A1-Junioren

Knappe, unglückliche Niederlage

Havellandliga: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 4:3 (1:2)

Die Auswärtsaufgabe beim Spitzenreiter, auf dem neuen, großen Kunstrasenplatz in Michendorf, war ein dickes Brett, was die Mannschaft von Torsten Clavis da zu bohren hatte. Und, um es vorweg zu nehmen, Fortuna präsentierte sich in guter Verfassung.

Bereits nach zwei Minuten erzielte Islam Guguev die Babelsberger Führung und die Mannschaft ließ anschließend Ball und Gegner laufen, stand gut in der Abwehr und erspielte sich weitere Chancen, von denen Abdi Assis Abdi in der 30.Minute eine zum 0:2 nutzte.

Die nächste Aktion verlief äußerst unglücklich und war sicher ein Knackpunkt im Spiel. Nur eine Minute nach dem 0:2 erzielte Mirsad Muratovic mit einem Kunstschuss ins lange Eck, das vermeintliche 0:3. Der Schiedsrichter zeigte zur Mitte und die Spieler liefen jubelnd in die eigene Hälfte, bemerkten erst gar nicht, dass Linienrichter Maik Eichwald ein abseits (?) gesehen hatte. Die Gastgeber führten den Freistoß schnell aus und nutzten die, durch den Torjubel bedingte Unsortiertheit im Mannschaftsgefüge im Gegenzug zum sofortigen 1:2 Anschlusstreffer (32.) durch Paul Maximilian Mokros. Mit diesem knappen Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten.

In Hälfte zwei wogte das Spiel hin und her, es gab Chancen auf beiden Seiten, von denen erneut Paul Maximilian Mokros nach genau einer Stunde Spielzeit eine zum 2:2 (60.) Ausgleich nutzte. Nur vier Minuten später gingen die Hausherren erstmalig mit 3:2 (64.) durch den Treffer von Tom Härtel in Führung. Doch Fortuna gab sich nicht geschlagen und erzielte in der 73.Minute durch Abdi Assis Abdi den 3:3 Ausgleich. Als sich alle schon auf die Punkteteilung einstellten, hatten die Michendorfer das glücklichere Ende für sich, als Tom Härtel vier Minuten vor dem Abpfiff den 4:3 Siegtreffer erzielte.

Fazit: Fortuna präsentierte sich angesichts des geringen Trainingspensums der letzten Wochen in erstaunlich guter Form und war dem Ligaprimus ebenbürtig.