Beiträge

Filter
  • Winterfahrplan der E 3

    06.12.2014 Hallenturnier von Viktoria 1889 Berlin IX

    13.12.2014 Hallenturnier vom TSV Rudow IV

    29.12.2014 Hallenturnier vom Ludwigsfelder FC II

    17.01.2015 Hallenturnier vom FV Wannsee III

    17.01.2015 Hallenturnier von Empor Schenkenberg

    07.02.2015 Hallenturnier von der SG Grün Weiß Klein Kreutz

    14.02.2015 Testspiel Fortuna III - SG Grün Weiß Klein Kreutz

    15.02.2015 Testspiel Fortuna III - Ludwigsfelder FC II

    21.02.2015 Testspiel Fortuna III - TSV Rudow IV

    22.02.2015 Hallenturnier vom FC Stahl Brandenburg II

    23.02.2015 Testspiel SC Charlottenburg III - Fortuna III

    27.02.2015 Testspiel FV Wannsee III - Fortuna III

    01.03.2015 Rückrundenauftakt bei der SG Michendorf

     

    Nach der knackigen Vorbereitung wollen wir Fit und bestens Vorbereitet in Rückrunde gehen :)

     

  • Positive Hinrundenbilanz der E 3

    Am Samstag den 29.11.14 erspielte sich unsere E3 einen mehr als verdienten 3:0 Sieg über die Mädels von Turbine Potsdam. Zwar hielten die Mädels lange dem Sturmlauf unserer Fortunen stand, aber bei einem Torschussverhältniss von 30 : 2, stand es zur Halbzeit immer noch 0 : 0. Es dauerte bis zur 38 min ehe Justin den Ball durch einen Freistoß scharf auf das gegenerische Tor brachte. Der Torhüterin blieb nur das ablatschen des Balles übrig, und der Ball war drin. In der 42. min war es dann Felix der immer wieder die gegnerische Abwehr unter Druck setzte und somit die Abwehr zu Fehlpässen zwang und den Ball dann einnetzte. In der 47. min war es dann Basti, der aus 18 Meter sich ans Herz faste und den Ball in Netz wuchtete. Insgesamt muss man unseren kleinen Fortunen aber den Vorwurf machen, wenn sie sich schon viel fruher im Spiel mit einem Tor belohnen, muss man nicht bis zur 38. min warten.

    Die Hinrunde absolvierte unsrer E 3 sehr Positiv. Nach 11 Spieltagen steht man auf dem 5. Tabellplatz. In 11 Spieltagen ( 10 Spiele) erspielte man sich 16 Punkte. 5 Siege, 1 Unentschieden bei 4 Niederlagen, einem Torverhältniss 34 : 18. Höhepunkte der Hinrunde waren ohne Zweifel, der 17 : 0 Auswärtssieg in Beelitz, sowie das 0 : 0 am 10. Spieltag im Heimspiel gegen denTabellenführer aus Lehnin.

    Wäre man nicht mit 2 Niederlagen in die Saison gestartet, würden wir heute sogar auf Platz 3 stehen. Aber, wenn man bedenkt das wir 2 Wochen vor Saisonbeginn gerade einmal 3 mal mit mehr wie 8 Kinder trainieren konnten und wir eine neu formierte Mannschaft sind, ist dieser 5. Platz mehr als beachtlich.

    Die Tore erziehlten bisher :

    David 9

    Justin und Basti je 7

    Felix 6

    Max 2

    Michi, Ruven und Laurien je 1

  • D2 Erster Sieg zum Abschluß der Hinrunde

    Am gestrigen Spieltag, der unser letzter der Hinrunde war, traten wir beim Tabellendritten Turbine Potsdam an.

    Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten mit einem guten Ergebnis in die Winterpause gehen.

    Doch bereits früh in der ersten Halbzeit lagen wir schnell mit 0:2 hinten.

    Wir kamen zwar immer wieder zu Chancen, die jedoch vereitelte in der Regel der herausragende Torwart des Gegners.

    Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kamen wir dann durch einen glücklichen Abpraller von Maurice Knie zum verdienten Anschlusstreffer.

    In der Halbzeit nahmen wir uns vor, besser über die Außen zu spielen, da der Gegner dort Räume frei gab und die Mitte zu stellte.

    Das klappte dann auch etwas besser und so kamen wir recht schnell wieder durch Maurice zum Ausgleich.

    Kurz darauf erhöhten wir zum 3:2 durch Max. Doch durch eine Unaufmerksamkeit ließen wir den Ausgleich zu.

    Die Mannschaft ließ den Kopf aber nicht hängen und so kamen wir zum wirklich verdienten 4:3 aus unserer Sicht wieder durch Max und fuhren unseren ersten Sieg ein.

     

    Ich beglückwünsche die Mannschaft zu dieser geschlossenen Mannschaftsleistung und wieder zeigte es sich, dass wir unsere besten Spiele auf fremdem Platz machen.

     

     

  • Mit 22:0-Kantersieg Tabellenführung behauptet

    Punktspiel D-Junioren: SV Falkensee/Fink.III – Fortuna Babelsberg   0 : 22 (0:8)

    Zum letzten Vorrunden-Punktspiel der D1-Junioren in der Havellandliga Nord ging es am Samstag, den 29.11.2014 als Tabellenführer zum Schlusslicht SV Falkensee/Finkenkrug III. Selbstverständlich wollten die Fortunen sich nicht überraschen lassen und begannen (obwohl drei Spieler fehlten) voll konzentriert das Spiel. Bereits in der 1.Minute konnte Eliaz zum 1:0 einschießen. Serhat erhöhte sieben Minuten später auf 2:0. Nun dauerte es bis zur Minute 24, ehe Serhat das 3:0 markierte. Bis zum Halbzeitpfiff erzielten nochmals Serhat, Lukas, Pascal und zweimal Eliaz im Minutentakt 5 Tore zur 8:0-Halbzeitführung. Dass auch nach der Pause weiterhin „Fussball gespielt“ wurde, zeigt die gewachsene Stärke der Mannschaft. Mit immer wieder gelungenen Spielzügen und noch 14 Toren schossen die Fortunaspieler einen klaren 22:0-Auswärtserfolg heraus. Mit drei Punkten und 21 Plustoren Vorsprung vor SV Dallgow 47 (spielen am Dienstag in Bornim) liegt das Team an der Tabellenspitze. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Maximilian, Paul (2 Tore), Lukas (2 Tore), Eliaz (3 Tore), Erik (1 Tor), Enno (4 Tore), Serhat (9 Tore) und Pascal (1 Tor).

    In der kommenden Woche wird Dienstag auf dem Platz und am Donnerstag in der Halle trainiert. Ob das Team am Wochenende in sportlichen Einsatz ist, entscheidet sich noch.

  • Fortuna ausgekontert

    Landesklasse: Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 2:1 (1:0)

    "Hochspannung" herrschte schon vor dem Spiel, denn nur wenige Meter von der Heimstatt der Lok-Elf, dreht Steven Spielberg mit Hauptdarsteller Tom Hanks einen Agententhriller an der Glienicker Brücke. Aber auch fußballerisch herrschte Spannung vor diesem ersten Ortsderby, das beide Teams erstmals auf Landesebene gegeneinander führte und trotz des kalten Wetters fanden viele Gästeanhänger den Weg in die Berliner Straße und gewannen vorab klar das Duell "Wer hat mehr Fans?".

  • C1- mit der zweiten Garde wacker geschlagen

    Liebe Sportfreunde,

    nach dem Erfolg am letzen Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht Concordia (16:0) kam nun eine ganz andere Nummer auf uns zu.

    Das Auswärtspiel beim Tabellendritten Borussia Belzig konnten wir auf Grund von 7 verletzten Stammspielern nur noch mit einer "Reserve"elf bestreiten.

    Bei schönstem Fussballwetter am Samstag ging die Partie pünktlich los und die Jungs konnten die ersten 20 min sogar richtig gut mithalten.

    Dann hat sich aber die individuelle Klasse durchgesetzt und es stand 1:0 für Belzig durch einen Standard. Bis zur Halbzeit konnte Belzig noch auf 3:0 erhöhen.

    Das Ziel für die zweite Halbzeit war nun trotzdem noch konzentriert zu spielen. Das gelang der Mannschaft auch fast die komplette zweite Hälft. So das wir das Spiel "nur" 5:0 verloren haben, auch dank Max im Tor der eine gute Leistung gezeigt hat.

    Euer Trainer und Betreuerteam

  • E2 feiert Herbstmeisterschaft

    Punktspiel E-Junioren:  Teltower FV III – Fortuna Babelsberg II 1:5 (1:2)

    Am Sonntag hieß es bei eisigen Temperaturen für unsere E2 ein letztes Mal in der Hinrunde kämpfen, um als Herbstmeister den Platz zu verlassen. Das dieses Spiel nicht leicht werden würde, war von Anfang an klar. Die dritte Vertretung des TFV trat uns mit großgewachsenen jahrgangsälteren Kindern entgegen.

    In der ersten Hälfte entwickelte sich ein recht ausgeglichenes schönes Spiel, mit einem Chancenplus für Fortuna. In der 6. Minute konnte Jerry die zahlreich mitgereisten Fortuna Anhänger, nach einer schönen Vorarbeit von Tim, erlösen und es stand 1:0. Es entwickelte sich dann zunehmend ein Spiel auf ein Tor. Tim bediente Jerry und der schloss zum 2:0 ab. Weitere gute Möglichkeiten  endeten an Latte, Pfosten oder am gut aufgelegten Keeper der Teltower. So kam es wie es kommen musste. Teltow leitete einen schnellen Konter ein und verkürzte in der 18. Minute auf 2:1. Nun wurde es also noch einmal spannend. Die Abwehr um Yunes jedoch stand und ließ in der ersten Halbzeit nichts weiter zu. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

    Nach der Pause betrat eine gut gelaunte E2 den Platz als Erstes. Man konnte ihnen anmerken, dass sie hier nichts anbrennen lassen wollen. So standen sie in den Startlöchern, waren heiß und es dauerte nicht lang, da dribbelte sich Tim stark durch und baute die Führung auf 3:1 aus. Fortuna ließ auch dann nicht locker. Die Zweikämpfe wurden konsequent geführt. Es war eine Freude zu sehen, wie ihr euch sucht. Jerry stellte in der 37. Minute den Zwischenstand von 4:1 her, ehe Brian den Sack zumachte und auf 5:1 einnetze. Bravo Jungs.

    Fazit: Den Zuschauern habt ihr ein wirklich tolles Spiel geliefert, habt nie locker gelassen und als  Team füreinander gekämpft. So konntet ihr mit dem 10. Sieg im 10. Spiel die Hinrunde beenden.

    Ihr habt in jedem Spiel gezeigt, dass ihr wirklich als Team zusammen gewachsen seid. Kranke oder fehlende Kinder wurden sehr gut vertreten. Alle Kinder spielten verschieden Positionen und so konnten sich 11 von 13 Kindern in die Torschützenliste eintragen. Aufgrund dieses Zusammenhalts könnt ihr zu Recht als Herbstmeister in die Winterpause gehen. Einen besonderen Gruß an Jordy, der viel zum Erfolg der Mannschaft beigetragen hatte, jedoch verletzungsbedingt seit 2 Wochen ausfiel.

    In der Winterpause heißt es weiter arbeiten. Die Hallenbestenermittlung steht an und wir haben natürlich für euch einige schöne Hallenturnier im Programm.

    Für Fortuna spielten: Flo – Domi, Yunes, Laurin, Tim, FeFe, Juliano, Nils, Brian und Jerry Lee

    Tore: Tim (1), Brian (1), Jerry Lee (3)

    Team E2

    Domi, Yunes, Laurin, Tim, FeFe, Juliano, Nils, Brian, Jerry Lee, Flo, Daniel

    Es fehlen krankheitsbedingt Jordy und Philipp

  • Mann für Mann

    Kreisliga B: SV Ruhlsdorf - Fortuna Babelsberg II 0:1 (0:0)

    Das der heutige Spieltag beim Tabellenzweiten keine leichte Aufgabe werden würde, war der Fortunareserve von Anfang an bewusst.

  • Souverän zurück an die Tabellenspitze

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SG Bornim   9 : 2 (4:0)

    Zum Spitzenspiel des 10.Spieltages in Havellandliga Nord empfing man am Samstag, den 22.11.2014 den Tabellenvierten SG Bornim. Die Konstellation vor dem Spiel war klar, mit einem Sieg konnte sich das Fortuna-Team die Tabellenführung zurückholen. Mit dem Anpfiff zeigten die Fortunen heute, dass sie den Platz unbedingt als Sieger verlassen wollten. Keine zwei Minuten waren vergangen, da eroberte sich Max den Ball, trat energisch Richtung gegnerisches Tor an und setzte Stephan mit einem genauen Pass in Szene, der mit einem gezielten Schuss die 1:0-Führung erzielte. In der 5.Minute war es Felix der den Ball im Mittelfeld eroberte und sofort Serhat anspielte. Dieser setzte sich gegen zwei Bornimer durch und den Rückpass konnte Stephan zum 2:0 nutzen. Diese schnelle Führung brachte dem Spiel von Fortuna nun immer mehr Sicherheit. Den zahlreich anwesenden Fans konnten nun gelungene Spielzüge präsentiert werden, wovon Serhat zwei zum 3:0 bzw. 4:0 nutzte. Auch in der 2.Halbzeit dominierten die Fortunen das Spiel, Eliaz erhöhte auf 5:0, Paul erzielte das 6:0, Erik konnte zum 7:0 abstauben. Einziger Wermutstropfen die beiden Gegentore der Gäste aus Bornim, die im Spiel nie aufgaben und weiterhin versuchten offensiv zu spielen. Nachdem Stephan auf 8:1 erhöhte, konnte Pascal mit dem 9:2 nach toller Vorarbeit von Eliaz den Schlusspunkt in einer begeisterten Partie setzen. Heute war ein richtiges Fortuna-Team zu sehen, indem alle Spieler eine gute Leistung abriefen. Gelungene Angriffszüge waren gepaart mit einer tollen Defensivleistung, unterstützt mit einer Laufbereitschaft aller Spieler an diesen Tag. Jungs, macht weiter so! Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Ben, Maximilian, Lukas, Eliaz (1 Tor), Felix, Pascal (1 Tor), Stephan (3 Tore), Serhat (2 Tore), Paul (1 Tor) und Erik (1 Tor).

    Ehe im Dezember die Hallensaison beginnt, geht es am Samstag, den 29.11.2014 zum letzten Punktspiel. Gegner ist auswärts der SV Falkensee/Finkenkrug III. Das Spiel beginnt um 10:30 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Debakel beim RSV Eintracht 1949 II

    RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 12:0 (5:0)

    Im Nachholspiel der Fortunen beim RSV Eintracht war nichts zu holen. Mit einer 0:12-Niederlage mussten die Babelsberger den Heimweg antreten. Das gesamte Spiel über lief fast nichts bei Fortuna zusammen, die zweite Mannschaft des RSV Eintracht bestimmte das Spiel nach Belieben.

    Zum Glück ist jetzt Winterpause für Fortuna!

  • Glanzloser Fortuna-Sieg

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Falkensee/Finkenkrug II  4:2 (1:1)

    Die Konstellation vor dem Spiel schien klar, Fortuna wollte nach dem Sieg im vorgezogenen Spiel gegen Bornim mit einem erneuten Sieg weiter ganz vorn mit dabei sein, die Gäste erhofften sich ebenso den Punktgewinn, um nicht noch weiter in den Tabellenkeller abzurutschen.

  • Termine G1

    Liebe Kinder,

    liebe Eltern,

     

    im Folgenden Termine der G1:

     

    02.12.2014

    ab 17:00 Uhr

    Elternversammlung

    12.12.2014

    16:00 – 17:30 Uhr (Halle)

    Weihnachtsfeier

    03.01.2015

    10:00 - 16:00 Uhr

    Hallenturnier Fortuna

    11.01.2015

    12:00 – 16:00 Uhr

    Hallenturnier Roßlau

     

    Euer Trainerteam

     

  • Termine der G2

    Liebe Kinder,

    liebe Eltern,

    nachfolgend die demnächst anstehenden Termine der G2-Junioren:

     

    1. Sommerfest der G2 

    Zeit: 26.06.2015 um 16 Uhr

    Ort: Partygarten Buga-Park Potsdam

     

    2. Turnier bei den Potsdamer Kickers

    Zeit: 27.06.2015 um 10 Uhr

    Ort: Sportplatz Kirschallee

     

    3. Eröffnungsturnier Fortuna 

    Zeit: 22.08.2015 um 10 Uhr

    Ort: Sportplatz Fortuna, Newtonstraße

     

    Desweiteren möchten wir euch darüber informieren, dass das letzte Training dieser Saison am Donnerstag, den 16. Juli 2015 um 16 Uhr stattfindet. Das erste Training der neuen Saison 2015/2016 ist am Dienstag, den 18. August 2015. Um zahlreiches Erscheinen wird wie immer gebeten ;-)

     

     

    Eure Trainer

  • G2-Junioren suchen Verstärkung!!!

    Wir, die Minikicker der G-2 suchen noch begeisterte Fußballer (Mädchen und Jungen) des Jahrgangs 2009 und jünger.

  • F1 - Wurm drin beim Punktspiel gegen die SG Bornim

    Am Samstag, den 15.11.2014 hieß es letztes Hinrunden-Punktspiel für unsere Fortunen. Nach dem Pokalspielkrimi (anfangs der Saison), welches wir nur knapp verloren hatten, hatten wir also noch eine Rechnung mit Bornim offen ;-). In der Tabelle waren sie mit 13 Punkten (mit nur einem Punkt Vorsprung) einen Platz über uns. Der Sieg hätte also einen Tabellenplatztausch bedeutet! Also auf geht's Fortuna.

    In der Kabine beim Umziehen herrschte bei den Jungs eine ausgelassene Stimmung, doch schon beim Auflaufen auf dem Platz stellte man eine veränderte Körperhaltung fest. Es wirkte leicht zurückhaltend und nicht wirklich entschlossen, hier heute als Sieger vom Platz zu gehen. Bornim hingegen sah man an, dass sie heute wild entschlossen waren den Tabellenplatz zu verteidigen. Sofort setzen sie Fortuna ordentlich unter Druck und so gelang es ihnen schon kurz nach Anpfiff der Partie das 0:1 zu erzielen. Egal Jungs, weiter geht's. Wieder ein schneller Konter und Bornim baute die Führung auf 0:2 aus. Irgendwie war bei Fortuna der Wurm drin. Pässe wurden nicht sauber gespielt und kamen somit nicht beim Mitspieler an. Untereinander wurde sich nicht geholfen, wenn ein Mitspieler von mehreren Bornimern angegriffen wurde. Zweikämpfe wurden leider zu oft verloren. Bornim nutzte ihre Chancen und wir gingen mit 0:4 in die Halbzeitpause.

    Fehler wurden besprochen und die Jungs stellten die Devise auf, wenn Bornim in der ersten Halbzeit 4 Tore schießt, dann müssen wir in der zweiten Halbzeit 5 Tore schießen! Ok, Einstellung stimmt, also los...zeigt diese auch!

    Die zweite Halbzeit lief etwas besser. Die Abwehr versuchte immer wieder, wie schon in der ersten Halbzeit, den abgestellten Stürmer von Bornim zu bewachen und ihm den Ball abzunehmen. Dies gelang der Abwehr einige Male auch richtig gut. Gerade unser doch etwas schüchterner Angelo zeigte heute, dass er sich durchsetzen kann. Er nahm dem gegnerischen Stürmer öfter den Ball ab und gewann somit mehrere seiner Zweikämpfe. Supi weiter so! Leider fand der gegnerische Stürmer, sowie der mitgelaufene Spieler doch noch Schlupflöcher. Diese wurden von Bornim einfach ausgenutzt und in einem Tor verwandelt. Chancen unsererseits bestanden, nur hielt die Abwehrkette von Bornim unsere Jungs in Schacht. Bornim traf in der zweiten Halbzeit noch 2 weitere Male zum Endstand von 0:6!

    Fazit: Leider ging heute irgendwie nicht viel, da war wohl der Wurm drin. Abhaken und nach vorne schauen, Jungs! Übung macht den Meister.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath – Leo Röding, Jack Rahtz, Sebastian Augsten, Hugo Heinrich, Felix Grandt, Angelo Berger, Emil Thor, John Homuth, Janne Möhring

    Euer Trainer- & Betreuerteam

  • F1 – Mauerfallturnier des Friedenauer TSC

    Nach unserem geglückten Heimsieg am 08.11.2014 gegen den RSV fuhren wir am Sonntag, 09.11.2014 nach Berlin zum Friedenauer TSC. Gerne nahmen wir diese Einladung zum 25. Mauerfall-Gedenkturnier an. Dies war somit das erste Hallenturnier in dieser Saison, welches wir nach nur einer Trainingseinheit in der Halle, annahmen.

    Neben uns waren Hertha 03, 1. FC Schöneberg, SV Empor Berlin, BSV 92, FC Viktoria 1889, Reinickendorfer Füchse und selbstverständlich der Gastgeber der Friedenauer TSC am Start.

    Wir trafen in der Vorrunde auf den 1. FC Schöneberg, Hertha 03 und den Friedenauer TSC.

    Das erste Spiel bestritten wir gegen den 1. FC Schöneberg. Anpfiff und los ging das erste schnelle Hallenturnier dieser Saison. Unsere Jungs waren erstaunt über die Schnelligkeit, aber sehr bemüht. Sie trauten sich allerdings noch nicht so recht diese schnelle Spielweise mitzuspielen. So mussten sie leider 4 Treffer in Kauf nehmen.

    Im zweiten Vorrundenspiel trafen unsere Jungs auf Hertha 03. Immer besser kamen sie, in die noch ungewohnte und vor allem schnellere Hallenspielweise, rein. Doch Hertha 03 traf zuerst. Unsere Jungs hielten trotz dessen gut dagegen und erzielten durch Emil den Anschlusstreffer zum 1:1. Die Halle tobte und freute sich mit unseren Fortunen. Dann kam der Blockwechsel von Hertha 03 und unsere Jungs guckten nicht schlecht, als auf einmal die komplette Hertha 03 Mannschaft gewechselt wurde. Leicht irritiert ging es aber weiter. Leider mussten sie kurz vor Schluss noch einen Gegentreffer hinnehmen. So trennten wir uns 1:2. Na das wird doch aber immer besser ;-).

    Auf ging's ins letzte Spiel gegen den Gastgeber den Friedenauer TSC. Das war ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften verlangten sich alles ab! Es ging hin und her und her und hin. Aber auch in dieser Partie mussten wir einen Gegentreffer hinnehmen. Doch nach einer getretenen Ecke von John, die den Spieler vom Friedenauer TSC traf und ins Tor ging, trennten wir uns 1:1.

    Rückblick auf die Vorrundenspiele: 1. Klar verloren, 2. Knapp verloren, 3. Unentschieden... die Steigerung der Jungs war deutlich zu sehen. Das war auch unserem Keeper, Lukas, zu verdanken! Der machte in seinem ersten Hallenturnier in dieser Saison einen mega Job!!! Schon von uns drin gesehene Bälle, hielt er oder lenkte sie großartig übers Tor!!! Sprang und flog in alle Richtungen. Wirklich klasse.

    Durch nur einen erspielten Punkt ging es also ins Spiel um Platz 7 oder 8. Unser Gegner war der BSV 92. Die ersten Minuten war die Partie recht ausgeglichen. Die Fortuna-Eltern feuerten wie immer ordentlich an, aber nicht nur die Eltern. Die Gastgeber-Mannschaft feuerte unsere Jungs mit lauten „Babelsberg" Rufen an. Das war echt klasse und sorgte für Gänsehaut! Den Jungs jedoch merkte man an, dass so langsam die Luft raus war. Der BSV 92 hatte noch Luft und machte ordentlich Druck. Die Partie ging mit 0:2 verloren.

    Fazit: Dem Trainer- und Betreuerteam war bewusst, dass dies ein schweres Turnier werden würde, denn Berliner Hallenturniere sind schnell. Genau deswegen sind wir angetreten. Dies war eine Lernveranstaltung und ihr habt euch in der Vorrunde von Spiel zu Spiel gesteigert. Super, Jungs. Ihr habt gekämpft und das auch fair! So habt ihr Schiedsrichterentscheidungen, auch wenn sie zu eurem Nachteil waren, korrigiert und Fairness-Punkte für euren Verein gesammelt.

    Unser Keeper, Lukas, wurde bei diesem Turnier zum „Besten Torwart" gekürt! Herzlichen Glückwunsch auch nochmal an dieser Stelle vom Trainer- und Betreuerteam sowie von der ganzen Mannschaft. Dieser Titel ging zu Recht an Dich!

    10173586 769524783120505 707450001569209633 n

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath - Sebastian Augsten, Jack Rahtz, Felix Grandt, Angelo Berger, Philipp Schlender, Emil Thor (1), John Homuth (1), Hugo Heinrich

    20141109 124933

  • E2 weiterhin auf der Siegerstraße

    Punktspiel E-Junioren: Fortuna II – Turbine 55 II   12:0 (3:0)

    Unser heutiger Spielbericht ist etwas Besonderes. Verfasst wurde der Bericht nicht vom Trainer etc., sondern von einem Spieler. Heute erfahren wir, wie die Akteure das Spiel empfanden und was sie selbst für Schlüsse ziehen. Man beachte, der Autor des Textes ist erst 9 Jahre alt.

    Ich übernehme vom Geschriebenen (lediglich Komma- und ein paar kleine Rechtschreibkorrekturen wurden vorgenommen).

    Am Samstag kam Turbine zu uns. Sie waren sehr motiviert, aber unsere Jungs wollten die Spitze verteidigen. Schon in den ersten Minuten merkte man, dass wir besser waren. In der 4. Minute traf Yunes nach einer Ecke zum 1:0. Turbine konnte das nicht lange halten. Jerry gewann einen Zweikampf und schoss gleich ins untere Eck zum 2:0. Unsere Jungs waren jetzt torhungrig und in der 13. Minute traf Domi zum 3:0. Wir spielten so weiter, aber jetzt war das Zielwasser ausgetrocknet und die Schüsse gingen in die 2. und 3. Etage. So gingen wir in die Halbzeit.

    In der zweiten Halbzeit erhöhten wir den Druck und das Zielwasser war wieder da. Tim traf in der 22. Minute zum 4:0. Nur eine Minute später traf unsere Nr. 13 FeFe zum 5:0. Jetzt spielten wir uns in einen Rausch. 4 Minuten später traf Jerry zum 6:0 und seinem Doppelpack. Auch FeFe traf eine Minute später zum 7:0 und seinem Doppelpack. Nach 36 Minuten traf wieder Jerry zum 8:0. Jetzt hat auch Laurin sehr gut gespielt und traf zu Recht zum 9:0. Wir hatten noch nicht aufgehört. Jerry traf zum 10:0 und wir hatten immer noch Hunger und so traf Jerry in der 44. Minute zum 11:0 und es war immer noch nicht Schluss. 2 Minuten vor Schluss traf Tim nochmal zum 12:0 Endstand. Flo hielt unseren Kasten sauber.

    Fazit: Noch ein bisschen kaltschnäuziger sein, aber Applaus für die Mannschaft.

    Grüße Euer Jerry Lee

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, FeFe, Juliano, Tim, Laurin, Brian, Daniel, Nils, Domi und Jerry Lee

    Tore: Yunes (1), Tim (2), Laurin (1), FeFe (2), Domi (1), Jerry Lee (5)

  • F2 beim TFV Teltow

    Am vergangenen Sonntag war die F2 zum letzten Punktspiel des Jahres  Gast beim TFV Teltow II. Nachdem wir mit einem Obstteller äußerst nett empfangen wurden ( Danke nochmals!) ging es los.

    Die Kinder wurden vor dem Spiel nochmals daran erinnert, sofort hellwach und konzentriert zu sein, es nutzte nicht.  Wie so oft in der Vergangenheit mussten die Kleinen den ersten Gegentreffer bereits in der 1. Spielminute hinnehmen. Sehr ärgerlich, zumal dieser Treffer auch psychologische Wirkung zeigte. Die Kinder kamen überhaupt nicht ins Spiel,  es wurde unkonzentriert agiert und die Positionen nicht gehalten. In der 3. Minute fiel folgerichtig der zweite Gegentreffer. Nach einem Foul (ca. 20 Meter vor unserem Tor) nahm sich der Teltower Spieler ein Herz und schoss sehenswert auf unseren Kasten. Der Torhüter verließ sich auf den Abwehrspieler, der wiederum auf seinen Torwart....drin. Hmmm.....

    Jetzt war etwas mehr Gegenwehr bei den Fortunen zu bemerken und dem Rückstand wurde hinterher gerannt. Theo spielte sehr schön William frei und der ließ sich die Chance zu seinem ersten Treffer im Fortunadress nicht entgehen. Herzlichen Glückwunsch!

    Andre reagierte noch einige Male im großen Stil( im herauslaufen gaaanz stark) ansonsten wäre der Rückstand zur Pause sicherlich höher ausgefallen.

    Pause....

    Nach der Halbzeit war nun eine andere Fortuna auf den Platz. Der stellenweise ängstliche Respekt schwand mehr und mehr. Die Kinder stemmten sich gegen die Niederlage, es wurde mehr Druck aufgebaut und Chancen wurden erarbeitet. Die Abwehrspieler waren allerdings zu oft im Vorwärtsgang und verließen ihren Posten. So kam der TFV in der 24. Min. sogar noch zum 4:1. Nur eine Minute später nutzte Aljoscha eine Unaufmerksamkeit der Teltower Abwehr und verkürzte auf 2:4. Nun wirkte der TFV merklich beeindruckt und kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Theo gelang der Anschlusstreffer und jetzt wurde es richtig spannend. Konnten die Kinder das Spiel drehen?

    Leider nicht. Aljoscha war nach seinem Torerfolg nicht mehr hinten zu halten, dadurch taten sich Lücken auf die der Gegner auch gekonnt  nutzte. 2x musste Andre doch noch hinter sich greifen und wir verloren dieses, in sehr fairer und freundschaftlicher Atmosphäre stattfindendes Spiel, mit 3:6. So kann es gehen wenn alle Tore schießen wollen.

    Ein verdienter Erfolg der Teltower Jungs, traten sie ja besonders in der 1. Hälfte disziplinierter und geordneter als die Fortunen auf.

    Alles in allem haben die Jungs und unser Mädchen eine sehr gute Hinrunde gespielt. Wenn man bedenkt, das der Kader zu 2/3 aus Kindern besteht die erst zu Beginn der Saison (oder noch später) zu Fortuna kamen eine mehr als ordentliche Leistung. Die Kinder steigerten sich von Spiel zu Spiel und die Entwicklung aller ist unverkennbar. Ein Umstand, der für die Rückrunde hoffen lässt. Das Team wächst Schritt für Schritt zusammen.

    Damit sich die Kinder auch weiterhin mit anderen Teams messen können wurde kurzfristig ein Testspiel gegen Concordia Nowawes vereinbart. Das Spiel findet während unserer Trainingszeit am

    Freitag, 21.11. um 16:00 Uhr

    statt.

    Es spielten: Andre, Aljoscha(1), Aaron, Robbie, Felix, Alexander, William(1), Theo(1)

    Frank

     

  • D2 - Enge Niederlage in Schenkenberg

    Am Samstag waren wir zu Gast in Schenkenberg. Auf dem für uns immer wieder ungewohnten Rasenplatz lagen wir sehr schnell mit 0:3 in Rückstand, ehe sich unsere Mannschaft so langsam in das Spiel kämpfte und durch einen wunderbaren Spielzug vor der Pause durch Maurice auf 1:3 verkürzen konnte.

    In der zweiten Halbzeit kamen wir sehr gut aus der Kabine und konnten durch Maurice und Timm ausgleichen. Leider gerieten wir durch einen Konter des Gegners wieder in Rückstand, den Max 7 Minuten vor Ende wiederum ausgleichen konnte.

    Leider schaffte der Gegner 2 Minuten vor Ende des Spiels wieder durch einen Konter die Führung. Als wir alles nach vorne warfen, schaffte der Gegner noch das 6:4.

    Was bleibt ist die beste Saisonleistung und die Gewissheit, das wir uns jederzeit wieder in ein Spiel hinein kämpfen können.

  • Auch in Bornim hingen die Früchte für uns zu hoch!

    Zu unserem vorletzten Auswärtsspiel der Hinrunde ging es zu unserem Nachbarn nach Bornim. Die SG Bornim II erwartete uns zum Anpfiff um 9:00 Uhr.Das frühe Aufstehen war nicht das einzige Highlight dieses Sonntages,wir sollten nun auch unser erstes Spiel auf Rasen absolvieren.
    Anpfiff. In Minute 5 dann gleich wieder der frühe Treffer,immerhin diesmal von einem unserer Spieler, aber leider ins eigene Tor.Egal, nicht so schlimm, er wollte ja mit Einsatzper Kopf klären. In der 8. Minute dann das erste Tor der Gäste nach einer Ecke,es folgte noch das 3:0 in der 16. Minute,
    dann schafften wir es 10 Minuten bis zur Pause ohne Gegentor,leider gelang es uns nicht in den 2-3 Situationen für uns
    vor dem gegnerischen Tor den Ball dort auch einzunetzen.
    Dann ging es bei diesem herrlichen naßkalten Wetter zum Pausentee in die Kabine.
    Halbzeit 2 hielt für uns leider keine Überraschungen bereit,die Positionen wurden auch nicht so gut wie in Halbzeit 1 gehalten,
    so folgten auch 6 anstelle der drei Tore zum Endstand von 9:0.
    Fazit: Nach und nach wird es, die nächsten Schritte werden im Training getan.
    Das Team wird auch in den letzten 2 verbleibenden Partien der Hinrunde alles geben,gerade wenn wir zu unserem nächsten Heimspiel am 22. Novemberden Tabellenführer aus Falkensee bei uns zu Hause begrüßen.
    Für Fortuna spielten: Evan (Tor), Colin, Steven, Marlon, Alexander,Leon (C), John,
    Lukas, Romijo und Jason.
     
     
     
  • Verdiente Niederlage

    Spgm. Beelitz/ Seddin - Fortuna Babelsberg 2:1 (0:1)

    Gegen die bis dato noch sieglosen Gastgeber (nur 2 x Unentschieden) aus Beelitz/Seddin wollten die Fortunen die 3 Punkte mitnehmen. Das Spiel begann flott, mit Chancen auf beiden Seiten. Leider musste Trainer Tino Greve bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt die erste Auswechslung vornehmen, für Anton Kononenko kam Leon Holz. In der 33. Minute wurden die Babelsberger durch Christopher Bolle nach einem schönen Freistoß vom Moritz Edlich mit dem 1:0 belohnt. Weitere Tore blieben aber in der ersten Hälfte auf beiden Seiten aus.

    Das Spiel kippte in der zweiten Halbzeit. Binnen weniger Minuten drehten die Gastgeber durch zwei Tore von Brian Schubert (65.) und Cedric Naumann (70.) das Spiel zu ihren Gunsten. Fortuna kam nun kaum noch zu weiteren nennenswerten Torchancen und musste sich am Ende verdient mit 1:2 geschlagen geben.

  • Klarer Auswärtserfolg im Ortsderby

    Punktspiel D-Junioren: FSV Babelsberg 74 II – Fortuna Babelsberg   1 : 9 (0:4)

    Nachdem tags zuvor sich die D1-Junioren einige Tipps und Tricks beim U20-Länderspiel gegen die Schweiz abschauten, mussten diese am Samstag, den 15.11.2014 selber tätig werden. Gegen die 2.Vertretung des FSV Babelsberg 74 ging es auswärts ran. Alle Spieler von Fortuna waren diesmal mit an Bord. Gleich zu Beginn des Spiels legten die Fortunen los wie die Feuerwehr und nach zwei Minuten konnte Stephan bereits die 1:0-Führung erzielen. Der gleiche Spieler war es auch, der nach Vorlage von Lukas und Enno sieben Minuten später das 2:0 markierte. Es war der Tag des Stephan´s. In der 20.Minute machte er mit dem 3:0 (Vorlage erneut Lukas) seinen ersten Hat-Trick perfekt. Kurz vor der Pause legte Ben (der heute mit Max eine sehr starke Abwehrleistung ablieferte) für Enno zum 4:0-Halbzeitstand auf. Nach der Pause ermöglichte einer Kette von Unzulänglichkeiten den Gastgebern den 1:4-Anschlußtreffer. Doch nur kurze Zeit danach fingen sich die Fortunaspieler wieder. Beim 5:1 legte diesmal Stephan auf und Erik war erfolgreich. Danach war innerhalb von vier Minuten Stephan erneut mit einem Hat-Trick bis zum 8:1 erfolgreich. Die Vorarbeit leisteten Eliaz und Erik. Den 9:1-Endstand machte letztendlich Eliaz nach Zuspiel von Paul klar. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Ben, Maximilian, Lukas, Eliaz (1 Tor), Felix, Pascal, Sam, Stephan (6 Tore), Enno (1 Tor), Paul und Erik (1 Tor).

    In der kommenden Woche wird Montag und Dienstag auf dem Platz sowie am Donnerstag in der Halle trainiert. Der nächste starke Gegner wartet am Samstag, den 22.11.2014 mit der SG Bornim, derzeit Tabellenvierter. Das Spiel beginnt um 09:30 Uhr, Treff für die Fortunaspieler ist um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Das Halbfinale verspielt

    Kreispokalviertelfinale: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 3:1 (0:0)

    Das Pokalviertelfinale war zugleich das zweite "Ortsderby" innerhalb von 4 Tagen für Fortuna, liegt doch die Sportanlage des RSV Eintracht 1949 nur wenige Kilometer vom Heimspielgelände Am Stern entfernt.

  • F1 holt 3 Punkte gegen RSV Eintracht 1949

    Letzten Samstag, den 08.11.2014 empfingen wir den RSV Eintracht 1949 V auf unserem heimischen Sportplatz zum Punktspiel. Nach der Niederlage gegen die SG Michendorf/Wilhelmshorst hieß es dann also wieder siegen!

    Um 12:15 Uhr ging die Partie los. Die Jungs spielten sich gut ein, waren konzentriert und fanden ihren Spiel-Rhythmus. Das Spiel fand in der gegnerischen Hälfte statt. Nach einer geschossenen Ecke, verwandelte Emil diese in der 6. Minute per Kopf. Prima weiter so! Nicht viel später bediente Lukas, unser sonstiger Keeper, Jack, der somit den Ball im Netz zum 2:0 versenkte. Das 3:0 erzielte John nach einem Abwehrfehler der Gegner. Dann gelang es auch Emil sich durch die Reihen zu dribbeln und netzte zum 4:0 ein. Nach einem schönen Passspiel bediente Emil Jack, dieser stand goldrichtig und schob den Ball zum 5:0 ins gegnerische Tor.

    RSV

    In der Halbzeitpause waren die Jungs tiefenentspannt. Es wurde sich über das Spiel unterhalten und es wurde sich gestärkt.

    Die zweite Hälfte beging sofort wieder druckvoll. Auch in dieser Halbzeit fand das Spiel hauptsächlich im gegnerischen Strafraum statt. Ging der Ball doch mal verloren, holten sich die Jungs diesen sofort wieder und spielten diesen über mehrere Stationen wieder zu ihren Mitspielern in die gegnerische Hälfte. So gelang es den Jungs – Emil, Philipp, Lukas, John und Hugo in dieser Halbzeit noch 7 weitere Tore für die Mannschaft zu schießen. Die Partie endete mit 12:0!

    Fazit: Der Ball lief, Jungs und die Torchancen wurden genutzt. Bravo! Dieses würden wir dann auch gerne nächstes Wochenende gegen die SG Bornim sehen.

    Siegerspurt RSV1

    Für Fortuna spielten: Sebastian Augsten – Leo Röding, Jack Rahtz (2), Felix Grandt, Angelo Berger, Philipp Schlender (1), Emil Thor (5), John Homuth (2), Lukas Rath (1), Hugo Heinrich (1)

    Euer Trainer- & Betreuerteam

  • F1 – Flutlichtturnier des FC Deetz

    Der freundlichen Einladung zum Flutlichtturnier des FC Deetz folgten wir am Nachmittag des 01.11.2014. Mit freudiger Erwartungshaltung, wie es sich unter Flutlicht spielen lässt, reisten wir mit 9 Jungs an. Doch leider konnten dann nur 8 von diesen 9 spielen, denn kurz vor Beginn des Turniers hatten wir ein krankes Hühnchen in der Mannschaft zu verzeichnen, welches dann wieder abgereist ist.

    Folgende 8 Mannschaften waren am Start:

    - FC Deetz F1
    - FC Deetz F2
    - Empor Brandenburg
    - Fortuna Babelsberg
    - Werderaner FC
    - Brandenburger SC Süd 05
    - SG Bornim
    - Stahl Brandenburg

    Die Mannschaften spielten in 2 Gruppen (Staffeln):

    Staffel 1
    Werderaner FC
    FC Deetz F1
    Fortuna Babelsberg
    Brandenburger SC Süd 05
    Staffel 2
    SG Bornim
    FC Deetz F2
    Stahl Brandenburg
    Empor Brandenburg

    Gespielt wurde auf Rasen mit 6 Feldspielern und 1 Torwart, mit einer Spielzeit von 1 x 12 Minuten.

    flutlicht2014 fortuna pm

    Als erstes trafen unsere Jungs auf die Mannschaft vom Brandenburger SC Süd 05. Die Jungs mussten sich erst einmal auf ihre teilweisen neuen Positionen zurechtfinden. Als sie sich dann eingefuchst hatten, wollte der Ball aber trotzdem nicht ins gegnerische Tor. Leider gelang es dem Gegner den entscheidenden Treffer zu erzielen und somit trennten wir uns 0:1. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Im zweiten Spiel ging es gegen den Werderaner FC, dieser ließ unsere Jungs nicht gut aussehen. Wir verloren dieses Spiel mit 0:6. Im letzten Gruppenspiel erwartete uns dann der Gastgeber, der FC Deetz F1. Leider konnten wir auch hier keine Punkte holen und verloren mit 0:2. So hieß es dann Platzierungsspiel „Spiel um Platz 7".

    Wir trafen wieder auf den Gastgeber, diesmal allerdings auf deren F2. Die Jungs wollten auf gar keinen Fall letzter werden. „Also das Runde muss ins Eckige, Jungs!" Durch die Treffer von Lukas, Jack und Felix retteten sie sich mit einem 4:0 auf den 7. Platz.

    Fazit: Trotz 7. Platzes fanden wir und die Jungs das Flutlichtturnier (Stimmung & Atmosphäre) sehr gelungen und schön.

    Für Fortuna spielten: Sebastian Augsten – Leo Röding, Jack Rahtz (1), Felix Grandt (1), Angelo Berger, Philipp Schlender, Lukas Rath (2), Janne Möhring

     

  • E4 - weiter ohne Sieg, aber es geht Aufwärts!

    Der 9. November 2014 hielt eine Überraschung für unsere E 4 bereit.
    Pünktlich zum Anpfiff um 9:30 Uhr begrüßten wir nicht nur den RSV 05 Rehbrücke II,
    sondern auch den Fanclub Bretterbude mit Pauke zu unserem Punktspiel.
    Die letzten Spiele konnten wir ja leider nicht so erfolgreich abschließen,
    da ist uns jede weitere Unterstützung von Außen recht.
     
    Von Innen hat sich auch einiges getan, es bildet sich nun endlich ein Team.
    Die Partie war bei eisigem Sonnenschein bereits angepfiffen,
    da schlug der Ball bereits in Minute 1 ins Tor ein, leider in unseres.
     
    Ein Abwehrfehler reichte schon für das frühe Gegentor aus.
    Nun hielten wir gegen, dies gelang 11 Minuten, dann folgte das 0:2.
    Es gelang unseren Angreifern zwar bis vor des Gegners Tor zu kommen,
    jedoch ein erfolgreicher Abschluß blieb ihnen verwehrt.
     
    Kurz vor Ende der 2. Halbzeit dann das 0:3, nicht nötig und mit Konzentration zu verhindern.
    In der Kabine faßte man Mut, wir lagen, für unsere Verhältnisse, nur mit 3 Toren hinten,
    jetzt hieß es angreifen. Einige Positionen wurden gewechselt, auch die des Torwarts.
     
    Die 2. Halbzeit lief kaum an, da klingelte es wieder, natürlich in unserem Kasten…
    In der 37. Minute dann der Lichtblick, Romijo faßte sich ein Herz uns zog ab, 1:4.
    Leider konnten wir da nicht anknüpfen und Rehbrücke legte noch 3 Treffer nach.
    Evan parierte als Torwart in der 2. Halbzeit einen 9 Meter, super Leistung!
     
    Der Endstand von 1:7 ist zwar eine hohe Niederlage, jedoch im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen schon eine deutliche Verbesserung. Dies macht Hoffnung.
     
    Ein großes Dankeschön an Herrn Schiller von BAU MONTAGE SCHILLER,
    er rüstete unser Team mit einem neuen Langarm-Trikot-Satz, Trainingsbällen
    und einem neuen Spielball aus. Der hat uns schon im ersten Spiel Glück gebracht!
    VIELEN DANK VOM GANZEN E4 TEAM FORTUNA BABELSBERG!
     
    E4 91114
     
    Gespielt haben: Milo (TW), Aness (C), Leon, Alexander, Marlon, Evan (TW),
    Lukas, Unaiss, Jason und Romijo ( 1 TOR )
  • Klarer Sieg im Ortsderby

    Landesklasse: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 1:4 (1:0)

    Das auf Mittwochabend vorgezogene Flutlicht-Punktspiel zwischen den beiden Ortsnachbarn verfehlte seine Wirkung als Zuschauermagnet nicht. Rund 170 Anhänger beider Seiten bildeten einen guten Rahmen für ein rassiges Ortsderby, das zunächst Fortuna mit den besseren Chancen sah.

  • B1 - Wieder zurück in der Erfolgsspur

    Nach der unnötigen Niederlage am vorletzten Wochenende gegen Michendorf siegte unsere Mannschaft bei der Spielgemeinschaft Golzow/Lehnin.

    Wir waren von der ersten Minute an die spielbestimmende Mannschaft. Während unser Gegner es fast ausschließlich mit hohen weiten Bällen versuchte, zeigte unser Team über weite Strecken der Partie, dass wir unsere Chancen auch gut herausspielen können. Es waren einige sehr gute Aktionen zu sehen. Am Ende stand ein verdienter 4:1 Sieg.

    Ein besonderes Lob möchte ich heute unserer Abwehr zukommen lassen. Victor, der seine Position mit Flo tauschte, gefiel uns auf der linken Abwehrseite sehr gut. Er hat die meisten seiner Zweikämpfe gewonnen.

    Im nächsten Spiel wollen wir an diesen Erfolg anknüpfen.

  • Fortuna II zurück

    Kreisliga B: Fortuna Babelsberg II – Eintracht Glindow 1:0 (0:0)

    Der zwölfte Spieltag brachte bei herbstlicher Frische die Eintracht aus Glindow zum Stern. Nach der Schlappe vom letzten Wochenende leistete das Trainerteam gute Aufbauarbeit und brachte die Mannschaft siegessicher auf den Platz. Der Kampfgeist war deutlich zu spüren.

  • E2 mit Heimsieg gegen den Seeburger SV

    Punktspiel E2 Fortuna – Seeburger SV II  13:0 (6:0)

    An diesem Samstag hatten wir die wilden Kicker vom Seeburger SV hier zu Gast bei Fortuna. Die Ausgangslage (Erster gegen Letzter) sprach klar für uns. Würde das Spiel nach 3 wöchiger Pause wohl auch so laufen? Seeburg hielt in der Anfangsphase gut dagegen, doch dann lief es wie geschmiert. Tim (2. Min.), Jerry (5. Min.), Tim (7. Min.) und Jerry (12. Min.) stellten mit ihren schönen Treffern die Weichen für einen beruhigenden Vorsprung. Dann wechselte die vordere Reihe raus und der nächste Block blieb weiter am Drücker. Domi (16. Min.) und Brian (18. Min.) drehten weiter an der Torschraube, sodass es zur Halbzeit mit 6:0 in die Kabine ging.

    Systemumstellung, motivierende Worte und natürlich mit Obelix´s Zaubertrank ging es wieder hinaus in Halbzeit 2. Wir knüpften nahtlos an die erste Hälfte an und gingen durch Tore von Jerry (27. Min.), Tim (30. Min.)und Jerry (33. Min.) weiter in Führung, ehe Juliano (34. Min.) das 10:0 markierte. Zwischenzeitlich kamen die Seeburger per Konter einem Ehrentreffer schon nah. Im weiteren Spielverlauf konnten unsere Jungs durch Tore von Jerry, Juliano und Brian noch dreimal ihren Torjubel verfeinern, ehe der Schiri das Spiel beendete. Endstand 13:0.

    Fazit: Ein leistungsgerechtes Ergebnis und auch in dieser Höhe sicher nicht unverdient. Am Sonntag konnten wir dann unser Fortuna Wochenende weiter führen, beim 25. Gedenkturnier zum Mauerfall.

    Für Fortuna spielten: Flo – Domi, Tim, Jordy, Juliano, FeFe, Yunes, Brian, Daniel und Jerry Lee

    Tore: Tim (3), Domi (1), Brian (2), Juliano (2), Jerry Lee (5)

  • F2- endlich wird mal wieder getroffen

    Am 9. 11. bestritt die F2 ihr Punktspiel gegen den RSV Eintracht IV. Nachdem die Kinder in den letzten Spielen keinen Torerfolg bejubeln konnten sollte heute etwas Wiedergutmachung betrieben werden.

    Bei kaltem Herbstwetter wurde pünktlich angepfiffen und die Kinder machten sofort Druck auf das gegnerische Tor. Es wurden viele Chancen erarbeitet, aber entweder wurde überhastet abgeschlossen, es war ein Bein dazwischen oder der gute Torhüter vom RSV entschärfte die Chancen. Es war zum Haare raufen - die Teams gingen mit 0:0 in die Pause.

    In der Halbzeitpause wurde das Team etwas umgestellt und sofort lief es besser. Es waren einige sehr schön herausgespielte Chancen zu sehen und in der 31. Min. traf endlich Theo zum umjubelten Führungstreffer. War jetzt der Knoten geplatzt? Die Ladehemmung überwunden? Es schien so,denn es wurde weiterhin endlich konstruktiv nach vorne gespielt und so kam der Erfolg. In der 34. Minute war es wiederum Theo der traf und kurz vor Schluss erzielte Aljoscha aus dem Gewühl heraus das 3:0. Es war sein erstes Tor für die Fortuna. Herzlichen Glückwunsch und weiter so! Kurz danach war Abpfiff.

    Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg höher ausfallen müssen. In der 2. Hälfte spielte die Fortuna zielstrebiger und mehr miteinander. Ja, auch ein Trainer kann mal bei der Aufstellung daneben liegen. In der Spieleröffnung waren Fortschritte unverkennbar, Felix erfüllte die ihm gestellte Aufgabe heute sehr gut. Ebenfalls sehr bemerkenswert war die nachmittagliche Trainingsbeteiligung in der Halle. Diese Einstellung stimmt und macht Spaß.

    Am nächsten Sonntag, 16.11. geht es dann zum TFV Teltow II zum letzten Punktspiel der Hinrunde. Treffpunkt ist um   8:45 Uhr  bei Fortuna.

     

    Für Fortuna spielten: Andre, Lean, Viktoria, Alexander, William, Felix, Aljoscha(1), Aaron, Robbie, Theo(2)

    Frank

  • E2 mit Herkulesaufgabe beim Mauerfallturnier

    Am Sonntag trat die E2 als letztes Nachwuchsteam beim 25. Gedenkturnier zum Mauerfall an. Der Friedenauer TSC lud in allen Spielklassen zum Turnier übers Wochenende verteilt.

    Unsere 1.E konnte zeitlich nicht teilnehmen und so sprangen wir ein. Damit waren wir das einzige 2.E Team und somit auch das einzige 2005er Team im Teilnehmerfeld. Das Teilnehmerfeld war sehr interessant und mit Hertha 03, Füchse Berlin, FC Viktoria 1889, BSV 92, SV Empor Berlin, 1. FC Schöneberg, Friedenauer TSC alles Landesklassenteams am Start.

    In der Vorrunde trafen wir im ersten Spiel auf den 1. FC Schöneberg. Die Marschrichtung von Fortuna war klar vorgegeben. Aus einer stabilen Abwehr heraus wollten wir unser Spiel aufbauen. Leider lagen wir nach 2 Minuten durch eine Ecke zurück. Von da an spielten unsere Jungs und wollten unbedingt den Ausgleich. Im Abschluss jedoch zu zögerlich, mussten wir  uns mit 0:1 geschlagen geben. Schade, da wäre tatsächlich mehr drin gewesen.

    Im zweiten Spiel gegen Hertha 03 konnten wir in den ersten 3 Minuten recht gut mitspielen und erarbeiteten uns gute Tormöglichkeiten. Dann folgte ein Blockwechsel der Hertha und im Minutentakt folgten die Tore. Die Partie ging mit 0:5 verloren.

    Das letzte Vorrundenspiel bestritten wir gegen den Gastgeber Friedenauer TSC. Auch dieses Spiel wurde eine ganze Weile offen gestaltet. Doch auch hier waren wir im Torabschluss nicht zwingend genug. Der Gegner machte es besser und wir unterlagen 0:2.

    Trotz dessen war die Stimmung im Team grandios. Das brachte uns viele Sympathiepunkte. In der Pause zu den Halbfinalspielen kickten wieder alle Teams munter in der Halle und wir bauten uns so eine kleine Fangemeinde unter den anderen Teams auf. Das Team der Füchse Berlin wünschte uns viel Erfolg im letzten Spiel um Platz 7 und 8 gegen den BSV 92. Ein munterer Schlagabtausch fand auf dem Platz statt. Die ersten Minuten gingen klar an den BSV. Fortuna stand jedoch gut und sammelte dann die letzten Kräfte. Stück für Stück erkämpften wir uns Möglichkeiten zur Führung. Eine davon nutzte unser Tim und versenkte mit einem sehenswerten Schuss die Kugel im Tor. Der Jubel in der Halle war unbeschreiblich, da sämtliche Teams unsere Führung feierten. Wenn ich jetzt zurück denke, bekomme ich wieder eine Gänsehaut. Diese knappe Führung verteidigten wir die letzten 2 Minuten und sicherten uns somit den 7. Platz.

    Fazit: Das Fazit kommt heute von mir als Betreuung. Wir sind sehr stolz auf euch, dass ihr diese Aufgabe überhaupt angenommen habt. So habt ihr es ermöglicht, dass unser Verein an diesem großartigen Turnier teilnehmen konnte. Stellvertretend für alle Fortuna Teams nahmen wir dann noch den großen Fair-Play-Pokal entgegen.

    Für Fortuna spielten: Flo, Jordy – Tim (1), Juliano, FeFe, Yunes, Domi, Laurin und Jerry Lee

  • Selbstverschuldete Niederlage

    Fortuna Babelsberg - Spgm. Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz  3:4 (1:2)

    Zu Beginn der Partie sah es, trotz der ungewohnten Spielerzahl 9 gegen 9, nicht schlecht aus für die A-Junioren von Fortuna. Dominic Simon brachte den Gastgeber unter tätiger Mithilfe des gegnerischen Keepers in der 26.Minute verdient in Führung. Auch danach hatten die Hausherren weitere Chancen, nutzten diese jedoch nicht und so kam es, wie es kommen musste, die Gäste glichen durch Florian Emmert (35.) aus. Warum Fortuna, wie schon öfter in der Saison geschehen, nach diesem Gegentor mangelnde Konzentration und individuelle Fehler zeigte, muss das Trainerteam noch ergründen. Die Gäste bedankten sich und erzielten in der 40.Minute durch Maxim Neumann das 2:1 - Spiel gedreht! Somit ging es mit einem Rückstand für Fortuna in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte erhöhte Fortuna den Druck, hatte Chancen in Masse, kam aber erst spät durch Neuzugang und Debütant Matthias Bigun in der 76.Minute zum 2:2 Ausgleich und war drauf und dran, sogar in Führung zu gehen. Ein individueller Fehler des Gastgeberkeepers führte in der 85.Minute durch Manuell Steffen zur erneuten Führung für die Treuenbrietzener, die nur 2 Minuten später durch Jerome Weigmann sogar auf 4:2 erhöhen konnten. In der 90.Minute kamen die Hausherren durch Christopher  Bolle noch auf 3:4 heran, doch die Nachspiezeit wurde "verschenkt", als es beim Versuch, den Ball schnell aus dem Netz zu holen zur Rudelbildung und kleinen Rangeleien kam, die der Schiedsrichter unverständlicher Weise nicht mit Karten bestrafte. Nur der sich darüber beschwerende Fortune erhielt durch Schieri Heiko Busseck Gelb.

    Schlussendlich konstatierte das Trainerteam, dass dieses Spiel zu gewinnen gewesen wäre, wenn man nur einige der Torchancen, wovon es unzählige gab, genutz und grobe Abwehrfehler vermieden hätte.

  • Mauerfall-Gedenkturnier beim Friedenauer TSC

    Keine drei Stunden nach dem Abpfiff des erfolgreichen Punktspiels gegen die Potsdamer Kickers 94 II ging es für einige Spieler des Team zum ersten Hallenturnier in dieser Saison. Das 25.Gedenkturnier zum Mauerfall fand, bestens organisiert durch den Friedenauer TSC, am Nachmittag des 08.11.2014 in Berlin statt. In illustrer Gesellschaft fanden sich die Fortunen wieder. Neben Bezirksligist Berliner SV 92 nahmen nur Teams aus der Berliner Verbands- (Hertha 03, Empor, FC Viktoria 89; Füchse) und Landesliga (1.FC Schöneberg, Friedenau) teil. Im ersten Gruppenspiel konnte der 1.FC Schöneberg durch ein Tor von Serhat mit 1:0 bezwungen werden. Schon im nächsten Spiel gab es gegen Hertha 03 eine deftige 0:5-Schlappe. Das entscheidende Spiel um den Einzug ins Halbfinale verloren die Fortunen knapp mit 0:1. Das Spiel um Platz 5 gegen den Berliner SV 92 endete torlos. Im 7m-Schießen konnte Torwart Alexander zweimal großartig parieren und Max, Serhat und Felix konnten einen 3:2-Sieg herausschießen. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Paul, Maximilian (1 Tor), Serhat (2 Tore), Enno, Felix (1 Tor) und Erik.

    In der Woche trainieren die Fortunen am Montag, Dienstag und Donnerstag draußen auf dem Stern-Sportplatz. Freitag wird gemeinsam das U20-Länderspiel gegen die Schweiz im „Karli“ angeschaut. Am nächsten Spieltag steht das nächste Lokalderby an. Das Fortuna-Team spielt am Samstag, den 15.11.2014 um 12:30 Uhr beim FSV Babelsberg 74 II. Treff für die Fortunaspieler ist um 11:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Nach Rückstand Spiel noch gedreht

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers II  3 : 1 (1:1)

    Nach zwei Unentschieden bei den Spitzenmannschaften in Geltow und Dallgow empfingen die Fortunen am Samstag, den 08.11.2014 nun den direkten Tabellennachbarn, die Potsdamer Kickers 94 II zum fälligen Punktspiel. Bei herrlichem Wetter war es das erwartet schwere Spiel. Gegen die sehr defensiv und tief stehenden Gäste aus dem Potsdamer Norden musste man Ruhe und Geduld aufbringen, um erfolgreich den Platz als Sieger zu verlassen. Von Beginn an war Fortuna das klar spielbestimmende Team. Die Kickers waren mit ihren Kontern immer gefährlich, und zur großen Überraschung waren sie mit einem dieser in der 12.Minute erfolgreich. Nun kam etwas Unsicherheit ins Fortuna-Spiel, die Pässe kamen nicht so an, wie gewollt. Doch nach kurzer Zeit, lief es wieder und man kam zu mehreren Torchancen. Eine davon nutzte Eliaz kurz vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich. Auch in der 2.Halbzeit war das Fortuna-Team klar spielbestimmend. In der 40.Minute verlängerte Enno eine Eingabe per Kopf ins lange Eck. Der gleiche Spieler stellte in der 51.Minute mit seinem zweiten Treffer den 3:1-Endstand her. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander, Ben, Paul, Lukas, Maximilian, Eliaz (1 Tor), Pascal, Serhat, Enno (2 Tore), Stephan, Sam und Erik.

    Ganze drei Stunden hatten einige Spieler des Teams Zeit zur Regeneration, dann ging es zum Mauerfall-Gedenkturnier des Friedenauer TSC nach Berlin.

  • Gedenkturnier zum Mauerfall

    25. Mauerfall-Gedenkturnier

    Heute, am Samstag, den 08.11.2014 machte sich unsere G1 samt Fahrergemeinde auf den Weg zum Turnier nach Berlin.

    Gespielt wurde in zwei Gruppen. Ein Spiel dauerte 10 Minuten; im 5+1 System.

     


    Gruppe A:

    FC Hertha 03

    Fortuna Babelsberg

    1. FC Schöneberg

    Friedenauer TSC

    Gruppe B:

    SV Empor Berlin

    FC Viktoria 1889

    BSV 92

    Reinickendorfer Füchse

    Nach einem andenklichen Einstimmen zum Gedenken an den Mauerfall vor 25 Jahren, ging es los für unsere Helden.

    In unserem ersten Spiel trafen die Kids auf den1. FC Schöneberg. Endstand hier 0:1, leider nicht für uns.

    Im Anschluss war FC Hertha 03 unser Gegner. Gleich zu Beginn war ersichtlich, dass diese Mannschaft schon lange zusammen spielte, sich recht genau die Pässe zuspielte und auch verdient mit 2:0 gegen uns gewann.

    Unser letztes Spiel in der Vorrunde absolvierten unsere Wilden gegen den Friedenauer TSC. Zu Beginn sah Vieles auch vielversprechend aus. Ein paar gute Aktionen spielten sich im gegnerischen Strafraum ab, leider traf keine davon das gegnerische Tor. Endstand: 0:0.

    Die Vorrunde wäre also überstanden. Und es waren wirklich spielstarke Gegner. Die Kinder stärkten sich, losten sich Pokale und aßen eine Kleinigkeit, ehe es in der Endrunde um Platz 7 ging.

    Unser letzter Endrundengegner war der SV Empor Berlin. Und was war passiert? Die Zuschauer sahen eine tolle Präsenz unserer jüngsten Fortunen. Jess schnappte sich gleich zu Beginn die Murmel und lochte zum wundervollen 1:0 ein. Jay. Aber da geht noch was! Nguekam konnte sich an der Bande entlangschummeln und die Gegner hinter sich lassen, was er sich selbst mit einem unhaltbaren Tor zum 2:0 belohnte. Da war sie ja wieder – unsere torhungrige Bande! Der Endstand für dieses Spiel: 2:1.

    Liebste Fortunen,

    es war sehr anstrengend heute, viele Gegner waren euch körperlich überlegen. Auch konntet ihr heute leider nicht zeigen, welch wundervoller Torzauber in euch steckt.

    Ihr habt zwei Spiele verloren, ein Spiel unentschieden gespielt, das letzte Spiel gewonnen und nehmt jeder eine verdiente Medaille mit nach Hause!

    Weiter so, euer Trainer-Team

    Für Fortuna spielten:

    Leonard – Tim, Niels, Erik, Nikita, Nguekam (1), Jess (1) und Karl

  • Torlosigkeit dauert an

    Landesklasse: Pritzwalker FHV03 - Fortuna Babelsberg  1:0 (1:0)

    Dass es die Gäste in Pritzwalk nicht leicht haben würden, stand bereits vor dem Spiel fest, denn beide Teams waren Tabellennachbarn, gingen aber mit einer unterschiedlichen Erfolgstendenz in diese Partie. Während die Gastgeber ihre letzten beiden Spiele gewannen, musste Fortuna 2 Niederlagen einstecken, noch dazu ohne ein eigenes Tor erzielt zu haben.

  • Wiedergutmachung betrieben

    Testspiel: Fortuna Babelsberg - Spgm. Rehbrücke/Saarmund 6:4

    Fortunas A-1 zeigt einen Achterbahnkurs in den Ergebnissen. Nach einem 8:1 Sieg, ging man im nächsten Spiel mit 1:9 unter um nun wieder in einem Testspiel gegen einen starken Gegner ein ansehnliches Spiel und gutes Ergebnis zu erzielen.

    Auf dieser Begegnung sollte aufgebaut werden, wenn es am kommenden Wochenende gegen die Spgm. Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz (9-er Mannschaft) wieder um Punkte geht.

  • Unter die Räder gekommen

    FSV Babelsberg 74 - Fortuna Babelsberg 8:1 (4:1)

    Nach dem 8:1 Sieg im letzten Punktspiel waren wohl einige Spieler der Meinung, es ginge von allein so weiter oder war es der ungewohnte kleine Kunstrasenplatz an der Breitscheidstrasse, das die Mannschaft nicht in`s Spiel fand?

    Bereits nach gut 10 Minuten lag das Team von Tino Greve/Patrick Wolff mit 0:3 durch Tore von Maximilian Fähling (4.), Lukas Genz (6.) und Moritz Lang (11.). Man musste ein Debakel befürchten, aber die Mannschaft fing sich trotz des vierten Treffers durch Jan Erik Hoffmann (28.). Als Dominic Simon in der 43.Minute dass 1:4 erzielte, keimte noch einmal etwas Hoffnung für die zweite Halbzeit auf, die aber Niklas Kober in der 51.Minute mit dem 5:1 zerstörte. Mit einem Doppelschlag in der 72. und 73. Minute zum 6:1 bzw. 7:1 demoralisierten Lukas Genz und Moritz Lang die Gäste endgültig. Maximilian Fahling erhöhte in der 78. Minute noch auf 8:1 und in der letzten Spielminute setzte Hans Wilhelm Wudick mit dem 9:1 den Schlußpunkt.

  • F1 Hallentrainingszeiten

    Hallentrainingszeiten F1

    01.11.2014 bis 31.03.2015

    freitags 16:00 – 18:00 Uhr

    (alle 2 Wochen)

    Sporthalle Gagarinstraße

    November

    07.11. & 21.11.2014

    Dezember

    05.12. & 19.12.2014

    Januar

    02.01. & 16.01. & 30.01.2015

    Februar

    13.02. & 27.02.2015

    März

    13.03. & 27.03.2015

    sonntags

    (zusätzlich sporadisch)

    Sporthalle Newtonstraße

    November

    16.11.2014

    15:00 – 16:30 Uhr

     

    23.11.2014

    16:30 – 18:00 Uhr

    Januar

    04.01.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    18.01.2015

    15:00 – 16:30 Uhr

     

    25.01.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

    Februar

    08.02.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    15.02.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    22.02.2015

    15:00 – 16:30 Uhr

    März

    08.03.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    15.03.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

     

    22.03.2015

    15:00 – 16:30 Uhr

     

    29.03.2015

    16:30 – 18:00 Uhr

    Änderungen der Hallensonntage durch eventuelle Turnierteilnahmen möglich!

  • F1 verliert gegen SG Michendorf/Wilhelmshorst

    Am Samstag, den 11.10.2014 fuhren wir zum Auswärts-Punktspiel zur SG Michendorf/Wilhelmhorst I. Anpfiff des Spiels war um 14:00 Uhr. Leider schlug dieser unschöne Rhythmus wieder zu, aber das lag nicht wirklich an unseren Jungs!

    Denn die erste Halbzeit versprach viel. Fortuna hatte schon zu Beginn einige gute Möglichkeiten, ließ diese aber leider liegen. So ging es zwischen beiden Mannschaften munter hin und her. Leider war der Schiedsrichter etwas befangen und entschied einige Male ganz klar falsch! In der 16. Minute dann durch einen Abwehrfehler der Konter von der SG Michendorf/Wilhelmshorst I. Aus unserer Sicht lagen wir unverdient mit 0:1 zurück und gingen auch so in die Halbzeitpause.

    In dieser Pause sahen die Jungs etwas verbittert aus. Man vernahm von ihnen Ärger und Unverständnis über die Fehlentscheidungen, die der Schiedsrichter traf! Nichtsdestotrotz, wurden die Jungs angespornt und angeheizt weiter zu machen. Denn sie spielten fair und gut.

    In der zweiten Halbzeit war dann, nach einigen unschönen Fouls und noch mehr Fehlentscheidungen, der Willen der Jungs, dieses Spiel noch zu drehen, gebrochen. Die Zweikampfaktionen nahmen deutlich ab. Denn es ist kein schöner Anblick, seinen Mitspieler krümmend am Boden liegen zu sehen und dann mitzubekommen, dass der Schiedsrichter die Partie einfach weiter laufen ließ. Nach Protest und Sorge der Eltern, kam dann doch mal ein Pfiff und die Erklärung – „Vorteil". Oh man, aber doch bitte keine Minute lang! Das ist Kinderfußball! Durch die Zurückhaltung der Jungs und einigen Fehlern kassierten wir in dieser Halbzeit noch 3 weitere Tore. Wir verloren dieses Spiel mit 0:4, waren aber froh als es endlich zu Ende war.

    Fazit: Jungs, ihr habt gut gespielt! Auch wenn es unschön ist, dürft ihr euch von Fouls und Fehlentscheidungen nicht beirren lassen. Ihr spielt mit Herzen Fußball und das soll auch dann noch so bleiben! Fair aber hartnäckig. Ihr müsst auch in solchen Situationen euren Rhythmus finden, beibehalten und einfach weiterspielen, so gut wie es geht.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath – Leo Röding, Jack Rahtz, Sebastian Augsten, Hugo Heinrich, Jason Danneberg, Philipp Schlender, Emil Thor, John Homuth, Janne Möhring

    Euer Trainer- & Betreuerteam

  • Schwere Schlappe im Auswärtsspiel

    Kreisliga B: SpG Golm/Töplitz - Fortuna Babelsberg II 5:0 (0:0)

    Der elfte Spieltag führte unsere Fortunen an den Kuhforter Damm zur SpG Golm/Töplitz. Bei herrlichen fußballerischen Voraussetzungen spielte unsere Elf in der ersten Halbzeit gut mit.

  • Heimniederlage der F2

    Am 2.11. kam es für die F2 zum nachgeholten Punktspiel gegen ESV Lok Potsdam.

    Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich die Kinder heute viel vorgenommen. Leider fehlte Felix und Robbie kam sehr angeschlagen zum Spiel.

    Pünktlich um 9:30 war Anstoss- um 9:31 stand es schon 0:1. Unsere Kinder wirkten völlig überrumpelt. Die Kinder waren nach diesem schnellen Rückstand mehr als verunsichert und es gelang ihnen heute nichts. Die fast ängstlich agierenden Kinder mussten bis zur Pause noch 2 Treffer hinnehmen.

    In der Pause stellten wir um und jedes Kind wurde noch mal aufgemuntert. Es half heute alles nicht, die Lok schenkte uns noch 4 Dinger ein, wobei bei dem einen und anderen Treffer auch das Glück auf deren Seite war.

    Letztendlich eine verdiente Niederlage, wenn auch etwas zu hoch.

    Am nächsten Wochenende geht es um 10:15 gegen den RSV Eintracht ; die nächste Gelegenheit  etwas Boden gut zu machen.

    Für Fortuna spielte: Andre, Lean, Robbie, Aljoscha, William, Aaron, Alexander, Viktoria, Theo

    Treffpunkt am 9.11. ist  9:15 bei Fortuna

    Bis dahin,

    Frank

     

     

  • F2- das erste Hallenturnier der Saison

    Am 1.11. war die F2 zum Feiertagsturnier von Alemannia 90 eingeladen. Wir folgten dieser Einladung sehr gerne und es wurde das erste Hallenturnier für die meisten Kinder der neuformierten F2.

    Uns erwarteten neben dem Gastgeber BFC Alemannia 90 der Nordberliner SC, Stern Marienfelde und RW Viktoria Mitte. Spandau 06 erschien nicht und wir spielten nun über 8 Min. Hin-u. Rückspiel.

    Der Turnierverlauf ist schnell erzählt. Es war deutlich anzumerken, dass vielen Kindern das schnelle Hallenspiel Schwierigkeiten bereitet. Ansätze waren zu bemerken und werden in der nun beginnenden Hallensaison ausgeweitet.

    Die Kinder schafften es nicht ein Tor zu erzielen, wir verloren von unseren 8 Spielen 5 mit 0:1, 3 x spielten wir 0:0. Bei 2 der 5 Gegentore trafen wir ins eigene Tor und verloren somit auch 2x sehr unglücklich. Aber wer keine Tore schießt………

    Ein sehr lehrreiches Turnier in einer sehr sportlich, fairen Atmosphäre war zu Ende. Die Kinder bekamen einen Pokal, eine Urkunde und jeder eine schöne Medallie.  Zum Schluss gab es noch einen Bonbonregen worüber sich alle Kinder sehr freuten.

    Eine dickes Dankeschön an Trainer Andi von Alemannia für die Organisation und Durchführung von diesem schönem  und entspannten  Turnier.

    Für Fortuna spielten: Andre, Lean, Aaron,Robbie, Aljoscha, William, Alexander, Viktoria, Theo

    Frank

     

     

     

  • Auch die Dritte mit einer "Nullnummer"

    2.Kreisklasse: USV Potsdam - Fortuna Babelsberg III  4:0 (3:0)

    Was war das nur für ein Wochenende?! Herrliches "Frühlingswetter" im November, aber Fortunas Offensivabteilungen aller Männermannschaften erzielten an diesem Spieltag kein einziges Tor.

  • Fortuna "schwächelt"

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg- TSV Treuenbrietzen  0:2 (0:0)

    Nach 7 Pflichtspielsiegen in Folge und Tabellenplatz 2 ging Fortunas Serie am vergangenen Wochenende mit dem 0:3 beim Spitzenreiter in Rathenow zu Ende. Davon scheint sich die Mannschaft noch nicht recht erholt zu haben, denn seit 192 Minuten gelang kein eigener Torerfolg mehr.

  • G1 - Hallentrainingszeiten

    Hallentrainingszeiten G1

    Vom 01.11.2014 – 31.03.2015 trainieren unsere jungen Wilden

    jeden Freitag von 16:00 – 17:30 Uhr

    in der Sporthalle der Schule 41 in der Newtonstraße. Der letzte Trainingsfreitag wird der 19.12.2014 sein. Gestartet wird wieder am 09.01.2015 mit dem Hallentraining und am 06.01.2015 auf dem Platz. Hallenfussballschuhe sind erforderlich.

    Dienstags von 16:00 – 17:30 Uhr wird, je nach Witterung, weiterhin auf dem Platz trainiert.

    Euer Trainerteam

  • G1 - Testspiel 1.11.2014

    G1 – Testspiel

    Heute, am 1.11.2014 lud der FSV Babelsberg 74 unsere Fortunen zum Testspiel. Gespielt wurden 2x20 Minuten – leider ohne Auswechsler, im 5+1 -Modus.

    Zu Beginn der Partie lief es für uns auch gut. Die Abwehr stand, die Aufstellung ebenso. In der 13. Minute bekam Karl an der Mittellinie die Murmel vor die Beinchen und zielte einfach mal aufs Tor.. Toooooor! Jay, so kann es weitergehen. Doch schon in der 14. Minute glichen die Gegner durch einen unaufhaltsamen Schuss zum 1:1 Zwischenstand aus.

    Die Puste fehlte, das war deutlich zu spüren. Die Trainer taten ihr Bestes, unsere Jüngsten aufzumuntern. Und schon ging es wieder los.

    Heute war einfach der Wurm drin. Kaum ein Passspiel kam an, wenn überhaupt mitteinander gespielt wurde. Einige Kinder mussten so viel laufen, andere konnten nicht mehr. Es war nichts zu machen. Endstand für dieses Testspiel leider 1:4 für den FSV.

    Liebe Kinder, solch eine lange Partie durchzuhalten erfordert Disziplin und Kampfgeist. Den hattet ihr, auch wenn das Ergebnis nicht das aufzeigt, was ihr tatsächlich leisten könnt! Kopf hoch und weiter trainieren! Und das nächste Mal gibt es wieder Zaubertrank..



    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten:

    Leonard – Tim, Erik, Niklas, Jess und Karl (1)


Wer ist online

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner