Beiträge

Filter
  • Wieder in der Erfolgsspur

    3.Kreisklasse:  USV Potsdam - Fortuna Babelsberg III  1:2

    Mit dem knappen 2:1 Sieg unserer "Dritten"  im Nachholspiel beim USV Potsdam, hat sich das Team die Möglichkeit auf den 2.Platz weiter offengehalten. Nun gibt es an den letzten Spieltagen dass "Fernduell" mit RSV Eintracht Teltow III.

  • Der Spitzenreiter war zu stark

    3.Kreisklasse:  FSV Babelsberg 74 III - Fortuna Babelsberg III  5:1

    Der Spitzenreiter war an diesem Tag einfach "eine Nummer" zu groß, um eine Überraschung landen zu können und so kam es nicht zu dem erhofften "engen"Spitzenspiel". 

  • F1 - trotz Sieg kein schönes Spiel

    Am Samstag ging es zum Tabellenletzten PSU und so wie das Wetter war, war auch unser Spiel nicht besser. Es wurden leider viele, viele, viele, viele Chancen vergeben und so sah es zu Anfang aus als würde die erste Halbzeit  mit einem 0:0 enden. Kurz vor dem Abpiff in der zwanzigsten Minute erlöste uns Prince jedoch mit dem 1:0 Treffer und so ging es dann ersteinmal in die Halbzeitpause. Nun war es an den Trainern, die Jungs in der Pause zu motivieren, den Kampfgeist zu wecken und an ihr Können zu appelieren. Mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit zeigte es sich dann, das unsere Kleinen sich die Worte zu Herzen genommen hatten, denn in der 23. Minute folgte das 2:0 durch einen Treffer von Lennox welchem eine schöne Vorlage von Tim vorausging. In der 26. Minute folgte der zweite Treffer von Prince an diesem Tage und er erhöhte zum 3:0. Elf Minuten lang war es jetzt ruhig im Spiel, bis in der 35. Minute durch einen sehr schön ausgeführten Freistoß, PSU auf 3:1 verkürzte. In der 36. Minute kam jedoch gleich die Antwort unserer Kleinen und Kenley erhöhte zum 4:1.

     

    Fazit des Spiels: Mit etwas Anstrengung und Konzentration kann man auch ein nicht so schönes Spiel am Ende gewinnen.

     

    Im Einsatz waren: Friedrich Berkowsky, Karl Bolle, Jeffrey Groth, Lennox Rahimic, Tim Panter, Prince Lloyd Nweke, Kenley Wojahn, Maximilian Rünger, Laurin Diener

  • Siegesserie in den Punktspielen 2013 weiter ausgebaut

    Spgm. Beelitz/Seddin – Fortuna E1-Junioren 3 : 4 (1:2)

    Zu ihrem vorletzten Punktspiel reisten die E1-Junioren am Samstag, den 25.05.2013 zur Mannschaft der Spielgemeinschaft Beelitz/Seddin. Der 2.Platz in der Kreisliga-Staffel B war den Fortunen schon vor dem Spiel sicher, aber man sich vorgenommen die Siegesserie 2013 vorzusetzen. Das es gelungen ist, den 7.Punktspielerfolg nacheinander zu erzielen, ist auch der großen kämpferischen Moral aller Fortunaspieler zu Gute zu schreiben. Gegen einen sehr stark spielenden Gastgeber und auf ungewohnten Naturrasen hatten die Fortuna-Kids große Mühe. Zu Beginn des Spiels war man klar feldüberlegen, hatte einige Torchancen und erzielte mit zwei schön heraus gespielten Kombinationen über Alexander und Lukas durch die Torschützen Bobby und Maurice eine komfortable 2:0-Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlich sich der Schlendrian in die Fortuna-Reihen ein und Beelitz/Seddin verkürzte auf 1:2. Auch kurz nach der Halbzeit hatten sich die Fortunaspieler noch nicht erholt und kassierten den 2:2-Ausgleich. Nun wog das Spiel hin und her. Chancen auf beiden Seiten. Eine davon wurde durch Maurice nach glänzender Vorarbeit durch Alexander zur 3:2-Führung genutzt. Doch prompt im Gegenzug nutzten die Gastgeber einen individuellen Fehler in der Fortuna-Verteidigung zum erneuten Ausgleich. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Lukas mit einem platzierten Schuss das 4:3. Zwar hatten die Fortunen noch einige bange Minuten zu überstehen. Doch die Abwehr um Torwart Paul, Maximilian, Ben und Felix hielt stand und sicherten somit den 4:3-Erfolg gegen stark spielende Gastgeber. Für Fortuna waren im Einsatz: Paul – Pascal, Maximilian, Felix, Lukas (1 Tor), Ben, Bobby (1 Tor), Alexander, Enno und Maurice (2 Tore).

    Am nächsten Samstag, den 01.06.2013 um 11:30 Uhr bestreitet das Team ihr letztes Punktspiel in dieser Saison. Man ist zu Gast bei FSV Babelsberg 74 II, Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Fortuna-Sportplatz. Am darauffolgenden Wochenende geht es dann zur Abschlußfahrt ins Ferienland Grünheide.
  • Danke an die, die da waren

    Ich fuhr am Sonntag morgen mit großer Vorfreude zum Sportplatz, weil wir ein Spiel gegen den Tabellenzweiten SG Michendorf hatten und unsere Kidis sich mal an einer Spitzenmannschaft hätten messen können. Und dann das böse Erwachen! Es kamen von 12 eingeladen Spielern 5 nicht und nur einer davon war entschuldigt. Dadurch kam auch dieses extreme Ergebniss zustande und es tat mir leid für die sieben angetretenen Spieler, die wirklich Alles bis zur letzten Minute gegeben haben! Vielleicht sollten sich einmal einige Kinder, aber vor allem die Eltern fragen warum man im Verein spielt. Hier sollte der Teamgeist im Vordergrund stehen und dazu gehört auch, sich zu informieren, zum Training zu kommen und mit ein wenig Ehrgeiz dabei zu sein. Es hat auch keiner etwas dagegen, wenn man "mal" was für die Schule machen muss, aber das kann nicht immer die Ausrede sein. Und was wirklich am traurigsten ist, dass es Einige noch nicht mal schaffen, zur Elternversammlung zu erscheinen, um sich übers Kind zu informieren. 

    Fazit: Danke an die (selben), die Sonntag dabei waren!

    Gruß Tom

  • Hochwichtiger und verdienter Sieg der "Zweiten"

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Lok Elstal  2:0 (1:0)

    Ein Spiel, dass Fortunas Zweite mit  voller Leidenschaft bestritt und obwohl man erneut eine Reihe von hochkarätigen Chancen "liegen lies", belohnte sich das Team endlich wieder einmal mit einem hochwichtigen und verdienten Sieg. Dabei begann es vor dem Spiel nicht gerade gut für Fortuna, als Mario Schober ganz kurzfristig absagte und Christopher Kautz "als Spieler" das Torhütertrikot anziehen musste.

  • F2 nimmt Punkt in Beelitz mit

    F-Junioren Spgm. Beelitz Seddin – F2 Fortuna Babelsberg 2:2 (1:0)

    Am Samstag fütterten wir unseren Navigationscomputer mit den Daten des Stadions des Friedens und hoben ab Richtung Beelitz. Nach zuletzt guten Ergebnissen, wollten wir auch hier etwas Zählbares mitnehmen. Das Wetter war optimal und so stürzten wir uns hinein in eine spannende Partie. Unsere jungen Padawane kämpften leidenschaftlich, doch der Gegner hielt gut dagegen. So ging es rauf und runter und keines der beiden Teams wollte nachgeben. Daniel, der sich gut freilief, hatte eine große Chance Fortuna in Führung zu schießen, doch leider missglückte die Ballannahme. Kurz vor der Pause verstand es die Spgm. die kurzzeitige Unordnung unserer Abwehr zu nutzen und schob zum 1:0 Pausenstand ein.

    Nach der Pause stellten wir das Team um, um mehr Druck nach vorn zu entwickeln. Tatsächlich gelang es uns das Spiel in die Hälfte des Gegners zu verlagern. Tim schob dann den Ball gekonnt auf Domi, der daraufhin in der 27. Minute den Ausgleich erzielte. Jetzt war Feuer in der Partie und unsere Aktionen wurden zielstrebiger. Nach einem Einwurf von der rechten Seite drehte sich Jerry blitzschnell und bediente Tim, der in zentraler Position die Kugel annahm und zielsicher ins linke Eck zum 1:2 einschob.

    Trotz der Führung gerieten wir in den letzten Minuten gehörig unter Druck, da die Beelitz/Seddiner nun alles nach vorne warfen. Ein missglückter Rückpass zum Torwart ließ den Gastgeber schließlich doch noch einmal jubeln und so endete die Partie 2:2.

    Fazit: Nach einem Rückstand kurz vor der Pause habt ihr Moral bewiesen und das Ding gedreht. Der Fehler zum Gegentor in letzter Sekunde ist zwar ärgerlich, aber selbst den großen Stars passiert so etwas schon mal. Kopf hoch Eric, aufstehen und weitermachen. Du hast gut gespielt. Ein Dank an die Fans/Eltern, ihr habt das Team super unterstützt.

    Für Fortuna spielten: Alex – Flo, Tim (1), Yunes, Domi (1), Daniel, Eric, Felix, Aness, Unaiss und Jerry Lee.

  • Ein Sieg wäre möglich (und dringend notwendig) gewesen

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FC Viktoria Jüterbog  1:2 (0:0)

    Auch wenn der 9. Tabellenplatz, Dank anderer Spielergebnisse gehalten werden konnte, bringt diese Heimniederlage das Team von Trainer Mathias Mros unnötig unter Zugzwang, denn die Punktabstände werden zunehmend geringer und am kommenden Wochenende geht es zum Tabellenzweiten Teltower FV.

  • Die Dritte spielt bei Turbine unentschieden

    3.Kreisklasse:Turbine Potsdam - Fortuna Babelsberg III 2:2  (0 : 1)

    Nachdem man wieder einmal viele Chancen auslies, gelang doch noch vor der Halbzeitpause die Führung für Fortuna durch Ruben Tsaturyan.

  • Licht und Schatten bei der F1

    So oder so ähnlich könnte man die Nachholespiele unserer F1 beschreiben. Was gegen die Kickers nicht funktionierte, klappte gegen

    Turbine wunderbar. Aber eins nach dem anderen.

    Letzten Sonntag ging es in die Kirchallee, zum Punktnachholespiel gegen die Potsdamer Kickers. Die ersten 5 min. dieses Spiels gehörte

    Fortuna. Und wir gingen verdient mit 1:0 in Führung. Das Tor schoss Jeffrey, der erstmals im linken Mittelfeld aufgestelllt wurde. Leider

    erzielte Kickers kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich. So war unsere Führung wieder dahin. Zu viele Fehler bei der Ballannahme,

    verlorene Zweikämpfe und zu viele Fehlpässe halfen nun dem Gegner richtig aufzudrehen und Druck auf unser Tor zu machen. Doch

    Friedrich war stets zur Stelle und konnte die Schüsse abwehren. In der 12 min. gelang Kenley die erneute Führung für Fortuna. Jedoch

    gelang den Kickers, wieder eine Minute später, der Ausgleich. Wie geschockt standen unsere Kinder nun auf dem Platz und ließen Kickers

    gewähren. Diese nutzen die Situation aus und erhöhten erst auf 3:2 und dann sogar noch auf 4:2. Halbzeitpause!

    Nach dem Wiederanpfiff, wollten unsere Kinder noch alles geben und das Spiel drehen. In der Abwehr standen wir jetzt besser und ließen

    kaum noch was zu. Und nach vorn versuchten wir jetzt mehr über die Aussen zu spielen.

    In der 26 min. erzielte Fortuna den Anschlusstreffer. Kilian traf fast von der Mittellinie und erzielte sein erstes Tor für Fortuna. Leider konnte

    Kickers kurz darauf den alten Abstand wieder herstellen und es stand 5:3 für die Potsdamer Kickers. Trotz des Rückstands und nur noch 8

    Minuten auf der Uhr, gaben unsere Fortunen nicht auf und spielten weiter. Lennox gelang dann noch das 5:4, doch der Ausgleich wollte

    nicht mehr fallen. So gewannen die Kickers gegen Fortuna. Aufgrund der ersten Hälfte, auch nicht ganz unverdient.

    Zwei Tage später ging es nach Waldstadt zu Turbine Potsdam. Nun wollten unsere Fortunen zeigen warum sie die ganze Saison oben

    mitspielen und zeigten das wahrscheinlich beste Auswärtsspiel in dieser Saison. Gut geführte Zweikämpfe, waren der Grundstein für

    den Sieg. Außerdem bekamen  die Zuschauer, sehr schöne Ballstafetten zu sehen. In beiden Halbzeiten, spielte nur Fortuna.

    4:1 hieß es am Ende für Fortuna, doch hätten die Jungs auch gut gerne 10 Tore machen können. Jeffrey, Kenley und Marc trafen für

    Fortuna, außerdem gab es auch ein Eigentor von Turbine.

    Fazit: Die Nachholespiele sind geschafft und jetzt gilt es, nochmal alles zu geben für die letzten drei Punktspiele .

    Mit dabei: Friedrich Berkowsky, Karl Bolle, Tim Panter, Kilian Lehniger, Jeffrey Groth, Lennox Rahimic, Marc Hentschel, Maximilian Rünger,

                          Laurin Diener, Paul Utech, Kenley Wojahn und aus der F2 Jerry-Lee Lutzmann (Danke)

  • Die G2 bei den Preussen

    An Pfingstmontag lud der BFC Preussen zu seinem traditionellen CDU-Pfingscup nach Lankwitz ein. Frohen Mutes reisten wir an und trafen dort 16 andere Mannschaffte. Der SV Babelsberg 03 hatte zwar zugesagt, kam aber leider nicht.

    Es wurde in 3 Gruppen auf 3 Plätzen jeweils 10 Min. gespielt.

    Wir hatten es in der Vorrunde mit dem SV Nord Wedding 1.G, BFC Preussen2.G, FSV Eberswalde, TSV Rudow 3.G und dem SSC Südwest zu tun.

    Das erste Spiel gegen Nord Wedding begann sehr schwungvoll. Es wurde schön nach vorne gespielt und so war es folgerichtig, dass wir schnell mit 1:0 durch ein Tor von Theo in Führung gingen. Die „G-Wichte“ wurden nun stärker und konnten mit Hilfe unseres Torhüters den Ausgleich erzielen. Unsere Zwerge liessen sich aber nicht entmutigen und spielten schön weiter, erarbeiteten sich die eine und andere Chance……..vergaßen dabei leider die Abwehr, so das kurz vor Schluss ein Konter der Weddinger Sportfreunde uns um den verdienten Lohn brachte. Sehr schade-wir waren mehr als ebenbürtig.Aber schön zu sehen, dass wir gegen starke Weddinger mithalten konnten.

    Gegen den SSC Südwest wollten die Kurzen diese Scharte wettmachen, was auch teilweise gelang. Wir waren stark unter Druck, ließen es aber diesmal nicht zu das Andre hinter sich greifen musste…….leider traf auch kein Fortunese. Aber der erste Punkt war da.

    Rudows 3.Vertretung machte es uns gleich von Anfang an schwer ins Spiel zu finden. Kurz nach Anpfiff spazierte ein Gegenspieler durch unsere Abwehrreihe, ließ hinten alle alt aussehen und vollendete gekonnt. 0:1…..jetzt aber los! Wir kamen jetzt besser ins Spiel, über Rechts wurden viele Angriffe von John eingeleitet und einen dieser Spielzüge konnte Theo für den Anschlusstreffer nutzen. Puhhh…..als sich alle mit einem Remis abgefunden hatten nahm sich der oben erwähnte Spieler aus Rudow noch mal  Mut und ließ wieder alle stehen, traf den Innenpfosten und von da kullerte der Ball zum Entsetzen der Fortunazwerge mit dem Schlusspfiff ins Netz. Au Backe, war das Pech.Frown

    Gegen  die „Eberswalder Lok-Würstchen“( die nennen sich wirklich so!) hatten wir einen sehr schweren Stand. Die für mich spielstärkste Vertretung in diesem Turnier spielte uns glatt an die Wand, wir hatten nur eine einzige Chance und verloren 0:2.

    BFC Preussen 2 war dann der erwartete starke Gegner. Körperlich im Nachteil wurde dieses Defizit mit Einsatzwille und „Biss“ ausgeglichen und wir hielten den Preussen stand. Leider vergaß die Rappelbande dabei ein Tor zu erzielen und wir trennten uns 0:0.

    Wir wurden Letzter in unserer Runde und spielten nun um die Plätze 16-18. Da `03 schon als 18. feststand, ging es nur noch um den 16.Platz. Da trafen wir dann auf die 2.G von Nord Wedding. Eine sehr junge Mannschaft voller Tatendrang erwartete uns jetzt. Wir bestimmten von Anfang an das Spiel gegen tapfere Weddinger, doch durch Tore von Markus, John und Lukas gewannen wir die Partie mit 3:0. Doch noch ein positiver Abschluss in diesem Turnier.

    Ein sehr schön organisiertes Turnier ging zu Ende, wir haben hier so manchen etwas geärgert, mehr war auch nicht zu erwarten .Bemerkenswert finde ich allerdings, dass unsere Bezwinger alle unter den ersten 8 waren, unsere Kicker haben also trotz der schlechten Platzierung eine tolle Leistung abrufen können.

     Ein Dankeschön an den Veranstalter dieses Turniers, die Kinder haben sich  wohl gefühlt und  sich über den tollen Pokal sehr gefreut.

    Eine richtige Standortbestimmung konnte und sollte dieses Turnier nicht sein….da fahren wir demnächst zu einem Turnier mit ausschließlich Teams des JG 2007. Darauf freue ich mich schon sehr.

    Ein großes Lob noch an die aushelfenden Spieler der G1. Es ist toll zu sehen wie Ihr Euch weiterentwickelt habt !

    Es spielten: Andre, Nick, Arwid, Janne, Lukas(G1,1),Markus(1), John(G1,1), Philipp(G1), Theo (2)

    Bis zum nächsten Mal,

    Frank

  • 2. Platz der F-2 beim Pfingstturnier des SC Westend 01

    „Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin“ war das Motto an diesem Sonntag. Der Gastgeber SC Westend 01 hatte geladen und so fuhren wir frohen Mutes in den Jungfernheidepark, um bei angenehmen äußeren Bedingungen das Runde ins Eckige zu befördern.
  • G1/G2 in Falken(Regen)see (1)

     Am 18.6. lud der SV Falkensee-Finkenkrug zu einem Pfingstturnier des JG 2006 und jünger ein.

    Gutgelaunt und voller Tatendrang reisten wir an und waren alle sehr optimistisch, dass das Wetter  uns weiterhin wohlgesonnen blieb.

    Es waren 16 Mannschaften am Start, es wurde auf 4 Plätzen, in 4 Gruppen, jeder gegen jeden a 12 Minuten, gespielt.In unserer Vorrundengruppe waren: SV Falkensee-Finkenkrug 2, FV Blau-Weiß Spandau und die Sportfreunde aus Kladow.

    Im ersten Spiel gegen Kladow gingen die Zwerge sehr konzentriert zu Werke, bei besserer Chancenverwertung hätte Nick in den ersten 5 Minuten schon 3 Tore machen können….in der 6. Minute hatte er mehr Glück und traf zum , mehr als verdienten, 1:0. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr mussten wir leider noch den Ausgleich hinnehmen. Schade und ärgerlich, weil wir das Spiel von Anfang an bestimmten und Kladow kaum vor unser Tor kam. Aber so ist das eben im Fußball….wer vorne keine Tore schießt bekommt …..naja. Egal und abgehakt.

    Gegen Blau-Weiß Spandau kamen unsere Kicker überhaupt nicht in den richtigen Tritt, Bälle wurden fast kampflos weggeschenkt und wir verloren verdient mit 0:4.

    Gegen Falkensee-Finkenkrug gaben die Zwerge noch mal alles,(es ging ja noch um eine gute Platzierung in der Gruppenphase) doch wie so oft heute zeigte sich unsere größte Schwachstelle in der Abwehr  nicht immer auf der Höhe des Geschehens . Nach dem 0:1 gelang noch der Ausgleich durch einen sehenswerten Schuss von Lukas, doch dann ließ die Abwehr einen Gegenspieler durch ihre Reihen spazieren. Der nutzte das auch gekonnt und wir verloren dieses Spiel mit 1:2.

    Durch das schlechtere Torverhältnis wurden wir in unserer Gruppe nur Vierter und spielten leider nur um die Plätze 9-16.

    Unser erster Gegner in der Schlussrunde war der SCC Berlin. Nach gutem Start ließen die Kinder stark nach und wir verloren durch viele kleine, individuelle Fehler ganz klar mit 0:6.

    Was war denn plötzlich mit den Kindern los? Ob es am Wetter lag? Es nieselte schon seit geraumer Zeit (ein Umstand der für unsere Kinder eine Premiere war) und es wurde immer dunkler. Nach unseren letztem Spiel brach es dann los…..Regen…Regen….und noch mehr Regen……Frown

    Wir standen mit unseren Schirmen unter Bäumen, die andere Unterstellmöglichkeiten waren leider besetzt. Der Wind wurde auch immer stärker und unsere Helden fingen an vor Kälte zu bibbern.

    Nach 45 Minuten erhielten wir vom (bedauernswerten) Veranstalter die Info, dass dieses Turnier trotzdem zu Ende gespielt werden soll. Es wurden aber auch keine Bedenken/Einwendungen geäußert wenn eine Mannschaft dazu nicht mehr bereit wäre. In Anbetracht der Tatsache, dass die kleinen zitterten wie Welpen im Winter, durchnässt wie Katzen bei der Sintflut waren, am Montag das nächste Turnier ansteht, entschlossen wir uns dieses Turnier nicht mehr zu Ende zu spielen. Viele Teams hielten es genauso wie wir und reisten ab. Schade für den Veranstalter der sich mit der Ausrichtung viel Mühe gab.

    Ein Turnier ging zu Ende welches von der Leistung her sehr schwer einzuschätzen ist. Fehler zeigen sich ja öfters mal, aber in dieser Häufigkeit war es schon überraschend.

    Einsatzwille und Laufbereitschaft stimmten meistens. Es sollte aber auch nicht vergessen werden, dass die Truppe so noch nie zusammen gespielt hat.(und es auch wohl nicht mehr wird).

    Für Fortuna spielten: Theo, Basti(G1), Jason(G1), Nick, Markus, Lukas(G1), Philipp(G1), John(G1)

    Bis zum Montag in aller Frische,

    Frank

    P.S. Mail vom Veranstalter : 

    "Wir haben als Veranstalter absolutes Verständnis für diejenigen von Euch gehabt, die entschieden haben nicht weiterzuspielen. Denn auch hier gilt: Wenn am Ende Erkältungen oder ähnliches das Ergebnis sind, dann lohnt es sich nicht, die Gesundheit geht vor! Bitte gebt das auch an Eure Eltern mit sportlichen Grüßen so weiter."

  • G1/G2 in Falken(Regen)see(2)

    Am 18.6. lud der SV Falkensee-Finkenkrug zu einem Pfingstturnier des JG 2006 und jünger ein.

    Gutgelaunt und voller Tatendrang reisten wir an und waren alle sehr optimistisch, dass das Wetter  uns weiterhin wohlgesonnen blieb.

    Es waren 16 Mannschaften am Start, es wurde auf 4 Plätzen, in 4 Gruppen, jeder gegen jeden a 12 Minuten, gespielt.

    In unserer Vorrundengruppe waren: SV Falkensee-Finkenkrug 2, FV Blau-Weiß Spandau und die Sportfreunde aus Kladow.

    Im ersten Spiel gegen Kladow gingen die Zwerge sehr konzentriert zu Werke, bei besserer Chancenverwertung hätte Nick in den ersten 5 Minuten schon 3 Tore machen können….in der 6. Minute hatte er mehr Glück und traf zum , mehr als verdienten, 1:0. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr mussten wir leider noch den Ausgleich hinnehmen. Schade und ärgerlich, weil wir das Spiel von Anfang an bestimmten und Kladow kaum vor unser Tor kam. Aber so ist das eben im Fußball….wer vorne keine Tore schießt bekommt …..naja. Egal und abgehakt.

    Gegen Blau-Weiß Spandau kamen unsere Kicker überhaupt nicht in den richtigen Tritt, Bälle wurden fast kampflos weggeschenkt und wir verloren verdient mit 0:4.

    Gegen Falkensee-Finkenkrug gaben die Zwerge noch mal alles,(es ging ja noch um eine gute Platzierung in der Gruppenphase) doch wie so oft heute zeigte sich unsere größte Schwachstelle in der Abwehr  nicht immer auf der Höhe des Geschehens . Nach dem 0:1 gelang noch der Ausgleich durch einen sehenswerten Schuss von Lukas, doch dann ließ die Abwehr einen Gegenspieler durch ihre Reihen spazieren. Der nutzte das auch gekonnt und wir verloren dieses Spiel mit 1:2.

    Durch das schlechtere Torverhältnis wurden wir in unserer Gruppe nur Vierter und spielten leider nur um die Plätze 9-16.

    Unser erster Gegner in der Schlußrunde war der SCC Berlin. Nach gutem Start ließen die Kinder stark nach und wir verloren durch viele kleine, individuelle Fehler ganz klar mit 0:6.

    Was war denn plötzlich mit den Kindern los? Ob es am Wetter lag? Es nieselte schon seit geraumer Zeit (ein Umstand der für unsere Kinder eine Premiere war) und es wurde immer dunkler. Nach unseren letztem Spiel brach es dann los…..Regen…Regen….und noch mehr Regen……Frown

    Wir standen mit unseren Schirmen unter Bäumen, die andere Unterstellmöglichkeiten waren leider besetzt. Der Wind wurde auch immer stärker und unsere Helden fingen an vor Kälte zu bibbern.

    Nach 45 Minuten erhielten wir vom (bedauernswerten) Veranstalter die Info, dass dieses Turnier trotzdem zu Ende gespielt werden soll. Es wurden aber auch keine Bedenken/Einwendungen geäußert wenn eine Mannschaft dazu nicht mehr bereit wäre. In Anbetracht der Tatsache dass die kleinen zitterten wie Welpen im Winter, durchnässt wie Katzen bei der Sintflut waren, am Montag das nächste Turnier ansteht, entschlossen wir uns dieses Turnier nicht mehr zu Ende zu spielen. Viele Teams hielten es genauso wie wir und reisten ab. Schade für den Veranstalter der sich mit der Ausrichtung viel Mühe gab.

    Ein Turnier ging zu Ende, welches von der Leistung her sehr schwer einzuschätzen ist. Fehler zeigen sich ja öfters mal, aber in dieser Häufigkeit war es schon überraschend.

    Einsatzwille und Laufbereitschaft stimmten meistens. Es sollte aber auch nicht vergessen werden, dass die Truppe so noch nie zusammen gespielt hat.(und es auch wohl nicht mehr wird).

    Für Fortuna spielten: Theo(G2)- Basti, Jason, Nick(G2), Markus(G2), Lukas, Philipp, John,

    Bis bald,

    Frank

    P.S. Mail vom Veranstalter:

    "Wir haben als Veranstalter absolutes Verständnis für diejenigen von Euch gehabt, die entschieden haben nicht weiterzuspielen. Denn auch hier gilt: Wenn am Ende Erkältungen oder ähnliches das Ergebnis sind, dann lohnt es sich nicht, die Gesundheit geht vor! Bitte gebt das auch an Eure Eltern mit sportlichen Grüßen so weiter."

  • Die Dritte gewinnt Ihr Nachholespiel bei Pdm.West

    3.Kreisklasse: Eintracht Potsdam West II - Fortuna Babelsberg III  0:4  (0:1)

    Mit einen weiteren Sieg festigt unsere Dritte den Tabellenplatz 3 und bleibt weiter 3 Punkte hinter den 2.Platz bei noch 6 ausstehenden Spielen. Es wurde zwar 0:4 gewonnen aber wiedereinmal nicht die Chancen genutzt um etwas für die Tordifferenz zu tun.

  • Die nächsten Termine der E1-Junioren

    Di.    21.05.2013   17:30 Uhr   FH – FSV Babelsberg 74               Treff: 16:30 Uhr Stern

    Sa.   25.05.2013   13:00 Uhr   PA – Spgm. Beelitz/Seddin          Treff: 11:30 Uhr Stern

    Sa.   01.06.2013   11:30 Uhr   PA – FSV Babelsberg 74 II            Treff: 10:00 Uhr Stern

    07. – 09.06.2013   Fahrt ins Ferienland Grünheide/Erkner         Treff: 15:30 Uhr Stern

    15./16.06.2013      Eventuelle Turnierteilnahme                              

    So.   23.06.2013   10:00 Uhr   Beelitzer Spargel-Cup                    Treff: 08:30 Uhr Stern

    Ab 24.06.2013à Sommerpause, siehe aber auch: http://www.fortunababelsberg.de/images/stories/berichte/Sommercamp-2013.pdf

  • Die "Dritte" wieder auf Erfolgskurs

    3.Kreisklasse: SV 05 Rehbrücke - Fortuna Babelsberg III  1:2

    Nach einem Unentschieden und einer Niederlage ist Fortunas Dritte wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und siegte im Auswärtsspiel gegen den SV 05 Rehbrücke.

  • Immer wieder eigene "Unzulänglichkeiten"

    Kreisliga: Potsdamer Kickers 94 II - Fortuna Babelsberg II  4:2 (1:0)

    In so vielen Spielen der letzten Wochen ist das Team von Tino Greve "ganz dicht dran" und steht am Ende doch oftmals mit leeren Händen da. Es sind die kleinen Fehler, die technischen Unzulänglichkeiten einiger Aktiver, die letztendlich den Unterschied ausmachen. Da rackert das Team, gibt sich nicht auf und will auch bis zuletzt den Erfolg, aber.......

  • Die G2 bei Stahl Brandenburg

    Am Sonntag , 12.5.13 war die G2 zu Gast bei Stahl Brandenburg. Es wurde ein Bambiniturnier der JG 2006/2007 gespielt.

    Unsere fairen Gegner waren: BSC Süd, die SG Bornim, der Brandenburger Sport- und Ruderklub (BSRK), die SG Kloster Lehnin und der Gastgeber Stahl Brandenburg.

    Wir hatten es also (bis auf Bornim) mit Mannschaften zu tun, die wir noch nie bespielten.

    Es wurde im Modus Jeder gegen Jeden, bei einer Spieldauer von 10 min., auf 2 Feldern gespielt.

    Wie so oft eröffneten wir das Turnier auch gleich gegen den BSC Süd. Unsere Helden machten von Beginn an mächtig Druck und so fielen dann die ersten beiden Treffer für uns nach schönen Einzelleistungen von Theo. Jetzt zeigten die Helden, mit der Führung im Rücken, dass sie schon Fussball spielen können. Flanke Theo- Markus- 3:0, Theo über Rechts- Flanke- Nick-4:0; es folgte fast der gleiche Spielzug…doch diesmal war es Janne der Nick's Schuss noch abfälschte und so  zum Endstand von 5:0 traf. Super Leistung aller Minikicker!!!!

    Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann auch gleich gegen die SG Bornim. Da lief es jetzt nicht so rund…nach 8 Sekunden lagen wir mit 0:1 hinten. Die Kinder waren sichtlich beeindruckt und konnten im gesamten Spiel nicht mehr abrufen was sie eigentlich können und wir verloren klar mit 1:4. Schade.

    Gegen den BSRK lief es dann wieder besser, wir gewannen verdient durch 2 Tore von Theo und ein typisches Markustor mit 3:0.

    Jetzt kam der Gastgeber….und die Kinder gingen von Anfang an sehr konzentriert zur Sache. In einem ausgeglichenem Spiel gelang Stahl ,mit Hilfe unserer Abwehr die Führung. Es wurde mutig weiter nach vorne gespielt, aber trotz großem Einsatz aller gelang uns der Ausgleich nicht mehr. Schade, denn ein Remis wäre verdient gewesen.

    Im letztem Spiel gegen Kloster Lehnin gaben die Kinder noch mal alles….auch wegen dem holprigen Untergrund waren Spielzüge selten zu sehen. Nach einem weitem Abschlag fasste sich Theo ein Herz und netzte zum 1:0 ein. Danach waren noch einige brenzliche Situationen zu überstehen, aber die Abwehr hielt mit Nick und Markus und zeitweiser Aushilfe von Phillip dem Druck stand und wir verließen den Platz als Sieger.

    Auf Grund des schlechteren Torverhältnisses beendeten wir das Turnier (nach 3 Siegen und 2 Niederlagen) hinter der SG Bornim auf einem starken 3. Platz. Glückwunsch an Alle!!!

    Ein Super Turnier für uns, die Mannschaft zeigte einige schöne Spielzüge und ließ auch den „Biss“ nicht vermissen…….es war schön Euch zuzusehen!!!!!

    Für Fortuna spielten: Lucas(G1), Phillip(G1), Andre; Nick(1), Janne(1), Markus(3), Theo (5)

    Ich freue mich auf die nächsten Termine mit Euch! Bis dann…..

    Frank

  • Die "Erste" im Torrausch

    Landesklasse: FC Borussia Belzig 1913 - Fortuna Babelsberg  0:7 (0:2)

    Da mussten wohl viele Fortuna-Fans im Videotext oder der Zeitung erst zweimal hinschauen, um zu erkennen, dass es sich nicht um einen 1:0 sondern 7:0 Sieg handelte. Das war gegen ein Team aus dem vorderen Tabellendrittel nun wahrlich nicht zu erwarten.

  • Fortuna III verliert Nachholspiel in Teltow

    3.Kreisklasse: RSV Eintracht Teltow III - Fortuna Babelsberg III  2:1 (1:0)

    Der Gastgeber ging durch einen wunderbaren Freistoss in der 11.Minute mit 1:0 in Führung. Fortuna nicht geschockt, hatte in den ersten 30 Minuten 5 hundertprozentige Chancen, die sie allerdings nicht nutzten.

  • F2 gewinnt auswärts beim FV Turbine Potsdam 55 II

    F2 Turbine Potsdam 55 – F2 Fortuna Babelsberg 0:3 (0:2)

    An diesem Dienstag schwänzten wir das Training, um gegen die Jungs vom FV Turbine Potsdam 55 unser Nachholspiel zu bestreiten. Nachdem 2 fehlende Spieler noch gerade rechtzeitig zum Treffpunkt erschienen, starteten wir die Antriebe und düsten los Richtung Waldstadt.

    Die Vorzeichen stimmten uns, aufgrund der letzten Ergebnisse, recht positiv und so sahen wir dieser Partie mit entspannter Vorfreude entgegen. Unser Bauchgefühl sollte uns nicht täuschen, denn bereits kurz nach Anpfiff fiel auch schon das erste Tor. Ein weiter Ball von Jerry auf Domi, dieser passte rüber zu Yunes und … und Tooor. Mit dem 1:0 im Rücken spielte es sich leichter, doch der Gegner ließ uns wenig Raum. Der holprige Rasen tat sein Übriges und so wurden einige gute Kombinationen bereits im Ansatz zunichte gemacht. Dennoch war Fortuna in den Zweikämpfen zielstrebiger und so kamen wir oft zu Chancen. Aus einem dieser Zweikämpfe resultierte ein Freistoß knapp hinter der Mittellinie. Flo trat an und schoss das Leder über die Abwehr hinweg ins Tor zum 2:0 Halbzeitstand.

    - Pause -

    In der zweiten Hälfte hatte Fortuna weiterhin mehr Ballbesitz, doch gute Chancen von Felix und Jerry blieben leider ungenutzt. Turbine konterte einige Male stark und hatten in der 33. Minute die große Chance zum Anschlusstreffer, doch Flo parierte gegen 2 Angreifer stark. Kurz vor Schluss jubelten wieder die Fans von Fortuna. Tim brachte den Ball über links herein auf Domi, der in zentraler Position steil auf Daniel schob und dieser zum 3:0 Endstand sicher einnetzte.

    Fazit: Das schnelle Passspiel lief heute aufgrund des Rasens nicht ganz so flüssig wie gewohnt. Ihr habt jedoch die  Zweikämpfe angenommen und damit den Gegner das Leben schwer gemacht. Dieser Sieg war ein Arbeitssieg und gerackert habt ihr wahrlich Alle. Super Leistung. Das macht Lust auf mehr.

    Liebe Grüße euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Alex – Flo (1), Felix, Unaiss, Daniel (1), Aness, Yunes (1), Louis, Domi, Tim und Jerry

  • D1 Termine bis 19.05.2013

    Hallo liebe Fortunen,

    Hier die nächsten Termine bis
    19.05.2013

    Dienstag
    den 07.05.2013 Training 17.30 - 19.00 Uhr.

    Von Donnerstag dem 09.05. - 12.05.2013 Abschlussfahrt.

    Wir treffen uns um 11.00 Uhr am Fortunasportplatz.

    Abfahrt wird so gegen 11.30 Uhr sein.

    Dienstag den 14.05.2013 Training 17.30 – 19.00 Uhr

    Donnerstag den 16.05.2013 Training 17.00 – 18.30 Uhr

    wünsche euch allen eine erfolgreiche
    Schulwoche.

    liebe Grüße euer

    Frank, Matthias und Moppel

  • Nachholespiele F1

    Nachholespiel gegen Kickers am Sonntag den 12.05.2013 um 9.00. Treff 8.00 Uhr.

    Voraussichtlich Dienstag den 14.05.2013 Nachholespiel gegen Turbine um 17.00 Uhr. Treff 16.00 Uhr.

  • F1 mit Unentschieden gegen Rehbrücke

    Am Samstag ging es gegen den Tabellenersten. Das es nicht leicht werden würde stand von Anfang an fest, da Rehbrücke bis dato erst ein Spiel verloren und eines unentschieden gespielt hatte. Obwohl wir in der ersten Halbzeit das Spiel bestimmten, schafften wir es nicht den Ball ins Tor zu bringen und so ging es mit einem Halbzeitstand von 0:0 in die Pause. In der 23. Minute gingen wir dann endlich mit einem 1:0 in Führung. Torschütze war Kenley der nach einer Vorlage von Marc das gegnerische Tor traf. Rehbrücke glich jedoch in der 25. Minute sofort zum 1:1 aus. Nach zehn Torlosen Minuten, in denen sich beide Mannschafften nichts schenken, kam für uns die erneute Führung zum 2:1 durch Lennox. Es waren nur noch fünf Minuten zu spielen und wir hofften alle das wir den Sieg nach Hause bringen konnten, Rehbrücke übte jedoch starken Druck auf unser Tor aus und somit kam es in der 39. Minute zum Ausgleich und das Spiel endete 2:2.

    Es war von beiden Mannschafften ein sehr starkes Spiel und ein großes Lob an unsere Kleinen das sie einen sehr schönen Fußball gespielt haben.

    Im Einsatz waren: Friedrich Berkowsky, Karl Bolle, Maximilian Rünger, Paul Leon Utech, Marc Hentschel, Lennox Rahimic, Tim Panter, Prince Lloyd Nweke, Kenley Wojahn, Laurin Diener

  • D2 - Mittwoch kein Training u weitere Termine

    Hallo zusammen

    Das Training der D2 fällt auf Grund privater Termine des Trainers und der Betreuerin leider aus. Somit habt ihr alle eine längere Pause zur Erholung, da am Wochenende auch kein Spiel stattfindet. Das nächste Training findet am Montag, den 13.5.2013 statt. Am Mittwoch, den 15.05.2013 haben wir ein Nachholespiel in Dallgow. Treffpunkt wird gegen 16.15Uhr sein. Einladungen folgen wie immer per Mail oder die Kinder bekommen sie am Montag nach dem Training.

    Schönes Wochenende, allen Männern Donnerstag einen collen Vatertag und allen Müttern Sonntag einen schönen Muttertag. Kinder vergesst eure Mütter und Väter nicht! Wink

    Liebe Grüße

    Silke

  • Die Dritte hat auch Ihr 8. Rückrundenspiel nicht verloren

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Eintracht 90 Babelsberg II  1:1  (0:0)

    Es war der erste Punktverlust der Dritten in der Rückrunde. Durch eine späte Führung durch einen abgefälschten Freistoss von Tom Schneider ging die Dritte in der 86.Minute in Führung .Nachdem der Schiedsrichter 2 Minuten Nachspielzeit ansagte, bekam Eintracht in der 95.Minute einen sehr schmeichelhaften indirekten Freistoss in unserem Strafraum, der wurde ebenfalls abgefälscht und schlug zum 1:1 Endstand ein.

  • Mit 6:2-Auswärtserfolg den 2.Platz zementiert

    Teltower FV 1913 II – Fortuna E1-Junioren 2 : 6 (1:3)

    Beim Teltower FV 1913 II waren die E1-Junioren zu ihrem drittletzten Punktspiel (alle auswärts) am Sonntag, den 05.05.2013 zu Gast. Ohne den sich auf Klassenfahrt befindlichen Spielmacher Bobby hatten die Fortuna-Kids kurze Anlaufschwierigkeiten und lagen bereits nach zwei Minuten mit 0:1 in Rückstand. Doch die dann gezeigte Reaktion der Mannschaft ist aller Ehren wert. In der 3.Minute, also fast im Gegenzug, wurde der Ausgleichstreffer erzielt und in den Minuten 7 und 10 das Ergebnis auf 3:1 heraufgeschraubt. Bemerkenswert dabei, alle drei Tore wurden von Enno erzielt und von Alexander vorbereitet. Nun zeigten die Fortunen das Gesicht einer Spitzenmannschaft, es waren immer wieder sehenswerte Spielzüge zu sehen, einzig die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Auch in der 2.Halbzeit das gleiche Bild: Gelungene Spielzüge und viele Torchancen, welche noch dreimal von Enno und Maurice genutzt wurden. Heute nicht so stark wie sonst, war die Defensive, was aber nicht unbedingt an den Abwehrspielern lag. Man darf nicht vergessen, an einer guten Defensive sind alle Spieler beteiligt. Letztendlich war es dem Gastgeber vorbehalten einen zweiten Treffer zum 6:2-Endstand zu erzielen. Alles in allem ein verdienter, auch in dieser Höhe, Sieg für die Fortunaspieler. Die damit ihren 2.Platz in der Kreisliga mehr als festigten. Für Fortuna waren im Einsatz: Paul – Pascal, Maximilian, Felix, Lukas, Ben, Alexander, Enno (5 Tore), Maurice (1 Tor) und Anton.

    Für die nächsten beiden Wochenenden ist erst einmal eine kurze Spielpause (Training findet wie gehabt statt) angesagt. Nach Pfingsten geht es dann weiter mit den restlichen beiden Punktspielen, eventuellen Testspielen, Turnieren und der Abschlussfahrt nach Grünheide.
  • Ein erfolgreiches Wochenende

    Das war mal ein Wochenende ganz nach dem Geschmack aller Verantwortlichen, Spieler, Eltern und Fans von Fortuna, insbesondere der aus dem Juniorenbereich. Bei 8 ausgetragenen Punktspielen in diesen Bereich gab es 7 Erfolge und 1 Unentschieden.

  • Klarer Heimsieg der F2 gegen SV Rehbrücke 05 II

    F2 Fortuna Babelsberg – F2 SV Rehbrücke 05   11:0 (6:0)

    Am Samstag begrüßten wir auf dem Stern Sportplatz die Kinder des SV Rehbrücke 05 II. Nach der zuletzt guten Leistung beim Turnier in Michendorf unter der Woche, wollten wir den Schwung mitnehmen und auch auf das kommende Punktspiel übertragen. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging es auch gleich los in eine turbulente 1. Hälfte. Unsere Jedis waren hellwach und dominierten von Beginn an das Geschehen. In der 2. Minute rettete für Rehbrücke noch der Pfosten den drohenden Rückstand, doch einige Augenblicke später schlug der Ball von Domi, die Vorlage kam von Tim, im Tor der Gäste zum 1:0 unhaltbar ein. Weitere 3 Minuten später setzte sich Domi erneut gut in Szene und verwandelte sicher zum 2:0. Das gab Sicherheit und unsere wilden Jedis spielten groß auf. Fortan entwickelte sich eine sehr einseitige Partie, in der die Fortunen den Gegner in ihrer Hälfte einschnürten. In der 8. und 10. Minute zeigte Jerry seine Zweikampfstärke und schoss zielsicher die Tore 3 und 4. Aus zentraler Position markierte Yunes (14. Min.) nach schöner Vorarbeit von Jerry das 5:0. Das 6:0 kurz vor der Pause resultierte aus einer Ecke von Tim. Der Abwehr von Rehbrücke missglückte der Rettungsversuch und das Leder hoppelte unglücklich ins eigene Tor.

    - Pause -

    Mit einigen neuen Spielern und einer Systemumstellung ging es los in die 2. Hälfte. Keine zwei Minuten waren gespielt, das schoss Jerry das 7:0 und in der 26. Minute per Kunstschuss von der Mittellinie das 8:0. Weitere zwei Minuten später belohnte sich Tim für seine gute Leistung und versenkte den Ball sicher zum 9:0. Domi wollte jetzt auch nochmal und netzte sicher, nach Vorlage von Jerry, zum 10:0 ein. Den Schlusspunkt in diesem furiosen Spiel setzte dann aber wieder Tim mit seinem zweiten Tor zum 11:0 Endstand.

    Fazit: Eine lehrreiche Woche neigt sich dem Ende entgegen. Alle habt ihr heute euer Bestes gegeben. Durch gutes Passspiel, Konzentration und dem nötigen Ehrgeiz habt ihr den Gegner heuer bespielt und eure Torchancen gnadenlos, effektiv genutzt. Super Leistung, macht weiter so!

    Für Fortuna spielten: Alex –Tim (2), Felix, Yunes (1), Daniel, Domi (3), Eric, Aness, Unaiss und Jerry (4).

  • Ein wichtiger und verdienter Sieg

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eintracht 90 Babelsberg 3:2 (3:1)

    Nach einer Reihe von optisch überlegen geführten Spielen, die aber oftmals nur mit einem oder sogar keinem Punkt belohnt wurden, konnten in dieser Partie endlich 3 hochwichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren werden.

  • Da war sogar mehr drinn

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfB Trebbin 3:3 (1:1)

    Ein Unentschieden gegen den Tabellendritten ist sicher kein schlechtes Ergebnis. Wer aber das Spiel verfolgt hat, wird zustimmen, "Da war mehr drinn". Dabei fing des Spiel sehr "unglücklich" für Fortuna an, denn der Sekundenzeiger hatte noch nicht einmal zwei ganze Umdrehungen auf der Uhr zurückgelegt, als ein Sonntagsschuß von Kevin Barnicke aus gut 20 Metern im Dreiagel des Fortuna-Tores einschlug.

  • Maikäferturnier in Britz

    Am Maifeiertag war die G2 zu Gast beim SV Stern Britz.

    Es waren 16 Mannschaften am Start und es wurde in 4 Gruppen gespielt. Leider nur auf 2 Plätzen, so das es ein sehr langes Turnier werden sollte.

    Die Gegner in der Vorrunde waren : Stern Britz 1, NFC Rot Weiß Neukölln und Normannia 08.

    Wir durften gleich das Turnier gemeinsam mit Stern Britz 1 eröffnen. Diesmal waren die Kinder wach und konzentriert ( sahen sie doch vorher den riesigen Wanderpokal um den es heute ging). Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die Fortuna bestimmte am Ende klar das Geschehen aber leider ist uns kein Treffer geglückt….wir kassierten aber auch keinen.

    Im zweiten Spiel gegen Neukölln lagen wir durch einen Torwartfehler schnell mit 0:1 hinten, Neukölln machte mächtig Druck und es fiel ein wunderschön herausgespieltes 0:2.Unsere Kinder bäumten sich noch mal auf, kein Ball wurde jetzt verloren gegeben und Theo gelang der sehenswerte Anschlusstreffer. Dabei blieb es dann leider.

    Übrigens war dies das 50. Tor welches Theo in der laufenden Saison für die Fortuna erzielen konnte. Bravo und herzlichen Glückwunsch!!!!

    Zum Schluss des Spieles kam Alexander zu seinem ersten Einsatz im Fortunadress und er hat sich eindrucksvoll präsentiert. Prima!

    Gegen Normannia hatten wir vor kurzem noch klar verloren, dies sollte heute nicht geschehen. In einem umkämpftem Spiel, mit einem superstarken Andre im Tor, mussten wir erst kurz vor Schluss einen Gegentreffer hinnehmen. Wieder einmal hat unsere Abwehr gepennt.

    Im Viertelfinale trafen wir dann als erstes auf  den Mariendorfer SV und es wurde das schlechteste Spiel unsere Recken im gesamten Turnier. Ob es an der langen Wartezeit lag, an das Mittagessen zwischendurch kann keiner so genau sagen. Wir verloren Lust- und kraftlos 0:3.

    Nach einem ordentlichen Wachrütteln ging es danach gegen die zweite Vertretung von Stern Britz. Diese bestand aus einem reinen JG 2007 und wir hatten in diesem Spiel mal keine körperlichen Nachteile.

    Marcus trug( wie sooo oft) den Ball zum 1:0 ins Tor, Theo legte schnell zwei mal nach, Janne traf und Arwid gelang endlich sein erstes Tor für die Fortuna. Nick stellte dann den Endstand von 6:0 her. Schöne Leistung aller!

    Gegen Tiergarten zeigte sich dann wieder unsere größte Baustelle….drei Torwartfehler halfen dem Gegner uns mit 3:0 zu bezwingen, so das uns am Ende leider nur das Spiel um den Platz 13 blieb.

    Gegner war da die 2. Mannschafft vom Wartenberger SV.

    Von Anfang an spielten die Kleinen super mit und sie setzten dem Gegner arg zu. Als dann aber ein Wartenberger sich ein Herz fasste und von der Mittellinie abzog, hoppelte der Ball über das Feld und leider auch durch die Hände unseres Torhüters. Sehr, sehr ärgerlich! Diese Schwachstelle in der Mannschafft muss unbedingt beseitigt werden. Also Training, Training und das Geübte immer wieder wiederholen. Durch ein typisches "Markus ins Tor trag/ stolper" Tor gelang aber noch der Ausgleich.

    Ein 9-Meterschiessen musste nun die Entscheidung bringen. Nick und Lucas verwandelten sicher aber Theo wollte es wohl zu genau machen und zirkelte den Ball am Tor vorbei.

    So blieb am Ende für uns der 14. Platz.

    Alles in allem (bis auf die Länge) ein schönes Turnier. Die Kinder waren immer bemüht Fussball zu spielen aber die Tatsache, das wir meistens immer  mit einer sehr jungen Mannschafft antreten (hauptsächlich JG 2007),   lässt sich nie ganz verleugnen. In einem reinen 2007er Turnier würden wir ganz anders dastehen! Dies sehen auch andere Trainer so, unter anderem auch der Andreas vom SV Nord Wedding. In einem Kommentar im Gästebuch der G-Wichte Nord Wedding schreibt er u. a. Zitat :

    “ Ihr seit ein ganz tolles Team und ich habe Euch für künftige Turniereinladungen ganz fest auf meiner Rechnung, weil ihr einfach nur Freude bereitet und Euch von so vielen Anderen wohltuend abhebt“

    Ein Lob, das ich gerne weitergebe!Laughing Danke, Andi!

    Für Fortuna spielten: Andre, Arwid(1), Alex, Nick(2), Markus (2), Janne (1), Lukas (G1, 1), Phillip (G1), Theo (3)

    Bis zum nächsten Mal,

    Frank

  • Vorbereitung auf die Freizeitliga 2013/14

    SLU bekam letzte Woche , von dem Verantwortlichen der Freizeitliga die Chance , für eine Mannschaft die ausgestiegen ist,

    KURZFRISTIG EINZUSPRINGEN!

    Diesem Angebot haben die Verantwortlichen von SLU und Fortuna zugestimmt. 

    Die einzige Bedingung der Freizeitliga war , dass die Spiele die noch offen sind nicht gewertet werden, für die restliche Sasion 2012/13.

    SLU spielte am letzten Sonntag (28.04.13) gegen Sportfreunde Neuseddin und musste sich auswärts mit 15:2 geschlagen geben. Gegen den aktuellen Tabellenführer war es eine Erfahrung für die Spieler von SLU alle mal wert! 

     Am kommenden Sonntag spielt SLU wieder auswärts gegen Wilhemshorst II. Der Kader ist gut besetzt von SLU und vieleicht gibt es ein weiteren Erfolg am Sonntag zu sehen.

  • 10.Platz beim Wendorff-Apotheken-Cup

    6. Wendorff-Apotheken-Cup: 10.Platz

    Zum 6. Wendorff-Apotheken-Cup des Ludwigsfelder FC waren die E1-Junioren von Fortuna am Mittwoch, den 01.05.2013 geladen. 16 Mannschaften nahmen an diesem toll organisierten Turnier teil, unter anderem bekannte Vereine wie der BFC Dynamo, 1.FC Union Berlin und der 1.FC Magdeburg. In der Vorrunde hatten es die Fortunen mit den Mannschaften vom BFC Dynamo (0.2), dem Ludwigsfelder FC II (2:1) und dem VfL Halle (0:0) zu tun. Hier reichte es leider aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur zum 3.Platz, so dass das Fortuna-Team in der Zwischenrunde in den Staffeln um die Plätze 9 – 16 spielte. In ihrer Zwischenrundenstaffel spielten dann die Fortuna-Kids souverän auf. Alle Spiele gegen Union Sandersdorf (3:0), Ludwigsfelder FC III (3:0) und SV Stern Britz (1:0) wurden gewonnen. Im letzten Spiel des Turniers für die Fortunen ging es um die Platzierung 9 oder 10 gegen die 2.Vertretung des Gastgebers Ludwigsfelder FC. Hier waren die Aktionen nicht mehr so zielstrebig wie in den Partien zuvor. Die Müdigkeit machte sich nun doch stark bemerkbar, es war immerhin das 7.Spiel in diesem Turnier. Am Ende trennte man sich torlos und im fälligen 9-Meter-Schießen hatten die Ludwigsfelder das bessere Ende für sich. Sieger des Turniers wurde der VfB Hermsdorf vor dem Luwigsfelder FC, SC Staaken und dem 1.FC Union Berlin. Einen ersten Platz konnten die Fortunen aber trotzdem belegen. Mit seinen 7 Treffern wurde Alexander Torschützenkönig bei dem Turnier. Für Fortuna waren im Einsatz: Paul – Pascal, Maximilian, Felix, Lukas, Bobby, Ben, Alexander (7 Tore) und Enno (2 Tore).

    Am Sonntag, den 05.05.2013 ist wieder „Punktspiel-Time“. Um 11:30 Uhr bestreitet das Team ihr Punktspiel beim Teltower FV 1913 II. Treffpunkt für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

     
  • F2 Turnier in Michendorf

    An diesem Mittwoch reisten wir nach Michendorf, wo 8 Mannschaften in 2 Gruppen gegeneinander antraten, um der schönsten Nebensache der Welt, dem Fußball, Farbe zu verleihen. Wetter und Rahmenbedingungen waren super. Unser erster Gegner Babelsberg 03 legte in der ersten Partie gut los und kam in den ersten Minuten zu vielen Chancen, die zum Glück ungenutzt blieben. Mit zunehmender Spielzeit schafften unsere Jedis sich aus der Umklammerung zu befreien und hatte ihrerseits gute Chancen ein Tor zu erzielen. Doch hüben wie drüben standen die Abwehrspieler sicher und am Ende blieb es bei einem 0:0.

    Im zweiten Spiel gegen Michendorf II zeigten unsere Fortunen was sie drauf haben. Viele Chancen spielten sie klug über die Außenpositionen heraus. Domi gelang schließlich der ersehnte Führungstreffer zum 1:0. Kurze Zeit später waren wir in der Abwehr nicht bei der Sache und mussten den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Doch von Schockstarre keine Spur. Unsere Fortunen beherrschten weiterhin das Spiel und nach langem Pass von Felix schob Daniel gekonnt zum 2:1 Endstand ein.

    Im letzten Vorrundenspiel hatten wir es mit den Sportfreunden aus Niemegk zu tun. Mit gutem Passspiel über die Außenpositionen drängten wir den Gegner in die eigene Hälfte und erarbeiteten uns viele gute Chancen. Tim gelang es den Ball im Zentrum zu erobern  … ein zwei Schritte  … Tooor. Mit einem 1:0 gewannen wir die Partie, die uns den Gruppensieg sichern sollte. Unser Gegner im Halbfinale war die SG Bornim. Chancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt, so dass es am Ende 0:0 stand. Es stand das 9-Meterschiessen an. Jerry verwandelte sicher ins rechte Eck. Friedrich donnerte das Leder an den Querbalken. Da Bornim ihre 9-Meter alle sicher verwandelte, brauchte Domi nicht mehr antreten und so verloren wir unglücklich das Halbfinale.

    Im Spiel um Platz 3 hatten wir mit Michendorf I einen schweren Gegner vor der Brust. Unsere Fortunen kämpften leidenschaftlich um jeden Zentimeter. Michendorf ging durch einen hohen Weitschuss mit 1:0 in Führung, doch wir kämpften weiter und gaben nicht auf. Gute Chancen wurden herausgespielt, die leider nicht genutzt wurden und so mussten wir das Spiel knapp mit 0:1 hergeben.

    Fazit: Starke Vorstellung Jungs. Der  4. Platz ist aus eurer Sicht etwas Unglücklich. Aber so ist das nun mal im Fußball. Wer seine Dominanz vorn nicht nutzt, wird hinten bestraft. Doch ihr habt heute viel gelernt und werdet es in Zukunft noch besser machen. Wenn ihr als Team auflauft und spielt, könnt ihr nun jeden Gegner schlagen.

    - Klasse –

    Für Fortuna spielten: Alex – Tim (1), Eric, Daniel (1), Flo, Domi (1), Yunes, Friedrich , Felix und Jerry (1)

    alt

  • Unentschieden ist eigentlich zu wenig

    Kreisliga: RSV Eintracht 1949 Teltow II - Fortuna Babelsberg II  1:1 (1:1)

    Ein weiteres Mal konnte Fortunas "Zweite" ihre optische Überlegenheit, während der gesamten Spielzeit, nicht in ausreichend Tore ummüntzen. Zu leichtfertig bzw. auf Grund technischer Unfertigkeiten wurden hochkarätige Chancen vergeben und gute Angriffe zu unüberlegt vollendet.

  • Auswärtssieg unserer F-1

    Der Bann ist gebrochen und unsere Kinder gewinnen ihr erstes Spiel im Jahr 2013. Mit 5:0 bezwang Fortuna, die 5. Mannschaft vom RSV Eintracht Teltow.

    Schon vor dem Spiel merkte man, das unsere Kinder dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Und so legten sie auch gleich von Beginn an los. Konzentriert und mit einer vernünftigen Mannschaftsleistung, bespielten Sie den Gegner. So wie vor dem Spiel besprochen, achteten die Kinder auf ihre Zweikämpfe und gewannen diese auch. So kam der Gegner, in der ersten Hälfte, kaum über die Mittellinie. Und es spielte nur Fortuna. Folgerichtig kamen wir zu zahlreichen Torchancen und bis zur Halbzeitpause, schoss Fortuna 4 Tore. 1:0 Marc , 2:0 Lennox, 3:0 Momo und 4:0 Marc.

    Nach der Pause hatte sich der RSV etwas besser auf unser Spiel eingestellt. Und unsere ersten Angriffe verliefen im Sand, bzw. in der RSV Abwehr. Doch nach einigen Minuten, wieder das gewohnte Bild aus der ersten Hälfte. Eine Torchance nach der anderen. Doch der Ball wollte nicht mehr rein. Als alle schon auf den Schlusspfiff warteten, erhörte Prince auf das verdiente 5:0.

    Fazit: Endlich belohnten sich unsere Kinder mal wieder mit einem Sieg. Man merkte auch in den letzten Trainingseinheiten, das die Kinder unbedingt wollen. Auch gut zu sehen, das langsam eine tolle Truppe zusammen wächst, wo man auch mal die neuen Spieler loben muss. Für die es bestimmt nicht so einfach war, mitten in der Saison einzusteigen.

    Mit dabei: Friedrich Berkowsky, Karl Bolle, Tim Panter, Jeffrey Groth, Lennox Rahimic, Prince Nweke, Marc Hentschel, Kilian Lehniger, Kenley Wojahn, Paul Utech und Mohamed Ouro-Gbele

Wer ist online

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner