Beiträge

Filter
  • Trainingsauftakt der B1-Junioren

    Hallo zusammen, am 18.07.2013 um 18:00 Uhr starten wir in die Vorbereitungen zur neuen Saison. In den Wochen danach findet das Training dann jeweils am Dienstag und Donnerstag um 18:00 Uhr statt. Wir bitten um pünktliches Erscheinen und um zahlreiche Teilnahme! Bis dahin viele Grüße Maik und Sven

  • Sommer Camp 2013

    Sommer Camp 2013

    Fortuna Babelsberg

     

    alt

     

    Hinten (v.links): Trainer Jörg, Trainer Micha, Trainer Romeo

    Mitte (von links): Alex, Paul, Jonas, Nils, Nicolas, Felix, Eric, Rouven, Jerry Lee, Kalle, Friedrich

    Vorn (von links): Lukas, Brian, Elva, Ardella, John, John, Philipp, Laurin, Basti (es fehlt Tim)

  • 6.Spargelcup in Beelitz

    Zum letzten Fußball-Ereignis in dieser Saison traten die E1-Junioren am Sonntag, den 23.06.2013 beim 6.Spargelcup der SG Blau-Weiß Beelitz an, einem großen Turnier mit überregionaler Beteiligung. Zwar mussten die Fortunen auf einige ihrer Stammspieler wegen der Sommerferien verzichten, aber die dafür nominierten E2-Spieler machten ihre Sache ordentlich. In dem von 20 Mannschaften teilnehmenden Feld belegten die Fortuna-Kids am Ende den 11.Platz, mit dem man durchaus zufrieden sein kann. Aber man hatte bei diesem großen Turnier die Chance auf mehr. Der Reihe nach. In der Vorrunde hatte man es zuerst mit der Mannschaft von Tennis Borussia Berlin zu tun und trennte sich 0:0. Im zweiten Spiel konnte Potsdamer Kickers 2:0 geschlagen werden. Obwohl gegen die starke Mannschaft vom Halleschen FC knapp mit 0:1 verloren wurde, hatte man immer noch die Chance auf ein Weiterkommen ins Viertelfinale. Doch gegen unseren vermutlichen „Angstgegner“, dem bis dato sieglosen Werderaner FCV 1920 gab es eine 0:1-Niederlage. So wurde man Dritter in der Vorrundengruppe und spielte um die Plätze 9 bis 12. Zuerst hatte man es mit dem Gastgeber Blau-Weiß Beelitz zu tun, dem man nach 1:1 in der regulären Spielzeit im Neunmeterschießen unterlag. Im darauffolgenden Spiel um Platz 11 war der Gegner die Mannschaft von Union Sandersdorf. Diesmal zeigten die Fortunaspieler noch einmal ihr Können und gewannen am Ende dieses Spiel verdient mit 2:0. In dem super organisierten Turnier (Einen herzlichen Dank an die Organisatoren) ging der Spargelcup an die Mannschaft vom SV Babelsberg 03, die das Final gegen den FSV 63 Luckenwalde gewann. Für Fortuna waren diesmal im Einsatz: Paul – Nico, Enno (1 Tor), Pascal, Eliaz, Jaime, Bobby (2 Tore), Alexander (4 Tore), Maurice und Benjamin.

    Für die nächsten 3 Wochen ist SOMMERPAUSE angesagt. Interessierte könnten noch am Sommercamp vom 08.-12.07.2013 teilnehmen.

    Trainingbeginn für die E-Junioren ist am Montag, den 15.07.2013 um 16:00 Uhr, ebenfalls an diesen Tag beginnen die D-Junioren, aber erst um 17:30 Uhr.

  • Kinderfussballtag in Leipzig/Engelsdorf

    Am 22.6. trat die G2 die längste Reise zu einem Turnier in der Saison an. Wir fuhren zu den Engelsdorfer Himmelsstürmern. Engelsdorf ist ein beschaulicher Vorort in Leipzigs Osten.

    Uns erwartete ein überregionales Turnier mit 16 Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg und Thüringen. Die Kinder bekamen also einen großen Rahmen um zu zeigen was sie in der vergangenen Saison gelernt hatten. Um gut vorbereitet zu sein reisten wir schon einen Tag früher an(das Turnier war erst am Sonntag) und wurden äußerst nett und zuvorkommend begrüßt. Wir durften im Vereinsheim schlafen, bekamen am Sonntag ein Frühstück….und das alles für lau! Supernett vom Gastgeber…vielen Dank nochmals dafür!

    Es wurde in 4 Gruppen gespielt, 1x 10 Min. und jede Mannschaft durfte max. 2 Spieler des Jg. 2006 einsetzen. Mit 9 Kindern hatten wir es in der Vorrunde mit der SG Westvororte Gera, SV Merseburg 99 und dem FC Eilenburg zu tun. Eilenburg ist mit einer kompletten Truppe des JG 2006 angereist und  sollte deshalb außerhalb der Konkurrenz spielen. Allerdings lehnten die Eilenburger dies ab, so dass nur 2 Vorrundenspiele zu bestreiten waren. Für mich war diese Entscheidung nicht nachvollziehbar….ärgerlich!

    Im ersten Spiel gegen Merseburg begannen die Helden sehr schlapp, brachten die Abwehr des Gegners trotzdem in Schwierigkeiten. Leider war keine Körperspannung vorhanden, die Chancen wurden teilweise kläglich vergeben…was war denn hier los? Nach einer Ecke der Merseburger traf zu allem Unglück auch noch Markus ins eigene Tor. Der Start war gründlich danebengegangen. Wir verlieren zu oft, obwohl wir die bessere Mannschaft sind !!

    Gegen die SG Westvororte Gera (der spätere Turniersieger) im nächsten Spiel genau das Gleiche. Die Kinder wirkten kraftlos, keine Konzentration auf dem Platz- wir verloren auch hier mit 0:1….da war bedeutend mehr drin. Schade!

    Durch diese unglücklichen Niederlagen wurden wir Gruppendritter und spielten nachfolgend um die Plätze 9-12. Unser erster Gegner war der SV Rot-Weiß Weißenfels. Eine starke Truppe, die als Favorit auf den Turniersieg gehandelt wurde. Ich beobachte die Mannschaft gegen Stahl Brandenburg und sah sehr groß gewachsene Spieler denen wir uns stellen mussten.

    Die Jungs wurden nochmals eingeschworen…los ging’s……

    Nick, der in diesem Spiel endlich sein Potential abrief, erzielte nach einer schönen Einzelleistung die Führung. Endlich!!! Es wurde mutig weiter nach vorn gespielt, Theo war im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Nachdem seine Tränen getrocknet waren wollte er den Strafstoss auch selber schießen…..mir war nicht wirklich wohl dabei, hat er doch im Training beim Strafstoss üben zu schwankende Leistungen gezeigt. Und heute? Nicht gut platziert aber halbhoch und sehr scharf geschossen - der Keeper der Thüringer hatte keine Chance. Jetzt war das Selbstbewusstsein in der Mannschaft groß, es wurde kein Ball verloren gegeben, es war Einsatzwille und „Biss“ zu sehen und der eine und der andere erinnerte sich wohl auch wie ein Fußballspiel funktioniert  - Sachen die in den ersten beiden Spielen nicht zum Tragen kamen. Theo tanzte seinen Gegenspieler aus…und 3:0. Jetzt sollte eigentlich nichts mehr passieren. Gera wurde nun immer stärker, schoss das 1:3. Hatten wir unser Pulver etwa schon wieder verschossen? Die Thüringer hatten jetzt Chancen am laufendem Band- Andre hielt aber sehr stark. Wir mussten noch den Anschlusstreffer hinnehmen, bange Minuten bis zum Abpfiff überstehen…..es war vollbracht! Superleistung…wir konnten in diesem Spiel unsere Stärken ausspielen. Das hat den Ausschlag für den Sieg gegeben.

    Im letzten Spiel erwartete uns (ausgerechnet) der sympathische Gastgeber vom SV Lok Engelsdorf. Deren Trainer fragte mich nach einigen Minuten warum wir gegen seine Mannschaft spielen- wir wären ja bedeutend stärker. Er hatte Recht- die Kinder spielten die Himmelsstürmer an die Wand. Lukas eröffnete den Torreigen, Theo, Markus und nochmals Theo stellten dann den Endstand von 4:0 her. So hätte ich mir die Zwerge von Anfang an gewünscht! Prima Leistung!! Aber bei einem Turnier müssen durchgängig gute Leistungen gezeigt werden- das hat ja wie o.a. nicht geklappt. Eine vordere Platzierung wäre möglich gewesen- so blieb nur der enttäuschende 9. Platz. Manchem mag es ja reichen, aber es sollte nicht vergessen werden, dass es sich um einen sportlichen Wettstreit handelt bei dem die Einstellung zu Spiel und zu den Kameraden stimmen muss. Pech lass ich da nicht mehr gelten! Apropos Pech- das hatten wir wirklich nicht, denn zur Siegerehrung wurde noch eine Tombola durchgeführt und die Fortunen gewannen tatsächlich 12 Bälle incl. Ballnetz. Hat sich also doch noch gelohnt, die Bälle können wir im Training gut gebrauchen!

    Theo wurde noch ins Allstarteam gewählt- Herzlichen Glückwunsch!

    Ein toll ausgerichtetes Turnier ging zu Ende, Janne spielte sein letztes Spiel mit seinen alten Kumpels. Janne, ich wünsche Dir viel Erfolg, spannende(hoffentlich) siegreiche Begegnungen mit anderen Mannschaften vom JG 2006 und dass Du die Lust am Fußballspielen nicht verlierst! Danke für Deine Einsätze.

    Es spielten: Andre- Nick(1),Lukas(1),Ngdekam, Arwid, Markus(1),Janne, Robbie,Theo(4) und erreichten 9 Punkte und 9:4 Tore.

    Vielen Dank auch an die Eltern ohne die es nicht so geklappt hätte. Auch wenn es leider Tendenzen gibt die mir nicht gefallen, hatten die Kinder doch ein schönes Wochenende. Darauf sollten wir unser Augenmerk richten- erfolgreich können wir nur gemeinsam sein.

    Eine sehr lange Saison ist zu Ende (Rückblick kommt noch).

    Trainingsbeginn ist der 24.7. 2013 um 16:00 Uhr.

    Ich wünsche allen eine schöne Ferien-Urlaubszeit…..habt Ihr Euch verdient!!

    Frank

    alt

    alt

    alt

  • Vorläufiger Saisonabschluss der G2 bei uns am Stern

    Am 21.6. spielten wir im Rahmen des Saisonausklangs noch ein....Hopp-La-Hopp Turnier bei uns am Stern. Eingeladen waren der SV Nord Wedding, unsere G1 und noch eine Mannschaft die ich nicht erwähne weil sie weder ab- noch zugesagt hatten....naja. Umso mehr freute ich mich, dass die G-Wichte aus dem Wedding mit genügend Spielern antraten( sind ja in Berlin schon Ferien seit Mittwoch) und sich als nette Mannschaft, mit einem sehr sympatischem, sachverständigen Trainer präsentierten. Danke für Euer Gastgeschenk...es wird uns munden!Smile

    Der Verlauf ist schnell erzählt. Gegen die Kiezkicker vom Wedding wollten wir unbedingt mal gewinnen- haben wir ja in der Vergangenheit immer nicht schlecht ausgesehen gegen die Nordberliner. Im erstem Spiel gab es noch eine 0:4 Klatsche...der Respekt war wohl noch zu groß....im Rückspiel konnten wir uns besser zeigen und wir gewannen mit 1:0.

    Der Rest war leider wie erwartet.Frown Sieger dieses Ruck-Zuck-Turniers wurde am Ende Nord Wedding aufgrund des besseren Torverhältnisses. Sie nahmen den Siegerpokal, der von Herrn Nico Schlender zur Verfügung gestellt wurde( DANKE!) in Empfang.

    Zum Abschluss erhielt jeder Fortune der G2 einen persönlichen, kleinen Pokal für die Einsatztbereitschaft in dieser Saison- die "Neuen" bekamen eine Medallie und aufmunternde Worte....Jungs-Ihr habt noch Zeit!Smile Die Spieler der G1 die uns ab und zu unterstützten bekamen auch eine Anerkennung

    Den Abend liessen wir mit netten Gesprächen, Grillwaren und einigen Kaltgetränken ausklingen- was die Zwerge überhaupt nicht interessierte......die spielten stundenlang weiter Fußball.Laughing

    Einen kurzen Rückblick auf die Saison, einen Spielbericht vom Turnier in Leipzig gibt es in den nächsten Tagen. Ich wünsche allen Kindern eine schöne Ferien-/Urlaubzeit und viel Spass bei den Vorbereitungen auf die Einschulung!

    Vielen Dank nochmals für die lieben Wünsche und den Geschenken  zu meinem Beitritt in den Club der.......naja,Ihr wisst schon......Danke an AlleLaughing

    Frank

  • F2 - die Saison

    Eine lange kräftezehrende erste Punktspielsaison liegt nun hinter uns. Da ist es jetzt wohl an der Zeit einmal inne zu halten, um das Erlebte kurz aufzuarbeiten.

    Als G1 bestritten wir unzählige Kleinfeldturniere, um die Jedis voran zu treiben. Wurden wir anfangs mit Ach und Krach nicht Letzter, zählten wir am Schluss zu den 4 besten Teams eines jeden Turniers.

    Beim ersten Pflichtspiel als F2, im Pokal gegen ESV Lok Elstal, kamen wir zwar unter die Räder und verloren 8:0, doch der Motivation schadete das nicht. Aus dem Pokal ausgeschieden, begannen nur die Punktspiele. Gegen RSV II zeigten unsere Wilden einen echten Fight und unterlagen nur knapp mit 1:0. Doch schon am zweiten Spieltag schafften wir die Sensation. Mit einem 5:1 Sieg gegen den Teltower FV III gelang uns der erste Sieg. Weiterhin erwähnenswert ist das Unentschieden (2:2) gegen die PSU I, dass nach 0:2 Rückstand eure Moral zum Vorschein brachte. Die weiteren Spiele endeten leistungsgerecht, nur hier und da war wohl mehr drin. Das Team formen stand im Mittelpunkt, doch leider standen wir uns dabei oft selbst im Weg.

    Die Hinrunde endete mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen. Wir holten 11 Punkte mit einer Tordifferenz 20:21 (-1 Tor).

    Die Hallenzeit begann und bei der Hallenbestenermittlung scheiterten wir nur knapp. Weitere Hallenturniere folgten, um die Schnelligkeit und Zielstrebigkeit zu verbessern. Die bitterste Enttäuschung durchlebten wir wohl beim Turnier des FC Brandenburg 03. Im Finalspiel, 90 Sekunden vor Schluss, kassierten wir unseren einzigen Gegentreffer, holten somit nicht den Turniersieg und wurden „nur“ Dritter. Die Jungs waren am Boden zerstört.

    Die Rückrunde lief schleppend an, doch zeigten unsere Jungs viele Dinge, die sie im Training gelernt hatten. Der Erfolg und die Bestätigung ließen nicht lange auf sich warten. Die wichtigen Spiele wurden gewonnen und so endete die Saison mit 30 Punkten (9 Siege, 3 Unentschieden und 10 Niederlagen) und einem positiven Torverhältnis (56:45 Tore). Besonders freue ich mich, dass wir 10 verschiedene Torschützen hatten!

    An den punktspielfreien Wochenenden bestritten wir weitere Turniere in Berlin. Das Turnier beim SC Westend endete noch mit einem 2. Platz für uns. Im letzten Turnier bei Türkiyemspor Berlin war die Macht mit euch. Wir schnappten uns den Siegerpokal und feierten ausgelassen.

    Als Team habt ihr das erreicht und nur als Team werden wir im nächsten Jahr erfolgreich sein. Wenn Jeder für den Anderen kämpft, können wir Großes erreichen.

    Trainingsbeginn ist Dienstag, 16.07.2013 als F1.

    Bis dahin genießt eure Sommerpause und ich freue mich aufs Camp!

    Euer Micha

  • Fortuna II bleibt in der Kreisliga

    Auf Grund der Abmeldung von Falkensee/ Finkenkrug III fällt das, für Sonntag, den 23.06.2013  in Caputh geplante Relegationsspiel um den Platz in der Kreisliga zwischen Fortuna Babelsberg II und Eintracht Glindow aus und beide Teams werden für die neue Saison in die Kreisliga eingestuft.

    Herzlichen Glückwunsch an das Team von Tino Greve.

  • Die "Erste" siegt souverän

    Landesklasse: VfB Herzberg 68 - Fortuna Babelsberg  1:4 (0:2)

    Ein Spiel um die "goldene Ananas" wie man landläufig meint, denn für Fortuna war der Klassenerhalt gesichert und für Herzberg, auf Grund des schlechten Torverhältnisses, die Chance auf den Klassenerhalt glegen "Null" gehend. Trotzdem war es aus Fortuna-Sicht kein "unwichtiges" Spiel, denn eine einstellige Tabellenplatzierung winkte als Lohn.

  • Chance Eins vergeben

    Kreisliga: FSV 1950 Wachow/Tremmen - Fortuna Babelsberg II  4:0

    Selbst ein Sieg am heutigen Tag hätte nur wenig genutzt, denn die Potsdamer Kickers II haben ihr Spiel gegen die extrem ersatgeschwächte 3. Mannschaft von Falkensee/Finkenkrug mit 10:0 gewonnen und die beiden anderen Abstiegskandidaten Ruhlsdorf und Perwenitz trennten sich friedlich 0:0 und hatten damit den jeweiligen Punkt geholt, der mit Sicherheit den Klassenerhalt garantierte. Aber noch ist die Tür zum Klassenerhalt für Fortunas Zweite nicht ganz in`s Schloß gefallen, denn mit dem Relegationsspiel am kommenden Sonntag um 16 Uhr in Caputh gegen den Eintracht Glindow hat das Team von Tino Greve noch eine letzte Chance auf den Verbleib in der Kreisliga.

  • Info

    Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

    ich möchte euch auf diesem Wege darüber in Kenntnis setzen, dass ich mit sofortiger Wirkung meine Tätigkeit im Vorstand beende und somit auch vom Amt des 1.Vorsitzenden zurücktrete.

    Frank Barthel

  • Den Aufstieg knapp verpasst

    3.Kreisklasse: Juventas Crew Alpha II - Fortuna Babelsberg III  3:0

    Die Aufstiegstüren waren weit geöffnet und mit einem Sieg hätte man sie durchschritten, aber der Druck des "Gewinnnenmüssens" war wohl für das Team von Jens Firchau, Ralf Fröhlich und Betreuer Werner Hoffmann zu groß?! Mit einem Spiel der "schlechteren Art" war an diesem Tag gegen Juventas Crew Alpha II nichts auszurichten. Der Vorstand gratuliert dem Team trotzdem zu einer tollen Rückrunde und nun gilt es, diesen Schwung auch in die Saison 2013/2014 mitzunehmen. "Auf ein Neues!"

  • Ü-40 mit 3:2 Sieg

    Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 Teltow  3:2

    Mit einem knappen 3:2 Sieg über der RSV Eintracht Teltow festigte unsere Ü-40 den Tabellenplatz im vorderen Mittelfeld und hat nun, bei einem noch ausstehenden Spiel (mit etwas Glück) sogar die Chance, bis auf Platz 3 vorzurücken.

  • G1 spielt Turnier in Glindow

    Am Samstag waren wir, neben den Mannschaften SG Lehnin und SV Ferch 1948, zu Gast bei der Eintracht Glindow.


    Das erste Spiel bestritten unsere Kinder gegen die SG Lehnin. Die Kinder kamen gut in die Partie. Ein gutes Zusammenspiel sowie einige schöne Pässe waren zu sehen. Nach einer schönen Vorlage von John H. netze Pascal das Leder ein. Aufgrund der guten Leistung des Torwarts Philipp konnten unsere Kinder das Spielfeld verdient mit 1:0 verlassen.


    Im zweiten Spiel gegen die erste Vertretung aus Glindow, kamen die Kinder schwer ins Spiel. Die Zuordnung klappte wenig und so mussten wir ein Tor nach dem anderen hinnehmen und verloren die Partie mit 0:5.


    Nun hieß es die Kräfte mobilisieren und motiviert in das Spiel gegen die SV Ferch 1948 zu gehen. Das Zusammenspiel klappte wieder besser und wir machten Druck nach vorn. Pascal spielte häufig seine Schnelligkeit aus, jedoch wurde es mit keinem Tor belohnt. Durch einen Abwehrfehler fiel dann leider doch das Gegentor und wir mussten die Partie mit 0:1 abgeben.

     

    Im letzten Spiel gegen die Glindow II zeigten unsere Kinder Kampfgeist und Siegeswille. Wir machten von Anfang an Druck. Der Ball wurde gut nach vorn getragen und so stand es, nach einem Tor von Basti, 1:0 für uns. Wenige Augenblicke später bauten wir, durch ein Tor von John H., unsere Führung auf 2:0 aus, was dann auch den Endstand bedeutete. Wir Eltern sahen ein schönes Spiel und die Kinder waren zufrieden.


    Fazit: Wir beendeten mit einem 4. Platz das Turnier. Unsere Kinder waren bemüht und die Einstellung stimmte. Wir spielten uns gute Chancen heraus, die leider noch zu oft ungenutzt blieben. Darauf lässt sich aufbauen. Nun heißt es fleißig weiter trainieren.

     

    Für Fortuna spielten: Philipp - Lukas R, Jamie, Angelo, Basti (1), Dustin, Pascal (1), John H (1) und Felix


    Wir bedanken uns bei der Eintracht Glindow für ein gelungenes Turnier!

    alt

  • F2 triumphiert beim F-Junioren Cup bei Türkiyemspor Berlin

    Durch einige verwunderte Blicke hunderter Passanten hindurch und zum Teil mit Polizeieskorte fährt der Autokorso unserer Fortunen jubelnd und trötend durch unsere Hauptstadt in Richtung Potsdam. Lange schon hatten wir uns diesen Tag herbei gesehnt und nun war es geschafft. In einem spannenden Finale sicherten wir uns den Turniersieg. Aber alles der Reihe nach.

    Türkiyemspor Berlin lud an diesem Sonntag  7 Mannschaften zum F-Junioren Cup ein. Im ersten Vorrundenspiel gegen Viktoria Mitte kamen wir gut in die Gänge und führten durch Flo per Fernschuss nach 6 Minuten verdient mit 1:0. Fortan plätscherte das Spiel so vor sich hin und alle dachten wohl schon an den ersten Sieg. Plötzlich jedoch fand ein weit geschlagener Ball, im Abwehrzentrum den Hinterkopf eines unserer Jedis und verirrte sich unglücklich ins eigene Tor. So stand es nur noch 1:1. Der Schlusspfiff wirkte schmerzlich, waren wir doch dem Sieg sehr nah … abhaken, aufstehen.

    Weiter ging es gegen Türkiyemspor, unseren Gastgeber. In dieser sehr einseitigen Partie beherrschte Fortuna das Geschehen und ging durch Jerry verdient mit 1:0 in Führung. Diesmal zogen wir uns nicht zurück, sondern legten nach. Tim schoss aus halblinker Position die Kugel ins rechte Eck zum 2:0. Felix erhöhte auf 3:0 und unter tosenden Beifall gelang Tim erneut ein Tor zum 4:0 Endstand. Super Jungs.

    Im letzten Vorrundenspiel ging es nun um den Gruppensieg gegen BFC Alemannia 90. Jerry eröffnete den Torreigen und netzte zum 1:0 sicher ein. Wenig später gelang es Tim, die Führung auszubauen und markierte das 2:0. Jetzt spielten unsere Jedis kluge Pässe und zauberten sogar ein wenig aus dem Hut. Jerrys 3:0 und Friedrichs 4:0 sorgten für eine beruhigende Führung, ehe in der letzten Minute BFC Alemannia der Anschlusstreffer zum 4:1 gelang. Als Gruppenerster zogen wir ins Halbfinale ein und spielten nun gegen SC Borsigwalde, den Zweiten der Gruppe B. Borsigwalde spielte gut und unsere Jedis hatten es in der Defensive schwer, den Ball sauber zu klären. Zum Glück für Fortuna endete die Partie 0:0. Jetzt hielt es keinen Zuschauer mehr auf den Rängen. Sie stürmten auf den Platz und das Nervenspiel begann. 9 Meter bis zur Glückseligkeit. Jerry lief an und … Tor 1:0. Borsigwalde läuft an und … vorbei. Eric legte sich die Kugel hin, trifft gut den Ball, doch links daneben. Borsigwalde war dran und … gehalten. Tim kann nun alles klar machen, doch er trifft leider den Pfosten. Der dritte Schütze von Borsigwalde trifft zum 1:1 Ausgleich. Nun ging Flo zum Punkt, zeigte keine Nerven und donnerte den Ball sicher zum 2:1 in die Maschen. Jetzt waren alle Augen auf Alex gerichtet. Borsigwalde läuft an, schießt und … Alex hält … er hält ihn fest. Super Alex.

    Im Finale ging es nun gegen BSV Hürtürkel. Wie schon so oft spielten wir, bis zum Führungstreffer durch Friedrich, sehr gut nach vorn. Dann jedoch wollten wir auf Ergebnis halten spielen, was leider nicht gelang. Ein weiter Schuss, nach Freistoß von der Mittellinie, senkte sich unhaltbar in unserem Tor und so stand es nach 12 Minuten 1:1. Erneut musste das 9 Meterschießen her, um den Sieger zu bestimmen. Die ersten drei Schützen aus dem Halbfinale standen bereit und verwandelten alle sicher. Hürtürkel scheiterte einmal an unserem Tormann Alex und so stand der Sieger fest.

    (1:1) n.E. 4:2. – Fortuna –

    Fazit: Nach unglücklichem Beginn, souveränen Mittelteil und nervenaufreibenden Finish habt ihr heuer den ersten Platz verdient erobert. Sicher war es bei den heißen äußeren Bedingungen nicht immer leicht sich zu konzentrieren, ihr habt jedoch Nervenstärke bewiesen und die Arena gerockt. Super junge Jedis, ihr habt euch heute selbst belohnt.

    Einen speziellen Dank an Familie Berkowsky, die den Jungs nach ihrer Rückkehr spontan zur Siegesfeier ihren Garten, nebst Pool, zur Verfügung stellten.

    Für Fortuna spielten: Alex – Felix (1), Daniel, Flo (2), Eric, Tim (4), Domi, Friedrich (2) und Jerry Lee (5)

    alt

    alt

    alt

  • G2 beim Ericeus Cup

    Am 9.6. war die G2 vom Trainer der SV Nord Wedding zu dem von ihm initialisierten ERICIUS-CUP in die Kickerworld Berlin-Spandau eingeladen. Uns erwartete eine super Location, nette Mannschaften : Eintracht Falkensee, Concordia Wilhelmsruh, Reinickendorfer Füchse, RSV Eintracht, BAK 07, SC Minerva und der Gastgeber SV Nord Wedding.

    Es war eine Soccerhalle mit blauem Kunstrasen, Banden, Netze ringsrum - also gab es kein Aus, Ecken usw..

    Unsere Kinder mussten  hellwach sein, wollten sie hier gegen starke Gegner bestehen.

    Im ersten Spiel gegen die Eintracht aus Falkensee gelang das sehr eindrucksvoll. Mit 7:0 war der Start mehr als geglückt. Die Zwerge spielten miteinander, es waren einstudierte Kombinationen zu sehen..fast alles klappte.Laughing

    Ob die Kinder vor den 2006er-Jungfüchsen Bammel hatten weiß ich nicht, aber in diesem Spiel gelang den Kleinen nichts. Es war ein gewaltiger Klassenunterschied zu sehen, die Füchse spielten ihr schnelles Kombinationsspiel und ließen uns nicht den Hauch einer Chance. Am Ende hiess es 0:6 .Ich schau den Füchsen gerne zu, die spielen tollen Fußball.(So, jetzt hab ich mich als Füchse-Fan geoutet Wink  )

    Um noch eine gute Platzierung in der Gruppenphase zu erreichen mussten sich die Helden gegen den BAK mächtig strecken. Wir lagen schnell hinten doch dann wachten die Fortunen auf und spielten ihr Spiel. Wir hatten riesige Chancen, aber ein starker Torhüter und mangelnde Konzentration im Abschluss ließen die Fans an der Bande fast verzweifeln.

    Kurz vor Schluss war es dann Nick der uns erlöste und den Ausgleich schoss. Puuuh….jetzt waren wir durch das bessere Torverhältnis Zweiter in unserer Gruppe. Wir schauten uns ungläubig an.

    Im Halbfinale wartete der RSV auf uns…die 2006er machten kurzen Prozess und ließen uns mit 0:7 vom Platz schleichen. Viele Unkonzentriertheiten trugen maßgeblich zu dieser Niederlage bei. Uns blieb danach noch das Spiel um Platz 3. Dritter wollte aber auch der Gastgeber werden und so entwickelte sich ein spannendes Spiel. Wir lagen durch 2 Fehler schnell mit 0:2 hinten, Theo schaffte den Anschlusstreffer und Lucas den Ausgleich. Die körperliche Überlegenheit der Weddinger war nicht mehr auszugleichen - Andre musste in diesem tollen, umkämpften Spiel noch 3 Mal hinter sich greifen.

    Aber alles nicht schlimm. An diesem Tag sollten die Kinder eher die tolle, entspannte Atmosphäre in der Halle, den blauen Rasen und die gesamte Spielstätte genießen. Es bietet sich ja bald Gelegenheit unsere Negativserie gegen  die G-Wichte zu beenden.

    Ein tolles Turnier ging zu Ende, wir erhielten einen Pokal, eine Urkunde und jedes Kind eine Siegermedallie. Sieger wurden am Ende die Jungfüchse gemeinsam mit dem RSV, da es trotz Nachspielzeit Unentschieden stand und ein Neunmeterschießen keinen Sinn machte,( bekamen doch alle denselben Pokal, Zeitdruck). Eine sehr sportliche Entscheidung!

    Ein dickes Dankeschön für das schöne Turnier, für viele Gespräche mit anderen Trainern an der Bande….für die super Bedingungen….so macht es Laune!

    Für Fortuna spielten: Andre, Lucas(2), Nick(2), Janne(1)Markus(2), Theo(3)

    Bis zum nächsten Mal,

    Frank

    alt

  • Die Chance beim Schopf gepackt

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Blau-Weiß Beelitz  4:2

    Mit diesem Sieg und dem gleichzeitigen Unentschieden der Potsdamer Kickers II hat nun unsere "Zweite" die Trümpfe für den Klassenerhalt wieder selbst in der Hand, allerdings sind die rechnerischen Möglichkeiten vielfältig und der Tordifferenzvorsprung zu den Potsdamer Kickers II beträgt gerade einmal 3 Tore.

  • F2 gewinnt letztes Auswärtsspiel dieser Saison

    SV Wilhelmshorst 01 – Fortuna Babelsberg II  1:3 (0:3)

    Zu unserem letzten Pflichtspiel der Saison reisten wir nach Saarmund, um gegen die Jungs von Wilhelmshorst 01 zu kicken. Unsere jungen Fortunen waren hochmotiviert und so ging es hinein in die Partie. Es dauerte keine 2 Minuten, da jubelten wir auch schon. Jerry lief zur Grundlinie durch und brachte die Flanke gut in den Strafraum. Domi gelang es den Ball, war es womöglich die Hacke, die nötige Richtungsänderung zu verpassen und es stand 1:0. Das war ein Wirkungstreffer, von dem sich Wilhelmshorst nur schwer erholte. Unsere Jedis spielten gut nach vorn und hatten weitere gute Möglichkeiten. In der 12. Minute nahm Jerry den Ball im Zentrum gut an und hielt einfach mal drauf. Der Ball flog und … und Tor (2:0). Ein weiteres Mal ertönte die Fortuna Fanfare, als Tim sich den Ball erkämpfte und auf Domi, der in zentraler Position freigelaufen war, rüber schob. Domi fackelte nicht lang und versenkte den Ball zum 3:0 Halbzeitstand.

    Pause

    In der 2. Hälfte verlegten wir uns ungewollt aufs Kontern. Teilweise reagierten wir anstatt zu agieren und so kam Wilhelmshorst besser ins Spiel. Einige Ecken, gut in unserem Strafraum geschlagen, erhöhten den Puls beim Trainerteam und den mitgereisten Fans deutlich. Aus einer dieser Ecken resultierte dann auch der Gegentreffer zum 3:1. Anstatt den Ball aus der Gefahrenzone zu ballern, hoppelte er vor die Füße des Gegners, der leichtes Spiel hatte ihn zu versenken. Yunes hatte noch eine gute Möglichkeit den alten Abstand wieder herzustellen, nachdem er zwei Verteidiger umspielte und abzog. Doch seinen Schuss konnte der Keeper klären und so endete die Partie schließlich 3:1.

    Fazit: Gute erste Hälfte. Ihr habt den Gegner überrannt und ihm durch euer ausgezeichnetes Stellungsspiel keine Chance gelassen. In der zweiten Hälfte erhöhte Wilhelmshorst den Druck und leider zogen wir uns immer weiter zurück. Dieses sorgte für Unruhe und unnötige Ballverluste. Dennoch habt ihr eine gute kämpferische Leistung gezeigt und das Ding schlussendlich auch verdient gewonnen. Bravo junge Jedis.

    Für Fortuna spielten: Alex – Flo, Domi (2), Yunes, Daniel, Felix, Tim, Eric und Jerry Lee (1)

  • Mit Kantersieg zum Klassenerhalt

    Landesklasse: Teupitz/ Groß Köris - Fortuna Babelsberg  1:7 (0:4)

    Dieses Spiel versprach bereits im Vorfeld, auf Grund der Tabellensituation beider Teams, keinen hochklassigen Landesfußball. Das war aber auch an diesem Tage für unsere Mannschaft und die Fans nicht wichtig. Ein Sieg musste her! Dass er so deutlich ausfiel, war umso erfreulicher und bei den, in den letzten Wochen sehr unterschiedlichen Ergebnissen des Absteigers nicht von vornherein zu erwarten.

  • G2- in Glindow

    Am 8.6.2013 waren wir zu einem Turnier bei der SG Eintracht Glindow eingeladen.

    Uns erwartete ein toll organisiertes Turnier, nette Trainerkollegen und einige Mannschaften die wir noch nie bespielt hatten. Zeitgleich fand ein Turnier des JG 2006 statt, Fortuna war also stark vertreten. Wir wollten auch mal sehen, wie sich unsere Zwerge nach dieser Saison( mit überwiegend 2006er Turnieren ) behaupten würden.

    Wir hatten es mit den alten Bekannten vom RSV, SG Eintracht Glindow, SG Geltow und dem Borkheider SV zu tun.

    Wir fingen auch gleich gegen Glindow an….da sollte heute eigentlich nichts schief gehen- hatten wir ja die Glindower erst vorige Woche klar besiegt. Aber wie es so ist, im ersten Spiel sind die Kinder meistens noch nicht richtig auf dem Platz….wir gewannen aber trotzdem in einem überlegen geführtem Spiel durch 2 Tore von Markus, Janne, und Theo mit 4:0. Der Start war geglückt. Initialzündung?Wink

    Gegen unseren Lieblingsgegner, RSV Eintracht, entwickelte sich danach ein toll umkämpftes Spiel auf Augenhöhe…wir gingen durch 2 Tore von Theo in Führung…der RSV drängte- schaffte auch nach einer Ecke den Anschlusstreffer. Aber mehr ließen die kleinen Fortunen heute nicht zu, nicht zuletzt weil Andre im Tor eine Superleistung zeigte.

    Mit breiter Brust ging es dann gegen die SG Geltow. Die Kinder zeigten was sie im Training gelernt haben, es wurde miteinander gespielt- ein toller Spielzug brachte dann auch das 1:0 durch Theo. Die SG Geltow wurde nun immer stärker, unsere Recken ackerten-  jeder für den anderen…..Geltow erzielte ein irreguläres Tor…dann ein toller, schneller Konter den Markus mit dem 2:0 abschloss.

    Gegen Borkheide kam es dann zum Showdown.

    Die Kinder hatten gemeinsam auf den Spielbeginn gewartet- so flogen auch so manche Worte hin und her. Niemals unfair…einfach nur herrlich! Wie Alte.Laughing

     Uns hätte ein Unentschieden gereicht- Borkheide musste gewinnen um als Pokalsieger aus diesem Turnier zu gehen.

    Es war nicht schwer die Fortuna zu motivieren…endlich sollte mal der Lohn für die Plackerei her- wir wollten den Grössten!

    Voller Selbstbewusstsein und Vertrauen in das eigene Leistungsvermögen nahmen die Helden den Kampf an.

    Es wurde ein sehr hartes Spiel, viele Verletzungen behinderten den Spielfluss aber zum Jubel aller Babelsberger Fortunesen schaffte es tatsächlich Markus, nach toller Vorarbeit von Theo, den umjubelten Siegtreffer zu erzielen! Es waren noch 45 brenzlige Sekunden zu überstehen…und...es war geschafft!!!  Alle Kinder fielen um…kaputt, fertig, schwer atmend, aber dennoch glücklich!Smile

    Endlich haben diese Zwerge es geschafft ein Turnier zu spielen und in jeder Situation Herr der Lage zu sein!

    Kinder: Ich bin über diese Leistung mehr als Stolz! „ Herzlichen Glückwunsch“!!!

    Es hat sich heute gezeigt, dass die vielen Turniere( auch 2006er) Wirkung zeigten. Spielerisch waren wir heute jeder Mannschaft überlegen und sind souverän mit 12 Punkten und 9:1 Toren Turniersieger geworden. Jedes Kind erhielt einen Pokal. Danke an den Ausrichter!

    So- jetzt geht der Schreiberling die Trikots aufhängen, denn morgen geht es auf den „Blauen Kunstrasen“ in die Kickerworld Berlin!

    Einen Dank noch an die G1 , die uns in ihrer spielfreien Zeit tatkräftig unterstützte!Cool

    Für Fortuna siegten: André, Arwid, Robbie( die hatten einen ruhigen Tag), Nick, Janne (1), Markus(4), Theo(4) und das Nesthäkchen Nguekam.

    Frank

    alt

  • F1 - Spielverlegung

    Auf Grund des Radsportrennens morgen, Sonntag den 09.06., wurde das Spiel gegen Ruhlsdorf auf Freitag den 14.06. verlegt. Alles weitere zu den neuen Treff- und Anstoßzeiten geben wir am Dienstag zum Training bekannt.

    Ein schönes Wochenende wünschen

    Frank und Ronny

  • Abschied von David Buddruhs

    Manschaftsleiter und Gründer der Mannschaft von SLU war über 6 Jahre seine Leidenschaft. Nun ist der Schritt gekommen , wo sich David Buddruhs sagt bis hier her und nicht weiter. 

     Er war bekannt in seiner Freizeitmannschaft vielen Jugendlichen die Möglichkeit zu geben Fussball zu Spielen, auch wenn sie nicht im Verein groß geworden sind. 

    Viele höhen und tiefen machte er mit der Mannschaft durch und kam trotzdem zu den Ziel Freizeitliga. 

    Wo er in Zukunft Spielen wird ist noch ungewiss?  Es sollen aber schon Angebote für ihn bereit stehen. 

    Bis zum kommenden Dienstag müssen sich von der Mannschaft SLU zumindestens 2 Verantwortliche finden, die das Schiff weiter schaukeln. 

  • Termine F2

    Termine F2:

    • 08.06.2013 Punktspiel Wilhelmshorst – F2 Sportplatz Saarmund (11:40 Uhr)
    • 09.06.2013 Turnier bei Türkiyemspor Berlin (10 Uhr – 14 Uhr)
    • 23.06.2013 Saison Abschluss – Klettern im Waldhochseilgarten Jungfernheide (Beginn 13 Uhr)
    • 07.08.2013 Wolfgang-Endrikat-Pokal in Berlin Wannsee als F1 (14 Uhr – 18 Uhr)

    Trainingszeiten:

    • Training noch bis 15.06.2013
    • Sommerpause: 16.06. – 13.07.2013
    • Trainingsbeginn als F1: Di. 16.07.2013 um 16 Uhr

    Feriencamp:

    • 24.06. – 28.06.2013 Camp 1
    • 01.07. – 05.07.2013 Camp 2
    • 09.07. – 12.07.2013 Camp 3

                  Plätze sind noch für Camp 3 frei!!!

  • F1 festigt den 3. Tabellenplatz

    Beim letzten Heimspiel der Saison, gab es nochmal ein Erfolgserlebnis. Gegen den Tabellenzweiten aus Glindow, siegte

    Fortuna mit 1:0. Prince sicherte mit seinem Tor den Sieg.

    Glindow spielte defensiv gut organisiert und kamen  mit ihren Kontern gefährlich vor unser Tor. Viel Arbeit für unsere

    Abwehr und unseren Torwart Friedrich. Der wieder gute Aktionen auf der Linie hatte.

    Aber auch unsere Angriffe waren gefährlich. Mit Tempo versuchten unsere Kinder vor das gegnerische Tor zu kommen.

    Auch über die „Flügel“ wurde viel probiert. Lennox, Kenley, Max, Tim und Prince kamen zu einigen guten Torchancen.

    Leider ohne Erfolg. Zu ungenau im Abschluss oder die guten Paraden des Torwarts aus Glindow verhinderten unsere

    Führung.

    Nach dem Seitenwechsel, das gleiche Bild. Fortuna bemühte sich um die Führung, doch das Tor wollte nicht fallen.

    Ans Aufgeben dachte bei Fortuna aber niemand. Man merkte aber, das die Jungs noch den Sieg wollen. Und so rannten

    und spielten sie weiter nach vorn. Immer mit der Gefahr eines Konters auf Seiten Glindows. Doch in der 40. Spielminute

    erlöste Prince mit seinem Tor die Fortunen.

    Fazit: Ein knapper aber verdienter Sieg bescherte Fortuna, den 14. Sieg in dieser Saison. Im letzten Spiel geht es dann

    noch nach Ruhlsdorf.

  • Ü-40 mit 1:0 Sieg bei PSU 04 II

    Potsdamer Sportunion 04 II - Fortuna Babelsberg  0:1

    Mit dem knappsten aller Ergebnisse besiegte unsere Ü-40 die Mannschaft der Potsdamer Sportunion mit 1:0. Damit belegen die Mannen um Bernd Räcke und Lutz Adolph den 6.Tabellenplatz. Bei noch zwei ausstehenden Spielen ist der, nur 2 Punkte entfernte  Platz 4 durchaus noch machbar. 

  • Im letzten Punktspiel den 8.Sieg in Folge eingefahren

    FSV Babelsberg 74 II – Fortuna E1-Junioren 1 : 3 (1:2)

    In ihrem letzten Punktspiel der Saison waren die E1-Junioren am Samstag, den 01.06.2013 zu Gast auf dem Sportplatz in der Rudolf-Breitscheid-Straße bei der Mannschaft von FSV Babelsberg 74 II. Mit einem 3:1 gewannen die Fortunen auf ihr letztes Punktspiel in dieser Saison und waren auch im 8.Punktspiel in Folge erfolgreich. Lohn für die insgesamt toll gespielte Saison 3012/2013 ist ein 2.Platz in der Staffel B der Kreisliga hinter dem Team von Staffelsieger SV Babelsberg 03 II. Zwar reichte es nicht ganz zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Landesliga (Werder wurde Sieger der Staffel A und nimmt nun daran teil), doch die Fortunaspieler können sehr stolz auf das von ihnen geleistete in dieser Saison sein. Kurz zum Spiel. Mit einem Doppelschlag nach einer gelungenen Kombination und nach einem Eckball erzielten Bobby und Alexander für die Fortuna-Kids früh eine 2:0-Führung. In der Folgezeit hatte man noch mehrere Chancen Tore zu erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Nach dem Pausentee hatte das Team von FSV Babelsberg 74 sogar die Möglichkeit per Foulstrafstoss auszugleichen. Doch Fortuna-Torwart Paul zeigte heute ein fehlerfreies Spiel und parierte den Neunmeter grandios. Nun fand Fortuna wieder langsam zurück ins Spiel. Als Pascal mit einem Schuss fast von der Mittellinie den gegnerischen Torwart überraschte und der zum 3:1 für Fortuna passieren ließ, waren „alle Messen gesungen“. Noch ein paar Fortuna-Torchancen und den Ball vom eigenen Tor fernhalten und die für Fortunas E1-Junioren erfolgreiche Punktspielsaison 2012/2013 war beendet. Für Fortuna waren im Einsatz: Paul – Pascal (1 Tor), Maximilian, Felix, Lukas, Bobby (1 Tor), Alexander (1 Tor), Enno, Anton und Maurice.

    Am nächsten Wochenende geht es für die E1-Junioren zu ihrer diesjährigen Abschlussfahrt ins Ferienland Grünheide. Treff für alle Reisenden ist am Freitag, den 07.06.2013 um 15:30 Uhr am Stern-Sportplatz.
  • Selbst schuld!

    Kreisliga: SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg II  1:0 (0:0)

    Die Überschrift ist in keinster Weise hämisch gemeint, das hätte die Mannschaft auch nicht verdient, sondern sie fasst nur das Spielgeschehen in zwei Worten zusammen. Fortuna scheiterte weniger am Gegner, als an sich selbst. Dabei ist der Mannschaft zu bescheinigen, dass sie wusste worum es geht und Jeder auf dem Platz hat sicherlich auch sein Bestes gegeben, aber es ist, wie so oft in den letzten Spielen, die Summe der vielen kleinen Fehler in allen Mannschaftsteilen, die erneut zu dieser, unbestritten unglücklichen Niederlage geführt haben.

  • F2 gewinnt letztes Heimspiel der Saison klar mit 5:0

    An diesem Samstag trafen wir hier, in unserer Jedi-Arena, auf die Jungs und Mädels von Concordia Nowawes. Die Ausgangslage versprach Hochspannung, denn das Hinspiel verloren unsere Jungs noch deutlich mit 1:4, doch schon damals hielten sie phasenweise gut dagegen. Die Cheerleaders der Panthers brachten unsere Jedis auf Hochtouren los ging es.

    In den ersten Minuten der Partie übernahm Concordia das Ruder und spielte frech nach vorn. Mit zunehmender Spieldauer ruderten wir uns frei und gewannen wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld. Der öffnende Pass nach Außen gelang immer besser und schließlich gelang es Jerry sich auf dem Flügel in Szene zu setzen. Die folgende scharf geschossene Flanke fand in Domi einen Abnehmer und schwupps stand es plötzlich 1:0. Der Führungstreffer beflügelte uns. Mehr und mehr schoben wir das Geschehen in des Gegners Hälfte. Nach Flo-Trick (Freistoß – Mittellinie) schnappte sich Jerry die Kugel und steuerte gradewegs durch die verwunderte Abwehr hindurch und markierte das 2:0. Jetzt war kein Halten mehr. Die Jedis waren auf dem Kriegspfad und sie kämpften leidenschaftlich um jeden Zentimeter Kunstrasen. Ein Abschlagfehler des gegnerischen Torwarts spielte uns in die Karten. Jerry ballerte scharf drauf und der Tormann rettete in letzter Not. Der Abpraller landete jedoch genau vor die Füße von Tim, der das Leder schließlich zum 3:0 unhaltbar versenkte. Klasse Jungs.

    Pause

    Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Concordia bemühte sich durch unsere Abwehrreihe zu spielen und kam des Öfteren unserem Kasten gefährlich nahe, doch Alex behielt die Nerven und klärte sicher. Nach einer Ecke von Domi, rechte Seite, schob Jerry in den Rückraum auf Felix. Dieser peilte den Kasten an und Tooor. Hammerschuss unter die Latte zum 4:0. Super Felix … fast mit Ansage … hehe. Concordia spielte, trotz des Rückstandes, gut mit und so ging es hin und her. Den Schlusspunkt leitete schließlich Tim ein, der auf der linken Seite zur Grundlinie durchbrach und mustergültig Yunes bediente, der zum 5:0 gekonnt einnetzte. Bravo Yunes... Klasse Abnahme.

    Fazit: Beherzte Zweikämpfe, eine wache Abwehr und das gute Spiel über die Flügel waren heute der Garant für den Sieg. Ihr seid als Team aufgelaufen und habt in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Super junge Jedis … ich will mehr davon.

    Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch an die Cheerleaders der Panthers. Die Jungs haben sich sehr gefreut und sprachen noch lange verzückt von eurem Auftritt.

    Für Fortuna spielten: Alex – Flo, Daniel, Tim (1), Eric, Yunes (1), Unaiss, Domi (1), Aness, Felix (1) und Jerry Lee (1)

    altaltalt

  • G2 - Kleeblätter brachten Glück

    Am  Samstag, 1.6., war die G2 zu einem Turnier beim SV Falkensee/Finkenkrug eingeladen.

    Mit bangen Blicken Richtung Himmel (hoffentlich werden wir nicht wieder so durchnässt wie beim letzten Mal) fuhren wir mit viel Optimismus los. Es handelte sich um ein Turnier des JG. 2007 und wir rechneten uns schon Einiges aus. Leider musste Alexander wegen Krankheit absagen, wir traten also mit nur 6 Kindern die Reise an, da Arwid und Robbie erst von ihrer Kita-Abschlussfahrt später dazustoßen sollten.

    Es wurde in 2 Gruppen gespielt und wir erwischten als Gegner: SV Falkensee/Finkenkrug1, SC Staaken und die Eintracht aus Falkensee.

    Wir sollten auch gleich das Turnier eröffnen, leider fehlten Robbie und Arwid noch. Also „borgten“ wir uns schnell einen Torwart von den Falkenseern aus. Felix, Du hast Deine Sache prima gemacht! Vielen Dank an die Trainer aus FF, dass dieses Problem so unkompliziert gelöst worden ist.

    Doch nun zum Spiel:  Fortuna begann sehr druckvoll und ging durch ein Tor von Theo schnell mit 1:0 in Führung. Der SV FF wurde nun stärker und brachte unsere Abwehr in so manche Verlegenheit, doch der „geborgte“ Torhüter hielt auch gegen seine Mannschaftskameraden klasse! Dann zeigte sich, dass der SVFF eine andere Spieleröffnung bevorzugt. Felix, der Helfende, warf den Ball nur kurz auf Andre ab, der war sichtlich überrascht und übersah den Gegenspieler in seinem Rücken der dazwischenspritzte und locker einschob. Die Fortuna wollte das Spiel unbedingt gewinnen, rannte auf das gegnerische Tor und fing sich einen Konter ein, der zum letztendlichem 1:2 führte. Schade…Pech  gehabt.

    Diese Niederlage wollten die Helden schnell im nächsten Spiel gegen Staaken vergessen machen. Sie begannen allerdings sehr unkonzentriert und so fielen nach  Fehlern in der Abwehr schnell 2 Tore für die Kinder aus Staaken. Theo gelang noch der Anschlusstreffer, mehr ging heute nicht.

    Jetzt mussten wir uns was einfallen lassen um nicht (trotz guter Leistung) Gruppenletzter zu werden. Miriam; die Schwester von Theo, hat zufällig auf dem Sportplatz ein 4-blättriges Kleeblatt gefunden. Sollte das uns das fehlende Glück bringen? Sie suchte weiter und fand noch 9 Weitere. Jeder Spieler bekam nun ein Glückskleeblatt unter die Schienbeinschoner gesteckt, Andre eins in seinen linken Handschuh….jetzt aber los.Wink

    Nach dieser Supermotivation konnte nichts mehr anbrennen, wir gewannen das letzte Gruppenspiel gegen Eintracht Falkensee durch 2 Tore von Theo und 1 Tor von Markus klar mit 3:0. Wir spielten daraufhin um den 5. Platz gegen Eintracht Glindow. Der Kleeblattschub reichte auch für dieses Spiel, in einer sehr überlegen geführten Partie gewannen die Fortunahelden durch Tore von Janne (2), Markus (2) und Theo (3) klar mit 7:0. Prima!!

    Wir beendeten das Turnier auf einem 5.Platz mit 6 Punkten und 12:4 Toren. Unsere beiden knappen Niederlagen wurden uns (immerhin) vom verdienten Turniersieger SVFF und dem Zweitplatzierten SC Staaken beigebracht. Aber die Platzierung ist eher Nebensache gewesen- mit etwas mehr Glück hätte es auch anders ausgehen können da unsere Zwerge sehr schön mitgespielt haben. Tolle Leistungen von allen Kindern!!

    Wir erhielten einen Pokal, eine Urkunde und jedes Kind eine Medallie! Vielen Dank an den Ausrichter für dieses schöne Turnier. Auch vielen Dank  -wer auch immer dafür verantwortlich war-für ein Turnier ohne Regenschauer, Wind und Kälte wie letztens an selber Stelle.

    Für die Fortuna spielten: Andre, Arwid, Robbie, Nick, Markus(3), Janne(2), Theo(6) und unser Kleinster- Nguekam.

    Bis zum nächsten Wochenende in Glindow!

    Frank

  • Mit Herz und Leidenschaft gespielt

    Landesklasse:  Teltower FV 1913 - Fortuna Babelsberg  2:2 (1:0)

    Dieses Spiel, das aus gemeinsamen Jahren in der Landesliga und auf Grund der räumlichen Nähe als "Ortsderby mit besonderem Reiz"  zu bezeichnen ist, hielt, was sich die Zuschauer von ihm versprochen hatten. Beide Teams fühlten sich durch diese Konstellation angestachelt, wobei es aus Fortuna-Sicht gegen den Tabellenzweiten zusätzlich galt, unbedingt "etwas Zählbares" im Abstiegskampf einzufahren.

Wer ist online

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner