A1-Junioren

In der 89.Minute noch verloren

Spgm. Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 - Teltower FV 1913  2:3 (1:1)

Das gemeinsame Training mit dem Kreisligateam hinterlässt seine positiven Spuren, auch wenn erneut der Erfolg ganz knapp ausblieb. Die Mannschaft ist spielerisch kein Vergleich mehr zum Team der Hinrunde. Jetzt ist man ganz dicht dran und kann erhobenen Hauptes den Platz verlassen, auch wenn dies durch den Treffer in letzter Minute sicher dem einen oder Anderen schwergefallen ist. Die Gelb-Rote Karte in der 90. Minute war Beleg dafür, die Enttäuschung aber verständlich. Das am Schluss mit Teltow das etwas bessere Team auch zurecht gewonnen hat, ist letztendlich unerheblich. Die Chance zum Unentschieden war greifbar nah. Dabei begann das Spiel in der 9.Minute mit der Führung der Gäste durch David Ernst, die aber 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff von Dominic Gruhn egalisiert werden konnte und so wechselten beide Teams mit dem 1:1 Pausenstand die Seiten. In der 65.Minute die erneute Führung der Gäste durch Jonas Gabler,. Die Freude dauerte bei den Teltower aber nur eine Minute, denn praktisch vom Anstoß wurde der Angriff der Gastgeber durch Elias Klimczok erfolgreich zum 2:2 abgeschlossen. Als sich Alle schon mit dem Unentschieden anzufreunden schienen, schlug in der 89.Minute Marcel Hennig zu und sicherte so seinen Teltowern den knappen, aber unter dem Strich nicht ganz unverdienten Auswärtssieg.