Beiträge

Filter
  • Zwei Spiele - zwei Niederlagen

    Am 23.03. trafen unsere Jungs zu Hause auf den SV 05 Rehbrücke. Bereits in der ersten Minute kassierten unsere kleinen das erste Tor durch einen Standartfehler, welchen sie jedoch in der dritten Minute durch ein Tor von Prince wieder wett machten. In der 7. Minute kam jedoch wieder genau der gleiche Fehler und Rehbrücke erhöhte zum 2:1. Trotz allem drückten unsere Jungs und machten auch das Spiel, nutzen aber wiedereinmal ihre Chancen nicht und so machte Rehbrücke in der 41. Minute den Sack zu und gewann mit 3:1.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Philipp, Nils, Prince, Paul, Friedrich, Yasin, Laurin und Momo

     

    Am darauf folgenden Samstag hieß es dann, neues Spiel, neues Glück und so fuhren wir bei schönstem Sonnenschein zu Turbine Potsdam. Jedoch mussten wir vor Ort feststellen das Turbine klar die überlegenere Mannschaft war und somit das Spiel mit 5:1 für sich entschieden.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Benjamin, Paul, Yasin, Friedrich, Momo und Laurin

  • D2 Punktspiel gegen SV Ruhlsdorf

     

    Diesmal hatten wir Unterstützung,in Form von 2 Spielern von der D1.Wir hatten dadurch 2 Auswechselspieler zur Verfügung.In der ersten Halbzeit hatte sich dies auch noch positiv auf die Spieler ausgewirkt.Unsere Spieler ließen sich mitreißen,wodurch es zur Halbzeit "nur" 1:2 gegen uns stand.Wir erspielten uns Chancen und ließen hinten nicht so viel zu.In der zweiten Halbzeit verfielen wir wieder leider in unser altes Muster.Mit dem Ball nach vorne rennen geht noch.Sobald der Ball verloren geht,wird die Arbeit eingestellt.Es wird einfach zu wenig hinten mitgearbeitet.Da sind dann meistens maximal 3 Abwehrspieler mit der fast kompletten gegnerischen Mannschaft beschäftigt.Und logischerweise total überfordert.Das ist natürlich sehr schade,weil man sich dadurch die gute erste Halbzeit zunichte macht.Dann geht man letztendlich mit 2:9 unter.Dieses Spiel hätte nicht so enden müssen.Schade.

  • F1 verliert Auswärtsspiel

    RSV Eintracht IV – F1 Fortuna Babelsberg 2:0 (1:0)

    Am Samstag fuhr die F1 ersatzgeschwächt und trotzdem frohen Mutes zum RSV IV. Das Wetter war prächtig und die Tatsache, dass wir lange auf den Zugang zum Platz warten mussten, tat der Stimmung keinen Abbruch. Nachdem wir uns unter freien Himmel umgezogen hatten, ging es dann mit 30 minütiger Verspätung los und die Kugel rollte. Der Gastgeber fand schnell in die Partie. In der 10. Minute dann der Schock, ein Fehler im Aufbauspiel nutzte der Angreifer geschickt aus und es stand 1:0. Nun ging es aber los. Fortuna wurde zwingender und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten. Zweimal per Kopf streifte der Ball, nach schönen Hereingaben von links, nur knapp den Querbalken.

     – Dann war Pause –

     In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Fortuna hatte zwar mehr Ballbesitz und kam zu 100% igen Chancen, doch der RSV war heuer eiskalt beim Kontern. Ein weit geschlagener Ball fand seinen Abnehmer im Zentrum. Der Klärungsversuch scheiterte und unser ansonsten starker Keeper Felix konnte dem runden Leder nur noch nachschauen. 2:0 Pech. Dennoch gaben wir nicht auf. Rouvi und Daniel hatten noch 2 gute Möglichkeiten, doch heute schien das gegnerische Tor wie vernagelt. Der Schlusspfiff ertönte und die Partie ging verloren. Schade.

    Fazit: Mäßiges Zweikampfverhalten und die schlechte Chancenverwertung haben zu dieser Niederlage geführt. Fehler dürfen passieren, doch ihr müsst euch gegenseitig wieder aufbauen in solchen Situationen und weiter alles füreinander geben. Hier war mehr drin heute, umso schmerzlicher wirkt die Niederlage. Kopf hoch Jungs. Ihr könnt das besser und in 2 Wochen auch beweisen. Nur Mut.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Rouven Zietz, Bastian Engnath, Nils Taubert, Tim Schüßler, Daniel Supak, Philipp Markow, FeFe Studier, Florian Tagnatz und Jerry Lee Lutzmann

  • Dem Favoriten lange getrotzt

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - ESV Lok Potsdam  0:4 (0:1)

    Herrliches Frühlingswetter und das Ortsderby lockte eine gute Zuschauerkulisse an den "Stern", obwohl die Rollen vor dem Spiel bereits klar verteilt schienen.

  • Trotz 5:0 nicht ganz zufrieden?!

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Saarmund III  5:0 (3:0)

    Fortunas Dritte war in diesem Spiel der Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht.

  • Ohne 100 % ist es schwer zu gewinnen

    Punktspiel D-Junioren: FV Turbine Potsdam - Fortuna Babelsberg 2 : 2 (2:1)

    Am Samstag, den 29.03.2014 waren die Spieler der D1-Junioren zu Gast beim FV Turbine Potsdam. Auch wenn die beiden obligatorischen zentralen Mittelfeldspieler fehlten, so wollten die anwesenden Fortunaspieler auch diesmal den Platz als Sieger verlassen. Dass dies (wie zu oft in den Auswärtsspielen) nicht gelungen ist, hatte auch mit der starken Gegenwehr der Gastgeber zu tun. Aber auch selber fand man heute nie den richtigen Spielrhythmus. Zu viele Löcher im Deckungsverhalten, krasse Fehler im Passspiel, beste Torchancen nicht genutzt und dazu die fehlende 100-%ige Einstellung zum Spiel. Bei so vielen Minuspunkten ist es sehr schwer ein Spiel erfolgreich zu bestreiten. Zwar konnte man einen zweimaligen Rückstand egalisieren. Doch zu mehr als zu einem Remis hat es nicht gereicht. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin - Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Luca Cikrit, Lukas Knüttel, Christopher Paul, Erik Klemke, Enno Plath, Steven Dorn, Maurice Baade (1 Tor), Pascal Gischke und Sam Kadow.

    Am Samstag, den 05.04.2014 bestreiten die D1-Junioren ein Testspiel. Um 10:30 Uhr ist das Team von Stahl Brandenburg zu Gast. Die Fortunaspieler treffen sich um 09:15 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Wir wollen vor dem Spiel unser Mannschaftsfoto aktualisieren.

  • Zweimal nicht richtig aufgepasst

    Landesklasse: SG Phönix Wildau 95 - Fortuna Babelsberg  2:0 (0:0)

    Nach dem niederlagenfreien Rückrundenstart der Babelsberger war dieses Heimspiel auch für den Spitzenreiter nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

  • Testspiel E3

    Akzeptable Leistung trotz Niederlage

    Am Samstag den 22.03.2014 empfing uns der Teltower SV zum Tespspiel.

    Fortuna legte einen ordentlichen Anfang hin und hatte in den ersten Minuten sehr schöne Torchancen. Eine davon nutzte Max und machte das 1:0 für Fortuna. Teltow wollte unbedingt den Ausgleich erzielen, doch die Abwehr von Fortuna stand gut. Doch nach 15 Minuten ließen die Jungs kurzzeitig nach und so geschah es, dass die Teltower erst das 1:1 und dann das 2:1 aus Teltower Sicht erzielten. Mit diesen Ergebnis ging es auch in die Pause, nach einer kleinen Konstruktiven Ansprache der Trainer ging es auch schon weiter. Es war zu spüren, dass Fortuna sich nicht mit einer Niederlagen zufrieden geben wollte. Unsere Jungs hatten noch einige schöne Chancen, die leider nicht umgesetzt werden konnten, so endete das Spiel 2:1 für Teltow.
    Trotz der Niederlage spielten die Jungs heute schon deutlich besser und vor allem miteinander, darauf kann man aufbauen.

    Es haben gespielt : Finley(C), Aaron, Allan, Julius, Justin, Jakob, David, Marlon, Max(1)

  • F1 Heimsieg gegen Lok Potsdam

    Am Samstag hatten wir auf dem Stern Sportplatz die Kicker von Lok Potsdam zu Gast. Bei optimalen Bedingungen wurde der Ball zurecht gelegt und es ging los in eine turbulente erste Hälfte. Die Jungs aus Potsdams Mitte fanden gut ins Spiel. Unsere Fortunen wurden jedoch von Minute zu Minute sicherer in ihren Aktionen. In der 10. Spielminute herrschte im Strafraum der Gäste Verwirrung. Ein Spieler von Lok blockte den Ball mit der Hand, doch der Schiri pfiff nicht. Trotzdem schien die Abwehr der Gäste kurzzeitig irritiert. Tim spielte weiter, nutzte die Situation aus und schob zum 1:0 ein. Die Freude über diese Führung währte leider nur kurz. Ein Fehler im Spielaufbau landete im Angriffszentrum. Der Angreifer fackelte nicht lang und zog ab. Der Ball streifte noch einen unserer Abwehrspieler und landete daraufhin unhaltbar für unseren guten Felix im Eck. (1:1). Jetzt war Fortuna wach und nahm das Spiel fortan fest in die Hand. Dann eroberte sich Tim in zentraler Position den Ball, zog 2 Verteidiger auf sich und steckte den Ball super auf den mitgelaufenen Daniel. Kaltschnäuzig und im Fallen traf dieser die Kugel und Tooor. (2:1)

    Pause

    Mit einigen Umstellungen gingen wir in die zweite Hälfte. Unsere Fortunen entwickelten ordentlich Druck und erspielten sich weitere Möglichkeiten. In der 25. Minute war es schließlich soweit. Tim passte auf FeFe, dieser bekam das Runde unter Kontrolle, peilte das Gehäuse an und Tooor (3:1). Doch Lok gab sich nicht geschlagen. In der 32. Minute waren wir zu weit aufgerückt. Ein schnell vorgetragener Konter konnte nicht geklärt werden und so stand es nur noch 3:2. Jetzt wurde es wieder spannend. Fortuna behielt jedoch die Nerven und spielte weiter klug nach vorn. Tim machte dann kurz vor Schluss alles klar. Er setzte sich wieder gut durch und zog aus spitzem Winkel einfach mal ab und belohnte sich erneut für seine starke Leistung. (4:2 Endstand)

    Fazit: Nach anfänglichem Abtasten habt ihr es dem Gegner, durch guten Kombinationsfußball, schwer gemacht ins Spiel zu finden. Kleinere Schwächen im Spielaufbau wurden durch starkes Zweikampfverhalten und einer guten Chancenverwertung heute ausgeglichen, was schlussendlich zu einem verdienten Sieg führte. Bravo Jungs, ihr seid auf einem guten Weg.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Tim Schüßler (2), Florian Tagnatz, Yunes Hoppe, Nils Taubert, Daniel Supak (1), Domi Bahl, FeFe Studier (1), Philipp Markow und Jerry Lee Lutzmann 

  • C1 – bittere Niederlage gegen Tabellenletzten

    Fortuna Babelsberg – Teltower FV II 1:2 (1:0)

    Am Sonntag den 23.3.14 fand das Spiel zwischen dem Tabellenletzten Teltower FV II und dem Tabellenvorletzten Fortuna auf dem Sternsportplatz statt. Es waren alle Spieler hoch motiviert am frühen Sonntagmorgen. Genau so fingen sie auch die Partie an, es war erste HZ ein Spiel auf ein Tor. Leider konnten wir uns nur einmal belohnen und somit ging es mit einer 1:0 Führung (FLO) in die Kabinen. Dann ging es in die 2. HZ und die ersten 10 min liefen ganz genau so wie in der 1.HZ, bis der Teltower FV innerhalb von 5 Min. 2 Konter verwandeln konnte. Das waren auch die einzigen Chancen für Teltow. Wir versuchten diesen Rückstand aus dem nichts noch zu verkraften, aber wir rannten gegen die rote Mauer Vergeblich an und scheiterten wie schon so häufig an uns selbst und unserer desolaten Abschlussschwäche. So war die bittere 1:2 Niederlage besiegelt.

    Mir haben nach dem Spiel gestern erst mal die Worte gefehlt und ich wusste nicht ob ich wütend oder traurig sein sollte. Fakt ist das die Mannschaft gekämpft hat und das über die komplette Spielzeit. Wir müssen es einfach mal schaffen eine Halbzeitführung zu verteidigen und die vielen Chancen nutzen die Wir uns heraus spielen, dann klappt es auch endlich mal wieder mit einem Punktgewinn.

    Mannschafft: Dani, Max, Alex, Tom, Kevin, Anton, Jerry, Nico, Attila, Felix, Flo(1)                                                                          

    Bank: Arman, Johann

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Mit Punktspielerfolg gelungene Rehabilitation

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers 94   2 : 1 (2:0)

    Nach dem enttäuschenden Pokal-Aus gegen die Potsdamer Kickers und dem peinlichen Ergebnis bei RSV Eintracht Teltow II waren die D1-Junioren auf Wiedergutmachung im ersten Heimpunktspiel 2014 aus. Der Gegner am Samstag, den 22.03.2014 waren abermals die Potsdamer Kickers. Bei noch angenehmem Wetter legten Fortunen los wie die Feuerwehr. Immer wieder brachte man sich gefährlich vor das Tor der Kickers. Nur der erfolgreiche Abschluss fehlte. In der 7.Minute konnte Erik dann eine tolle Vorarbeit von Bobby zum 1:0 erfolgreich abschließen. Keine 2 Minuten später fast die gleiche Situation. Ein gut aufgelegter Max schickte Bobby auf Reisen, der konnte den Ball von der Grundlinie in dem Strafraum spielen, die abermals Erik, diesmal mit der Hacke zum 2:0 vollendete. Auch danach hat das Fortuna-Team das Spiel bestimmt. Einzig und allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Mehr als „eine Handvoll“ bester Chancen konnte nicht genutzt werden. In der 2.Halbzeit kamen die Fortunaspieler das Spiel nicht mehr so in den Griff wie in der 1.Halbzeit. Jetzt ließ man dem Gegner zu viel Spielraum. Hatte jedoch immer noch genügend Torchancen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Diese nutzten jedoch die Gäste das dem Potsdamer Norden. Aus dem Gewühl heraus, erzielten sie den 1:2-Anschlußtreffer. Dies brachte kurzzeitig ein wenig Unordnung in das Spiel der Fortunen. Doch mit viel Geschick brachten sie den verdienten Sieg „nach Hause“. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin - Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Luca Cikrit, Bob Okezie-Andicene, Maximilian Lehe, Christopher Paul, Erik Klemke (2 Tore), Enno Plath, Steven Dorn und Sam Kadow.

    Am Samstag, den 29.03.2014 geht es in die Waldstadt. Dort steht um 09:30 Uhr das Punktspiel gegen FV Turbine Potsdam an. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • 5 Minuten fehlten an Überraschung Nr. 2

    Spgm. Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 - FSV Brück  0:2 (0:0)

    Die Gastgeber zeigen eine deutlich steigende Formkurve. Am vergangenen Wochenende wurde der Spitzenreiter mit 5:2 bezwungen und nun, eine Woche später, war der punktgleich auf Tabellenplatz 2 stehende FSV Brück der Gradmesser, um zu sehen ob das Ergebnis von letzter Woche nur eine Eintagsfliege war. Nein, war es nicht. Die Mannschaft hielt lange dagegen, ja sie hatte in der 1.Halbzeit mit einem vergebenen Elfmeter sowie Pfostenschüssen sogar die große Chance zur Führung. In der 2. Halbzeit dominierte Brück, aber Murad Isaevic Yahaev hielt mit großartigen Paraden die Gastgeber im Spiel. Beide Teams hätten mit einem Tor als Sieger vom Platz gehen können. Dies gelang den Gästen in der 85.Spielminute durch Jonas Pagel. Als die Gastgeber im Bemühen um den Ausgleich noch einmal Alles nach vorn warfen, wusch Linnard Galinski in der zweiten Nachspielminute mit dem 0:2 kalt nach. Trotz der Niederlage ist eine erfreuliche Entwicklung zu konstatieren, die sicher noch den einen oder anderen Erfolg bringen wird.  

  • Zu Neunt zum Sieg

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - MTV Wünsdorf 1910  2:1 (1:0)

    Beim Spiel des Tabellenfünften gegen den –sechsten erwartet man üblicherweise gute Spielzüge gepaart mit taktischer Disziplin und kein Spiel, bei dem es gelbe Karten im Dutzend regnet. Wünsdorf hatte 8 Spiele lang nicht verloren und so war Fortuna gewarnt. Das Spiel begannen die Gäste zunächst „vorsichtig“ um zu sehen, was der Gastgeber zu bieten hatte. Dass dieses Match allerdings zu einem spannenden Fußballkrimi werden sollte, ließ sich in den ersten Minuten nicht erahnen.

  • Zwei unterschiedliche Halbzeiten

    Kreisliga: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg II 2:0 (2:0)

    Im, auf Sonnabend vorgezogenen Kreisligaspiel konnte jede der beiden Mannschaften eine Halbzeit für sich verbuchen, allerdings nutzten nur die Gastgeber ihre Chancen zu Toren.

  • Spitzenspiel endet torlos

    3.Kreisklasse: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg III  0:0

    Das Spiel des Tabellenersten RSV Eintracht gegen den Tabellenzweiten Fortuna Babelsberg zeigte, dass beide Teams nicht umsonst auf den Plätzen eins und zwei stehen. In einem keinesfalls langweiligen 0:0 Spitzenspiel gelang es keiner Mannschaft, trotz der einen oder anderen Chance, den siegbringenden Treffer zu erzielen und so endete die Partie mit einem gerechten Remis.  

  • C1-Starker Auftritt wurde nicht belohnt

    Fortuna Babelsberg - Spgm. Beelitz/Seddin  4:5 (3:2)

    Am Samstag den 15.03.14 empfingen wir die Spielgemeinschaft Beelitz/Seddin bei uns auf dem Sternsportplatz. So stürmisch wie das Wetter an diesem Tag, war auch das Spiel. Nachdem wir in den ersten 10 min einen Rückstand von 2 Toren hinnehmen mussten, erkämpften sich die Jungs bis zur Halbzeitpause eine 3: 2 Führung. Nach dem Seitenwechsel ging es genau so stürmisch weiter, mit dem besseren Ende für Beelitz/Seddin die mit einen glücklichen 5:4 Auswärtssieg die 3 Punkte sichern konnten.

    Trotzdem war das ein großer Schritt nach vorn und wir hoffen, dass wir so eine Leistung nun in jedem Spiel beobachten dürfen.

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • "Nullnummer" gegen 1.FFC Turbine Potsdam

    Am 15.03 war es soweit, dass erste Punktspiel im Jahr.
    Die Mädels von Turbine bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und setzen sich immer wieder mit aggressiven Zweikämpfen durch. Die Fortunen versuchten den Ball immer wieder aus der eigenen Hälfte zu bekommen, was leider nur teilweise gelang. So ging Turbine in der 14 Minute nach einer Ecke 1:0 in Führung. Es war zu merken, dass die Jungs sich nicht in die Zweikämpfe trauten und den Turbinen teilweise das Spielgeschehen überließen, so stand es nach 16 Minuten 2:0 für TB. Kurze zeit später konnte Max auf 1:2 verkürzen. Aber wieder dauerte es nicht lange und Turbine schoss das 3:1. Mit diesen Ergebnisse ging es auch in die Pause. Anfang der 2. HZ spürten man endlich ein wenig Kampfgeist, um das Spiel noch zu kippen, aber wieder durch zu ungenaue Pässe und schwache Zweikämpfe kam es zu häufige Ballverluste , was dazu führte das Turbine noch zwei weitere Treffer erzielte. Endstand 1:5 aus Sicht von Fortuna.

    Statt sich gegenseitig Vorwürfe zu machen, sollten die Jungs lernen genauer zu Spielen und mehr in die Zweikämpfe gehen.

    Es haben gespielt: Finley, Lucas, Maikel,Leon,Kevin, David, Aaron, Allan, Fritz, Justin, Julius, Max(1)

    Gruß, Steffie.

  • E-2 gleich im ersten Punktspiel gegen den Tabellenersten

    Das es gegen den Tabellenersten RSV Eintracht Teltow V nicht einfach werden würde, war uns allen klar. Jedoch war der Kampfgeist und der Wille unserer Jungs da und so gaben sie von Anfang an ihr bestes. Und so kam es auch das unsere Kleinen durch eine Vorlage von Yasin und dem Treffer von Philipp mit der 1:0 Führung belohnt wurden. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit. Man merkte dann jedoch das der RSV sich den ersten Platz nicht nehmen lassen wollte und so legten sie in der zweiten Halbzeit erst richtig los und schossen in der 27. Minute das 1:1, in der 39. Minute das 2:1 und in der 44. Minute das 3:1. Gegen diese Mannschaft konnten wir leider nicht ausreichend gegen halten. Trotz allem haben sich unsere Jungs gut verkauft.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Benjamin, Philipp, Nils, Prince, Paul, Yasin, Friedrich und Laurin

  • Zweiter Trainer/Betreuer Kick

    Am Samstag startete der zweite Trainer/Betreuer Kick bei Fortuna.

    Der Morgen, mit Regen und Böen, sah noch nicht vielversprechend aus. Das änderte sich jedoch, als Fortunas Trainer den Platz betraten. Klärchen spielte mit. Das Aufwärmprogramm wurde irgendwie kürzer gehalten. Lag es an der Erfahrung, dass die Akkus durchaus leer sein können nach dem Aufwärmen? Man weiß es nicht.

    Die Mannschaften waren schnell gewählt und der Schiri Gudrun war bereit. 

  • Arbeitssieg der F1

    Teltower FV III – F1 Fortuna Babelsberg 0:2 (0:1)

    Am Sonntag fuhren wir im Morgengrauen nach Teltow, um gegen den Teltower FV III unser erstes Punktspiel im neuen Jahr zu bestreiten. Die Wetterbedingungen waren alles andere als optimal. Bei zum Teil heftigen Windböen und leichtem Nieselregen ging es hinein in eine spannende hitzige Partie. Unsere Fortunen kamen nach anfänglichem Abtasten immer besser in die Zweikämpfe und erspielten sich gute Chancen. In der  13. Minute war es schließlich soweit. Ein missglückter Klärungsversuch des Gastgebers landete vor die Füße von Jerry, der hielt aus größerer Entfernung drauf und Toooor, 0:1 Klasse. In den letzten Minuten der ersten Hälfte erhöhten wir den Druck deutlich. Tim, heute in zentraler Position spielend, dribbelte an drei Verteidigern vorbei, peilte im 5 Meterraum das Gehäuse an, doch sein Schuss ging rechts vorbei. Schade, aber der war wohl für Papa ;).

    Halbzeit

    Das knappe Ergebnis beflügelte den Gastgeber. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ließen wir dem Gegner zu viel Platz und klärten die Bälle nicht immer konsequent. Nach einem Zweikampf in unserem Strafraum zeigte der Schiri auf den Punkt. Der nun folgende 9 Meter wurde zum Glück für Fortuna verschossen. Dieses Ereignis schien wie ein Weckruf und wir übernahmen wieder die Regie. Einige hundertprozentige Torchancen wurden aber nicht genutzt und die Spannung erreichte somit den Höhepunkt. Kurz vor Schluss erreichte ein guter Pass Philipp, er dribbelte stark in den Strafraum, ein Schuss und Pfosten. Der Ball prallte zurück auf den gerade wieder eingewechselten Daniel. Dieser nahm den Ball direkt und Toooor. Endstand 0:2.

    Fazit: Die Wetterbedingungen heute sorgten zum Teil für viel Leerlauf in der Partie. Dennoch habt ihr euch bemüht und Torchancen konsequent herausgespielt. Diese besser zu nutzen müssen wir lernen. Anhand der Spielanteile war der Sieg verdient. Weiter so.

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Philipp Markow, Daniel Supak (1), Tim Schüßler, Yunes Hoppe, FeFe Studier, Rouven Zietz, Nils Taubert, Domenik Bahl und Jerry Lee Lutzmann (1)

  • Die Dritte weiter auf Erfolgskurs

    3.Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III  1:4

    Mit diesem Auswärtssieg kletterte Fortuna wieder auf Tabellenplatz Zwei und spielt damit auch in der Rückrunde weiterhin eine ganz starke Saison.

  • Auswärtspunkt

            Juventas Crew Alpha Freizeit - Streets Like United

     

    1. Halbzeit

     

    Um 11Uhr war Anpfiff. Trotz schlechtem Wetter waren beide Manschaften guter Laune. Nach der 7 Minute schoss Alpha sich in Führung. Doch SLU lies nicht locker und spielte eine gute Situation nach der anderen. Und so viel Fleiß sollte belohnt werden, in der 35 Minute, durch eine gute Vorlage von Marcus schoss Baumi den Ausgleich. Bis zur Pause kam nicht mehr viel von beiden Seiten und so blieb es bis dahin beim 1:1.

     

  • D2 Punktspiel gegen Concordia Nowawes

    Unser erstes Punktspiel in diesem Jahr ging mit 0:11 verloren.Wir mußten ohne Auswechselspieler auskommen und dadurch die Mannschaft kurz vor Anpfiff noch einmal umstellen.In der ersten Halbzeit konnten wir gut mithalten.Erarbeiteten uns die eine oder andere Torchance.Die beste war ein Lattenknaller.Mit vielen Hinweisen an die Abwehr, konnen wir die Gegentore in der ersten Halbzeit auf 4 begrenzen.Nach der Halbzeitpause wurden wir eiskalt erwischt und kassierten in den ersten 5 Minuten 3 Gegentreffer.Das lang auch daran,das alle wieder nur auf den Ball achteten und ihre Gegenspieler total vergaßen.Es kommt auch leider noch viel zu oft vor,das sich die Spieler bei eigenem Ballbesitz im Weg stehen.Wir hatten aber auch in der zweiten Halbzeit unsere Chancen.Leider ist nie ein Tor dabei rausgesprungen.Ich bin guter Hoffnung,das wir dies auch noch schaffen.

  • A1 schlägt den Spitzenreiter mit 5:2

    Spgm. Fortuna/ FSV Babelsberg 74 - RSV Eintracht 1949 II  5:2 (1:1)

    Das gute Training und die Winterturnierteilnahmen scheinen sich langsam auszuzahlen, den ausgerechnet gegen den Tabellenspitzenreiter konnte der Bock umgestoßen und der erste Saisonsieg eingefahren werden. Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Dabei begann das Spiel eigentlich wie erwartet. Der Favorit gin bereits nach 11 Minuten durch Darius Krechla in Führung. Fortuna knickte aber nicht ein und hielt dagegen und so war der 1:1 Ausgleich in der 43.Minute durch Dominic Gruhn der Lohn. Kaum war aber die 2.Halbzeit angepfiffen, schien erneut alles gegen die Gastgeber zu laufen, denn Tarig Rashied schoss den RSV Eintracht in der 49.Minute erneut in Führung. Aber am heutigen Tag stand eine echte Truppe auf dem Platz, denn nur 5 Minuten später erzielte Justus Kautz den Ausgleich und als Dominic Gruhn in der 65.Minute sogar die Führung gelang schnupperte das Team erstmals an der "kleinen Sensation". Diese gelang, als nicht die Eintrachtler, sondern die Hausherren durch Roman Lüders in der 80.Minute das vorentscheidende 4:2 erzielten. Eine Minute vor Schluss machte dann Teodor Statnic mit dem 5:2 den Deckel endgültig drauf.

    Fazit: Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, wenn alle Spieler auch weiterhin regelmäßig am Training teilnehmen und mitziehen.   

  • Weiter ungeschlagen

    Landesklasse: SV Grün-Weiß Lübben - Fortuna Babelsberg  1:1 (0:0)

    Ein stürmischer Wind fegte über das Lübbener Sportgelände und Fortuna bekam dies auch sofort im übertragenen Sinne zu spüren, denn nur 4 Minuten waren gespielt, als nach einem Fehler in der Fortuna-Defensive Martin Würfel zur Stelle war und den gastgebenden Tabellendritten mit 1:0 in Führung brachte.

  • Peinliches Ergebnis beim RSV Teltow

    Punktspiel D-Junioren: RSV Eintracht Teltow II - Fortuna Babelsberg   12 : 0 (4:0)

    Am Samstag, den 15.03.2014 waren die D1-Junioren von Fortuna zu Gast beim RSV Eintracht Teltow II. Obwohl wieder einige Spieler fehlten bzw. angeschlagen waren, wollten die Fortunen auch beim Favoriten RSV Teltow II sich gut aus der Affäre ziehen. Dies misslang an diesen Tag total. Ein größerer Teil zeigte sich zwar bis zum Schluss von der guten kämpferischen Seite, doch andere sollten ihre fehlende Einstellung überdenken, so dass es letztendlich zu diesem peinlichen Ergebnis kam. Im Einsatz waren: Alexander Zeplin, Steven Dorn - Steven Kutz, Enno Plath, Luca Cikrit, Bob Okezie-Andicene, Maximilian Lehe, Christopher Paul, Pascal Gischke, Maurice Baade, Erik Klemke und Sam Kadow.

    Am kommenden Samstag, den 22.03.2014 erwarten die Fortunen zum Punktspiel die Potsdamer Kickers. Anpfiff ist um 10:45 Uhr. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Sieg im ersten Rückrundenspiel

    Freizeitliga: SLU - SV Wilhelmshorst 3:2

    Am Montag den 10.03.14 um 19.30 Uhr, begann für das Team SLU das erste Rückrundenspiel gegen SV Wilhelmshorst. Beide Manschaften fanden sehr schnell ins Spiel. Nach kurzer Zeit schoss Wilhelmshorst das erste Tor. Aber SLU ließ sich nicht davon einschüchtern und legte nach kurzer Zeit nach mit einem Schuss aus der 2ten Reihe. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und somit stand es dann 1:1. Nach der Pause legte SLU gleich richtig los und machte ordentlich Druck, aber dennoch schoss Wilhelmshorst zuerst das 1:2. Gleich zum Anpfiff fackelte SLU nicht lange und schoss von der Mittellinie aus das 2:2. Das Spiel blieb spannend und kurze Zeit darauf und mit einem sehr schönen Spielzug entstand das 3:2 für SLU. Mehr passierte nicht mehr bis zum Abpfiff und so holte sich SLU seinen ersten Sieg in der Rückrunde. 

     

  • Knappes Pokalaus der F1

    An diesem Samstag war es endlich wieder einmal soweit. Das erste Pflichtspiel lockte uns zu angenehmen Frühlingswetter hinaus auf unseren heimischen (Kunst) Rasen.  Der Gegner im Pokalachtelfinale war kein Geringerer als der Tabellenführer der Kreisliga und Hallenkreismeister, der Ortsnachbar FSV Babelsberg 74.

    Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit, aber war es das? Man musste es beinahe befürchten, da der FSV quasi mit dem Anpfiff aggressiv zu Werke ging und bereits mit der ersten Großchance in der 1. Minute in Führung ging. – Guten Morgen, upps fast Mittag –

    Nach dem Führungstreffer war bei Fortuna dann die richtige Grundstimmung erreicht. Fortan nahmen wir den Kampf an und es entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie. Mehrere Ecken und zwei Halbchancen von Nils und Jerry hätten für den nötigen Kick sorgen können. Die gut stehende Abwehr der Gäste hatte jedoch etwas dagegen und so gingen wir schließlich mit diesem knappen Rückstand in die Pause (0:1).

    In der zweiten Halbzeit verteidigten wir stark, was leider der Offensive nicht gut bekam. Zu viele Fehler im Aufbauspiel machten es dem Gegner leicht das Ergebnis zu halten. Irgendwie schien es so, waren die Gäste dem 0:2 näher als wir dem Ausgleich. Kurz vor Schluss keimte doch noch einmal Hoffnung auf. Daniel über rechts kommend wurde schön freigespielt, doch wie so oft stand der Verteidiger goldrichtig und konnte gekonnt klären. So blieb es schließlich am Ende beim 0:1 Endstand.

    Fazit: Das es heute schwer werden würde, dass konnte man im Vorfeld schon erahnen. Hängende Köpfe oder gar Tränen sind heuer aber fehl am Platz. Ihr habt als Team gespielt und auch als Team verloren. So ist das manchmal im Leben. Aber ihr wart ein Team und das hat mich heute sehr glücklich gemacht. Weiter so, denn jetzt geht’s erst richtig los. Am nächsten Sonntag startet die Rückrunde der Liga und ihr habt´s drauf junge Fortunen.

    Für Fortuna spielten: Florian Tagnatz – Philipp Markow, FeFe Studier, Tim Schüßler, Domenik Bahl, Yunes Hoppe, Felix Bitterich, Daniel Supak, Nils Taubert und Jerry Lee Lutzmann

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • G1 "Grand ohne Dreien"

    Zum letzten Hallenturnier der Saison fuhr die G1 in die Dreifelderhalle nach Brandenburg. Der FC Stahl Brandenburg hatte neben uns noch den SV Siethen, Babelsberg `74, Teltower FV 1913, TSV Chemie Premnitz und den SV Falkensee/Finkenkrug eingeladen.

    Zwei Kinder mussten an diesem Tag andere Termine wahrnehmen und leider erkrankte auch noch Robbie sehr kurzfristig. Wir aktivierten also Janne für uns um wenigstens mit 6 Kindern anreisen zu können; absagen wollten wir auch nicht. Da wir durch die Absagen auch mobil etwas eingeschränkt waren, mussten wir uns auch da etwas einfallen lassen. Es klappte mit Hilfe von Timm, Phillip und Jana super! Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!

    Das unserem dezimierten Kader heute viel abverlangt werden würde zeigte bereits das erste Spiel gegen die Teufelskicker aus Teltow. Die Kinder fanden irgendwie nicht richtig in ihr gewohntes Spiel. Fortuna war leicht überlegen, es fiel unseren Stürmern aber schwer die gut herausgespielten Möglichkeiten zu nutzen. Als dann Theo zum 1:0 traf  wurde dann doch mal eine Chance genutzt. Teltow wurde nun stärker aber unsere völlig neu formierte Abwehr hielt stand und der erste Sieg war da. Start geglückt.

    Gegen den SV Siethen waren die Kinder sofort hellwach. Schöne Kombinationen vom starken Markus und einem gut aufgelegten Theo brachten schnell den erhofften Erfolg. 1:0 Markus, 2:0 Theo, beim 3:0 war Janne zur Stelle, 4:0 Theo, 5:0 mal wieder Markus, 6:0 Theo und den Enstand von 7:0 stellte wiederum Markus her. Schön und sehr gut für das Selbstbewusstsein.

    Babelsberg ‚74 reiste mit einem Kader des JG’s 2008 an und stellte uns vor keinerlei Probleme. Gegen die tapferen Kleinen vom Vereinsnachbarn ging es Ruck/Zuck und 3x Markus und 3x Theo schossen den 6:0 Erfolg heraus.

    Was diese 3 Siege wert sein würden sollte sich jetzt herausstellen, die dicksten Brocken kamen ja noch.

    Die ewigen Kontrahenten aus Falkensee betraten nun die Bühne. Das Abwehrverhalten unserer Kleinen war bescheiden schön und so stand es nach 10 Sekunden bereits 0:1. Als kurz darauf ein stark spielender Leo (der später als Bester Spieler des Turniers gewählt wurde) das 0:2 markierte schienen alle Messen gelesen. Doch Fortuna biss zurück. Theo gelang der Anschlusstreffer, ein Konter leider das 1:3. Theo konnte nochmals verkürzen und die Kinder wollten jetzt auch den Ausgleich. Theo hatte kurz vor Schluss die Chance, vergab sie leider zu überhastet. Jubelnd ging FF letztendlich verdient als Sieger vom Spielfeld.

    Jetzt krochen unsere Kicker so langsam auf dem Zahnfleisch und als nächstes erwartete uns Stahl Brandenburg. Es machte sich bemerkbar, dass wir keinen Auswechselspieler hatten. Die Konzentration ließ merklich nach und es gelang den Fortunen nach vorne nicht viel. Stahl erarbeitete sich in einem ansprechenden, spannenden Spiel  Chance um Chance. Nach einem Abwehrfehler von Theo nutzen  dies die Stahlkicker zum 0:1. Kurz vor Ende zischte noch ein Schuss von Theo  über die Latte- das war’s und die Kinder müssen weiterhin auf den ersten Sieg gegen Stahl warten.

    Jetzt waren die Fortunesen platt. Doch was nun als Reaktion auf die voraus gegangenen, knappen Niederlagen folgte, zeigt welch Potential in dieser Truppe steckt.

    Ein quasi „Kleines Finale“ um Platz 3 folgte nun gegen Chemie Premnitz. In einem Anfangs ausgeglichenen Spiel lagen wir schnell mit 0:1 zurück. Doch wir hatten heute einen sehr gut aufgelegten Theo  der das Spiel mit 3 Treffern drehte. Nachdem Felix einen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen holte war es der stark spielende Andre, der den fälligen Strafstoss prächtig parierte und dem Team den nötigen Rückhalt gab. Theo legte noch 2 mal nach, danach war es Janne, der den Endstand von 6:1 herstellte. Tolle Leistung aller zum Schluss des Turniers, damit habe ich nicht mehr gerechnet.

    Die Kinder gingen heute alle an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und wurden dafür mit einem starken 3.Platz belohnt. Bravo Jungs!!

    Die Kinder erhielten einen schönen Pokal, jeder eine Medallie und Theo wurde(zu unserer Überraschung) für 13 Treffer als Torschützenkönig  geehrt. Super! Herzlichen Glückwunsch!

    Vielen Dank an den gastgebenden FC Stahl. Es war ein sehr schönes, kurzweiliges und sehr entspanntes Turnier. Wir kommen gerne wieder.

    Die Hallensaison ist nun endlich vorbei und jetzt heißt es den Schwung mit auf’s Feld zu nehmen um ähnliche Erfolge zu feiern.

    Das letzte Aufgebot stellten: ein sehr starker Andre, ein mutiger Nguekam, der immer bemühte Felix, Janne mit 2 Toren, der immer kämpfende Markus(7) und Theo (13)

    Bis bald,

    Frank

  • Die letzte Minute.....

    3.Kreisklasse: SG Blau-Weiß Stücken - Fortuna Babelsberg III  3:3 (1:1)

    Das Spitzenspiel der 3.Kreisklasse führte bei herrlichem Vorfrühlingswetter 2 Teams aus der Tabellenspitze zusammen und so verlief auch das Spiel "Spitz auf Knopf".

  • F3 schließt Hallensaison mit Frühjahrsturnier beim FC Grunewald ab

    imagesCA6ZEALR

     

    Bei herrlichem Frühlingswetter machten wir uns am Samstag, 8. März auf nach Berlin
    zum Frühjahrsturnier des FC Grunewald welches in der Halle Grundschule
    am Rüdesheimer Platz stattfand.
     
    Mit am Start waren die Gastgeber mit 2 Mannschaften, der SC Charlottenburg,
    Stern 1900, und Stern Britz. Gespielt wurde 10 Minuten mit 5 + 1 Spieler.

     

    Trotz der durchwachsenen Erfolge der ersten 2 Hallenturniere dieser Wintersaison,
    war unsere Fortuna Zuschauer Loge sehr gut gefüllt.
    Wir waren zum ersten Mal auch komplett mit eigenen Spielern unserer Mannschaft
    mit 9 Spielern angerückt. Unser 1. Spiel hatten wir gegen das 2. Team
    vom FC Grunewald. Die Jungs brannten und kamen außerordentlich gut ins Spiel,
    dann ein Fernschuss aufs gegnerische Tor, und in den Maschen war er,
    Tooooooooooor. Denkste… das Tor wurde nicht gegeben, die Mittellinie war noch
    nicht überquert und so zählte der Treffer leider nicht.
    Wir blieben weiter gut im Spiel, mussten die Partie jedoch dann 0:1
    verloren hinnehmen.
     
    Als nächste standen die zwei Stern Mannschaften auf dem Programm, wir kommen
    ja auch vom Stern, also sollte hier was gehen?
    Die Kinder spielten beide Partien gut mit, aber es gelang uns nicht ein Tor
    zu erzielen, zwischendurch war für unsere Spieler die große digitale Anzeigetafel
    immer interessanter, die Aufmerksamkeit und Konzentration ließ nach.
    Beide Spiele gingen deutlich 0:3 für uns verloren, aber die Jungs gaben nicht auf.
    Die 4. Partie stand an…zum Glück diesmal die andere Seite,
    wir spielten also auf die Tafel zu…die Partie gegen das 1. Team vom FC Grunewald
    lief besser, wir waren trotz großes Druckes auf uns gut im Spiel, erst kurz vor Ende
    der Partie mussten wir uns 0:1 geschlagen geben, bitter.
    Aber die Kinder merkten dass etwas geht wenn wir noch einmal alles
    in die Wagschale werfen. Das letzte Spiel gegen den SC Charlottenburg.
    Leider kamen wir auch hier in Rückstand, aber alle fassten sich ein Herz
    und hielten weiter mit,
    dann gelang Evan das einzige Tor für unser Team beim heutigen Turnier,
    und damit auch das 1:1 was sich für uns wie ein Sieg anfühlte.
    Das Turnier war trotz der Tatsache das wir keinen Sieg nach Hause bringen
    konnten ein Erfolg für uns, die Kinder hatten Spaß
    und die mitgereisten Eltern auch,
    sie haben das Team stets vom Rang sehr gut angefeuert.
     
    Für die Mannschaft gab es weitere Spielpraxis und einen schönen Pokal.
     
    Vielen lieben Dank an den FC Grunewald für das sehr gut organisierte Turnier,
    wir waren an diesem Tag gern zu Gast in dieser schönen Sporthalle.
     
    Für Fortuna Babelsberg spielten:
     
    Minh Duc, Daniel, John (Tor), Pham Hai Long, Milo (Tor), Max, Jann, Evan, Lukas

     

    2014-03-08 18 07 11

     

  • Letztes Vorbereitungsspiel der E3

    Am 08.03.2014 bestritt die E3 von Fortuna ihr letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart. Gegner war der SV Karow 96. Es wurde vereinbart das insgesamt 3x 20 Minuten gespielt werden. Die E2 von SV Karow startet sofort mit Vollgas in das Spielgeschehen und ließ kaum ein Konter unserer Jungs zu. Es dauerte auch nicht lange, da ging SV Karow nach einen Eigentor in Führung 0:1. Man bekam das Gefühl, dass die Mannschaft noch nicht richtig wach sei und konnten Torchancen nicht genutzt werden, was sich der SV Karow zu nutzen wusste und durch einen Konter das nächste Tor erzielte 0:2. So ging es mit einen 0:2 Rückstand in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit hatte Fortuna enorme Probleme in das Spiel zu finden, so fiel nach Abwehrfehlern das 0:3 und 0:4. Doch die Jungs von Fortuna gaben nicht auf und versuchten sich immer wieder durch die gut stehende Abwehr von Karow zu kämpfen, scheiterten abermals wieder an zu ungenauen Passspiel, was sich wiederum der SV Karow zum Vorteil machte und das 0:5 und 0:6 erzielte. Hier war wieder zu merken, es muss mehr miteinander Gesprochen werden, um solche Abläufe zu vermeiden. Kurz vor dem Ende der 2. HZ spielte Max nochmal einen guten Konter raus und passte auf Marlon, der den Ball sicher im Tor platzierte 1:6. In der 3. HZ spielten die Fortunen einen besseren Fußball, als in den ersten beiden Halbzeiten, auch wenn Fortuna leider keine Tore mehr erzielen konnte. Endstand 1:6. Mund abwischen und nächste Woche beim Rückrundenstart hoffentlich wieder ein anderes "Gesicht" zeigen ! Es haben gespielt: Finley,David,Kevin, Maikel, Julius, Aaron, Michi(C),Max, Leon, Marlon(1), Fritz

  • Heimniederlage, aber mit erhobenem Haupt

    Spgm. Fortuna/ FSV Babelsberg 74 - Spgm. Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz  0:3

    Der Gastgeber musste erneut konstatieren, dass der Ausfall von 2 - 3 wichtigen Spielern bei dieser engen Personalsituation nicht zu kompensieren ist. Obwohl sich die "aushilfsweise eingesetzten B-Juniorenspieler engagierten, musste man die spielerische Überlegenheit des Gegners anerkennen. Trotzdem geht ein Dank an alle Spieler, die mit ihrem Einsatz- und Trainingswillen die Spielgemeinschaft am Leben erhalten und sicher in den restlichen Begegnungen noch den einen oder anderen Punkt holen werden.

  • Niederlage im "Kellerduell"

    Kreisliga: SG Blau-Weiß Pessin - Fortuna Babelsberg II  3:0 (0:0)

    Auf Grund von Verletzungen der Torhüter Mario Schober und Sebastian Lahn sowie der noch nicht bestehenden Spielberechtigung von Torhüterneuzugang Marco Jung (erst ab 14.03.), stand die Auswärtspartie aus Fortuna-Sicht unter keinem guten Stern.

  • Letztendlich verdienter Sieg im Ortsderby

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94  4:1 (1:1)

     Bei herrlichem Vorfrühlingswetter und vor einer guten Kulisse wollten beide Teams in diesem Ortsderby den guten Einstieg in die Rückrunde bestätigen. Fortuna war vor dem Spiel noch besonders motiviert, wollte man doch die, aus ihrer Sicht, völlig unverdiente Niederlage aus der Hinrunde wettmachen.

  • Enttäuschung nach Aus im Kreispokal

    Pokalspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers 94   0 : 1 (0:1)

    Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2014 hatten es die Fortunen im Achtelfinale des Kreispokals mit dem Staffelkonkurrenten Potsdamer Kickers 94 zu tun. Obwohl einige Spieler aus den verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung standen bzw. angeschlagen ins Spiel gingen, machte sich beim Fortuna-Team aufgrund der guten Vorbereitungsergebnisse Optimismus breit. Leider begannen die Fortunen nicht ihr gewohntes Spiel aufzuziehen, das Passspiel war zu ungenau und dem Gast wurden immer wieder Torchancen ermöglicht. Nach einer Ecke nutzten die Kickers eine Unzulänglichkeit in der Fortuna-Defensive zum 0:1. Zum Ende der 1.Halbzeit kamen die Fortunaspieler besser in Tritt und versuchten nun den Ball laufen zu lassen, kamen jedoch kaum zu Torchancen. Das gleiche Bild in der 2.Halbzeit. Zwar bemühten sich die Fortunen und versuchten kämpferisch alles. Doch am heutigen Tag sollte nicht mehr viel gelingen. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn - Steven Kutz, Enno Plath, Luca Cikrit, Lukas Knüttel, Bob Okezie-Andicene, Maximilian Lehe, Christopher Paul, Pascal Gischke, Maurice Baade, Alexander Zeplin und Sam Kadow.

    An die D1-Spieler: Dass die Enttäuschung über das Pokal-Aus groß ist, zeigt das „Leben“ in der Mannschaft. Doch müssen wir es endlich schaffen, dies in die richtige Richtung zu lenken, um in den nun anstehenden Punktspielen erfolgreich zu sein. Das schaffen wir aber ALLE nur gemeinsam.

    Þ     Respektiert die sportlichen Entscheidungen und unterstützt Euren Mitspieler!

    Am kommenden Samstag  reisen die Fortunaspieler zum Punktspiel nach Kleinmachnow. Am 15.03.2014 ist um 10:45 Uhr Anpfiff gegen RSV Eintracht 1949 II. Die Fortunaspieler treffen sich um 09:15 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • E2 mit zweitem guten Testspiel

    Am Samstag fuhren wir zu den Potsdamer Kickers II. Obwohl es noch früh am morgen war, waren unsere Jungs wieder hoch motiviert und zeigten dies auch in ihrem Spiel. Auch diesmal wurde uns ein sehr schöner Fußball gezeigt, welcher sich im Endergebnis wiederspiegelt. Die Partie gegen den Kreisligisten endete mit einem 5:2 Sieg für unsere Kleinen.

    Fazit: Macht weiter so und kämpft in jedem weiteren Spiel so wie ihr es uns in den letzten beiden gezeigt habt.

    Torschützen: 11 min. Nils 1:0, 14 min. 1:1, 25 min. Paul 2:1, 26 min. 2:2, 36 min. Prince 3:2, 46 min. Paul 4:2, 49 min. Nils 5:2.

    Im Einsatz waren: Kilian, Kalle, Jeffrey, Marco, Benjamin, Nils, Prince, Paul, Yasin und Friedrich.

  • Testspiel gegen FC Stahl Brandenburg

    Am 01.03.2014 bestritt  die E3 von Fortuna ein Testspiel gegen FC Stahl Brandenburg.

    Fortuna hatte von vorne rein Probleme ins Spiel zu finden und den Ball aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Durch zu ungenaue  Pässe gab es immer wieder Ballverluste seitens Fortuna, was die Gegner zu nutzen wussten. Durch einen schnellen  Konter gelang Stahl die 1:0 Führung. Kurze Zeit später folgte auch schon das 2:0 durch ein Eigentor für die Gäste. Fortuna versuchte sich immer wieder durch die gut stehende Abwehr bis vor das Tor. Somit ging es mit einen 1:2 in die Halbzeit Pause. Nach der Pause hatte Fortuna einige gute Torchancen, die sie wieder nicht umzusetzen wussten. Stahl Brandenburg spielte einen guten Konter heraus und machte das 1:3. Es war zu spüren, dass sich die Jungs mit einer Niederlage abgefunden hatten und so fiel auch das 1:4 was auch der Endstand des Spiels gewesen ist.

    Fortuna fehlte es insgesamt an Genauigkeit im Spielaufbau und am verwerten der Torchancen!

    Es haben gespielt: Finley, Lucas, Aaron, Allan, Maikel, Leon, Julius, Justin, Kevin, Fritz

     

  • Klarer Sieg im Spitzenspiel

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Eintracht 90 Babelsberg II  5:0 (2:0)

    Ein Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten würde man gemeinhin als knapp und umkämpft erwarten. Nicht so in dieser Begegnung.

  • Eine Halbzeit nur zu Zehnt

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - ESV Lok Elstal  0:4 (0:1)

    Es gibt so Tage, da läuft es einfach nicht. Das kann aber Fortunas Zweite heute nicht unbedingt für sich in Anspruch nehmen, sondern es war die Summe kleiner individueller Fehler, die zu Toren führten und dann letztendlich auch die Moral zersetzten.

  • Torfestival im Testspiel auf dem Stern-Sportplatz

    Testspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Teltower FV 1913 V   10 : 4 (4:0)

    Im letzten Testspiel zur Rückrunde haben die D1-Junioren von Fortuna den Tabellenzweiten der 1.Kreisklasse Staffel II, das Team vom Teltower FV 1913 V zu Gast auf dem Stern-Sportplatz gehabt. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel der Gastgeber, die sofort den entsprechenden Druck auf dem Gegner ausübten, im Passspiel gegenüber der Vorwoche besser drauf waren und auch in der Defensive wieder gut standen. Belohnung hierfür die schnellen Tore in der 7. und 8.Minute zur 2:0-Führung. Immer wieder zeigten die Fortunen gelungene Kombinationen und gingen verdient mit 4:0 in die Halbzeit. Nach der Pause nutzte der Gast eine Unaufmerksamkeit zur 1:4-Ergebnisverkürzung. Doch das Fortuna-Team legte den Schalter noch einmal um, zeigte erneut guten Kombinationsfußball und erhöhte auf 8:1. Nach einigen Umstellungen gab es in den letzten Minuten ein munteres „Scheibenschießen“. Der Gast kam immer wieder zum Anschlusstreffer, den die Fortunen mit einem eigenen Tor beantworteten, so dass der Endstand von 10:4 zu Stande kam. Im Großen und Ganzen ein guter gelungener letzter Test gegen einen starken Gegner. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn, Alexander Zeplin - Steven Kutz, Enno Plath (2 Tore), Luca Cikrit, Lukas Knüttel, Bob Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe (1 Tor), Christopher Paul, Erik Klemke (5 Tore), Pascal Gischke und Maurice Baade (1 Tor).

    Am kommenden Samstag (08.03.2014, 09:30 Uhr) empfangen die Fortunaspieler das Team der Potsdamer Kickers zum Pokalspiel im Achtelfinale auf dem Stern- Sportplatz. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • C1 - Sehr gutes Trainingslager

    Hallo liebe Sportsfreunde,

    das Trainingslager in Kienbaum wurde heute erfolgreich abgeschlossen. Ein großer dank geht als erstes an das Betreuer und Trainerteam und natürlich auch an die Mannschaft die super trainiert haben. Wir hoffen dass die Kids die gute Leistung des Trainingslager mit in die Punktspiele nehmen und sich mit Punkten belohnen.

    Euer Trainerteam

  • Mit dem Unentschieden zufrieden

    Landesklasse: SV Siethen - Fortuna Babelsberg  1:1 (0:1)

    Jetzt hat wieder die Zeit begonnen, wo alle guten Vorbereitungsspielergebnisse ganz schnell "Schnee von gestern" werden können, wenn dies in den Punktspielen nicht erfolgreich weitergeführt und umgesetzt werden kann. Deshalb war auf beiden Seiten die Spannung groß, wie das Spiel der Tabellennachbarn (Sechster gegen den Siebenten) ablaufen und der Einstieg in die Rückrunde gelingen würde.

  • G1 2.Platz beim MBS-Cup

    Am 1.3. war Fortuna’s G1 zum MBS Minikicker-Cup nach Stahnsdorf eingeladen. Es wurde ein Turnier mit 8 Teams, in 2 Gruppen, gespielt. RSV Eintracht F5, RSV Eintracht Blau-Weiß, SV Falkensee/ Finkenkrug, TFV Teltow, FV Wannsee, Hertha 03 Zehlendorf, Lichtenrader BC 25 waren neben uns am Start. Also war alles da, was in der Nähe Rang und Namen hat.

    FV Wannsee, LBC und RSV Blau Weiß waren unsere Gruppengegner.

    Die netten Kicker aus Wannsee forderten uns als erster. Vor Wochenfrist hatten wir gegen Wannsee noch mit 0:2 verloren, heute sollte die Revanche her .Der FVW reiste mit arg dezimierten Kader an, so dass man beide Spiele überhaupt nicht vergleichen kann. Schön, dass sie trotzdem kamen!

    Theo erzielte schnell das 1:0, Markus mit sehenswertem Fernschuss das 2:0. Nach einer genauen Flanke von Theo war es wieder Markus der traf. Nachdem Markus auch noch das 4:0 erzielte war es dann Nick, der mit dem 5:0 den Sack zuband. Mit der Schlusssirene traf dann auch Wannsee. 5:1- klasse Start in das Turnier.

    Gegen RSV Blau Weiß taten sich die Kinder sehr schwer. Sie waren sehr überlegen, aber wie in letzter Zeit so oft, fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor und wir trennten uns torlos.

    Der LBC 25 war der nächste Spielpartner. Eine sehr spielstarke und eingespielte Truppe mit technisch starken Spielern.

    Die Kinder setzten die Lichtenrader sofort unter Druck und bestimmten dieses spannende Spiel. Kinderfußball vom Feinsten was uns da geboten wurde. Durch Tore von Markus und Theo gewannen wir dieses tolle Match. Damit habe ich nicht wirklich gerechnet, umso schöner dieser Erfolg. Wir waren nun Gruppensieger und im Halbfinale erwartete uns die F5 vom gastgebenden RSV Eintracht.

    Trainer Marcus hatte seine Kicker vortrefflich  eingestellt und es entwickelte sich ein Spiel bei dem wir ganz leichtes Übergewicht bekamen. Folgerichtig erzielte Theo das 1:0 und dabei blieb es bis zum Abpfiff. So : FINALE !!!!!!

    Unser Finalgegner war wiederum der LBC 25 die im anderen Halbfinale Hertha mit 3:0 besiegten. Für mich war der LBC immer noch der Favorit auf den Turniersieg. Umso schöner, wie die kleinen Fortunakicker sich nun präsentierten. Sie bestimmten von Anfang an das Spiel, gaben keinen Ball verloren, kleine Beulen und Verletzungen waren vergessen. Allerdings wurden die Kleinen auch müde und es fehlte die Kraft einen erfolgreichen Abschluss ihre vielen Angriffe zu tätigen. Kurz vor Schluss gab es eine Ecke gegen uns die hart vor das Tor gespielt wurde. Unser am Pfosten stehende Spieler bekam den Ball nicht weg und wir mussten das 0:1 hinnehmen. Dabei blieb es trotz aller Bemühungen und der LBC 25 nahm den Wanderpokal mit nach Hause. Herzlichen Glückwunsch, es war ein würdiges Finale!

    Ein schönes Turnier ging zu Ende, bei dem wir mit Freude sehen konnten, dass die Fortunazwerge mit den Besten immer mithalten konnten. Die Trainingsarbeit und die vielen Turniere zahlen sich also aus. Stellenweise wurde im Turnier richtig guter Fußball geboten, was nicht zuletzt auch an unseren Kindern lag.

    Einen großen Dank noch an den Ausrichter und der MBS, die dieses Turnier ermöglichten!

    Für Fortuna spielten: Andre, Robbie, Nick(1), Felix, Nguekam, Arwid, Markus(4), Theo(3)

    Am Nächsten Sonntag geht es dann zum letzten Hallenturnier der Saison zu Stahl Brandenburg. Treffpunkt ist 8:15 Uhr bei Fortuna.