Beiträge

Filter
  • F1 Heimsieg gegen Caputher SV

    F1 Fortuna Babelsberg - Caputher SV 9:0 (3:0)

    Am letzten Samstag bestritten wir das letzte Hinrundenspiel gegen die Jungs vom Caputher SV.

    Stimmung und Wetter waren ok und so warteten wir gespannt auf den Anpfiff. Bereits in den ersten Aktionen konnte man erkennen, dass wir heute nichts dem Zufall überlassen wollen. Mit guten Kombinationen erhöhten wir den Druck und gingen durch Jerry, die Vorlage kam von Tim, verdient mit 1:0 in Führung. Nur wenige Augenblicke später erkämpfte sich Domi in zentraler Position den Ball, legte in auf Jerry ab, der daraufhin das 2:0 markierte. Fortan entwickelte sich eine sehr einseitige Partie, in denen unsere Fortunen das Steuer fest in der Hand hielten. Kurz vor der Pause dann erneuter Jubel im Fanblock. Tim kam über außen und setzte Domi in Szene. Dieser fackelte nicht lang und schob zum 3:0 Pausenstand ein.

    Die zweite Hälfte begann und unsere Jungs ließen nicht locker. John nutzte einen Abstimmungsfehler der Gäste gnadenlos aus und netzte zum 4:0 ein. Glückwunsch an dieser Stelle zu Johns erstem Pflichtspieltor für uns. Jetzt spielten wir wie im Rausch. Jerry erhöhte mit einem sehenswerten Schuss auf 5:0, ehe Flo zum 6:0 traf und damit seine gute Leistung untermauerte. Beim 7:0 zeigte Yunes seine Torgefährlichkeit und beim 8:0 zögerte Tim nicht und schob gekonnt ein. Den Schlusspunkt setzte Flo. Seine Ecke kam scharf in den Strafraum und konnte von einem Caputher nur noch unglücklich ins eigene Tor befördert werden.

    Endstand 9:0

    Fazit: Gut gespielt und Chancen genutzt. Wenn ihr mit so viel Eifer die nächsten Aufgaben angeht, könnt ihr Großes erreichen. Mir hat es Spaß gemacht euch zuzusehen. Macht weiter so.

    Für Fortuna spielten: Eric Beitenbach – Flo Tagnatz (2), Daniel Supak, John Homuth (1), Felix Bitterich, Tim Schüßler (1), Yunes Hoppe (1), Domi Bahl (1) und Jerry Lee Lutzmann (3)

  • Nicht ganz unverdiente Niederlage

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Teltower FV 1913  1:2 (0:1)

    War es der Glücksgöttin "Fortuna" an diesem Sonnabend zu kalt und zu nass, dass sie nicht, wie in den vergangenen Wochen gewohnt, ihr Füllhorn in den letzten Minuten über Fortuna ausschüttete? Ganz im Gegenteil, denn dieses Mal fiel der Treffer (nicht ganz unverdient) 2 Minuten vor Abpfiff GEGEN Fortuna. Dass er aber "hausgemacht" war, ärgerte wohl alle Fortunen besonders.

  • G1 in Stahnsdorf

    Am Samstag, 30.11. war die G1 zum Winterturnier beim RSV Eintracht. Wir hatten lange überlegt den Kindern 2 Turniere am Wochenende zu gönnen und wir entschieden uns aus  mehreren Gründen dafür.

    Wir stellten das Team komplett um, unsere Stürmer waren nun Abwehrhelden, die Knipser verteidigten oder  standen im Tor. Heute sollten endlich mal die Kinder treffen die sonst eher in der Abwehr und im Tor zu finden sind bzw. weniger Spielzeit als andere hatten.

    Vorneweg: es klappte gut.

    Im ersten Spiel gegen den TFV gingen die Kleinen schnell durch ein Tor von Nick in Führung. Es wurde weiter schön nach vorn gespielt, die Abwehr war bombensicher. Felix traf den Pfosten, auch sonst war die Chancenverwertung nicht so dolle. So kam es wie immer. Mit der letzten Aktion ( Ecke) schaffte der TFV noch den Ausgleich. Ein Tor, wo die Fortuna   Fairness zeigen konnte. Nach der Ecke knallte ein TFVler den Ball an die Latte, der Ball sprang hinter die Linie und wieder heraus. Der Schiri und die Spieler konnten dies nicht erkennen, so war der Trainer gefordert um zu intervenieren. Das tat er auch- also 1:1.

    Gegen die 1.Vertretung vom RSV dann ein ausgeglichenes Spiel wie immer. Ein Abschlag unseres Torhüters landete vor die Füße eines Blauen und der schloss mit einer Bogenlampe ins Tor ab. Beim 0:1 blieb es bis zum Schluss, trotz aller Bemühungen unseres Team’s.

    Stern 1900 forderte uns als nächstes.(Erstberührung).

    Wir hatten wieder viele Chancen, Felix traf die Latte. Es waren nun zwei Tordebütanten die uns den 2:0 Erfolg bescherten. Herzlichen Glückwunsch Robbie und Andre für Eure ersten Treffer im Fortunadress!!!!

    Die Beiden hatten wohl Gefallen am Toreschiessen gefunden, denn im Spiel gegen das 2. Team des Gastgebers waren es wieder diese Beiden die für Fortuna den 2:0 Erfolg sicherten.

    Wir wurden am Ende zweiter Sieger hinter der ersten Vertretung des Gastgebers. Ein Ergebnis, mit dem nicht wirklich zu rechnen war.

    Für Fortuna spielten: Theo, Nick (1), Markus, Hadi, Robbie (2), Arwid, Felix, Andre (2)

    Teil 2 dieses Wochenendberichtes folgt demnächst.

    Frank

     

  • Mit 4:0 das Halbfinale erreicht

    Kreispokal: SV Babelsberg 03 III - Fortuna Babelsberg  0:4 (0:1)

    Die Auslosung des Kreispokal-Viertelfinales bescherte allen Fortuna Fans mit der attraktiven Pokalbegegnung SV Babelsberg 03 III - Fortuna Babelsberg ein kleines Highlight vor Weihnachten und so fanden sich zahlreiche Fortuna-Anhänger (etwa 80 % der Zuschauer) am Sonnabend, (14.12.2013) um 11 Uhr auf dem Sportplatz "Sandscholle" ein und bildeten eine stimmungsvolle Kulisse.

  • 2 Tore in der Nachspielzeit kosten den Sieg

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV 1950 Wachow/ Tremmen 1:2  (0:0)

    Was ist das nur mit der Nachspielzeit bei Fortuna? Während die "Erste" diese schon mehrfach nutzte um als Sieger vom Platz zu gehen, scheinen die letzten Minuten bei unserer "Zweiten" genau gegenteilig zu "wirken". Schon mehrfach wurden so Spiele noch aus der Hand gegeben. Bereits am letzten Wochenende gegen Dallgow verschenkte man in den Schlußminuten den Sieg bzw. das Unentschieden.

  • Ein gebrauchter Tag

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - ESV Lok Potsdam II  0:3 (0:2)

    Das hatten sich die Spieler und der Trainer anders vorgestellt, aber an diesem Tag lief bei Fortunas Dritter nicht viel zusammen.

  • Schwaches Spiel brachte klare Niederlage

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Blau-weiß Beelitz   0 : 4 (0:0)

    Zum letzten Punktspiel der Hinrunde war für die D1-Junioren am Samstag, den 23.11.2013 die Mannschaft von Blau-Weiß Beelitz zu Gast. Gegen die Beelitzer, die nur 2 Punkte weniger als Fortuna auf ihren Konto hatten, sollte ein erneuter Erfolg raus springen, damit der Blick nach oben nicht verloren ging. „Doch wie es kommt, so kommt es“. Die ohne ihren kranken Torwart Steven angetretenen Fortunen fanden heute keine Bindung zum Spiel. Viele Abspielfehler, Zuordnungsprobleme in der Defensive und diesmal viel zu wenig heraus gespielte Torchancen brachten den Gast aus Beelitz immer mehr in die Vorderhand. Nach torloser 1.Halbzeit kam das Fortuna-Team nach dem Pausentee dann mächtig unter die Räder. Die Gäste nutzten nun krasse individuelle Fehler der Fortunaspieler zu ihren vier Toren. Für Fortuna waren im Einsatz: Maximilian Zech – Steven Ray Kutz,  Maximilian Lehe, Enno Plath, Lukas Knüttel, Erik Klemke, Bobby Okezie-Andicene , Luca Cikrit, Alexander Zeplin, Hannes Kaschubowski, und Maurice Baade.

    Fazit: Eine verdiente Niederlage. Neben dem heute fehlenden Zusammenspiel, dem sonst guten Defensivspiel der Mannschaft gab es große Probleme im Passspiel und deren Genauigkeit. Nun heißt es „Mund abputzen“ und am kommenden Samstag die gewohnte Leistung zum Beginn der Rückrunde zeigen.

    Im letzten Punktspiel 2013, dem ersten der Rückrunde, empfangen die D1-Junioren am Samstag, den 30.11.2013 um 09:30 Uhr das Team der SpG Ferch/Caputh. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

     

  • Erneuter Sieg in letzter Minute

    Landesklasse: FC Borussia Belzig 1913 - Fortuna Babelsberg  0:1 (0:0)

    Der Vereinsname „Fortuna“ scheint in den letzten Wochen Programm zu sein, denn zum wiederholten Male entscheidet unsere „Erste“ ein Spiel in der letzten Minute bzw. der Nachspielzeit zu ihren Gunsten. Als "Glücksbringer" waren gleich mehrere Personen beteiligt. Aber der Reihe nach.

  • Fortuna´s E-1 erreicht Achtelfinale

    Pokal: Eintracht Falkensee I : Fortuna Babelsberg I 1:7

    Am letzten Samstag ging es zum Pokalspiel nach Falkensee. Gastgeber war das Kreisklassen Team von Eintracht Falkensee.

    In der ersten Hälfte war es noch kein besonders gutes Spiel. Zu viele Spielunterbrechungen, wegen Foulspiels oder der Ball war im Seitenaus. Man merkte deutlich, das beide Mannschaften sich erst wieder auf das verkleinerte Feld einstellen mussten. Ab Mitte der ersten Halbzeit, kam Fortuna langsam besser ins Spiel. Die meisten Zweikämpfe wurden schon im Mittelfeld gewonnen und gleich versucht das Spiel nach vorn aufzubauen. Doch die Eintracht stand tief und gut sortiert. So ergaben sich kaum Torchancen für Fortuna. Nur in der 10. Minute nutzte Kenley, ein kleine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft von Falkensee aus und setzte den mitgelaufenen Stephan toll in Szene. Der den Ball zum 0:1 nur noch über die Linie drücken musste. Dies war auch der Halbzeitstand.

    Mit Beginn des zweiten Durchgangs machte Fortuna nun ernst. Mit dem Anstoss erspielten sich unsere Jungs ein tollen Angriff heraus. Der Abschluss ging aber knapp am Tor vorbei. Doch nur eine Minute später erzielte Felix das 0:2 (31.). Und wieder eine Minute später, war es Ben, der nach einer Ecke auf 0:3 erhöhte. Jetzt schien es gut zu laufen für Fortuna. Der Ball lief über mehrere Stationen und es wurde immer wieder versucht, das Spiel schnell zu machen.

    Doch in der 31. Minute jubelten die Kinder aus Falkensee. Nachdem sie auf 1:3 verkürzten. War es der Anschluss. oder Ehrentreffer? Unsere E1 gaben nur zwei Minuten später, die passende Antwort. Wieder eine gute Ecke von Kenley und unter Mithifle eines Abwehrspielers der Eintracht, landete der Ball zum 1:4 im Tor. Ab diesem Zeitpunkt, spielte nur noch Fortuna. Schön zu sehen, das unsere Jungs noch nicht zufrieden waren und weiter Druck aufs gegnerische Tor aufbauten. Stephan erhöhte mit seinem zweiten Treffer, zum 1:5 (36.). Und in der 40. Minute erzielte auch Ben sein zweites Tor. Wieder nach einer tollen Ecke von Kenley. Den Schlusspunkt setzte Prince und traff zum 1:7.

    Fazit:Wieder ein gelungenes Spiel unserer Mannschaft. Gerade in der zweiten Hälfte gab es teilweise sehr guten Fussball zu sehen. Positiv auch, das wir so viele Tore nach Ecken erzielen. Nun gilt unsere volle Konzentration auf das Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenzweiten aus Beelitz/Seddin.

    Mit dabei: Daniel Nestmann, Felix Lehe, Paul Pöppel, Ben Krone, Louis Hiemer, Prince Nweke, Kenley Wojahn, Tim Panter und Stephan Ngah

  • Neuer Trainer für die "Zweite"

    Manuel Brunow übernimmt Fortunas Zweite

    Die Trainerposition unseres Kreisligateams war nach dem Wechsel von Tino Greve auf den Trainerposten der A-Juniorenspielgemeinschaft Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 vakant. Mit Manuel Brunow stellt sich nun der Ex-Torjäger und erfahrene Trainer, zumindest bis zur Winterpause, noch einmal in den Dienst des Vereins. Ab sofort werden die Trainingseinheiten am Dienstag und Donnerstag sowie die Spiele unter seiner Leitung stehen.

  • C1- Unglückliche Hinrunde

    Hallo liebe Sportfreunde,

    nachdem unser letztes Pflichtspiel am vergangenen Wochenende nun vorbei ist, gehen wir nun offiziell in die Winterpause. Das heißt natürlich nicht, das wir uns nun ausruhen, sondern das wir weiter daran arbeiten das wir unsere spielerische Stärke auch mal in Punkte ummünzen. Ich möchte mich auf diesem Wege erstmal bei allen Spielern, Eltern und natürlich auch bei Kelle und Silke bedanken, das die Hinrunde so reibungslos abgelaufen ist und ich hoffe es geht auch die restliche Saison so weiter. Kurz zu unserem letztem Spiel am 16.11, dieses Spiel hat die ganze Saison wiedergespiegelt  die Mannschaft spielt kämpft und müht sich, aber zum Schluss stehen wir mit leeren Händen da. Wir verloren  im Elmeterschießen 6:5 gegen Treuenbrietzen.

    Trotzdem lassen wir natürlich nicht die Köpfe hängen und versuchen uns in der Winterpause die gewisse Portion Kaltschnäuzigkeit anzueignen.Wir werden einige Turniere und Freundschaftspiele machen. Ausserdem werden wir natürlich noch ins Trainingslager fahren. Ich hoffe das sich jeder Spieler seine Kritik zu Herzen nimmt und versucht daran zu arbeiten das es besser wird.

    Sonst wünsche ich jedem, den ich nicht mehr sehen sollte, dieses Jahr eine angenehme Weihnachtszeit.

     

  • G1-1.Hallenturnier der Saison

    Das erste Hallenturnier der Saison führte die G-1 nach Lichtenrade zum LBC 25. Uns erwartete neben dem netten Gastgeber  auch NFC Rot Weiß Berlin, SC Westend 1901, BSV Grün-Weiß Neukölln, WFC Corso 99 Vineta und der M.S.V. Normannia 08.  Bis auf Normannia 08 alles „Erstberührungen“, wir waren gespannt, wie sich die Zwerge gegen die Berliner Jungs bewähren können.

    Wir eröffneten das Turnier gegen Rot Weiß Berlin und lagen, hopp-la-hopp, nach gefühlten 10 Sekunden mit 0:1 hinten. Ging ja wieder mal gut los! Endlich erwachten so manche Spieler und versuchten den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang auch und Theo konnte noch den Ausgleich erzielen. Abpfiff, noch mal gut gegangen gegen einen starken Gegner.

    Die Grün Weißen aus Neukölln forderten uns als Nächster. Wir bestimmten von Anfang an das Geschehen gingen durch Markus (der die Situation blitzschnell erkannte) mit 1:0 in Führung. Danach gab es Chancen im Sekundentakt- 2 mal war Theo erfolgreich, 1 mal Nick und zum Abschluß gelang  Arwid auch mal wieder ein Treffer. Schön!

    Gegen Westend 01 entwickelte sich ein spannendes Match bei dem wir die klar bestimmende Mannschaft waren. Trotzdem lagen wir durch einen schönen Konter der rotblau gewandeten Kinder ungefähr seit der Mitte des Spiels mit 0:1 zurück. Das Team stemmte sich gegen die Niederlage, Theo schoss noch den Ausgleich und traf noch einmal den Pfosten- am Ende hat die mangelnde Chancenverwertung dazu geführt, dass uns ein Sieg nicht vergönnt war.

    Als dickster Brocken sollte sich danach der LBC 25 herausstellen. Ein Team, das uns mit sehr viel Übersicht und zwei schönen Spielzügen (und unter Mithilfe unserer Abwehr) schnell 2 Tore einschenkte. Dabei blieb es trotz aller Bemühungen unserer Helden bis zum Schluss.

    Das Spiel gegen Corso Vineta ist schnell erzählt. Nach 20 Chancen traf endlich Nick 2 mal zum Endstand von 2:0. Jetzt waren die Kinder müde, die Konzentration ließ merklich nach. Im letztem Spiel gegen Normannia 08 ging es für uns noch um den dritten Platz in diesem Turnier- wir gingen auch durch Theo in Führung, doch 2 unglückliche Abschläge unseres Keepers brachten die Normannen auf die Siegerstrasse. Schade, es wäre mehr möglich gewesen.

    Heute zeigte es sich, dass die Kinder noch etwas brauchen werden um in der Halle so gut wie auf dem Feld zu spielen. Kunstpausen (wie einige manchmal auf dem Rasen einlegen) werden hier viel schneller bestraft und es gibt auch völlig andere Spielsituationen. Müdigkeit spielte auch eine Rolle, das Turnier war sehr lang und es gelang nicht jedem die Spannung und Konzentration hoch zu halten. Wir hatten sogar ein müdes Kind dabei, welches schon um 0:00 Uhr aufstehen musste. J Spaß beiseite- alles in allem ein gutes Abschneiden für das erste Hallenturnier, wir haben immerhin drei Teams hinter uns gelassen- allerdings waren auch drei vor uns. Da ist noch etwas Luft nach oben.

    Ein Dankeschön noch an den Veranstalter. Wir haben uns (auch wenn es sehr lange war) immer sehr wohl und willkommen gefühlt. Vielen Dank für den Pokal!

    Für Fortuna spielten: André, Arwid(1), Robbie, Nguekam, Nick(3), Markus(1), Felix, Theo(5)

     

     

     

    Bis bald,

    Frank

  • Erster Trainer/Betreuer Kick

    Am Sonntag, 17.11.2013 trafen sich die Trainer und Betreuer von Fortuna zu einem munteren Kick am Morgen.

  • Unnötige Niederlage

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Dallgow 47  2:4 (1:0)

    Die Voraussetzungen für einen Erfolg waren nicht gerade günstig vor diesem Spiel, denn es fehlten eine ganze Reihe von Stammkräften und auch an der Seitenlinie musste mit Jens Firchau (Danke dafür) der Trainer der Dritten die Geschicke bestimmen.

  • Pokalkrimi der F1

    Teltower FV II - F1 Fortuna Babelsberg 2:4 n.E. (1:0)

    Am Samstag zündeten wir die Triebwerke und düsten nach Teltow zum Pokalspiel. Das es ein spannendes Spiel werden würde war zu erwarten, ist doch der Teltower FV II Tabellenführer der Staffel IV und bis dato noch ungeschlagen.

    Mit gesundem Respekt ging es in hinein in die Partie. Unsere Fortunen spielten gut mit und gewannen immer mehr an Sicherheit. Teltow hielt gut dagegen und verlegte sich aufs Kontern. Zwingende Torchancen waren jedoch kaum zu sehen. Zunehmend verflachte das Spiel etwas, doch als wohl einige Fortunen schon mit den Gedanken beim Pausentee waren, passierte es. Nach einer Ecke hoppelte der Ball unglücklich durch den Strafraum. Ein Angreifer von Teltow reagierte blitzschnell und schob zum 1:0 ein. Wenige Momente später war Pause.

    In der zweiten Halbzeit packten wir den Stier bei den Hörnern, spielten druckvoller und kamen zu Torchancen. Leider verfehlten wir dabei noch zu oft das Ziel und so stieg die Spannung im Minutentakt. 2 Minuten vor Schluss dann die Erlösung. Die Ecke von Jerry flog ins Zentrum der gegnerischen Abwehr. Domi erkannte die Situation und hielt drauf. Tim fälschte den Ball noch mal unhaltbar ab und Tooor in letzter Sekunde. Hui was für ein Finish, doch noch war nicht Schluss. 2 x 5 Minuten Verlängerung brachte keine Veränderung im Ergebnis und so folgte ein 9 Meterschiessen.

    Fortuna begann: Flo lief an und … Tooor. Teltow verwandelte ebenfalls sicher. Der zweite Schütze war Jerry. Selbstbewusst legte er sich die Kugel hin und Tooor. Nun war Teltow am Zug. Der Spieler lief an und … drüber. Doch der Schuss wurde wiederholt, da der Schiri noch nicht gepfiffen hatte. Erneuter Anlauf und, und Jerry hielt. Wow. Basti konnte nun alles klar machen und legte sich das Leder zurecht. Ohne mit der Wimper zu zucken donnerte sein Schuss ins rechte Eck … Tooor … das Spiel war aus und Fortuna steht im Achtelfinale. Puuuh.

    Fazit: Graue Haare hatte ich schon, jetzt sind es halt ein paar mehr.  Was solls. Super fand ich wie ihr hier das Ding noch umgebogen habt. Im Spiel nach vorn stockte es noch, doch ihr habt nicht aufgegeben, immer weiter gekämpft und so den Sieg erzwungen. Klasse Jungs – toller Fight – Pokal eben.

    Für Fortuna spielten: Eric Breitenbach – Domenik Bahl (1), Yunes Hoppe, Florian Tagnatz (1), Tim Schüßler, Bastian Engnath (1), Felix Bitterich, Daniel Supak, Rouven Zietz und Jerry Lee Lutzmann (1)

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Fortuna im Kreispokal-Viertelfinale

    Achtelfinale Kreispokal: Werderaner FC Viktoria II - Fortuna Babelsberg  3:4 (1:3)

    Die erste Halbzeit war ganz nach dem Geschmack von Trainer Mathias Mros. Mit schönen Ballstaffetten, flachem und direkten Spiel wurde eine klare Feldüberlegenheit erzielt und Werders Reserve unter Druck gesetzt.

  • Mit verdienten Auswärtssieg in nächster Runde

    Pokalspiel D-Junioren: VfL Nauen - Fortuna Babelsberg   1 : 3 (0:2)

    Am Samstag, den 16.11.2013 waren die Spieler der D1-Junioren in der 2.Runde des Pokalwettbewerbs zu Gast beim Kreisklassenteam VfL Nauen, der derzeit den 8.Platz in seiner Staffel inne hat. Bereits in der 2.Minute konnten die Gäste jubeln. Einen krassen Abwehrfehler nutzte Hannes zur 1:0-Führung. Die Fortunen bestimmten von nun an das Spiel, wobei es heute an Passgenauigkeit mangelte und auch die Chancenverwertung wieder zu wünschen übrig ließ. So dauerte es bis zur 26.Minute als Pascal nach Vorarbeit von Hannes zum 2:0 vollendete. Auch nach dem Pausentee das gleiche Bild. Fortuna war spielbestimmend, im Zusammenspiel aber heute nicht so gut wie in den Spielen zuvor. Und selbst beste Torchancen konnten nicht genutzt werden. So kam es wie es kommen müsste, die Nauener schafften den 1:2-Anschlusstreffer. Von diesen ließen sich die Fortunen aber nicht schocken, kurz darauf stellten sie den alten Torabstand wieder her. Hannes war zum 3:1-Endstand erfolgreich. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn – Steven Ray Kutz, Maximilian Lehe, Enno Plath, Lukas Knüttel, Luca Cikrit, Bobby Okezie-Andicene, Erik Klemke, Alexander Zeplin, Hannes Kaschubowski (2 Tore) und Pascal Gischke (1 Tor).

    Fazit: Ein verdienter Sieg der Fortunen. Spielerisch ist noch „viel Luft“ nach oben und die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor muss verbessert werden.

    Nächsten Samstag, den 23.11.2013 empfangen die D1-Junioren das Team von Blau-Weiß Beelitz. Anpfiff ist um 09:30 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Trotz Niederlage eine super Leistung der F2

    SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg II  4:1 (3:0)

     

    Am Sonntag waren wir zu Gast beim SV Ruhlsdorf 1893. Bei kaltem und nassem Wetter gingen wir ins Spiel. Zuerst machte es den Eindruck, unsere Jungs wären noch nicht ganz ausgeschlafen und fanden somit schlecht ins Spiel. Nach einigen Ballwechseln ging Ruhlsdorf dann jedoch in Führung. In der ersten Halbzeit sah es weiterhin nicht gut für uns aus. Wir bekamen noch zwei weitere Gegentore und gingen mit einem 0:3 in die Pause.

    In der 2. Halbzeit waren unsere Jungs wie ausgewechselt und übten auf unseren Gegner von Anfang an Druck aus. Der Gegner hatte es schwer in unsere Hälfe vorzudringen. Dieser Ehrgeiz unserer Jungs wurde dann endlich nach mehreren Torchancen und gutem Durchhaltevermögen mit einem Tor belohnt. Nach einem guten Torschuss von JohnH. konnte der Ruhlsdorfer Torwart den Ball nicht halten und Philipp nutzte den Abpraller zum 3:1. Auch weiterhin versuchten unsere Jungs alles zu geben. Ein schnell vorgetragener Angriff unseres Gegners führte dann zum 4:1 Endstand.

     

    Fazit: Die erste Halbzeit habt ihr verschlafen und musstet einem Rückstand hinterherlaufen. In der zweiten Halbzeit habt ihr Mut bewiesen und den Kampf angenommen und wart über Strecken die bessere Mannschaft.

     

    Für Fortuna spielten:Lukas - John O., John.H., Philipp, Angelo, Janne, Emil,Evan, Felix, Sebastian

  • Endlich mal belohnt

    Am Samstag ging es mit unserer E2 zum SG Michendorf II. Von Anfang an bauten unsere Kinder großen Druck auf den Gegner aus und zeigten das sie diesmal unbedingt gewinnen wollten. Mit einem schönen Kombinationsspiel nach vorn und einer guten Abwehrleistung gelang es uns in der 9. Minute durch eine Vorlage von Philipp auf Yasin das 1:0 zu erzielen. Dann ging es Schlag auf Schlag denn in der 11. Minute folgte das 2:0 und in der 13. Minute das 3:0 - beide getroffen von Friedrich. Mit diesem Stand ging es dann in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit waren wir dem Gegner gegenüber klar überlegen und so traf Nils in der 32. Minute das Tor und erhöhte zum 4:0. In der 43. Minute traf dann auch Michendorf das Tor und erzielte somit den Ehrentreffer für sich und verkürzte auf 4:1. Durch dieses Tor ließen sich unsere Jungs jedoch nicht aus der Bahn werfen und somit schoß Friedrich mit dem Abschlusspfiff das 5. Tor für unsere E2 und somit gewannen unsere Kleinen das Spiel verdient mit 5:1.

     Fazit: Wer fleißig trainiert und im Spiel umsetzt was gesagt wird, sieht auch das man Erfolge erzielen kann.

    Glückwunsch an alle Kinder der E2 von Frank und Bobo.

    Im Einsatz waren: Kilian Lehniger, Karl Bolle, Jeffrey Groth, Marco Grahl, Philipp Klapper, Nils Ulrich, Prince Lloyd Nweke, Yasin Yildiz, Friedrich Berkowsky, Mohamed Ouro-Gbele

     

     

  • Siegesserie der E1 hält an

    Kreisliga:Fortuna Babelsberg I : SG Michendorf I  10:0

    Im 8. Spiel in Folge hieß der Sieger Fortuna Babelsberg. Zudem übernahmen unsere Jungs mit diesem Sieg, die Tabellenführung. Da die Spgm Beelitz/ Seddin nur Unentschieden spielte.

    Als verdienter Sieger verließ Fortuna den Platz. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung, ließ man dem Gegner keine Chance ins Spiel zu kommen. Früh wurde Michendorf unter Druck gesetzt. Auch unser Passspiel, klappte an diesem Tag sehr gut. Flach und über aussen, war das Motto bei unseren Angriffen.

    Die Torschützen für Fortuna waren Felix, Eliaz, Stephan, Solomon mit je 2 Toren. Sowie Ben und Louis konnten sich über ihre Tore freuen.

    Fazit: Mit dieser Einsteillung zum Spiel ( Ehrgeiz und Spielfreude ) kann es ruhig weiter gehen. Aber ausruhen sollte man sich auf das bisher gezeigte keinenfalls. Deshalb gilt es im Training weiter an sich zu arbeiten, um sich und die Mannschaft zu verbessern.

     Mit dabei: Tim Panter, Nicolas Zietz, Ben Krone, Paul Pöppel, Felix Lehe, Eliaz Rahimic, Lennox Rahimic, Stephan Ngah, Louis Hiemer, Solomon Roß und Daniel Nestmann

  • F1 - Müder Kick in Glindow

    Eintracht Glindow II - F1 0:0

    Am Samstag fuhren wir voller Elan nach Glindow zum Tabellenzweiten. Die Mucke im Shuttle stimmte uns froh und unsere Fortunen wollten sich beweisen. Leider, so muss man sagen, fand ein Spiel in der ersten Hälfte seitens Fortuna nicht statt. Zu weit zogen wir uns zurück und überließen dem Gegner das Spielfeld. Es war pures Glück, dass Glindow keinen unserer haarsträubenden Fehler nutzten konnte. So blieb es nach 20 Minuten, glücklich für Fortuna, beim 0:0.

    In der Kabine ging es hoch her und mit einigen Umstellungen im Gepäck betraten wir erneut die Arena. Die zweite Hälfte begann recht ordentlich, doch zwingende Torchancen waren auf beiden Seiten fortan Mangelware. Zwar gewannen wir mehr an Sicherheit und nahmen die Zweikämpfe an, doch der Spielfluss blieb weiterhin hinter einer 10 Meter dicken Staumauer verborgen. Am Ende trennten sich beide Teams 0:0 und keine Mannschaft war so richtig zufrieden.

    Fazit: Spiel abhaken und nach vorn blicken. Ich weiß, dass ihr besser spielen könnt. Aufgrund der ersten Hälfte war es für uns ein Punktgewinn. Also, Köpfe hoch, ihr packt das. Zusammen als Team gehen wir aus dieser kleinen Schwächephase gestärkt hervor.

    Bis denne euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Eric Breitenbach – Tim Schüßler, Domenik Bahl, Florian Tagnatz, Nils Taubert, Felix Bitterich, Yunes Hoppe, Daniel Supak, Bastian Engnath und Jerry Lee Lutzmann

  • Erstmals auch auswärts dreifach gepunktet

    Punktspiel D-Junioren: SV Falkensee/Fink.III - Fortuna Babelsberg   0 : 1 (0:1)

    Auf Reisen ging es für die D1-Junioren an diesen Wochenende (Sonntag, den 10.11.2013). Beim Tabellen-Vorletzten SV Falkensee/Finkenkrug III war man zu Gast. Die Fortunaspieler waren gewarnt, die Falkenseer hatten in den Spielen davor immerhin den RSV Teltow und den Potsdamer Kickers jeweils ein Remis abverlangt. Gleich zu Beginn des Spieles zeigte das Fortuna-Team, dass man hier gewinnen wollte. Leider konnte von den vier klaren Torchancen keine genutzt werden. Dies ermutigte die Gastgeber ihre Offensivaktionen zu verstärken. Doch jetzt zeigten die Fortunen eine starke Defensivleistung. In der 15.Minute erzielte dann Enno unter Mithilfe eines Gegenspielers die 1:0-Führung. Nach einem Eckball von Bobby waren beide Spieler wohl zeitgleich am Ball. Das dies das „Goldene“ bleiben sollte, hätte zu dieser Zeit wohl keiner gedacht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verstärkten die Falkenseer nochmals ihre Offensivkräfte, doch eine heute sichere Fortuna-Abwehr hielt ihren Kasten sauber. In der 2.Halbzeit hatten die Fortunaspieler zu Beginn zwar eine gewisse Feldüberlegenheit, doch „Kapital schlagen“ konnten sie daraus nicht. Zu ungenau waren heute die Zuspiele und zu schwach der heutige Torabschluss. Zum Schluss des Spieles wurde es noch einmal spannend. Doch ein glänzend aufgelegter Torwart Steven hielt die „Null“ für Fortuna fest. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn – Maximilian Zech, Maximilian Lehe, Steven Ray Kutz, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene, Alexander Zeplin, Enno Plath (1 Tor), Hannes Kaschubowski, Maurice Baade und Pascal Gischke.

    Fazit: Kämpferisch wieder eine sehr gute Leistung. In der Defensive standen die Fortunen wieder prächtig. Sehr verbesserungswürdig sind aber das heutige Passspiel und das Ausnutzen der eigenen Torchancen, wovon heute mehr als genügend vorhanden waren.

    Am nächsten Wochenende findet die 2.Runde im Pokal-Wettbewerb statt. Die D1-Junioren sind zu Gast beim VfL Nauen, den derzeitigen Tabellen-Achten der Kreisklasse Staffel I. Anpfiff ist um 10:00 Uhr in Nauen, die Fortunaspieler treffen sich um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Erneuter 4:0 Sieg

    3.Kreisklasse: SV Wilhelmshorst - Fortuna Babelsberg III  0:4 (0:1)

    Auch in diesem Spiel ließen die Männer von Trainer Jens Firchau  nichts anbrennen und festigten mit dem klaren Sieg ihren Platz im Spitzenfeld der Tabelle.

  • Diesmal reichte es nicht

    Kreisliga:SV Babelsberg 03 III - Fortuna Babelsberg II  3:0 (2:0)

    Nach 3 Spielen (2 Siege und ein Unentschieden) folgte beim Ortsnachbarn nun eine klare 0:3 Niederlage.

  • Sehr schwer getan

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Großziethen  3:2 (2:1)

    Ende gut, alles gut?! Kann man nach den 90 Minuten sowohl mit einem Ausrufezeichen, aber auch mit einem Fragezeichen versehen. Drei Punkte sind eingefahren und das ist gut und wichtig. Allerdings treibt das "Wie?" dem Trainergespann einige Sorgenfalten auf die Stirn.

  • E3 holt 1 Punkt im Spiel gegen Lok Potsdam

    Nachholspiel der E3 Punktspiel Fortuna Babelsberg E3 - Lokomotive Potsdam Nach dem Spielfreien Wochenende, gab es heute das Nachholspiel zwischen unserer E3 und der E3 Lokomotive Potsdam. Ziel war es bei diesem schwierigen Heimspiel das dritte Spiel in folge ungeschlagen zu bleiben. Die Partie begann vielversprechend. Die Jungs überzeugten durch gute Spielzüge und ließen defensiv nichts anbrennen. In der 9.Minute machte Aaron einen pass auf Max, der den Ball ohne Probleme ins Netz schoss. Tooooooor 1:0 für unsere Jungs. Doch Lok kämpfte sich zurück und machte das 1:1. Bis zur Pause, hatten Fortuna noch 2 gute Chancen, die der Lok Torwart zu verhindern wusste. Nach der Pause hatte Fortuna Probleme wieder ins Spiel zu finden und den Ball aus der eigene Hälfte zu bekommen. In der 27 Minute fiel durch ein Eigentor das 1:2 für Lok. Dies rüttelte die Jungs wach und es wurde wieder mehr nach vorne gespielt und prompt erzielte Fritz nach einem feinen Spielzug durch Max das 2:2. Anstatt weiter Druck zu machen, stellte man nun das Fußball spielen ein und stand nur noch in der Defensive. In den letzten 5 Minuten hatten beide Teams nochmal die Chance das Siegtor zu machen, doch es blieb beim Remis. Fazit: Insgesamt ein glücklicher Punktgewinn für unsere Jungs,die jedoch weiterhin ungeschlagen bleiben und weiter auf einem tollen sechsten Tabellenplatz stehen. Lg Steffie

  • Niederlage der F2 gegen ESV Lok Potsdam

    F2 Junioren - ESV Lok Potsdam II 0:4 (0:0)

     

    Am Sonntag bestritten wir unser Heimspiel gegen den ESV Lok Potsdam II. Bei kaltem, jedoch trockenem Wetter gingen wir in die erste Halbzeit. Unsere Jungs taten sich sichtlich schwer und kamen nicht richtig ins Spiel. Die wenigen Chancen, die erspielt wurden, konnten leider nicht genutzt werden. Unsere Abwehr stand phasenweise immer einen Schritt zu weit vom Gegner und so hatte der ESV einige gefährliche Torchancen. Lucas im Tor, der wieder einmal eine starke Vorstellung bot, konnte schlimmeres verhindern und so gingen wir mit einem 0:0 in die Pause.

     

    Trotz Pausenansprache änderte sich auch in der 2. Halbzeit am Spiel nichts. Es gelang uns kaum den Ball nach vorn zu bringen. Nach einem Stellungsfehler unsere Abwehr kam der ESV nach gutem Passspiel zum Torschuss und somit auch zur verdienten 1:0 Führung. Der Kampfgeist unserer jungen Fortunen ließ nach und es schlichen sich weitere Fehler ein. Ein Handspiel von Fortuna wurde gepfiffen. Der folgende 9 Meter konnte jedoch von Lucas pariert werden. Hier bestätigte sich wieder einmal, dass Lucas Zuhause das Tor ist. Unbeeindruckt dessen, setzte der ESV uns weiter unter Druck und konnte noch 3 weitere Tore erzielen. Wir unterlagen dem ESV Lok Potsdam schlussendlich mit 0:4.

    Ein großes Dankeschön geht an Evan, der unsere Mannschaft wieder unterstützte.

     

    Für Fortuna spielten: Lukas - Janne (C), Angelo, Jason, Sebastian, Felix, Philipp, John H., Louis, Evan

  • E2 - mindestens 1 Punkt verschenkt

    Am Sonntag trafen wir auf den ESV Lok Potsdam II. Wie auch bereits in den letzten Spielen ersichtlich, spielten unsere Jungs einen guten Fußball und hatten wieder mehrere 100% ige Chancen auf dem Fuß die jedoch nicht umgesetzt wurden. So gingen wir trotzdem mit einem Stand von 0:0 sehr zuversichtlich in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte des Spiels waren wir die klar dominierende Mannschaft, kamen jedoch wieder nicht zum Torabschluss und so kam es in der 31. Minute das Lok mit 1:0 in Führung ging. Gut 15 Minuten lang kämpften unsere Kleinen sich wieder und wieder nach vorn durch, aber auch hier das selbe Bild, der Ball wollte nicht ins Tor. In der 44ten Minute gelang es dann Philipp jedoch den Ausgleich zum 1:1 zu erziehlen. Jetzt lag alle Hoffnung darauf wenigstens einen Punkt zu holen, doch es war uns nicht vergönnt, denn in der 51ten Minute erhöhte Lok zum 1:2 und in der 53ten zum 1:3.

     

    Trotz verlorenem Spiel ein großes Kompliment an die komplette Mannschaft, da sie wie immer ein spitzen Spiel gemacht haben, nur müssen endlich die Chancen auch genutzt werden. Besonders zu erwähnen ist diesmal Kilian welcher noch nicht lange im Tor steht und trotzdem eine hervorragende Leistung brachte. Weiter so!

     

    Im Einsatz waren: Kilian Lehniger, Karl Bolle, Jeffrey Groth, Marco Grahl, Philipp Klapper, Nils Ulrich, Prince Lloyd Nweke, Paul Leon Utech, Yasin Yildiz, Friedrich Berkowsky, Mohamed Gbele-Ouro

  • F1 nur mit einem Unentschieden

    F1 Fortuna – Potsdamer Kickers III 2:2 (0:0)

    An diesem Samstag begrüßten wir hier bei Fortuna das Team der Potsdamer Kickers III. Bei leichtem Nieselregen gingen wir an den Start und begannen ordentlich. Ein, zwei gefährliche Aktionen wurden jedoch leichtfertig vergeben und so machten wir den Gegner stark. Dieser fand immer besser in die Partie und konterte gut. Es ergaben sich somit Chancen auf beiden Seiten, die in der ersten Hälfte von keinem Team genutzt wurde.

    Pausenstand 0:0

    Nach dem Seitenwechsel erwischten wir einen Traumstart. Jerry, in zentraler Position, erkämpfte sich die Kugel und zog aus größerer Entfernung einfach mal ab. Die Bogenlampe senkte sich perfekt und schlug im Kasten der Kickers zum verdienten 1:0 ein. Noch im Freudentaumel sahen die Zuschauer einen schönen Angriff der Kickers über unsere rechte Seite kommend. Der Passgeber wurde nicht konsequent gestört und so gelang der Ball in unser Abwehrzentrum. Aus der Verwirrung heraus folgte ein Schuss und es stand plötzlich 1:1. Trotz des Rückschlags kämpften unsere Jungs weiter und gingen durch Tim, der den Ball unhaltbar ins Eck beförderte, abermals in Führung. Weitere Chancen folgten, doch es gelang uns nicht, den Sack zuzumachen. Tims Schuss donnerte an den Pfosten, ehe Basti in zentraler Position im letzten Moment von der beherzt verteidigenden Abwehr gestoppt wurde. Durch diese knappe Führung blieb das Spiel spannend und es entstand ein offener Schlagabtausch. Schließlich war es ein Abschlagfehler, der die Kickers zum zweiten Mal jubeln ließ und das Endergebnis stand fest.

    Fazit: Heute haben wir die Punkte bereits in der ersten Hälfte hergegeben. Die Chancen wurden  gut herausgespielt, doch der Zug zum Tor war bescheiden. Hier gilt es anzusetzen. Kopf hoch Jungs, glaubt an euch und werdet kaltschnäuziger.

    Bis denne euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Eric Breitenbach – Tim Schüßler (1), Nils Taubert, Florian Tagnatz, Bastian Engnath, Daniel Supak, Yunes Hoppe, Felix Bitterich, Domenik Bahl und Jerry Lee Lutzmann (1)

  • Da war weitaus mehr drinn

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - TSV Perwenitz  3:3

    Bei allem Respekt für die Leistung der Perwenitzer muss aus Fortuna-Sicht konstatiert werden, dass hier 2 Punkte "verschenkt" wurden.

  • Dritte wieder in der Erfolgsspur

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Juventas Crew Alpha II  4:0 (3:0)

    Nach der Niederlage gegen Rehbrücke konnte Fortunas Dritte nun wieder punkten und ist damit nach wie vor in der Tabelle ganz vorn mit dabei.

  • Glanzloser, aber verdienter Heimerfolg

    Punktspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – ESV Lok Potsdam   3 : 1 (2:0)

    Diesmal gingen die Fortunen aufgrund der Tabellensituation als Favorit in den 9.Spieltag. Am Samstag, den 02.11.2013 war die Mannschaft vom Tabellenletzten ESV Lok Potsdam zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Jedoch war man gewarnt, in einem Testspiel vor der Saison waren die Fortunaspieler gegen diesen Gegner noch mit 2:5 unterlegen. So begann man sehr konzentriert, zeigte in der Abwehr immer mehr gewonnene Stärke und hatte auch in der Offensive die eine oder andere Torchance, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Dies rief die Gäste auf den Plan, diese wurden nun stärker und hatten ihrerseits Chancen in Führung zu gehen. In dieser Phase kurz vor dem Halbzeitpfiff war das Fortuna-Team mit zwei schnell vorgetragenen Kontern erfolgreich. Erst konnte Hannes nach Vorarbeit von Bobby zum 1:0 einschießen, dann war Bobby selber mit einem kraftvollen Solo zum 2:0-Halbzeitstand erfolgreich. Als kurz nach dem Pausentee Lukas einen Eckball direkt zum 3:0 verwandelte, war das Spiel gelaufen. In den letzten paar Minuten herrschte zwar noch einmal Unordnung im Fortuna-Spiel, doch mehr als den 1:3-Anschlußtreffer ließ man nicht zu. Für Fortuna waren im Einsatz: Steven Dorn – Steven Ray Kutz, Enno Plath, Maximilian Zech, Lukas Knüttel, Erik Klemke, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Alexander Zeplin, Luca Cikrit, Hannes Kaschubowski und Maurice Baade und Pascal Gischke.

    Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Erfolg. Auch wenn es diesmal spielerisch nicht so gut lief, für die kämpferische Leistung gibt es wieder ein Lob.

    Das nächste Punktspiel führt die D1-Junioren zum Team von SV Falkensee/Finkenkrug III. Am Sonntag, den 10.11.2013 ist um 10:30 Anpfiff, die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • E-1 gewinnt in Rehbrücke

    SV 05 Rehbrücke I - Fortuna Babelsberg I  1:4

    Mit diesem Sieg bleiben die Jungs, weiter am Tabellenersten dran. Es war aber ein hartes Stück Arbeit um die drei Punkte einzufahren. Denn in der ersten Halbzeit klappte bei den Fortunen nicht viel und Rehbrücke spielte mutig und mit Tempo nach vorn. So ging der SV 05 auch verdient mit 1:0 in Führung (6.min) und hatte auch noch einige Chancen um die Führung auszubauen. Glück für Fortuna, das es nur 1:0 zur Pause stand.

    Nach Wiederanpfiff kam Fortuna nun endlich in Schwung. Und wie! Über die komplette 2. Halbzeit, war es ein Spiel auf ein Tor. Rehbrücke kam kaum noch zu Entlastungsangriffen. In der 33. min war es dann so weit. Nach einer Ecke von Kenley, war es Eliaz (unter Mithilfe eines Rehbrücker Spielers), der zum 1:1 traf. Damit war der Knoten geplatzt und innerhalb der nächsten 10 Minuten, traf Fortuna noch dreimal und erhöhte so auf 1:4. Erst traf Lennox, mit seinem ersten Saisontor. Danach war Kenley zur Stelle und den Schlusspunkt setzte Stephan.

    Fazit: Man muss jedes Spiel und jeden Gegner ernst nehmen, sonst ist man nicht voll dabei. Nur so ist die Leistung aus der ersten Hälfte zu erklären. Um so erfreulicher war die Leistungsteigerung, in Hälfte zwei. Und Fortuna bleibt so in der Liga wieter ungeschlagen.

    Mit dabei: Tim Panter, Ben Krone, Stephan Ngah, Paul Pöppel, Solomon Roß, Eliaz Rahimic, Lennox Rahimic, Kenley Wojahn und Louis Hiemer

  • Klare Niederlage beim neuen Spitzenreiter

    Landesliga: SV Wacker 21 Schönwalde - Fortuna Babelsberg  3:0 (1:0)

    Als sie die lange Liste der nicht zur Verfügung stehenden Spieler sahen, ahnte das Trainergespann nichts Gutes, verbreitete aber dennoch Optimismus.

  • Traueranzeige

    Wir erhielten dieser Tage die traurige Nachricht, dass unser ehemaliges VereinsmitgliedMathias Röllverstorben ist.

    Der am 26.03.1961 Geborene entdeckte schon bald seine Liebe zum runden Leder und hat im Laufe seines Lebens verschiedene Fußballstationen durchlaufen.

    Ältere Vereinsmitglieder werden sich an ihn als aktiven Fußballer ebenso erinnern, wie als begeisterten Übungsleiter.

    Seine Einsatzbereitschaft und sein Engagement für Fortuna werden unvergessen bleiben.

                                                                                                               Der Vorstand

Wer ist online

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Partner