A1-Junioren

Völlig unnötige Niederlage

A-Junioren, Havellandliga: Fortuna Babelsberg - FV Turbine Potsdam 55  2:3 (1:1)

Diese Niederlage ist hausgemacht und so unnötig wie ein Kropf , deshalb besonders ärgerlich. Die Gastgeber waren in dieser Partie das bessere Team und hatten die größeren Spielanteile. Dies wurde zunächst belohnt, als nach genau einer halben Stunde Spielzeit Fadi Majad Tchakutsch das 1:0 (30.) erzielte. Weitere Chancen ließ man etwas fahrlässig liegen.

Die Gäste konnten sich kaum hochkarätige Chancen erspielen und doch ging es mit einem 1:1 in die Pause. Einen vergleichsweise ungefährlichen Schuss lenkte Simon Müller beim Abwehrversuch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff (45.) ins eigene Tor. Viel unglücklicher geht`s nicht, was den Zeitpunkt und das Zustandekommen betrifft.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, wieder geht Fortuna verdient in Führung als Fadi Majad Tchakutsch einen Foulelfmeter sicher zum 2:1 verwandelt. Doch als in der 63.Minute Schieri Daniel Christian Vallone bei einer Abwehr das Bein eines Fortunen zu hoch sieht, gibt es Strafstoß für die Gäste. Erik Fuchs lässt sich die Chance zum 2:2 Ausgleich nicht entgehen und es sollte für die Hausherren noch schlechter kommen. In der 73.Minute gibt es Uneinigkeit beim klären einer vergleichsweise harmlosen Situation im eigenen Strafraum und Monsour Ndiaye sagt Danke, schießt zum 2:3 ein.

Der Spielverlauf ist nun etwas auf den Kopf gestellt. Doch Fortuna hat einen gebrauchten Tag erwischt, denn auch danach können die Hochkaräter, zum Teil eins zu eins Situationen, allesamt nicht genutzt werden und so gehen das Spiel und die drei Punkte völlig unnötig verloren.