B1-Junioren

B-1 mit Ergebnisachterbahnfahrt

Fortunas B-1 fährt mit ihren Ergebnissen Achterbahn. Klaren Siegen folgen klare Niederlagen und dazwischen "zur Abwechslung" auch mal ein Unentschieden. Die Leistungsdichte in dieser Staffel ist groß. Anscheinend klare Ergebnisse wurden öfter erst kurz vor Spielende "eingetütet". Auch Fortunas B1-Junioren reihten sich mit Last Minute Siegen und Niederlagen ein.

26.09.2015: Fortuna Babelsberg - FSV Optik Rathenow 1:5 (1:3)

Eine klare Niederlage gegen die Rathenower, die aber erst durch einen Doppelschlag unmittelbar vor und nach der Pause eingeleitet wurde. Die 0:1 (11.) und 0:2 (28.) Führung der Rathenower durch Max Weibelzahl brachte Ali Saad in der 36.Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in Gefahr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekam die Defensive der Gastgeber Rathenows Torschützen erneut nicht unter Kontrolle und er erzielte mit dem 1:3 sein drittes Tor in dieser Halbzeit. Nach der Pause waren gerade einmal 3 Minuten gespielt da war es erneut Max Weibelzahl, der mit dem 1:4 (43.) die Vorentscheidung erzielte. Das Spiel schien wie für ihn gemacht, denn Sekunden vor dem Abfiff erhöhte er für seine Farben noch auf 1:5 (80.).

10.10.2015: SV Dallgow 47 - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

Nach den beiden klaren Niederlagen in den letzten beiden Spielen (2:5 und 1:5) legten Fortunas Mannschaftsverantwortliche viel Wert auf das Defensivverhalten und hatten damit Erfolg. Im Auswärtsspiel gerieten die Babelsberger zwar nach 15 Minuten mit 1:0 durch Felix von Wagner in Rückstand, aber das sollte das einzige Tor der Gastgeber bleiben und da Ali Saad 4 Minuten nach der Halbzeitpause mit seinem Treffer den 1:1 (44.) Ausgleich erzielte, konnte ein wichtiger Punkt aus Dallgow entführt werden.

07.11.2015: Fortuna Babelsberg - Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst 4:1 (0:0)

Dieses Spiel ist eines dieser Spiele, die zwar ein klares Ergebnis widerspiegeln, aber lange Zeit auf des Messers Schneide standen. Beide Teams neutralisierten sich in der 1.Halbzeit und konnten  nichts Zählbares verbuchen. In der 62.Minute war es Francis Bartelt, der die Gäste mit seinem Treffer in Führung brachte, aber nur 8 Minuten später glich Attila Hoth zum 1:1 (70.) aus. Damit Gleichstand und nur noch 10 Minuten bis zum Abpfiff. Doch die sollten es in sich haben. Zunächst unterlief Pechvogel Hagen Langen ein Eigentor und die Babelsberger führten mit 2:1 (72.). Nun warf die Spielgemeinschaft alles nach vorn und wurde prompt  ausgekontert. In der 3.Nachspielminute erhöhte Attila Hoth auf 3:1 (80.+3) und Fadi Majad Tchakutch band nur eine Minute später mit dem 4:1 (80.+4) den Sack endgültig zu. Ein letztendlich klares Ergebnis, das aber bis zu Beginn der Nachspielzeit gar nicht so klar war und auf der Kippe stand.

14.11.2015: TSV Chemie Premnitz - Fortuna Babelsberg 4:1 (2:1)

Mit dem, in der Schlußphase erzielten 4:1 Sieg vom letzten Spiel traten die Gäste selbstbewusst im Stadion der Chemiearbeiter gegen die dort beheimateten Premnitzer an. Nach dem Spiel hatten sie aber wohl das Gefühl, Spielabläufe widerholen sich gelegentlich, aber dieses Mal waren die Rollen vertauscht. Die Gastgeber gingen durch Lucas Witschel, der bereits in der 5.Minute das 1:0 erzielte und Adam Erik Bauer früh mit 2:0 (18.) in Führung. Der 2:1 Anschlusstreffer durch Mirsad Muratovic nach 36.Minuten machte das Spiel wieder offen und gab den Gästen Hoffnung für die zweite Halbzeit. Lange Zeit war auch ein kippen des Spieles möglich, allerdings konnten die Filmstädter ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Als sie in der Schlußphase "Alles oder Nichts" spielten, schlug Lucas Witschel mit den Toren zum 3:1 (75.) bzw. 4:1 (80.) noch zweimal eiskalt zu. Die Babelsberger hatten im letzten Spiel in der Schlussphase einen klaren Sieg erzielt, in dieser Partie mussten sie die Niederlage in den letzten Minuten in Kauf nehmen.