A1-Junioren

Verdienter Auswärtssieg in Golzow

A-Junioren: SG Turbine Golzow - Fortuna Babelsberg 7:0 (2:0)

Das Ziel war klar. Man wollte mit einem Sieg die gute Hinrunde gut beenden. Gegner war Golzow, vor denen man gewarnt war. Das Spiel entwickelte sich direkt nach dem Anstoß für Fortuna, der Druck auf das Tor von Golzow war groß.

Ein Handelfmeter in der 11. Minute brachte das 1:0 durch Kapitän Adam Atarouwa. Daraufhin gab es wieder einmal eine Fülle an Chancen, die gewohntermaßen nicht genutzt wurden.

Erst in der 42. Minute gelang Simav Mahmo das erlösende 2:0.

Innerhalb von 16 Minuten in der zweiten Halbzeit entschied sich die Partie. Gregory Ohrwerhi (52.), Paul Reichel (54)., erneut Ohrwerhi (58.), Stefan Kuster (61.) und Mika Ditting (68.) erzielten die weiteren fünf Tore der Fortunen, welche nach tollen Angriffen und Kombinationen entstanden.

Leider hatte dieses Spiel einen bitteren Beigeschmack. Die Gastgeber aus Golzow zeigten sich nicht von ihrer besten Seite und versuchten durch Fouls und Gemecker zu ihrem Spiel zu kommen. Es war eine hart geführte Partie, in der bei fast jeder Aktion nachgetreten wurde, was jedoch nicht geahndet wurde. In der zweiten Halbzeit wurde dies, vor allem zum Ende hin, noch extremer.

Zu allem Überfluss gab es 90 Minuten lang dämliche Kommentare und übelste Beleidigungen von den Zuschauern gegen Spieler der Babelsberger. Die Gemüter waren auf Seiten Golzows erhitzt, der Schiedsrichter wurde mehrfach angepöbelt, auch vom Trainer der Golzower.

In diesem Fall muss man Schiedsrichter Pascale Kuhle ein Kompliment machen, denn er behielt 90 Minuten lang die Ruhe und leitete die Partie ordentlich.

Die Hinrunde beendet Fortuna Babelsberg auf Platz 2 in der Tabelle mit 14 Punkten. Zur Zeit ist man punktgleich mit Turbine Potsdam.

Abzuwarten bleibt noch, wie die ausgefallene Partie in Schenkenberg gewertet wird.