir hatten jedoch wieder keine Verschnaufpause und mussten gleich auf Feld. Von Müdigkeit war vor dem Spiel jedoch noch nichts zu spüren. Unglaublich. Auch auf dem Feld zeigten die Jungs, dass sie das Spielsystem 6 +1 mögen. Wieder hieß die Marschrichtung Tor der Kickers. Nach 10 Minuten und 0 Toren dann der Schock. Ein schnell vorgetragener Konter der Kickers wurde mit einem sehenswerten Schuss belohnt. Plötzlich lagen wir 0:1 zurück. Die Fortunen kämpften und wehrten sich gegen die bevorstehende Niederlage. Sie konnten in der kurzen verbleibenden Zeit nichts mehr reißen und so endete diese Partie unglücklich mit 0:1. Kopf hoch Jungs, die Kräfte lassen einfach mal nach.

    Nach einer kurzen Rechenpause dann das Endergebnis.

    1. Platz Potsdamer Kickers I
    2. Platz Fortuna Babelsberg – Punktgleich mit Platz 3, aber das bessere Torverhältnis
    3. Platz Potsdamer Kickers rot

    Fazit: Glückwunsch meine jungen, wilden Fortunen. Ich bin sehr stolz auf euch und darauf, was ihr geleistet habt. Ihr habt euch selbst den 2. Platz zum Kindertag geschenkt. Daumen hoch.

    Das nächste Wochenende ist nun komplett fußballfrei. Erholt euch und dann geht’s zum letzten Ligaspiel in dieser Saison nach Caputh und ein schönes Abschlussturnier findet sich bestimmt auch noch. Grins

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – FeFe Studier (2), Yunes Hoppe (1), Tim Schüßler (3), Domi Bahl (1), Jordy Schulz (2), Brian Killat, Daniel Supak und Jerry Lee Lutzmann (1)

  • C1-Sie können es noch

    Am Samstag, 31.05.2014, bestritt unsere C1 gegen den FC Borussia Belzig Ihr vorletztes Punktspiel. Schon beim morgentlichem Treff um 8.00Uhr, fiel die positive Stimmung und der Teamgeist auf. Pünktlich um 9.00Uhr kam der Anpfiff zum Spiel und allen war sofort klar, dass die Jungs heute endlich die 3 Punkte zu Hause lassen wollten. Bis zur 20.min hatte Fortuna ein Chancenverhältnis von 6:1. Unser Stürmer Simav war schon etwas verzweifelt, da ständig der Ball knapp vorbei oder knapp übers Tor ging. Dann kam es, wie so oft bei unserer C1-Chancen ohne Ende, aber bekommen dann ein "unglückliches Tor" und es kam zum 0:1. Dank der positiven Einstellung und gegenseitiger Motivation konterte Fortuna in der 23.min zum Unentschieden durch Simav. In der 26.min verwandelte Attila einen Freistoß zum 2:1. Auch wenn Belzig mit wenig Kinder anreisen musste und die Reservebank bei Ihnen leer war, waren Sie alle fit und stark und es kam zum starken Schlagabtausch und Sie setzten unsere Abwehr und Torwart Kauschi immer wieder unter Druck. In der 28.min kam es dann durch Unachtsamkeit und Verständigungsschwierigkeiten bei Fortuna, zum Ausgleich von Belzig. Nur 3 Minuten später kam wieder der Stürmer von Belzig durch die Abwehr. Kauschi kam aus seinem Tor, aber leider etwas zu "ruppig", so dass er Gelb sah und es zum Elfmeter kam, den Belzig sicher verwandelte. Somit war Fortuna wieder im Rückstand und nur die Kinder konnten es jetzt noch drehen. Kelle und ich wollten nicht schon wieder allen Spielern sagen: "Ihr wart die bessere Mannschaft, aber es hat leider nicht gereicht!" Dies mussten wir schon in den letzten Spielen tun. Irgendwann mussten Sie sich doch auch mal selbst belohnen. Kurz vor der Halbzeitpause setzte sich Simav wieder mal grandios durch und schoss unsere Truppe zum 3:3 und damit ging es in die Halbzeit. In der Pause wurde der ein oder andere nochmal motiviert und Selbstvertrauen eingeflößt, dass sie es doch können. Die 2. Halbzeit begann und man sah, sie wollen es unbedingt. Auch wenn Belzig immer wieder Druck aufbaute, unsere Abwehr stand jetzt sicherer und auch Kauschi parierte wenn nötig, sehr gut. In der 52.min kam es dann zu einem Torschuss von Felix und er erhöhte auf 4:3. Es sollten nur 4 Minuten vergehen und er kam wieder zum Zug und erhöhte auf 5:3. Belzig gab aber nicht auf, trotzdem der ein oder andere schon leichte Blessuren hatte und bei Ihnen leider kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Doch immer wieder setzte sich Simav vorne durch und in der 68.min belohnte er sich mit seinem 3. Tor in diesem Spiel und erhöhte auf 6:3. Noch im Freudentaumel und damit Unachtsam, kam Belzig durch und verkürzte auf 6:4. Fortuna war aber sofort wieder wach und wollte sich dieses Ergebnis nicht mehr nehmen lassen. Nach dem langersehnten Abpfiff brach bei Fortuna natürlich großer Jubel aus. Ich selbst hatte Tränen vor Freude für die Jungs in den Augen. Endlich hatten sie es sich selbst bewiesen-Sie können es noch und wenn man gelöst spielt, kann man auch siegen!

    Großes Lob an alle für diese tolle Mannschaftsleistung! Ihr habt klasse gespielt, super gekämpft und euch gegenseitig motiviert! Wir sind sehr stolz auf euch!

    Am 14.06.2014 geht es in das letzte Punktspiel und ich hoffe, ihr zeigt alle die gleiche Einstellung, wie gegen Belzig. 

     

    Es spielten: Kauchi- Kevin, Nico, Victor, Marius, Djeb, Flo, Attila, Jerry, Felix, Simav, Anton, Tim, Tom

  • F1 unentschieden gegen Glindow

    F1 Fortuna Babelsberg – Eintracht Glindow II 0:0

    Zu unserem letzten Heimspiel dieser Saison begrüßten wir die jungen Kicker von Eintracht Glindow. Es mussten 3 Punkte her, wenn wir noch auf Platz 3 klettern wollten. Unsere Jungs waren super drauf und begannen die Partie hoch konzentriert. Der Ball lief gut in unseren Reihen, nur am Abschluss haperte es. Glindow war darauf bedacht, ihren Kasten mit Mann und Maus zu verteidigen und durch gelegentliche Konter Nadelstiche zu setzen. Kurz vor der Pause häuften sich die Chancen in Führung zu gehen, doch der großartige Keeper der Gäste hielt sein Team im Rennen.

    Pause

    Nach der Pause das gleiche Bild. Fortuna spielte fleißig nach vorn. Die Gäste waren zunehmend daran interessiert den Ball möglichst oft und weit ins Seitenaus zu befördern. Glindow wollte eine Niederlage mit aller Macht verhindern. Das würde ihrerseits den vierten Platz bedeuten. Nach einem Foul im Strafraum erhielten wir einen Neunmeter. Jordy, erst in seinem zweiten Einsatz, schnappte sich den Ball, lief an und zog drüber. Der Vorgang ging so rasend schnell, dass der Schiri noch nicht einmal den Strafstoß freigeben konnte. Folgerichtig wurde auf Wiederholung entschieden. Die nun folgenden Szenen waren sehr unschön. Glindows Trainer waren nun aggressiv am Werke. Es folgten Beleidigungen Richtung Fortuna und Drohungen Richtung des Schiris. Der Schiri behielt einen kühlen Kopf und ließ den Strafstoß wiederholen. Jerry wollte es nun versuchen. Die Trainer von Glindow, versammelt hinter dem Tor stehend und wild gestikulierend, verschreckten unseren Schützen. Der Ball landete am Pfosten. Allerdings machte sich auch der Keeper lang und war noch mit den Fingerspitzen dran. Pech. So etwas passiert auch den ganz Großen.

    In den letzten Minuten versuchten wir uns wieder aufs Fußballspielen zu konzentrieren. Leider gelang es uns nicht, dass entscheidende Tor zu erzielen. Wir waren mehr damit beschäftigt die Bälle nach Klärungsversuchen von ganz weit „weg“ wiederzuholen. Von einem „Spiel“ kann man da auch nicht mehr sprechen.

    Fazit: Ihr habt mir mit eurer klasse Mannschaftsleistung gezeigt, dass ihr Fußball spielen könnt und wollt. Ich bin stolz auf euch. Trotzdem müssen wir in der Chancenverwertung einen kühleren Kopf bewahren.

    Am Sonntag treffen wir uns schon wieder und besuchen die Kickers zu einem Turnier.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Yunes Hoppe, Domi Bahl, Jordy Schulz, Philipp Markow, Tim Schüßler, Flo Tagnatz, FeFe Studier, Daniel Supak und Jerry Lee Lutzmann

  • Niederlage der F2 gegen ESV Lok Potsdam II

    Nachdem letzten grandiosen Spiel unserer Jungs machten wir uns am Samstag, den 24.05.2014 erwartungsvoll auf den Weg zu unserem nächsten Gegner, dem ESV Lok Potsdam II. Dort angekommen, erwartete uns mal wieder ein Rasenplatz, wie so oft in unseren Rückrundenspielen. Die Begutachtung des Rasens fand dann auch gleich beim Aufwärmen statt, mmh löchrig... Kurz vor Anpfiff sah man auf einmal große Fragezeichen in den Gesichtern einzelner Eltern, dem Trainer und den Jungs - 2 x die Rückennummer 9 bei Lok??? Dieser Fauxpas wurde dann noch, nach unserem Hinweis, durch einen Trikottausch behoben.

    Dann um 9:10 Uhr machte sich der „unparteiische“ Schiedsrichter bereit, pfiff das Spiel an und dirigierte, nebst Trainer am Rand, Lok von seiner Position heraus. Irritierte das unsere Jungs? Denn schon zum Beginn waren leichte Verunsicherungen und mangelndes Zweikampfverhalten zu beobachten. Dieses defensive Verhalten machte es Lok leicht ins Spiel zu kommen. Nach einem Einwurf des Gegners und Unstimmigkeiten in der Abwehr gelang ihnen der Schuss aufs Tor. Lukas parierte diesen noch, doch der Nachschuss saß, 0:1. „Jungs…Kopf hoch, aufwachen und angreifen“, hallte es aus dem Fortuna-Fanblock. Doch leider schienen diese Worte nicht anzukommen bzw. nicht zu helfen. Durch Stellungs- und Abwehrfehler schoss Lok in der 1. Halbzeit noch 2 weitere Tore zum 0:3.

    Halbzeitpause: Nun hieß es, den Jungs die Fehler aufzuzeigen, sie anzuweisen und selbstverständlich aufzubauen.

    Doch leider ging die 2. Halbzeit genauso weiter wie die 1. aufhörte. Denn erneut kam der Gegner ständig in unseren Strafraum. Die vereinzelten Torchancen, die die Jungs erspielten, blieben im Torabschluss ungenutzt. Durch Stellungsfehler, Defensivverhalten, mangelndes Zweikampfverhalten und Unstimmigkeiten fielen auch in dieser Halbzeit noch 3 weitere Gegentore, zum 0:6. Endstand der Partie war aber 1:6, aber auch dieses Tor machte Lok! Die Flanke traf den Abwehrspieler, der vor dem Keeper stand, am Bein und lenkte den Ball ins eigene Tor.

    Fazit: Im Fußball bekommt man nichts geschenkt!!! Nach dem 5:1 Sieg der Vorwoche dachten wohl einige, dass man hier locker und leicht aufspielen kann. Da habt ihr aber die Rechnung ohne Lok gemacht. Jedes Spiel beginnt mit dem 0:0! Das heißt sich von Anfang an zu konzentrieren und motiviert beim Spiel zu sein.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath – Felix Grandt, Angelo Berger, Emil Thor, Sebastian Augsten, Hugo Heinrich, John Homuth, Janne Möhring, Jason Danneberg

    Euer Trainer Jörg

  • Tag des offenen Tores

    Kreisliga: FSV 1950 Wachow/Tremmen - Fortuna Babelsberg II  6:0 (3:0)

    Der Tag hatte schon nicht gut für die Gäste begonnen. Der vereinseigene Kleinbus sprang nicht an und so musste ein Teil der Mannschaft mit Pkw anreisen.

  • Endlich wieder einen Dreier

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SV Falkensee/Finkenkrug III   3 : 0 (2:0)

    Tabellennachbar SV Falkensee/Finkenkrug III war am Samstag, den 24.05.2014 zum fälligen Punktspiel zu Gast bei den D1-Junioren auf dem Stern-Sportplatz. Nach langer siegloser Punktspielzeit wollten die Fortunen nun endlich wieder mal den Platz als Sieger verlassen. So begannen sie voll engagiert und beherrschen das Spielgeschehen. Bereits in der 11.Minute konnte Erik nach Vorarbeit von Bobby das 1:0 erzielen. Trotz mehrerer Chancen wurde das 2:0 erst kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielt. Nach Balleroberung durch Maximilian war abermals Erik erfolgreich. Auch in der 2.Halbzeit glichen sich die Bilder. Fortuna bestürmte das Gäste-Tor, ließ aber wieder einmal zu viele Chancen liegen. Bobby machte schließlich im Alleingang mit dem 3:0 alles klar. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Sam Kadow, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Erik Klemke (2 Tore), Enno Plath, Maximilian Zech und Christopher Paul.

    Am Montag, den 26.05.2014 spielen die Fortunen um 18:00 Uhr das Punktspiel auswärts bei ESV Lok Potsdam auf Sportplatz in der Berliner Straße. Zu diesem Spiel treffen sich die Fortunaspieler um 16:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • In der Schlußphase verloren

    3.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III  2:0 (0:0)

    Es war ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Mit fortschreitender Spielzeit wurde aber Allen klar, wer hier das erste Tor schießt, würde wohl als Sieger vom Platz gehen.

Wer ist online

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner